Black Lives Matter Mitbegründerin nennt Weiße „Untermenschen“

Weiße hätten einen genetischen Defekt und seien Untermenschen, so die Black Lives Matter Mitbegründerin Yusra Khogali. Schwarzer Rassismus scheint offenbar akzeptabel zu sein.

Von Michael Steiner

Die Mitbegründerin von Black Lives Matter in Toronto, der größten kanadischen Stadt, übt sich in stumpfem Rassismus, in dem sie die Schwarzen zur Herrenrasse erklärt und die Weißen aufgrund der Depigmentierung als Untermenschen (sub-human) bezeichnet. Demnach seien die Europiden "weniger menschlich" als die Negriden.

In einem Facebook-Beitrag schrieb Khogali: "Weißheit ist keine Menschlichkeit, faktisch ist weiße Haut untermenschlich". Ihre Begründung dazu: "Alle Phänotypen existieren in der schwarzen Familie und weiße Leute sind ein genetischer Defekt der Schwarzheit", berichtet die Toronto Sun. Würde ein Weißer solche Theorien aufstellen, wäre die Empörung groß. So bleibt es nur bei einem Sturm im Wasserglas.

Ihrer Theorie zufolge seien weiße Menschen weniger wert weil sie "eine höhere Konzentration von Enzym-Hemmstoffen haben, welche die Melaninproduktion unterdrücken. Sie sind genetisch defekt, weil Melanin seit Beginn des Lebens präsent ist". Dann wird sie esoterisch: "Melanin ermöglicht es der schwarzen Haut Licht einzufangen und es in seinem Erinnerungsmodus zu halten, welches offenbart, dass Schwarzeit Licht in Wissen umwandelt. Melanin kommuniziert direkt mit der kosmischen Energie", so die Schwarzen-Aktivistin laut "Heat Street".

Weiters schrieb sie davon, dass die Schwarzen die Weißen problemlos wegwischen könnten, indem sie ihre dominanten Gene einsetzen würden. Dies kommt quasi einer Aufforderung gleich, dass die Schwarzen sich mit den Weißen vermischen sollten, um so die Europiden sukzessive zu reduzieren. Und weiter: "Hast du dich jemals gefragt, wie schwarze Leute nach Jahrhunderten der kolonialen Gewalt, Genozid und Zerstörung – egal welches System erschaffen wurde um uns auszulöschen… Wie wir zurück kommen konnten? Es liegt daran, weil wir Herrenmenschen sind".

Lesen Sie auch:  Putin trollt Biden: Kommunisten und Demokraten teilen 'gemeinsame Werte'

Loading...

Für die linksgrüne weiße Schickeria, die sich an ihrem Hass gegenüber den Europiden aufgeilt, dürften Khogalis Aussagen kein Grund zur Empörung sein. Denn Rassismus ist bekanntlich nur dann schlecht, wenn er von Weißen kommt, oder?

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

38 Kommentare

  1. Das ist ja eine schöne Argumentation, die Euch wirklich enorm anhebt und den weltweiten wenn nicht gar intergalktischen Herrschaftsanspruch rechtfertigt. Da werden Georgs Augen bestimmt vor Freude geglüht haben, als er Euch dieses Argument in Eure Argumentationsmappe schrieb auf dem Welt zum weltweiten Bürgerkrieg an dessen Ende sicherlich auch ein Minimalpigmentierter stehen wird aber eher aus der Familie von Georgs

    Jetzt aber mal ganz ehrlich seid ihr eigentlich nur "Haarlos" aufgrund eines Gendefektes und hätten nicht streng genommen die Bonobos einen noch umfassenderen Weltherrschaftsanspruch? Ich denke alle Menschen sollten den nun endlich anerkennen?

    Und die Bonobos sind dei nicht eigentlich nur teilbehaart und stammen von einem Vollbehaarten Hörnchen ab? Und sollten wir nicht alle zusammen den Hörnchen den Vorrang geben?

