Russische Raketensysteme sorgen für US-Proteste

Während es für den Westen in Ordnung ist, Raketensysteme und anderes Kriegsgerät an der russischen Grenze zu stationieren, sorgen die russischen Raketen in Washington für Proteste.

Von Marco Maier

Neue Raketensysteme an Russlands Westgrenze sorgen in den Vereinigten Staaten für Proteste. Moskau habe den russisch-amerikanischen Abrüstungsvertrag (INF-Vertrag) von 1988 gebrochen, so US-Medien. "Die russische Föderation verletzt weiterhin ihre Pflichten aus dem INF-Vertrag", heißt es in einem Statement des US-Außenministeriums, das CNN vorliege. Demnach sei Russland der Besitz, das Produzieren und das Testen von Boden-Luft-Lenkraketen mit einer Reichweite zwischen 500 und 5.500 Kilometern verboten.

Doch wenn die Amerikaner Unmengen an Kriegsgerät an die russische Grenze karren, Raketensysteme dort installieren und ihre Kriegsmaschinerie immer weiter ausbauen, dann geht das offenbar in Ordnung. Es will den Kriegstreibern in Washington offenbar nicht in den Sinn kommen, dass Moskau eine "Operation Barbarossa" der NATO, also eine Wiederholung von 1941, nicht unbedingt als wünschenswert ansieht und die Verteidigungskapazitäten entsprechend aufwertet.

Zudem: Washington beklagt den angeblichen Bruch des INF-Vertrages, während man selbst die Übereinkommen mit Moskau bezüglich der NATO-Soldaten in Osteuropa genüsslich mit Füßen tritt und sich mit Winkeladvokatie rechtfertigt. Dies ist ein Punkt, der auch in den Mainstreammedien nicht wirklich zur Sprache kommt.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

9 Kommentare

  1. Nur die ganz Dummen fallen auf den verlogenen Propaganda-Müll, des Westens, mit seinen MSM, noch rein!

    Das Problem dabei aber ist, es gibt sehr viel dumme Menschen! 

     

     

     

    1. @Lov… – Kleiner TIPP, wenn man, so wie Sie, immer die selben auffälligen Rechtschreibfehler macht (keine Tippfehler), braucht man sich auch nicht ständig neue Pseudonyme zuzulegen! Schreiben Sie einfach unter Ihrem alten Namen! Denn sonst wird es für Sie immer nur noch peinlicher, da nicht nur Ihre Rechtschreibschwäche auffällt, sondern Ihre generelle Bildungsschwäche!

       

  2. Wer Russland derart bedroht jammert weil es zur Gegenwehr rüstet. Man sieht doch was an Den Grenzen aufgefahren wird und das ist keine Übung sondern eine Vorbereitung zu einen Angriffskrieg. Man stelle sich mal einen Krieg vor, die EU wäre in ein paar Tagen erledigt was den Ami völlig egal wäre.

    1. @Walter – Die Zerstörung, von Europa, ist den USA nicht nur egal, sondern ist fest mit eingeplant. Geschichte wiederholt sich! Und so wie damals durch die USA verursachte Weltwirtschaftskrise, den geplanten 2.WK, die daraus resultierende Zerstörung von Europa und dem größten Raubzug der Menschheitsgeschichte, konnte die USA sich auf Kosten der Welt sanieren und überhaupt erst zur Weltmacht aufsteigen! Selbes haben sie wohl wieder vor, nur bedenkt da keiner, das dieses mal die A-Waffen überall fliegen und einschlagen werden, auch in den USA, auch "im gelobten Land"!  (Ja, wir alle wissen, wer die USA wirklich regiert und lenkt, das Ergebnis wird aber das Selbe sein, egal wer die Schattenmächte sind – total Zerstörung, überall)

       

  3. Bitte keine "alternativen Fakten" verbreiten. Es geht erstens im INF Vertrag nicht um Boden-Luft Raketen, sondern um Mittelstrecken Raketen bzw. Marschflugkörper für Atomare Sprengköpfe, also wenn dann Boden-Boden Raketen obwohl diese Bezeichnung auch nicht korrekt ist. Boden-Luft Raketen darf Russland stationieren und haben sie auch schon immer. Beim INF ging es um den Abzug der Mittelstrecken Raketen asuf beiden Seiten. Bei der NATO fallen Z.B. Raketen wie Pershing 2 unter dieses Abkommen, und die wurden "vom Westen" alle abgezogen. Nun stationiert Russland solche Trägersysteme und das ist eine Verletzung des Abkommens. Diese Raketen sind Bauartbedingt also für Ziele in Europa gedacht, weshalb wir uns das schon Stirnrunzeln bereiten sollte.

  4. Eine ganze Panzerarmee mit 3 Amerikanische Korps werden in Polen und Deutschland aufgefahren. In der Baltische Staten werden 3 Panzerbataillone stationiert. In Rumänien werden Raketen stationiert und man kann nicht kontrollieren welche hier gelagert werden. In Kiew wird durch den Westen geputscht und alles ist in Ordnung. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.