Niederlande: Wilders fordert Koranverbot und Moscheen-Schließung

Geht es nach PVV-Chef Geert Wilders, sollen in den Niederlanden der Koran verboten und die Moscheen geschlossen werden. Er vergleicht den Islam mit der NS-Ideologie.

Von Michael Steiner

Der niederländische Rechtspolitiker Geert Wilders, dessen Partei für die Freiheit (PVV) bei den diesjährigen Parlamentswahlen wohl zur stärksten Partei avancieren dürfte, ging am Sonntag im niederländischen TV hart mit dem Islam ins Gericht. Er forderte ein Verbot des Korans, den er mit Adolf Hitlers "Mein Kampf" verglich, sowie die Schließung der Moscheen, wo laut ihm täglich zu Hass und Gewalt aufgerufen werde und die wie "Nazi-Tempel" seien.

Die PVV, die bei den Parlamentswahlen am 15. März mit wohl rund 20 Prozent stärkste Partei in den Niederlanden werden dürfte, wird jedoch von den anderen Parteien ausgegrenzt. Niemand möchte mit der Rechtspartei eine Koalition eingehen. Doch Wilders fordert im Falle eines Wahlsieges auch eine Regierungsbeteiligung seiner Partei ein. "Wenn die Wähler die PVV so groß machen, wie einige Umfragen vorhersagen, dann kommt man nicht um uns herum", so Wilders.

Der Politiker betonte die Gefahren, die laut ihm durch Islamisierung und Massenimmigration den Niederlanden drohen würden. "Unser Land ist gekapert und wir müssen es zurückerobern", konstatierte er. Die islamische Ideologie sei eine Gefahr für das Land: "Wir tun unserem Rechtsstaat einen Gefallen, wenn wir das nicht mehr zulassen."

Spread the love
Lesen Sie auch:  Inzucht & Pädophilie - der Islam hat ein Problem

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

25 Kommentare

  1. Also unter Hitler und Nazi macht man es wohl nicht mehr. Das hängt einem zum Hals raus.

    Was soll um Gottes Willen ein Nazi-Tempel sein? Herr Wilders hat sie nicht alle an der Waffel.

    1. Egal, wie man es nennt. Auch unter den Nazis hat man den Menschen ihr Gehirn gewaschen. Der Islam und seine Anhänger verdrängen in Europa demographisch die Bevölkerung auf ihrem ureigensten Kontinent!

      1. Auch unter den Nazis hat man den Menschen ihr Gehirn gewaschen

        ———

        Mag sein, kann ich nicht beurteilen, da ich in den 30-er Jahren noch nicht auf dieser Welt war.

        Ich weiß allerdings ziemlich sicher, dass man uns nach 1945 intensiver das Gehirn gewaschen hat, als je zuvor, mit der alliierten Re-Education, die ja heute noch andauert.

        Ansonsten wären solche Auswüchse wie heutzutage, wo breite Schichten ihren eigenen demografischen und ökonomischen Untergang auch noch beklatschen, einfach nicht möglich.

        Im übrigen: Der Isalm macht z.Zt. nur das, was er immer gemacht hat.

        Enweder demografische Verdrängung (durch 'Hidra' (Auswanderung) mit anschl. Geburten-Dschihad) oder direkte 'Ausdünnung' durch den Dschihad mit anschl. Versklavung bzw. Tribut-Erpressung (Dschihad u. Dhimmitude)

        Die entscheidene Frage ist aber: Wer hat sich das Konzept ausgedacht und auf den Weg gebracht?!

        Denn das ist ja nicht vom Himmel gefallen!

        Dann müssen wir in Europa zurückgehen bis zum Coudenhove-Kalergi Plan v. 1924  (der mit 60.000 Goldmark von den Herren Warburg, Rothschild, Rockefeller u. Baruch für die ersten 3 Jahre gefördert wurde. Desweiteren müssen erwähnt werden, der Th. Kaufman-Plan, der Hooton-Plan, der Nizer-Plan, der Morgenthau-Plan, der G. Soros-Plan, der Th. Barnett-Plan, der Merkel-Plan und wie diese anti-weißen Genozid Pläne so alle heißen.

