Umfrage: Schulz bringt frischen Wind

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kann im Wahltrend von stern und RTL weiterhin seinen Höhenflug bestätigen. Nach der großen Aufholjagd der SPD, die innerhalb von zwei Wochen um zehn Prozentpunkte zulegen konnte, hatten nun viele mit einem Ende der Euphorie und mit einem Absturz gerechnet. Das aber passiert nicht. In der Kanzlerfrage liegt Merkel nur einen Prozentpunkt vor Schulz.

Von Redaktion/aek

Im stern-RTL-Wahltrend etabliert sich die SPD bei 31 Prozent. Mit unverändert 34 Prozent liegt die Union aus CDU und CSU drei Punkte vor der SPD. Die Linke bleibt bei 8 Prozent, während Grüne und AfD im Vergleich zur Vorwoche jeweils einen Prozentpunkt verlieren. Damit kommen die Grünen aktuell nur noch auf 7 Prozent – einen so niedrigen Wert hatten sie zuletzt im November 2008. Und die AfD fällt mit 9 Prozent wieder unter die 10-Prozent-Marke. Die FDP verharrt bei 5 Prozent.

Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen zusammen 6 Prozent, zwei Punkte mehr als in der Vorwoche. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt nach wie vor 24 Prozent.

Auch bei der Kanzlerpräferenz kann SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz seine Werte bestätigen. Wenn der Regierungschef direkt gewählt werden könnte, würden sich wie in der Vorwoche 37 Prozent der Wahlberechtigten für Schulz entscheiden. Angela Merkel, die in der Vorwoche mit Schulz noch gleichauf gelegen hatte, gewinnt wieder einen Punkt hinzu und kommt aktuell auf 38 Prozent. Nachdem sich auch die CSU auf Merkel als gemeinsame Kanzlerkandidatin der Union geeinigt hat, ist ihr Rückhalt bei den Anhängern der CSU um 8 Punkte von 73 auf 81 Prozent gestiegen.

Loading...

Befragt, weshalb sie sich bei der Kanzlerfrage für Martin Schulz entscheiden würden, gab fast ein Drittel (31 Prozent) von 373 Schulz-Wählern an, er sei unverbraucht und bringe frischen Wind in die Politik. 26 Prozent hätten für Schulz gestimmt, weil er authentisch, glaubwürdig und sympathisch wirke. Ein knappes Viertel (24 Prozent) würde Schulz allein deshalb wählen, um nicht weiter von Angela Merkel regiert zu werden.

Bei der Einschätzung der politischen Kompetenz – welche Partei mit den Problemen in Deutschland am besten fertig wird – gewinnt die SPD zwar einen weiteren Punkt hinzu, liegt mit 14 Prozent aber immer noch weit unter dem Wert von 30 Prozent für die Union. "Um Kanzlerin Merkel zu beerben, muss Schulz nun ein überzeugendes Programm präsentieren – wie Gerhard Schröder, der 1998 mit 'Innovation und Gerechtigkeit' den Kompetenzwert von CDU/CSU übertraf und damit Helmut Kohl ablöste", sagt Forsa-Chef Manfred Güllner.

Allein als Strahlemann werde Schulz die Wahl nicht gewinnen. "Dazu braucht es auch eine SPD, der mehr zugetraut wird als bisher."

Datenbasis: Das Forsa-Institut befragte vom 5. bis 10. Februar 2017 im Auftrag des Magazins stern und des Fernsehsenders RTL 2502 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger, die durch eine computergesteuerte Zufallsstichprobe ermittelt wurden. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei +/- 2,5 Prozentpunkten.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

28 Kommentare

    1. Genau so ist es, Herr Müller, diese Beiträge von einer Redaktion/aek, wer auch immer das ist, macht mir schon seit geraumer Zeit "Angst" und nachvollziehbar, ist dieser offenkundige Müll, ohnehin nicht!!

      Wer will uns hier verarschen?!!

       

      1. Vielleicht könnte uns ja Marco Maier einmal aufklären, weshalb wir immer mit derartigen Umfragemüll beglückt werden ?

        Es gibt da nämlich ganz andere Umfragen und zwar hat randy ganz repräsentativ andy befragt und der hatte bestätigt, dass randy mit seiner repräsentativen Umfrage an andy recht hat und Schulz bei -12% Punkten zur Wahl des Hinterpudelmeisters von IM-Erikas-Schosshündchenverein liegt, was dadurch auch andys repräsentative Umfrage an randy bestätigt !

        p.s.: Vorsicht ! es könnte sich hierbei um repräsentative fake-news aus Omas-Suppenküche handeln ^^

  1. Schulz bringt frischen Wind!

    Kommt aus dem Lateinischen und bedeutet flatus – Also Flatulenz!

    Seinem Gesichtsausdruck nach zu schließen, und dem was von Ihm bisher an heißer Luft produziert wurde, ist das keinesfalls von der Hand zu weisen!

     

     

     

  2. „… 26 Prozent hätten für Schulz gestimmt, weil er authentisch, glaubwürdig und sympathisch wirke…“
    Genau das ist es, was ihn auszeichnet. Aber auch genau das ist es auch, womit Frau Merkel punkten kann. Kommt hinzu, daß dem Herrn Schulz ja jeder Anflug von Mütterlichkeit fehlt. Allerdings kann er mit dem Nimbus des trockenen Alkoholikers Boden gut machen. Es wird spannend. Doch bis dahin: Gott schütze die Kanzlerin.

