US-Präsidenten-Amt: Die Deutschen halten Trump für charakterlich ungeeignet

Eine aktuelle Forsa-Umfrage soll belegen, dass die Deutschen den zukünftigen amerikanischen Präsidenten Donald Trump, als charakterlich ungeeignet für dieses Amt halten. Merkel soll sich doch Trump gegenüber, zunächst abwartend zurückhalten.

Von Redaktion/aek

Donald Trump, der am Freitag als 45. Präsident der USA vereidigt wird, kann nach Meinung der meisten Bundesbürger der Würde dieses Amtes nicht gerecht werden. Nach einer Forsa-Umfrage im Auftrag des "stern" hält eine breite Mehrheit von 84 Prozent den unberechenbaren Milliardär für charakterlich ungeeignet für dieses Amt, darunter mehrheitlich (53 Prozent) auch die Anhänger der AfD. Nur 10 Prozent meinen, dass er dafür die charakterliche Eignung hat.

Die Hälfte der Befragten (50 Prozent) rät Kanzlerin Angela Merkel, sich dem neuen US-Präsidenten gegenüber zunächst eher abwartend zu verhalten anstatt offen auf ihn zuzugehen (47 Prozent). Unter denen, die Merkel einen offenen Umgang mit Trump empfehlen, sind erwartungsgemäß viele Anhänger der AfD (66 Prozent), aber auch mehrheitlich die von CDU/CSU (52 Prozent) und Grünen (51 Prozent).

Sollte es zu einer Annäherung zwischen Trump und Russlands Präsident Wladimir Putin kommen, hätte nur eine Minderheit von 38 Prozent Angst um den Weltfrieden – darunter allerdings mit 49 Prozent fast jede zweite Frau. Für eine knappe Mehrheit von 52 Prozent wäre eine solche Annäherung eher gut für den Frieden in der Welt.

Loading...

Das Forsa-Institut befragte am 12. und 13. Januar 2017 im Auftrag des Magazins stern 1003 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger, die durch eine computergesteuerte Zufallsstichprobe ermittelt wurden. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei +/- 3 Prozentpunkten.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

96 Kommentare

  1. Ich halte jeden Präsidenten oder Politiker, der aus der Kiste der Jesuiten kommt, also Jesuiten-Universitäten besucht hat, für gefährlich: Trump, Clinton, Robespierre, Stalin, Barroso, Monti, Draghi, Sutherland, Joe Biden, Juncker, Van Rampuy, Schäuble, Filbinger, Goebbels, Himmler, Ralf Stegner um nur einige zu nennen.

    Alle kommen aus der Büchse von Pandora, der Büchse der Jesuiten.

      1. camilitorres Quasi kommen ALLE als direkte Gesandte vom Teufel

        ——

        Tja, sie kommen alle aus dem satanisch, pharisäerischen Talmud und der okkulten, jüdischen Kabbala!

         

          1. Katechismus (Vatikan) aktuell gültig:

            „Das Alte Testament ist ein unaufgebbarer Teil der Heiligen Schrift. Seine Bücher sind von Gott inspiriert (Unterstreichung durch den Verfasser) und behalten einen dauernden Wert, denn der Alte Bund ist nie widerrufen worden … Die Christen verehren das Alte Testament als wahres Wort Gottes (Unterstreichung durch den Verfasser). Den Gedanken, das Alte Testament aufzugeben, weil das Neue es hinfällig gemacht habe, wies die Kirche stets entschieden zurück.“
            Und für die Evangelisch-Lutherische Kirche gilt immer noch gemäß einer ihrer wichtigsten Bekenntnisschriften, der „Konkordienformel“:

            „Wir glauben, lehren und bekennen, dass die ein(z)ige Regel und Richtschnur, nach welcher zugleich alle Lehren und Lehrer gerichtet und geurteilt werden sollen, sind allein die prophetischen und apostolischen Schriften Altes und Neues Testament, wie geschrieben steht: ‘Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Weg’, Psalm 119. Und Paulus: ‘Wann ein Engel vom Himmel käme und predigte anders, der soll verflucht sein’, Gal 1.“

            Es handelt sich also nicht etwa um historische Texte aus längst vergangenen Zeiten; es geht vielmehr um bis heute gültige Vorschriften und als gottgewollt dargestellte Praktiken, die der Schwerstkriminalität zuzurechnen sind.
            Diese Empfehlungen werden noch bis in die jüngste Zeit befolgt.
            So berief sich beispielsweise der vor kurzem verstorbene kroatische Präsident Franjo Tudjman in seinem 1989 erschienen Buch Irrwege der historischen Wahrheit zur Rechtfertigung der Ausrottung von Minderheiten ausdrücklich auf die Bibel, indem er schrieb:

            „Die Geschichte der Menschheit wurde immer begleitet von dem Phänomen der Gewalt … Der Völkermord ist ein natürliches Phänomen, er steht in Übereinstimmung mit der menschlich-sozialen und mythologisch-göttlichen Natur. Der Genozid ist nicht nur erlaubt, sondern empfohlen. Ferner hat der allmächtige Jehova mit eigenen Worten den Völkermord immer dann empfohlen, wenn er für das Überleben und die neuerlich etablierte Macht des Reiches des auserwählten Volkes oder dessen Aufrechterhaltung, wie die Verbreitung des heiligen Glaubens nützlich ist.“

          2. @Dietrich von Bern

            Judentum = Christentum und Christentum = Judentum.

            Gesetz ist das Alte Testament. Der Vatikan ist nun einmal der Regent dieser Welt. Die Jesuiten sind die mächtigste Armee dieser Welt.

            Rockefellers, Rothschilds und Co. sind alle Untertanen vom Vatikan

          3. Das Problem dabei: Der Taldmud und das AT sind das Gesetz im Christentum – also ganz konkret das Gesetz vom Vatikan und von den Jesuiten

            —–

             Pass mal auf, Holger/Camillentee, jetzt hört bei mir allerspätestens der Spaß auf.

            Die Grundlage meines Glauben ist nicht der satanische, pharisäische Talmud und auch nicht das von Pharisäern und Leviten gefälschte Geschichtswerk, Pentateuch, das man Altes Testament nennt, Du Schwachmat.

            Die 5 Bücher Moses des AT bilden sogar das Jüdische Gesetz, die Torah.

            Mein Glaubensfundament und das Glaubensfundament eines jeden echten Christen sind die Evangelien und nichts anderes!

            Jesus zu den satanischen Talmud Pharisäern:

             "Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater derselben. – Joh. 8:44 

            ****

            Das Herz der jüdischen Eigenart:
            Der Talmud ist der Kern des Judentums

            Von Meir Seidler

            Das Herz der jüdischen Eigenart und das Wesen des jüdischen Volkes liegt in einem Werk verborgen, das als Talmud bekannt ist. Der Talmud ist der Kern des Judentums. Verständnis des Talmud ist Verständnis des Judentums, Diffamierung des Talmud ist Diffamierung des Judentums, Abkehr vom Talmud ist Abkehr vom Judentum.

            http://www.hagalil.com/judentum/talmud/talmud-judentum.htm

             

          4.  