        Und das waren nicht die Moslems, sondern eine kleine feine Elite, aus dem Morgenland, den Steppen Asiens und den USA-Ostküste/City of London.

        Der Fascho-Islam ist lediglich Schwert und Schild, d.h. die nützlichen Idioten dieser kleinen Elite.

         

  2. Wilders hat vollkommen Recht.

    Der Islam ist eine verfassungsfeindliche, totalitäre Ideologie und deshalb nicht nur eine Religion wie Buddismus oder Hinduismus. Deshalb muß man den Islam als Gefahr für die freie Gesellschaft identifizieren und in Europa verbieten.

    Der Islam ist mit einer freien Gesellschaft nicht kompatibel, dewegen ist es das Ultima ratio die Moslems komplett in ihre Heimatländer abzuschieben, die Moscheen abzureißen und den Koran zu verbieten.

    Asi-Moslems raus!

    1. Wenn man in der Niederlande wirklich den Koran verbieten würde ( was ich nicht glaube ), dann darfst du dreimal raten, wohin die Muslime dann ziehen würden. In ihre Heimatländer? Ich lach mich weg. Eher faltet ein Zitronenfalter Zitronen.

      1. Der Islam muß Europa-weit geächtet werden.

        Und die Moslems müssen aus Europa ausgewiesen werden.

        Dafür bedarf es neuer Regierungen wie z.B. FrontNational und AfD.

  3. Wilders ist ein Israel-Lover…..was soll's…der weiss noch nicht mal dass dieses Nichtwort "Nazi" in der Kueche entstanden ist wo seine Freunde herkommen. Das sagt ja schon das "z"….hætten die Nationalsozialisten sich so genannt wuerde es "Nasi" heissen. Nur Angelsachsen benutzen in der niedren Umganssprache das "Z" als "S". Die nationalsozialistische Bewegung der 30er Jahre war die Rettung Deutschlands und richtete die Menschen auf…versprach Arbeit und hielt Wort weil sie dem Volk verpflichtet waren und nicht der Judenfinanzmafia an der Ostkueste und London-City. Leider war das auch der Anfang vom Ende. Ich hab da so eine Theorie….wære Lenin viel spæter gestorben (er war zweifellos intelligent…nicht wie Stalin) und Stalin nicht an die Macht gekommen….wer weiss….vielleicht hætte Deutschland mit Russland eine Allianz gebildet gegen das parasitære, weltweit grassierende Finanzjudentum. Dann hætte die Geschichte einen anderen Verlauf genommen. Gegen die schiere Unendlichkeit der russischen Rohstoffe und die technische Ueberlegenheit der Deutschen hætte die Judenparasiten nichts machen kønnen. Genau vor solch einer Allianz haben diese Ratten heute noch einen høllische Angst!

    1. Ja, stimmt, die Nationalsozialisten der 30ger Jahre waren dem deutschen Volk verpflichtet – sehr wünschenswert. So sehr, dass sie Deutschland in die größte Katastrophe bis dato geführt haben. Die waren so eine Rettung für Deutsche, dass sie nur in den letzten Wochen des IIWK ganze 300 000 Deutsche (keine Juden) hingerichtet/ermordet haben. Irgendwie einige Bezugspunkte der Richtigkeit wurden so verschoben, dass alles ins Wanken geriet und statt eine schöne, gerechte Welt zu kreieren wurde ein Ungeheuer geboren.

      Lenin sollte intelligenter sein als Stalin ? Mir sind beide unsympathisch, aber um bei der Aussage zu bleiben, war das nicht Stalin, der aus UdSSR eine atomare Weltmacht gemacht hat ? Also Stalin steht beim Intelligenztest nicht schlecht da, man könnte sogar behaupten, bedeutend besser.

