Kommt nun das Wahrheitsministerium?

Müssen wir uns bald von einem Wahrheitsministerium die eigene Meinung zensieren lassen? Sehen wir bald in den Nachrichten nur noch vom Wahrheitsministerium abgesegnete Beiträge, die nicht mehr versuchen, die Meinung der Öffentlichkeit halbwegs objektiv darzustellen, sondern rein im Sinne des Establishments berichten?

Via Watergate.tv

Und wer bestimmt überhaupt, was im Wahrheitsministerium als Wahrheit verifiziert und was ausgesiebt wird? Mit dem neuen Wahrheitsministerium jedenfalls will die Bundesregierung Fake News und Lügenpresse vorbeugen. Doch daran, dass man damit den Bürgern sozusagen ihre Freiheit, selbständig zu denken und zu entscheiden abnimmt, daran scheint niemand zu denken.

Es hat einen gewissen Witz, dass man uns nun von oben sozusagen mit den richtigen News füttern will und dann wiederum ist das eigentlich kein Wunder, denn wir befinden uns quasi schon mitten im Wahlkampf und wer – der schon einen Sitz in der Regierung hat – möchte sich schon mit unbequemen Nachrichten konfrontiert sehen, die dem eigenen Pöstchen gefährlich werden könnten?

Nun, ganz so einfach ist die Sache sicher nicht und es stecken mit Sicherheit auch viele gute Gedanken zum Wohle der Bundesbürger hinter dieser Überlegung, doch das ändert nichts daran, dass Transparenz hier die bessere Option wäre als ein Ministerium, welches mit der Zeit Zensur als etwas Alltägliches ansehen und somit unser aller Informationsquellen entsprechend beeinflussen könnte.

Loading...

Es wäre schön, wenn von Anfang an klar und transparent erklärt und berichtet würde, etwa bei der Berichterstattung zu den Vorkommnissen in der Kölner Silvesternacht vor etwas mehr als einem Jahr. Wäre gleich berichtet worden wie die Situation wirklich war, nämlich, dass dort Dinge vor sich gingen, die mehr als bedrohlich waren und dass die Polizei die Situation eben nicht im Griff gehabt hat, so wäre dies für alle Beteiligten, inklusive der Polizei und den Verantwortlichen viel besser gewesen, als zu versuchen uns mit Fake News ruhig zu stellen. Die Wahrheit ist am besten. 

Lesen Sie auch:  Social Media-Zensur: US-Bundesstaaten sagen Big Tech den Kampf an

Sie hätte wohl auch direkt zu einer Forderung von Seiten der Bevölkerung zu einer Aufstockung des Polizeiaufgebotes in Zukunft geführt und niemand hätte sich unnötig missverstanden fühlen müssen.

Ob ein Wahrheitsministerium hier wirklich Abhilfe schaffen könnte? Lesen Sie mehr dazu in unserem vollständigen Artikel zum Thema auf:  Watergate.tv

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

17 Kommentare

  1. Sehen wir bald in den Nachrichten nur noch vom Wahrheitsministerium abgesegnete Beiträge, die nicht mehr versuchen, die Meinung der Öffentlichkeit halbwegs objektiv darzustellen, sondern rein im Sinne des Establishments berichten?

    Mal ganz im Ernst – soweit sind wir doch schon längst (siehe Trump, siehe Merkels Asyl-Politik) !!!

  2. Kann man nur noch sagen  DDR 2.0. Da musste man auch nach Möglichkeit seinen Mund  halten und im Etablishment sitzen ja genug aus der ehemaligen DDR, die wissen wie man es macht.

  3. Gestern bei der Übergabe von Report Mainz zur Tagesthemen(-propaganda) wurde Trump von Fritz Frey schon in der ARD als "Trumpeltier" bezeichnet. "Was es denn neues vom "Trumpeltier" gäbe ?

    Selbst der Zamperoni war irritiert durch diese plumpe Form der Propaganda auf Stammtisch-Niveau.

  4. Ein weiterer Rechtsbruch dieser Regierung!

    Grundgesetz Artikel 5 Absatz 1 und 3
    Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.“

    Der Gesetzesgeber ist seit 1945 dauerhaft Gesetzbrecher!

    Der Gesetzesbruch ist institutionalisiert!

    „Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?“ Augustinus (De civitate dei, IV, 4, 1. Übers.)

    1. Zensur bleibt Zensur, auch die Vorzensur ist nach dem Grundgesetz Artikel 5 („Eine Zensur findet nicht statt.“) verfassungswidrig.

