Muslimas in Berlin. Bild: Flickr / metropolico.org CC BY-SA 2.0

Warum suchen sich Muslime Länder zum zuwandern aus, in denen ein komplett anderes Wertesystem gilt? Und warum versuchen sie, diesen Ländern dann ihre Werte aufzudrücken?

Von Michael Steiner

Eigentlich ist es schon sehr interessant: Anstatt von einem muslimischen Land in ein anderes zu ziehen, bevorzugen viele Muslime die Migration in christlich-laizistisch geprägte Gesellschaften, in denen teil konträre Werte- und Moralvorstellungen dominieren. Doch anstatt dies zu akzeptieren und zu respektieren, wird verächtlich auf die "Schweinefleischfresser", "Huren" und dergleichen herabgeblickt. Etwas anderes sind die nichtmuslimischen Europäer für viele (natürlich nicht alle) Muslime ja nicht.

Allerdings muss man sich die Frage stellen: Warum wollen diese Leute denn alle nach Europa? Wenn es in Europa so viel besser ist als zu Hause, warum wollen sie dann diesen Kontinent zu denselben Drecklöchern machen, in denen die Armut grassiert und es kaum eine gute Zukunft für die Kinder gibt? Warum wollen sie in Europa jene Zustände schaffen, vor denen sie selbst geflohen sind? Mit Logik ist das doch nicht mehr zu erklären, oder?

Wer als Europäer z.B. in ein muslimisches Land geht, hat sich dort den geltenden Regeln und Normen anzupassen. Für die Frauen heißt dies beispielsweise, dass sie ihren Körper möglichst züchtig zu bedecken haben und – je nach Land – auch nicht ohne männliche Begleitung unterwegs sind. Dasselbe gilt im umgekehrten Fall allerdings auch für Muslime, die nach Europa kommen. Dort haben sie ebenso die geltenden Regeln und Normen zu akzeptieren. So einfach ist das. Und wem das nicht passt, der kann ja auch wieder gehen. Auch wenn sich viele Muslime als Herrenmenschen sehen, weil alle Nichtmuslime ja ohnehin nur Untermenschen sind.

Loading...

Bitte unterstützen sie uns!

Wir konnten im Laufe der Zeit viele Leser dauerhaft für uns begeistern. Wenn Sie liebe Leser, uns dauerhaft unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

32 KOMMENTARE

  1. WARUM ?

    Ein Nomade zieht immer wieder weiter ins Grüne, wenn er seinen aktuellen Aufenthaltsort abgewirtschaftet und verwüstet hat. Und die Kuffmucken wissen, dass es aufgrund der Infrastrukturen in Europa deutliche länger dauern wird, bis alles zum Abriss gereift und man erneut weiterziehen muss.

     

  2. DAS MERKEL DOSSIER (Teil 5)

    – DIE SCHLEUSENÖFFNUNG
    Merkels Schleusenöffnung SEIT 2015 für die von ihr herbeigerufene mohammedanische Masseninvasion: ohne Zweifel ihre „Spitzenleistung“ im Rahmen der von den Globalisten angestrebten Destabilisierung Deutschlands und Europas. Bis jetzt.

    • Der Philosoph Michael Mannheimer: „Das alles wurde 2015 durch ihre Entscheidung in den Schatten gestellt, mehr als eine Million Migranten ungesteuert und unüberprüft monatelang nach Deutschland nicht nur einreisen zu lassen, sondern sie auch noch mit Bussen und Zügen aktiv herankarren zu lassen. Obwohl sie aus sicheren Herkunftsländern kamen und praktisch alle über andere EU-Länder eingereist waren. Sie hätten nach geltendem EU-Recht zurückgewiesen werden müssen.”

    Barnetts Blaupause ist Merkels Polit-Anleitung
    Motiv der Schleusenöffnung seit 2015 (SEIT, denn die Grenzen sind immer noch genauso offen) ist hier das alte Ziel der USA, die deutsche Handelskonkurrenz entscheidend zu schwächen und Deutschland zu destabilisieren und möglichst außer Gefecht zu setzen, aktuell per verbrannter Erde bzw. mohammedanischer Masseninvasion zu schwächen. Siehe "Blueprint for Action" des Radikal-Globalisten und Strategen der US-Regierung Thomas Barnett. Im Zusammenhang mit dem Ziel des Delendam Germaniam, der Vernichtung Deutschlands, man muss es angesichts von Merkels Politk leider so hart sagen. Siehe auch den oben erwähnten George Friedman: USA-Strategie seit 1871, ständig einen Keil zwischen Deutschland und Russland zu treiben.

     

    – Die krummen Deals mit der Türkei
    • Das NSU-Märchen:

    Wie Merkel 2011 das NSU-Märchen zugunsten des türkischen Tiefstaats und Organisierten Verbrechens inszenierte:

    Anfang November 2011 ist der türkische Despot Erdogan bei Merkel zu Besuch, er poltert herum und stellt alle möglichen Forderungen. Keine zwei Tage später, am 4. November 2011, werden zwei Deutsche ermordet in einem Caravan in Thüringen aufgefunden.