      Guter Rat ist muss nicht teuer sein: zuerst denken, informieren und dann schreiben. Reihenfolge bitte nicht vergessen.

      1. @ danekbb

        .. So sehr, dass sie Deutschland in die größte Katastrophe bis dato geführt haben

        —–

        Ach ja, haben sie das!

        Die allierte Gehirnwäsche nach WK II wirkt  – und wie!

        "Wir sind 1939 nicht in den Krieg gezogen, um Deutschland vor Hitler, den Kontinent vor dem Faschismus zu retten. Wie 1914 sind wir für den nicht weniger edlen Grund in den Krieg eingetreten, dass wir eine deutsche Vorherrschaft in Europa nicht akzeptieren konnten.“ – Zu lesen als alliierte Meinung in „Frankfurter Allgemeine“ vom 18.09.1989

        *

        „Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg gestürzt. Anlass war der Erfolg seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen. Die Wurzeln des Krieges waren Neid, Gier und Angst.“ – Generalmajor J.F.C. Fuller

        *

        Das unverzeihliche Verbrechen Deutschlands vor dem II. Weltkrieg war der Versuch, seine Wirtschaftskraft aus dem Welthandelssystem herauszulösen und ein eigenes Austauschsystem zu schaffen, bei dem„ die Weltfinanz nicht mehr mitverdienen konnte.“ – Winston Churchill

        *

        Winston Churchill, Hochgrad-Freimaurer und britischer Kriegspremier anlässlich der Dünkirchen-Niederlage im Juni 1940 (vgl. John Charmley: „Churchill – The End of Glory“, London – Sidney – Auckland 1993, S. 410).

        Die Alleinschuldthese gegen Deutschland ist ein politisches Propagandamärchen und keine historische Wahrheit.

        Auch wer das aus Verkrampftheit seines Denkens, mangelnder Quellenkenntnis und fehlender Logik oder um machtpolitischer, gegen Recht, Wahrheit und Menschlichkeit gerichteter Ziele willen auch fernerhin nicht wahrzuhaben wünscht, ändert daran nicht das Geringste. Vielmehr belastet er durch sein Verhalten nur sich und seine Anhänger.“ 

        *

        Sefton Delmer, britischer Chefpropagandist  ("Wir machen aus den Deutschen ein Helotenvolk") … 
         

        … würde sich heute die Hände reiben.

        Als britischer Chefpropagandist im Zweiten Weltkrieg war es seine
        Aufgabe, das deutsche Volk auf jede erdenkliche Art und Weise zu diffamieren, daß es als Paria der Welt den angelsächsischen
        Interessen nicht mehr im Wege stehen würde.

        O-Ton Delmer 1945, nach der deutschen Kapitulation:

        "Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen … Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda
        fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort
        von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was
        sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr
        wissen, was sie tun.

        Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend,
        sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein,
        dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die
        Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit."
        (Sefton Delmer 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm.)

         

    2. @ kanu

      ….wære Lenin viel spæter gestorben (er war zweifellos intelligent…nicht wie Stalin) und Stalin nicht an die Macht gekommen….wer weiss….vielleicht hætte Deutschland mit Russland eine Allianz gebildet

      —–

      Unwahrscheinlich, dass Lenin, der  -wie wie ja heute wissen – selbst jüdische Wurzeln hatte und der und seine jüdisch bolschewistische Revolution sowohl von den Ostküsten Eliten (u.a. Rockefeller/Loeb/Schiff/ Baruch) als auch von den 'Reichs Eliten' (Warburg & Co) finanziell gefördert wurden, die Seiten gewechselt hätte.

      Die Deutschen konnten ihm nach dem verlorenen WK I und dem Versailler Schand- und Knebelvertrag nichts bieten – die Ostküste und City of London alles!

