Migrationskrise in Deutschland. Bild: Flickr / Metropolico.org CC BY-SA 2.0

Anschläge von Islamisten, die Zuwanderung von Millionen Migranten – all dies prägt das heutige Deutschland. Politisch, wirtschaftlich und vor allem gesellschaftlich. Eine umfangreiche Analyse.

Ein Gastartikel von Anne Luitgard

„Medien und Regime werden uns sagen, dass das abzusehen war, man konnte nichts dagegen tun, deswegen ist das halb so schlimm. Spätestens morgen schon wird die Welt relativiert sein.“    

George Orwell  „1984“

„Demokratie und Plutokratie sind gleichbedeutend. Sie verhalten sich wie der Wunsch zur Wirklichkeit, wie Theorie zur Praxis, wie Erkenntnis zu Erfolg.“

Loading...

Oswald Spengler  „Der Untergang des Abendlandes“

Berlin nach dem 19.12.2016

Nach jenem Tag, der eine Zäsur für Deutschland darzustellen schien, jedoch allzu schnell verblasste, war ich zweimal in Berlin unterwegs. Am Schlesischen Tor erschienen mir die Einbrüche in die heile Welt viel plastischer und augenscheinlicher. Mir gingen dort Angela Merkels Worte von 2015: „Wenn wir in Notsituationen kein freundliches Gesicht zeigen können, dann ist das nicht mein Land..“ durch den Sinn. War dies noch unser Land, war es dies jemals? Wie wenig schien sich doch in den meisten Menschen zu regen. Und noch immer ging keine Welle der Bewegung, der Veränderung durch das Land, was musste hierfür noch geschehen?

Ein Nostalgie-Konzert der „Neuen deutschen Welle“ Band Extrabreit, trieb mich dort hin und in den unwiderstehlichen Sog der frühen Achtziger Jahre hinein. Deja vu-Gefühle und Beklemmung zugleich beim Song „Polizisten“: “Tag und Nacht wird sie bei dir sein.. die Polizei…“ Wobei die ganze Misere, Wut und Ambivalenz nach dem 19.12.2016 mich plötzlich wieder seelisch in Beschlag nahmen.

Das mutmaßliche Attentat kennzeichnet eine weitere Eskalationsstufe. Im Sommer 2016 wurde spätestens eine Markierung, ein Punkt von unumkehrbaren Veränderungen überschritten, ob wir es begreifen wollen, oder nicht. Je mehr wir an Widerstand gegen die Erkenntnis und Quintessenz eines überfälligen Wandels aufwenden, umso drastischer wird er über uns hereinbrechen..   
Wer kann sich noch in Ruhe wiegen? Waren wir nicht am symbolträchtigsten Ort der Stadtgeschichte im Vorfeld eines der höchsten christlichen Feiertage hierzulande alle gemeint? Angst und Beklemmung griffen in der Folge spürbar um sich. Ist eine weitere Spaltung im Volk erwünscht? Die Willkommenskultur gebiert Zwiespalt und Gewalt, greift ihre Schöpfer an und vermeintlich „Schutzsuchende“ werden instrumentalisiert und zu Tätern.  

Sechs Wochen sind am 19.12.2016 nach Donald Trumps Wahl vergangen, 15 Jahre und 99 Tage nach 9/11, 78 Jahre und 40 Tage nach der Reichskristallnacht (Beginn in der Nacht zum 09.11.1938). Die Quersumme von 78 ist 15 – 2016 markiert 15 Jahre nach 9/11, neue Eskalationen und Gewalt in Bezug zur größten epochalen Flüchtlingskrise seit dem 2. Weltkrieg, die Europa seit 2015 heimsucht und bereits gespalten hat. Diese Flüchtlingskrise wurde letztlich, durch die nach 9/11 ausgelösten Kriege und Revolutionen im Nahen Osten mitinitiiert.

Am Bahnhof Zoo

Weil ich mir selbst ein Bild machen wollte, fühlte ich mich zwei Tage später stark zum Ort des Geschehens hingetrieben. Am Zoo ankommend, hörte ich alsgleich lautstarke Schrei- und Hass- Parolen und platzte am Bahnhofsvorplatz ungeahnt in eine mittelgroße NPD-Kundgebung hinein; spätestens in diesem Moment wusste ich, Deutschland wird sich für immer verändern! Neben dieser Gewissheit beschlich mich eine Ahnung vor drohenden bürgerkriegsähnlichen Unruhen. Auch die Linke, nebst Antifa, formierte sich zu Hunderten auf der anderen Seite des Platzes, um die Route der Rechten zum Ort des Geschehens zu behindern. Alsbald begannen auch die Linken Altbekanntes zu skandieren und dies scheinbar unbeeindruckt durch die schrecklichen Geschehnisse, die Berlin und Deutschland ganz real heimsuchten. Sahen sie ihre Idealwelten nicht soeben aufgesprengt? Das Skandierte hob sich in der emotional aufgepeitschten Luft nur rudimentär von den soeben gehörten NPD-Klängen ab. Willkommen in der neuen Welt des Terrors und der (noch) unbeschränkten Freiheit.