    Der Hintergrund:

    Eine Verbindung aus türkischer Mafia und Geheimdienst beherrscht in der BRD u.a. den Drogenhandel. Als der Spiegel 2011 diese „düstere Parallelwelt“ ans Licht bringt, wird die politische Klasse der BRD gezwungen, ein Theaterstück namens „NSU“ zu inszenieren, um diese Parallelwelt dahinter verschwinden zu lassen.
    Neun Dönermorde, offenbar türkischem Organisiertem Verbrechen, und ein Polizistinnenmord 2007 in Heilbronn, internationalem Drogenhandel zuzurechnen, auch hier ein türkischer Agent, Mevlüt Kar, beteiligt – wobei insbesondere bei letzterem Fall ein riesiger Aufwand getrieben wird, um Spuren zu verwischen – werden den beiden ermordeten Uwes, die in dem Caravan aufgefunden wurden nachträglich angehängt. Es gibt dazu eine regelrechte Beweisorgie: Waffen und anderes von wem auch immer plaziertes bzw. untergeschobenes Material, das etwas „beweisen“ sollte, weil man es nach der Plazierung anschließend dort fand.

    Heraus kommt das NSU-Märchen, das aus türkischer Sicht gewünschte Ergebnis, der Großtürke hat gefordert, die devote CIA-Agentin Merkel hat geliefert.

    • Wie sie zulässt, dass der türkische Despot seine Untertanen in der BRD bewaffnet und mit Revolte droht

    • Merkels Invasions-Deal plus Milliardengeschenke an die Türkei, anstatt Grenzen wieder zu schließen. Insgeheim verspricht Merkel der Türkei im März 2016, pro Jahr zusätzlich 250.000 Immigranten über die Türkei nach Deutschland hineinzulassen, was allerdings erst 2017 herauskommt. Die CIA-Agentin handelt damit im Sinne der UNO-Agenda der Bevölkerungsersatz-Einwanderung („replacement migration“).

    • Wie sie türkische Spionage auf BRD-Gebiet toleriert: 800 hauptamtliche türkische Agenten und 6000 IMs in der BRD
    • Die CIA-Agentin erlaubt dem türkischen Despoten seine Wahlkämpfe in der BRD zu führen

     

    – Der Einsatz der Merkeljugend als niedrigstufiges Terrorinstrument gegen die Eingeborenen

    – Merkels Politik gegen US-Präsident Donald Trump, wie immer bei ihr gegen deutsche Interessen: Der Pinscher Merkel kläfft gegen den Schäferhund Trump, weil der Merkelpinscher weiß, dass die Globalisten-Hyänen den Schäferhund zerfleischen wollen. Kein Wunder, dass dem Präsidenten beim ersten Treffen mit Merkel im März 2017 die Lust auf Handshake vergangen war. Verlierer ist dabei auf jeden Fall das Land, das eine vom Gegner eingeschleuste und nach oben geputschte Pinscher-Figur wie Merkel jahrelang an der Spitze des Staates duldet.

     

    Resumee:

    Selbst wenn man den Krimi um Merkels Einschleusung gar nicht kennt: die Früchte ihrer Politik lassen keinen Zweifel aufkommen. Im Nachhinein wird klar, dass die Doktora Merkel von der CIA um 1989 angeworben wurde, 1990 eingeschleust, 1999 nach oben geputscht und 2005, nachdem man Schröder zum vorzeitigen Rückzug gezwungen hatte, als Kanzlerin eingesetzt – letzteres war die stille BRD-Besatzungsstaats-Variante einer USA-gesteuerten Farbenrevolution. Es gibt keine andere vernünftige Erklärung.

     

    Wann wird die Perspektivagentin ausgetauscht?
    Die US-Globalisten können mit ihr zufrieden sein: die Perspektivagentin Merkel hat ihren Plan übererfüllt und dem zu destabilisierenden Deutschland maximal geschadet, vom unbeschränkten Blankoscheck ESM bis zur Schleusenöffnung und Flutung des Landes mit mohammedanischen Invasoren. Irgendwann ist das Maß natürlich voll. Das Volk erkennt langsam nicht nur die faulen Früchte des Merkelregimes, sondern bekommt sie zum Teil schon am eigenen Leib zu spüren. Von da ist es nur ein kleiner Schritt zu fragen:
    Für wen arbeitet die eigentlich?
    Wie ist die überhaupt rangekommen?
    Wo kam die her?
    Was war die vorher?
    Wie kann es sein, dass eine Agitprop-Tante aus dem Nichts auftaucht und einfach so den Großen Vorsitzenden Helmut Kohl beiseite räumt?
    Wieso wird eine ältere Parteispendensache der CDU ausgegraben und in einer konzertierten Aktion inszeniert und aufgeblasen, genau in dem Moment, als die damalige CDU gegen die rotgrüne Ausdünnungs- und Einhegungspolitik Sturm läuft?
    Die Globalisten müssen damit rechnen, dass diese Fragen irgendwann auftauchen – und könnten dann gezwungen sein, ihre Agentin auszutauschen.

    • Und ersetzt Merkel durch einen Haufen Kot, einen noch verkommeneren Politiker abghalfterter EU Amokläufer.

       

      • Sie wollen Merkel behalten?

        Glückwunsch, macht allerdings nur aus der Sicht der CIA Sinn, denn so eine gute Agentin, die es versteht, ihrem Land gezielt zu schaden, dabei die Unschuld vom Lande zu spielen und sich zum Pfannkuchen zu machen, müssen sie erst einmal wieder finden.

        • Wenn ich diesen Blödsinn von CIA Agent lese wird mir schlecht, was für ein Schwachsinn.

          Die Frau ist definitiv gekauft und womöglich gekauft vom CIA aber das macht sie nicht zur Agentin. Als Agentin würde sie einem Plan oder Auftrag folgen, als gekaufte Verräterin hat sie nur das Ziel der Selbstberreicherung und basta. 

          Gesteht diesem Wrack nicht mehr zu als sie ist, eine Hochverräterin am eigenen Volk, ohne Vision und ohne Auftrag.

