„Wir schaffen das“ kostete letztes Jahr 21,7 Milliarden Euro

Angela Merkels "Wir schaffen das" kostete laut einem Bericht der deutschen Bundesregierung mindestens 21,7 Milliarden Euro. In diesem Jahr seien 21,3 Milliarden eingeplant.

Von Michael Steiner

Alleine die Ausgaben des Bundes zur Bewältigung der Migrationskrise lagen im letzten Jahr bei offiziell rund 21,7 Milliarden Euro. Da sind die zusätzlichen Kosten für die Länder, Kommunen und Sozialkassen jedoch nicht bzw. nur teilweise inkludiert. Für das laufende Jahr hat Finanzminister Wolfgang Schäuble weitere 21,3 Milliarden Euro eingeplant, die in entsprechende Kanäle fließen sollen.

Während manche Leute (darunter auch seltsamerweise Ökonomen) darin ein "riesiges Konjunkturprogramm" sehen, zeigen die Wirtschaftsdaten, dass die Unsummen an öffentlichen Finanzmitteln nur einen geringen Effekt auf die deutsche Wirtschaft hatten. Damit erwies sich dieses "Konjunkturprogramm" genauso als "Fake News" wie die Mär von den "dringend benötigten Facharbeitern", die mit den Migrationsströmen angeblich nach Europa gekommen sein sollen.

Über kurz oder lang wird die Aufnahme von jährlich hunderttausenden Menschen in Deutschland wohl hunderte Milliarden Euro kosten, da die meisten von ihnen wohl kaum für den deutschen Arbeitsmarkt brauchbar sind, jedoch über die Sozialkassen und Steuertöpfe versorgt werden müssen. Wenn das mal nicht "gute Aussichten" sind.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Ärmelkanal: Militärdrohne gegen illegale Migranten im Einsatz

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

28 Kommentare

  1. Gauland (AfD) sagt dazu: "Wir wollen das gar nicht schaffen, Frau Merkel!"

    In Endeffekt bedeutet Merkels Einwanderung, dass die Deutschen auf Teile ihrer Rente verzichten müssen, um damit kriminelle Moslems zu alimentieren.

    Begeht Merkel Hochverrat?

    In StGB § 1 Abs.1 heißt es:

    "Wer es unternimmt mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt…

    1. den Bestand der BRD zu beeinträchtigen…[…]

    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft."

    Merkels Migranten errichten in der BRD No-Go-Areas, Rechtsfreie Räume und gefährden damit den Bestand der BRD.

    Man könnte mutmaßen – Merkel begeht Hochverrat.

    1. … kannt man ihr beweisen dass sie persönlich Gewalt anwendet oder mit Gewalt droht ?

      … und "den Bestand der BRD beeinträchtigt" ist auch so eine dehnbare Umschreibung.

      Da haben sich schon ganz andere die Zähne dran ausgebissen, alles eine Frage der Definition.

      Außerdem hat die Olle verbrieften "Handlungsspielraum" und "politische Imunität" und weiß der Geier was noch alles.

      Aus allem zusammen wird jeder korumpierte, halbwegs intelligente Staatsrechtler eine Anklagen-Schlappe basteln, dass uns die Luft wegbleibt. Vorausgesetzt das Bundesverfassungsgericht würde Anklagen gegen Merkel überhaupt erstmal zulassen.

      Die Nummer verläuft zwangsläufig immer im Sande und dient somit nichts anderem als der Volkshinhaltung !

      Im Endeffekt sieht es so aus : Wenn wir den Hintern nicht hochkriegen und unser Schicksal selbst in die Hand nehmen, dann war's das für uns – so sieht das aus, und zwar nur so !!!

       

      1. Dass Merkels Migranten Gewalt anwenden, um No-Go-Areas zu errichten ist offensichtlich, greifen die doch sogar die Polizei an.

        Merkel ist also durch ihre Offen-Grenz-Politik Beihilfe nachzuweisen.

        Die entscheidende Frage ist, ob es in der BRD einen Richter gibt, der bereit ist, Recht zu sprechen.

        1. Also Richard, da scheinst Du dir aber was zusammenzubasteln.

          Für die Krimi-Rate der Migranten ist laut unserer Rechtsordnung einzig und allein die Polizei und Justiz zuständig.