Ich bahnte mir meinen Weg durch die erhitzten Gemüter und eine Polizeisperre. Immerhin war ich nicht umgekehrt, ohne der Opfer gedacht zu haben. Bildergewaltig und ergreifend waren die Lichtermeere von Kerzen und Blumen an drei verschiedenen Plätzen. Was bringen jedoch Trauer und Solidarität, wenn sie keine emotionale Welle, keinen Veränderungsdruck auslösen? Tränen und Empathie reichen nicht. Zu jenem Zeitpunkt, direkt vor Ort und zwei Tage nach dem schrecklichen Geschehnis, war es im Grunde noch undenkbar, die offizielle Version und ihre mediale Darbietung anzuzweifeln, zumal ja auch diese sich noch stark wandeln sollte.

Die Signaturen des Anschlags

Zu den ungelösten Rätseln von Tatumständen, Ermittlungen (und Ermittlungspannen), zählen die Flucht des Täters, seine BKA und Polizei bekannte Identität als Islammist, sowie die Hinterlassenschaft der Papiere. Der Anschlag trägt somit eindeutig Signaturen von Paris, Brüssel, Nizza und 9/11. Das Auffinden der Duldungspapiere einen vollen Tag nach der schrecklichen Tat, ist an Absurdität und Merkwürdigkeit kaum zu überbieten, da der mutmaßliche Täter im wahrsten Sinne des Wortes immer mehr Land gewinnen konnte bis zu seinem gewaltsamen Tod in Italien. Und auch dieser reiht sich ebenso auf seltsam traurige Weise in die altbekannten Terrormuster ein. Schneller und bequemer kann ein brutaler Fall kaum ad acta gelegt werden.

Die Kombination der angeblichen Fakten, Vermutungen, falscher Fährten etc., lädt zu Spekulationen ein. In Anbetracht der relevanten kriminellen Vorgeschichte des mutmaßlichen Täters, der über 14 Identitäten verfügte, sind wir mit dem ganzen Desaster eines Staats- Behörden- und Justizversagens konfrontiert. Seine engen BKA Kontakte führten offenbar dazu, dass BKA-Mitarbeiter ihn gar Monate vor der Attacke mysteriöserweise direkt nach Berlin begleiteten, wo er wieder sich selbst überlassen blieb.* Auf die Einrichtung eines Untersuchungsausschusses warteten Angehörige, Opfer und Bürger bisher jedoch vergebens. Bundespräsident Gauck sagte übrigens in einem Live-Interview an der Charite so vieldeutig lobend: „Die ärztlichen Rettungskräfte waren da, bevor sie gerufen wurden“. Noch ein seltsamer Zufall? Oder ein Anzeichen dafür, dass die Behörden und Kliniken vorher instruiert waren?* Und warum gab es kaum Privatvideos im Netz danach; wurden die Filme der Zeugen eingesammelt, damit es keine videotechnischen Beweise gibt?
Unter medialem Einfluss  

Die mediale Propaganda bereitete uns mit Tönen wie: „.. Deutschland wird nicht verschont bleiben können und müsse sich langfristig auf eine Bedrohungslage einstellen“ (Thomas de Maiziere bereits am 18.11.2015 nach dem Attentat auf das Bataclan Konzerthaus in Paris)*, auf diese Ereignisse vor. Bis zum Sommer 2016 bildete Deutschland die privilegierte Ausnahme in der EU. Gesagt wurde uns zudem beizeiten, es könne nicht für grenzenlose Sicherheit garantiert werden, dies sei unmöglich. Der „Erwartete Gau“  ist nun in Berlin eingetreten. Wer sich erinnern mag, erkennt, dass dies zuvor konkretisiert wurde und zwar frühzeitig. Insofern waren alle Deutschen mit medialer Propaganda-Berieselung, bereits darauf eingeeicht, dass der Terror auch zu uns kommt und länger verweilt… Da wir uns diesem Szenario schon innerlich angepasst hatten, gibt es jetzt keinen Aufschrei, keine Revolution. Zudem geschieht wiederum nichts an einschneidenden Reaktionen seitens der Regierung und wir kommen dem Wahrheitsgehalt dem Credo Thilo Sarrazins: „Deutschland schafft sich ab“ stetig näher..  

Loading...

Offenbar haben wir uns diesem Sinne- ..so könnte es ja auch bei uns kommen…gar auf das Schreckliche innerlich vorbereitet. Das würde die jetzige Passivität ein Stück weit erklären. Es gibt Lagen, wo des Menschen dunkle Seite, sein Hang zur „Apokalypse“, wenn Dinge ins Chaos rutschen und komplett aus dem Lot geraten, zum Klingen kommt. Wir spalten das Schreckliche gern ab – agieren im Background der Konsum- und Überflussgesellschaft. Paradoxerweise sind wir dennoch auf solche Ereignisse im Tiefsten bereits vorprogrammiert, unsere Psyche ist dahin gehend manipuliert, spätestens nach Paris wurde uns gesagt: „Eine Welt ohne Terror gibt es nicht..“ Es wirkt…

Nur schwächt diese Propaganda zunehmend und raubt die so dringend benötigten Widerstandskräfte. Wir sollten jedoch in die Konfrontation und auf die Straße, wenn es auch genau dies ist, was seitens der Regierung angestrebt ist, selbst wenn Bürgerkrieg gewollt wäre. Nichtstun ist letztlich tödlich und wie ein Freibrief, für alles was noch kommt…

Weiter auf Seite 2

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

30 KOMMENTARE

  1. Wie Terror und Flüchtlingskrise Deutschland verändern

    ——–

    Welche 'Flüchtlingskrise'?

