In einer Umfrage ermittelte das Forsa-Institut für den stern, ob es eine Wechselstimmung gibt und welche möglichen Koalitionen die wahlberechtigten Bundesbürger präferieren.

Von Redaktion

Demnach glaubt eine Mehrheit von 59 Prozent aller Befragten, dass sich ein Großteil der Deutschen einen Wechsel in der Führung der Bundesregierung wünscht. Aber diese offenbar unter dem Eindruck der Berichterstattung über den Erfolg von Martin Schulz empfundene Wechselstimmung erweist sich als trügerisch, wenn konkret nach persönlichen Koalitionspräferenzen gefragt wird.

Denn nur 19 Prozent der Deutschen sprechen sich für eine Koalition von SPD, Grünen und Linkspartei und 11 Prozent für ein Ampel-Bündnis aus SPD, FDP und Grünen aus. Gespalten sind dabei auch die befragten SPD-Anhänger: 26 Prozent von ihnen favorisieren Rot-Rot-Grün, 29 Prozent die Ampel und 28 Prozent eine Fortsetzung der Großen Koalition von Union und SPD, allerdings unter sozialdemokratischer Führung.

18 Prozent aller Wahlberechtigten würden ein Bündnis von CDU/CSU, Grünen und FDP bevorzugen. Den meisten Deutschen – nämlich 30 Prozent – wäre allerdings eine Große Koalition am liebsten. 47 Prozent aller Befragten sind der Auffassung, dass dieses Regierungsbündnis auch weiterhin von der Union geführt werden sollte, 37 Prozent hätten lieber die SPD als größeren Koalitionspartner.

Loading...

Abstand zwischgen Union und SPD wieder größer

Der Abstand zwischen CDU/CSU und SPD wird wieder größer: Im stern-RTL-Wahltrend kann sich die Union im Vergleich zur Vorwoche um einen Prozentpunkt auf 34 Prozent verbessern, während die SPD einen verliert und auf 31 Prozent kommt. Die Werte für die anderen Parteien bleiben dagegen unverändert: Die AfD verharrt bei 9 Prozent, Grüne und Linke liegen weiterhin bei jeweils 7, die FDP bei 6 Prozent. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen zusammen 6 Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 23 Prozent.

Gleich drei Prozentpunkte büßt SPD-Kandidat Martin Schulz bei der Kanzlerpräferenz ein, während Angela Merkel im Vergleich zur Vorwoche zwei hinzugewinnt. Wenn der Regierungschef direkt gewählt werden könnte, würden sich nun 41 Prozent der Wahlberechtigten für Merkel entscheiden und 33 Prozent für Schulz, der damit 8 Punkte hinter der amtierenden Kanzlerin liegt.

Die Wahl von Martin Schulz zum neuen SPD-Chef hatte auf den aktuellen stern-RTL-Wahltrend keinen Einfluss, weil die Erhebung schon am Freitag vergangener Woche abgeschlossen wurde.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

28 thoughts on “Umfrage: Mehrheit der Deutschen empfindet Wechselstimmung”

  1. Umfragen macht man selbst, alle andern kann man in die Tonne kloppen.

    Forsa für Stern – da könnt' man ja gleich Merkel oder Schulz fragen – sowas doofes !

    1. @Mona Lisa  …. da muss ich dir recht geben 🙂

      lol…das erste was mir zur Überschrift "Deutsche empfinden Wechselstimmung" und dem Bild einfiel war: "Wechselstimmung zwischen Pest und Cholera " ^^^^

  2. Umfragen sind meistens getürkt..und dienen dem System und seinen Profiteuren.

    Sie sollen dirigieren..einlullen..entmutigen.

    There is no Business..like Showbusiness.

    1. PS:..sagt obiges Bild nicht schon alles..über die angebliche Gegnerschaft der sogenannten Kontrahenten..?!

      Man labert miteinander und freut sich..weil dritte ihnen ein lebenslanges Sorglos-Paket schnüren.

  3. "Polsprung – Endzeit ist, wenn die Dämonen sich selbst zerfleischen

    Am 19. März 2017 wurde eines der schlimmsten Minus-Subjekte unter den Homo- Reptilis mit 100 Prozent der Delegiertenstimmen zum Parteivorsitzenden der SPD und zum Kanzlerkandidat der Partei gewählt: Martin, genannt Moshe, Schulz. Sein Vorgänger, der jetzige Außenminister, Sigmar Gabriel, war schon ein wirksames Brechmittel für normal-gesunde Menschen, aber "Moshe" Schulz übertrifft Gabriel bei weitem.