            @ CamillenTee/Holger 1+2

            Altes Testament – Wie das AT zur ‚heiligen Schrift‘ der Christen wurde – oder wie das Christentum zum Judentum für Nicht-Juden wurde

            Das römische Reich war der erste voll durchorganisierte Staat der Welt. Alles wurde genau registriert, also auch aufgeschrieben. Das Monopol der Juden, eine geschriebene Geschichte und eine schriftlich verfasste Religion vorweisen zu können, das war vorbei.

            Und durch die Tat des Paulus von Tarsus, dem jüdischen Infiltrant und Patrioten geriet diese Religion (nicht die Geschichte) in die Hände der Gojim. Von jetzt an mussten die Juden auch im geistigen Alltag mit den Nichtjuden konkurrieren. Diese Dinge sind zwar in wahren Bibliotheken beschrieben, sie bleiben aber neuer Wertung zugänglich. Sehen wir uns deshalb das Geistesleben um das Jahr Null herum an:

            Zur Zeit der Entstehung der christlichen Kirchen lief die ursprünglich auf hebräisch geschriebene Handschriftensammlung, die man das "Alte Testament" nennt, in griechischer Übersetzung um. Diese Ubersetzung nennt man "Septuaginta".

            Natürlich existierte die Bibel weiter in hebräischer Sprache, dem Original, "Pentateuch" genannt.

            Etwa einhundert Jahre nach Christus begannen sich die Juden Rechenschaft zu legen über ihr sozusagen illegitimes Kind, das Christentum, und versuchten, sich von dieser Lehre zu distanzieren. Sie trennten sich von der Septuaginta und stellten den verbindlichen (hebräischen) Text und Kanon fest.

             Schließlich haben sie die Septuaginta regelrecht verboten. (Gert Händler, KIRCHENGESCHICHTE 1/5, (Evang. Verlagsanstalt Berlin, 1980))

            Die alte christliche Kirche aber las die Septuaginta. Sie übersetzte sie ins Lateinische und trennte sich damit endgültig vom Urtext, obwohl sie später (etwa durch Luther und in der Anglikanischen Kirche) die Urschrift jedenfalls teilweise als "kanonisch", also als echt anerkannnte.

            Der Schnitt war vollzogen.

            Damit begann auch die Auseinandersetzung. Einer der ersten Streiter war PHILO VON ALEXANDRIA. Er war Jude. Er versuchte, seinen heidnischen Zeitgenossen zu beweisen, dass der hebräische Urtext (der TENTATEUCH") sich sehr wohl mit den Erkenntnissen der Philosophie vereinbaren lässt, indem man die radikal verschiedenen Ansprüche auf Wahrheit, nämlich die Offenbarung und die Vernunft, verbindet" Philo lebte von 14 vor Christus bis etwa 50 nach Christus. (Berger / Hausler / Lessing, PHILO VON ALEXANDRIA aus Judaica, Leipzig 1978)

            Ich finde es recht bezeichnend, daß schon vor zweitausend Jahren die Wahrheit mit nordischer Vernunft gesucht wurde, und dass schon damals irgend etwas "offenbar" gewesen sein soll. Heute sagen wir O f f e n k u n d i g, wenn man die Vernunft ausschalten will.

            Ein anderer Streiter, wieder ein Jude, war JOSEPHUS FLAVIUS, mit seinem richtigen Namen Joseph ben Mathitjahu, der von etwa dem Jahre 37 bis zum Jahre 100 nach Christus lebte, Josephus schrieb die jüdische Geschichte von der Urzeit bis zum Jahre 66 n.Chr. in 20 Bänden.

            Irgend ein Fälscher schmuggelte später in die Handschrift des Josephus eine Erwähnung des Jesus Christus als Messias ein, um zu beweisen, was nicht bewiesen und auch unnötig zu beweisen ist. (Josephus Flavius, ANTIQUITATES in Judaica, Leipzig 1924)

            Mit der Anerkennung der (griechischen) Septuaginta durch die junge christliche Kirche hatten die Christen die jüdische Geschichtsschreibung und die jüdische Religion so wie sie war übernommen.

            Damit war das Christentum die jüdische Religion für die Nichtjuden geworden.

            Die Juden aber bewahrten sich ihre hebräischen Handschriften, eben den Urtext, zu ihrem ganz reservierten Gebrauch. Unbeirrbar. Für den praktischen Gebrauch allerdings eignet sich keines von beiden. Deshalb schritten die Juden zur modernisierten und gestrafften Fassung ihrer Geschichts-, Rechts- und Religionsauffassung.

            Sie machten sich ihren Talmud und seine Satelliten.

             

    1.  

      @  Habara Troll Camillentee – mal wieder als Des-Informatn des Mossad unterwegs (gilt für Dein Double Holger gleichermaßen )

      ——

      Trump hat nie eine Jesuiten-Universität besucht. Er hat erfolgreich ein Wirtschaftsstudium an der Staatsuniversität von Pennsylvania   abgeschlossen und niemals Theologie studiert.

      Die Fordham Uni, wird zwar von Jesuiten geleitet, gilt aber als erstklassige Lehranstalt und dort war er auch nur eine sehr kurze Zeit, für ganze zwei Jahre.

      Donald Trump was an energetic and bright child, and his parents sent him to the New York Military Academy at age thirteen, hoping the discipline of the school would channel his energy in a positive manner. Trump did well at the academy, both socially and academically, rising to  be a star athlete and student leader by the time he graduated in 1964.

      During the summers, Trump worked for his father's company at the construction sites. He entered Fordham University and then transferred to the Wharton School of Finance (von dem Quäker J. Wharton gegr.)  at the University of Pennsylvania, from which he graduated in 1968 with a degree in economics.

      Read more: http://www.notablebiographies.com/St-Tr/Trump-Donald.html#ixzz4W8Bj3vIF

      Dem Spötter a-religiösen Aufklärer, Voltaire,  religiöses Gedankengut  a la krypto-jüdischen Jesuiten unterstellen zu wollen, ist geradezu grotesk.

      Und Deine dreiste Lüge, dass Stalin ein Jesuit gewesen sei, wird – auch wann Du sie aus propagandistischen, antichristlichen Motiven zum 100-sten mal wiederholst auch nicht wahrer:

      1894
      Eintritt in das orthodoxe Priesterseminar von Tiflis, wo er sich erstmals mit marxistischen Schriften befaßt.
       

      1898
      Stalin wird Mitglied der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Rußlands (SDAPR).
       

      1899
      Wegen seiner Beteiligung an revolutionären Aktivitäten wird er aus dem Priesterseminar ausgeschlossen

      In Russland gab's vermutlich auch gar keine Jesuiten, die Katholen hatten dort überhaupt nichts zu kamellen. Russland ist russisch-orthodox, der Oberste Kirchenfürst, der Metropolit in Moskau (Dem Rang nach dem Popen ähnlich). Der Schutzherr der russ. orthoxen Kirche war der Zar, den Deine Rassegenossen 1917 mit seiner Familie bestialisch umgebracht haben.
       