      Jede Form der Zensur widerspricht dem Recht der Besatzer:

      Bill of Rights
      Artikel dritter [Abänderung I]
           Der Kongreß macht kein Gesetz über die Errichtung einer Religion oder das Verbot der freien Ausübung derselben; oder die Redefreiheit oder die Presse verkürzend; Oder das Recht der Menschen friedlich zu versammeln, und die Petition der Regierung für eine Wiedergutmachung von Beschwerden.

  5. Erinnert an die SED Verbrecher die nach der Wende genauso weiter machen wie sie es gelernt haben. Nehmt diesen Leuten die Pässe ab und schmeist raus aus unseren Land und wenn sie keiner will und sperrt sie zum Schutz unserer Bevölkerung ein bis an ihr Lebensende.

  6. "Nun, ganz so einfach ist die Sache sicher nicht und es stecken mit Sicherheit auch viele gute Gedanken zum Wohle der Bundesbürger hinter dieser Überlegung, …"

    Das halte ich für ein Gerücht. Dieser Satz  ist so unnötig wie eine Hämorrhoide!!

    Bürgern vorzusagen, was sie zu denken haben und was nicht, ist nicht zum Wohle der Bürger oder der Gesellschaft allgemein, sondern dient nur der Implementierung eines faschistoid ausgerichtetem politischen Systems, daß keine ethisch moralische Basis hat und Kritik und selbstständiges Denken fürchtet wie der Teufel das Weihwasser!

    Es ist wie Kitsch in der Kunst, das jemand richtig als Schönheit ohne Gegenteil definiert hat!

    Wahrheitsfindung ohne diskursiv diskutierte kontroversielle Standpunkte hat nichts mit Wahrheit zu tun, sondern mit vebrecherischer Gehirnwäsche!

    Es ist das Markenzeichen von der Dunkelheit, zu verbergen, und nichts ans Licht zu bringen!

    Wohlwollendes Handeln gegenüber der Bevölkerung entmündigt sie nicht, sondern gibt ihr das angestammtes Recht, der Souverän zu sein, zurück und dient ihm. Und nicht Spekulanten, Banken und Konzernen! Hinter denen noch ganz andere dunkle Mächte ihre globale, satanisch ausgreichtete Agenda kochen!

     

     

  7. Eine Lüge zieht die nächste nach sich. Und weil Vertrauen nicht käuflich ist bleibt am Ende nichts weiter als Totalitarismus und unverhohlene Diktatur. Andernfalls Anarchie.

  8. Die Grundrechte der Menschen, das freie Denken, will der Vatikan verhindern!

    Für die Verhinderung des freien Denkens zahlen die Politiker dem Vatikan Steuern in Milliardenhöhe, jedes Jahr!

    Alle sollten feststellen, dass kein freies Denken erlaubt ist, wir leben in einer faschistischen Diktatur mit den FÜhrungskräften der EU einer Jesuitenführung: Van Rampuy, Monti, Draghi, Juncker, Sutherland, Barroso usw. In der Geschichte haben sie Stalin, Hitler, Mussolini, Franco, Battista, Peron, Pinochet gesteuert und nun die EU und den Rest der Welt.

    Für die Kirche zu gefährlich: Papst lehnt „gesunden Menschenverstand“ ab „Herr, befreie uns von der Versuchung des gesunden Menschenverstands“. So betete Papst Jorge Bergoglio laut Radio Vatikan am 20. April 2013 wörtlich in der Frühmesse im Vatikan. „Damit zeigt der Papst sein wahres Gesicht und seine Ziele“, so Dieter Potzel, Sprecher der kirchenkritischen Bewegung Freie Christen für den Christus der Bergpredigt: „Er will offenbar nicht nur die Katholiken, sondern möglichst viele Menschen vom gesunden Menschenverstand befreien – damit die Kirche sie dann noch effektiver als bisher manipulieren und für dumm verkaufen kann.“ Der freie und unvernebelte Gebrauch seines gesunden Menschenverstandes und seiner Vernunft gehört zu den Grundrechten des Menschen. Die deutschen Politiker sollten sich daher ernstlich fragen, ob sie nach derartigen Äußerungen eine solche Kirche weiterhin mit Milliardenbeträgen aus Steuergeldern subventionieren können. „Welche Aufgaben haben dann für die Kirche eigentlich noch Schulen und Universitäten, wenn doch der gesunde Menschenverstand für die Kinder und Jugendlichen in Wirklichkeit eine ‚Versuchung’ des Teufels sein soll?“, so der ehemalige lutherische Pfarrer Dieter Potzel. Dass der Papst nicht erst seit heute so denke, zeige ein Zitat aus einem seiner Bücher: „Das Schlimmste, was einem Menschen passieren kann, ist, dass er sich von den ‚Irrlichtern’ der Vernunft führen lässt.“ (Welt am Sonntag, 14.4.13) „Will der Papst nun etwa eine flächendeckende Gehirnwäsche vornehmen?“ fragt Potzel.

