Wie Deutschland in Angst und Unsicherheit verschwindet!

Eines steht fest: Durch die Flüchtlingspolitik und die Terroranschläge in ganz Europa wächst die Unsicherheit der Bevölkerung in Deutschland kontinuierlich an. Einen traurigen – bisherigen – Höhepunkt hat diese Angst in der deutschen Bevölkerung durch die Ereignisse am 19. Dezember bekommen. 

Via Watergate.tv

Trist ist sie derzeit, die Stimmung in Deutschland, vor allem wenn das Gespräch auf Politik und Wirtschaft kommt. Der US-amerikanische Geopolitik-Experte George Friedmann hat diese Angst und damit den Beginn des Untergangs von Deutschland schon im Januar 2015 angesprochen. Beim „Business Insider“ äußerte er sich über den baldigen Untergang der Bundesrepublik, der sowohl mit der Flüchtlingspolitik Angela Merkels, mit den Anschlägen in Paris und den Vorfällen in Köln in der Silvesternacht letzten Jahres zusammenhänge. 

Doch Friedmann malt ein noch dunkleres Bild: Durch diese Vorkommnisse und die dadurch im Land aufkeimende Angst, die sich kaum bändigen lässt, würde Deutschland nicht nur als Land zerstört, sondern der deutschen Bevölkerung stehe außerdem eine düstere Zukunft bevor.

Doch warum? Warum führt Friedmann an, dass Deutschland gar in der Bedeutungslosigkeit verschwinden werde?

Loading...

Nun, seiner Meinung nach stehen durch die Flüchtlingspolitik und die Angst vor Terroranschlägen und Übergriffen, die sich fest in den deutschen Gemütern verankert haben, die Werte auf dem Spiel, die Deutschland zu dem gemacht haben was es heute ist: Qualität, harte Arbeit, ehrliche Leistungen und die Selbstverständlichkeit als Weltstaat, dies führt Friedmann an, mit dem Hinweis, dass diese immer mehr an Wert verlieren und Deutschland daher bald in der Bedeutungslosigkeit verschwinden könnte.

So haben nicht nur die Anschläge in Paris Europa, sondern auch im besonderen Deutschland schlimm getroffen, die Bevölkerung wurde zögerlich und ängstlich. Seitdem gärt die Angst und die Situation kam mit den Vorkommnissen in Berlin nun zu ihrem traurigen Höhepunkt. Doch auch wirtschaftlich warnt Friedmann: Deutschland verlasse sich zu sehr auf Europa und den Exportmarkt. Breche der zusammen, sei es vorbei mit dem Deutschland wie wir es kennen.

Lesen Sie auch:  Amerikanische Truppen verlassen Deutschland: Ist es ein Abschied oder nur ein Auf Wiedersehen?

Was ist dran an dieser Geschichte? Lesen Sie unseren vollständigen Beitrag zum Thema hier auf:  Watergate.tv

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

34 Kommentare

  1. Die deutsche Bevölkerung hat nicht nur Angst, vor den von Politikverbrechern reingelassenen Horden, sondern einen massiven Hass auf die Verantwortlichen, Feiglingen,Mitläufern, Nutznießern und Egoisten und Phantasten.

    Unsere Nation ist nicht totzukriegen, dafür werden wir mit Recht und Pflicht sorgen. Dabei werden uns auch Ausländische Mitbürger mit Verstand und Herz helfen.

    Wenn hier jemand verschwindet, werden es all die Verräter sein, welche unsere Nation verraten und sich an den armen Menschen bereichern. Diese Leute werden ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.

    Wenn die Bonzen aus der Wirtschaft und dieser Parteienclique uns dazu zwingen wollen, die „Flüchtlinge“ mit aller Gewalt hier anzusiedeln und zu versorgen, während sie selber überhaupt keine Opfer bringen, sondern im Gegenteil große Gewinne machen, weil das Steuergeld dann über den Konsum der „Flüchtlinge“ letztlich in ihre Kassen gespült wird, dann ist das schlicht Faschismus und Diktatur.Also Ihr verlogenen Hunde, hört auf mit der " Nazikeule" daß zieht nicht mehr, viele erkennen, die wahren Faschisten, ich sage mit Absicht nicht Nazis, weil Nationalstolz hat dieses Pack nicht,noch sitzen in den oberern Etagen………..noch!

     

    Dummheit und Verrat, können nie auf Dauer siegen!

    …………noch sitzen Sie da oben, die feigen Gestalten………

  2. … die Deutschland zu dem gemacht haben was es heute ist: Qualität, harte Arbeit, ehrliche Leistungen und die Selbstverständlichkeit als Weltstaat, …

    hätte nicht von stratfor-friedman sondern bspw. auch vom kopp-verlag sein können – irgendwie werden die unterschiede immer geringer. 