          1. Der dreiste Lügner das bist du, frage dich einmal Jesuitentroll warum hat Trump seine drei Kinder auf Jesuitenuniversiäten geschickt????

          2. Sie möchten einfach nicht verstehen, dass der Vatikan diese Welt beherrscht.

            ——-

            Tja, das ist gaaaanz, gaaaanz schlimm.

            Droht mir jetzt die Inquisition, Troll Holger/Camillentee

             

    2. Dann würde ich gern von Ihnen wissen, wieso Trumps Tochter zum Judentum konvertierte und einen Endzeitsektler als Schwiegersohn hat, wenn er doch so ein mieser, intoleranter Jesuit sein soll.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Jared_Kushner

      Bitte verschonen Sie mich aber mit Ihrem demagogischen Geheule, die die Welt nur in schwarz und weiss einteilt, eine einfache Antwort reicht.

      1. Den jüdischen Schwiegersohn hat er zur Tarnung (und als direktesten Befehlsempfänger) und seine Tochter hat er in schwarzen Messen zur Hochzeit zwingen lassen.

        Ach übrigens, wusstet ihr dass Trump das leibliche Kind von Papst Pius XII. ist ? Trumps Mutter hatte eine Audienz ergattert und bei der Gelegenheit gab's ein Stelldichein.

        … zu verbuchen unter : Fake News !

  2. Charakterlich besser geeignet wären sicherlich die professionellen Politverbrecher der alliierten Besatzer, die hier die Geschäfte im Interesse USraels führen und uns u. a. dieses Land als Staat verkaufen (wollen), obwohl das Deutsche Reich weiterhin existiert. Das sage nicht ich, das sagen die Clowns der Firma (!) BVerfG. Und keine Frage, dass die Presstitutes des "Staates" "Deutsch" natürlich bei all dem Schwindel, Betrug und den galaktischen Verbrechen mitmachen, denn auch sie werden von den Besatzern kontrolliert.

    Jemand brachte die Sache auf den Punkt:

    Deutschland ist frei, aber handlungsunfähig. Der Besatzer ist die BRD. Die BRD betrachtet als UNO-Mitglied Deutschland als Feindstaat. Unsere BRD-Regierung ist also der Feind der Deutschen.

    https://sapere-audete.blogspot.com/p/einstieg.html

    1. Fast alle Länder dieser Welt sind GmbH s. Und zwar alle die eine Rothschild Zentralbank haben. Es gilt Handelsrecht. Wir sind vom Vatikan durch den Cestui que vie act (1666) für Tod erklärt. Nachdem man vorher, durch 3 Päpstliche Bullen, unseres Körpers, Geistes und unsere Seele beraupt wurden. Die UN vergibt Ich denke Russland müsste seit diesem Jahr frei sein. Ich hoffe es für Russland.

      1. Die UN vergibt im Namen des Vatikan die Lizenzen an die jeweiligen GmbH s, die sich Staaten nennen. Diese müssen hierfür Gebühren zahlen. Diese nennt man Steuern. 

        1.  

          Noch'n weiterer Hasbara-Troll!

          Dumm gelaufen, Ich bin Protestant und daher nicht für tot erklärt worden und fühle mich quicklebendig.

          Und was ist mit all den Moslems, den Hindus, den Taoisten, den Buddhisten, den Heiden, den Atheisten?

          Einschub:

          PS. Einkommensteuern zahlt man an die Hochfinanzbankster.

          Einkommensteuern in den USA waren unbekannt, bis 1913 die Rotschildsche US-Zentralbank illegal aus der Taufe gehoben wurde. die seitdem Schuldscheine, genannt US-Dollar, aus der Luft schöpft (seit Bretton Woods)

          Auch im Kaiserreich waren Einkommensteuern unbekannt. Sie wurden auch erst erhoben, als nach dem verlorenen WK 1, die deutsche Reichsbank….ähäm….'privatisiert' und von den üblichen Verdächtigen kontrolliert wurde. -Einschub Ende-

          Sind die auch schon alle tot?

          Und dann schick uns doch mal eine Lizenz im Namen des Vatikans, damit ich mir die auf den Lokus hängen kann!

           

           

          1. Ich bin sicher kein Troll aber sie ganz sicher. Sie sind ein Sklave so wie wir alle. Das sie sich lebendig fühlen gehört dazu. Genau so soll es sein. Ihre Geburtsurkunde wird an der New Yorker Börse gehandelt. Sie erwerben kein größeres Eigentum. Auf jedem abbezahlten Haus lastet eine -variable – Grundsteuer. Genau so auf jedem Kfz. Sie haben als Sklave nur das Recht den Sklavenhalter zu wechseln. Lassen sie mal das E weg und geben sie Manzipation im Netz ein.

          2. Die Rothschilds haben die Lizenz vom Vatikan erhalten die Zentralbanken zu führen. Glauben sie ernsthaft das eine Familie nahezu das ganze Bankenwesen kontrolliert oder die Hand von oben?  Alles was in den gleichgeschaltet en deutschen Medien läuft ist vom Vatikan vorgeben. Wofür ist die römisch katholische Kirche bekannt? Pädophilie und Homosexualität. Und was ist Gender? Nur ein kleines Beispiel.

          3. Du hast das Problem Vatikanknecht, Judas von Bern, der seine Seele verkauft hat, dass es wie ich sehe noch Foristen gibt, wie Holger und Zweckentfremder, die nicht wie du auf der ,,Brennsuppen'' dahergeschwommen kommen.

            Wie sagte ein jüdischer Intellektueller: ich mache mir keine Sorge über das Böse aber um die, die das Böse zulassen. Du unterstützt das Böse.

          4. @ Der ähäm…Zweckentfremder

            Die Rothschilds haben die Lizenz vom Vatikan erhalten die Zentralbanken zu führen. 

            ——-

            Ach ja, dann präsentier' uns doch mal die 'Lizenz'

            Mann, die Auserwählten waren schon vor 2.500 in Babylon  Jahren Geldmonopolisten, da haben wir noch gar nicht an den Psychopaten und Satanisten im Petersdom gedacht!
             

             

             

            Leider, leider sieht, die leicht nachvollziehende Wahrheit so aus:

            Über die Methoden befragt, mit Hilfe derer die Juden Macht gewonnen haben, sagte Herr Rosenthal:

            Unsere Macht ist durch die Manipulation des nationalen Geldsystems geschaffen worden. Wir verfassten das Sprichwort ‚Geld ist Macht‘. Wie in unserem Masterplan enthüllt, war es erforderlich für uns, eine private Nationalbank zu schaffen. Seit wir es besitzen, passt das Federal-Reserve-System prächtig in unseren Plan, und der Name lässt die Leute denken, es handle sich um eine Regierungsinstitution.