    Wenn Menschen gegenüber Ausstellungsstücken des Abartigen keinen Ekel mehr verspüren, dann können das die Zeichen für eine zu Ende gehende Erdenepoche durch sich vollziehende kosmische Katastrophen sein…

    Und genau hier könnten wir angekommen sein, sonst wäre es kaum denkbar, dass Wesen wie Merkel, Schulz, Gabriel, die Grünen- und Linke-Brut, Gauck, um nur einige bekannte Exemplare zu nennen, von Menschen als Führer gewählt werden. Nur in der Endzeit eines kosmischen Zyklus verkehrt sich alles, wie ein Polsprung eben, um die mächtige Mutter Erde von krankem Befall zu reinigen…"

    Mag. R.E. Kienast im National Journal

  4. Schulz verdiente als Präsident des EU-Parlaments 349.000 € p.a., davon 200.000 € steuerfrei!

    Selbst wenn das Personal wechselt, wird sich die Politik nicht ändern. Schulz ködert, eigentlich müßte es heissen, kauft die Wählerschaft mit ein bißchen Gerechtigkeit. Habe von dem Mann noch nie was zum Thema kultureller Identität, sicheren Grenzen und einer fairen Wirtschaft gehört!

    Türken-Freund Schulz will die Türkei immer noch in die EU holen. Mit ihm gibt es keinen Wechsel, sondern eine Verschärfung der Globalisierung und Entmachtung der Nationalstaaten und damit der Bürger!

    1. … doch doch, zu unserer kulturellen Identität sagte er (Kurzfassung) :

      Ihr lebt nur für Israel !

      … isser nich zum Knutschen, das kleine, dicke Bärchen !?

  5. Wenn überhaupt gibt es einen politischen Wechsel mit der AfD oder der DM . Die DM hat leider viel zu wenig Öffentlichkeit (Der Hörstel ist politisch gut aber keine Integrationfsfigur …)

    1. "Integrationsfiguren" helfen uns nicht mehr aus dem Dreck. Wir brauchen jetzt Leute, die Aufräumen wollen und keine Angst haben, sich dabei die Hände schmutzig machen zu müssen.

      …Höcke fällt mir da ein!

      1. "Integration" ist heute von der Asylindustrie besetzt, meint vielfach Umerziehung und hat dadurch  einen negativen Beigeschmack.

        Ich habe auf den Aspekt von Integration, eine Bewegung oder Partei aufzubauen abgezielt.

        1. … nicht zu vergessen : die "Integration" der Nationen in die EU !

          "Integration" steht in meiner Auswahlliste zum Unwort des Jahres !

  6. Anscheinend hat die Konkurrenz den Kampfgeist von Frau Merkel geweckt. Positiv sicher auch, daß sie international jetzt anerkannt ist als Führerin Der Freien Welt, in der viele Länder ihre letzte Hoffnung sehen. Das gibt Kraft. Die Auswirkungen sind deutlich sichtbar: Vom Putin hört man nichts mehr und Trump ist am Boden zerstört. Diese Frau schafft Ordnung und Vertrauen. Die Wähler werden das bestätigen. Und wieviel Minuten Beifall hat denn der Herr Schulze von seinen Genossen bekommen? Der Vergleich sagt doch Alles. Gott schütze die Kanzlerin.

      1. Rüdiger

        22. März 2017 at 14:52

         

        Anscheinend hat die Konkurrenz den Kampfgeist von Frau Merkel geweckt. Positiv sicher auch, daß sie international jetzt anerkannt ist als Führerin Der Freien Welt, in der viele Länder ihre letzte Hoffnung sehen. Das gibt Kraft. Die Auswirkungen sind deutlich sichtbar: Vom Putin hört man nichts mehr und Trump ist am Boden zerstört. Diese Frau schafft Ordnung und Vertrauen. Die Wähler werden das bestätigen. Und wieviel Minuten Beifall hat denn der Herr Schulze von seinen Genossen bekommen? Der Vergleich sagt doch Alles. Gott schütze die Kanzlerin.

