"Welt"-Korrespondent Deniz Yücel - Bild: Screenshot Youtube

Der antideutsche Hetzer Deniz Yücel, der in der Türkei festgesetzt wurde, hat kein Mitleid verdient. Dort gibt es deutlich mehr Journalisten, denen man Solidarität zukommen lassen sollte.

Von Michael Steiner

Während man bei unzähligen anderen Journalisten, die in der Türkei in Haft sitzen, immer wieder die Pressefreiheit anmahnt aber sonst nichts tut, zeigt sich im Fall Deniz Yücel wieder einmal die Verkommenheit des politischen Systems in Deutschland. Der Journalist, der früher für die grün-linke "taz" schrieb und nun für das Springer-Blatt "Die Welt", hat die Solidarität aus Deutschland nämlich gar nicht verdient. Das was sich derzeit diesbezüglich abspielt kann nur als Realsatire bezeichnet werden.

Denn ein Schmierfink mit Doppelpass, der in seiner taz-Kolumne unter der Headline "Super, Deutschland schafft sich ab!" eine Hass- und Hetztirade gegen Deutschland und die Deutschen ablieferte, hat keine Solidarität verdient. Den Doppelpass eigentlich schon gar nicht. Aber das moderne Deutschland spielt wohl gerne "50 Shades of Germany" – in den Arsch gefickt und dankbar dafür.

Im Land seiner Ahnen – welches er offensichtlich mehr liebt als jenes, in dem er seine Brötchen verdient(e) – darf er jetzt wohl bis zu fünf Jahre in Untersuchungshaft schmoren. Wahrscheinlich wird es ohnehin nicht so lange dauern, bis er entweder rechtskräftig verurteilt oder eben von der Berliner Politik auf irgendeine Weise "freigekauft" wird. Immerhin sitzt ja Angela Merkels Mann, Joachim Sauer, im Vorstand der Springer-Stiftung und ist somit quasi Yücels Boss.

Loading...

Nun gut, Yücel wollte auf seine türkische Staatsbürgerschaft nicht verzichten und wird in der Türkei nun eben auch als stinknormaler Türke behandelt. Ein Recht, das dem türkischen Staat zusteht und welches die Interventionen aus Deutschland eigentlich obsolet machen. Vor allem: Warum sollte ihm jenes Land helfen, welches er doch eigentlich aus tiefster Seele heraus verachtet?

Anstatt sich auf den antideutschen Schmierfinken zu konzentrieren, könnte sich die Berliner Politik doch lieber einmal generell mit dem weltgrößten Journalistengefängnis Türkei auseinandersetzen. In dem Land dürfte es unzählige Journalisten geben, die deutlich mehr politische Solidarität verdient haben als dieser Hetzer.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

15 KOMMENTARE

  1. Danke, im Grunde haben Sie alle geschrieben, denn hier sieht man die Verlogenenheit unsere "Politiker" mal wieder richtig schön – tausende von anderen Insassen, sind dem Westen egal, aber kaum ist einer von ihnen (zu Recht) im Knast beginnt das große Schmierentheater! (Genau wie die KZ´s jetzt in Libyen, die stört der Westen auch nicht, aber im Gegensatz dazu wird über Syrien gehetzt, mit "Beweisen" a la Colin Powell)

    Das Problem dabei aber ist, dass das deutsche Volk gar nicht weiß, wer dieser Systemling wirklich ist und so an dessen "Unschuld" glaubt, weil die MSM es ihnen so erzählen. Dank der Deutungshoheit, der Staatsmedien, kann der Westen eben machen und erzählen was er will.

     

     

  2.  

    Yücel in seiner ähäm….'Satire' über den 'Ausländerschutzbeauftragten' (und Sarrazin)

    ….."So etwa die oberkruden Ansichten des leider erfolgreichen Buchautors Thilo S., den man, und das nur in Klammern, auch dann eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen darf, wenn man weiß, dass dieser infolge eines Schlaganfalls derart verunstaltet wurde  und dem man nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten."   (…)

    Dieses arrogante, überhebliche Türken….ch möge möglichst lange ijn einer Türkenzelle schmoren.

    Dass mein Wunsch leider nicht in Erfüllung geht, dafür werden Murksel, Roth und Konsorten schon irgendwie sorgen. 
     

    • Tja, und es gibt keine Strafanzeigen! Ach so, ist ja angeblich "Satire" und die darf alles (aber auch nur dann, wenn es gegen den Feind geht)

    • @ Dietrich von Bern

      Weltbekannt ist ja, dass die deutsche und die europäische politische Versagerelite sich in der Vergangenheit nach Kräften bemüht haben, Erdogan möglichst tief in den ………zu kriechen. Der hat schon den richtigen Eindruck von der kläffenden Meute, die nicht beißt. Und deshalb perlt das Gekläff wegen Yücel auch von ihm ab. Für mich läuft das politische Tamtam ohnehin unter FAKE-NEWS für die Gutmenschen.

