Gegen die AfD: Auch Grüne für Lammerts Vorschlag

Der Vorschlag von Bundestagspräsident Lammert zur Änderung der Festlegung des Alterspräsidenten stößt erwartungsgemäß auch bei den Grünen auf Zustimmung.

Von Marco Maier

Alle gegen die AfD? Beinahe. Zumindest aus den Reihen der Grünen könnte auch eine Zustimmung zur "Lex AfD" in Sachen Alterspräsident des Bundestags kommen. Der Vorschlag von Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU), mit einer Art "Lex AfD", einen Politiker der Alternative für Deutschland als möglichen Alterspräsidenten des Bundestages zu verhindern, hat bei den Grünen ein unterschiedliches Echo ausgelöst.

Während die Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen-Bundestagsfraktion, Britta Haßelmann, Bedenken gegen den Vorschlag wegen des schlecht gewählten Zeitpunkts (aber nicht wegen des Prinzips) äußerte, plädierte ihr Fraktionskollege Dieter Janecek dafür, noch vor der Bundestagswahl im Herbst die Parlaments-Geschäftsordnung entsprechend zu ändern. "Es entspricht nicht meiner Vorstellung eines selbstbewussten und wehrhaften Parlamentarismus, wenn wir uns per Zufallsprinzip womöglich einen Alterspräsidenten gefallen lassen müssen, der sich in der Vergangenheit antisemitisch und antidemokratisch geäußert hat", sagte Janecek dem "Handelsblatt".

Denn bislang habe es diese Gefahr noch nicht gegeben, was sich jetzt jedoch geändert habe. Immerhin gilt es als recht wahrscheinlich, dass die Alternative für Deutschland im Herbst in den Bundestag gewählt wird. "Damit aber würde unser aller Ansehen als freiheitliche Demokratie auch international beschmutzt", sagte der Sprecher des grünen Realo-Flügels. "Deshalb finde ich den Vorschlag von Lammert überlegenswert, für alle künftigen Wahlperioden sicherzustellen, dass eine parlamentarisch bewährte Persönlichkeit die ehrenvolle Aufgabe erhält, die neue Wahlperiode einzuleiten."

Spread the love
Lesen Sie auch:  NRW-Grüne wollen Schlachtkapazitäten herunterfahren

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

19 Kommentare

  1. Alter schützt vor Dummheit nicht.

    Deshalb ist diese Willkür doch passend                                                                    (zur Verbrecherpartei CDUCSUSPDGRÜNELINKEFDP).

    Die AfD sollte sich auf die Aufklärung konzentrieren und sich in keinster Weise über Wesen ala Lammert und Sonstige (aus der Kinderschänderpartei) lammentieren.

  2.  "Damit aber würde unser aller Ansehen als freiheitliche Demokratie auch international beschmutzt

    sagte der Sprecher des grünen Realo-Flügels.

    Seit wann kann man Schmutz beschmutzen??

    1. Das bezieht sich auf die Äußerung des Sprechers des grünen Realo-Flügels, der mit seiner Äußerung indirekt die AfD als Schmutz bezeichnet hat, nicht auch die sog. freiheitliche Demokratie.

  3. Klar, das die Migranten Partei die Grünen – Lammerts Vorschlag auch gut finden – wie allen etablierten Parteien. 

    K.G.E. : Gestern bei Will in der Sendung: Wir werden keine Koalition eingehen – wenn eine Obergrenze gefordert wird. 

    Alle Parteien abwählen und der AfD die Stimme geben, Punkt !

     

  4. Grüne auf dem sinkenden Schiff, und das ist gut so !

    Die antideutsche Partei gehört genauso wenig in den Bundestag wie die FDP !

    Im Saarland nur 4% – tiefer geht wohl nicht !?

    1. Das sind üble Verbrecher..niemand hat sie berechtigt Nation&Souveränität abzugeben.

      Sie hätten längst gestoppt werden müßen..bereits die Einführung einer Gemeinschaftswährung..der Euro..hätte alle Alarmglocken klingeln lassen müßen…denn hiermit begann die Auflösung der Souveränität bereits.

       

      Der Charakter des deutschen Volkes besteht darin,daß es

      keinen Nationalcharakter besitzt.