    Und was genau war mit den Amöben sind dei nicht die Urväter der Darwinistischen Entwicklungstheorie und somit auch dei Urväter und Urmütter der Schulentwicklungslehre und hatten diese viele Pigmente und Haare?

    Komisch, die machen sich da gar keinen Kopf drum, denn die haben gar keinen. Wie praktisch.

    Liebe schwarze, grüne, gelbe, weiße, rote Brüder und Schwestern wir alle haben das gleich Problem. Man will uns gegeneinander aufhetzen.

    1. …du bist kein Diplomat sondern ein irrer Buntmensch und Nichtdeutscher! Høre' einfach auf gequirlte Scheisse zu labern, Hasbi! Am besten…verpiss dich! Niemand…nicht mal ne Sackratte…will deinen Muell høren!

    2. Genau so ist es, und keiner versteht es, oh man. Wenn die Menschen endlich mal aufhören würden, sich gegenseitig ans Bein zu pissen, wäre mal Ruhe im Karton und die Elite wäre schneller weg als sie "Satan" sagen kann.

  2. Man kann sich ja heute nicht mal mehr wünschen, eine Amöbe zu sein, da wir annehmen müssen, dass Georg dort auch bereits seine NGO's platziert hat. Und von einem Pantoffeltierchen möchte ich auch nicht zertreten werden.

    Mir reicht der Gewinnerhorrorclown Olivia Nutten Dschoohhns auf dem Wahlcontest zum Bundesaugust als fleischgewordene Begattungsandrohung für die  Kanzlette. (Die Bilder hat vermutlich fast jeder gesehen, zumindest auf Twitter ging's rund.) 

  3. ja dann soll sie sich mal anschaun, was die in afrika bisher zu stande gebracht haben.die blühenden landschaften dort sind natur gegeben,und deswegen haben die nie gelernt für sich zu sorgen und zu arbeiten, wozu auch, war ja alles da.

    das einzige was die können ist ficken um kinder zu kriegen und wenn sie sich bekriegen frauen und kinder zu töten.

    an ihren taten sollt ihr sie erkennen.

    1. dass afrika nichts zustande gebracht lag vor allem auch daran, dass der westen die bestehenden strukturen durch kolonialisierung zerstört hat, man könnte auch sagen: afrika wurde seit jeher vom westen ausgebeutet. gab es mal einen vernünftigen fähigen afrikanischen politiker, so wurde er vom westen umgebracht. 

      1. @ rent

         

        Diesen hanebüchenen anti-weißen, kulturmarxistischen  Mist und Nonsense hast Du schon mal gepostet – was ihn nicht richtiger macht.

        Vielleicht solltest Du Dir mal Gedanken über den extrem niedrigen IQ der Neger machen (Äqatorial-Afrika 64, Subsahara 70-74 Durchschnitts-IQ). Und auch darüber, dass Schwarze nicht abstrakt denken können, was die Voraussetzung für Innvation und technischen Fortschritt ist.

        Die Schwazen sind damit nach den australischen Aboriginals, die bei weitem unintelligenteste Rasse aud diesem Erdball.

        Und dann frag' dich doch mal in dem Zusammenhang, warum die Ost- und Südost-Asiaten, die unter ungleich schlechteren Bedingungen in den 50-er und 60-er Jahren gestartet sind, heutzutage zu den führenden Wirtschaftsnationen gehören, während die Neger wesentlich ärmer geworden sind  und wesentlich weniger Anteil am Welthandel haben, als zu der Zeit, als sie in die Unabhängigkeit entlassen wurden.

        Hier ein erhellender Artikel von Roger Köppel in der Schweizer WELTWOCHE:

        Afrikas Schuld,.Afrikas Pflicht:

        Es gibt keine schuldgetriebene Verpflichtung für Europa, alle Afrikaner ­aufzunehmen, die im Norden ein besseres Leben suchen. Im Gegenteil: Der demografische Druck wird die EU zwingen, die Grenzen wasserdicht zu machen.

        http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2013-41/artikel/voelkerwanderung-afrikas-schuld-afrikas-pflicht-die-weltwoche-ausgabe-412013.html

         

    2.  