    Wir haben weder 'Flüchtlinge' noch 'Schutzsuchende', sondern illegale Landnehmer, Sozial-Piraten und 'Neusiedler' gem. 'Resettlement-Plan' eines gewissen Herrn Greenblat, von der UNO, der uns mit 44 Millionen nicht kompatibler, Nichtweißer, Niedrigst-IQ Schwerstbereicherer aus fremden Kulturen beglücken will, die zumeist auch nich der einheimischen Bevölkerung gegenüber feindlich gesinnt eingestellt, da es überwiegend  Muselmanen sind.

    Die Pläne dazu sind ja nicht neu sondern wurden bereits Anfang des 20. Jahrhunderts von gewissen 'informellen Kreisen' ausgebrütet und von einem Grafen, namens Coudenhove-Kalergi in seinen Schriften (u.a. 'praktischer Idealismus) ''philosophisch' unterlegt, indem er von einer zukünftigen 'eurasisch-negroiden', hellbraunen (Heloten) Rasse faselte, die von dem neuen, 'jüdischen Geistesadel' geführt sein sollte. Das ganze Unternehmen wurde von den Herren Warburg, Rothschild, Rokefeller und Bernhard Baruch im Jahre 1924 mit 60.000 Goldmark -für die ersten 3 Jahre- finanziell gefördert. Ein Jahr später erschien das anti-weiße Hasswerk des gemischtrassischen Grafen, 'Praktischer Idealismus'.

    Und genau nach diesem 'Masterplan' oder dieser 'Road Map' des Herrn Coudenhove-Kalergi wird verfahren, um in Europa und in allen übrigen weißen Ländern und Kulturen eine Heloten-Mischrasse künstlich heran zu züchten. Ein übriges macht dann noch die Demografie, indem man den weißen Frauen das Kinderkriegen ausgetrieben hat.

    Wer das nicht sieht, oder nicht sehen will schreibt am Thema vorbei, denn die ähäm…'Flüchtlingskrise' ist ja nicht 'alternativlos' über uns gekommen oder vom Himmel gefallen, sondern sie wurde langfristig geplant und eiskalt durchgezogen.

    Der Terror ist nur die zwangsläufige Konsequenz davon, wenn man Horden von Gewalt affinen Moslems in weiße Gesellschaften reinschaufelt, welchen man vorher den natürlichen Überlebenstrieb  durch kulturmarxistische  'Political Correctness' und das Gelabere vom 'Diskurs im herrschaftsfreien Raum' ausgetrieben hat.

    Im übrigen gehört der bewusste Terror zum Gesamtkonzept, um die Bevölkerung zu verunsichern und um sie 'auf Trab zu halten'. Steht alles schon so in den 'Protokollen'.

    Masseneinwanderung von 3. Welt 'Schwerstbereicherern' findet nur in die Länder der 'westlichen Wertegemeinschaft' statt. Es gibt sie weder in die reichen arabischen Ölländer, weder in die Türkei,noch nach Malaysia,  noch nach Thailand, den Philippinen, nach Indonesien, noch nach Korea, noch nach China und selbst die Japaner, die auch den 2. WK verloren haben, lässt man in Ruhe.

    Wer das nicht sieht, der schreibt selbst mit einem gutgemeinten Artikel an der Realität vorbei.
     

    • …kommen dem Wahrheitsgehalt dem Credo Thilo Sarrazins: „Deutschland schafft sich ab“ stetig näher..

      ——–

      Auch das ist falsch!

      WIR WERDEN ABGESCHAFFT UND ZWAR NACH GEWISSEN PLÄNEN; die u.a. waren und sind: Coudenhove-Kalergi Plan, Kaufman-Plan, Nizer-Plan, Hooton-Plan, Th. Barnett Plan, Soros/Rothschild/Rockefeller-Merkel-Tsipras-Renzi-Hollande-Erdogan Plan, Malta-Plan u. wie die  Genozid-Pläne für Deutschland und Europa so alle heißen

       

      • Die Krise wird kaum jemand überleben, nur die Besten, d.h. die wahrlich Beseelten – die mit Wahrheit Beseelten werden leben.

        Die Eindringlinge werden sowieso sterben. Der eine oder andere Überlebende wird, in Sehnsucht nach seiner eigenen Heimat, freiwillig, höchst demütig und friedlich unsere Heimat wieder verlassen.

        Weder Priester noch Politiker werden das Goldene Zeitalter, das mit einer großen Magerkur, sprich Hungersnot beginnt, erleben.

        Ich bin entspannt und freue mich auf den Tod und auf das Leben.

          • …auf den Tod der negativen Kräfte.

            Wer sind die negativen Kräfte?

            Wer oder was ist die negative Kraft?

        • "Ich bin entspannt und freue mich auf den Tod und auf das Leben."

          HÄH ???   Was geht'n ab, Mann !?

          Nein Nein, das können wir jetzt nicht gebrauchen, dass sich Leute entspannt in's Kämmerlein der poetisch-philosophisch-überheblichen Selbstzufriedenheit zurückziehen !

          Ich will hier Stolz, Mut und Kampfgeist sehn !