      Der Unterschied: Lenin & Trotzki waren Internationalisten und wollten die Weltrevolution, Stalin und sein Kreis, die als Sieger aus  den Nachfolgekämpfen hervorgegangen waren in erster Linie National-Kommunisten, die erst die Sowjetunion 'groß' machen wollten, ehe sie über die 'Weltrevolution' nachdenken wollten oder konnten.

      An Stalin sind bis weit in die 30-er Jahre hinein auch massenhaft US-Steuergelder (am Kongress vorbei) geflossen, um sein ehrgeiziges Schwerindustrie-Programm zu finanzieren!

       

  4. Die durch den Islam in Europa und die Massenmigration hervorgerufenen Probleme gefährden diesen Kontinent! Seine kulturelle und gesellschaftliche Existenz ist in höchster Gefahr!

    Die Moschen dienen nicht der Religionsausübung, sondern der Infiltration der Gläubigen mit dem Gedanken, sie seien die neuen Besitzer dieses Kontinentes, und es ist offensichtlich, daß mit ihrer Hilfe Europa für die Implementierung der NWO Agenda sturmreif geschossen werden soll!

    Jede andere Maßnahme als die radikale Zurückdrängung dieses demographiscnen Tsunami mit seiner nachfolgenden Kulturzerstörung ist reine Augenauswischerei und dient nur der Täuschung der Bevölkerung in Europa.

    Wenn man sich die Mühe macht, und das cui bono überlegt, so gibt es nur einen Gewinner. Die Hochfinanz, Konzerne und Banken, die nur mehr eine amorphe, gesellschaftlich imunnschwache Masse für ihre verbrecherischen Ziele ansteuern müssen.

    Ohne Gegenwehr, sich selbt zerfleischend, wahrscheinlich durch eine dem Islam idente NWO Ersatzreligion völlig gelähmt und gefangen, ist sie dieser verbrecherischen "Elite" hilflos ausgeliefert!

    Der humanistische Aspekt, der verlogen in den Vordergrund gerückt wurde, entpuppt sich als eine niederträchtige Strategie mit der Absicht, Europa durch die oben genannte verbrecherisch Elite zu okkupieren.

    Es gibt kein perfideres Vorgehen, als jene humanistischen Werte, die Europa trotz aller Fehler geprägt haben, so zu pervertieren, daß sie sich als Waffe gegen jene richtet, die im guten Glauben und durch ihre vornehme ZUrückhaltung damit ihre prosperierende Zukunft verbaut haben!!!!.

    Auf diese Wurzeln, auf diese ihre Kultur, die Generationen davor mühsamst gestaltet haben, hätte ene Zukunft, die auf diesen Errungenschaften basiert, erbaut werden können!

    Mit den Opfern meine ich nicht jene linksgrünen Gutmenschen, die sich in einer Art ideologischem Rausch als Täter befleißigt haben, Hilfestellung bei der demontage Europas zu geben, sondern jene, die es erdulden müssen! Und das ist die Mehrheit der Bevölkerung in Europa, die sich von ein MInderheit linksgrün verblendeter Chaoten ihre Zukunft verbauen lassen müssen!

    Aber Urlogen und Hochgradfreimaurer wollten es anders!

    Nicht diese Pseudohumanisten haben recht, sondern jene, die sich dagegen erwehren!!!!!!

    Und zwar mit einem meines Erachtens völlig angemessenen Mittel, nämlich der Forderung nach dem sofortigen Stopp weiterer ungezügelter Migration nach Europa.

    Europa gehört nicht einer undemokratisch und sich autokratisch als Führer eingesetzten EU Kommission, sonder dem Souverän, und das ist die Bevölkerung Europas!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

     

     

  5. Ich wisst leider überhaupt nicht was in in den Niederlanden vor sich geht mit diesen Leuten. Ich habe gut 2 jahre in Amsterdam gewohnt und das war in den 90er Jahren zu der Zeit war es schon schlimm mit diesen Kaffern. Die Chinesen haben sie damals rausgeschmissen wegen ihres Heroinhandels und dann kam es noch viel viel schlimmer. Das war der Grund warum ich meine zweite Heimat verlassen habe und wieder nach Deutschland kam. Jetzt muss ich sehen das hier bei uns alles genauso entwickelt. Nächster Fluchtort wird wohl Ungarn sein.