      @ dauernörgler
      13. Februar 2017 at 10:56

      ja dann soll sie sich mal anschaun, was die in afrika bisher zu stande gebracht haben

      ————

      Das ist die Richtige Frage. Und die Antwort lautet: Nix!

       

       

      Wo immer man die Neger unter sich lässt, fallen die Neger (wie immer) in ihren Ur-Zustand zurück, ob in Haiti, in Südafrika oder in allen ‚failed afrikanischen Shit-Staate‘

      Das hat evolutionäre Gründe, weil ihre evolutionäre Weiterentwicklung irgendwann stehen geblieben ist,  nur das niemand darüber spricht, bzw. niemand darüber sprechen darf.  Wenn man sie näher betrachtet, stellt man unweigerlich fest, dass sie noch sehr nah am Affen sind.

      Bei so vielen zur Welt kommenden Afrikanern ist es lebenswichtig, sie besser zu verstehen, aber es ist bereits viel von dem Material, das über Afrika und Afrikaner produziert wird, von Kulturmarxismus beeinträchtigt; um ein korrektes Bild zu erhalten, ist es daher wichtig, sich an Quellen zu wenden, die älter sind als die Political Correctness. Hier ist eine Passage aus einem Buch, das 1930 veröffentlicht wurde:

      „Sie sind Männer, die von der Wahnvorstellung besessen sind, dass sie Leoparden sind und daher Menschen töten müssen, und wenn sie unterwegs sind, um das zu tun, versuchen sie sich insgesamt wie Leoparden zu verhalten. Sie gehen auf allen vieren, befestigen an ihren Händen und Füßen echte Leopardenkrallen oder eiserne Imitationen davon, um eine Fährte wie die eines Leoparden zu hinterlassen; und wenn sie ein Opfer erwischen, durchtrennen sie seine Halsschlagader, wie es Leoparden tun. Die bemerkenswerte und unheimliche Tatsache ist, dass die meisten von ihnen unfreiwillig zu menschlichen Leoparden geworden sind, nachdem sie zu Mitgliedern einer der Banden gemacht worden sind, ohne es zu wissen. Die Bande bereitet in einem menschlichen Schädel einen Zaubertrank aus dem Blut eines ihrer Opfer, und irgendeinem Mann, auf den sie sich zuvor festgelegt haben, wird insgeheim etwas davon in einem seiner gewöhnlichen Getränke gegeben. Dann wird er darüber informiert, dass er den Zaubertrank getrunken hat und daher ab diesem Zeitpunkt einer der Bande ist. Genausowenig widersetzt sich irgendeiner davon. Sie sind alle gleich, beherrscht von dem Glauben, dass ein Zaubertrank eine magische Kraft hat, gegen die niemand erfolgreich ankämpfen kann, und daher gehorchen sie widerstandslos.“ (S. 13)

      Weiterlesen

      Der Schwarze Grundzustand:

      https://morgenwacht.wordpress.com/2014/05/13/der-schwarze-grundzustand/
       

       

       

      1. @Dietrich – So ist es, da gibt es doch das gute Beispiel, wo die weißen Farmer enteignet wurden (verjagt, ermordert wurden)! In kürzester Zeit haben es die  N.. e.. ger  geschafft alles verkommen zu lassen, obwohl sie ja wußten, wie die Abläufe waren!

        Unumstritten ist natürlich auch was gerade Frankreich da noch immer abzieht, aber zur Wahrheit gehört eben auch, das die dunklen Fl.. achhirne auch ohne Kolonialzeit nichts zu stande gebracht hätten (außer sich zu vermehren). Und das spiegelt auch deren Verhalten, hier, in der BRD wieder, das schwer in Worte zu fassen ist!

         

         

  4. Hat diese Frau zu viele Drogen konsumiert??? Ich glaube an keine Überlegenheit irgendeiner Rasse, sondern nur an die Verschiedenartigkeit.