        • @Kalle, sorry falls es zu aggreisiv gegen dich war, so meine ich es nicht. Vieeeeelen Dank für die Mühe die du dir hier machst.

          Das einzige was ich meine ist eben: Gib ihr nicht mehr als sie verdient, zu behaupten sie wäre ein Agent ist zuviel des guten.

      • @Helmutn

        Vielen Dank!

        Quellen zum MERKEL DOSSIER (Teil 6)

        – “Wie die CDU-Spendenaffäre Merkel den Weg ebnete”, Die Welt, 2009
        – “Ein Jahrzehnt Merkel-Putsch”, Die Zeit, 2009

        – „Is Merkel a CIA Asset?“,
        von Finian Cunningham, Information Clearing House, 2015, auch unter: paulcraigroberts.org/2015/05/01/merkel-cia-assert/

        – Angela Merkel, eine Neokonservative als Präsidentin der Europäischen Union, von Thierry Meyssan, Voltairenet, 5. Februar 2007

        – Aufdecker Journalist am 3. März 2017 15:53 in Compact:
        „Die vermutlichen Spender an die CDU an Kohl waren im erhärtenden Verdacht damals in den 90er Jahren US Konzern Monsanto , General Motors Automobile , Finanzhedgefonds Goldman Sachs“

        – „Mann ohne Gesicht – Markus Wolf: Orte, Daten und Ereignisse. MDR Zeitreise“, „Wolf behauptete, er habe im Mai 1990 ein Angebot der CIA über eine siebenstellige Summe, eine neue Identität und ein Haus in Kalifornien erhalten.“ Quelle in Wikipedia genannt: vom 15. September 2015, abgerufen am 2. Januar 2017

        – „Frau Merkel, es reicht gnädige Frau“, von Michael Mannheimer, deutscher Philosoph, 20.01.2017
        – WESEN UND VERWESEN DER BUNDESREPUBLIK, Hans-Dietrich Sander, 2006

        – „So zu denken hat nichts mit rechts zu tun“, Roland Koch in Der Welt, 2017: „„In Deutschland und in einigen Nachbarländern ist der Eindruck entstanden: Es ist einfach Schicksal, dass die Flüchtlinge über die Grenze kommen, und nicht ein geplanter Prozess“, erklärte Koch.“

        – „Walter Kohl Schwerer Vorwurf von Helmut Kohls Sohn: Merkel hat „Anteil am Tod meiner Mutter““, Focus, 22.2.2017, 13:47 Uhr

        – „Kritik von Kohl-Sohn Walter Ist es eine Abrechnung? Berlin rätselt über Schuldzuweisungen an Merkel“, Focus, 22.2.2017, 20:08 Uhr

        „Migranten als Rammbock“, Friederike Beck, Zuerst, 23.11.2016

        – „Replacement-migration“, Quelle: UNO, 2000

        – Hooton-Plan von 1943
        – “German chancellor Angela Merkel urges Europe to take MORE refugees as she says Islam ‚isn’t the source of terror’”, Daily Mail, England, 2017
        – „Angela Merkel says EU must accept MORE refugees as Islam is NOT a source of terror”, Express, England, 2017

        – Wie der NSU den Tiefen Staat nach Deutschland brachte, Compact, Wolfgang Eggert, 26.10.2016

        • @Peter

          Teil 6 ist das Quellenverzeichnis.

          Teil 1 hier:

          DAS MERKEL-DOSSIER (Teil 1)

          Merkels „Leistungen“ – was sie sich so geleistet hat

          – FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda in der DDR: Merkel wird wichtige Expertin für politische Kommunikation in der DDR
          – damit verbunden Inoffizielle Mitarbeiterin der Stasi, mutmaßlich als IM “Erika“?
          – gleichzeitig Forscherin in Quantenphysik an der Akademie der Wissenschaften
          – in der UdSSR
          – 1986 durfte Frau Merkel zu einem Besuch in die BRD ausreisen, was nur Privilegierten zustand

          – DIE ANWERBUNG
          Einmal IM, immer IM: IM Erika wird IM der CIA
          Zur Zeit der Wende 1989:
          • 1989 im November: Während die Mauer fiel, raubte die CIA wichtige Stasi-Dateien, darunter mutmaßlich auch die Merkels. Diese sogenannten Rosenholz-Dateien konnten nur mithilfe von Stasi-Insidern in der Normannenstraße gestohlen werden. Die CIA versucht die demokratische DDR in die von den USA gewünschte Richtung zu lenken, indem sie Funktionäre  des alten Regimes rekrutiert, die bereit sind, für die USA zu arbeiten. Die CIA wirbt Ex-DDR-Agenten an, versucht haben sie es z.B. bei DDR-Auslandsspionagechef Markus Wolf: „Wolf behauptete, er habe im Mai 1990 ein Angebot der CIA über eine siebenstellige Summe, eine neue Identität und ein Haus in Kalifornien erhalten“ (Mann ohne Gesicht – Markus Wolf: Orte, Daten und Ereignisse). Bei Wolf waren sie offenbar nicht erfolgreich, sonst hätte er es ja nicht erzählt, aber bei anderen gelingt es ihnen. Wurde Merkel von der CIA als Inoffizielle Mitarbeiterin angeworben? Einmal IM, immer IM: vorher für die Stasi, jetzt für die USA. Aufgrund der Resultate ihrer Politik müssen wir dies vermuten. Nicht verifizierte Quellen, vermutlich aus den USA, bestätigen das ebenfalls.

