Der Deutsche Presserat hat die Richtlinie zur Berichterstattung in Sachen Herkunft von Straftätern neu formuliert.

Von Michael Steiner

Bislang galt es in den deutschen Medien weitestgehend als verpönt, Herkunft, Ethnizität oder Religion von (mutmaßlichen) Straftätern zu nennen. In der bisherigen Richtlinie 12.1 hieß es dazu: "In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht. Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte."

Nun wurde diese Passage geändert und lautet: "In der Berichterstattung über Straftaten ist darauf zu achten, dass die Erwähnung der Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu ethnischen, religiösen oder anderen Minderheiten nicht zu einer diskriminierenden Verallgemeinerung individuellen Fehlverhaltens führt. Die Zugehörigkeit soll in der Regel nicht erwähnt werden, es sei denn, es besteht ein begründetes öffentliches Interesse. Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte."

Das heißt: Auch wenn bestimmte ethnische Gruppen in Sachen bestimmter Straftaten massiv überrepräsentiert sind, sollte man dies entsprechend dieser Richtlinie möglichst verschweigen. Dabei könnte man es auch so machen, wie es beispielsweise die "Sächsische Zeitung" tut. Diese hat sich dazu entschlossen, prinzipiell die Herkunft von Straftätern oder Verdächtigen zu nennen. Egal ob zum Beispiel nun Deutscher, Algerier, Syrer, Nigerianer oder auch Franzose.

26 COMMENTS

  1. Weniger zimperlich waren die Schmierblätter a la BILD wenn es darum ging deutlich darauf hinzuweisen das der Kriminelle X arbeitslos war.

    Deutsche dürfen diskriminiert werden, Zigeuner werden von diesen Schmiefinken beschützt.

    Schämt euch, ihr die ihr diese Schmierblätter kauft und mitfinanziert!

     

    • Selbst wenn ein Lügenblatt schon pleite ist, wird es weiterhin aufgelegt und finanziert durch Fonds, die man schon vor Jahren Deutschen aus den Rippen geschnitten hat. Siehe Münchner Abendblatt.

      • @ Vox Populi

        WER den ähäm….'Presserat' steuert, dürfte ohnehin klar sein. Es ist die gleiche Mischpoke, welche auch die Medien seit verlorenem WK, anno 45, kontrolliert.

        Da die Diaspora-Mischpoke den 'Multikulturismus' und letztendlich den Volkstod will, müssen die von ihr kontrollierten Medien und sein 'Presserat' dafür werben, egal welche Verwerfungen und Umstände das mit sich bringt.

        Außerdem wird der 'unabhängige'  Presserat vom Merkel-Regime finanziell gefördert.

        Auch hier gilt wieder einmal mehr:

        'Wer die Musik bezahlt,  bestimmt , was gespielt wird!"

         

        • "Wer die Musik bezahlt, bestimmt, was gespielt wird" – Das kann so nicht hingenommen werden, denn es sind Steuergelder, die zur Manipulation und Desinformation der Öffentlichkeit mißbraucht werden.

          • So sieht's aus..und der Tag wird kommen wo dieser ganze Saustall..gründlich ausgemistet wird.

            Irgendwann ist das Maß voll.

  2. Habe das Zeitungsabo gekündigt. Ich mag kein Geld für eine (oftmals) nichtssagende Berichterstattung ausgeben.

  3. ja wenn man statistiken erheben würden , dann wär ja klar was ist, aber das will von denen da oben ja keiner

  4. Bei bestimmten Arten von schweren Straftaten braucht doch mittlerweile niemand mehr die Herkunft zu verklären–wir wissens doch auch so. Mir jedenfalls, sind noch keine blonden Teutonen mit Äxten und Macheten auf Bahnhöfen oder sonstwo aufgefallen…bin schon gespannt, wie die angehende Freibadsaison unter den linksgrün versifften Orientteppich gekehrt wird!

  5. Die Zugehörigkeit soll in der Regel nicht erwähnt werden, es sei denn, es besteht ein begründetes öffentliches Interesse. Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte.

    ———–

    Da es in Alemoneystan ohnehin kein begründetes 'öffentliches' Bio-Deutsches Interesse gibt, sondern nur ein Interesse des Merkel Regimes an den im Kopf verwahrlosten und hochkriminellen Schwerstbereicherern, wird das Abschlachten der deutschen Bio-Bevölkerung, ohne wenn und aber weiter gehen, ohne dass die 'nicht öffentliche Bio-Deutsche Bevölkerung' etwas davon erfährt – bzw. so gut wie nichts erfährt.

    Flüchtlingskriminalität": Bis zu 3600 % höher als bei Deutschen (Oliver Janich)

    https://www.youtube.com/watch?v=H1i-jKwfK7c&app=desktop

    Vom 1. Januar bis zum 30- Juni 2016, also innerhalb von 6 Monaten, begingen Invasoren 142.500 ernstzunehmende Straftaten, davon sind 201 Morde oder Mordversuche.

    Wir kommen also auf eine monatliche Verbrechensrate von 23.750 Taten.

