Trump: Klare Worte statt Scheinheiligkeit

Im Interview mit FoxNews machte US-Präsident Donald Trump klar, dass die USA unter seiner Führung weiterhin eine aktive Machtpolitik betreiben wird. Auf die Scheinheiligkeit Obamas verzichtet er.

Von Marco Maier

Donald Trump ist dafür bekannt, wenig diplomatisch zu agieren und geradeaus das zu sagen, was er eben denkt. Dies unterscheidet ihn erheblich von seinem Amtsvorgänger Barack Obama, der sich nach außen hin eher diplomatisch gab, im Hintergrund jedoch ein eiskalter Killer war.

Im Interview mit Bill O'Reilly von FoxNews sagte Donald Trump, dass er seinen russischen Amtskollegen, Wladimir Putin, respektiere – wie er auch viele andere Leute respektiere, was jedoch nicht bedeute, "dass ich mit ihnen klar komme". Allerdings, so der POTUS weiter, würde er nicht nur jede Hilfe von Moskau im Kampf gegen den "Islamischen Staat" begrüßen und lieber mit Russland auskommen als im Konflikt zu liegen.

O'Reilly meinte dann zu Trump, dass Putin doch ein Killer sei. Die Antwort des US-Präsidenten daraufhin war eine, die ein Obama (oder auch ein Clinton oder ein Bush) nie getätigt hätte:  "Es gibt eine Menge Killer. Wir haben eine Menge Killer gehabt", sagte er. "Was glauben Sie? Ist unser Land so unschuldig?" Damit hielt er den ganzen Russland-Bashern einen Spiegel vor die Nase.

Trump macht damit deutlich, dass die USA unter Seiner Führung zwar weiterhin auch Mordanschläge im Ausland unternehmen wird, doch die scheinheilige Maskerade Obamas wird mit ihm nicht mehr fortgeführt. Man könnte auch sagen: Unter der Präsidentschaft Trumps zeigen die Vereinigten Staaten nur ihr normales Gesicht – jenes das zeigt, wie der dortige Machtapparat wirklich denkt und handelt.

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  Trump kann sich Treffen mit Maduro vorstellen

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

29 Kommentare

  1. Trump hat nur ehrlicherweise gesagt, was jeder US-Präsident sagen muss, um von der breiten Mehrheit der US-Amerikaner akzeptiert zu werden: Dass die USA weiterhin die führende Rolle in der Welt spielen wollen und werden.

    Das bedeutet aber noch lange nicht, dass der die klammheimliche Killer- und offene Interventionspolitik seiner 3 Vorgänger, Bush sen, Bush jun. und Obama fortsetzen wird.

    Kai Dieckmann, der scheidende Bild-Chef hat ihn ja 60 min. lang in seinem Büro interviewen dürfen und fand ihn "schockierend ehrlich!"

    Der "Bild"-Herausgeber bezeichnete hernach das Gespräch mit Trump als „das ungewöhnlichste Interview“, das er je geführt habe. „Denn die Aussagen kommen nicht feingeschliffen aus der Waschmaschine, nachdem sich noch etliche Kommunikationsberater über sie gebeugt haben.“ Es gebe bei Trump „keine Formelsprache wie sonst oft üblich“.

    Ich gehe davon aus, dass Trump, der Macher, seiner Linie weiterhin  treu bleiben wird.

    Mit ihm hat Putin jedenfalls einen potentiellen Partner,  auf den er sich verlassen kann und dessen Wort gilt.

     

     

    1. in jemandem, der das wohl am meissten verbündete land als "terrorstaat #1" bezeichnet, hat ausgerechnet Putin einen potentiellen partner auf den er sich verlassen kann! verlassen kann man sich höchstens darauf, dass der dreckige und verlogene yankee genau die selbe zielsetzung verfolgen wird, die er nicht erst seit Bush senior sondern seit spätestens anfang der 30er jahre hatte. 

      1. John J. Mearsheimer
        Department of Political Science
        University of Chicago
        Stephen M. Walt
        John F. Kennedy School of Government
        Harvard Universitydass der dreckige und verlogene yankee genau die selbe zielsetzung verfolgen wird

        ——

        Scheint sich offensichtlich noch nicht rumgesprochen zu haben, dass es den 'dreckigen und verlogenen Yankee' schon seit den 30-er Jahren, mit der Amtseinführung des krypto-Kommunisten F.D. Roosevelt, nicht mehr gibt.

