PC-Irrsinn: Jetzt geht’s dem Fasching an den Kragen!

Der Fasching, die fünfte Jahreszeit, ist als Austreibung des Winters mit viel Geschrei und fürchterlichen Masken seit ewigen Zeiten fixer Bestandteil unserer Traditionen. Ein Stück abendländischen Kulturerbes also – da ist es doch nur logisch, dass linksverdrehte Spinner wieder einmal ein politisch inkorrektes Haar in der Brauchtums-Suppe finden.

Von Marcello Dallapiccola

Jetzt geht‘s also dem Fasching an den Kragen. „Ich bin kein Kostüm!“ heißt die Kampagne, die endlich der dumpf-rassistischen und beleidigenden Unart, sich als „Neger“, „Araber“, „Nutte“ oder gar als "Scharia-Schleiereule" zu verkleiden, ein Ende setzen soll. Nachdem ja einige Ortsgruppen der Grünen bereits die öffentlichen Weihnachtsbäume mit der Begründung, diese wären „nicht mehr zeitgemäß“ abschaffen wollten, nimmt man sich nun im linksgrünen, kultur-marxistischenfaschistischen Lager auch dem Lieblingsfest aller Kinder an.

Denn laut Presseaussendung des „Forum gegen Rassismus und Diskriminierung“ sind viele Kostüme nicht politisch korrekt. Im verschwurbelt-vergenderten Blödmenschen-Neusprech liest sich das dann so: „Denn einige Kostüme stärken rassistische und stereotype Bilder. Europäer_innen benutz(t)en diese Bilder, um Ausbeutung und Unterdrückung von bestimmten Menschengruppen zu rechtfertigen. Dies ist den wenigsten Träger_innen der Kostüme bewusst. Die Zeit des Kolonialismus und der sogenannten „Entdeckungen“, die mit Massenmorden und anderen Gräueltaten einhergingen, wird bislang nicht ausreichend aufgearbeitet. Das sog. „Indianderkostüm“ und andere diskriminierende und teils romantisierende Bilder bestimmter Gruppen geben die Älteren so immer wieder an die nächste Generation weiter. Auch Menschen, die sich als Trans_Frauen*, im Karneval verkleiden, sind sich der stigmatisierenden Wirkung ihrer Kostümierungen wohl in den seltensten Fällen bewusst. Die Kostüme stärken Stereotype, die Ungleichbehandlungen rechtfertigen, jedes Jahr aufs Neue.“

Alles klar? – Wofür das Sternchen bei den Transen steht, wird im weiteren Text nicht aufgelöst – man kann jedoch davon ausgehen, dass es ohnehin nur auf eine weitere Spinnerei verweisen würde. Eine Plakatkampagne gibt es übrigens auch, wo sich der fleißige Atifant sechs verschiedene Sujets herunterladen kann, um sie sich auszudrucken und dann damit volkserzieherisch tätig werden zu können. Das sieht dann so aus:

Loading...

Die gesamte Presseaussendung inklusive Links zu den herunterladbaren Plakaten finden Sie übrigens hier. Man sieht auch gleich, aus welcher Richtung dieser geballte Irrsinn wieder einmal kommt: Die Linke ist genauso mit von der Partie wie das Wahrheitsministerium, das sich immer noch hinter dem verharmlosenden Euphemismus „Amadeu-Antonio-Stiftung“ versteckt.

So wird also ein weiteres Mal althergebrachte Tradition angegriffen. Der Deutsche wird gemaßregelt für ein herbeiphantasiertes Fehlverhalten, das lediglich in den kranken Gehirnen einiger Globalisierungs-besoffener Akademiker existiert. Ein harmloser Familienspaß, der auf uraltem Brauchtum – noch aus der Zeit vor der Christianisierung sogar – fußt, soll durch Verseuchung mit politisch korrekten Erziehungsmaßnahmen unterhöhlt und Stück für Stück abgeschafft werden.

Die Leute, die das fordern sind übrigens dieselben, die bereits Schulfeste terminlich verlegen, damit sie nicht in die Zeit des Ramadan fallen und die sich für eine Einführung des sogenannten „Schlachtfestes“ einsetzen, bei dem in aller Öffentlichkeit Schafen die Kehle durchgeschnitten wird. Schön langsam gehen einem die Worte und Begrifflichkeiten aus, um diesen ganzen hochgradig perversen Wahnsinn noch irgendwie adäquat zu kommentieren.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Interessante Dinge, um in diesem Sommer Kultur und Gesellschaft neu zu entdecken

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

11 Kommentare

  1. Davon abgesehen, das hier in "Deutschland" das ganze Jahr über die Narren los sind, die größten von dieser Sorte nennen sich Politiker, sieht man das das rot grüne Pack versucht, immer mehr die Traditionen und Gemeinsamkeiten der Gesellschaft zu spalten. Wir sollten lieber Schwulen und Lesbenparaden zu unseren Festen machen um systemkonform zu sein.