  6. Er forderte ein Verbot des Korans, den er mit Adolf Hitlers "Mein Kampf" verglich, sowie die Schließung der Moscheen, wo laut ihm täglich zu Hass und Gewalt aufgerufen werde und die wie "Nazi-Tempel" seien.

    —–

    Wieso vergleicht der 'Israel Firster' und unvermüdliche Kämpfer gegen den Isam den Koran mit Hitlers 'Mein Kampf'? (ich wüsste nicht dass in 'Mein Kampf'' explizit zu Mord, Raub, Totschlag und Tributerpressung aufegerufen wird) und nicht  etwa mit dem 'kommunistischen Manifest?"

    Beide faschistoide Ideologien haben in etwa die gleine Mordrate zu verantworten. Der Kommunismus/Sozialismus/Bolschewismus hat es im vergangenen Jahrhundet auf 300 Mio Tote im Genozid/Demozid gebracht (davon mehr als 60 Mio Tote in der Sowjetunion und mehr als 80 Mio Tote in China), der Islam auf in etwa 270 Millionen Dahingemordete oder Erschlagene, allerdings in ca. 15 Jahrhunderten.

    Warum das so ist, wird verständlich, wenn man weiß, dass Wilders ein bekennender Israel Freund ist. Er verbrachte in seiner Jugend 2 Jahre in einem Kibbitz in Israel und hat den Apardheitsstaat währen der letzten 25 Jahre mindestens 40 mal besucht. Außerdem ist Wilders mit einer ungarischen Jüdin verheiratet.

    Wilders über Israel: : "I have visited many interesting countries in the Middle East (Tunisia, Turkey, Cyprus, Iran) but nowhere did I have the special feeling of brotherhood that I always get when I land on Ben Gurion International Airport."

    Wilders erfährt breite Untersützung aus den USA. Die meisten von ihnen sind wohlhabende oder gar reiche, einflussreiche Juden.

    Hier ist ein aufschlussreiches Video. Ein Teil ist in niederländischer Sprache gehalten, die Interviews in Amerika sind jedoch alle in englischer Sprache – also leicht verständlich:

    Hier wird klar ersichtlich, WER die Kräfte sind, welche Wilders pushen und unterstützen:

    https://www.youtube.com/watch?v=9nYcv-t6bKY

    Im übrigen hat der Wilders nichts gegen 'bunte' Massenimmigration aus der 3. Welt einzuwenden,  er hat nur dem Islam den Kampf angesagt.

    Wilders ist nichts anderes als 'kontrollierte Opposition' und ein gnadenloser 'Israel Firster"!

    Aber wie heißt es doch so schön:

    "Der Feind meines Feindes ist mein Freund!"

    Und da der Fascho-Islam im Augenblick das drängendste Problem für Europa ist, ist Gerd Wilders, der 'Blondschopf' , der Kämpfer gegen den Islam, mein Freund.

     

    1. @Dietrich von Bern

      4:0 für Sie. Alle Achtung. Ich beneide Sie um ihre Geschichtskenntnisse.

      Habe in meinem Geschichtsunterricht ab der 6. Klasse, bis auf die Jahreszahlen leider nicht mehr aufgepaßt, da mich das Gefühl beschlich, alles erstunken und erlogen; die Geschichte schreiben die Sieger.

      Aber was Sie vorbringen, wurde mir auch an keiner meiner Schulen gelehrt.