          Aufbegehren zu jeder Stunde !

          … wer nur zugucken will, macht es wie alle, also fällt die Party aus – dann gibts auch nicht mal was zum Gucken !

           

           

        • Das Goldene Zeitalter, das mit einer großen Magerkur, sprich Hungersnot beginnt, erleben.

          ——-

          Da könntest Du Recht haben. Den Grundstein dazu haben sie gelegt indem sie uns 1/3 unseres Staatsgebietes völkerrechtswidrig gestohlen und verschenkt haben. Diese Ostgebiete war die ehemalige Kornkammer Deutschlands.

          Wir sind total auf Lebensmittel-Importe angewiesen und können noch nicht einmal die Bio-Deutsche Bevölkerung ausreichend ernähren. Mit all den Bereicherern in Kopfslärke von demnächst min. 30 Millionen,  würde im Fall der Fälle das totale Chaos ausbrechen und vermutlich über die Hälfte der Bio-Deutschen Hungers sterben.

          Im übrigen haben die Drahtzieher hinter der Umvolkungs- bzw. Genozid-Agende ja darin Übung. Man denke nur an die Millionen und Abermillionen (vermutlich insgesamt 25-30 Mio) Hungertote in Russland und vor allen Dingen in der Ukraine im Rahmen des eiskalt geplanten Holodomors.

           

          • Glauben Sie, dass Verbrecher-Israel und USrael diesesmal ungeschoren bleiben?

            Es wird kein Isreal mehr geben. Die VSA werden nur noch halb so groß sein. Kein Militär und noch entscheidender, keinerlei "Ent-Scheider", weder Priester noch Politiker, werden überleben. Nur ganze wenige Lichte werden aus der giftigen Dunkelheit heraus kommen.

            Die Karten werden ganz neu gemischt werden. Es ist sein Spiel, das er spielt ohne zu spielen.

          • Glauben Sie, dass Verbrecher-Israel und USrael diesesmal ungeschoren bleiben

            ———

            Wenn es stimmt, dass die hochkriminelle Endzeit Sekte Chabad Lubawitsch soviel politischen Einfluss hat, wie ihr zugeschrieben wird, kommt wohl Niemand ungeschoren davon, denn das würde das Ende der Menschheit bedeuten – das Armageddon!

            Bezeichnend ist, dass der vielgepriesene Wladimir Putin, ausgerechnet den Chabad Lubawitscher, seinen in Brooklyn geborenen Freund, Berel Lazar, zum Chefrabbi von Russland gemacht hat. Damit haben die Lubawitscher direkten Einfluss auf alle jüdischen Gemeinden in Russland.

            Und in Israel geben die Religions- und militanten  Endzeitfanatiker ja auch inzwischen den Ton an und bestimmen den Alltag in Israel.

            Wenn man dann noch die Endzeit Fanatiker im Iran, die Mullahs, hinzurechnet, die alle auf den 12. (unsichtbaren) Imam warten, der sie zum 'Endsieg' führen wird, dann ist das eine äußerst gefährliche Mischung, die jederzeit explodieren kann.

            Komischerweise wird das weder in den MSM noch in den 'Alternativen' Medien thematisiert.

             

          • Ja, die negativen Kräfte wollen es.

            Alle Wünsche gehen in Erfüllung.

            Das Endergebnis wird aber anders aussehen als die Auserwählten und die sonstigen Schurken es sich denken:

            Der Mensch denkt und Gott lenkt (durch Nichtlenken).

            DvB – danke für Ihre mühsame hochklassige Aufklärungsarbeit. Von Ihren Beiträgen kann man jeden Tag auf's Neue dazu lernen. Vergelt's Gott.

    • Vielleicht sollten wir mal ein paar Platten mit anderen Mantras auflegen. Es ist ja beinah schon so, dass wir uns hier selbst negativ manipulieren !

  2. Dieser Artikel schlagzeilt mit: "Eine umfangreiche Analyse."

    Statt mit dem Adjektiv "umfangreich" würde ich den vorliegenden Artikel besser mit "psychosomatische Analyse" betiteln wollen. Denn mit diesem Fokus wäre der Artikel als "sehr gut" gelungen zu bewerten.

    Zu einer "umfangreichen Analyse" hätte unverzichtbar und unemotional auf die Frage "Wem nützt es?" eingegangen werden müssen. In Ermangelung dessen dürfte dem Leser schwer fallen, greifbare Schlüsse für sich zu ziehen.

    Aber eines vermag der Artikel auf jeden Fall: Er macht traurig. 

     

    • Die "umfangreiche Analyse" hat halt ein Mädchen geschrieben – die analysieren anders. Mehr auf die sozialen Verwerfungen fixiert, als auf die politischen.

      Ich find's aber gut – bei den vielen männl. Autoren, mal eine andere Sichtweise !

      • …die Drückerei auf Tränendrüsen und "hätte, hätte, Fahrradkette" nützt aber nix im Sinne notwendiger Problemlösungen! Eine Analyse muss nüchtern sein, damit Lösungswege ableitbar sind. Das machen Soros & Co. auch nicht anders!

        • LÖSUNGSWEGE und PROBLEMLÖSUNGEN ???

          Wie denn, Wo denn, Was denn ???

          Hab ich was verpasst ?

