Jetzt ist es also fix: Der große Vorsitzende und sozialistische Bruder Nr. 1, Martin Schulz, erhielt auf dem Parteitag der SPD demokratiepolitisch absolut „unverdächtige“ 100% Zustimmung. Damit ist dreierlei klar: Erstens, Schulz wird Merkel herausfordern. Zweitens, egal wer gewinnt, es wird sich nichts ändern. Drittens, nicht nur in Nordkorea kommen höchst dubiose Wahlergebnisse zustande.

Von Marcello Dallapiccola

Martin Schulz also. Oder mit anderen Worten: Schrecken ohne Ende. Der verkrachte und alkoholkranke Lehrabbrecher aus Würselen wurde erst vor kurzem von seinem Vorgänger als SPD-Chef, Sigmar Gabriel, mit den zwiedeutigen Worten bedacht, dass (sinngemäß) dessen, also Schulzens, Aufstieg zur Macht ein Musterbeispiel für eine sozialdemokratische Karriere sei. Vermutlich hat Gabriel das sogar ehrlich gemeint als er es sagte; die Aussage an sich könnte jedoch auch als blanker Zynismus interpretiert werden.

Denn mit Schulz hat es jemand ganz nach oben geschafft, der dort eigentlich nichts verloren hat. Schulz hat nichts geleistet in seinem Leben, er hat keinen Abschluss, kein Studium, keinen erlernten Beruf; das einzige, was Schulz perfekt zustande bringt ist, sein Fähnlein stets richtig in den Wind zu stellen und dabei das Maul recht weit aufzureißen. Der Mann, der gestern vor seinen Genossen und Innen großspurig verkündete, dass "die drei Buchstaben S-P-D seit 150 Jahren für soziale Gerechtigkeit stehen", hat unter anderem Hartz IV mit verbrochen – seine Beteiligung an dieser größten aller sozialen Ungerechtigkeiten, die den deutschen Bürgern je angetan wurde, wurde jedoch inzwischen von der Homepage seiner Partei entfernt.

Nichts soll den Triumphmarsch des neuen Hoffnungsträgers aufhalten. Nach dem Abgang des umstrittenen Sigmar Gabriel blendet man bei der SPD die Realität noch konsequenter aus als sonst; zeitgleich mit dem Tausch an der Parteispitze wurde ein angeblicher „Schulz-Effekt“ herbei phantasiert, auf dessen Wogen des Jubels der Kandidat nun zum Kanzleramt praktisch getragen werden soll. Erste Hashtags wie etwa #Gottkanzler zeigen jedoch, dass die Netzgemeinde diese Propaganda-Euphorie um den ehemaligen EU-Parlamentspräsidenten mit einer gewissen Ironie und Skepsis zur Kenntnis nimmt.

Logisch, dass auch die Hastags der von der SPD um teures Geld gemieteten Marketing-Strategen, wie etwa #ZeitfürMartin oder #Schulzzug, schnell von Kritikern gekapert wurden, um damit jede Menge kontroverses Material über den Kandidaten in den Cyberspace zu blasen. Abseits der Massenmedien hat Schulz also keinen guten Stand, genauso wie Kanzlerin Merkel, deren Antidot er eigentlich sein sollte. Ob das genügen wird, um den angestrebten Machtwechsel zu verhindern?

Loading...

Denn klar ist, dass Schulz es einzig und allein dem „Eliten“ genannten Verbrechersyndikat verdankt, dass er in diese Position gekommen ist. Das berühmt gewordene Foto, auf dem er einem grinsenden George Soros die Klaue schüttelt, spricht Bände. Bedenklich dabei ist, dass das Syndikat sich mittlerweile nicht einmal mehr die Mühe macht, einen halbwegs präsentablen Kandidaten zu finden – man nimmt sich einfach den folgsamsten Büttel, den man gerade zur Verfügung hat.

Für das Syndikat hat das den Vorteil, dass man sich nicht mehr mit gebildeten Intellektuellen und deren lästigen Fragen herumschlagen muss – ein Mann wie Schulz, der dem System alles verdankt was er ist, der ohne dieses System wohl kaum fähig wäre, für seinen eigenen Unterhalt aufzukommen, wird nämlich keine lästigen Fragen stellen. Im Gegenteil, er wird brav weiter alles tun, was ihm die Mächtigen anschaffen und so Deutschlands Weg in den Abgrund weiter beschleunigen.

