Bargeldabschaffung: Komplementärwährungen wären die Folge

Das Bargeld soll laut der EU-Kommission sukzessive abgeschafft werden. Die Folge wäre eine Etablierung von Komplementärwährungen, wie es schon immer war.

Von Marco Maier

Schrittweise soll das Bargeld aus dem alltäglichen Gebrauch verschwinden. Schweden gilt hierbei als Vorreiter, wobei die Menschen dort sich freiwillig der totalen Knechtung durch die Banken und das System unterwerfen. Aber auch dort gibt es eine Bargeldwirtschaft – wobei sich diese eben mit Euronoten behilft, wenn es eben keine Kronen gibt. Oder glaubt wirklich jemand, dass die dortigen Drogendealer ihre Geschäfte nur noch per Kreditkarte abwickeln?

Sollte die EU tatsächlich dafür sorgen, dass das Bargeld sukzessive abgeschafft wird, würden die Menschen eben auf andere Währungen als Bargeldersatz umsteigen, da es nicht zu erwarten ist, dass alle Staaten der Welt auf Banknoten und Münzen verzichten. Dazu reicht ein Blick auf jene Länder, in denen die eigene Währung kein Vertrauen genießt und man sich dort eben mit Fremdwährungen (Ob früher die D-Mark oder heute eben der Euro, bzw. der US-Dollar, spielt keine Rolle). Oder man denke an die "Zigarettenwährung" während des Zweiten Weltkrieges.

Angebliche Gründe wie die Bekämpfung von Korruption, Kriminalität und dergleichen wirken deshalb mehr als nur fadenscheinig. Denn die Menschen sind erfinderisch und wenn es eben irgendwann tatsächlich kein Bargeld mehr gibt, wird man sich z.B. eben mit Silber oder Gold behelfen. Zudem wird die große Kriminalität ja nicht mit Bargeld abgewickelt, sondern läuft auch über die Banken oder eben mit Digitalwährungen wie Bitcoin. Wer will, findet so oder so Wege, sich der Kontrolle durch die Behörden zu entziehen.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

15 Kommentare

  1. Mit Verbrechensbekämpfung hat diese geplante Bargeldabschaffung nichts zu tun, sondern nur mit totaler Kontrolle der Bevölkerung mittels Überwachung und Enteignung. Positiver Effekt für die Banken: Negativzinsen, Gebühren etc. ohne Gegenwehr möglich. Ein echtes Projekt unserer korrupten Eliten. Dazu passt auch das heuteige Abstimmungsergebnis dieser MEP-Mafia in Straßburg zu CETA.

  2. Wieder ein Scheiß- Einfall der EU.Zur Bankenregulierung sind sie zu dämlich-, folglich wollen sie die Enteignung der Bürger um die Banken zu sanieren und "stabilisieren" Wie müssen früh genug die Parteien wählen, die aus der EU rauswollen. Wer braucht eigentlich diese Schrumpfköpfe aus der EU Kommission ?

  3. BitCoint's könnte "Dollar u. Euro" aushebeln..

    es könnten auch "AppelCoints" oder "PatetosCoint" sein

    mir persönlich aber würde "FreeCoints" zusagen

    So kann ich den Mercedes/BMW Händerler mit "FreeCoints" überfluten und anschliessend mit "FreeCoints" sämtliche und allfällige Zahlungen tätigen – vor Ort – und müsste mich über "Spekulaten" nicht ärgern wenn wieder einmal irgend ein Börse turdelt und absakt..

  4. Es gibt Großbanken in Deutschland, die Bargeld bis zu einer Milliarde Euro horten. Und das ist ein Dorn im Auge der EZB. Denen die Kosten zu erhöhen, indem man die großen Scheine abschafft, ist lächerlich. Dann weicht man auf den Dollar, den Renimbi oder gar den Rubel aus. Für den kleinen Sparer wird es der Schweizer Franken sein oder Silbermünzen. Und international opperierende Verbrecherbanden kann man mit sowas schon garnicht treffen.

    Wieder so eine Nummer aus Schäubles Kuriositätenkabinett. Wieso dieser schwäbische Grantler in der CDU als besonders intelligent gilt, zeigt nur noch das Niveau der ganzen Partei: sie hat keins mehr.

  5. Scheinheiliger Artikel (wer zahlt für soe etwas?

    "… würden die Menschen eben auf andere Währungen als Bargeldersatz umsteigen, ":

    Na klar tun sie das! Der Dollar wird dabei ganz vorne stehen und schon sind wir der Ablösung des Euro gegen den Dollar wieder etwas näher gekommn!

    " Nachdem in den meisten Staaten der Europäischen Union der Euro eingeführt worden ist, nehmen Gerüchte zu, dass es sich dabei von vornherein lediglich um eine Übergangsregelung gehandelt hat. Wie an der Wall Street bekannt wurde, ist geplant, im Rahmen einer umfassenden Globalisierung aller Lebensbereiche und um der Finanzkrise entgegenzutreten, eine weltweite Einheitswährung einzuführen: den Dollar. " (Wolfgang Bittner, NDS)

    1. Wo ist das Proplem ?  So lange du für den $ im ordentlichen Werteverhältnis reales Gold kaufen kannst . Ohne den $ könnte man in vielen drittwelt Ländern kaum Geschäfte machen . Jede Währung die einigermaßen stabiel ist und angenommen wird ist sein Geld wert .