    Und die dunkle Haut ist die Folge der erhöhten Sonneneinstrahlung! Würde meines Erachtes sogar bedeuten, daß der Schwarze sich mehr vor dem Licht schützt!

    Das sind nur Sprachrohre einer NWO Agenda, die die Rolle der nützlichen Idioten spielen dürfen.

    Es wird gegeneinander aufgehetzt, um keine gemeinsame Phalanx gegen die Elite zu bilden. Und das ist nur möglich, wenn man die geopgraphische Trenung auhebt und sie wie zwei Kampfhähne aufeinander hetzt.

    So ist es zmindest für Europa geplant! In den USA und Kanada muß nur mehr die Zündschnur gelegt werden!

    Profilierungsneurotiker, die sich auf eine politischen Plattform in aggressiver Form austoben dürfen!

     

    Und eine Art Kanalisierung, damit sich die Aggression der Schwarzen, die für die Elite nur der Abschaum sind, Luftmachen kann!!!!

    1. Es wird gegeneinander aufgehetzt, um keine gemeinsame Phalanx gegen die Elite zu bilden. Und das ist nur möglich, wenn man die geopgraphische Trennung auhebt und sie wie zwei Kampfhähne aufeinander hetzt.

    2.  @ Analyst

      ….Und eine Art Kanalisierung, damit sich die Aggression der Schwarzen, die für die Elite nur der Abschaum sind, Luftmachen kann!!!!

      So isset!

      Der größte Religions-Philosoph der jüdischen Geschichte ist Maimonides. Maimonides ist so etwas wie der 'Säulenheilige' des Judaismus. Er hält in seinen Lehrbüchern für das Judentum folgendes über die Rasse der Neger fest:

      “Einige der Turkvölker (z.B. die mongolische Rasse) und die Nomaden im Norden, und die Schwarzen und die Nomaden im Süden sowie all jene in unseren Breiten, die ihnen ähnlich sind. Die Natur dieser Wesen ist wie das Wesen eines Esels (eines stummen Tieres) und meiner Meinung nach befinden sich die genannten nicht auf der Ebene des Menschen. Unter den existierenden Dingen befinden sie sich unterhalb des Menschen aber über dem Affen, weil sie mehr dem Erscheinungsbild des Menschen ähneln als dem Affen.” (Israel Shahak, Jewish History, Jewish Religion, Pluto Press, London 1994, Seiten 24, 25)

      In Israel bezeichnet man die Neger umgangssprachlich  als 'Kushin', was soviel wie 'Nigger' bedeutet.

      Hinzu kommt, dass für gläubige Juden (aber auch jüdische Supremisten) ein Fluch auf den Schwarzen liegt (The Curse of Ham)

      Die Schwarzen gelten als die Nachkommen Hams (Canaans) :

      24 And Noah awoke from his wine, and knew what his youngest son (Ham, the father of Canaan) had done unto him. 
      כה  וַיֹּאמֶר, אָרוּר כְּנָעַן:  עֶבֶד עֲבָדִים, יִהְיֶה לְאֶחָיו.     25 And he said: Cursed be Canaan; a servant of servants shall he be unto his brethren. 
      כו  וַיֹּאמֶר, בָּרוּךְ יְהוָה אֱלֹהֵי שֵׁם; וִיהִי כְנַעַן, עֶבֶד לָמוֹ.     26 And he said: Blessed be the LORD, the God of Shem; and let Canaan be their servant (Sklave).

      http://www.mechon-mamre.org/p/pt/pt0109.htm#20

       

  5. Homosapiens sind zu 99.98% Genetisch-Gleich,,

    die gewissen Anomolien sind dem geschlecht Frau zu verdanken,, den die Frauen bevorzugten die Paarung mit Ausgewachsenerem Männlichen-Geschlecht..

    Von einem Gen-Mutation ist dan die Rede wenn sich (Menschen-Arten) wie Homosapiens mit Neandertaler sich ausgetauscht haben – diese in der "CCAD5" eingereihte Kette sorgt dafür das die Träger gegen über "Seuchen" imun u. stabiler verhalten was einem Gen-Defekt 0.02% ausmacht..