          • Worum es nach 1989 aus alliierter Sicht ging:

          das wiedervereinigte Deutschland unten halten

          „So vollzog sich die unerwünschte Wiedervereinigung nach alliierten… Auflagen… 1.) es dürfe mit der Wiedervereinigung kein neues deutsches Nationalgefühl entstehen und 2.) es solle nach ihr keine Stärkung der deutschen Wirtschaft stattfinden.
          Tatsächlich feierte der eingefleischte Nationalmasochismus nach 1990 Urstände wie noch nie und die DDR-Wirtschaft wurde auch ratzfatz plattgemacht – zu einem Ende, an dem auch die BRD-Wirtschaft zur Disposition stehen sollte: durch Fusionen, Aufkäufe, freundfeindliche Übernahmen. Bei aller gebotenen Verachtung für die politische Szene Bonns ist unvorstellbar, daß das alles ihren Köpfen entsprungen sein sollte.
          Washington erkannte am 9. November 1989, als die Mauer fiel, blitzartig, daß nun die Stunde für die Endlösung der deutschen Frage gekommen sei. Es überzeugte Paris und London… schnell von den Chancen einer Politik der Tabula rasa. Wie 1943 in Quebec, wurde sie nur mündlich abgesprochen – wie die Auflagen an die deutsche Seite."
          (WESEN UND VERWESEN DER BUNDESREPUBLIK, Hans-Dietrich Sander, 2006)
          Und da gehörte die Einschleusung von Perspektivagenten dazu.

          • Wieso ausgerechnet Frau Merkel?
          Zum einen vielleicht, weil man sie für politisch absolut zuverlässig hielt, weil man sie in der Hand hatte, zum anderen weil man sie für fähig hielt, den Auftrag auch durchzuführen? Hinzu kommt, dass sie nicht die einzige gegnerische Agentin sein dürfte, die in eine BRD-Regierung eingeschleust wurde. Und Merkel versteht es, die Unschuld vom Lande zu spielen – "Internet ist Neuland", so wie die Ziege im Märchen: „Ich sprang nur über Gräbelein und frass kein einzig Blättelein“ – als könne sie kein Wässerchen trüben. Dadurch entzieht sich der Kritik und taucht praktisch ab. Es wäre für Merkels PR-Strategie geradezu gefährlich, in der Öffentlichkeit einmal etwas Intelligentes zu äußern.

          • 1989 im Dezember: „Demokratischer Aufbruch“ – Merkel wechselt die Seiten und schließt sich von einem Tag auf den anderen dem „Demokratischen Aufbruch“ an. Gleiche Funktion: sie nennt sich aber nun nicht mehr Agitprop-Sekretärin sondern „Pressesprecherin“

           

          – Erster Merkel-Putsch
          Mitte März 1990 im  „Demokratischen Aufbruch“ gegen Wolfgang Schnur
          Plötzlich, kurz vor den Wahlen zur Volkskammer, wird bekannt, dass der Vorsitzende des „Demokratischen Aufbruchs“, Wolfgang Schnur, ein ehemaliger Stasi-Mitarbeiter ist. Merkel teilt dies der Presse mit. Schnur muss zurücktreten, und Merkel wird an seiner Stelle DA-Vorsitzende.
          Dieses Muster zieht sich durch alle Merkel-Putsche: Jedesmal wird etwas gegen die Person ausgegraben, auf deren Posten Merkel dann gehievt wird. Wer hat da mitgewirkt oder Regie geführt? Wir müssen vermuten, dieselben, die die Stasi-Rosenholzdateien geraubt haben: und das ist die CIA.

  3. Wir brauchen keine Muslime hier in unseren Land die kann man nicht mal essen. Nur ein toter Mulsim ist ein guter Muslim. Hm woher stammt den dieser Spruch, hab ich glatt vergessen…………oder lautet der mal anders. Bitte um Aufklärung…..

  4. Die Muslime wollen hier wie "Parasiten den Wirt" auf unsere Kosten leben. Das können sie in ihren miesen rückständigen Ländern nicht, denn dort hat sich niemand für Wohlstand und Fortschritt eingesetzt.

  5. Muslime werden gezielt nach Europa geschleust. Das für Zuwanderung auf Grund seiner Größe und seines Reichtums prädestinierte Saudi Arabien verweigert Zuwanderung und schottet sich mit auch  Deutscher Hilfe nun mit einem Hochsicherheitszaun gegen Zuwanderung ab. Die Flüchtlingslager im Nahen Osten wurden durch die Streichung von UN Geldern systematisch ausgehungert . Die sabbernde "deutsche Schuld/arme Flüchtlinge" Soros PR war voll am Laufen, und dann bricht Merkel elementate Gesetze und stellt jede Grenzkontrolle ein und verspricht jedem Kommenden ohne Gegenleistung ein Vielfaches von dem, das er in seiner Heimat je verdienen konnte. Die Gurmenschen Schlepperbanden waren vorbereitet und die Millionen kamen wie geplant.

    Jetzt sind die Millionen da und das Feindbld Muslim=Terror wird von den Geheimdiensten aufs Feinste bedient und Anderes als Konflikt kann aus dieser Mischung nicht enstehen und es ist nun die Frage zu stellen : Wem nützt es ?

  6. Warum sie nach Europa kommen ! 

    Sie bevorzugen nur die EU Länder wo sie sich in die soziale Hängematte legen können und das sind die Länder wie Schweden, Österreich und natürlich das größte EU Schlaraffenland und das ist Deutschland !