Leid tun kann einem wieder einmal der deutsche Wähler. Im Gegensatz zu den USA gibt es weder einen Anti-Establishment-Kandidaten, noch gibt es eine dritte Kraft wie in den meisten anderen Ländern. Weder Wagenknecht noch Petry haben ernsthafte Chancen, am Kanzlerthron zu rütteln und so wird es wohl auf ein Duell Merkel gegen Schulz hinauslaufen. Ob Schulz es schafft, die müde und kraftlos gewordene Kanzlerin zu verdrängen?

Bei dem Rückenwind, der ihm aktuell von den Medien in die Segel geblasen wird, kann man sich jedenfalls schon mal warm anziehen. Vermutlich wird sich eine monatelange Propaganda-Offensive einstellen, die uns diese verkrachte Existenz als neuen Heilsbringer schmackhaft machen soll. Dass das mit der Begeisterung jedoch nicht so ganz einfach ist, zeigt folgendes peinliche Video, in dem der Heilsbringer seine Genossen persönlich auffordern muss, ihm zuzujubeln:

Das muss noch besser werden, Genossen. Sonst wird das nix mit der Mission #Gottkanzler eures großen Vorsitzenden.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

30 thoughts on “100% Schulz oder die Gottkanzler-Werdung”

  1. „The British have violated the rules. It is not the EU philosophy that the crowd can decide its fate.“ (Martin Schulz, President of the EU Parliament, 27th June, 2016)

     

    Die Briten haben die Regeln verletzt. Es ist nicht die EU-Philosophie, dass die Menge ihr Schicksal entscheiden kann.

    Hört, hört den roten Faschisten und Volksverachter!

  2. Was? Nicht mal ein Jura – Studium? Oder wenigstens Physik wie unsere Frau Merkel? Als die seinerzeit (ihrerzeit?) das Dosenpfandministerium übernahm, hatte ich ja Hoffnung: Eine Naturwissenschaftlerin, endlich schluß mit Esoterik. Immerhin hat sie dann als Kanzlerin auf Fukushima richtig reagiert und endlich den Holländern gezeigt, wie Windmühlenkultur geht. Studierte Physikerin eben. Nein, der Herr Schulz wird unserer erfolgreichen Frau Dr. Merkel nicht das Wasser reichen können.
    Gott schütze die Kanzlerin.

    1. Als Mitglied der deutschen Gesellschaft ist Rüdiger der hervorragende Beweis:

      Im Wort GESELlSCHAFt stecken ESEL und SCHAF herinnen, fürwahr!!!!!!

       

  3. "……als Kanzlerin auf Fukushima richtig reagiert und endlich den Holländern gezeigt, wie Windmühlenkultur geht. …."

    Und wie sieht diese "Kultur" in Wirklichkeit aus???

    Wenn denn mal der Wind dauerhaft weht, so wird der Strom nach den Niederlanden versendet, nee, nicht verkauft! Die Enrgiefuzzis müssen den Niederlndern den Strom bezahlen, damit diese ihn abnehmen!!!! So sieht es aus !!!

    Und wenn der Wind sich legt: Na,na? Dann wird er eben Zurück- GEKAUFT!!!

    Das ist das RICHTIGE Wirtschafts- Modell für Esel und Schaf!e  !!!

    1. Dafür dürfen die Holländer jetzt die zwei großen Unterland-Stromtrassen zum Schaden unserer Landwirte bauen und genießen dabei als private GmbH (Tennet) öffentliches Enteignungs- und Entschädigungsrecht.

    2. Die Energiewende war der erste Schlag Merkels gegen die Industrie Deutschlands. Die jämmerlichen Unions Abgeordneten haben mitgespielt! Die hauen jederzeit Volk und Land in die Pfanne wenn die Führerin befiehlt und der Verlust von Pfründen droht.

        1. …und nimmst Du noch Erdodarms persönliche Ansprache hinzu, in welcher er Merkel "Du'dst" und sie "Nazi" nennt, ist heute wirklich ein guter Tag.

          Endlich spürt IM Erika am eigenen Leib, wie es ist, wenn man willkürlich zum Nazi erklärt wird!

          1. … wenn's ihr nur nicht so völlig egal wär' !

            Ich denke, dass geht ihr komplett am Hinterteil vorbei und ihr Halbseidenes Echo lässt sie auch nur deshalb erklingen, weil irgendwelche Politberater dazu rieten – wegen dem Pöbel, der erwartet eine Antwort.

            Nein, die Alte ist mit ganz anderen Dingen beschäftigt und nichts davon hat irgendwas mit Stolz zu tun – mit Nationalstolz schon gleich garnicht !