            Gleich von Anfang an war es unser Ziel, alles Gold und Silber zu konfiszieren und es durch wertlose, nicht zurückzahlbare Banknoten zu ersetzen. Und dies haben wir getan!“

            Über die Bedeutung des Ausdrucks ‚nicht zurückzahlbare Banknoten‘ befragt, antwortete Herr Rosenfeld

            „Vor 1968 konnte der leichtgläubige Goy eine Ein-Dollar-Banknote in jede beliebige Bank in Amerika tragen und sich dafür ein Geldstück geben lassen, das per Gesetz 412½ Unzen von 90% Silber enthielt.
            Bis ins Jahr 1933 konnte man dieselbe Banknote gegen eine Münze von 25 4/5 Unzen von 90% Gold eintauschen. Alles was wir tun ist, den Goyim immer mehr nicht zurückzahlbare Banknoten zu geben, oder auch Kupfermünzen. Aber wir geben ihnen nie ihr Gold und Silber. Nur immer mehr Papier“, sagte er verachtungsvoll.

            Wir Juden haben mit den Papier-Winkelzügen finanziell Erfolg gehabt. Dies ist unsere Methode, mittels derer wir das Geld nehmen und nur Papier zurückgeben.“ (Das wirtschaftliche Problem von Amerika und der Welt ist im Grunde ein jüdisches Problem, oder wie Henry Ford feststellte: „Die Geldfrage, richtig gelöst, ist das Ende der jüdischen Frage und jeder anderen Frage weltlicher Natur.“)

            Die selbe Meinung vertrat schon der olle Karl Marx. Er spach sinngemäß: Eine Gesellschaft, die den Schacher abschafft, schafft den Juden ab (Quelle Marx: Zur Judenfrage.)

            Können Sie uns darüber ein Beispiel geben? fragten wir.

            „Es gibt zahlreiche Beispiele, aber einige wenige leicht ersichtliche sind der Aktien- und Rentenmarkt, alle Formen von Versicherungen und das Papiergeldsystem, das die Federal-Reserve-Corporation praktiziert, nicht zu vergessen die Milliarden von Gold und Silber, die wir durch Eintauschen gegen Banknoten ergattert haben, die idiotischerweise Geld genannt werden.
            Die Macht des Geldes war unentbehrlich, um unseren Masterplan zur Eroberung der Welt durch Propaganda durchzuführen.

            Dazu befragt, wie sie beabsichtigten, dies zu tun, sagte er:

            „Erstens, durch Kontrollieren des Bankensystems waren wir imstande, das Kapital der Gesellschaften zu kontrollieren. Dadurch erlangten wir das totale Monopol die Filmindustrie, die Radiosender und die damals sich neu entwickelnden Fernsehmedien. Die Druckindustrie, die Zeitungen, die Periodika und die technischen Zeitschriften waren bereits in unsere Hand gefallen.

            Die dickste Rosine ergab sich dann später, als wir die Herstellung allen Schulmaterials übernahmen. Dies alles diente uns als Vehikel, mittels derer wir die öffentliche Meinung unseren Zielen gemäß formen konnten.

            Die Leute sind nichts als dumme Sc….e, die die Lieder grunzen und quieken, die wir ihnen geben, mögen es nun die Wahrheit oder Lügen sein.“

            …..das ist keine erfundene Geschichte!

            Sondern ein Auszug aus dem Interwiew, was der US-Patriot, Walter White, Jr. mit dem Personlichen Referenten des einflussreichen jüdischen Senators, Jakob Javits N.Y., Harold Rosenthal, 1976 geführt hat.

            TRUE US HISTORY
            THE HAROLD WALLACE ROSENTHAL INTERVIEW –
            The Hidden Tyranny
            April 24, 2010

            Das Harold-Wallace-Rosenthal-Interview 1976 –

            Das komplette Interview findet man (Gott sei Dank noch) im Internet!

             

          5. Die Rothschilds haben die Lizenz vom Vatikan erhalten die Zentralbanken zu führen

            ——

            Ach ja, die schick' uns doch mal gleich eine Lizens in Kopie rüber!

            Mann, die Auserwählten waren schon vor 2.5OO Jahren Geldmonopolisten und Geldverleiher/Falschmünzer in Babylon.

            Und Du willst uns hier einen vom Pferd erzählen.

            Die Geldverleiher waren schon 500 Jahre so reich wie der berühmte Krösus und da haben sie noch gar nicht an diesen Psychopathen und Satanisten (den Handlanger der NWO) gedacht.

            Die Geldverleiher haben schon im Mittelalter und der Renaissance den krypto-jüdischen Päpsten ihren aufwendigen Lebensstil finanzier und dafür wurde ihnen das Geldmonopol eingeräumt.

            Und Du willst uns hier verklickern, dass ein Rothschild, der die Finanzen den Vatikans kontrolliert und verwaltet, die allein über ein Privatvermögen von min. 500 Billionen (engl. Trillons) verfügt, vom Vatikan eine Lizenz braucht, um seinen Geschäften nachtzugehen?

            Willst Du das allen Ernstes behaupten.

            Notfalls kann Rothschild die gesamte US- und britische Army gegen den Kasper im Vatikan auffahren lassen und ihn in irgendein Kerker Drecksloch schmeißen lassen.

            Hören wir doch mal was der langjährige Präsident des Jüdischen Weltkongresses, Nahum Goldmann über seine Rassegenossen zu sagen hat.

            Die Juden sind die größten Spekulanten der Welt.

            "Wo immer eine Hochburg der Zivilisation Gestalt annimmt, sind die Juden nicht fern. Als diese Hochburg im Nahen Osten lag, waren die Juden zuerst in Palästina, dann in Babylon, schließlich in Alexandria. Als die Römer den Nahen Osten unterwarfen, wanderten die Juden nach Europa, nach Rom und ins Rheinland. Später gelangten sie nach Amerika. Heute wird der Nahe Osten erneut zu einem wichtigen Gebiet, und das bedeutet, dass die Juden wieder dort sind. Sie sind stets dort anzutreffen, wo die grossen, spekulativen Werte in der Geschichte liegen."..

            Quelle: Nahum Goldmann, 'Das jüdische Paradox'

             

          6. Ihre Geburtsurkunde wird an der New Yorker Börse gehandelt

            ——–

            Ach ja, DAS wüsste ich aber.

            Bin über Jahre in der Börse ein- und ausgegangen.

            Ist zwar schon eine Weile her, aber da habe ich nix davon mitgekriegt.

            Da man sich ja in die Börse einklinken kann, wäre ich Dir dankbar, WER diese Papiere handelt!

            Oder geschieht das alles so quasi unter dem Landentisch.

            Ich hab' so mal die Vermutung, dass sie noch nie in der New Yorker oder Londoner Börse waren.

            Diese üble Lüge kann man getrost unter der Rubrik 'fake news' abhaken, Lügenbaron!

            Oder wird meine Geburturkunde vielleicht an der Getreidebörse in Chicago gehandelt?

             

          7. Und was ist Gender? Nur ein kleines Beispiel.

            ———

            Schön, dass Du dieses Thema aufgreifts:

            Ist Frau Judith Butler, die Gender Päpstin, etwa der kath. Papst oder der ähäm…Schwarze Papst?

            Und was die Pädophilie anbelangt:

            Schlag nach im satanischen Talmud der Pharisäer oder in den Schriften der talmudisch marxistisch-freundschen 'Frankfurter Schule' unter anderem bei dem Afterwissenschaftler Fromm und Adorno

            PS. Die bibeltreuen Toroah Juden verurteilen übrigens sowohl Homosexualität (Sudomie) wie auch Pädophilie, weil Gott das streng verurteilt (s. Sodom und Gomorrha).