    Und das sind nur die, die angezeigt wurden

    • Die autochthone Bevölkerung soll ruhig, das im wahrsten Sinne des Wortes, ins offene Messer laufen! So ist der politische Wille. Die finanzielle Austrocknung bzw. Leseboykott ist ein probates Mittel  dagegen vorzugehen. Wenngleich die typische Lügenpresse vom Ausland subventioniert wird.

  6. Gilt das auch für die "Köterrasse" – ach nein, die ist ja keine Minderheit !

    Da wird dann berichtet, es war ein deutschdeutscher Deutscher, in Deutschland geboren und aufgewachsen, von deutschen Eltern gezeugt, geworfen und in Deutschland großgezogen ! Nur damit auch bloß Niemand übersieht, dass es einer von der deutschen Nazi-Brut war und das die immer noch lebt und aktiv ist !

    Ich sach ma : Ihr könnt berichten was ihr wollt, wenn kein Deutscher genannt wird, war es ein Kuffmucke oder ein Osteuropäischer Infiltrant – so einfach ist das !

    Ihr glaubt wohl, ihr könnt uns verarschen !

    … und in Zukunft brauchen wir überhaupt keine Berichterstattung mehr, da werden Straftaten von Landnehmern direkt vor Ort verhandelt – wir müssen nämlich sparen um euer – unser Billionenloch zu stopfen !

    Ich platz gleich ….

    • Ja, da könnt ihr ruhig moderieren, bis euch die Augen bluten !

      Wir brauchen keine Berichterstattung mehr, auch keine Polizei, keinen Staatsanwalt, keinen Richter, keine Knäste, keine Regierung, keine Gesetzgebung – wir brauchen überhaupt nichts mehr von all dem, was nur teuer ist, unser sauer Verdientes kostet und NULL Funktione hat !

      WIR machen DAS jetzt selbst !!!!

       

  7. LÜGENPRESSE ! Aber solche "Richtlinien" gibt es doch schon lange, auch bei der (weisungsgebundenen)Justiz, die angehalten ist erst gar nicht zu ermitteln und wenn dann möglichst nicht zu verurteil, oder milde!

    Hier mal etwas, was wohl jedem die Sprache verschlagen wird:

    "Er wusste nicht, dass der Junge nicht vergewaltigt werden wollte", daher wird das Urteil aufgehoben 

    Das Urteil in einem Fall, bei dem ein irakischer Asylbewerber die Vergewaltigung eines 10 jährigen Jungen in einem Hallenbad gestand, weil er einen "sexuellen Notstand" hatte wurde nun aufgehoben.

    In einer wahrhaft schockierenden Wendung entschied der oberste Gerichtshof nun, dass der erwachsene Iraker möglicherweise nicht begriff, dass der 10 jährige Junge nicht sexuell missbraucht werden wollte. … "

     

    http://1nselpresse.blogspot.de/2016/10/er-wusste-nicht-dass-er-junge-nicht.html

     

     

    • Ich sags Dir, ich hab so eine Wut im Bauch – falls ich irgendwo dazukomme und einer von denen reißt das Maul zu weit auf oder fasst auch nur irgendjemandem an den Ärmel, ist er Geschichte !!!

  8. "Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte."

    Das Bedeutet natürlich : dass die Erwähnung URTEILE gegenüber Minderheiten schüren könnte.

  9. Man kann die verlogenen Medien und Politiker in Deutschland nicht mehr ertragen.

    Man kann sich einfach des Eindrucks nicht erwehren, dass wir nur noch von Kriminellen umgeben sind und regiert werden.

    Wenn ein Deutscher oder ein Russe irgendetwas tut, dann sind die verlogene Politik und die Lügen-Medien nicht so zurückhaltend.

    Nur wenn es um Moslems geht, dann wird alles klein geredet, vertuscht und verharmlost.

    Ich hoffe, dass sich diese Lügen-Bande eines Tages für alles verantworten muss.

  10. Gilt das auch für Deutsche, daßihre Nationalität nicht erwähnt werden darf.

    Aber ein verheißungsvoller Ausblick. Bald werden die Europäer in der Minderheit sein, dann dürfen sie  als Minderheit nicht mehr erwähnt werden:(

  11. @Mona

    Mädel pass auf, wenn du so weiterschreibst hast du bald den Verfassungsschutz am Hals und stehst unter Vollübrwachung bis du in die Kiste hüpfst. Das an sich wäre nicht sooo schlimm, aber wenn du tatsächlich mal nen Kuffnucken umhaust und stehst bereits unter Beobachrung… Dann bist du automatisch eine Nazitusse und du weist was dann passiert, nicht wahr?

    Mach dich nicht sooo öffentlich mit solchen Reden. Sei stark und wehr dich, steh zu deiner Meinung aber lass -in deinem Interesse- solche Aussagen wie wir machen das jetzt selbst… Alleine dafür kann ein linkskastrierter Staatsdiener dich schon als Terrortussi einstufen und dein Leben zur Hölle machen, und da ist noch nichtmal der VfS dabei…

  12. Das heißt also, die Vertuscherei geht weiter !? Und nur bei den alternativen Nachrichten erfährt man die Herkunft der Täter.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here