    1. zu lesen in     theeuropean.de

      "Ist der SPD-Kanzlerkandidat der größte Abkassierer von allen?"

      Der kleine Steuerzahler malocht für diese Art von Leuten.

  3. Mmmmuuuaaaahhh!

    Stern und Spiegel, die Flaggschiffe des pseudo-linken Kulturmarxismus, der 'Frankfurter Schule',  versprechen uns was? ….achso…'frischen Wind' unter dem Israel-Firster und politischen Geisterfahrer, dem Alki, M. Schulz.

    'Frischer Wind', bedeutet alte 'marixistische Zöpfe', noch mehr Belastung des Mittelstandes, noch mehr Flüchtlinge, noch mehr wohlfeile Staatsbürgerschaften und Doppelstaatsbürgerschaften, noch mehr Abwrackung der Industrie, noch mehr Schuldkult und Holocaust-Religion und noch mehr blechen für Israel und die Hochfinanzbankster.

     

    Schulz der deutsche 'Patriot' und Superdemokrat

    Zitate
    *„Für mich existiert das neue Deutschland nur, um die Existenz des Staates Israel und des jüdischen Volkes sicherzustellen.“ (Im Wortlaut des diplomatischen Gesprächs, das Schulz in Israel führte: „For me, the new Germany exists only in order to ensure the existence of the State of Israel and the Jewish people.“

    *"The British have violated the rules. It is not the EU philosophy that the crowd can decide its fate”.

    Die Briten haben die Regeln verletzt, es ist nicht die EU-Philosophie, dass das Volk über sein Schicksal entscheidet”

    Der Fisch stinkt vom Kopf her. Das trifft auf die SPD, die Volks- und Arbeiterverräterpartei,  zu Einhundert Prozent zu!
     

    1. …noch mehr Unselbstændigkeit des deutschen Reststaates post mortum! Denn selbst der existiert seit der Raute nicht mehr…die Finanzjuden haben komplett uebernommen und dafuer steht dieser Bastard "Schulz" wie ne eins!… ich meine, er steht dafuer, dass das auch so bleibt in Zukunft! Wo sind die Scharfschuetzen???! Gefahr im Verzug!!!! Es muss gehandelt werden!

  4. Schulz:

    Die Briten haben die Regeln verletzt, es ist nicht die EU-Philosophie, dass das Volk über sein Schicksal entscheidet”

    Das heißt soviel wie Die Menschen dürfen nicht frei sein!

    An Jeden potentiellen Schulz-Wähler: 

    Dieser Mann steht für die EU wie sonst nur die Kanzlerin selbst, er war EU Präsident!

    Jetzt wählen wieder Millionen Idioten, Merkel und Schulz und wundern sich, daß es mit dem Ausverkauf Deutschlands (besser gesagt des deutschen Volkes) weitergeht.

    Gute Nacht Deutschland!

     

    1. Und jeder der die beiden Kreaturen Merkel und Schulz bei der Wahl unterstützt, in dem er wohlwollende Artikel über sie schreibt, und sie zu guten Menschen hochlügt,

      ist ein Mitmachmonster am Zerstören des Guten das einmal Deutschland ausmachte!

       

    2. @wahrheit123 war genau mein Gedanke,.so unverbraucht ist der Schlz auf keinen Fall. Da kann man wirklich nur gute Nacht sagen. Die Deutschen haben es scheinbar nicht anders verdient. Sie sind sehr leidensfähig, besonders nach der BTW.

    1. Das wäre nicht so schlimm. Viel schlimmer ist es, wenn die Millionen Lemmige auch jene mit in den den Abgrund ziehen, die gewarnt haben und die kommenden politischen Zustände nie wollten!

       

  5. Schulz hat immer in Brüssel – Merkels Politik unterstützt und ist genauso unfähig wie Merkel.

    Wer will schon Pest oder Cholera ?  Ich nicht, deswegen "Blau" wählen !

  6. Lach Spiegel und RTL die größten Lügner der Nation machen Umfragen, wo denn, in Heimen für geistig behinderte….Frischer Gestank meinen sie vielleicht damit,  Faschistenbande. Wir brauchen keinen neuen Alptraum diese SED Mutti hat vollauf gereicht. Im übrigen ist die SPD schon wieder im Abwind. Werbung hat doch nicht geholfen.

    1. Sind Sie schwul oder `ne echte Frau? Das optische Abbild täuscht. Ansonsten zeigt der Daumen nach unten, er steht für die falschen Werte.

  7. Schulz bringt frischen Wind

    Nein!

    Schulz ist ein alter europäischer Furz. der seinen miefigen Duft wieder in Deutschland ablassen will…….

  8. …geilt dich das auf Hasbi? Ich meine…neben der Bezahlung. Was fuer degenerierte Vorfahren muss man haben um so ein beschnittener Vierkantschædel wie du zu werden? Wucherjuden???? Bløde Frage hehehe…

  9. …geilt dich das auf Hasbi? Ich meine…neben der Bezahlung. Was fuer degenerierte Vorfahren muss man haben um so ein beschnittener Vierkantschædel wie du zu werden? Chasarenjuden???? Bløde Frage hehehe…

  10. Merkel oder Schulz  ?

    Nur naive Bürger denken mit Schulz würde sich was ändern.

    Schulz: Flüchtlinge sind für uns goldwert !

    Und Merkel will ein "Weiter so" !

    Hoffentlich ist NRW schlau und wählt "blau" !

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.