     

    Siehe auch : Epoch Times:

    1.Schweden: Ministerin behauptet sinkende Vergewaltigung rate  – und muss zurückrufen

    2.( link) 40 Jahre Multi-Kulti in Schweden: 300 % mehr Gewaltverbrechen und 1472 % mehr Vergewaltigungen

    3.UN: Schweden wird 2030 ein Dritte-Welt-Land werden . 

    Hauptgrund für den Verfall ist der Niedergang des Wohlstandes – denn wenn man die Dritte Welt importiert, wird man auch dazu  – und ist das, was man bekommen hat.

    Schwedens Außenministerin: " Wir sind vorm Kollaps".

    Und liebe Leute, nicht nur Schweden – nein, auch Deutschland importiert  ( schon seit Jahren) die Dritte Welt nach Deutschland .

  7. Nachtrag: Epoch Times: 

    Mutter meldet ihr Kind vom christlichen Religionsunterricht ab – 8-jähriger Sohn konnte Dauerthema ISLAM nicht mehr ertragen. – Religionslehrer ( Dorfpfarrer) beteuert, dass der ISLAM eine friedliche und missverstandene Religion sei, und die er den Kindern näher bringen wollte. Ganze 4 Monate bestand der Unterricht nur daraus, erst nach einem Bericht der " Jungen Freiheit" war Schluss damit. 

  8. Die Frage ist ganz einfach zu beantworten.

    Erstens hat der Islam einen Missionsauftrag als letzte Offenbarung Gottes zu erfüllen, die alle Nichtmoslems trifft, denn sie sind Ungläubige.

    Und mit diesem "religiösen Sendungbewußtsein" ausgestattet, zweifeln sie keine Sekunde an der Richtigkeit ihres Handelns, denn all dies steht in des "Propheten Wort", das seinerseits "göttlichen Ursprungs" ist.

    Und genau dieser Typus von Mensch, nämlich der Moslem, der seine verweigerte Anpassung im Sinne eines unsere Gesellschaft ablehnenden Migranten mit religiösen Eifer rechtfertigt, ist die ideale Rekrutierung im demographischen Krieg gegen die europäische Bevölkerung!

    Natürlich wissend, daß er sich in ein gemachtes Nest setzt, nimmt er die von der "Elite" ihm zuerkannte Rolle als Verfolgter gerne an, der dem dekadenten Westen laut Koran die nötige Raison gegenüber "Gott", sprich Allah zurückbringt. Und ihn notfalls, wie im Koran gefordert, tötet!

    Daß sein Gott nicht der der Europäer ist, ist von marginaler Bedeutung, denn sich im Besitze der einzigen Wahrheit wähnend, handelt er als Werkzeug der "letzten Offenbarung Gottes" ohne jeden Zweifel an sich oder an seiner Mission!

    Er ist aber, ohne es selbst zu wissen, selbst Werkzeug der "Elite", deren endgültigem Plan der Versklavung der Menschheit auch er nicht entgehen wird.

    Der Islam stellt nur die Planierraupe zur Zerstörung jener kulturellen Errungenschaften und des gesellschaftlichen Fortschrittes, die Europa ihr Gesicht verliehen haben, dar, die der "Elite" im Wege stehen, um ihr satanisches Gefängnis zu implementieren!

    Einer geringen Anzahl von Flüchtlingen, für deren Fluchtursache die "Elite" selbst durch unanständige Kriege und Unterminierung souveräner Staaten durch exportierten Terror gesorgt hat, und denen ein Tsunami an Wirtschaftsmigranten angeschlossen wurde, ist das Feigenblatt für die von der europäischen Bevölkerung geforderte pseudohumane Akzeptanz einer Massenmigration, die ihren demographischen Tod in spätestens 30 Jahren in Europa nach sich ziehen wird!

    Das Verhalten vieler Migranten, die gesellschaftlichen Reglen und die Gesetze zu mißachten, ist das Verhalten einer kolonialen Besatzungsmacht!

     

  9. Wegen der Universalen Menschenrechte. Weil wir jeden Nichtweißen einladen, notfalls die Einladung durch Demokratisierung in den Herkunftsländern bekräftigen. Die nehmen, was ihnen aufgedrängt wird. Kirsche auf der Torte: Wir wehren uns nicht, was auch immer die uns zumuten. Viele genießen die Demütigung, der Rest ist völlig schmerzunempfindlich.
    Das gilt für alle weißen Länder, von Island bis Neuseeland.
    Übrigens gilt auch für einen mit ABC – Waffen geführten Weltkrieg, daß nicht alles Leben vernichtet wird. Je primitiver eine Art ist, um so höher sind ihre Chancen zu überleben. Darwin und so.
    Man kann das Ganze auch im Sinne Wagners als Gesamtkunstwerk sehen und genießen. Ganz neue Ästhetik.

  10. Die Muslime kommen weil der Vatikan es will. Der Jesuitenpapst hat sie hereingeholt. Nun bringt die nicht gewählte Jesuiten-EU neue Gesetze heraus: wer die Regierung kritisiert wird als Terrorist eingestuft und verfolgt.

    Der Islam ist eine Kreation des Vatikan, so wie der Kommunismus der von Jesuiten in Paraguay ausprobiert wurde. Sie haben immer beide Seiten kontrolliert – These und Antithese! Anders ausgedrückt, sie kontrollieren über die Freimaurerei, die CDU und auch die AfD (Gauland ist Freimaurer). Ralf Stegner ist Jesuitenzögling der Ludwig-Albert-Universität der Jesuiten in Freiburg. Man lässt nichts anbrennen.