        Wer seitdem den Ton angibt -speziell in der US-Außenpolitik .  und den 'dreckigen und verlogenen Yankee' ersetzt hat, wird hier bestens dokumentiert:

        DIE ISRAEL-LOBBY UND DIE US-AUSSENPOLITIK

        v. John J. Mearsheimer,  Department of Political Science
        University of Chicago und
        Stephen M. Walt,John F. Kennedy School of Government
        Harvard University

        http://dpg-netz.de/downloads/Israel_Lobby.pdf
         

         

          1. nur was ändert dieser "super link" daran, dass Trump den "mit Putin verbündeten" Iran zum terrorstaat #1 erklärt hat? ist durch diesen "super-link", trotz allem, eine "partnerschaft" möglich? 

            rethorische frage: bei euch, die für 2.50 ALLES zu verkaufen bereit sind – bestimmt! 

          2. @ Ctzn 5

            Dass der Iran die schiitischen Terror-Bewegungen in aller Welt unterstützt, darüber gibt es ja wohl kaum Zweifel.

            Genau so wie das krypto-jüdische Kopfabschneider Regime aus Riad sämtliche sunnitischen Terrorbewegungen in aller Welt unterstützt.

            Dass die mächtige Israel Lobby, den Iran mit Hilfe ihres Büttels US-rael loswerden möchte, dürfte auch klar sein, denn der Iran und seine Hilfstruppen stehen der Realisierung von 'Erez Israel' (von den Wassern des Nils bis an die Ufer des Eufrats in der zentralen Türke) im Wege.

            Die Frage wird sein: Wie kann sich Trump der Macht der mächtigen Israel Lobby entziehen (dazu gehören  auch Kräfte in seine eigene Partei).

            Im Gegensatz zu den letzten Präsidenten schuldet ihnen aber Trump NICHTS!

            Und das verleiht ihm eine gewisse Unabhängigkeit in der Außenpolitik. Warten wir mal ab, inwieweit er sich durchsetzen kann.

            Die letzte, blöde Bemerkung, Ctzn5 hätten Sie sich sparen können. Wer hier was für 2,50 verkauft dürfte wohl nach HHHHolodomor vollkommen klar sein!

            Unglaublich! 

             

          3. nun verkauft aber der böse russe dem den shiitischen terror unterstützenden Iran waffen – wie da eine partnerschaft mit rechtsstaatler trump entstehen kann ist immernoch unklar… bzw. dummfug. 

        1. Der jesuitische Faschist (na, Holgerchen, dann bring uns doch mal den Beweis, dass der letzte Reichskanzler des Deutschen Volkes dem Satanismus anhing),  Judas von Bern meldet sich wieder und wirft Nebelkerzen.

          Die Israel-Lobby und die Aussenpolitik und die Politik im Inneren wird bestimmt von den Jesuiten, alle die was zu sagen haben sind auf Jesuitenuniversitäten oder katholischen Universitäten ausgebildet worden. Von da kommt der Nachwuchs. Sie bieten die Infrastruktur, sie bestimmen die Logistik! Wer das Wissen bestimmt hat die Macht!

          Hören wir einmal was ,,Holgerchen'' zu sagen hatte:

          @ Holger – Hinter den ganzen Revolutionen und Kriegen der letzten Jahrhunderte stecken die Jesuiten – bis heute. Manche Jesuiten nennen sich Juden. Andere Jesuiten nennen sich Christen. Noch andere Jesuiten nennen sich Muslime oder Atheisten. Jesuiten nennen sich so, wie es die Infiltration erfordert. Die Jesuiten sind die mächtigste Armee der Welt und kümmern sich darum, dass der Papst der Herrscher über diese Welt ist und bleibt.

          1.  

             

            @ Camillentee, Mossad Troll

            Tja, der Holger, das Holgerchen, der große real-satiiische Historker erklärt uns die Geschichte!

            Hören wir dochmal was Sir Winston Churchill im Illustrated Sunday Herald vom 8. Februar 1920 über die Macht der Jesuiten Juden zu sagen hat
            „Es macht fast den Anschein, als habe die Vorsehung gewollt, dass das Evangelium Christi und das Evangelium des Antichristen aus der Mitte ein und desselben Volkes hervorgehen sollten, und als sei diese mystische und geheimnisvolle Rasse dazu auserkoren, sowohl das Göttliche als auch das Teuflische in seiner reinsten Form zu verkörpern… Von den Tagen des ‚Spartacus' Weishaupt bis hin zu Trotzki (Russland), Bela Kun (Ungarn), Rosa Luxemburg (Deutschland) und Emma Goldman (USA) gewinnt diese weltweite Bewegung zum Sturz der Zivilisation und zum Aufbau einer auf Rückständigkeit, Neid, Bosheit und einer unmöglichen Gleichheit fußenden Gesellschaft beständig an Boden. Wie eine zeitgenössische Autorin, Nesta Webster, sehr überzeugend nachwies, hat diese Verschwörung bei der Tragödie der Französischen Revolution eine klar erkennbare Rolle gespielt. Sie war der Quell jeder subversiven Bewegung des 19. Jahrhunderts, und nun hat diese Schar von außergewöhnlichen Gestalten aus der Unterwelt der Großstädte Europas und Amerikas das russische Volk beim Schopf gepackt und sich praktisch zu unumschränkten Herrschern des Riesenreichs emporgeschwungen.