  4. Bei einem solches Wahlergebnis im Zusammenhang mit Trump, Orban oder anderen Populisten würden die internationalen Linksfaschisten sofort ihre Hetzmaschinerie anwerfen um den solcherart Gewählten Diktatur vorzuwerfen.

  5. Man kan nur hoffen das den Deutschen..ähh schon länger hier lebenden endlich mal ein kollektives Licht aufgeht…und diesen Blitzableiter des System's….als elektrischen Kurzschluß erkennen..und in die Erde fahren lassen.

     

    Macht wollen sie und zuerst das Brecheisen der Macht,viel Geld,-

    -diese Unvermögenden!

    Friedrich Nietzsche

  6. Schulz wurde offenbar von der Finanzmafia für sein Engagement in der EU als Kanzler ausgewählt und die Medienführer wurden in Kreisen wie den Bilderbergern oder der Atlantikbrücke beauftragt, für den Alkoholiker die Werbetrommel zu rühren.

    Was uns in den MSM gerade vorgeführt wird ist der Beweis für die Gleichschaltung.

    Wirtschaftspolitisch ist Schulz die männliche neoliberal-multikulturelle Merkel, die sich das Kapital wünscht.

    Geradezu absurd-komisch ist der Versuch der Medien, den Agenda 2010-Delinquenten Schulz jetzt als den sozialen Retter der Armen zu verkaufen. Da läuft ein echt albernes Schauspiel ab.

    Der Plan der Finanzmafia ist offenbar Schulz als Kanzler in einer Koalition mit CDU und Grünen zu inthronen. Diese Dreierkolalition braucht man, da man mit einem Wahlerfolg der AfD rechnet.

    1. Der Plan der Finanzmafia ist offenbar Schulz als Kanzler in einer Koalition mit CDU und Grünen zu inthronen.

      Das liegt auf der Hand! Schulz dürfte -da er nix gelernt hat- ein noch willigerer Efüllungsgehilfe des privaten Bankenkartells (Banken-Mafia) sein, als Frau Murksel, die immerhin Füsikerin ist.

      Es könnte aber auch ein anderes Kalkül dahinter stecken:

       

       

      »Der Grund dafür liegt in den schlechten Umfragewerten, die sowohl die SPD als auch Gabriel erreichen. Schulz wird geopfert, damit Gabriel oder ein anderer SPD-Mann bei der Bundestagswahl 2021 einen zweiten Versuch unternehmen kann, bei dem mehr Aussicht auf einen Wahlerfolg besteht.«

       

      1. 2021 gibt es keinen "Bund", keine Merkel, keinen Schulz und auch keine sonstigen Freibeuter und Claqueure mehr.

        2021 gibt es kaum noch Menschen. Die die leben, werden tatsächlich vollends beseelte Menschen sein, und nur solche werden leben.

        Weder Priester noch Politiker werden leben.

  7. Man lebt mittlerweile  in einem Degenerierten-Tollhaus.

    Anders ist auch dieser widerwärtige "Hype" um diese unsympathische Schulz-Visage gar nicht zu erklären. Auch wenn die Umfrageergebnisse geschönt sein mögen, wäre ja selbst eine halb so hohe Zustimmungsrate das offen dastehende Kennzeichen eines großen Sheeples-Haufen. Die BRD-Viecher bekommen von den Medien gesagt, daß der ganz super ist, und das (Stimm) Vieh findet DEN  tatsächlich ganz supe-duper- .

    Ich hatte zunächst gedacht, wenigstens das wäre nur eine reine Medienfarce, aber nein – nach verschiedenen "Gesprächen" (= tonale Sheeplesforschungen) fand ich das tatsächlich mehrfach bestätigt. Jeder hergelaufene verkommene,  nichtskönnende. von den System-Medien hochgejazzte,  offen antideutsche Apparatschik wird inzwischen akzeptiert und sogar hoch gelobt,

    100 Prozent Schulz:

    Für mich existiert das neue Deutschland nur, um die Existenz des Staates Israel und des jüdischen Volkes sicherzustellen.“  Im Wortlaut des diplomatischen Gesprächs, das Schulz in Israel führte: „For me, the new Germany exists only in order to ensure the existence of the State of Israel and the Jewish people.“[Avraham Burg: Say a big 'thank you' to Martin Schulz, Haaretz, Israel]
     

    „Was die Flüchtlinge zu uns bringen, ist wertvoller als Gold.“ [Rhein-Neckar-Zeitung, 14. Juni 2016]

    Wenn man Deutschland überdachen könnte, wäre es inzwischen eine geschlossene Anstalt!
     