        Rüdiger
        22. März 2017 at 14:52

        Anscheinend hat die Konkurrenz den Kampfgeist von Frau Merkel geweckt. Positiv sicher auch, daß sie international jetzt anerkannt ist als Führerin Der Freien Welt, in der viele Länder ihre letzte Hoffnung sehen. Das gibt Kraft. Die Auswirkungen sind deutlich sichtbar: Vom Putin hört man nichts mehr und Trump ist am Boden zerstört. Diese Frau schafft Ordnung und Vertrauen. Die Wähler werden das bestätigen. Und wieviel Minuten Beifall hat denn der Herr Schulze von seinen Genossen bekommen? Der Vergleich sagt doch Alles. Gott schütze die Kanzlerin.

  7. DAS MERKEL-DOSSIER (Teil 1)

    Merkels „Leistungen“ – was sie sich so geleistet hat

    – FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda in der DDR: Merkel wird wichtige Expertin für politische Kommunikation in der DDR
    – damit verbunden Inoffizielle Mitarbeiterin der Stasi, mutmaßlich als IM “Erika“?
    – gleichzeitig Forscherin in Quantenphysik an der Akademie der Wissenschaften
    – in der UdSSR
    – 1986 durfte Frau Merkel zu einem Besuch in die BRD ausreisen, was nur Privilegierten zustand

    – DIE ANWERBUNG
    Einmal IM, immer IM: IM Erika wird IM der CIA
    Zur Zeit der Wende 1989:
    • 1989 im November: Während die Mauer fiel, raubte die CIA wichtige Stasi-Dateien, darunter mutmaßlich auch die Merkels. Diese sogenannten Rosenholz-Dateien konnten nur mithilfe von Stasi-Insidern in der Normannenstraße gestohlen werden. Die CIA versucht die demokratische DDR in die von den USA gewünschte Richtung zu lenken, indem sie Funktionäre  des alten Regimes rekrutiert, die bereit sind, für die USA zu arbeiten. Die CIA wirbt Ex-DDR-Agenten an, versucht haben sie es z.B. bei DDR-Auslandsspionagechef Markus Wolf: „Wolf behauptete, er habe im Mai 1990 ein Angebot der CIA über eine siebenstellige Summe, eine neue Identität und ein Haus in Kalifornien erhalten“ (Mann ohne Gesicht – Markus Wolf: Orte, Daten und Ereignisse). Bei Wolf waren sie offenbar nicht erfolgreich, sonst hätte er es ja nicht erzählt, aber bei anderen gelingt es ihnen. Wurde Merkel von der CIA als Inoffizielle Mitarbeiterin angeworben? Einmal IM, immer IM: vorher für die Stasi, jetzt für die USA. Aufgrund der Resultate ihrer Politik müssen wir dies vermuten. Nicht verifizierte Quellen, vermutlich aus den USA, bestätigen das ebenfalls.

    • Worum es nach 1989 aus alliierter Sicht ging:

    das wiedervereinigte Deutschland unten halten

    „So vollzog sich die unerwünschte Wiedervereinigung nach alliierten… Auflagen… 1.) es dürfe mit der Wiedervereinigung kein neues deutsches Nationalgefühl entstehen und 2.) es solle nach ihr keine Stärkung der deutschen Wirtschaft stattfinden.
    Tatsächlich feierte der eingefleischte Nationalmasochismus nach 1990 Urstände wie noch nie und die DDR-Wirtschaft wurde auch ratzfatz plattgemacht – zu einem Ende, an dem auch die BRD-Wirtschaft zur Disposition stehen sollte: durch Fusionen, Aufkäufe, freundfeindliche Übernahmen. Bei aller gebotenen Verachtung für die politische Szene Bonns ist unvorstellbar, daß das alles ihren Köpfen entsprungen sein sollte.
    Washington erkannte am 9. November 1989, als die Mauer fiel, blitzartig, daß nun die Stunde für die Endlösung der deutschen Frage gekommen sei. Es überzeugte Paris und London… schnell von den Chancen einer Politik der Tabula rasa. Wie 1943 in Quebec, wurde sie nur mündlich abgesprochen – wie die Auflagen an die deutsche Seite."
    (WESEN UND VERWESEN DER BUNDESREPUBLIK, Hans-Dietrich Sander, 2006)
    Und da gehörte die Einschleusung von Perspektivagenten dazu.