    – Nicht jeder ist an der "Spanischen-Grippe" ausgestorben
    – Nicht jeder ist gleich anfällig bei AIDS
    – usw. usw. usw.

    Siehe dazu die Kambische-Explosion,, https://de.wikipedia.org/wiki/Kambrische_Explosion

    ""Enzym-Hemmstoffen unterdrücken Melaninproduktion""

    Das sind keine Enzyme od. Hemmstoffe,, das sind Eiweisse und Vitamine die entweder gesplaten werden können oder auch nicht.. also ein Anhaften in den Spindel der T-Zellen

    Dazu findet Ihr unter "Mäuse-Effekt" aufschlussreiche Gen-Defekte,, die dafür sorgen sobald sich ein "Maus/Ratte" mit Rodentiziden gefüttert wurde und durch K-Vitamin blokade verehlenden – entsprechend aber sind die Nager mit Ihren höheren Gen-Defekten in der Lage die Ankopplung an K-Vitamin zu verhindern – somit Imun gegen über Pestizide..

    Melanin-Mangel s.g. Albino-Effekt.. findet sich sowohl bei Weissen-Schwarzen und sonstigen Hautfarbe statt.. das der Schwarz-Effekt dominanter sei als der vom Weissen ist so nicht korrekt.. den hier sprechen wir über "Mulaten" die weder dominiert Schwarz noch Weiss sind.

    Die Homosapiens haben sich in Ihrem "Lebensumgebung" auf Biologische gegebenheiten angepasst.. daher gleicht "Gesicht-Fingerabdrücke-Iris" auch kein Mensch dem Anderen egal welche HautFarbe od. Einzugsgebiet..

    Ich kenne keien "Affen" die mit "Schlitzaugen" die auf Leben kommen und sich als "Schlitz-Augen-Affen" Art auszeichnen.. Hingegen der Homosapiens durch aus..

     

    1. die prozente sind da nicht ausschlaggebend, denn der unterschied des affen zum menschen macht auch nur 3% aus, hab ich mal gelesen.und im vergleich zum affen mit den schwarzen, da haben schimpansenhorden mehr evolution genossen, auch wenn sie keine sprache ausgebildet haben.

  6.  @ Wahrheitssager

    Homosapiens sind zu 99.98% Genetisch-Gleich,
     

    ———–

    Na und, was willste denn uns damit sagen?

    Manchmal wird von denen, die behaupten, dass Rasse nur ein soziales Konstrukt sei, argumentiert, das Humangenomprojekt zeige, dass es keine Rassen gäbe, weil die Menschen 99 % ihrer Gene gemeinsam hätten.
     

    Das ist lächerlich. Menschliche Gene gleichen zu 98 % denen von Schimpansen. Trotzdem glaubt niemand, dass Schimpansen die gleiche Intelligenz, Gehirngröße oder die gleichen gesellschaftlichen Verhaltensmuster wie Menschen haben; sie sehen ganz anders aus und
    verhalten sich auch anders.

    Tatsächlich teilen die Menschen 90 % ihrer Gene mit Mäusen, weshalb wir an ihnen Medikamente testen können. Es ist ebenso töricht zu glauben, dass Geschlecht nur ein soziales Konstrukt sei, weil Männer und Frauen zu 99 % gleich sind.
     

    Viel Verwirrung rührt daher, dass es verschiedene Formen der genetischen Messungen gibt. Eine realistische Sicht ergibt sich, wenn man die 3,1 Milliarden Basenpaare betrachtet, die die 30.000 Gene bilden. Die Menschen unterscheiden sich in einem von je 1000
    dieser Basenpaare
    . Jede Änderung in einem Basenpaar kann ein Gen verändern. Die Fachwelt nennt Unterschiede der Basenpaare „Singuläre Nukleotide Polymorphismen“ (SNP). Sie sind wichtig und häufen sich in den verschiedenen Rassen. Eine Änderung im Basenpaar für Hämoglobin zum Beispiel verursacht Sichelzellenanämie, an der viele Schwarze leiden. Andere Unterschiede in den Basenpaaren beeinflussen IQ, Aggression und Geisteskrankheit.

