Schwesig: Angleichung der Rentensysteme in Ost und West ist Erfolg der SPD

Die stellvertretende SPD-Parteivorsitzende Manuela Schwesig reklamiert die Ost-West-Rentenabgleichung als Erfolg für ihre Partei.

Von Redaktion/aek

„Die Angleichung der Rentensysteme in Ost und West ist ein wichtiger Erfolg der SPD“, sagte Schwesig dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Damit beseitigen wir eine der letzten Ungleichbehandlungen – das mussten wir in harten Verhandlungen bis zuletzt gegen die Union durchsetzen“, fügte die Familienministerin hinzu.

26 Jahre nach der Wiedervereinigung werde es allerhöchste Zeit, so Schwesig weiter. „Gleiche Renten in Ost und West sind eine Frage der Gerechtigkeit, es geht um die gleichwertige Anerkennung der Lebensleistung der Ostdeutschen“, sagte die Politikerin aus Mecklenburg-Vorpommern. „Die SPD hält Wort und verankert einen konkreten und verlässlichen Fahrplan nun gesetzlich. Damit vollendet sich die Deutsche Einheit um einen weiteren Schritt.“

Das Bundeskabinett hat am Mittwochvormittag einem Gesetzentwurf von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) zugestimmt, wonach die Ostrenten von Juli 2018 an bis 2025 in sieben Schritten angehoben werden. Der Bonus für Arbeitnehmer aus dem Osten, der bislang die Rentenunterschiede zwischen Ost und West abmildern sollte, wird im Gegenzug abgeschmolzen.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

14 Kommentare

  1. Aus dem Netz:
    „…Für einen sogenannten Standard-Rentner, also für jemanden, der 45 Jahre lang genau ein durchschnittliches Einkommen erzielt hat und dann in Rente geht, bedeutet das: Dieser fiktive Rentner hat auf seinem Rentenkonto genau 45 Entgeltpunkte. Das ergibt in den alten Bundesländern dann (45 x 30,45 Euro =) 1370,25 Euro Monatsrente, in den neuen Ländern sind es 1289,70 Euro. Im Westen bekommt der Standardrentner damit 80,45 Euro mehr im Monat. Das ist ein Plus von 6,2 Prozent…“

    Grandios. 6 Komma 2 Prozent in acht Jahren.

  2. Letzte Kindergelderhoehung 2 Euro pro Kind und Monat ! Dafür aber 100.000.000 Millionen Euro für links grüne Schlaegerbanden ! Danke Frau Schwesig ! Sie ,und ihre Genossinnen der Einheitsparteien haben es fertig gebracht,  Deutschland in kürzester Zeit an die Wand zu fahren !

  3. Das sind die typischen Methoden die Arbeitnehmer zu täuschen. Vordergründig gibt man ihnen ein "Bettel" damit er nicht merkt, das ihm hintergründig ein Vielfaches von dem aus den Sozialkassen geplündert wird um einen Invasorenmob zu alimentieren der die Qualität der Lebensumstände jedes einzelnen Arbeitnehmers in hohen Ausmaß verschlechtern wird. Schwesig ist eine der Hauptdrahtzieherinnen der rassistisch motivierten Politik gegen das deutsche Volk! Wer diese Leute wählt schaufelt das Grab Deutschlands.

  4. Acht Jahre Übergangsfrist – SPD und CDU hoffen wohl, dass in der Zwischenzeit noch viele Ostrentner wegsterben.

    22 Mrd. € – so viel konnte die Groko innerhalb eines Jahres für Merkels Kuffmucken locker machen. Da zeigt sich, wo die Prioritäten der Groko liegen.

    Höchste Zeit, dass diese Hochverräter abgewählt werden. September gilt es!

  5. Es ist Wahlkampf, was tut man nicht alles um das Dummvolk einzulullen!

    Aber das Schlimme dabei ist ja, es klappt auch immer wieder. Und ein positiver Nebeneffekt, man kann bei solchen Themen auch gleich noch das Volk (weiter) spalten. – Teile und herrsche –

     

  6. Sind die Renten der Antifa-Aktivisten gemeint?

    Also der scheinstaatlichen Demonstrationsverbotsdurchsetzer mit der Imunität und den unbekümmerten Einkommen aus Steuereinnahmen für deren Nichtzahlung auch Menschen langfristig juristisch eingesperrt werden.

    Wann genau ist sie eigentlich zuletzt ohne Personenschutz nachts in Berlin durch einen Park gelaufen?

  7. Nur Mut!!

    2025 sind die vielen Millionen Invasoren UND samt die seit Jahren auch schon NUR von Sozialleistungen Lebenden aus allen Herren Ländern endlich integriert und stehen in Vollzeitjobs. Und da können dann die Renten nicht nur angeglichen werden, nein sie können sogar VERDOPPELT werden! Sind das nicht herrliche Aussichten??

    Das Geld reicht dann auch noch für 5 weitere U-Booe- Geschenke an Israel und die Millionen Neger in Afrika erhalten dann täglich 3 vollwertige Mahlzeiten und natürlich  Millionen von Kalaschnikows für ihre täglichenen Spielchen nach Manier Räuber und Schandarm.

    Und trotzdem kann der Bundestag noch mit goldenen Schindeln eingedeckt werden!

    Ein Leben wird das, wie in Atlantis! An dessen Untergang denken wir natürlich nicht, warum auch!!

  8. Ich weiß überhaupt nicht, wie sie auf das Thema überhaupt kommt. Denn, letztendlich, ist die Rentenkasse, keine Kasse, sondern ein Topf, in den zwar die Rentenbeiträge eingezahlt werden, aber alles andere als die Renten wieder ausbezahlt wird. Eine Rente, die zweimal durch "Reformen"  gekürzt wurde, Rentenbeiträge, die durch massiv sinkende Löhne, immer geringer werden. Und dann der EURO. Wir zahlen heute mindestens die dreifachen Preise, wie gegenüber D- Mark Zeiten. Und die Produktqualitäten sind hundsmiserabel. Der EURO hat die armen Rentner, und Familien bettelarm gemacht. Von wegen so sicher und stabil wie die D- Mark. Der Kaufkraftverlust, ist derart eminent, das man am Essen spart. Die sind einfach über die Interessen des Volkes gestiegen und haben das gemacht, was die DAX,ler von ihnen wollten. Nichts war abgesichert, aber eine Hetzaktion gegen Arbeitslose nach der anderen. Es gab weder einen Mindestlohn, der für die heutigen Verhältnisse, ohnehin lächerlich ist, noch eine Mindestrente, die den Rentnern den Absturz verhindert hätte. Denn mit dem EURO, und den Rentenreformen, wurden die Rentner bettelarm gemacht. Und mit Dosensammeln, ist auch nicht. Das macht jetzt Jeder. Bravo SPD Eine starke Leistung!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.