    • Wieso ausgerechnet Frau Merkel?
    Zum einen vielleicht, weil man sie für politisch absolut zuverlässig hielt, weil man sie in der Hand hatte, zum anderen weil man sie für fähig hielt, den Auftrag auch durchzuführen? Hinzu kommt, dass sie nicht die einzige gegnerische Agentin sein dürfte, die in eine BRD-Regierung eingeschleust wurde. Und Merkel versteht es, die Unschuld vom Lande zu spielen – "Internet ist Neuland", so wie die Ziege im Märchen: „Ich sprang nur über Gräbelein und frass kein einzig Blättelein“ – als könne sie kein Wässerchen trüben. Dadurch entzieht sich der Kritik und taucht praktisch ab. Es wäre für Merkels PR-Strategie geradezu gefährlich, in der Öffentlichkeit einmal etwas Intelligentes zu äußern.

    • 1989 im Dezember: „Demokratischer Aufbruch“ – Merkel wechselt die Seiten und schließt sich von einem Tag auf den anderen dem „Demokratischen Aufbruch“ an. Gleiche Funktion: sie nennt sich aber nun nicht mehr Agitprop-Sekretärin sondern „Pressesprecherin“

     

    – Erster Merkel-Putsch
    Mitte März 1990 im  „Demokratischen Aufbruch“ gegen Wolfgang Schnur
    Plötzlich, kurz vor den Wahlen zur Volkskammer, wird bekannt, dass der Vorsitzende des „Demokratischen Aufbruchs“, Wolfgang Schnur, ein ehemaliger Stasi-Mitarbeiter ist. Merkel teilt dies der Presse mit. Schnur muss zurücktreten, und Merkel wird an seiner Stelle DA-Vorsitzende.
    Dieses Muster zieht sich durch alle Merkel-Putsche: Jedesmal wird etwas gegen die Person ausgegraben, auf deren Posten Merkel dann gehievt wird. Wer hat da mitgewirkt oder Regie geführt? Wir müssen vermuten, dieselben, die die Stasi-Rosenholzdateien geraubt haben: und das ist die CIA.

  8. @GEZwungerner

    Wir müssen auch gemeinsam selbst was tun, oder wollen wir immer nur weiter zuschauen, wegschicken und schweigen  ?! 

    Siehe auch : http://www.dermarsch2017.de (eine neu gegründete Initiative die in ganz Deutschland vernetzt ist sucht noch mehr Unterstützer für 100 Ortsgruppen ! )

    Nur gemeinsam sind wir stark – wir müssen für unsere Heimat, Kinder und Enkelindern kämpfen.

    1. DAS ist 'ne Super Idee !!!

      Ich hab schon mal reingeguckt, muss aber erst noch forschen, wer der Initiator ist !

      Das erste Ziel soll ja ein 500.000 – Menschen-Marsch sein. Eigentlich ist mir das zu friedlich und klingt ein bisschen nach Beschäftigungstherapie und Ablenkungsmanöver für extrem Unzufriedene.

      Aber die Geschichte ist ja bestimmt ausbaufähig – mal sehn, vielleicht bring ich mich da ein und schau mal nach, ob sich da nicht ein paar Leute finden die nach meinem Geschmack sind.

    2. "Der Marsch 2017" scheint im Kern Pedida 2.0 zu sein. Nichts anderes wollte Pegida 2014.
      Nur hat man diesmal auf die Unworte "Islam" und "Flüchtlinge" im Sprachgebrauch verzichtet, was zwar Lernvermögen beweist, aber zugleich auch Duckmäuserei ist.

      Für den Aufbau funktionierender Strukturen einer X-ten Bewegung bleibt keine Zeit! Wer mit auf die Straße möchte, sollte sich Pegida oder der AfD anschließen.

  9. Welchen Gott meint wohl dieser Rüdiger ? Der Gott, dessen Name auf Koppelschlössern geprägt war, deren Trägerarmeen Europa zweimal verwüstet haben (Gott mit Uns) ? Oder den Mondgott, welcher neuerdings zu Deutschland gehört ? Es steht geschrieben : Du sollst den Namen des Herrn nicht unnütz führen, denn der Herr wird den nicht UNGESTRAFT lassen, der seinen Namen mißbraucht.

    Mit freundlichem Gruß

     

  10. "In einer Umfrage ermittelte das Forsa-Institut für den stern…"

    Finde den Fehler!!

    Schon beim 1.Satz macht ein Weiterlesen keinen Sinn mehr und man fragt sich, was mit der Redaktion los ist?

    Aber diesen "Trend" kann man in letzer Zeit überall, bei den Kommentaren, auf den alternativen Medien, sehen.