            Die Rolle, welche diese internationalen und größtenteils atheistischen Juden bei der Russischen Revolution gespielt haben, lässt sich kaum überschätzen. Sie ist jedenfalls sehr groß und stellt vermutlich diejenige aller anderen beteiligten Gruppierungen in den Schatten.“

            Soweit der große 'Staatsmann' Churchill.

            Und dann hören wir doch mal, was uns der langjährige 'Präsident' des 'Jüdischen Weltkongresses, Nahum Gloldmann, zu sagen hat:
            Goldmann berichtet in seinem 1978 auf deutsch erschienenen Buch „Das jüdische Paradox” aus eigenem Erleben:

            "Das Auto hielt vor der Terrasse, und bei unserem Anblick sagte Roosevelt: „Sieh an, (Samuel) Rosenman, (Rabbi) Stephen Wise und (Nahum) Goldmann bei einer Diskussion. Macht nur weiter, Sam (Rosenman) wird mir Montag sagen, was ich zu tun habe”. Sein Wagen fuhr an, und Roosevelt ließ noch einmal halten, um uns zu sagen: „Könnt Ihr Euch vorstellen, was Goebbels dafür gäbe, ein Foto dieser Szene zu bekommen: Der Präsident der Vereinigten Staaten empfängt Verhaltensmaßregeln von den drei Weisen
            von Z…n”.

            "Man kann den Sinn und die historische Mission unserer Zeit in einem zusammenfassen: Ihre Aufgabe ist es, die Kulturmenschheit neu zu ordnen, an die Stelle des bisher herrschenden gesellschaftlichen Systems ein neues zu setzen. Alle Um- und Neuordnung besteht nun in zweierlei: In der Zerstörung der alten Ordnung und im Neuaufbau der neuen.

            Zunächst einmal müssen alle Grenzpfähle, Ordnungsschranken und Etikettierungen des bisherigen Systems beseitigt und alle Elemente des Systems, die neu geordnet werden sollen, als solche, gleichwertig untereinander auseinander gelegt werden. 
            Sodann erst kann ds zweite, die Neuordnung dieser Elemente, begonnen werden.
            Sodann besteht denn die erste Aufgabe unserer Zeit in der Zerstörung: Alle sozialen Schichtungen und gesellschaftlichen Formungen, die das alte System geschaffen hat, müssen vernichtet, die einzelnen Menschen müssen aus ihren angestammten Milieus herausgerissen werden; keine Tradition darf mehr heilig gelten; das Alter gilt nur als Zeichen der Krankheit; die Parole heißt; was war, muss weg."

          2. @ Camillentee/Holger die großen Talmud-Geschichtenerzähler:

            na, Holgerchen, dann bring uns doch mal den Beweis, dass der letzte Reichskanzler des Deutschen Volkes dem Satanismus anhing.

            Tja, Camillentee, DEN BEWIES SEID IHR BIS HEUTE IN PERSONALUNION SCHULDIG GEBLIEBEN.

            Denn: Hiteler war weder satanischer Freimauter (die Baphomet und Jabulon) anbeten noch war er talmudischer Kabbalist, der dem satanischen Okkultismus anhing.

            Aber ok, ich warte!

            Also 'Butter bei die Fisch', wo bleibt der Beweis, dass Hitler ein Satanist war?

             

          3. @ Camillentee, Mossad Troll

            Der jesuitische Faschist

            —–

            Tja wenn Sie meinen!

            Aber dann müsste ich doch ein Jude oder Krypto-Jude sein!

            Nichts liegt mir ferner als DAS!

            Also, allenfalls träfe auf mich 'Agent des Heiligen Stuhls' zu!

            Aber seit dem zweiten Vatikanischen Konzil, wo der falsche Pope im Nostra Aetate, die Oberhoheit des Judentums (bleibende Erwählung) für alle Zeit ankerkannt hat, schließt sich auch die Agentenrolle für den 'unheiligen Stuhl' für mich aus, zumal die krypto-jüdischen Popen seitdem Luzifer als Gott verehren und ihn in satanischen Messen anbeten.