    Die 3,1 Milliarden Basenpaare stellen genug Platz für große rassische Unterschiede zur Verfügung.

    Quelle: Prof. Dr, Philippe Rushton, Gen-Forscher u. Anthropologe

     

    1. ""single nucleotide polymorphisms""  sind ""punktuelle Unterschiede der Basensequenz"" die  0.02% ausmachen – das sind Frequenz "Aussreiser mit Nebeneffekten" aber mit dem Buchstaben Variation in der DNA-Code-Sequenzen gleichbleibend sind.

       

      1. @ Wahrheitssager

        Jetzt biste nicht nur 'Indianer-Experte' und 'Experte für indigene Völker und deren Kulturen' auch noch Gen-Forscher und Anthropologe!

        Chapeau und Respekt!
         

  7. Da passiert exakt das wovor ich schon lange warne. Rassismus gibt es überall in der Welt und es gibt mindestens 100 Völker auf der Erde die sich für die Krone der Schöpfung halten, wer estwas von der Welt gesehen hat der weiss das.

    Wir Weissen sind die einzigen die ihre Vergangenheit bereuen und heute jedem in den Hintern kriechen der nur schnell genug Rassist ruft und seit einigen Jahrzehnten (genauer gesagt seit Martin Luther King, Muhamed Ali, black Muslim Bewegung) kann man feststellen das die schwarzen immer radikaler und rassistischer werden. Nun, Muslims sind so, werden sie mehr und mehr und gibt man ihnen Freiheiten dann werden sie übermütig und versuchen früher oder später alle anderen zu vernichten. Und nun, da Europa mit Millionen Negern geflutet wird und es nur noch eine Frage der Zeit ist bis die Gewalt offen loslegt (siehe Paris, das ist praktisch schon Bürgerkrieg, man nennt es nur noch nicht so) werden auch in den Staaten einige Kasperle übermütig und veröffentlichen ihre herrenmenschen Gedanken…

    Das wird ein langer harter Weg den die Weissen zu gehen haben und sollten wir, die Erfinder der Technik, macher der Innovation und schaffer unserer heutigen Kultur, untergehen dann gute Nacht. Die schwarzen verbreiten Chaos und werden alles mit dem Islam überdecken und die Menschheit in die Barberei zurücktreiben und ob die anderen Menschen unter der Führung der Chinesen eine bessere Zukunft haben…. nunja.

  8. Weiters schrieb sie davon, dass die Schwarzen die Weißen problemlos wegwischen könnten, indem sie ihre dominanten Gene einsetzen würden.

    ———–

    Wenn sie in nix Recht hat, aber hier hat sie wirklich Recht.

    Da der weiße europäische Gen-Pool und der (nordost) asiatische Gen-Pool sehr nah verwandt sind und viele Übereinstimmungen aufweisen , wird man bei einer Eurasierin in allerspätestens 2 oder 3 Generationen nicht mehr feststellen können, ob ihre Nachkommenschaft Europäer oder Asiaten sind.

    Bei Negern ist das vollkommen anders. Mit keiner anderen Rasse haben die Europäer weniger Gemeinsamkeiten, als mit der schwarzen Rasse. Einmal Schwarz – immer Schwarz bis ins 10. Glied.

    Was glaubt Ihr, warum man uns jetzt verstärkt die Neger auf den Hals schickt?

    Soros und Co. wissen nur zu genau, dass ein Rassenmix zwischen Schwarz und Weiß den Tod der Weißen Rasse bedeutet.

    Eine Warnung des wortgewaltigen Schwarzen Führers und Predigers,  Lous Farrakhan: TOD DER WEISSEN RASSE BIS 2050!

    Farrakhan empfiehlt strengste Rassentrennung!