          Merkel holt sie ja nur rein, für deren Kriminalität ist sie nicht zuständig.

          Jetzt beweis der mal, dass sie das macht um unser Land zu destabilisiern.

          Das müsste ja bedeuten, dass sie schon bevor die kriminell werden, wüsste, dass sie kriminell werden.

          Das Argument zerpflückt dir jeder in der Luft, bzw. das ist überhaupt kein Argument !

          1. Merkel kann nnur verurteilt werden wenn die Richter das auch wollten, ansonsten ist da (noch) zuviel Spielraum.
            Und die Richter wollen das nicht wie wir sehen, die haben die Verfassungsbeschwerde ja sofort abgeschmettert.

            Allerdings rettet das die Todesraute nicht für ewig denn es geht ja weiter mit dem Massenimport von Fachgrapschern, Schlägern, Vergewaltigern, Räubern, und es wird weitergehen bis entweder den Deutschen der Kragen platzt oder die Mossis versuchen die Gewalt an sich zu reissen, in beiden Fällen bedeutet das Bürgerkrieg.

            DANN ist der Artikel definitif erfüllt und nach dem Krieg, wenn die Menschen wieder zur Vernunft gekommen sind, dann werden Merkel und co abgeurteilt werden.
            Die Raute wird dann schon lange in Paraguay sein aber wir wissen aus der Geschichte das Hochverräter auch aus anderen Ländern zurückgeholt werden können, nicht wahr?

          2. …wissen wir das ?

            Wenn das Land nicht ausliefert und sich das Merkel immer gut beschützt auf ihrem Areal aufhält, wüsst ich jetzt nicht, wie man ihrer Habhaft werden könnte.

            Es sei denn man trifft sie irgendwo im Inland oder auf Reisen, da könnt man sie noch abgreifen – vorausgesetzt man ist in der Lage ihre Leibwächter auszuschalten.

            Wie dem auch sei, ich bin ja immer für die einfachste und schnellste Variante, wofür der ganze TamTam ?  … bei solchen Leuten doch nicht etwa wegen der Gerechtigkeit. Den Anspruch darauf hat sie für meine Rechtsauffassung verwirkt !

      2. Der Gesetzgeber ist heute der Gesetzbrecher!

        Die zigfachen Gesetzbrüche sind eindeutig nachgewiesen.

        Es herrscht keine verfassunggemäße Ordnung.

        Das Bundesverfassungsgericht ist eine Marionette. Bereits 1991 wurde das BVG zu einem reinen Regimeschutzgericht mit der dann eingeführten Option der willkürlichen Ablehnungsmöglichkeit von Klagen.

        Dementsprechend hat das vorherrschende, dementsprechend zu bezeichnende Regimeschutzgericht der Besatzer die fundiertesten Klagen bezüglich der illegalen Einlassung von kriminellen Grenzgängern nicht einmal angenommen. Hier sind besonders die Klagen der AfD mitsamt Prof. Schachtschneider hervorzuheben. Sie wurden nicht einmal angenommen.

        Wir haben keinen Rechtstaat und haben seit dem letzten Krieg keine Demokratie mehr. Entgegen dem Souverän (dem deutschen Volk) herrscht eine willkürliche Vertretung der Juden-Interessen mitsamt assoziierter Belange – hinlangen. Es ist eine verbrecherische Besatzung.

        Merkel und Konsorten sind allesamt schuldig des

        Volkverrats,

        Landesverrats und

        Hochverrats,

        gemäß rechtsgültiger aber aufgrund der Besatzung und Fremdherrschaft nicht rechtskräftiger Reichsverfassungen.

  2. – öffentliche Finanzmittel – ?????

    Es gibt keine 'öffentlichen Finanzmittel, oder 'öffentliche Gelder', sondern nur hart erwirt-schaftete Steuergelder, mit denen sparsam zu wirtschaften ist, was unseren Weltmeistern im Geldausgeben offensichtlich abhanden gekommen ist.

  3. Natürlich werden alle reingelassen, weil der Vatikan es so will! Die Wahrheit ist überdeutlich, man muss sie nur sehen wollen!