            Und seitdem der falsche Pharisäer, Franziskus, der angebliche Weltenherrscher, sogar den Moslems die schmutzigen Quanten wäscht und vor ihnen demütig niederkniet (der Weltenherrscher) ist es mit meiner Liebe zum 'heiligen Stuhl' ganz aus.

            Was bleibt: Ritter der Kokusnuß bzw. Christian Knight!

             

          4. …jetzt is aber mal gut mit dem Spielchen, Kamille….das "Holgerchen"…also die Puppe, die du dir ueber die Hand ziehst und tanzen læsst, wird langsam langweilig aber es scheint, du bist was deine Dæmlichkeit betrifft, vøllig ohne Schmerzempfinden? Hab ich recht oder hab ich recht! Las dir dein Handpueppchen "Holger" patentieren man!…und wenn andere User darauf nicht eingehen heisst das nicht, dass sie deine plumpe Tæuschung nicht bemerken sondern nur, dass es ihnen zu peinlich ist dich Nasenbær darauf aufmerksam zu machen dein simples Versteckspiel durchschaut zu haben!….wuerde selbst jedem 3 Jæhrigen schon auffallen…selbst der hat schon mehr aktive Hirnzellen als DU! Ich habs dir doch schon so oft gesagt – dir hat man das Sprechen beigebracht aber vergesssen dich das Denken zu lehren! Copy&Past sowie sinnfreies, papageienartiges Wiederholen, auswendig gelernter Zweizeiler…das ist alles was dein schlichter Geist hergibt! 

    1. Respekt? Nun so ganz und restlos bin ich nicht überzeugt. Weil die Dinge der Welt von einem ehrlicheren Vasallen bestimmt werden, wird es uns noch lange nicht besser gehen. Solange das Geldimperium regiert, kann jeder "Volksgewählter" seine Show abziehen. Lobeshymne sind fehl am Platz. Eine gerechte Welt wäre die Aufgabe der Politik. Regieren heisst bei mir DEM VOLK DIENEN!

      1. Ja, das stimmt schon, aber immerhin weiß man jetzt womit man es zu tun hat. Bei allen anderen war man erstmal damit beschäftigt ihre Lügen aufzudecken, ihnen zu beweisen dass sie lügen und während man das tat, ließen sie sich neue Lügen einfallen.

        Offene Ehrlichkeit ist schon mal die hälfte aller Wege, das Volk kann so z.B. viel eher Zeitnah reagieren und evtl. klar machen, dass diese oder jene Politik nicht gewollt wird.

      2. Solange das Geldimperium regiert, kann jeder "Volksgewählter" seine Show abziehen

        ——–

        Das ist im Grunde genommen richtig, aber Trump hat ja auch im Wahlkampf angekündigt, dass er die Macht der US-Fed (Rothschild & Co.) beschneiden will.

        Das alles geht nicht von heute auf morgen, und man sollte dem Präsidenten mal ein halbes Jahr Zeit geben, um bestimmte Dinge zu ordnen. Und dazu muss er zunächst mal fest im Sattel sitzen und was die Finanz-Eliten und -Monopolisten so anstellen, um Trump wieder loszuwerden, kann ja jeder sehen und hören.

        Das kommt nicht von ungefähr: Trump ist keiner von ihnen, er gehört keinem der elitären Zirkel (Freimaurer, Skull & Bones etc) an und ist ein volksnaher  Präsident, der handelt und nicht labert.

        Auch der hochgelobte Putin, hat ja bislang (obschon er fest im Sattel sitzt) noch keine Anstalten gemacht, die von Rothschild gesteuerte und kontrollierte russische Staatsbank zu verstaatlichen um die Hoheit über Währungs- und Finanz-Politik zurück zu gewinnen, obschen der auf 99 Jahre geschlossene Vertrag vergangenes Jahr abgelaufen ist. Und in Russland diktiert nach wie vor der jüdische Geldadel (Oligarchen) das politische Geschehen – trotz oder gerade wg. Putin.

        Bei Trump liegt die Messlatte offensichtlich wesentlich höher; bei dem muss alles sofort und am besten innerhalb von 4 Wochen geschehen.

        Ich persönlich halte das für unfair!

        Trump hat gegen einen über Jahrzehnte verfestigten Apparat, der finanziell gut geschmiert läuft, zu kämpfen. Das ist wie ein Kampf gegen die berfühmten Windmühlenflügel!

        Diese bitteren Erfahrungen haben auch schon andere Präsidenten machen müssen. Der Eine wurde durch eine finstere Kabbale aus dem Amt gejagt (Nixon) und den Anderen hat es sogar das Leben gekostet (JFK).