     

    ,,Wenn ein Katholik mit dem Papst in Rom spricht, dann hat er die Pflicht, sich so zu öffnen als stünde er Gott gegenüber…" (Erzbischof Angelo Becciu, Vatikanisches Staatssekretariat; zit. nach L´Osservatore Romano Nr. 23 / 2012)

    1. "Wenn ein Katholik mit dem Papst…"

      Dem geht es dann so wie dem Papst mit seinen satanischen Meistern, den Juden.

      Wenn er ihnen begegnet muss er sich verbeugen und ihnen die Hände küssen.

      1. Meinst du die Hofjuden des Papstes in den päpstlichen Orden? Oder meinst du die Jesuiten die sich als Juden tarnen, wie sie es bei den Religionen machen um diese zu untergraben? Das haben sie mit den Protestanten auch schon seit mehr als hundert Jahre geschafft.Oder den Jesuiten, die die Rolle der Zionisten spielen?

        Wie sagte Bischof Gerard Bouffard 2005, die Jesuiten nehmen jede Identität an.

        1. Wusste nicht, dass Rothschild ein "Hofjude" Deines allmächtigen Papstes Bergoglio ist.

          Hier Unterstufentest für Dich:

          Juda-Rom-Tibet-Mekka. Unterstreiche das Ungleiche!

  9. So lange der Vatikan den Lehrplan in Kindergärten, Schulen, Universitäten und über die Fernsehprogramme bestimmen kann, muss man sich nicht wundern, dass diese Masse vollkommen indoktriniert und nicht mehr fähig ist zu denken.

    Je höher die Kanzel um so niedriger der Verstand! Der Bischof zum Minister: halt du sie arm, ich halte sie dumm!

    Nostradamus-Weissagung mit dem Inhalt ,,Kommt ein schwarzer Papst, geht die Welt unter …" Zeitgenossen, die sich auch an solchen Prophezeiungen orientieren, gingen bisher immer davon aus, dass damit ein Papst schwarzer Hautfarbe gemeint sein müsse. Doch die Bedeutung von ,,schwarzer Papst" im Katholizismus ist eine völlig andere. Für die Katholiken ist der Papst in Rom der ,,weiße Papst" und der Ordensgeneral der Jesuiten ist der ,,schwarze Papst". So heißt es z. B. in der Meldung der katholischen Nachrichtenagentur domradio.de vom 19.1.2008: ,,Der neue ,Schwarze Papst` ist gefunden."

     

  10. Wahrheitsministerium ?

    Dann mal direkt im Kanzleramt anfangen und dann quer durch alle etablierten Parteien !

    Auch interessant: Opposition 24:

    Vorbereitung auf den Machtwechsel – Misstrauensvotum gegen Merkel ?

    Nachtrag ja, das glaube ich erst wenn es tatsächlich aktuell ist, den mit dem feigen Haufen in Berlin und Bayern ist wohl kaum damit zurechnen.

    Aber Mal schauen, manchmal kommt es doch anders als erwartet.

    Im übrigen waren auch nur Kohl U d Schröder die einzigen BRD-Kanzler die "demokratisch" abgewählt wurden – alle anderen Machtwechsel würden auch durch Koalitionsbrüche und Vertrauensfragen eingeleitet.

     

    Auch lesen: Epoch Times: (Video)

    Bundesregierung bricht geltendes Recht – Eva Hermann im Interview mit CDU- Politiker Bosbach 

  11. Wahrheitsministerium? Eh wurscht. Alles beginnt mit den richtigen Begriffen. Und wieviel verschiedene Sprachen samt verschiedenem Denken schon hier, im und unter dem Artikel. Macht mal.

  12. Die 'Animal Farm' mit ihrem Wanderzirkus und seinen gehaltsmäßigen 1.800 Bundes-präsidenten und 4.600 Bundeskanzlerinnen existiert doch schon in Brüssel, so daß diese EU nur noch mit dem '1984' eines George Orwells mit einem Wahrheitsministerium mit der entsprechen Gesinnungsschüffelei komplettiert werden muß

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.