             

        2.  

          Die UN vergibt im Namen des Vatikan die Lizenzen an die jeweiligen GmbH s, die sich Staaten nennen

          ————

          5,1 Mrd. US-Dollar Erlöse für die UNO aus der Lizenzvergabe  sind aber ein denkbar schlechtes Geschäft. Sowas zahlt Herr Rothschild aus seiner Hosentasche.

          http://www.bpb.de/internationales/weltweit/vereinte-nationen/48604/finanzierung
           

          Die von AIPAC und dem 'American Jewish Committee kontrollierte US-rael GmbH schiebt jeden Tage 16 Millionen US-Steuernasen Gelder an den 'Heiligen Stuhl  über den großen Teich nach Israel rüber:

          US Israel “Aid”: $16m per Day

          US taxpayers are set to “give” at least $16 million every day in “aid” to Israel in terms of a new agreement discussed this week in Jerusalem between Vice President Joe Biden and Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu—up substantially from the current $11 million per day.

          The US “aid” grant to increase in Israel is likely to be in the region of between $4.5 and $5 billion—even though America’s current national debt has already climbed to over $19 trillion

          http://newobserveronline.com/us-israel-aid-16m-per-day/

           

  3. Sollte die Umfrage nicht nur die Meinung des Demoskopen wiederspiegeln wäre sie ein Symptom für die Gehirnwäscheanfälligkeit der Deutschen. Eine Frage an die Redaktion, ist es wirklich nötig immer nur Meuchelfotos von Trump zu bringen?

    1. @ lümrod

      So isset!

      Es gibt kein Volk in ganz Europa, ja vermutlich auf der ganzen Welt, dass infolge der allierten Dauerpropganda und die jüdisch dominierten Medien so Gehirn-gewaschen ist, wie das Deutsche Volk – zumindest die Menschen im 'demokratischen Westen' .

      Man hat ganze Arbeit geleistet! Chapeau!

      Ich misstraue allen demoskopischen Umfragen, aber dieses Mal könnte es tatsächlich mit der Wirklichkeit übereinstimmen.

       

      1. …so Gehirn verseucht ist,…

        Den Deutschen gehört das Gehirn erst noch gewaschen.

        Aber was nützt das Waschen wenn man sich täglich von den Lügenmedien beschmutzen lässt?

    1. Ich halte zwar eigentlich recht viel von dem Blogger Anders, aber hier dürfte er nach allen Informationen falsch liegen.

      Zumal nach dem letzten Interview mit Dieckmann und der Londoner Times!

       

  4. Ob dieser Trump ungeeignet ist wird sich noch herausstellen. Zu Massenmördern und Weltzerstörern hat sich doch Merkelchen auch nicht abwartend gehalten. Wehe wehe wenn diese Gestalten dieser Nullparteinen bei uns die nächste Wahl gewinnen müssen wir uns sehr warm anziehen dann wird der Alptraum wahr für uns alle.

    1. Regierungen sind unnötig. Menschen, nicht Personen, haben über sich nur Gott und unter sich keine Sklaven. Personen gehören dem Staat und damit dem Vatikan und dieser Satanistenhaufen hat den Menschen mit der Regis-trierung zur Person gemacht. Das haben sie sehr gut hinbekommen, wer sich nicht bis 7 Jahren lebend meldet, gilt als Tod.

      Nun verliert Deutschland im Herbst das Bodenrecht, wir sind schon staatenlos und nun verlieren wir das Staatsgebiet, die Staatsverfassung haben wir ja schon lange nicht mehr.

      Darüber wird aber nicht in den Online-Foren berichtet, ist schon klar, 98% werden von der gleichen ,,Gilde'' kontrolliert wie der Mainstream.

      1. @camilotorres

        Stimmt schon: Die echt krassen Sachen werden in den "alternativen" Medien auch nicht angefasst. Wir sind alle per Geburtsurkunde für tot erklärt worden. Das ist an Satanismus nicht zu überbieten – und es hat auch eine katastrophale Auswirkung. Wir sind nur Sachen, Gegenstände, Dinge, Handelsware, Leibeigene.

         

        1. Man sieht ja an solchen Figuren wie Troll von Bern, dass in diesen ,,alternativen'' Medien nur die Schilder hochgehalten werden, die Juden sind die Schuldigen um von der wahren Macht abzulenken, nur das ist ihre Aufgabe.

          Argumente werden nicht gebracht, ausser Beleidigungen, Camillentee oder Mossadagent usw. da sieht man die ,,geistigen Tiefflieger''. Die alternativen Medien, verstecken sich hinter der Bitte zu spenden, das ist der Unterschied zum Mainstream.

          Wenn man weiss, das Alex Jones Ritter von Malta ist und Benjamin Fulford Jesuitenzögling der Sophia-Universität in Tokyo war, dann weiss man, was man von den alternativen Medien halten kann. Auch Ron Paul ist gerngesehener Gast in der Georgetown-Universität der Jesuiten in Washington D.C.

          1. @camilotorres

            Ich vertraue den ganz "großen" und bekannten alternativen auch nicht. Woher kommt das Geld, um so groß und bekannt zu werden? Warum klären die alternativen Medien nicht darüber auf, dass wir per Geburtsurkunde für tot erklärt werden? Warum weisen uns die alternativen Medien nicht auf die Wurzeln vom Satanismus hin? Diese alternativen Medien klären auch nicht richtig auf.

          2. "Argumente werden nicht gebracht, ausser Beleidigungen, …."

            Ich denke, Beleidigungen sind nicht möglich. Wir sind Firmen, juristische Personen, Sachen, Gegenstände, Leibeigeine.

            Ich glaube, in Preußen gab es mal die "natürliche Person."

            Darauf basierte das StGB und Staatsrecht.

            Heute ist jedoch die natürliche Person und der Mensch komplett abgeschafft.

            Beileidigung ist deshalb überhaupt nicht möglich.

          3. "@ Camillentee, Hasbara Troll

            Der Jammer-Jude meldet sich zu Wort:

            "die Juden sind die Schuldigen um von der wahren Macht abzulenken, nur das ist ihre Aufgabe."

            ——

            Klar, sind immer die Anderen, nie, aber auch nie die Juden. Die sind immer die Opfer.

            Diese Herren jammern allerdings nicht und DIE sind auch garantiert NICHT DIE SCHULDIGEN.

            https://de-de.facebook.com/TrueTorahJews/

            Und diese HERREN UND ÄHNLICHE JÜDISCHE ORGANISATIONEN BILDEN, wie Naturei Karta, VERMUTLICH SOGAR DIE SCHWEIGENDE MEHRHEIT.

            Nur hört man sich nicht, weil Ihnen nicht die großen Zockebanken gehören, auch nicht die Gojim Geldeinsammelstellen, sie sind nicht die GELDMONOPOLISTEN, ihren gehören auch nicht die großen Medienkonzernde, die 95 Prozent der Medien weltweit kontrollieren, innen gehört nicht die Propagandamschinerie Hollywood, sie kontrollieren nicht die Bildungseinrichtungen und Universitäten und sie wollen auch keine ethnischen Säuberungen in Palästina und SIE schicken uns auch nicht die Pest in Form von Massen nicht-weißer Schwerstbereicherer auf den Hals.