        Also, etwas Geduld ist angesagt.

         

        1. "Auch der hochgelobte Putin, hat ja bislang (obschon er fest im Sattel sitzt) noch keine Anstalten gemacht, die von Rothschild gesteuerte und kontrollierte russische Staatsbank zu verstaatlichen um die Hoheit über Währungs- und Finanz-Politik zurück zu gewinnen, obschen der auf 99 Jahre geschlossene Vertrag vergangenes Jahr abgelaufen ist."

          Das würde mich auch interessieren, was Putin dazu wirklich entschieden hat. Aber es anzunehmen, dass Putin – ein Meister der Diplomatie – bewusst dazu schweigt, um die von den USA ausgehende Kriegstreiberei global nicht noch weiter zu schüren.

          1. @ Elisa

            Aber es anzunehmen, dass Putin – ein Meister der Diplomatie – bewusst dazu schweigt, um die von den USA ausgehende Kriegstreiberei global nicht noch weiter zu schüren.

            ———

            Und warum gilt dieser Vertrauenvorschuss nicht auch für Trump, den Newcomer und Quereinsteiger in die hohe Politik. das Klapperschlangennest in Washington D.C.?

            Einen Trump, der bekanntermaßen jeden Tag um sein Leben fürchten muss, nicht weil das Neue Welt-Machtjudentum (die Ostküsten Eliten) ihn so mag, sondern weil sie ihn mit allen Mitteln wieder loswerden wollen!

            Ich kann nur soviel sagen:

            Bislang macht Putin keinerlei Anstalten, die von Rothschild kontrollierte russische Zentralbank zu verstaatlichen. Und all die russisch-jüdischen Oligarchen sind auch noch an der Macht, welche immer reicher und mächtiger werden. Putin hat ja nur DIE entmachtet, welche politisch ihm gefährlich werden konnten und welche dreist russisches Volksvermögen in westliche Ausland verschoben haben.

            Und dann stellt sich in diesem Zusammenhang auch die Frage, wieso Putin, seinen Freund Berel Lazar, einen gefärlichen Endzeitfanatiker von der Chabad Lubawitsch Sekte, zum Chefrabbi Russlands ernannt hat, womit dieser direkten Einfluss auf alle jüdischen Gemeinden in Russland nehmen kann.

            Ich sehe in Putin längst nicht den 'Heilsbringer' wie er hier immer wieder gern dargestellt wird.

            Hier wird eindeutig mit zweierlei Maß gemessen!

             

          2. die neuen russischen münzen wurden schon letztes jahr geprägt. aktuell stimmt man über die kommende bedruckung der geldscheine ab.

        2. Also, etwas Geduld ist angesagt.

          ____

          Normalerweise hätten Sie ja recht, doch vielleicht ist die Geduld hier auch schon "obsolet". Denn Trump muß weg!

          In seiner kurzen und vorwiegend an die amerikanische Arbeiterklasse gerichteten Inaugurationsrede hat Trump dier abgehängten Mehrheit verbindlich zugesichert, daß es nun die Macht erhalte und das bisherige Establishment für alle Zeiten entmachtet wird.

          Nach kurzer Schockstarre hat das alte Establishment begriffen,  daß es nun um nicht weniger als seine Existenz geht und  zunächst innerhalb weniger Tage weltweit eine beispielslose mediale Hetzkampagne übelster Art gestartet, mit der Trump nachhaltig als Faschist, Rassist, Sexist, Geisteskranker, Mörder, Selbstmörder und sogar Putinversteher und noch vielem mehr geistig-moralisch auf der untersten Stufe der Menschheit, eigentlich nur noch vergleichbar mit IS-Köpfern, Hitler oder Pol Pot, fixiert wird.

          Als "ehrliche Haut" will Trump sein Versprechen einlösen und versucht es salami-taktisch mit Geduld. Doch die erforderliche Zeit wird er niemals bekommen. Er bekommt nicht einmal die 100-Tage-Schonfrist für Präsidenten-Rookies.

          Stattdessen werden bereits alle Möglichkeiten einer schnellen Amtsenthebung mit den unterschiedlichsten Begründungen bis hin zur fern-diagnostizierten Geisteskrankheit diskutiert.

          Eigentlich hat Trump kaum eine Chance. Vielleicht dann, wenn er noch schneller wäre.

