Milliarden fürs Militär, eine deutsche Atombombe, tagtägliche Kriegshetze. Früher wurde man wenigstens noch rhetorisch gefragt… Doch wollt Ihr den totalen Krieg?

Von Marco Maier

In einer Demokratie gibt es zumindest auf dem Papier eine Mitbestimmung des Volkes, was ja in Diktaturen per se nur sehr eingeschränkt der Fall ist. Doch in der Bundesrepublik hat man Dank des Fehlens direktdemokratischer Elemente nur die Möglichkeit, via Wahlzettel abzustimmen. Wenn dann einfach mal 70-80 Prozent der Wähler den Heuchlern und Blendern der Berliner Republik auf den Leim gehen, ist das eben so.

Die Frage "Wollt ihr den totalen Krieg?" wird heute in den Wahlkabinen gestellt. Indirekt. Früher, in den 1940er-Jahren, da wurde man wenigstens noch öffentlich gefragt. Zwar nur rhetorisch, aber immerhin. Heute läuft das mit der militärischen Aufrüstung unter "Aber wir haben ja eine Verpflichtung…", die Union und SPD ja gar nicht hätten unterzeichnen müssen.

Und dann gibt es noch jene, die sich für eine deutsche Atombombe stark machen. Medial wird ja schon ausgelotet, wie die Deutschen dazu stehen. Anders kann man sich diese in verschiedenen Medien aufgegriffene Frage gar nicht vorstellen. Wozu braucht die Berliner Republik denn Atombomben? Um sie auf Russland zu schmeißen?

Loading...

Denn in Sachen Kriegshetze und Propaganda gegen Russland ist das deutsche Establishment wieder einmal katholischer als der Papst – oder einfach mal transatlantischer als die USA. Man kann das sehen wie man will. Doch dass das Establishment versucht, die Deutschen kriegsgeil zu machen, ist mehr als offensichtlich.

Aus "Deutschland, Deutschland über alles" wurde in der Berliner Republik ein "Amerika, Europa über alles". Einerseits wird nämlich stets das transatlantische Band beschworen, andererseits der EU-Superstaat vorangetrieben, der dann über die NATO und die Freihandelsabkommen CETA und TTIP mit Nordamerika als der von NWO-Strategen forcierte transatlantische Megastaat werden soll. Dieser wiederum gilt als erster Schritt hin zur "One World"-Regierung der westlichen Eliten, dem natürlich die Widersacher in Moskau und Peking (und anderen Ländern) entgegen stehen. Also müssen die dortigen Regierungen weg und durch Marionetten ersetzt werden. Und notfalls erreicht man das eben auch mit Krieg.

Nun stellt sich die Frage, liebe Leser, wollt Ihr den totalen Krieg?

Bitte unterstützen sie uns!

Wenn Sie liebe Leser, uns unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE54 7001 1110 6052 6763 88, BIC: DEKTDE7GXXX oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

12 KOMMENTARE

  1. Wenn Sie fragen, ob ich einen totalen Krieg möchte, dann müßte ich erst mal fragen -gegen wen- oder besser – für was?

    Der östliche Bolschewismus, wie damals, ist es ja im Moment eher nicht.
    Aber jüdischer Terror, wie es auch Göbbels damals in seiner Rede gesagt hatte, trifft es immer noch erstaunlich gut; wenn man sieht, wer hinter dem globalen Irrsinn steckt. Wenn man sieht, zwischen welchen „Führern“ man hier 2017 die Wahl hat. Wenn man sieht, wer hinter dieser ganzen Umvolkungsagenda steckt. Wenn man sieht, wer verantwortlich für die Destabilisierung des Nahen Ostens ist. Wenn man sieht, wer die Medien in der westlichen Hemisphäre kontrolliert. Hollywood, die Pornoindustrie… Soll ich fortfahren?

    Wollt ihr die totale Aufklärung?

    Nein, die meisten wollen die nicht.

    Hier die Rede im vollen Text. https://archive.org/stream/WolltIhrDenTotalenKrieg/GoebbelsJoseph-Rede-WolltIhrDenTotalenKrieg194315S._djvu.txt

  2. Wofür Deutschland die Atombombe braucht?

    Es braucht sie, um das militärische Rückrat zu besitzen, die Zentralbank zu verstaatlichen, das Zinssystem abzuschaffen und anglo-jüdische Hedgefonds aus dem Land zu werfen.

    Dies kann -zumindestens theoretisch- bereits nach der Wahl im nächsten September real  werden, wenn die AfD Wahlgewinner sein sollte.