     

  2. Was interresiert mich als Deutscher Ramadan, von mir aus können sie das ganze Jahr Ramadan machen dann hätten wir dieses Dreckpack vielleicht los. Hier ist unser Land und wer sich hier nicht einfügt soll gefälligst verschwinden. Ich lasse mir meine Kultur nicht zerstören so bin ich nicht aufgewachsen. Raus aus unseren Land………

  3. Die Fahnenstange ist noch lange nicht am Ende! Solange die SCHAFHERDE nicht begreift, dass sie keine HIRTEN braucht um in Frieden, Wohlstand und Glück zu leben, so lange werden sie es sich gefallen lassen müssen, immer mehr in die Irre geführt zu werden!

    Hütet Euch vor den falschen Propheten! Die da sitzen in ihren warmen Schwurbelbuden, ohne jemals den Schweiß richtiger Árbeit auch nur gerochen, geschweige selbst ausgeschwitzt zu haben. Da sitzen sie und haben nur 2 Gedanken: Der erste steht den ganzen Tag kerzengerade in die Luft. Daher die Sehnsucht nach kindlichen Gespielen mänl. wie weibl. Geschlechts! Der 2. Gedanke dreht sich um die Erhaltung und immer weiterer Erhöhung ihres monatl. Salärs. Und daher die animalische Sucht die von ihnen angeeignete SCHAFHERDE solange zu drangsalieren, bis diese sich wie Lemminge selbst in den Abgrund stürzt! Bzw. sich freiwillig zum Marktplatz begibt, um voller falscher Lust ihren Kopf auf den Richtblock zu legen!!

  4. ………..schon wieder der Irre, der "Kanzlerin " nicht schreiben kann, wieviel Alias-Namen willst Du dir noch zu legen?………………..John Wayne……….geh weiter Western schaun……….

  5. Wirklich wahr : hier gehn einem schön langsam die Worte und Begrifflichkeiten aus um den ganzen hochgradig perversen Wahnsinn irgendwie adäquat kommentieren zu können !

    … und irgendwie wird das hoffentlich auch etwas Gutes in sich bergen, denn wer keine Worte mehr hat, der schreitet normalerweise auch endlich zur Tat !

  6. Daran erkennt ihr, wofür die LINKE eigentlich da ist, weder innen- noch aussenpolitisch haben sie irgendwas gerissen, ausser immer wieder Gesellschaftszersetzung betrieben.

    Als Spender der Antifa oder das Marschieren unter dem Banner "I Love Volkstod", zeigt genau wes Geistes Kind sie sind.

     

  7. Man darf nicht mehr über sich lachen. Der Witz, der gerade in Diktaturen ein Ventil darstellt und eine codierte Kritik an den Diktaturen darstellt, wird von den linksgrünen Chaoten in Zukunft ebenfalls verboten werden.

    Fasching hat auch diese Funktion, er ist der kollektiv gestaltete Narr, der den auch den Politikern den Spiegel vorhaltet.

    Und Migration darf als Kostümierung nicht thematisiert werden. Und ihre "Kollateralschäden" dürfen auch nicht aufgezeigt werden!

    Und als letzte Motivation, wie schon oben genannt, ist es der perfide Versuch, europäische Tradition zu demontieren und das Feld dem islamischen Kolonialismus zu überlassen!

    Ursprünglich war es eine Dämonenaustreibung. Mit Masken und viel Lärm.

     

     

  8. Die sind doch einfach nicht mehr ganz dicht im Oberstübchen bzw. den Dachschaden würde keine Kranken-Versicherung der Welt übernehmen !

    Die Kuffmucken verkleiden sich jeden Tag zu Millionen und wir sollen zum Karneval keine Kutten tragen.

    Also mal ehrlich : gehts noch verrückter ? … wahrscheinlich ja !

  9. Habe gerade mal Fschings-Umzug Mainz geschaut. Wußte gar nicht, dass die Neocons auch die Gestaltung der Wagen zahlt, ist aber nicht zu übersehen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.