      Gotthold Ephraim Lessing/1729-1781

        1. Einfach mal die ideologische Brille abnehmen..und man sieht klarer.

          Für mich ist wichtig ob die Aussagen meiner Ansicht nach stimmen..und leider hat Lessing hier recht..denn wenn ein Nationalcharakter vorläge..wären diese Gauner längst Geschichte.

  5. Ich leide schon lange daran, vor über 30 Jahren mal die Grünen gewählt zu haben. Ich lade mir deshalb die Verantwortung für den Jugoslawien-Krieg auf die Schultern und muss beobachten, wie wegen meiner falschen Wahlentscheidung eine tolerante Gesellschaft bis in die Kindergrippe hinein intrigiert und zerstört wird.

    Dabei bin ich von Geburt an ein Grüner. Ich fände es wichtig, das was von der Natur noch über geblieben ist, nicht zu zerstören. Im Gegensatz zur Partei "die Grünen".

    Das sind Krötenkiller. Sie haben in dieser Gemeinde veranlasst, dass für horrendes Geld Krötenfallen gebaut wurden, in die die Kröten fallen, wenn sie auf dem Weg zur Landstraße hin hüpfen. Man müsste diese Fallen jeden Morgen untersuchen, die gefallenen Kröten retten und sie mit einem Klaps auf den Popo in die richtige Richtung schicken. Erstens klappt das nicht, den Kröten eine Richtung vorzuschreiben und zweitens gibt es schon längst  niemanden mehr, um die Kröten aus den Fallen zu retten. Das 50% Risiko, auf der Straße überfahren zu werden, wurde von den Grünen ersetzt, durch eine 100% Gewissheit, im Krötenkanal zu vertrocknen.

     

     

    1. Charlotte, ich bin mit Dir, mich plagen fast die gleichen Schuldgefühle, nur dass ich die Grünen letztmalig 1998 gewählt habe, danach musste ich feststellen, dass diese Grünen genderwahnsinige, kinderfickende Kriegsverbrecher sind und ich eine terroristische Vereinigung gewählt hatte.

       

      Schröder hatte diesen Fischers, Trettins, Künasts, Rots und so weiter, den "Becher der Macht" angeboten und diese pulloverstrickenden Frauenversteher und feminismustrunkenden Vollweiber haben diesen Krug gierig geleert, besuchten die Bilderberger und waren fortan für Terror, Umvolkung Genderwahn, Krieg und Schariatsaat! Diesem politischen Enddarmausscheidungsprodukt wünsche ich den Untergang!!!

  6. Höchste Zeit, daß das Gesinnungskartell im deutschen Bundestag durch eine Opposition die ihren Namen auch verdient, aufgebrochen wird. Im Übrigen hat der Oberste Sowjet sich derselben Terminologie bedient wenn er Demokratie vortäuschen wollte. Das die Grünen einer solchen Vorgangsweise zustimmen ist keine Überraschung! Für sie ist die Zersetzung rechtsstaatlicher Verhältnisse ein politischer Subversionserfolg.

  7. ()…plädierte ihr Fraktionskollege Dieter Janecek dafür, noch vor der Bundestagswahl im Herbst die Parlaments-Geschäftsordnung entsprechend zu ändern. "Es entspricht nicht meiner Vorstellung eines selbstbewussten und wehrhaften Parlamentarismus, wenn wir uns per Zufallsprinzip womöglich einen Alterspräsidenten gefallen lassen müssen, der sich in der Vergangenheit antisemitisch und antidemokratisch geäußert hat", sagte Janecek dem "Handelsblatt".

    Was soll man zu solch heuchelnden Totalitaristen im Demokratengewand noch sagen? Diese Figuren schrecken buchstäblich vor nichts zurück! Gegen einen Außenminister Fischer, der früher Steine auf Polizisten warf und antideutsche Hetze verbreitete, hatte natürlich keiner dieser Halunken irgendwelche moralischen Bedenken vorzubringen.

  8. "Es entspricht nicht meiner Vorstellung eines selbstbewussten und wehrhaften Parlamentarismus, wenn wir uns per Zufallsprinzip womöglich einen Alterspräsidenten gefallen lassen müssen, … bla bla bla

    Wer auch immer als ältester Abgeordneter der nächsten Legislaturperiode ins Parlament einzieht – er wird vom Volk gewählt sein, und keineswegs ausgewürfelt. Ich finde es bemerkenswert und beunruhigend, dass dies dem grünen Abgeordneten Dieter Janecek offenbar entgangen ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.