    Jan van Eppink (MdEP, Vizepräsident der ECR-Fraktion): In einer Ansprache vor dem interreligiösen Dialog kündigte EU-Ratspräsident Van Rompuy an: ,,Wir sind alle Jesuiten. Er bezog sich auf die führenden europäischen Führer, mit denen er die Architektur für die Zukunft Europas entwickelt. ,,Es schafft unzerbrechliche Bindungen. Somit gibt es eine ,,Internationale der Jesuiten”.

    Wie es aus der muslimischen Messe des Jesuiten-Papstes Franz I. im Juli 2013 und der Forderung des ehemaligen EU-Kommissars, Goldman Sachs-Vorsitzenden und Jesuiten, Peter Sutherland, nach mehr Zuwanderung um die Nationalstaaten zu untergraben hervorgeht – scheinen die Jesuiten einen Plan zu haben, Europa durch freie Einwanderung mit Muslimen zu überschwemmen.

      1. Die Wahrheit nervt nur diejenigen, die auf der Seite des Unrechts stehen. Du schwimmst mit dem Strom, nur wenn man gegen den Strom schwimmt, kommt man zur Quelle.

        1. Könntest Du etwas schreiben über die Äußerungen des vorherrschenden Jesuitenpapstes über das Deutsche Volk während seines Auschwitz-Besuchs (während hier die Invasion extrem hochgeschraubt wurde) und über seine Äußerungen über Hitler (letzte Woche)?

  4. Fast 22 Milliarden die unseren Volk geraubt wurden den Rentnern und Hartz4 Knechten von SED Gaunern die versuchen unser Land zu zerstören aus Rache für den Niedergang ihren Unrechtsstaates.

  5. "Merk-Hell" muss mal mit "Scheu-Klap" in kleinem Tisch zusammen kommen und mitteilen das der Saison 2017 noch nicht ausgebrütet und schon bezieht ganz Afrika die Stellungen in den Startlöchern – Syrien-Irak-Afganistan bleibt ein dauer "HotSpot"

    .. auch Gäste aus "Griechenland-Italien" müssten noch eingeflogen werden..

  6. Fürs eigene Volk sind nur Peanuts da, aber für Merkels illegale Gäste jährlich bis zu 25 Milliarden !

    Auch interessant: Tichys Einblick ( Stern-Interview mit Gabriel) : "Europa steht vor der erneuten Zerstörung".

    Gabriel wirft hin,eine gnadenlose (ehrliche) Abrechnung mit Angela Merkel.Gabriel spricht offen (warum erst jetzt?) über den Auslöser der großen ZUWANDERUNG . Gabriel spricht nicht von Flucht, sondern wie gesagt von Zuwanderung – das Asylrecht ist nur der rechtliche Deckmantel.

    Gabriel wirft Merkel Übermut, Naivität , Kontrollverlust,etc. vor…… Artikel selbst weiterlesen

  7. Die Frage ist, denkt so auch seine Partei die SPD oder hat er das Handtuch geworfen, weil er mit diese Meinung alleine in seiner Partei stand !?

    Denke, der linke SPD Flügel war wohl stärker als er mit seiner Meinung und er deswegen wenig Rückhalt von seinen Genossen hatte.

  8. Naja Gabriel ist nicht mein Freund aber ich würde mich an seiner Stelle auch verkrümeln so wie einige andere. Immer hin ist da noch ein Restgewissen da unserer Bürger gegenüber. Man hat sich gedankenlos mit diesen SED Verbrechern eingelassen und jetzt dämmert es immer mehr. Aber leider die SPD Schleimspurkriecherei hat euch so gut wie ruiniert. Wie dumm kann man noch sein……

  9. Ehrliche Aussage von Gabriel, aber sein Nachfolger Schulz, sieht das ganz anders  denn er unterstützt Merkel in der EU-Politik und "Flüchtlings-Politik".

  10. 22 Milliarden Kosten für den Asylwahnsinn sind Fake-News! 22 Milliarden sind nicht annährend die Kosten die uns dieser Asylwahnsinn beschert. Wenn man alles zusammenrechnet kommt man wohl eher auf 40 Milliarden. Sämtliche Nebenkosten sind in der Rechnung nämlich nicht drin. Z.B. die Kosten für die islamischen Terroranschläge im Jahr 2016, diese Anschläge dürften allein schon 10-20 Millionen gekostet haben. Dann der gigantische Kriminalitätsschaden, Anwaltskosten der ausländischen Straftäter, Arzt-/Krankenhauskosten der deutschen Opfer usw., Gesundheitskosten der Asylanten die die Merkelregierung einfach den deutschen Beitragszahlern stiehlt  das alles wird von uns deutschen Steuerzahlern bezahlt kommt aber nicht in die 22 Milliarden Rechnung, diese Kosten werden raffiniert in anderen Haushaltsbudgets, wie z.B. den Krankenkassen versteckt. 