    1. Friedman heißt die Kanaille – ein typischer Auserwählten-Name! Naja, dann kann er sich ja freuen, denn er wird ganz sicher Deutschlandhasser sein! War es nicht auch jener Friedman, der unumwunden zugab, dass die Amis seit hundert Jahren versuchen, ein Keil zwischen das gute Verhältnis der Russen und Deutschen zu treiben?!

  3. Wir sollten uns nicht dauernd von selbsternannten Experten etwas über uns selbst erzählen lassen. Nach meinem Dafürhalten, dienen diese Prognose-Angriffe keinem anderen Ziel, als die Vorhersage wahr werden zu lassen !

    DAS ist alles Schwachsinn, keinen einzigen Moment glaube ich, was solche "Wahrsager" über uns Deutsche vermeintlich wissen wollen.

    Wir kennen uns besser als jeder andere – ist ja auch logisch, ansonsten wären wir Kleinkinder, die nicht mal deren Eltern genau kennen, weil sie eben noch keine ausgereiften Persönlichkeiten sind !

    Wir sind aber ausgereift und wir wissen auch was wir wollen !

    Wenn man's recht bedenkt : ziemlich dreist von dem, sich über die Deutschen überhaupt auszulassen !

    Was weiß der denn schon ?! … Arroganzling, Wichtigtuer, Dumpfbacke !!!

    1. @ Mona Lisa

      Stimme Ihnen voll zu.

      Ausserdem sind die strategischen Vorhersagen dieses Mannes über Deutschland durch und durch verwoben mit seinem Deutschland- und Deutschen-Hass. Stratfor-Gründer George Friedman ist eine Ratte der USrael-Oberclique und hat leider noch nicht gemerkt, dass sich die Welt massgeblich geändert hat und weiter ändert – und zwar gegen seine dreckige Ideologie. Wenn einer Persond weder zu trauen und noch zu glauben ist, dann ist es dieser Mann. Soll doch seine freche vorlaute Klappe halten. Der schwindelt, wenn er das Maul aufmacht.

      George Friedman verlässt Stratfor und geht mit Geopolitical Futures neue Wege
      https://www.contra-magazin.com/2016/05/george-friedman-verlaesst-stratfor-und-geht-mit-geopolitical-futures-neue-wege/

       

       

    2. Die Südtiroler, zum Beispiel, haben sich als sehr kleine Minderheit in keiner Weise vom italienischen Desolatentum anstecken lassen und haben ihre Kultur und Mentalität in beispielhafter Weise gewahrt! Sie sind aber auch jederzeit kampfbereit und wehrhaft gewesen. Das müssen auch die Deutschen sein und vor allem bereit sein den "inneren Feind" zu bekämpfen. Das meiste was die sogenannten Experten als Expertise verkaufen wollen, ist als politisches Wunschdenken einzuordnen.

  4. Ich bin seit gestern kein Deutscher mehr.

    Nach meinem einjährigen Sprachstudium des klingonischen wurde nun mein Einbürgerungsbescheid positiv beschieden.

    Wer noch Hilfe braucht:
    http://www.sprachkurs-klingonisch-lernen.de/

    So un nun zu den Vorteilen, die man als Bürger Klingoniens hat:

    1. Ein Anspruch auf ein eigenes Raumschiff
    2. Frauen haben bei uns 3 Brüste (ich leider derzeit noch 2 Hände)
    3. Steuern, Merkel und Verordnungen sind unbekannt.

     

    Möge die Macht mit Euch sein oder wie wir Klingonen sagen:

    Fritz 'oH pongwIj'e'  bIrchoH SuvwI' 'Iw.

     

     

  5. Dieser Bericht könnte sich als Fake-News erweisen. Immerhin besteht die deutsche Bevölkerung nicht nur aus schwarzen, roten und grünen Politversagern und aus gehirngewaschenen Leuten bis Mitte 30. Es gibt auch jede Menge Frauen und Männer, die die Politik der Groko, die Immigration, die Verschleuderung von hart erarbeiteten Steuermilliarden, die immer weiter steigende Migrantenkriminalität kritisch sehen. Dieser Teil der deutschen Bevölkerung wartet vielleicht noch die kommenden Wahlen ab um zu sehen, was sich danach ergibt. Ob diese Menschen sich bei Fortsetzung der Merkelpolitik wirklich voller Angst und Verunsicherung abwenden und warten, dass die Islamisten ihnen die Kehle durchschneiden, die Regierung ihnen Haus und Hof wegnimmt,

    die Banken sie plündern, ihren Kindern und Enkeln die Zukunft in geordneten Bahnen verbaut wird, all das sehe ich noch nicht. Und deshalb halte ich das, was dieser Geopolitikexperte äußert, für Fake-News im Sinne derjenigen, die die NWO wollen.