    Frei ist nur, wer seine Freiheit auch verteidigen kann.

    • @Richard – Eine "Usrael"-Atombombe gegen "Usrael", ja klar, das macht natürlich "Sinn"! Und das dann noch, wenn das U-Boot AfD an die Macht kommt, was eh nie der Fall wäre! Oh man

  3. Putin und seine Berater haben das doch schon lang erkannt und durchdacht. Esgibt eine eindeutige Anwort und Strategie. Sollte es zu einem Angriff auf russisches Territorium kommen gibt es keinen 2. Vaterländischen Krieg. Putin weiß das er einen langen Krieg nicht gewinnen kann. Er hat, orientiert an der alten NATO Strategie, seine Waffen in Stellung gebracht. Polen und ein Streifen bis zum Schwarzen mehr werden zu einer atomaren Feuerschneise, in der es nichts mehr zu gewinnen oder operieren gibt. Danach wird es auch kein Deutschland mehr geben, denn alle US Stützpunkte und verantwortlichen Politiker werden verdampft. Punkt. Jeder nur vorstellbarer Krieg wird wegen der überlegenen Feuerkraft der russischen Raketenwaffe verloren. Es gibt schlichtweg auch theoretisch keine Abwehr gegen die russischen Kurzstreckenraketen. 300 Sekunden nach einem Kriegsbeginn wäre Merkels  Fett an die verbrannten Bäume Berlins als brauner Schleier verteilt. In den übrigen europäischen Staaaten würden den verantwortlichen Politikern die Hälse abgeschnitten.

     

     

  4. Um es mal in Erinnerung zu bringen: Am 28.2.1954 wurde auf einer Insel des Binkini Atolls, welches ein Teil des Marshall Archipels im Pazifik ist, die größte (!) Nuklearbombe der USA gezündet. Die Sprengkraft von 15 Megatonnen übertraf dabei sogar den zuvor berechneten Wert von 5-6t. Die Explosionswolke stieg bis zu einer Höhe von 40 km hoch und der nuklearen Fallout wurde dabei u.a. sogar bis nach Deutschland getrieben.

    Alles offenbar schon vergessen —- und unsere Arschlitiker in Berlin wollen jetzt selbst solche Bomben als "Spielzeug" haben.

    Deutschland hat den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet – wollen die das nun in krimineller Weise irgend wie unterlaufen?

  5. Cool–und jeder zweite deutsche Politiker hat entweder einen migranten Hintergrund oder ist Jude…………………..Deutschland -Deutschland lang lang ist es her………….

     

    Und in der Bevölkerung ist es kaum anders,nur kommen jetzt die Neger hinzu!!!!!!!!!

    In Autlawien (ÖsterARM) ist es nicht anders……………….

  6. die alten Säcke (Rothschild, Rockefeller, Soros, Goldman, Goldstein, um mal ein paar zu nennen) wollen es noch einmal richtig krachen lassen, bevor sie zur Hölle fahren!

  7. Die meisten Menschen denken immer noch zu naiv ! Ein Jeder glaubt immer noch sich "wegducken" zu  können !

    Die Realität wird uns schneller .,.

  8. die leute wollen es so

    also soll n sie s auch kriegen

    die menschheit ist eben dumm und minderwertig also

    was soll s 

    wird eben wieder mal zeit für n bißchen dezimieren

    gut so

  9. nun einen atomkrieg der europa iin schutt und asche legt,dieser plan gibt es schon seit ich bei der bw wahr (77-78),wird es in der form nicht geben.das ist nur sebelrasseln denn die militär´s verfügen schon über andere waffen wie wikrowellen-waffen,emp-waffen,der wakum-bombe und der geostatergische-bombe die man an den grenzen der kotinentalplatten zünden wird um nur die schlimmsten zu nennen.dann kommt noch dire chemisch-biologischen-waffen hinzu von dem mann eigenlich ganichts weiss.das ziel ist die menscheit auf ein minimum zu reduzieren und sie durch nwo in die absolute sklaverei zu treiben,spielzeug für die zionisten in dieser welt,um so ihre popatären allmachts fantasien  auszuleben.das ist zumindest der eindruck den ich von der welt zur zeit habe und das dievölker dieser erde mit offenen augen in dieses messer laufen.ich gehe sogar noch ein schritt weiter und sage die menschheit sich und den planeten zum ende des 1sten jahrhundert im neuen jahrtausend zerstöhrt haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here