    ALLAH SITZT IM VATIKAN – Der Islam die unmoralische Lehre eines Papstes – Der KORAN ein Werk der Päpste

    Das bestätigt auch die Aussage des Exjesuiten Dr. Alberto Rivera, der in Rom von dem Jesuitenkardinal Augustin Bea eingewiesen wurde. Seine Aussage, dass Bea ihm anvertraute, dass der Vatikan hinter dem Islam steht, kostete ihm das Leben, man hat ihn vergiftet.

    Was kann man ändern? Der Vatikan hat seine Macht durch ein weltweites Netzwerk der Jesuiten. Wir können auch nur durch ein weltweites Netzwerk uns zusammenschliessen. Das Netzwerk besteht schon, ddb Netzwerk auf youtube, wir müssen eine Verfassung in Deutschland auf die Beine stellen und dann eine Regierung bilden, die dem Volk dient, das ist die einzige Möglichkeit!

    Das gute daran ist, dass wer sich dagegen stemmt, dass wir wieder einen rechtmässigen Staat mit Beamten bilden, offenbart sich. Wer gegen eine Verfassung polemisiert ist ein Systemling und Verräter an dem deutschen Volk.

    Nun trennt sich bei den alternativen Medien die Spreu vom Weizen. Wer für die Verfassung plädiert, vertritt volksinteressen, die anderen haben nur eine Marktlücke entdeckt, sie bereichern sich, sammeln Spenden und erzählen uns nur die Storys vom toten Hund. Fakten oder Verbrechen darstellen bringt uns nicht weiter, nur Lösungen und die sind möglich im Schulterschluss für eine Verfassung.

     

     

    •  

      @ Camillentee

      Dass Du einen gewaltigen Sprung in der Schüssel hast, ist ja allen, die Dich kennen, wohl bekannt.

      Aber DAS schießt den Vogel ab!

      Die Hidjra (die muslimische Auswandrung in die Länder der Kufr (der Ungläubigen) mit anschließendem Geburten-Dschihad gehört zu dem Muselmanischen Dschihad Prinzip!

      Erleichtert wird das im Falle Europas durch die finanzielle Förderung der Musels, was diese wiederum nicht als freiwillige Wohltat ansehen sondern als Pflicht, weil die Ungläubigen für das Wohl der 'Rechtgeleiteten' zu sorgen haben. Sie betrachten das als Dschzija (Religions-Strafsteuer), auf die sie gem. Sure 3:110 als 'beste Gemeinschaft der Welt' glauben  einen Anspruch zu haben,  .

       

      "Im Koran finden wir noch einen sehr zentralen Vers, welcher die hijra, die Auswanderung Mohammeds aus Mekka mit der Aufforderung zur Auswanderung von muslimen für den jihad verbindet:
      Sure 22, Vers 58: Und jene, welche in Allahs Weg auswanderten und alsdann fielen oder starben, wahrlich, die wird Allah mit schöner Versorgung versorgen. Denn siehe, Allah, wahrlich, Er ist der beste Versorger.

      Damit wird die Auswanderung von muslimen aus ihren Kernlanden für den „Heiligen Krieg“ mystifiziert. Die Aufforderung zur Auswanderung „in Allahs Weg“ will heissen für den jihad wird noch durch folgenden Vers verstärkt:

      Sure 4, Vers 100: Und wer auswandert in Allahs Weg, wird auf der Erde manche Zuflucht und Hilfsmittel finden. Und wer sein Haus verläßt und zu Allah und Seinem Gesandten auswandert, und der Tod ereilt ihn dann, dessen Lohn fällt Allah zu; und Allah ist verzeihend und barmherzig.

      Durch Allahs Einführung des unbedingten Gewaltprinzips des jihad in Medina wurde schnell deutlich, daß dafür dieses urbane Umfeld ideal war, „nicht nur, um eine ausreichend große Zahl von Menschen als Potential von Gläubigen und Steuerzahlern zu aktivieren, sondern unter diesen Menschen vor allem eine ausreichend große Zahl aktiver Helfer zur weiteren Ausbreitung finden zu können. Damit entstand das gerichtete Expansionsprinzip des jihad als Basis zentraler Herrschaft, eine Vorstellung, die der vorislamischen Stammesmentalität unbekannt gewesen war.“ (Quelle H.P. Raddatz, Von Allah zum Terror)

       

    • @ Camillentee

      ALLAH SITZT IM VATIKAN – Der Islam die unmoralische Lehre eines Papstes – Der KORAN ein Werk der Päpste

      ——–

      Ich fasse es nicht, WAS Du für einen hanebüchenen Unsinn erzapfst. Wer hat Dir die Hand geführt?

      Erzahl diese Grimms Märchenstory mal einem seriösen Islam-Wissenschaftler. Der weist Dich sofort in die geschlossene Anstalt ein.

       

      Islam Info: DER KORAN

      Der Koran wurde in der Regierungszeit des Kalifen Uthman (644 bis 656 n. Chr.) zusammengestellt. Da Mohammed bereits im Jahr 632 n. Chr. verstarb, stellt sich die Frage, ob der überlieferte Text authentisch war.

      Bereits zu Lebzeiten des Propheten wurden von den Gläubigen Suren und Koranteile aus dem Gedächtnis rezitiert. Viele Verse waren auf Papyrus, Pergament, Tonscherben oder Tierknochen festgehalten. Der Redaktion des Korantextes durch Uthman lagen das Gedächtnis der Gläubigen und eine ungeordnete Vielzahl von Aufzeichnungen auf verschiedenen Materialien zugrunde.