    Es ist über die Maßen bezeichnend, daß erst ein schwarzer, wortgewaltiger  Prediger, ein bekennender Rassen-Separatist und Pro-Schwarzen-Aktivist diese Botschaft an uns Weisse richten muß, weil es mittlerweile keinem Weissen der Welt mehr möglich ist, so etwas laut auszusprechen, ohne sich der schlimmsten Verfolgung durch die Multi-Kulti-Verbrecher auszusetzen.

    https://www.youtube.com/watch?v=Wxa_bAxiZN4

    Ach ja, um noch mal auf die schwarze Rassistin und Weißenhasserin, Khogali, zurückzukommen:

    Sie ist nicht nur maximal-pigmentiert, sondern ist darüberhinaus Allahistin und gehört der 'islamischen Gemeinschaft' der umma an.

    In the tweet, Khogali asks Allah for strength

    “to not cuss/kill these men and white folks out here today.”

    Vor nicht allzulanger Zeit hätte der Ku-Klux-Klan diese extreme Weißenhasserin (mit Recht) am nächsten Baum aufgeknüpft.

    Weit ist des mit der weißen, europäischen Rasse gekommen, dass wir uns aufgrund der kulturmarxistischen Korrektnes und des jüdischen 'Liberalismus'  von solch einem primitiven und Niedrigst IQ-Gesindel herum schubsen und beschimpfen lassen.

  9. naja, wir werden sehen das die rechnungen der schwarzen nicht aufgehen werden.das kommt davon wenn man nach dem komma nicht mehr weiter rechnen kann. desweiteren ist doch in amerika als beispiel zu sehen, was die aus den vorhandenen möglichkeiten machen, nix, noch mehr nix, und garnix

    1. nachtrag: es sei denn mit gewalt und kriminatlität, dann fahren die autos die jeder geschmacklichen grundlage entbehren, und gangstarap und gangstagehabe ist das einzige was die kulturell dort hervorgebracht haben.

    2.  was die aus den vorhandenen möglichkeiten machen, nix, noch mehr nix, und garnix

      ——

      Da keine 'Möglichkeiten' und 'Potentiale' vorhanden sind, können sie auch nix aus ihren 'Möglichkeiten' machen!

      Die Linken versuchen dauernd die geistig minderbemittelten Schwarzen in die Unis zu hieven. Bei den anstehenden Eignugstests liegen sie im Durchschnitt 300 Punkte hinter ihren weißen und asiatischen Mitbewerbern.

      In Kalifornien brachten Bürger, die vom ehemaligen Verwaltungsratsmitglied der University of California, Ward Connerly angeführt wurden (der zufällig afroamerikanisch ist) die Proposition 209 durchgebracht, die “Vorzugsbehandlung” aufgrund von Rasse, Geschlecht oder Ethnizität bei der Aufnahme an Kaliforniens öffentlichen Universitäten verbot. Der Spielstand: bis Herbst 2006 waren nur 250 der 12.189 Studenten, die ins Erstsemester der UCLA aufgenommen wurden, Afroamerikaner, ungefähr 2 %. Dies ist die niedrigste Zahl seit mindestens 1973 – Ergebnisse, die direkt aus den Tabellen und Grafiken in “The Bell Curve” hätten vorhergesagt werden können.  (…)

      ….Aber wenn der Test schwieriger gemacht wird, dann wird es weit schlimmer. Die Grafik zeigt, was geschieht, wenn nur 16 % der Weißen ihn bestehen (dies wäre eher wie eine Aufnahmeprüfung für eine juristische Fakultät). In diesem Fall würden nur 2 % der Schwarzen ihn bestehen. Dies bedeutet, daß von einer Gruppe von 1000 Menschen aus einer Bevölkerung, die zu 10 % schwarz und zu 90 % weiß ist, nur 2 von 1000 Schwarzen sich qualifizieren würden, verglichen mit 144 Weißen – ein Verhältnis von über 70 zu 1.