    Leser/User fällt es zunehmend auf und sie haben das Gefühl, das die alternativen Medien verkappte MSM sind und/oder schrittweise infiltriert werden! Habe ich gestern erst auf einer anderen Seite wieder gesehen.

     

     

  11. Ich empfinde keine Wechselstimmung – was  ich empfinde ist tiefste Verachtung  für Merkel und viele ihrer Minister ! 

    Noch NIE hatten wir so eine miese, feige, handlungsunfähige Regierung wie die jetzige – die absolut nicht im Interesse des deutschen Volkes handelt und selbst bestehende Gesetze einfach außer Kraft gesetzt haben und das nach wie vor immer noch durchziehen. 

    Unsere Verfassung und das Grundgesetz wurde und wird immer noch von der Merkel Regierung mit Füßen getreten  –  sie ignorieren das wofür sie gewählt worden sind  – und das ist zum Wohle und im Interesse  des deutschen  Volkes handeln – und  Schaden abwenden – sieht weiß Gott anders aus !

    Deswegen – MERKEL MUSS WEG und die GRÜNEN mit ihrer heuchlerischen Doppelmoral genauso ! 

     

    Siehe auch:

    Fassadenkratzer: Fortgesetzter Verfassungs- und Gesetzesbruch der Regierenden

    Die Bundesregierung stellt sich in der Migrationskrise fortgesetzt über das Recht.Zahlreiche renommierte Staats- und Verfassungsrechtler haben eindeutig dazu Stellung genommen.Romantisch überhöhte Moral verdrängt das Recht und die Realität des Machbaren.Der Bund ist aus verfassungsrechtlichen Gründen im Sinne der demokratischen Wesentlichkeitsrechtsprechung nach dem Lissabon-Urteil des BVERFG verpflichtet, wirksame Kontrollen der Bundesgrenzen  ( alle) wieder aufzunehmen, wenn das gemeinsame europäische Grenzsicherungs- und Einwanderung systematisch vorübergehend oder dauerhaft gestört ist.

    Ehemaliger Präsident des Bundesverfassungsgericht Professor Hans-Jürgen Pieper: "Die Flüchtlingskrise offenbart ein eklatantes Politversagen.  Noch nie war in der rechtsstaatlichen Ordnung der Bundesrepublik die Kluft zwischen Recht und Wirklichkeit so tief wie derzeit ."

    ARTIKEL SELBST WEITERLESEN – SEHR INTERESSANT

     

    1. "Romantisch überhöhte Moral" ist ja hoffentlich nur ein Scheinargument, denn das streift nicht mal im Ansatz das Problem.

      Das Problem ist die komplette Durchsetzung des Parlaments mit jüdischen Agenten !

      Aber das wird von den selbst gekauften und erpressten Verfassungsrechtlern keiner ansprechen – weil sie genau wissen, was ihnen dann blüht.

      Es hat schon eine gewisse Ironie, das sich indoktrinierte Verfassungsrechtler auf ein Recht und Gesetz berufen, das sie selbst nicht Willens sind umzusetzen – denn wenn es nach Recht und Gesetz ginge, dann müssten die Agenten schon längst im Knast sitzen.

      Insofern sind das nur Worthülsen und Luftblasen !

  12. tatsache

    schulz verdient 350 000 euro +++++++++++++++

    spesen 1 million

    ++++++++++++++++

    und die andren eu verbrecher

    sat1 heute roswtita strauss

    muss flaschen sammeln damit sie überleben kann nach 30 jahren arbeit

    rentner in osteuropa 300 ca 400 euro renet 

    aber preise wie in paris

    herr M Schulz lässte kinder verrekcne anch beschwerde in brüüsel auf den differrenzbetrag zum deustchen kindergeld in eu lebnd müssen sie sich dort hinwenden 

    wo es ein almosen gibt von 20 euro kindergeld

    aber selber hundert tausende verdienen was gestoheln ist vom bürger ihr geld 

    rentner können auch verrecken 

    M SCHULZ MERKel und ihre Eu dikTatoren gehröen verhaftet in europa udn vor volksgericht hof gestellt wegn diebstahl verbrechern an den bürger 

    sich bereichen vom gestoheln egld machen ihre gesetzte wie sie es brauchen 

    volskauftsstand muss her

    odachlose untern reichstag könne auch verrecken 

    verbrecher regieren mehr ist nciht hinzuzufügen

     

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.