          … oder reden wir immer noch von der nicht stattfindenden Revolution, den auf Eis gelegten unumgänglichen Attentaten, der ausfallenden Bürgerinformationspflicht, den partou nicht zustandekommen wollenden Bürgergruppen, der längst notwendigen Untergrundbewegung des Volkes !?

          Na also, wenn Soros & Co. das auch nicht anders machen, haben wir ja absolut nichts zu befürchten !

      • @ Mona

        Na, ja, wenn ich dann sowas lesen, dann bekomme ich ganz lange Zähne:

        ..Am Zoo ankommend, hörte ich alsgleich lautstarke Schrei- und Hass- Parolen und platzte am Bahnhofsvorplatz ungeahnt in eine mittelgroße NPD-Kundgebung hinein…..

        Welchen 'Hass' mögen die 'Kameraden' denn geschrieen haben?

        Hab' zwar noch nie eine NPD-Kundgebung persönlich erlebt oder ihr beigewohnt, aber wenn ich mir die Fernsehbilder vergegenwärtige, verlaufen die Kundgebungen oder Demonstrationen der NPD-Anhänger in der Regel diszipliniert,  im Gegensatz zu den Kundgebungen der Linksextremisten, die immer in mutwilliger Zerstörung und Randale enden.

        Man muss die NPD nicht mögen, aber sie haben insoweit Recht, wenn sie sagen, dass die Zerstörung und Abschaffung Deutschlands mit der totalen Niederlage Deutschlands von 1945 zusammen hängt.

         

        • Ertappt !

          Glaubt doch wohl keiner, dass ich einen derart langen Artikel voller Gesülze zu Ende lese !

          … trotzdem : man muss die Mädchen auch mal was schreiben lassen !

        • PS : Ja sicher – die Zerstörung und Abschaffung Deutschlands, zieht sich wie ein dicker roter Faden durch unsere Geschichte !

          Na klar, gab's unschuldige Tote ( bei uns und durch uns ), aber das ist überall so, wenn Völker angegriffen werden und sich verteidigen müssen. Und es wird wieder so sein, jede Wette !

          Hätte der geplante russische Angriffskrieg auf deutschem Boden stattgefunden – wer weiß ob's uns heut noch geben würde !?

  3. DAS MERKEL DOSSIER (Teil 5 – UPDATE)

    – DIE SCHLEUSENÖFFNUNG
    Die Eingeschleuste öffnet die Schleusen: Merkels Schleusenöffnung SEIT 2015 für die von ihr herbeigerufene mohammedanische Masseninvasion: ohne Zweifel ihre „Spitzenleistung“ im Rahmen der von den Globalisten angestrebten Destabilisierung Deutschlands und Europas. Bis jetzt.

    • Der Philosoph Michael Mannheimer: „Das alles wurde 2015 durch ihre Entscheidung in den Schatten gestellt, mehr als eine Million Migranten ungesteuert und unüberprüft monatelang nach Deutschland nicht nur einreisen zu lassen, sondern sie auch noch mit Bussen und Zügen aktiv herankarren zu lassen. Obwohl sie aus sicheren Herkunftsländern kamen und praktisch alle über andere EU-Länder eingereist waren. Sie hätten nach geltendem EU-Recht zurückgewiesen werden müssen.”

    Barnetts Blaupause ist Merkels Polit-Anleitung
    Motiv der Schleusenöffnung seit 2015 (SEIT, denn die Grenzen sind immer noch genauso offen) ist hier das alte Ziel der USA, die deutsche Handelskonkurrenz entscheidend zu schwächen und Deutschland zu destabilisieren und möglichst außer Gefecht zu setzen, aktuell per verbrannter Erde bzw. mohammedanischer Masseninvasion zu schwächen. Siehe "Blueprint for Action" des Radikal-Globalisten und Strategen der US-Regierung Thomas Barnett. Im Zusammenhang mit dem Ziel des Delendam Germaniam, der Vernichtung Deutschlands, man muss es angesichts von Merkels Politk leider so hart sagen. Siehe auch den oben erwähnten George Friedman: USA-Strategie seit 1871, ständig einen Keil zwischen Deutschland und Russland zu treiben.

     

    – Die krummen Deals mit der Türkei
    • Das NSU-Märchen:

    Wie Merkel 2011 das NSU-Märchen zugunsten des türkischen Tiefstaats und Organisierten Verbrechens inszenierte:

    Anfang November 2011 ist der türkische Despot Erdogan bei Merkel zu Besuch, er poltert herum und stellt alle möglichen Forderungen. Keine zwei Tage später, am 4. November 2011, werden zwei Deutsche ermordet in einem Caravan in Thüringen aufgefunden.

    Der Hintergrund:

    Eine Verbindung aus türkischer Mafia und Geheimdienst beherrscht in der BRD u.a. den Drogenhandel. Als der Spiegel 2011 diese „düstere Parallelwelt“ ans Licht bringt, wird die politische Klasse der BRD gezwungen, ein Theaterstück namens „NSU“ zu inszenieren, um diese Parallelwelt dahinter verschwinden zu lassen.
    Neun Dönermorde, offenbar türkischem Organisiertem Verbrechen, und ein Polizistinnenmord 2007 in Heilbronn, internationalem Drogenhandel zuzurechnen, auch hier ein türkischer Agent, Mevlüt Kar, beteiligt – wobei insbesondere bei letzterem Fall ein riesiger Aufwand getrieben wird, um Spuren zu verwischen – werden den beiden ermordeten Uwes, die in dem Caravan aufgefunden wurden nachträglich angehängt. Es gibt dazu eine regelrechte Beweisorgie: Waffen und anderes von wem auch immer plaziertes bzw. untergeschobenes Material, das etwas „beweisen“ sollte, weil man es nach der Plazierung anschließend dort fand.