  6. Den friedman von stratfor sollte man keine öffentliche Plattform bieten. Der arbeitet nur für sich selbst und die herrschenden Klassen. Seine statements sind reine Angstmacherei, um die Bevölkerung(en) gefügig zu machen – also reine US-Propaganda, die von den hiesigen Polit-Affen natürlich unterstützt wird.

    1. ….wer gibt den diesem kurzbeinigen, schleimig-grienenden Judenzwerg ohne Hals eine Plattform??? Seine Vettern aus der unantastbaren Parasitenfamilie! Die haben alle Medien in der Hand und verbreiten die unwichtigen, kranken Erguesse dieses Privatjuden hoch und runter und von rechts nach links den ganzen Tag als wære er ein wichitiges Mitglied unserer Regierung! Das verhælt sich genau so mit seinem Bruder im Geiste, dem schleimigen Judenwucherer und schwerkriminellen Wæhrungsspekulantn und Schleuserkønig, Gyørgy Schwartz aka "Soros"! In einer gesundeen Gesellschaft kønnte man diese hæsslichen und hochkriminellen Judenfratzen an jeder Strassenecke auf einem Plakat finden mit der Aufschrift "Wanted, dead or alive"! Aber hier?….im TV werden sie wie Prasidenten rumgereicht….wie erbærmlich…

  7. Council on foreign Relations/Chicago Global Affairs/Stratfor ? Das sind doch die ZION-inszenierten und gesteuerten Verein mit Namen Rotschilds dahinter. George Friedman betreibt bereits seit Jahren in seinen Reden und Büchern den "Untergang" Europas und die notwendige Migrantenhereinspülung nach Europa. Der gleiche Verein sitzt neben dem Kanzleramt und gibt unsere Politik für die Verräter- Raute vor. Deren Eliten-Schwachsinn verkündet sie, wenn sie bei jeder kleinsten Gelegenheit vom Blatt abliest. Friedensverträge müssen her (AfD), überarbeitete Verfassung in Kraft setzen,somit Souveränität Deutschlands installiert und Council on foreign Relations sowie alle anderen Soros NGO´s des Landes sofort verweisen. Dann geht´s auch wieder mit dem Nachbarn ! Wenn einer denBach runter geht, dann demnächst das CfR und Stratfor und Friedman, abwarten !

    TRUMPSTER on his way !

     

    1. Ein falsches Wort – oder ein Wort im Wort genügen …

      um den Zensur-Bot anspringen zu lassen.

      Zudem ist mindestens einer der Seitenbetreiber paranoid, was Links betrifft – ich habe neulich 18 Std. auf die Freischalltung gewartet.

      Was besonders hilfreich ist, wenn man sich in einer Diskussion befindet und den Link als "Beweismaterial" verwendetö.

  8. Wir verdanken Friedman die öffentliche Erklärung ….

    …. warum und wie die USA die Beziehungen zwischen Deutschland und Russland hintertreiben.

    Für Viele war das ein Augenöffner.

    Ist doch auch was wert, oder?

  9. ,,Lasst dumme Säue um mich sein, die Deutschland kaputtmachen, aber (trotzdem) nachts gut schlafen.'' Hat man je so viele Idioten auf einem Haufen gesehen ? Hier in Deutschland sieht man sie -,bis zum Erbrechen. Das schwänzelnde 'ES' sorgt schon dafür das Deutschland zugrunde geht

  10. Stratfor-Gründer George Friedman und die Redakteure bei Watergate.tv kann man schlicht als systemimmanente fürstlich bezahlte Hofnarren einstufen. Sie behaupten "knallharte Fakten"und nur "nackte Wahrheiten" zu verkünden – dabei haben sie dann in dem Moment schon vielfach gelogen.
     

    1. So ist es"

      Wer sich schon Watergate Tv nennt – ein übles Komplott der üblichen Verdächtigen, um einen unbequemen Präsident loszuwerden – hat bei mir schon verloren.

      Und die Artikel sprechen für sich.

      System Presse und fake-news -geschickt verpackt- im Gewandt der Alternativ-Medien.

       

  11. Es ist nicht so das Angst von uns Deutschen aufkommt, es ist nur so das zugelassen wird das Deutschland verschwindet und hinther jammert man das Deutschland nicht mehr da ist.

    1. Deutschland wird verschwinden, bei Zustrom fremder Kulturen in einen anderen Kulturaum. Genau das wird ein heilloses Chaos in der ganzen Welt auslösen.

      Welche Ordnung sollte da denn von selbst entstehen, wenn alles ohne Konsens ist?

    2. Die USA erhoffen sich dadurch einen Wirtschaftlichen Vorteil, doch mit dem was sie da angefangen haben, das Rimland, um das Herzland in Chaos zu stürzen, werden sie selbst nichts mehr anfangen können. Selbst die USA ein Bundesstaat, wird es dadurch zerreisen in einzelne Staaten. Sie müssen mit jedem Staat wie z.B. Kalifornien Bilaterale Verträge zu machen und können dann nur warten bis das Rimland wieder aus dem Chaos drausen ist.

