US-Soldaten. Bild: US-Army / public domain

Es gibt kaum ein Land auf dieser Erde, in dem die US-Special Forces im vergangenen Jahr nicht aktiv waren. Sogar in Deutschland, Österreich und der Schweiz waren sie unterwegs.

Von Marco Maier

Die US-Special Forces waren auch im vergangenen Jahr rund um die Welt im Einsatz. Ob nun einfach nur Trainingseinheiten mit lokalen Soldaten oder aber auch sogenannte "kill capture operations" (also jene, bei denen es darum geht, Menschen zu töten oder zu entführen) – alles war dabei. Und das in etwa 70 Prozent aller Länder dieser Erde – zumindest offiziell.

Die Infografik von Statista zeigt, wie umfangreich das globale Aktivitätengebiet der Spezialeinheiten der US-Amerikaner ist. Insgesamt 138 Staaten auf allen Kontinenten wurden demnach zum Ziel der US-Militäraktivitäten, darunter auch die neutralen Länder Österreich, Schweiz und Schweden. Brisant ist auch, dass die Militärs sogar in Taiwan aktiv waren, welches von Peking eigentlich als "abtrünnige Provinz" betrachtet wird.

Loading...

Wie offizielle Daten des "Special Operations Command" zeigen, stiegen die Zahl der Einsätze der US-Special Forces im Nahen Osten seit 2006 um ganze 35 Prozent, jene in Afrika gar um 1.600 Prozent an. Man sieht also gut, wo die Prioritäten der US-Militärs liegen.

Allerdings kann man auch sagen, dass diese Karte verdeutlicht, welchen globalen Hegemonialanspruch die Amerikaner erheben. Überall mitmischen, einmischen und auf "Wir sind die Größten!" zu machen, das scheint die Devise zu sein. Und den Deutschen wurde nach dem Ersten Weltkrieg der Prozess gemacht, weil sie angeblich "die ganze Welt erobern" wollten…

Loading...

8 KOMMENTARE

  1. Was haben diese Typen in Österreich veloren? Waren sie zum Training in den Bergen mit dem Bundesheer unterwegs? Darüber habe ich gelesen. Wer weiß mehr darüber? Der Autor?

    • In Österreich wurden z.B. US-Militär aufgegriffen (voll bewaffnet), welches in die Ukraine fliegen wollte, zum illegalen und völkerrechtswidrigen Kampfeinsatz! 

  2. Daß Washington, bzw. der CIA, u.a. hinter dem Krieg in Syrien und hinter den radikal islamistischen Terroristen steckt, wissen wir schon lange.

    Die größte Lüge ist, es gebe die sogenannte westliche Wertegemeinschaft um Menschen-rechte, Frieden und Demokratie zu pflegen, was in Syrien und der Ostukraine mit den Füßen getreten wird.

    Als Blaupause ist der Konflikt in Syrien zu sehen, der kein spontaner Aufstand nach einem  durch den 'arabischen Frühling' inspirierter Protest war, der gewaltsam durch die syrische Regierung unterdrückt wurde. Es ist auch kein Syrienkrieg, wie es uns die gleichgeschal- teten deutschen Medien schon jahrelang verkaufen wollen, sondern, ein von den U.S.A.,sprich CIA, und seinen Allierten durchgeführten Krieg für einen Umsturz, um Syrien, so wie die anderen Opferländer, zu zerstören und unter Kontrolle zu bringen.

    Nach ziemlich langer Zeit wird jetzt in der FInancial Times veröffentlicht wie der CIA im Hintergrund die Fäden zog, was wir eigentlich schon lange wußten.

    Bezeichnend ist, daß die 'EU' der Ukraine weitere 600 Millionen Euros in Aussicht stellt. Angeblich sieht diese 'EU' in der Ukraine Fortschritte, die sonst niemand erkennen kann.

    Fortschritte dürfte es lediglich mit der weiteren Finanzierung des 'östlichen Frühlings' in der Ostukraine geben, der sich aus Gründen der Kostenexplosion der westlichen Finanzierung dieser militärischen Auseinandersetzung hoffentlich bald in einern 'östlichen Herbst' und einen 'östlichen Winter' verwandeln wird, der diese 'EU' hoffentlich baldigst in die Zahlungsunfähigkeit verwandelt wird, denn ohne diese Finanzierung des Westens dürfte dieser Krieg baldigst beendigt sein, denn ohne Moos ist auch bei den U.S. Special Forces mit ihrem Anhang nix los!

  3. Chabad-Lubavitch Dynasty:

    The Lubavitcher Rebbe, Rabbi Menachem Mendel Schneerson of righteous memory, the seventh leader in the Chabad-Lubavitch dynasty, is considered to have been the most phenomenal Jewish personality of modern times. To hundreds of thousands of followers and millions of sympathizers and admirers around the world, he was — and still is, despite his passing — "the Rebbe"

    Was hatte diese Ratte weltweit zu tun? Er hypnotisierte Menschen in aller Welt, tarnte diese als Hellseher, Kartenleger, Zukunftsdeuter, und wer seinem Ruf dorthin folgte, wurde auch dort hypnotisiert, seiner Freiheit beraubt, schlimmstenfalls sogar in den Tod geschickt. Wurde er jemals dafür belangt? Wie denn, wenn niemand wissen konnte, was er wirklich tat? Erst kürzlich saß wieder einer neben uns an der Theke, sprach mit sich selber, lachte, ohne erdenklichen Anlaß, lebte in einer eigenen, abgeschiedenen Welt.

    Sie leben noch immer unter uns! Wir werden deren Opfer, wenn wir nicht wissen, was sie planten!

  4. Ja, jaaa aber der Russe ist der "große Aggressor"!

    Das wäre lustig, zu dieser Karte, unsere MSM zu hören! Die würden uns bestimmt erzählen, dass das US-Militär doch überall nur "Demokratie" bringen und verteidigen wollte.

    Und der große weiße Fleck, oben rechts verdeutlicht eindrucksvoll die kriegslüsternen Begehrlichkeiten von "Usrael"!

    Ob die USA (CIA u.Special Forces, … ) nicht in Bolivien, Paraguay, Venezuela zu Gange ist, wage ich zu bezweifeln!? 

     

     

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here