      Nach der Fertigstellung des Uthmanischen Textes befahl der Kalif alle anderen Korannotizen zu vernichten. Der Uthmanische Text setzte sich durch und verdrängte die anderen abweichenden Lesarten des Koran.

      Tatsächlich ist der Koran unvollständig. Berichtet wird z. B. über eine Ziege, die zurzeit von Mohammeds Tod die Aufzeichnung eines Verses über die Steinigungsstrafe für Ehebruch aufgefressen hat. Bekanntlich wird das Arabische durch eine Konsonantenschrift dargestellt; dies kann zu Mehrdeutigkeiten in den Wörtern führen. Um dem entgegen zu wirken wurde der Korantext vokalisiert. Dazu dienten rote Vokalzeichen (Punkte) die sich als menschliche Zutat von Allahs Wort farblich abheben mussten. Trotzdem entstanden unterschiedliche Rezitationstraditionen, welche die Korangelehrten im 10. Jh. n. Chr. sammelten und untersuchten. Einige dieser Traditionen bestehen noch heute.

      Du solltest gelegentlich mal bei Arzt Deines Vertrauens vorstellig werden!

       

  11. Erdogan ruft Türken in Europa zum Kinderkriegen auf

    Stand: 17.03.2017 |

    Warum?

    Der türkische Staatspräsident hat die in Europa lebenden Türken aufgefordert, mindestens fünf Kinder zu bekommen.

    Aus dem  Koran!

    17. Die Nachtwanderung (Al-Ìsraa)

    Offenbart vor der Hidschra. Dieses Kapitel enthält 111 Verse.

    Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

    6. Dann gaben Wir euch wiederum die Macht über sie und stärkten euch mit Reichtum und Kindern und machten euch größer an Zahl.

    4. Die Frauen (An-Nisá)

    Offenbart nach der Hidschra. Dieses Kapitel enthält 176 Verse.

    Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

    89. Sie wünschen, daß ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, so daß ihr alle gleich seiet. Nehmet euch daher keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswandern auf Allahs Weg. Und wenn sie sich abkehren, dann ergreifet sie und tötet sie, wo immer ihr sie auffindet; und nehmet euch keinen von ihnen zum Freunde oder zum Helfer;

    2. Die Kuh (Al-Baqarah)

    Offenbart nach der Hidschra. Dieses Kapitel enthält 286 Verse.

    Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

    218. Die da glauben und die auswandern und hart ringen für Allahs Sache, sie sind es, die auf Allahs Gnade hoffen; und Allah ist allverzeihend, barmherzig.

    22. Die Pilgerfahrt (Al-Hadsch)

    Offenbart nach der Hidschra. Dieses Kapitel enthält 78 Verse.

    Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

    58. Diejenigen, die auswandern um Allahs willen und dann erschlagen werden oder sterben, denen wird Allah fürwahr eine stattliche Versorgung bereiten. Wahrlich, Allah, Er ist der beste Versorger.

    4. Die Frauen (An-Nisá)

    Offenbart nach der Hidschra. Dieses Kapitel enthält 176 Verse.

    Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

    82. Wollen sie denn nicht über den Koran nachsinnen? Wäre er von einem andern als Allah, sie würden gewiß manchen Widerspruch darin finden.

    Das erklärt alles!

  12. @Redaktion u. Kommentatoren

    Man sollte das "politisch korrekte", also künstlich eingeführte systemsprachliche Unwort "Muslime" vermeiden und statt dessen "Islamisten", "Mohammedaner", "Moslems" oder "Muselmanen" verwenden.  Wo es verhaltensbedingt angebracht ist, kann man auch "Muselmänner" sagen. Was gar nicht geht, ist "Muslima" oder ähnlicher Murks!

  13. Mohamedaner muss das heissen! Unsere Grosseltern nannten diese Affenhorde so und dabei bleibt's auch. Genau diese dienerische Anpassung an Bezeichnungen und Namen welche die sich geben ist es næmlich, was uns in deren Augen zu Untertanen macht.

    Neger und Mohamedaner sind keine Menschenrasse sondern das fehlende Glied zwischen Homo Erectus und Homo Sapiens! Diese Sippen sind evolutionær in einer Einbahnstrasse gelandet wo eine Weiterentwicklung hin zur Zivilisation bei denen unmøglich ist. Ohne Uns wæren die auch schon længst ausgestorben denn die Natur hat keinen Platz fuer Lebewesen welche 1. unproduktiv sind aber sich trotzdem vermehren wie die Lemminge…ohne Hirn und Verstand….und 2. ihr eigenes Habitat zerstøren! Das unter zweitens, kommt nicht mal bei Tieren vor! Es gibt kein Tier auf der ganzen Welt welches sein eigenes Habitat zerstørt, also seine eigene Lebensgrundlage vernichtet! Mohamedaner und Neger tun dies fortdauernd!

  14.  

     

    @ kanu

    Es gibt kein Tier auf der ganzen Welt welches sein eigenes Habitat zerstørt, also seine eigene Lebensgrundlage vernichtet! Mohamedaner und Neger tun dies fortdauernd!

    ———

    Richtig erkannt!

     

     

    Ibn Khaldun – Die Natur der Araber (gilt für Türken gleicher maßen)

    Ibm Khaldun, der große Sohn Tunesiens, islamischer Rechtswissenschaftler, Historker  und Geograph, der die berühmte Muquadimma schrieb, klärt uns über die Natur der Araber (Türken) auf:
     

    Die Historiker der islamischen Welt waren schon zu Beginn der Entstehung des Islam im Unklaren darüber, ob die anfänglichen islamischen Eroberungen der Araber auf religiösen  oder auf ökonomischen Gründen basierten. Heute können die bekannten und unzweifelhaften Geschehnisse jener Araber, in den Schriften des berühmten arabischen Historikers Ibn Khaldun, nachgelesen werden.