  11. Zuwanderung gemäß Bundesamt für Statistik:

    Im Berichtsjahr 2015 sind insgesamt 2 137 000 Personen nach Deutschland zugezogen. Das waren 672 000 Zuzüge mehr als im Jahr 2014 (+ 46 %).

    2014 waren es 1 343 000 Zuzüge.

    Seit 2011 kommen jährlich über eine Million Fremde in unser Land und direkt in unsere Sozialsysteme. Freibeuter – schaut sie euch an!

    Diese behaupteten 21,3 Milliarden stopfen nur auf Bundesebene das akute Loch der aktuellsten Invasion.

    Sie beinhalten nicht die Kosten auf Länder- und Kommunalebene und sind in keinster Weise die mittel- und langfristigen Kosten. Sie beinhalten zudem nicht die verdeckte staatliche Subvention via Kirchen und anderer pseudosozialer Einrichtungen auf Kosten der Arbeiter und Steuerzahler. Beispiel Caritas: Bei einem Budget von ca. 130 Millionen sind nur ca. 10 Millionen Spendengelder. Der Rest sind Subventionen der Länder, des Bundes und der EU. Wer auch die EU bezahlt sollte jeder wissen.

    Mehr als 40 Prozent aller Sozialausgaben kommen Ausländern, also sogenannten "Personen mit Migrationshintergrund" zugute. Bei einem Bundes-Sozial-Budget von 138 Milliarden werden mehr als 55 Milliarden für Ausländer ausgegeben, die i.d.R. einen verschwindend kleinen Beitrag auf der Einnahmenseite leisten. Unberücksichtigt sind dabei wiederum die Länder- und Kommunal-Ausgaben für unsere "Neubürger" – so nennt man sie, weil sie sich auf unsere Kosten Neues leisten können und parallel dazu uns verachten (für unsere Dummheit).

    Deutschland wird seit 1945 systematisch geplündert und "gemanagt" von Feinden mitsamt Vasallen, Bütteln, Lakaien und Profiteuren.

    Die Feinde sind die "Religionen" – Juda-Rom-Tibet-Mekka – und ihre frechen, mörderischen Priester- & Polit-Hyänen.

    Es ist Gott zuwider!

    Schluss mit der Besatzung!

    Schluss mit den Fremden und ihren Handlangern!

    Schmarotzende und kriminelle Ausländer raus!

  12. Es ist nicht das Geld der "Bundesregierung" sondern das Geld des Volkes.

    Merkel und Ihre Vasallen müssen alle Enteignet werden um dem Volk das Geld zurück zu geben.

    Merkel und ihre Vasallen haben einen Amtseid geschworen den sie nie umgesetzt haben um es vorsichtig zu formulieren.

    Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.

    Im Amtseid steht dem Wohle des deutschen Volkes.

    Wirtschaftsmigranten sind keine Deutschen und sie hatten nicht einmal einen Ausweis dabei um sich zu legitimieren.

    Sie haben ihre Ausweise einfach weggeschmissen oder zu Hause gelassen um sagen zu können sie seien Syrer.

    Helfen ist in Ordnung, aber wer die Hilfe missbraucht um sich ein bequemes Leben auf Koste anderer zu verschaffen ist nicht willkommen.

    Es sind Hunderttausende so genannte Kriegsflüchtlinge durch Merkels Hilfe ins Land ohne Kontrolle gekommen und der Steuerzahler muss dafür aufkommen.

    Die Nöte und Ängste der deutschen Bevölkerung interessieren dem Merkel Clan nicht.

    Merkel hat alle Schleusen und die Büchse der Pandora geöffnet und unserem Land großen Schaden zugefügt.

    Merkel und ihre Vasallen werden eines Tages für ihre Taten zur Rechenschaft gezogen werden, hoffentlich bald.

    1. "Helfen ist in Ordnung…"

      Helfen ist in Ordnung, solange es meine unmittelbare persönliche Hilfe ist.