  2. Es gibt nichts was die westliche Politikerclique mehr zu fürchten hat als die Darstellung der Realität. Daher fürchten sie auch jene so sehr die sie als Populisten bezeichnen. Diese stellen auch die "einfache" Realität( unentstellt durch die Lüge) dar wie jeder sie  sehen und wahrnehmen kann. Das globale Lügenbgebäude der linken NWO-Faschisten fußt auf der Grundsatzlüge, Putin ist das Böse schlechthin, Kriegsverbrecher, Okkupant und fieser Killer, wir die NWO-Faschisten sind die "Wertegemeinschaft"!!! Tatsächlich nehmen immer mehr Menschen wahr, daß es sich genau so wenig um eine Wertegemeinschaft handelt, wie der nackte Kaiser präc htige Kleider an hat.

  3. "Man könnte auch sagen: Unter der Präsidentschaft Trumps zeigen die Vereinigten Staaten nur ihr normales Gesicht – jenes das zeigt, wie der dortige Machtapparat wirklich denkt und handelt."

    Das zeigt keine wirkliche Veränderung, sondern bestätigt den Status quo. Erst wenn gegen diesen entschieden wird, fängt sich das Machtgebilde an zu ändern.

  4. Die Geschichte kennen, bedeutet die Gegenwart verstehen

    Wenn irgendwelche bezahlten Trolle uns die Welt erklären wollen, dass die Juden die Gojims als Sklaven halten und, dass sie die Medien kontrollieren, dann ist das eine Lüge. Leider ist die Aufklärung in der englischen Sprache viel präziser, als in der deutschen Sprache, französischen, spanischen usw.

    Die Juden sind ein sehr intelligentes Volk, sie können noch frei denken, sie sind nicht katholisch indoktriniert, bei ihnen werden die Kinder nicht verblödet.

    98 Prozent aller Kinder kommen hochbegabt zur Welt. Nach der Schule sind es noch zwei Prozent. (Prof. Gerald Hüther). Das ist die Wahrheit, die Wahrheit ist auch, dass Sklaverei nur funktioniert, wenn die Masse der Menschen blöde ist und da sind die Juden und die protestantischen freien Denker eine Gefahr.

    Um nur einige Juden zu nennen: Theodor Adorno, Leonard Bernstein, Ernst Bloch, Ludwig Boerne, Marc Chagall, Paul Ehrlich, Albert Einstein,  Erich FrommHeinrich Heine,  Heinrich Rudolf HertzFranz Kafka, Max Liebermann,  Gustav Mahler , Karl Raimund Popper,  Max Reinhardt , Kurt Tucholsky, Stefan Zweig, Joseph Pulitzer.

    Aussagen von Joseph Pulitzer: Eine zynische, käufliche, demagogische  Presse  wird mit der Zeit ein Volk erzeugen, das genauso niederträchtig ist, wie sie selbst. – Durch die Furcht vor der Presse werden mehr Verbrechen, Korruption und Unmoral verhindert als durch das Gesetz. – Es gibt kein  Verbrechen,  keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt.

    Jüdische Künstler, Wissenschaftler und Schriftsteller haben überragende Leistungen erbracht und die Geschichte der Menschheit entscheidend beeinflusst. Das Arbeitsverbot, die Ermordung und die Ausweisung jüdischer Menschen während der Nazidiktatur haben eine unverzeihliche und unersetzliche Lücke in der deutschen Kultur und Wissenschaft hinterlassen.

    Nur einem Idioten, der nicht mehr fähig ist, logisch zu denken können Trolle erzählen, dass diese jüdische Intelligenz die Protokolle der Weisen von Zion herausgebracht hat. Wem haben diese Schriftstücke genutzt? Qui bono? Ein Volk das schriftlich niederlegt, dass sie das auserwählte Volk sind und die anderen alles Tiere, die man schlachten kann, ausbeuten usw. der fordert die ganze Welt mit seinen wenigen Millionen Gläubigen heraus.

    Verbrechen und Pläne zu Verbrechen geschehen im Geheimen.

    Intelligenz ist eine Gefahr für jede Diktatur, darum soll sie vernichtet werden wie die Protestanten: Hegel, Schopenhauer, Nietzsche, Kant, Schiller, Goethe, Mann u.a.

    Was sagte der 14. General der Jesuiten Michael Angelo Tamburini 1720 zu dem Herzog von Brancas, von diesem Zimmer in Paris regiere ich in China, nicht nur in China, in der ganzen Welt und keiner weiss, wie es gemanagt wird. Das war 180 Jahre nach der Gründung der Jesuiten, da hatten sie die Welt schon im Sack. 56 Jahre später tauchten erst einmal mit der Gründung der Illuminaten, die Juden auf, wie Rothschild, da war aber der Kuchen schon verteilt. Im 19. Jh. wurden die Zionisten aktiv, wer mag also dahinter stehen?