    Der bedeutendste Historiker des 20. Jahrhunderts Arnold J. Toynbee sieht in Ibn Khaldun den wahren Gründer der Geschichtsphilosophie.

    Dr. Shojaedin Shafa zitiert in „Paz  az 1400 saal“ S.299 -301 Ibn Khaldun. Aus dem Al Moqaddama:

    „Das natürliche Talent der Araber ist die Plünderung und Ausbeutung anderer; was sie im Besitz anderer sehen, veranlasst sie zu Diebstahl und Raub. Sie ernähren sich durch ihre Lanzen und Schwerte; sie kennen keine Grenze bei der Beraubung und Plünderung anderer; im Gegenteil rauben sie alles aus von Reichtümern, Hab und Gut bis zu Werkzeugen.

    Wenn sie ein Land bei ihren Eroberungszügen besetzen und ihre Herrschaft und Macht in diesem Land geltend machen, achten sie nicht auf die Erben der Menschen; deswegen werden die Besitztümer aller durch die Besatzer mit Füßen getreten und geraubt. So wird der Wohlstand verringert und die Zivilisation stirbt aus. Sie sind auch der Grund, weshalb der Wohlstand und die Gesellschaft verdorben wird; denn sie ignorieren die Künstler, Handwerker und verachten diese […]

    Der Wohlstand in einer Gesellschaft kann durch die Vernichtung solcher Berufe zugrunde gerichtet werden. Die Araber bemühen sich nicht um Gesetze oder Regeln, die den Diebstahl und die Aggressivität den Menschen gegenüber verbieten, sondern sie bemühen sich nur darum, die Besitztümer der Menschen durch Raub und Erpressung an sich zu reißen. Wenn sie ihr Ziel erreichen, walten sie keiner Gnade um des Volkes und seines Wohlergehens. Sie achten nicht darauf, die Menschen unter ihrer Führung den richtigen Weg zu weisen und halten die Missetäter nicht davon ab, weiterhin Verderbtheit über das Volk zu bringen. Wie so oft veranlasst ihre Habsucht und Raffgier sie dazu, Geldstrafen zu verhängen, aber ihr Ziel dabei ist nicht, die Gemeinschaft zu verbessern, sondern höhere Abgaben und Kopfsteuern zu erzielen und durch diese Methoden, die eigenen Reichtümer zu vergrößern.

    Denn Strafen zu verhängen um die Täter zu bestrafen, halten keinen ab das verbrecherische Verhalten zu ändern. Im Gegenteil helfen die Strafen, welche eher Bestechung sind, ihnen weiter zu machen. Letzten Endes lebt das von Arabern in Chaos und Anarchie beherrschte Volk so, als ob es keine gesetzliche Macht mehr gäbe. Chaos und Anarchie sind ebenso Ursache für die Vernichtung und Verderbtheit eines Wohlstands und einer Zivilisation.

    Dieses Volk ist von Natur aus bestimmt, zu plündern und zu vernichten; was sie finden, nehmen sie als Beute […] Aufgrund ihrer Eigenschaft der Barbarei wäre die Herrschaft über sie ebenso nur mit Grobheit, Habsucht und Rivalität verbunden, weswegen sie ungern beherrscht werden wollen. Es ist selten, dass sie wegen einer Sache übereinstimmen. Wenn es aber um ihren Glauben oder irgendein neues Land geht, lässt dieses hindernde und herrische Gefühl, und die Anmaßung und Konkurrenz nach. Sie verbünden sich leichter und begehen gemeinsam den Weg zur Errungenschaft eines Sieges oder einer neuen Eroberung. […]

    Und so versammeln sich diese Araber, die stolz darauf sind, Skorpione und Zecken zu verzehren, an Tagen, die nicht besser als in Qorayš sind, unter der Fahne des Propheten (Allahs Segen und Heil auf ihm) und unternahmen Eroberungszüge in Richtung des persischen und römischen Reiches. Sie besetzten diese und fingen an sich mit den weltlichen Angelegenheiten zu befassen; sie häuften große Reichtümer, dass sie bei manchen Kriegen jedem arabischen Reiter an die Tausend Goldmünzen oder im selben Wert Silber verteilten und raubten unermesslichere Beuten. Es ist wichtig zu erwähnen, dass die Eroberungen der Araber immer die Zerstörung der jeweiligen Zivilisationen mit sich brachten, denn die kultivierten, blühenden und bebauten Städte wurden von ihren Bewohnern verlassen. Die Felder änderten sich zum Ödland.

    Das Land Jemen hat sich außer ein paar seiner Städte zu einer Ruine entwickelt. Die iranische Zivilisation im Lande Irak wurde völlig zerstört und dieselbe Situation herrscht in Syrien. Banu Hilal und Banu Sulaym, die bis nach Tunesien und Marokko eingedrungen waren und annähernd 350 Jahre für ihre Vorherrschaften gegeneinander Kriege geführt haben, und sich in diesen Ländern niederließen, vernichteten grüne Landflächen. Die Gebiete zwischen dem Mediterranen Meer und dem Sudan, die vorher bebaut und besiedelt waren, sind heute nur noch eine Wüste, worin übrig gebliebene Ruinen, Flachreliefe und ein paar Dörfer nur noch an eine Zivilisation erinnern. [ Al-Moqaddama von Ibn Khaldun, Kapiteln in der Reihe nach 27, 28 u. 21].

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here