    2. Ich sag es wirklich nicht gern aber die FPÖ sowie der FN aber auch die AfD streben einen ähnlichen Kurs an. Kann sein, daß  das sogar in Koblenz konzertierend abgesprochen wurde. Strache fährt schon seit einiger Zeit politisch in diese Richtung. Möglicherweise sind die Machtverhältnisse in Zeiten wie diesen so, daß realpolitisch nichts anderes übrig bleibt als sich mit Gruppierungen innerhalb der Mächtigen zu verbünden.

  7. Wäre ich der Jin aus der Flasche.. hätte der gute Wilders seine Drei-Wünsche auch frei:
    – Islam u. Koran mit Nazi-Keule gleichsetzen und alle diese Verbannen..
    – Damit auch Frieden und Wohlstand mit sich bringt..

    Die Geschichte leitet aber Historisch-Nachweislich entgegengesetzte Kehrtwende ein,, so könnte Wilders den Anspruch auf Flandern stellen somit die bisherigen 7-Ländervereinigung um ein weiteres erweitern.. 

    Was spricht dagegen wenn Wilders nun an die höchste Macht käme..!!

  8. In einem hat Wilders Recht: moslemische Einwanderung ist eine Gefahr. Denn Koran ist ein Wort des Gottes selbst, der sich an Töten der Ungläubigen erfreut, so dass jede Kritik an Islam wird als eine Beleidigung des Gottes gesehen und jegliche Zweifeln als die Unvollkommenheit eines Moslems – diese Religion und Menschen sind nicht reformfähig und jeder Moslem ist ein potenzieller Terrorist.

    Hier muss man den Eifer des Mainstream betonen, der uns Moslems reinbringt, sicher nicht ihretwegen und nicht unsertwegen – sie sind ein Instrument in dem Machtpoker der Eliten um uns besser auseinander zu dividieren und unterdrücken.

    Jedoch mit dem politischen System, die wir jetzt haben, lässt sich eine Diktatur im Nu machen, wie wir das jetzt in Europa sehen, die unter dem Joch der Eliten ausgeplündert und unterdrückt wird. D.h. eine Diktatur wird nicht kommen, sie ist schon da. Fast, denn es blieben noch einige Überbleibsel der Demokratie, zwar schon eher ein Etikett, aber immer noch ein Ansatzpunkt für Umdrehung der Verhältnisse.

    Wenn das System nicht reformiert wird, werden wir nach Mainstrem die nächste Diktatur haben. Nur eine direkte Demokratie kann diese fatale Folge durchschneiden.

  9. ""Denn Koran ist ein Wort des Gottes selbst""

    Der Koran ist eines der innovatisten Auslegung das dem Menschlichengeist und Schöpfungsgeschichte nahesteht und im einklagt mit Universium steht.

    Der Islam und Judentum distantziert sich von jeglichen Dogman und Unterdrückungen und benent Allah in einem Wort mit seinem 99Namen.. das selbe bei den Juden den Jahwe ist nur der vielen Namen..

    Hier der Klassiker "Adam u. Eva"

    Nach der Tora,, sei Lili als erstes erschaffen worden (vom Jahwe) dann sei Adam dazu gekommen und als Lili mit dem Spielkameraden nicht zu frieden war.. soll Sie aus dem Paradis entfernt worden (keiner weiss wohin und was mit Ihr geschah) und anstelle Lili soll die Eva erschaffen sein aus dem einen Rippen von Adam..?? "Ein KartenHäuschen"

    Nach der Bibel,, Gott habe die Menschen nach seinem Eben-Abbild erschaffen (zak-pänk-aus) als Sie von den Vehrwerten-Verbotenen-Frucht (also müssen Sie gleich Schlau sein wie Gott selbst "so eine Art Ausserirdische-Super-Lebensformen) assaen – sei der Gott (gleich schlau wie die Menschen) über die nach seinem Abbild erschuff sei erzürnt "wohl blos Neidisch" und habe Sie aus dem Garten-Eden also Paradis ausgefegt u. für immer verbannt..