    Die ganze Freimaurerei, die päpstlichen Ritter von Malta, Ritter von Columbus u.a., CFR, Bilderberg, WHO, UNO, IWF dienen alle Repressalien durchzusetzen, ohne, dass der Vatikan im Rampenlicht steht. Es ist alles reine Verschleierungstaktik.

    Es ist wie bei einer Räuberbande, der Boss schickt seine Räuber los, wenn sie geschnappt werden, dann sucht er sich neue Mitglieder.

    Wer saß an der Quelle, wer hatte die Macht? Päpstliche Tempelritter, Rosenkreuzer, Jesuiten! Wann wurden die Khasaren oder Zionisten und Freimaurer in das Spiel eingebunden? Viele Jahrhunderte später! Sie stehen für jeden der denken kann, nicht an der Spitze der Nahrungskette!

    1. @ Camillentee

      Wenn irgendwelche bezahlten Trolle uns die Welt erklären wollen, dass die Juden die Gojims als Sklaven halten und, dass sie die Medien kontrollieren, dann ist das eine Lüge.

      ——–

      Die weißt offensichtlich schon gar nicht mehr, was Du Mossad-Troll, Dir alles zusammenlügst:

      When the Mesiah comes- Every Jew will get 2800 Gentile slaves – English Subs

       

      Sobald der Messias, der Messias Ben David, erscheint wird jeder Jude 2.800 Nicht-Juden Sklaven erhalten.

      Man muss sie nur reden lassen, dann entlarven sie sich selbst.

      Danke, Juden, für Eure Offenheit

      https://www.youtube.com/watch?v=gVZxyeTsI4s

       

      1. Random Israelis: Torah Says Gentiles Will Serve Us as 'Willing Slaves'

        https://www.youtube.com/watch?v=1UUXzHNxHOo

        5. Buch Moses, Kap. 6:

        Wenn dich nun der HERR, dein Gott, in das Land bringen wird, das er deinen Vätern Abraham, Isaak und Jakob geschworen hat dir zu geben, große und feine Städte, die du nicht gebaut hast, 11  und Häuser, alles Guts voll, die du nicht gefüllt hast und ausgehauene Brunnen, die du nicht ausgehauen hast, und Weinberge und Ölberge, die du nicht gepflanzt hast, daß du essest und satt werdest; (5. Mose 8.10) 12  so hüte dich, daß du nicht des HERRN vergessest, der dich aus Ägyptenland, aus dem Diensthaus, geführt hat; 13  sondern du sollst den HERRN, deinen Gott, fürchten und ihm dienen und bei seinem Namen schwören…..

        ….Denn der HERR, dein Gott, wird dich segnen, wie er dir verheißen hat; so wirst du vielen Völkern leihen, und du wirst von niemanden borgen; du wirst über viele Völker herrschen, und über dich wird niemand herrschen. (5.Moses, Kap.15:6)

         

    2. Nachtrag:

      apropos Bilderberger:

      Bilderberger

      Der juedische Imperialsmus – 28 of 36 Bilderbergers are Jewish – Wake Up

      Bilderberg Meeting June 5-8 2008 – Ben Shalom Bernanke: Chairman of the privately held US Federal Reserve – James Wolfensohn: Chairman of Wolfensohn & Company Investments. A former World Bank President, has a banking partnership with Jacob Rothschild of Britain. – Robert Zoellick: Chairman of the US World Bank Group a covert subsidiary of the Rothschild run International Monetary Fund. – Josef Ackermann: Chairman of the Executive Committee of Deutsche Bank AG of Zurich Switzerland. Ackermann is a Rothschild partner – Kenneth Jacobs: Deputy Chairman Head of Lazard Bank North America. Lazard Bank, is a Rothschild associate bank,. – David Rockefeller: Owner of Chase Manhattan Bank. Former Chairman of the Council on Foreign Relations & Founder of the Trilateral Commission.

      https://www.youtube.com/watch?v=2M0JF9JwW2c

       

       

    3.  

      @ Camillentee, Mossad Troll

      Das ist die Wahrheit, die Wahrheit ist auch, dass Sklaverei nur funktioniert, wenn die Masse der Menschen blöde ist und da sind die Juden und die protestantischen freien Denker eine Gefahr.

      ——–

      Da haste vollkommen Recht, wie man Deiner Auflistung von 'Jüdischen Philosophen' und 'Mathematikern'  entnehmen kann

       

       

      Deutschfeindliche Zitate

      bezeichnen Aussprüche, die sich gegen die deutsche Nation bzw. das deutsche Volk richten. Obwohl viele dieser Äußerungen zum Haß gegen ein Volk aufstacheln, sind die in der Bundesrepublik Deutschland strafrechtlich nicht bedenklich.
       