      Die USA haben etwas gemacht, was sie hätten nie tun dürfen. Sie haben allen Menschen  auf der Welt gezeigt, das der Gesetzgeber sich nicht an seinen eigenen Gesetzen hält. Jeder Mensch wird fortan ohne auf Moral zu achten, tun was er will. Es wird Mord und Totschlag geben, für eine lange Zeit.

    3. Da wird auch ein Ausnahmezustand nichts dran ändern, im Gegenteil wird er es nur verschlimmern. Der Untaten von Regierungen sind zu viele als das der Mensch nicht hin geht sich um seines betrogenen Anteil wie z.B. Rente, mit Gewalt und Raffinesse wieder zubeschaffen.

  12. Daraus schlussfolgere ich aus Friedmans vorheriger Rede bei Stratfor, nachdem die VSA seit mind. 150 Jahren versuchten eine Zusammenarbeit von D und RU zu verhindern, also vor deren Zusammenarbeit Angst hat und der jetzige Ausgang von der Entscheidung der Deutschen ausgeht, dass sich D gegen eine Konfrontation gegen RU entschieden hat, womit D in der Bedeutungslosigkeit verschwinden muss, damit es für RU als Partner uninteressant wird und somit D und RU gemeinsam keine Konkurrenz zu den VSA darstellen kann.

    Bereits als ich Friedmans Rede bei Stratfor hörte, dachte ich daran, ob es möglich ist, dass D durch Flüchtlingsmassen ins Chaos gestürtzt werden soll, damit es als Partner für RU uninteressant wird.
    Friedman scheint dies mit der klaren Nennung der Flüchtlingskrise und Terror nun zu bestätigen.

    1. @ HansWurst

      Bereits als ich Friedmans Rede bei Stratfor hörte, dachte ich daran, ob es möglich ist, dass D durch Flüchtlingsmassen ins Chaos gestürtzt werden soll, damit es als Partner für RU uninteressant wird.

      ——–

      Mit dieser Vermutung dürftest Du richtig liegen. Das bewusste Bestreben der sog. 'Ostküsten Eliten' und der 'City of London' läuft darauf hinaus, Europa durch De-Industrialisierung, Demografie und Massenüberflutung (Migrationswaffe) mit nicht-weißen  unintelligenten und kulturfremden 3. Weltlern so zu schädigen, dass es sich überhaupt nicht mehr -oder aber erst über mehrere Generationen hinweg – erholen kann.

      Es soll -falls es zu einem Politikwechsel hin zu Russland kommt- eine bleischwere Last für Russland werden.

       

    2. Wahrscheinlich war dieses Programm für ganz Europa und nicht nur für D geplant, wenn man sich die UN und EU Resetlement Pläne anschaut, scheint es, dass die VSA die EU als einen immer größer werdenden Konkurrenten ansieht, der im Chaos versinken (amerik. Strafen für europ. Banken, „Abgasskandal“, Flüchtlingskrise etc.) muss, damit die VSA neue Absatzmärkte erschließen kann, die zuvor die EU einnahm, da die aggressive Erschließung von Absatzmärkten durch die VSA im Ausland nicht mehr so erfolgreich sind/ waren, wie früher einmal.

  13. Wenn man sich den Contra Kommentar Bereich ansieht, tummeln sich hier immer mehr Trolle und Schwätzer, die einfach irgend einen Bullshit schreiben, um Hauptsache irgendetwas zu schreiben, um sich selbst zu profilieren und damit glauben die Welt zu verändern, egal ob deren Geschreibe Konsistenz besitzt oder zu Ende durchdacht wurde. Schade für Contra.

    1. @ Hans Wurst
       …..tummeln sich hier immer mehr Trolle und Schwätzer, die einfach irgend einen Bullshit schreiben,

      —–

      Du kannst es ja besser machen und damit das Niveau des Blogs deutlich anheben!

      Auf geht's!
       

  14.  

    Der US-amerikanische Geopolitik-Experte George Friedmann hat diese Angst und damit den Beginn des Untergangs von Deutschland schon im Januar 2015 angesprochen

    ——–.

    Na, ja, DER muss es ja wissen. Gehört der Stratfor CEO doch zu der Mischpoke, welchen den Untergang der sog. 'westlichen Wertegemeinschaft' durch industrielle Abwrackung (outsourcing genannt), Zinsknechtschaft -einhergehend mit Überschuldung- und Masseneinwanderung aus der schönen, weiten 3. Welt, betreibt.

    Und das nicht erst seit Gestern, sondern seit mehr als 100 Jahren.
     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.