    Nach der Koran,, Sie seien aus dem Erde-Schlamm hervorgegangen haben sich untereinader mit Spezien entwickelt und waren alle im Paradis Garten-Eden (hier auf unseren Planeten-Erde).. Sie spalteten sich von den Spezien und verliessen den Paradis nahmen Völkerwanderung auf sich "Homosapiens also die Menschen" weiträumig zu verbreiteten.. es existiert keine Fremdbestimmung od Tun/Lassen gar Verbotene u. Tabutisierte Handeln-Gegenstände-Lebensmitteln usw. usw.

     

    Das Wort Gottes.. gillt einzig alleine für die Christlichen-Dogman!!

    Bei Moslems u. Juden,, existiert ein solches "Befehlsdoktrine" als "Fremdbestimmung" über Menschentum-Massregelung nicht.. es wird als Prohetischer Überbringer niedergelegt bis der Messias (Platzhalter für Jahwe)  bzw. der Mahdi (Nachfolge von Muhammed)

    ..Nur die Dogmatisierten-Christen,, erwarten Einkehr von Gott und befolgen von "Trachtenträger" die Dogmaverkündigungen "VATIKAN u. Co.." als Wort-Gottes..!!

    Weder bei Moslems noch bei Juden,, existiert ein "Trachtenträger das Dogmanverkündet und für alle das Wort-Gottes sei..!!

    Ein solches kommt nicht einmal… bei Budhisten, Zen, und sonstigen Auslegungen vor..

     

     

  10. Der Koran ist eines der innovatisten Auslegung das dem Menschlichengeist und Schöpfungsgeschichte nahesteht und im einklagt mit Universium steht.

    ——-

    Jetzt bist Du nicht nur Gen-Forscher, Anthropologe, Indianer-Experte und Experte für 'indigene Völker und deren Kulturen, sondern auch noch 'Koran-Experte' und Islam-Apologet!

    Wenn Du diesen hanebüchenen Unsinn dem Imam Deines Vertrauens in einem streng islamischen Land erzählen würdest, würde man Dir als 'Apostat' sofort mit dem Schwert des Islams die Rübe abhauen.

    Der Koran ist das unmittelbar geoffenbarte Wort des Psychopathen Allah (aus dem vorislamischen Pantheon der 360 Götzen und Idole der vorislamischen Kabah) – übermittelt durch seinen Stellvertreter, den Erzengel Gabriel.  Kein Jota, kein Punkt und Komma dürfen daran geändert werden und die Urschrift ist lt. islamischen Glaubensdogma an einem 'sicheren Ort im Himmel' hinterlegt.

    …..Wir Muslime glauben, dass der allmächtige Gott, den Erzengel Gabriel diese Worte übergeben hat. Mit dem Erzengel Gabriel gesprochen hat, und das der Erzengel Gabriel a.s. diese Worte Wortwörtlich dem Propheten Muhammad eingegeben hat, übermittelt hat. D.h. wir glauben nicht, dass das eine reine Inspiration war sondern wir glauben, dass das Wortwörtlich herabgekommen ist. Dann ist der Quran kein Buch das in einem Male heruntergekommen ist, sondern der Quran ist in 23 Jahren offenbart worden. D.h. zu einer bestimmten Fragestellung kam ein bestimmtes Gebot herab. (…)

    Alles klar, Desinformant und Islam-Apologet.

    Die Letzen die versucht haben eine Reformation des Islam herbeizuführen, und den Koran als (von Menschen) 'erschaffen' und nicht als 'geoffenbart' (von Allah) bezeichneten, waren die mittelalterlichen Mutaziliten.

    Es ist ihnen schlecht bekommen. Sie alle wurden als Häretiker und Apostaten verfolgt und durch das 'Schwert des Islam' oder durch den Scheiterhaufen oder den Galgen umgebracht.

