EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström misst dem Handelsabkommens Ceta weltpolitische Bedeutung zu.

Von Redaktion/aek

Der Vertrag zwischen Kanada und der EU habe Signalwirkung auch für andere Partnerschaften, schrieb Malmström in einem Gastbeitrag für die Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND). „Es geht um eine neue Brücke in Zeiten, in denen viel von Mauern gesprochen wird.“

Am Mittwoch stimmt das  Europäische Parlament im Beisein des kanadischen Premiers Justin Trudeau über Ceta ab. „Ceta ist das fortschrittlichste und beste Abkommen, das die EU je abgeschlossen hat“, hob Malmström hervor. Es schaffe nicht nur neue Chancen für europäische Firmen, sondern sei auch  ein „gemeinsames Bekenntnis zu modernen und gerechten Regeln, etwa beim Umwelt- und Arbeitnehmerschutz“.  

Kanada und die EU  „teilen Grundwerte und haben gleiche Vorstellungen für die Regeln in unseren Gesellschaften und im globalen Handeln“, schrieb die schwedische EU-Kommissarin. „Kanada ist eines der demokratischsten und am wenigsten korrupten Länder.“

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

9 thoughts on “EU-Handelskommissarin Malmström lobt Ceta”

      1. Die Cecil sagt also aus,,

        "Mein Mandat habe ich nicht von den EU-Bürgern (Volk) erhalten“

        Ein Mandat-Übernahme bedeutet Auftrag-Ausführung somit ist der/die Beauftragte an die Weisungen des Auftragebers gebunden somit  befolgungspflichtig  – Bei unterlassen bedeutet das "Interessen-Koalision-Konflikt" was wiederum den von Ihr erhaltenen "Mandat" in Frage stellt..

        Die Frage hier bei der Grundhaltung,, welcher EU-Kommissionär und EU-Parlamentarier ist träger/nehmer von Aufträgen wenn ein Mandatsführung vom Volk od. EU-Bürgern jemals übertragen wurde.

        Die Frage lässt sich somit von alleine Beantworten,, Die EU-Kommission und Parlement ist "ILEGAL" ..somit..  "NICHTIG"

        Ein Vätterli-Wirtschaft ohne Gleichen.. EU-Diktatur

    1. ALLES…. ist richtig und man vergisst auch sehr schnell, dass es genau diese Abartigkeit war, welche bereits 2010 die Internetzensur mit ihrer Busenfreundin Panzeruschi umsetzen wollte ohne Zustimmung jeglicher nationalen Parlamente.

      Woher diese demokratisch völlig illegitime Globalistin die Cuzpe hat sich als Handelskommisarin aufzuspielen und dabei irgend etwas von "super Handelsabkommen" zu fasseln…kA und passt zu diesem Brüssler Faschismus genannt EU. Sie hat weder ein Wirtschaftsstudium, Betriebsswirtschaftslehre, Finanzstudium oder Diplom…nichts absolut nichts, außer das sie Politik studiert hat und nun völlig durchgeknallt der Meinung ist "ich sag jetzt 400Millionen Europäern was sie zu tun oder besser gesagt nicht zu tun haben"

      Diese Irre kann sich nicht ausreden bei ihren Angriffen auf  unsere Grundgesetze, Menschenrechte und unser aller persönlichen Freiheit mit "ich hab das nicht gewußt", denn aufgrund ihres Politstudiums kann man nur zu einem Schluss kommen "Sie ist mit voller Absicht eine globalisierte Faschistin"

  1. …haha..diese Unperson ist eine Marionette der Ostkueste…und als solche hat sie ihre Aufgabe zu erfuellen!!!! Sie weiss ganz genau….da warten hunderte Nachwuchs-Marionetten im Judenzoo nur darauf, dass sie einen Fehler macht um ihren Posten zu bekommen! Es geht nicht mehr….ohne eine radikale Revolution! Das Volk an die Waffen und ritsch ratsch weg mit den Parasiten samt ihren Lakaien!

  2. hier ein Nachtrag von :

    DiplomatmitFragen

    13. Februar 2017 at 9:04

    Ich denke man würde sich gegenseitig mit Standing Ovations beklatschen, sie noch mehr Posten und Orden umhängen und noch weitere Schul-Studienabbrecher und Lebenslauferfinder oder Dotortitelschreiberlinge in die Regierung holen und weitere Ethikmaßstäbe definieren, während die Flugmeilen abgefeiert werden, das Canabis auf dem Balkon wächst, die Kreditkarte für die Kinderpornobezahlung glüht. vermutlich würde man dann alles noch via Twitter als großartige Entwicklung kommentieren.

    Ja so geht es in unserer Demokratie in der man nur als Fussballtrainer und verkleideter Transsexueller, der sich bereits im Vorfeld eindeutig politische positioniert hat aus 82.000.000 einen von einem zum Präsidenten wählen darf, wo nur innerhalb der Parteien Kanzler, Bundestagspräsidenten bestimmt werden und allein das Wort "Volksentscheid" schon mit rechtem Gedankengut in Verbindung gebracht wird.

    Die Meinungsfreiheit ist ebenfalls weg durch die Totschlagdefinition "Hatespeech" und die willfährigen Zensoren der asozialen Netzwerke.

    Was also bleibt?

    Die Möglichkeit sich das ganze Spektakel aus der Entfernung mit dem nötigen innerne Abstand anzusehen und hoffen, daß irgendwann auch mal die Aufpasser einen Bewußtseinssprung haben werden.

    ____________________________________________________________________

     

    Und ein weiteres Betrag vom Jomenk

    13. Februar 2017 at 9:13

    Brasilien gibt einen hervorragenen Einblick in die Zukunft unseres Landes. Das alles steht uns noch bevor. Und das betrifft nicht nur die innere Sicherheit, sondern auch die Wirtschaft. Auch in dieser Hinsicht werden wir uns Brasilien nähern.

  3. „Es geht um eine neue Brücke in Zeiten, in denen viel von Mauern gesprochen wird.“

    Ja, richtig, es geht um eine Brücke, und zwar um die transatlantische Brücke, die korrupten Konzernen, Banken und damit der dahinter stehenden Elite den Weg ebnet, damit sie Europa als Selbstbedienungsladen wie eine Zitrone auspressen können!

    Alles, aber wirklich alles wird zu ihren Gunsten zur wirtschaftlichen Autobahn ohne Verkehrsregeln planiert, damit ihre neokapitalistischen Schwertransporter das Eigentum der Bevölkerung in räuberischer Weise in ihre Taschen abtransportieren können!

    Um nichts anderes geht es diesen Kommissaren, wobei es ihnen völlig egal ist, wenn dabei jegliche soziale Absicherung der Arbeitnehmer in den neokapitalistischen Schredder kommt!

    Alle Pobleme werden sozialisiert,die Gewinne privatisiert.

    Alle sozialen Errungenschaften werden dabei demontiert und als anachronistischen Sozialkitsch, der der Gier der "Elite" im Wege steht, im NWO Müllcontainer entsorgt!!

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.