    Heraus kommt das NSU-Märchen, das aus türkischer Sicht gewünschte Ergebnis, der Großtürke hat gefordert, die devote CIA-Agentin Merkel hat geliefert.

    • Wie sie zulässt, dass der türkische Despot seine Untertanen in der BRD bewaffnet und mit Revolte droht

    • Merkels Invasions-Deal plus Milliardengeschenke an die Türkei, anstatt Grenzen wieder zu schließen. Insgeheim verspricht Merkel der Türkei im März 2016, pro Jahr zusätzlich 250.000 Immigranten über die Türkei nach Deutschland hineinzulassen, was allerdings erst 2017 herauskommt. Die CIA-Agentin handelt damit im Sinne der UNO-Agenda der Bevölkerungsersatz-Einwanderung („replacement migration“).

    • Wie sie türkische Spionage auf BRD-Gebiet toleriert: 800 hauptamtliche türkische Agenten und 6000 IMs in der BRD
    • Die CIA-Agentin erlaubt dem türkischen Despoten seine Wahlkämpfe in der BRD zu führen

     

    – Der Einsatz der Merkeljugend als niedrigstufiges Terrorinstrument gegen die Eingeborenen

    – Merkels scheinbar gegen US-Präsident Donald Trump gerichtete Politik

    Trump entpuppt sich immer mehr als ein großes Fragezeichen. Bei der CIA-Agentin Merkel wissen wir dagegen: Merkel macht das was die Globalisten wollen. Das heißt sie handelt in allen wichtigen Fragen grundsätzlich gegen deutsche Interessen. Trump sei zu nationalistisch und nicht globalistisch genug, sagt Merkel. Merkel ruiniert Deutschland durch ihre Schleusenöffnung und Flutung, sagt Trump. Da hat er zwar recht – aber Trump weiß genau, dass die Anweisung zur Schleusenöffnung und Flutung aus den USA kommt. Was er verschweigt. Warum verschweigt er das? Wenn er wirklich die Flutung Europas und Deutschlands verhindern wollte, müsste er Ross und reiter nennen, und nicht auf eine eingeschleuste Befehlsempfängerin einschlagen. Folgendes Stück wird aufgeführt: Der Pinscher Merkel kläfft gegen den Schäferhund Trump, der sich gegen die Globalisten-Hyänen stellt, denen wiederum der Merkelpinscher gehorcht. So schien es bisher zu sein. Wobei sich nun die Frage stellt, ob nicht auch Schäferhund und Globalisten-Hyänen zusammenarbeiten. Denn die Aufrüstung der USA jedenfalls macht deren angeblich angestrebten Wiederaufbau unmöglich. Wir müssen daher leider die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass Trump Theater spielt. Der Präsident verweigert nun beim ersten Treffen mit Merkel im März 2017 den Handshake in den Sesseln vor dem Kamin im Weißen Haus. Ob dies nun Theater ist oder nicht: Merkel und damit Deutschland werden damit herabgestuft. Verlierer ist dabei auf jeden Fall das Land, dem eine vom Gegner eingeschleuste und nach oben geputschte Pinscher-Figur wie Merkel jahrelang an der Spitze des Staates aufgezwungen werden kann.

     

    Resumee:

    Selbst wenn man den Krimi um Merkels Einschleusung gar nicht kennt: die Früchte ihrer Politik lassen keinen Zweifel aufkommen. Im Nachhinein wird klar, dass die Doktora Merkel von der CIA um 1989 angeworben wurde, 1990 eingeschleust, 1999 nach oben geputscht und 2005, nachdem man Schröder zum vorzeitigen Rückzug gezwungen hatte, als Kanzlerin eingesetzt – letzteres war die stille BRD-Besatzungsstaats-Variante einer USA-gesteuerten Farbenrevolution. Es gibt keine andere vernünftige Erklärung.

     

    Wann wird die Perspektivagentin ausgetauscht?
    Die US-Globalisten können mit ihr zufrieden sein: die Perspektivagentin Merkel hat ihren Plan übererfüllt und dem zu destabilisierenden Deutschland maximal geschadet, vom unbeschränkten Blankoscheck ESM bis zur Schleusenöffnung und Flutung des Landes mit mohammedanischen Invasoren. Irgendwann ist das Maß natürlich voll. Das Volk erkennt langsam nicht nur die faulen Früchte des Merkelregimes, sondern bekommt sie zum Teil schon am eigenen Leib zu spüren. Von da ist es nur ein kleiner Schritt zu fragen:
    Für wen arbeitet die eigentlich?
    Wie ist die überhaupt rangekommen?
    Wo kam die her?
    Was war die vorher?
    Wie kann es sein, dass eine Agitprop-Tante aus dem Nichts auftaucht und einfach so den Großen Vorsitzenden Helmut Kohl beiseite räumt?
    Wieso wird eine ältere Parteispendensache der CDU ausgegraben und in einer konzertierten Aktion inszeniert und aufgeblasen, genau in dem Moment, als die damalige CDU gegen die rotgrüne Ausdünnungs- und Einhegungspolitik Sturm läuft?
    Die Globalisten müssen damit rechnen, dass diese Fragen irgendwann auftauchen – und könnten dann gezwungen sein, ihre Agentin auszutauschen.