  3. Würde ich mir auch wünschen, dass dieser Schmierfink recht lange sitzt. Gnade hätte er nicht verdient mit diesen Aussagen , die er gemacht hat gegen die Deutschen.

  4. Mich wundert, daß der türkische Geheimdienst solche Wichte nicht einfach aus dem Verkehr zieht.
    Hat doch bei den „Dönermorden“ auch funktioniert. Und untergeschoben hat man es dem NSU.
    Na gut, man müßte jetzt ein paar neue Legenden stricken nach den ganzen Selbst-Gemordeten,
    aber mit Hilfe „unseres“ V-Schmutzes sollte das kein Problem sein.

  5. Ich freue mich, dass dieser Nestbeschmutzer die Gastfreundschaft seiner geliebten Türkei hoffentlich noch lange genießen darf!

  6. Richtig, kein Mitleid für den antideutschen Hetzer mit Doppelpass – der ihm jetzt zum Verhängnis wird.

     

    Auch lesen: Epoch Times – Wer ist Deniz Yücel ?

    1.Inhaftierten "Welt"-Journalist Yücel: Freude über "Deutschsterben" und der Sarrazin den "nächsten Schlaganfall" wünscht  – und für so einen Typ gehen – wer auch sonst – die Spitzenpolitiker der GRÜNEN und LINKEN auf die Straße ( Demo) ! 

    2.Deutsche dürfen als "Köterrasse" bezeichnet werden  – AfD-Politiker empört: "Das ist ungeheuerlich"  – Staatsanwaltschaft Hamburg hat Klage wegen Volksverhetzung und Beleidigung der Deutschen zurückgewiesen.

    3.EU macht Weg für visumfreie Einreisesperre von Ukrainern Freitag 

  7. Ich kann nur hoffen, die Türken behalten ihn. Für Böhmermann und sein Drecksteam würde ich gerne für einen Urlaub an der türkischen Riviera Spenden sammeln. Wäre für einen guten Zweck.

    Zahlt alle keine GEZ-Zwangsgebühren mehr, dann wird sich das Thema erledigen. Ich zahle nicht mehr, sollen sie doch mahnen. Ich geh auch in den Knast, aber vorher geht alles seinen rechtlichen Weg.

  8. Man stelle sich den umgekehrten Fall vor ! Wie lange koennte ein ausländischer Journalist in der Türkei ungeschoren ueber die Türken herziehen ? Wehe der wird dann vom Merkel in Deutschland erwischt, ! Der koennte sich dann aber auf was gefasst machen ! Ja, da mueste man mal drüber nachdenken ! 

  9. Interessant ist daß ausgerechnet die Merkel-Journalisten laut schreien, während diese im eigenen Land selbst die Meinungsfreiheit immer mehr untergepflügen.

    Gegenüber der Türkei den Meinungs-Freiheitsapostel mimen, aber selbst im eigenen Land die Zensur und Ausgrenzung bis hin zur Anfeindung Andersdenkender salonfähig machen – geht´s noch scheinheiliger ?

  10. Ich lese nur deutsch-türke!!

    Fakt ist er ist ein Türke, mit einem Gültigen Pass.

    Das was Yücel vorgeworfen wird, dürfen wir hier uns als NORMALO nicht zuschulden kommen lassen. Gehen wir davon aus, wir loben Hitler, wir sprechen und schreiben nur gutes über Hitler, und suchen sogar Sympathisanten, was passiert hier mit uns. Wahrscheinlich haben wir eine Fette Anzeige am Hals.

    Ein Land das seine Gesetzte hat darf seine Gesetzte durchsetzen. Wenn der Feine Yücel meint PKK ist KEINE Terroreinheit, das ist seine Meinung, was er gerne für sich behalten darf oder dies auch seiner Familie sagen darf. Weil: Yücels Meinung kann nicht über die Meinung einer Nation und über 80 Mio. Türken stehen. Wenn heute ein Großteil der Türkei und in einigen Ländern PKK als Terrororganisation angesehen wird und angeblich auch verfolgt wird, darf ein dahergelaufener (Yücel) nicht behaupten das er im Recht ist.

    Was ich nicht verstehe, was geht es die EU an, was Erdogan vor hat (Präsidialsystem). Traut ihr den Türkischen Volk nicht, denkt ihr wir können unsere Entscheidungen nicht selber treffen, wir stehe für alles was wir bis jetzt gemacht haben.

    Ich lese nur Türkei, Erdogan, Trump!!

    Haben wir hier im Lande keine eigenen Sorgen? Gibt es keine Armutsländer? Mich beschäftigt auch eins wieviel Steuergelder bekommen die Griechen noch? Wie lange sollen wir (für mich) erhöhte Steuern zahlen?

    Lasst uns über Sachen Schreiben bzw. Reden, was uns auch etwas angeht.  

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here