      Daher der verzweifelte Bedarf nach 'Affirmative Action' (Positive Diskriminierung der Weißen).

      Der Kampf gegen die Glockenkurve – warum 'affirmative action' eine unvermeidliche Katastorphe ist.

      https://morgenwacht.wordpress.com/2016/09/25/kampf-gegen-die-glockenkurve-warum-affirmative-action-eine-unvermeidliche-katastrophe-ist/

       

  10. Jetzt muss ich doch mal eine Lanze für die Schwarzen brechen:

    Wissenschaftler machen ein Experiment. in einem runden Raum befinden sich zwei dicke Stahlkugeln, sonst nichts. zuerst führt man einen (weißen) Amerikaner in den Raum, schließt ab und beobachtet. Bereits nach 30 Minuten wird es dem weißen Ami langweilig und er beginnt mit den beiden Kugeln Krafttraining zu machen.

    – die Wissenschaftler sind zufrieden und notieren: sinnvolle und gesunde Tätigkeit!

    Ein Deutscher (weiß) wird in den Ruam geführt. Dieser beginnt bereit nach 20 Minuten mit den Kugeln Billiard zu spielen.

    – die Wissenschafler sind begeistert und notieren: Nutzung der Kugeln auf hohem Niveau!

    Jetzt wird ein (schwarzer) Afrikaner in den Raum geführt. Die Wissenschaftler beobachten, nichts passiert. Nach zwei Stunden gehen sie zu Tisch. Nach 1 1/2 Stunden kehren sie zurück. Der Schwarze sitzt im Raum am Boden und tut -nichts. Sie stellen fest: eine Kugel ist zerbrochen und die zweite Kugel fehlt.

    – irritiert notieren die Wissnschaftler: Donnerwetter, wie hat er das gemacht?

     

  11. Stellen wir doch sämtliche Wirtschaftshilfe ein. Keine Medikamente, Keine Nahrungsmittel, kein technisches know how. Liefern wir doch einfach nur noch Waffen an solche Typen und ich bin mir sicher das sich das Negerproblem binnen kürtzester Zeit von selbst erledigt hat. Unser Planet ist bei weitem überbevölkert. Wo ist denn das Problem ? Es muß nur für einen gesunden Darwinismus gesorgt werden. Oder anders ausgedrückt-" Laßt der Natur doch einfach ihren Lauf-" ! Sie hat es über milliarden von jahren geregelt und sie wird es auch in diesem Falle tun.

  12. Die Frauen merken nicht das Sie missbraucht werden ! Schaut Euch doch bitte mal eine Statistik der bahnbrechensten Erfindungen der Menschheit an ! Der Extremfeminismus ist , wie die Extremmigration , gewollt , und ist der Untergang der Zivilisation ! Na dann ihr Khssarenbrut des Teufels ! Unser nicht mehr Vorhandensein wird unsre letzte Rache sein ! Denn die Primitivsten auf diesem Planeten seid ihr ! Ihr könnt nichts als zerstören und aufhaetzen ! Das ist euer Untergang !

  13. haha

    Deswegen führen sich die Schwarzen auch auf wie Höhlentrolle^^

    Ich kann nicht mehr. Ich kringel mich vor Lachen. Aber gut zu wissen, dass Adam und Eva ja Schwarze gewesen sein müssen. Aber wir können ja einen Genetischen Beitrag leisten. Also wir Weißen Gottgleichen Menschen (Achtung Satire). Wir könnten die Kacke Blau machen, dann wäre es auch weniger Rassistisch.

  14. Es gibt eine interessante amerikanische Studie die eindeutig die rassische Minderwertigkeit der afrikanischen Individuen belegt, und den empirischen Beweis führt das schwarze Personen von Natur aus weniger intelligent  sind als normale weiße Menschen.

    Das liegt offensichtlich an den negroiden Genen (oder wissenschaftlich ausgedrückt, ein Nigger bleibt immer ein Nigger)  

    http://www.zeit.de/1969/18/sind-neger-wirklich-duemmer

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.