      Das Problem ist die organisierte Hilfe auf Kosten des Netto-Steuerzahlers und ohne Zustimmung des Netto-Steuerzahlers.

      (Als Netto-Steuerzahler sollte man nicht die Teilnehmer im und am öffentlichen Sektor betrachten)

    2. Jürgen, das mag in unseren Augen ja alles so stimmen, aber Du hast vergessen, das der Amtseid nur eine Showeinlage für's Volk ist. Dieser Amtseid ist nicht justiziabel, d.h. im Klartext : man kann seine Umsetzung nicht einfordern, man hat keinen Anspruch auf seine Umsetzung, man kann niemanden wegen seiner Missachtung verklagen.

      Es ist in unserer Rechtsbeugung nicht vorgesehen dass dieser Eid eine Aussagekraft hat, er ist Null und Nichtig, gerade so, als hätte ihn Niemand abgelegt !

      Der Amtseid ist in DE nichts weiter, als eine Publikumswirksame Massenvera*schende Showeinlage. Das hat man gemacht nach dem Vorbild des amerikanischen Amtseides der auf der amerikanischen Verfassung beruht, so wie ihn Trump ablegte, aber bei uns hat er keinerlei Bedeutung.

      Die Vereidigung der Deutschen Bundeskanzler ist eine Kino-Nummer um den Deutschen eine Rechtsstaatlichkeit in Amt und Würde vorzutäuschen.

  13. Wo sind die Billionen Euro hin, die wir fleißigen Deutschen seit Jahrzehnten erarbeitet haben?? Jeder Deutsche könnte jeden Monat 1000 Euro vom Staat geschenkt bekommen und unser erarbeitetes Volksvermögen würde trotzdem noch weiter wachsen, da wir ein sehr fleißiges Volk sind.
    Doch unser hart erarbeitetes Geld wird in die ganze Welt verschenkt und verschleudert.
    Warum haben wir eigentlich so hohe Staatsschulden, wo wir doch seit über 20 Jahren Exportweltmeister sind? Müssten wir mit den Exportgewinnen nicht sogar schuldenfrei sein? So geschickt wird das deutsche Volk ausgeraubt. Mit wertlosen Schuldverschreibungen kaufen Länder bei uns ein und wir bürgen auch noch für diese Schuldverschreibungen. Gehts noch??. Diese Länder haben nicht das Geld, um sich unsere Waren leisten zu können, lassen sich unsere Exportwaren von uns kreditieren und mit unserem Geld dafür bürgen. Die Zahlungsausfälle sind im Laufe der Jahre auf hunderte Milliarden angestiegen und werden nur durch Manipulationen der Banken noch in der Schwebe gehalten. Wir gehen also für voraussehbare Zahlungsausfälle, also Verluste von hunderten Milliarden Euro jeden Tag fleißig zur Arbeit, malochen uns den Buckel krumm, bezahlen mit unserer Gesundheit die Zahlungsausfälle und als Dank sollen wir erst mit 70 oder 73 in Rente gehen dürfen. Dazu kommt die ständige Lohndrückerei. Unsere Löhne könnten, müssten eigentlich mindestens 30% höher liegen, ohne das es zu weniger Exporten kommen würde. Denn wenn unsere Waren zu großen Teilen sowieso nur durch wertlose Schuldverschreibungen "gedeckt" sind, könnten wir doch unsere Löhne ruhig um 30% anheben. Griechenland und andere schwache Länder werden unsere Exporte nie im Leben bezahlen. Sie wollen und können es auch garnicht, denn unsere Arbeitskraft, der fleißige, pünktliche Michel hilft diesen Ländern, den Lebensstandard ihrer Bevölkerung zu halten und auch noch zu erhöhen. Wir schuften uns also für andere Völker den Buckel krumm und werden dann auch noch bei aller Kritik als Nazis beschimpft.
    Zu Recht fürchten Deutsche eine nicht endende Asylschwemme. Menschen aus der ganzen Welt kommen nicht nach Deutschland, um hier hart für dafür zu arbeiten um einen gewissen Lebensstandard zu erhalten. Menschen die nach Deutschland wollen, werden sich nicht für einen Mindestlohn krumm machen. Vielmehr werden Sie vom großartigen Gesundheitssystem, von Sozialleistungen und dem Kindergeld angelockt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.