            Nein, das alles tun und wollen diese Herren, die schweigende Mehrheit des Judentums nicht, welche auch nicht dem satanisch pharisäerischen Talmud anhängen, sondern True Torah Jews und daher ordentliche und gottesfürchtige Menschen  sind.

            Nein, das sind Juden, die nicht das große Maul aufreißen und ständig unverschämte Forderungen stellen, sondern diese Menschen wollen in Frieden und Eintracht mit uns leben und ihre respektable Religion ausüben.

            Roger, Ihr beiden Trolle in Personal-Union?

             

          4. Ist ja toll, die beiden Mossad Trolle, Camillentee/Holger 1 und Camillentee/Holger 2 halten Zwiesprache über die schlimmen Goyim, die parout nicht kapieren wollen, dass der judaisierte 'heilige Stuhl', und die krypto-jüdischen Jesuiten das große Übel auf der Welt ist und schieben sich ihre Troll-Bälle gegenseitig zu.

            Super, duper!
             

          5. @ CamillenteeHolger 1+2

            Juden, die verfolgte Unschuld.

            Juden übten selbst überall, wo sie sich (wie selbstverständlich)  breitmachten, Repressalien aus. Weniger als 50 Jahre nach der Zerstörung Jerusalems, um das Jahr l16 n. Chr., erhob sich die jüdische Bevölkerung überall im östlichen Mittelmeergebiet, um die Völker, unter denen sie lebten und von denen sie so gründlich gehasst wurden, wie sie selbst sie verabscheuten, niederzumetzeln. Der jüdische Aufstand konzentrierte sich in erster Linie auf Ägypten, die Cyrenaika und Zypern, reichte aber bis nach Mesopotamien und Palästina hin.

            Überall, wo die Juden zunächst obsiegten, begingen sie an anderen Völkern nicht minder entsetzliche Massaker, als sie dereinst durch die Römer selbst erlitten hatten. Sie marterten ihre Opfer langsam zu Tode und zwangen ihre Gefangenen, bei Gladiatorenspielen gegeneinander anzutreten, wobei die Unterlegenen stets sterben mussten.

            In der Cyrenaika sollen die Juden nicht weniger als 220'000, in Zypern gar 240'000 Menschen niedergemetzelt haben. Diese Zahlen muten natürlich phantastisch an. Dem (von Gibbon und Mommsen als glaubwürdig eingestuften) Geschichtsschreiber Dio Cassius zufolge zerstückelten die Juden die Leichen der Gefallenen und beschmierten sich mit ihrem Blute …

            In Palästina brachen die Unruhen im Jahre 132 von neuem aus, und zwar unter der Führung des Räuberhauptmanns Bar Kochba, dem 'Sohn des Sterns'. Der Name weist auf eine Prophezeiung aus dem 4. Buch Mose. 24: 17 – 19 hin, die wie folgt lautet: Ich sehe ihn, aber nicht jetzt; ich schaue ihn, aber nicht von nahem. Es wird ein Stern aus Jakob aufgehen und ein Zepter aus Israel aufkommen und wird zerschmettern alle Schläfen der Moabiter und den Scheitel aller Söhne Sets. Edom wird er einnehmen, und Selir, sein Feind, wird unterworfen sein; Israel aber wird Sieg haben. Aus Jakob wird der Herrscher kommen und umbringen, was übrig ist von den Städten.

            Dieser Bar Kochba wurde vom berühmten jüdischen Schriftgelehrten Rabbi Akiba zum Messias ausgerufen und danach vom Judenvolk als solcher verehrt. Der Aufstand nahm derart grimmige Formen an, dass Kaiser Hadrian seinen besten Feldherrn, Julius Severus, aus Britannien zurückrufen musste, um ihn niederzuschlagen.

            Erst nach dreijährigem hartnäckigem Kampf wurde die Rebellion im Jahre 135 niedergeschlagen. 580'000 Menschen sollen erschlagen worden sein, und ganz Judäa lag in Schutt und Asche.

            Dies alles trug natürlich nicht dazu bei, die Stellung der Juden im Römerreich zu stärken, und bis zum Durchbruch des Christentums herrschte während der ganzen heidnischen Epoche eine ausgeprägt judenfeindliche Stimmung." (S. 174 – 175)

             

  5. Die Deutschen sind nicht zu beneiden..wenn die mieseste Politikerin der Welt 2017 weitermachen kann.

    Putin..Trump..sind Patrioten..sie tun was für ihr Land.

    Europa..und besonders ''Deutschland''..zieht euch warm an..wer zu spät kommt..den bestraft das Leben.

    Wer heute König ist…ist morgen Bettler.

    Wer seine Heimat verkauft..und sie der Welt zum Fraß vorwirft..ist ein Schuft.

  6. Ja die dämlichen Deutschen mitsamt euren noch dämlicheren Weiber…………

     

    Und was ist Stern-ein Schmierblattl-so wie der Schmirgel oder gar EURE BILD!

  7. Die Deutschen sollten sich einmal fragen, welche Reputation Merkel in der europäischen Bevölkerung genießt!

    Ich glaube, daß die Zustimmung im Ausland, gerade wegen ihrer absolutistischen Migrationsagenda auf dem Nullpunkt ist!

    1. Genau der selbe Gedanke beschäftigt mich stets. Wir sollten lieber vor unserem Hause kehren. Mehr Dreck an Lügen, Manipulationen, Korruption, Ausbeutung, sozialen Gefällen gibt es in Europa sicherlich nicht als in der Bananenrepublik.

  8. Wissen die Deutschen überhaupt was Charakter bedeutet? Einer Welt voller Lügen kann man doch nur charackterlos gegenüber treten. Der Trump kann es bestimmt auch anderst will es aber nicht. Würde Trump nun  auf politisch correct machen, wäre er schon vor seinem Amtsschwur am Ende.

  9. Tja Frau Merkel die Zeiten sind vorbei mit denen man mit Machienenpistolen auf Frauen und Kinder schießt die ihren Unrechtsstaat verlassen wollten. Sie waren damals genau so stumm wie heute.

  10. Klar, das belegt eine Forsa Umfrage – ha,ha,ha !

    Forsa Umfragen sind die unglaubwürdigsten  aller Umfragen .

    Die neuste, aktuellste Forsa Umfrage sieht die Union ( CDU/CSU) jetzt schon bei fast 40% , ha,ha,ha !

    1. FORSA wird richtig liegen, Jesuitenzögling Stalin aus Tiflis sagte richtig: Die Wahl entscheidet nicht der Wähler, sondern der Auszählende. FORSA gehört zum Club, wer wählen geht, hat sowieso einen an der Waffel.