  4. – Flüchtlingskrise – ?

    So sollten die Dinge doch  beim Namen genannt werden. Wer nicht handelt, der wird behandelt, wie die Feigheit unserer 'Entscheidungsträger' in Kabinett und Kanzleramt, die sich beim Ansturm der Migranten über die Balkanroute zu keinen Handlungen entscheiden konnten und die Verantwortung zur Betreuung der Migranten auf die Einwohner Deutschlands abwälzten. So wurde die Unfähigkeit der Behandlung dieses Problems der illegalen Zuwanderung von der Kanzlerin schnellstens in ein Integrationsschema umgewandelt von dem diese Zuwanderer bis heute, aufgrund ihrer Herkunft, Sprache und Kultur, am wenigstens halten, aber nach wie vor von den naiven Wählern der CDU/CSU geglaubt wird, daß sowas möglich wäre, weil es von oberster Stelle, die keine ist, wenn man von der Kanzlerin spricht, kommt. So haben wir es mit diesem Kabinett des Grauens, bestehend aus SPD/CDU/CSU mit Hasenfüßen zu tun, die sich von unorganisierten Migranten einschüchtern und in die Flucht schlagen lassen und sich pausenlos von einem Erdogan auch noch beleidigen lassen und eine Kanzlerin mit frommen Postulaten versucht sich auch noch zu rechtfertigen? So wird sich auch in weiteren entscheidenden Momenten niemand in dieser Regierung finden, der die Verantwortung bei einem weiteren zu erwartenden Ansturm, das Heft in die Hand nehmen wird, schon aus der Ermangelung eines Einwanderungsgesetzes, die die deutschen Grenzen schützt, wie es sich für einen Staat gehört und seit Jahrhunderten in anderen souveränen Ländern praktiziert wird, um seine Einwohner zu schützen. So sind diese Zustände nicht nur unhaltbar, sondern werden sich auch nicht ändern, da niemand in der augenblicklichen Regierung in der Lage, oder dazu bereit wäre, das überfällige Einwanderungsgesetz, aufgrund juristischer Bedenkenträger, auf den Weg zu bringen, die wie die deutschen Sicherheitskräfte, Regierungsmitglieder und Verantwortlichen zu Getriebenen ihrer Unfähigkeit werden (Köln und Berlin), folgend dem  Beispiel der Kanzlerin die ihren Job nicht erfüllt und schnellstens, noch vor der Wahl, ersetzt werden sollte. So realisieren die Migranten nur die Möglichkeiten in einem Land ohne Verfassung, ohne Souveränität, ohne Friedensvertrag, ohne Einwanderungsgesetz, aber mit einem Sozialnetz, die Möglichkeiten, was man im Wilden Westen als ein no name 'outlaw'  county bezeichnete, in dem man wahllos mit den Einheimischen machen konnte was man wollte.

     

    • So realisieren die Migranten nur die Möglichkeiten in einem Land ohne Verfassung, ohne Souveränität, ohne Friedensvertrag, ohne Einwanderungsgesetz, aber mit einem Sozialnetz, die Möglichkeiten, was man im Wilden Westen als ein no name 'outlaw' county bezeichnete, in dem man wahllos mit den Einheimischen machen konnte was man wollte.

      ———-

      DAS ist es! Auf den Punikt gebracht!

      Bravo,  Pequod!

      Ich sage ja immer wieder: Es sind nicht die illegalen Landnehmer, die folgen nur der Einladung Merkels und nehmen ihre einmalige Chance war, all das für lau zu bekommen, wofür sie in ihren Heimatländern schwer schuften müssten (sofern sie überhaupt die Chance dazu haben).

      Es sind die korrupten, bösartigen oder total vertrottelten und vergutmenschlichten Politiker und die dahinter stehenden Strippenzieher,  die Gut- oder Bösmenschen-Organisationen, wie Pro-Asyl, Amtskirchen oder Gewerkschaften, welche die eigentliche Schuld an diesem einzigartigen Vorgang (den es bislang auf der Welt noch nie in der langen Geschichte der Menschheit gegeben hat) tragen, der uns alle in den Abgrund reißen und Deutschland -wie geplant- endgültig vernichten wird.

       

  5. Wer den Artikel bis zumEnde liest,wird dann doch noch belohnt…:))

    Ich habe nichts zu meckern,außer, dass Wort "Flüchtlingskrise" wahre Flüchtlinge sind/waren die wenigsten.

  6. Es sollte besser heißen : Wie und warum – importierter Terror und illegale Einwanderer unser Land verändern wird  –  und nicht gestoppt wird .