    *

    .Nur die Dogmatisierten-Christen,, erwarten Einkehr von Gott und befolgen von "Trachtenträger" die Dogmaverkündigungen "VATIKAN u. Co.." als Wort-Gottes..!!

    ——–

    Das ist auch so ein Des-Information, die ihr glaubt unter die Leute bringen zu müssen.

    Ich -als bekennender Christ und Anhänger der Lehre Christi- brauche keine Kuttenträger oder judaisierte Pseudo-Christliche Kirche, um meinen Weg zu Jesus Christus oder dem christlichen Gott zu finden (der sich erheblich von den Psychpathen Allah und Jahwe unterscheidet). Dazu reicht ein einfaches Gebet und die Befolgung der 'goldenen Regel' aus der Bergpredigt, welche weder der Islam, noch das Judentum kennen.

    Kleiner Hinweis für Dich: Der Islam und das Judentum sind reine Gesetzesreligionen – das Christentum ist eine Gewissensreligion!
     

    1. @DvB dann… gehe ich davon aus das "Martin Luther" kein gläubiger Christ nach deinem Reinheitsgebott sein kann,, da Er als Einziger (vor 500jh.) den Papst und Vatikan samt seiner Trachtengesellen die Leviten lass und diese als Teufelsanbeter-Antichristen-Gauner-Betrüger und als Abschaum u. Barbaren beschimpfte mit dazu gehörigem Grotesanker…(siehe sein Logo)

      MartinLuther (ein Marketing-Profi der mit Johannes Gensfleisch, genannt der Gutenberg) den erst-deutschen (damals noch kein Deutschald – führte und bündelte es zum Deutschentum) – Revolution und Volksaufstand einläutete – Fälschlicherweise werden diese s.g. 75/95 Thesen zur Reformationsansatz umbenent — dem ML u. JG. gings um "Marketing u. Vermarktung" über "Deutschen-Revolution" nie aber um Religions-Reformen.. 

      Tipp:  Liess den aktuellen Ausgabe der "GEO"..!! kostet ca. 15Fr.

      1. Der Kernsatz ist: "die christliche Religion ist eine  G e w i s s e n s r e l i g i o n !" Es geht ausschließlich um ethische Inhalte, was das Diesseits betrifft und für religiöse Menschen auch um Glauben, was das Jenseits betrifft. Die christliche Lehre ist die erste Religionsphilosophie des Kulturkreises die keine feindlichen nationalistischen Ansätze gegen Andersgläubige enthält. Für den Gläubigen ist Christus der Gott aller Menschen. Er ist kein Gott in dessen Kirchen Blut fließt sondern ein friedlicher Gott der Nächstenliebe.  Die christliche Lehre orientiert sich nicht an Gesetzen über die man sich, wenn man schlau ist, hinweglügen kann sondern fordert kategorische Ethik ein. Die Lehre des Jesus von Nazareth war ein epochaler Fortschritt in soziologischer Hinsicht und ein schwerer Angriff auf die Verfaßtheit des theokratischen alttestamentarischen Hebräerstaates. Was die Menschen und vor allem die Amtskirche daraus gemacht haben ist ein eigenes bedauernswertes Kapitel. Das ändert aber nichts daran, daß die grundsätzliche kulturell, ethische Orientierung an dieses Gedankengut hochzivilisierte Gesellschaften in Europa ermöglicht hat. Unabhängig ob wir uns zur Religion bekennen oder nicht das ethische Denken des Europäers ist von dieser Religionsphilosophie geprägt das allerdings in Zeiten wie diesen sehr starken Zersetzungsangriffen ausgesetzt ist.

  11. Dazu habe ich nur eine Meinung. Religion gehört mit Stumpf und Stiel vernichtet bis auf den letzten den an diesen Unfug glaubt, eher kann die Menschheit nicht in Frieden leben. Unsere ganze Welt wird zerstört durch diese wahnsinnigen. Tut endlich was gegen diesen Unsinn.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.