  11. Wenn jemand wissen will, wie die Zukunft aussieht, dann muss er sich nur 4 Minuten Zeit nehmen und auf Youtube den Beitrag anschauen von Carl-Friedrich von Weizsäcker, der das Buch: Der bedrohte Friede von 1983 geschrieben hat. Er ist kein Verschwörungstheoretiker, er war ein Insider, sein Sohn ist auch Professor und sitzt dem Papst fast auf dem Schoß. Er ist Vizepräsident des Club of Rom. In Rom sitzen die Jesuiten, die höchsten Freimaurer des 33. Grades der Schottischen Riete, der Club of Rom und die Ritter von Malta. Das ist die Garde, die uns auf 500 Mio. Menschen reduzieren will und dabei sind, den 3. Weltkrieg zu starten.

    Der bedrohte Frieden 1983 – Carl Friedrich von Weizsäcker

    https://www.youtube.com/watch?v=gHo9xwK76SA

    Aber das wird die Masse der nicht mehr denkensfähigen Menschen nicht beunruhigen, sie wurden vorsorglich mit Fluorid in Salz und Zahnpasta und wahrscheinlich auch in Trinkwasser ,,gedämpft'', das hat Hitler schon getan. Möglicherweise mit Haarp flächendeckend frequenzmässig ruhiggestellt. Wenn es zum Bürgerkrieg kommen soll, dann ändert man einfach die Frequenzen.

     

    1.  

      Jesuitenzögling Stalin aus Tiflis sagte richtig: Die Wahl entscheidet nicht der Wähler, sondern der Auszählende.

      ——-

      Tja, Mossad Zögling, WO hadder das denn gesagt:

      Im Sowjetreich braucht niemand auszuzählen, denn die jüdisch-bolschwistische Partei KPDSU hätte ja immer Recht.

      Und.Deine OT und dreiste Lüge, dass Stalin ein Jesuit gewesen sei, wird – auch wann Du sie aus propagandistischen, antichristlichen Motiven jetz zum 101-sten mal wiederholst (auf diesem Strang jetzt schon das zweite mal)  auch nicht wahrer:

      1894
      Eintritt in das orthodoxe Priesterseminar von Tiflis, wo er sich erstmals mit marxistischen Schriften befaßt.

      1898
      Stalin wird Mitglied der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Rußlands (SDAPR).

      1899
      Wegen seiner Beteiligung an revolutionären Aktivitäten wird er aus dem Priesterseminar ausgeschlossen

      In Russland gab's vermutlich auch gar keine Jesuiten, die Katholen hatten dort überhaupt nichts zu kamellen. Russland war und ist ist russisch-orthodox, der Oberste Kirchenfürst, der Metropolit in Moskau (Dem Rang nach dem Popen von Rom ähnlich). Der Schutzherr der russ. orthoxen Kirche war der Zar, den Deine Rassegenossen 1917 mit seiner Familie bestialisch umgebracht haben.

       

      1. Nachtrag:

        Es gab zwar 'Beute-Jesuiten' durch die Expansion des Zarenreichs, die Jesuiten wurden aber endgültig im Jahre 1820 verboten und des Landes verwiesen. Es blieb bei diesem strikten Jesuitenverbot bis zum Ende ldes Zarenreiches, durch die jüdischen Bolschewiken im Jahre 1917!

         

      1. Du bist ein Fall für die Psychiatrie, eine Gefahr für die Gesellschaft, du betreibst Volksverhetzung, stachelst den Hass auf jüdische Mitbürger an. Dass du nicht alle Nadeln in der Tanne hast, sieht man an deinen Beiträgen, ich lese keinen deiner Beiträge, weil es keine Argumente sind.

        1. … und woher weisst Du dann, das es keine sind ?

          Nebenbei: Du betreibst Volkshetze gegen die allmächtige kath. Kirche, dass Du dabei keine Angst entwickelst, ist merkwürdig. 

        2. @ Camillentee

          Die Macht der Rothschilds

          Heinrich Heine spottete über Nathan Mayer Rothschild:

          Geld ist der Gott unserer Zeit und Rothschild sein Prophet“.

           

        3.  

          Du bist ein Fall für die Psychiatrie, eine Gefahr für die Gesellschaft, du betreibst Volksverhetzung, stachelst den Hass auf jüdische Mitbürger an.

          Zunächst mal zu Punkt 2: Wo? und bitte mit einem nachprüfbaren Zitat!

          Pukt 1 – Fall für die Psychiatrie

          Wer hier ein Fall für die Psychiatrie ist, dürfte jedem wohl klar sein, der seine 5 Sinne noch zusammen hat, Lügenbaron.

           

           

          Es macht aber alles Sinn!

          Juden bedeutend anfälliger für Schizophrenie und artverwandte psychische Störungen als Nicht-Juden

          Wissenschaftler haben ein Gen  bei aschkenasischen Juden entdeckt, dass sie für Schiziophrenie und verwandte psychische Störungen  prädestiniert . Aus  rein genetischen Gründen  ist  für aschkenasische Juden die Wahrscheinlichkeit,   an

          Schizophrenie und artverwandten psychischen Störungen zu erkranken,  um 40 Prozent  größer als bei Nichtjuden (Goyim/Gentiles) .

          Damit  ist wieder einmal mehr schlüssig bewiesen worden, dass Juden sowohl  eine "Rasse" als auch eine Kultur sind, was hierzulande immer wieder abgestritten wird.

          Israelische und amerikanische Wissenschaftler haben ein Gen unter aschkenasischen Juden entdeckt, das  diese für Schizophrenie sowie für  schizo-affektive Störungen  und manische Depression besonders anfällig macht.

          Laut einer Studie vor kurzem veröffentlicht in Nature Communications , das Gen in Frage wirft aschkenasischen Juden 'Chancen zu erleben, die Erkrankungen um etwa 40% und um 15% in der allgemeinen Bevölkerung.

          Die Studie wurde von Professor Ariel Darvasi, stellvertretender Dekan der Fakultät für Lebenswissenschaften an der Hebräischen Universität in Jerusalem, in Abstimmung mit Dr. Todd Lencz von ‚The Feinstein Institut‘  für medizinische Forschung in New York durchgeführt.

          Siehe Haaretz:

          “Scientists discover gene that predisposes Ashkenazi Jews to schizophrenia Variations of the DNST3 gene make Ashkenazi Jews 40 percent more likely to develop schizophrenia and similar diseases.”

          http://www.haaretz.com/news/national/.premium-1.560128

          Jetzt kann ich auch endlich die Schlagzeile der jüdisch-israelischen Haaretz entsprechend einordnen

          Ist die israelische Führung am Judenwahnsinn erkrankt?

          Has Israel’s leadership come down with mad-Jew disease?

          “Why waste money on hasbara when our own experts tell the world that Israeli leaders are warmongering rejectionists?”

          Der in den Vereinigten Staaten lebende [jüdische] Literaturwissenschaftler Benjamin Harshav vertrat die provozierende These:

          »Vielleicht sind die Juden nicht so sehr durch ihre hohe Intelligenz wie durch ihre gestörte Psyche gekennzeichnet«." (Allgemeine Jüdische Wochenzeitung, Bonn, 12.7.1990.)

          Und bei H.M  Broder konnte man schon vor Jahren nachlesen:

          "Wenn man die Stadt [Jerusalem] überdachen könnte, wäre es eine geschlossene Anstalt."