      Adorno, Theodor W. (Wiesengrund)
       

      „Mögen die Horst-Güntherchens in ihrem Blut sich wälzen und die Inges den polnischen Bordellen überwiesen werden…“
      „Alles ist eingetreten, was man sich jahrelang gewünscht hat: das Land vermüllt, Millionen von Hansjürgens und Utes tot.

      Und dass Du uns obendrein noch den größten Plagiatisten aller Zeiten, den Deutschen Hasser (wollte die Atombombe auf Deutschland werfen), A. Einstein, präsentierst, ist wohl die größte Unverschämtheit.

       

  5. @ Camillentee

    Juden glauben, sie seien die einzig wahren Menschen, die Meisterrasse, das von Jahwe ‚auserwählte Volk

    Es sind die Juden, die glauben, sie seien die einzigen wahren Menschen, die Meisterrasse, die Sklavenmeister aller Andersgläubigen, die kaum mehr seien als Tierseelen, denen von Jahwe bedarfsweise ein menschliche Körper gegeben worden sei, damit sie besser geeignet wären, den Juden in einer besser artikulierten Weise dienen könnten. Als ein Nichtjude kann ich nur ein subhumaner Dämon sein, dessen einziges Schicksal es ist, für ewig in der Hölle eingesperrt zu werden, wenn der jüdische Messias (Jesus) [Der jüdische Messias ist NICHT Jesus, sondern Jeshua Ben David] kommt.

    Der Führer der israelischen Shas-Partei Rabbi Ovadia Yossef  – einst Partner des  Ober-Zionisten Netanjahu  in der zionistischen Regierung Israels- lehrte:

    „Der einzige Zweck der Nichtjuden ist es, den Juden zu dienen“. Dies also laut Rabbi Ovadia Yossef, Chef des Shas-Rates der Thoragelehrten und führender sephardischer Schiedsrichter. [ Man beachte, dieser Jude ist sephardisch. Nicht alle Juden sind Khasaren.]

    Die Goyim sind nur dazu geboren, uns zu dienen. Ohne das haben sie keinen Platz auf der Welt – nur um dem Volk von Israel zu dienen.“

    http://failedmessiah.typepad.com/failed_messiahcom/2010/10/gentiles-exist-only-to-serve-jews-rabbi-ovadia-yosef-says-234.html

    Welches Schicksal für uns, die Gojim (die Nichtjuden) vorgesehen ist verrät uns die Zohar, das ‚Buch des Glanzes‘

    Glücklich wird der Verlorene von Israel sein, den der Heilige Eine, gesegnet sei Er, aus den Goyim heraus gewählt hat, von denen die Schriften sagen: ‚Ihre Arbeit ist nichts als Eitelkeit, sie ist eine Illusion, über die wir lachen müssen, sie werden alle untergehen, wenn Gott sie in Seiner Wut aufsucht.‘ ‚In dem Moment, wo der Heilige Eine, gesegnet sei Er, alle Goyim auf der Welt eliminiert, wird Israel allein fortbestehen, wie es geschrieben steht: Der Herr allein wird groß erscheinen an jenem Tag!…‘“ Zohar, Vayshlah 177b

    „Löscht die Amalekiten (Nichtjuden) aus, vom Anfang bis zum Ende. Tötet sie und entreißt ihnen ihren Besitz. Zeigt ihnen keine Gnade. Tötet sie fortlaufend, einen nach dem anderen. Verschont kein Kind, keine Pflanze oder Baum. Tötet ihr Vieh, vom Kamel bis zum Esel.“

    Amalekiten sind nicht Angehörige einer besonderen Rasse oder Religion, sie sind vielmehr alle jene, die (so wahrgenommen werden, als…) die Juden aus religiösen oder nationalen Motiven heraus hassen.

    Amalekiten werden bleiben, so lange es Juden gibt. In jedem Zeitalter werden Amalekiten aus anderen Rassen auftauchen, um die Juden anzugreifen, und deswegen muss der Krieg gegen sie global sein.“

    Dies ist die typische, auf der Thora basierende, jüdische Geisteskrankheit, die angewandt wird, um die fortwährende Obsession, alle Angehörigen anderer Rassen und sogar nichtmenschliche Wesen zu töten, zu rechtfertigen – dies ist wirklich sehr traurig. Der Judaismus besteht auf einem Heimatland für Juden, und der Talmudismus ist der direkte Ausdruck für das, ein Ausdruck, der sich logischerweise immer und immer wieder entwickeln wird, so lange der Judaismus praktiziert wird.

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.