  6. Also Schweden, den größten US-Vasallen (nach Polen), kann man eh nicht für voll nehmen! Die Bevölkerung ist so indoktriniert, so kaputt, das sie in so ziemlich allem die "Vorreiter" sind! Aktuelles Beispiel, das chippen der Bevölkerung!

    Und natürlich läuft alles, Schritt für Schritt, auf ein Bargeldverbot hinaus!

    In vielen europ.Ländern gibt es bereits eine Bargeldobergrenze, die von der Bevölkerung einfach hingenommen wurde. So wie bei uns "das Konto für alle", Anfang der Negativzinsen und die Abschaffung des 500€ Scheins hingenommen wird, als Vorbereitung für´s Bargeldverbot. Als nächstes kommt (nach der Wahl), die Bargeldobergrenze und dann ist der 200€ Schein dran! Es kommt Schritt für Schritt. Und Gold u.Silber wird natürlich dann auch verboten (außer als Schmuck, in kleinen Mengen, ist klar)! Aber das ein Verbot von Edelmetallen kommen wird, ist zwangsläufig, da sich sonst Parallelwährungen bilden würden und das Bargeldverbot konterkarieren!

    Und bitte, hört auf mit den Sprüchen, "aber dann gehe ich auf die Barrikaden", "aber dann ist Schluß"! Gerade von Leuten, die solche Sprüche (ständige) bringen, ist eh nichts zu erwarten und die nehmen auch das dann hin, wie alles andere bisher!

     

     

  7. Das Zentralbanksystem steht am Rande des Kollapses. 

    Wenn die Masse das erst einmal begreift und ihr Geld von den Banken in bar haben will kommt es raus, daß es ca 98% mehr Giralgeld gibt als überhaupt Geld mit "Wert" (Bargeld)" vorhanden ist. Eine große Wut setzt dann ein.

    War alles schon mehrmals in der Geschichte passiert. Z.B. die große Depression in Amerika.

    Neben der Überwachung aller Geldbewegungen für die Steuer ist für die Masse nicht Erkennbar für was sie gearbeitet hat. Die Konten können auch bei nicht Willfährigkeit  eingefroren werden oder werden geschröpft.

    Jeder sollte sich vorbereiten. Alkohol, Zigaretten und ein eigener Garten sind für das Vorhalten von wirklichen Werten eine ersste Wahl.

    Alles andere ist im Artikel schon gesagt worden.

     

  8. Das sind die Ziele des Vatikans, die EU-Führer sind Jesuiten.

    http://nachrichten-news.com/jesuiten-regieren-die-eu-der-schwur-der-jesuiten-ist-das-programm-der-eu-unbedingt-lesen-und-teilen/

    http://liebezurwahrheit.info/die-eu-beamten-sind-spitzen-jesuiten/

    https://nordlichtblog.info/index.php/2015/10/05/neue-alte-weltordnung-der-jesuitenorden/

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/12/24/sieg-des-babylonischen-vatikans-und-der-jesuitischen-pharisaeer-freimaurer-der-eu-protestantische-kirchen-kehren-in-die-semiramisbaalisismaria-kirche-zurueck/

    Es ist das Programm der Offenbarung 13, keiner kann kaufen oder verkaufen ohne das Mal des Tieres. Das Mal des Tieres ist der RFID-Chip, der wird kommen, wenn das Geld abgeschafft worden ist. Dann wird auch das dümmste Schaf aufwachen.

    1. “Ein Dank an die furchtbare Macht der Internationalen Bankiers, wir haben die Christen in Kriege ohne Zahl gestürzt. Kriege haben einen speziellen Wert für die Juden, da die Christen einander umbringen und damit Platz für die Juden machen. Kriege sind die Ernte der Juden, die Jüdischen Banken verdienen sich fett an den Kriegen der Christen. Über 100 Millionen Christen wurden durch Kriege vom Planeten genommen, und das Ende ist noch nicht in Sicht”.

      (1869: Rabbi Reichorn bei der Beerdigung des Grand Rabbi Simeon…

    2. „Unsere Rasse ist die Herrenrasse. Wir sind heilige Götter auf diesem Planeten. Wir sind so weit entfernt von den minderwertigen Rassen, wie sie von Insekten sind. (…) Andere Rassen werden als menschliche Exkremente betrachtet. Unser Schicksal ist es, die Herrschaft über die minderwertigen Rassen zu übernehmen. Unser irdisches Reich wird von unseren Führern mit einem Stab aus Eisen regiert werden. Die Massen werden unsere Füße lecken und uns als Sklaven dienen!” (Israels Ministerpräsident Menachem Begin in einer Rede vor der Knesset. Amnon Kapeliouk, “Begin and the Beasts”, New Statesman, 25. Juni 1982.)

  9. Das Verrückte ist doch, dass ein großes Raunen durch die Bevölkerung halt aber außer ein paar Spinnern und Nürglern sich niemand dazu berufen fühlt auf die Barikaden zu gehen. Das wird dann durch Enteignung belohnt. Bravo!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.