     

    Siehe auch : Fassadenkratzer: 

    1.  Fortgesetzter Verfassungs- und  Gesetzesbruch der Regierenden

    Die Bundesregierung stellt sich in der Migrationskrise fortgesetzt über das Recht und bricht vorsätzlich die Verfassung, indem sie durch das Zulassen unbegrenzter Migratiosströme auf absehbare Zeit eine kulturelle hier nicht verwurzelte Merheitsbevölkerung entstehen lässt ( auch durch den zigfachen Familiennachzug-bis zu 10 Kinder)  und dadurch das eigene Volk, das Subjekt der verfassungsgebenden Gewalt, in einem Auflösungsprozess hineintreibt, der zu einem Identitätsverlust des deutschen Volkes führt ( Bedeutung der Grenzen, Staatsform und Einwanderung, die fehlende demokratische Legitimation) …………. Artikel selbst weiterlesen- sehr interessant !

    2.Die Verleumdung des  Patriotismus als Nationalismus

  7. Netter Artikel. Sag‘ ich mal so. Hat einige gute Kommentare provoziert.
    Missing wie immer: Damen und Herren, so sieht es weltweit aus. Die Weißen schaffen erst ihre Kultur und dann sich ab. Auch ohne Holokeule.
    Und noch: Vor dem Klick auf das hier war ich auf einer Staatsseite aus der Dritten Welt. Die linken Ayatollas diskutieren die Schulden. Auch dort alles nach Plan, wie in Protokollen und von John Perkins beschrieben.
    Fazit aus 45 Minuten Medien: Spengler hat Recht mit seinem „Optimismus ist Feigheit.“

    • Nein, hat er nicht !

      Ohne Optimismus lässt sich Feigheit nicht überwinden ! – so ist das !

      … und was Du da vermisst, ist nichts anderes als der Wunsch, die Welt möge "vornehm zu Grunde gehen".

      Schlachten werden nicht im "feinen Zwirn" geschlagen !

       

  8. Guter Artikel !!!

    Mal in Ruhe alles betrachten…

    vielleicht hilft es so Manchem bei der Entscheidungsfindung, dass man beim Wählen doch wirklich etwas mutiger sein muss !

  9. Alles schön und gut was da geschrieben steht. Auch in den Kommentaren. Seltsamer Weise steht aber keiner auf und schlägt los. Es wird Zeit zu begreifen das man in diesem, unserem Land nur noch mit Gewalt etwas retten kann. Wer glaubt das sich nach der Wahl irgendetwas ändert ist entweder naiv oder total bescheuert.

  10. Werter Artikelschreiber,

     

    Es ist kein gutes Zeichen, wenn man seinen Artikel gleich mit 2 Lügen anfängt oder schwächer ausgedrückt, mit 2 Verdrehungen, die gedankenlos vom den Systemschmierfinken übernommen wurden.

     

    1. Nicht der Terror verändert hier etwas, dazu sind die Vorfälle zu selten und zu belanglos, es sind echte Einzelfälle (noch). Verändern tut sich nur etwa wegen den Systemlingen, die den Terror benutzen, um ihre Diktaturagenda zu beflügeln und weil die Masse der Leute sich hirnlos dem beugt. Echter Terror ist ein Teilen Syriens, Afghanistan, Libyen, Irak, der dort tatsächlich durch seine direkte Wirkung Dinge ändert, hier ist es eine sekundäre oder gar nur tertiäre Wirkung des Terrors, die entsprechend modelierte wurde, vom System. 

    2. Es ist keine Flüchtlingskrise, es kommen keine Flüchtling ezu uns. Eine Flucht endet da, wo man erstmals in Sicherheit ist, nicht 10 Staaten weiter. Siehe Genfer Flüchtlingskonvention und Definition von Flucht / Flüchtling darin. Hier läuft eine Invasion ab, bei der die Invasoren erst noch durch Kriegsgebiete ziehen, um zu uns zu kommen, z.B. Afrika, alle durch das Kriegsgebiet Libyen durch und kamen vorher aus "normalen" afrikanischen Staaten. 

  11. Zitat:

    Faschismus ist kein rechtes Phänomen allein,

     

    Die Nazis waren National-SOZIALISTEN.

    Wenn man also schon die Nebelkerzen (links und rechts) des inhumanen Systems benutzen will, sollte man auch darauf hinweisen dass die Nazis (Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei, NSDAP )nach System-Einordnung links waren.

    So wie die linke (Anti?)Fa heute die gleichen Methoden anwendet wie damals das grauenhafte Nazi-Regim

     

    Hier ein Auszug aus Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Nationalsozialismus :

     

    Zitat:

    Weitere Merkmale und Entwicklungen der NS-Ideologie

     

    Weitere Hauptmerkmale des Nationalsozialismus waren:

    die zentrale Rolle von Propaganda und Massen-Inszenierungen als Mittel zur Herrschaft und ihrer Sicherung nach innen und außen.

    Totalitarismus: Zerschlagung der Demokratie, Einparteienherrschaft, Aufhebung der Gewaltenteilung, Instrumentalisierung aller politischen Kontrollinstanzen und Medien, weitreichende Vollmachten für Geheimdienste und Denunzianten, Polizeistaat

    Militarismus und Imperialismus: Schon während des Aufstiegs der NSDAP wurden Waffenlager eingerichtet, bewaffnete Schlägerbanden ausgebildet, die Straßengewalt ausübten, um politische Gegner einzuschüchtern.“

    Zitat Ende

    Wir sind schon mitten drin im "linken" Faschismus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here