    1. "Wenn man Deutschland überdachen könnte, wäre es inzwischen eine geschlossene Anstalt!"

      Das ist Blödsinn! Eine Anstalt zeichnet sich durch ein abgeschlossenes Gelände aus… mit Zäunen, Mauern und Zugangskontrollen. Niemand käme unbemerkt rein oder raus!

      1. Die Deutschen sitzen eben in einer offenen Anstalt..mit medialem Vollzug..und da diese ''Bildung'' offenbar voll reinhaut…braucht man keine Mauer..Zäune etc.

        Wäre schön wenn die ''Insassen'' dieser ''Anstalt''..mal anstalten machen würden..um sich daraus zu befreien.

        Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt…

    2. Das Ausmaß des Medienhype um diesen Mann bildet die Bedrohung ab, die er für Volk und Land darstellt, sollte er an die Hebeln der Macht gelangen.

      1. Das nennt man ''Cäsarenwahn''…diese geistige Erkrankung sucht vornehmlich elitäre Schichten heim…meisten's tritt sie kurz vor einem völligen Absturz auf.

        Alles wird gut.

        1. PS: Wer nach der idealen Abrißbirne für Deutschland gesucht hat…findet sie in Schulz…er wird ganze Arbeit leisten…und den Rest erledigen.

    3. Die Schlepperbanden in Afrika haben damit einen Geschäftsführer bekommen.“

      Markus Ferber über Schulz' volksschädigender Bereitschaft zum Einlassen afrikanischer Freibeuter.

    1. Bei so einem hundertprozentigen Voll… sind doch gar keine Wahlen mehr nötig.

      Wann wird der jüdische Präsident dem Schulzen die Kaiserkrone anbieten?

  8. Zu den 100% würde ich gerne etwas satirisches schreiben, aber dazu fällt mir auch nichts mehr ein. Es ist alles so absurd, wenn eine ehemalige Volks- und Arbeiterpartei so einem hinterherlaufen ihn offen als Messias bezeichnen und wie die Seelöwen nach seiner 100% Wahl ohne Gegenkandidaten klatschen. SPD SeelöwenParteiDeutschlands.

    Wer sich für Herrn Schulz interessiert, der sollte sich nicht nur mit dem Sanierungsplan der Stadt Wülseden auseinandersetzen, sondern auch einmal mit einem Bericht der Süddeutschen

    http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/riskanter-alkoholkonsum-das-intellektuelle-niveau-sinkt-1.1683638

    Hieraus einmal eine Einschätzung eines Facharztes für Pychat

    "Soyka: Das Reaktionsvermögen lässt nach, die Kritikfähigkeit schwindet, das Gefühlsleben gerät außer Kontrolle – man lacht über Dinge, über die man früher vielleicht nicht gelacht hätte. Das intellektuelle Niveau sinkt. Bei ausgeprägten Hirnschäden leiden Konzentration, Kurzzeitgedächtnis und Merkfähigkeit. Das kann bis zur Demenz gehen. Seltener sind Psychosen, Wahngedanken oder Sinnestäuschungen. "

    MIt diesem Wissen einfach sich mal ein paar Minuten Zeit nehmen und Herrn Schulz mal in Ruhe beobachten.

    Hier mal ein Ausschnitt aus der SeelöwenParteiDeutschlands: Gut zu ertragen ohne Ton. Wenn man wissen möchte warum die eigentlich klatschen, denn man sieht ja, daß sie sich selbst darüber wundern, dann kann man sich in Minute 1:06 bis 1:09 den mutmaßlichen Klatschmoderator aus dem Backstagebereich sehen.

    https://www.youtube.com/watch?v=cpedtR6wAdA

    Wäre ja auch fies, wenn nur der Bundesjustizminister seinen Klatschmoderator mit in eine Talkshow nehmen kann.

     

    Wenn man nun die Bilder zwischen dem Sozialisten Erich Honecker und dem Sozi Martin Schulz

    https://www.youtube.com/watch?v=KruPGF8E-AM  (Min. 0:22) und Schulz vergleicht, stellt man fest, daß die PR Manager diesmal jüngere Menschen als Präsentationspublikum gewählt haben. Ansonsten alles beim Alten, nur Honecker kam lediglich auf 98,2% und nicht auf 100%

  9. @Richard @ Dietrich von Bern

    " Finanzmafia ", " Bankenmafia ". Da haben die Sozialisten ihnen beiden aber ganz schön die Birne verdreht.  Warum lassen sie sich vor deren Karren spannen. Ja, ja, das böse Kapital. Lasst es uns doch einmal probieren, wie es ohne geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.