          Gad Granach nach H.M. Broder, "Die Irren von Zion", Hoffmann und Campe, Hamburg 1998, Umschlagseite.

           

    1. Trump könnte, wenn der den die Dinge in Angriff nimmt, die er angekündigt hat, ein zweiter Andrew Jackson (Kosename: Old Hickory) werden. Vom Volk geliebt, von den Eliten verachtet bzw. gehasst.

      Jackson war der einzige Präsident der USA, der den Kampf gegen die Bankster zu seinen Gunsten entscheiden konnte und mit dem Leben davon kam.

      "Gentlemen, I have had men watching you for a long time and I am convinced that you have used the funds of the bank to speculate in the breadstuffs of the country. When you won, you divided the profits amongst you, and when you lost, you charged it to the bank. You tell me that if I take the deposits from the bank and annul its charter, I shall ruin ten thousand families. That may be true, gentlemen, but that is your sin!

      Should I let you go on, you will ruin fifty thousand families, and that would be my sin!

      You are a den of vipers and thieves. I intend to rout you out, and by the Eternal God, I will rout you out." – Andrew Jackson (1767-1845)

       

      1. Vorab ein Dankeschön dafür, dass Sie immer wieder aufräumen und den ganzen Müll aussortieren, der sich auch bei mir einschleicht. Es wird sich lohnen. Nichts ist umsonst. Umsonst sind nur Lügen und Manipulationen. Aber der Lügner und Manipulierer zahlt einen unvorstellbaren Preis. Wenn diese Kreaturen wüssten.

        Man muss so unglaublich vorsichtig sein, man weis viel zu wenig.

        Mit Trump fürchten viele, dass die Teufel ihn ermorden werden. Einer seiner Mitstreiter ist gerade vergiftet worden…

        Dass "die Deutschen" Trump charakterlich ungeeignet halten, bezweifle nicht nur ich. "Fake-news" würde Trump sagen.

        Ich hoffe, dass Trump seine Macht ohne zögern sofort voll ausnutzen wird und höchst aggressiv gegen die Teufel vorgehen wird, solange Zeit dazu ist, denn sie werden ihn umbringen, so oder so. Egal was er macht, es wird wie mit Hitler sein. Egal was er sagte und tat oder nicht sagte und nicht tat, der Krieg gegen die Guten, die deutschen Menschen war beschlossene Sache. Ich behaupte, dass die Ermordung Trumps ebenfalls beschlossene Sache ist.

        Somit hoffe ich, dass Trump als Oberbefehlshaber der Bundeswehr auch in Deutschland auf die Teufel einschlagen wird – die Hoffnung stirbt zuletzt.

        1. Ich behaupte, dass die Ermordung Trumps ebenfalls beschlossene Sache ist.

          ———

          Davon können, ja müssen wir ausgehen.

          Oder von einer Verschwörung und einem Amtsenthebungsverfahren a la Nixon.

          Es wird aber nicht einfach für die Mischpoke, denn Trump wird offensichtlich auch von breiten, jüdisch-konservativen Kreisen unterstützt, welche die krypto-kommunistischen 'Internationalisten', wie Soros & Konsorten, welche die weiße Welt zerstören wollen, hassen wie die Pest.

          Trump sieht sich  also nicht, wie einst Nixon oder Kennedy , einer geschlossenen Phalanx gegenüber.

          Und das kann und wird er auch zu seinem Vorteil nutzen.

          Wünschen wir ihm das Beste!

           

  12. – Die Deutschen halten Trump für charakterlich ungeeignet – ????

    Das muß gerade aus Deutschland kommen, die als politische Unglücksraben die Weltmeister im Aussuchen ihrer charakterlosen Führer und Führerinnen den ersten Platz in der Weltge-schichte der Staatenlenker- und innen einnehmen dürften.

  13. Haha! Gerade die Deutschen haben es nötig. Dort sitzt eine Merkel immer noch im Amt und wird auch nach der nächsten Wahl im Amt sitzen. Das sollte uns wohl alles darüber sagen, was deutsche Menschenkenntnis und Urteilskraft anbelangt.

    1. Sagt mal, habt ihr sie noch alle ?

      Wieviele Deutsche kennt ihr denn so, die Trumps Charakter für ungeeignet halten ?

      Ich kenne Niemanden und bei euch dürfte sich das auch in Grenzen halten.

      Euch kann man doch wirklich jeden Scheiß erzählen !

      Da braucht nur irgendein Vollidi*t zu winseln : "Die Deutschen sagen, machen, denken, würden, könnten oder auch nicht" – und ihr Deutsche, wie Nicht-Deutsche springt sofort drauf an.

      Mit Verlaub, noch bescheuerter gehts wahrlich nicht, könnt ihr auch selbst denken oder ist da schon Ebbe mit dem Gehirnwasser ?

      Aber Nein, es sind ja immer nur die Anderen, die sie nicht alle auf der Reihe haben !

      Ich find das ganz unfasslich, was sich hier manchmal abspielt !!!

      1. Leider ist ein Teil der deutschen Bevölkerung schon einer transatlantischen Gehirnwäsche durch aus den USA gesteuerte Massenmedien unterzogen worden.

        Sie ist die am meisten seitens der USA drangsalierte Bevölkerung in Europa und die Fesseln werden eher fester angezogen als gelocktert.

        Der Feind kommt von innen, es sind die zersetzenden Kräfte in jenen Parteien, die bekanntlich für den Genderwahn stehen, den Asylantenimport als heilige, humane Pflicht predigen und fleißigst den Graben zwischen Deutschland und Russland durch erlogene "Beweise"  tiefer ausbaggern.

        Die Feinde sind meines Erachtens an den Universitäten, in der modernen Pädagogik zu suchen, die nicht die Toleranz zur Befreiung der Menschen forcieren, sondern zur ihrer Schwächung.

        Unter dem Deckmantel meiner Meinung nach pseudowissenschaftlicher "Erkenntnisse" wird eine ideologische, sehr perfide Doktrin in Form  links grünem Gedankengut verbreitet, die political correctness als höchste Moral implementieren will und die mittels einer allmächtigen historischen Keule alle vom politisch verordneten Mainstream abweichlerischen Gedankengänge als strafbare Handlung definiert.

        Das Dogma, links ist gut, weil sozial und rechts schlecht, weil Nazi, schleicht in den Köpfen des Kollektivs!

        Wer rechts ist, definiert natürlich die politcal correctness und ihre Protagonisten!

        Es ist eine unsichtbare Impfung mit intellektuellem Müll, der einem neurotropen Virus ähnlich ist, denn er greift das Zentrum an. 

        Im Fall der anvisierten Menschen den Intellekt!

  14. wenn ich das schon wieder lese "Die Deutschen …"

    Ich wieder hole mich ja ungern, aber seid dem ich Klingone bin fühle ich mich doch deutlich besser. Keine völkerrechtswidrige Erbschuld lastet auf mir.

    Kein "Wir" schaffen das …. kein "die D…"

    Noch nie las ich, daß irgendjemand behauptet hätte, "die Klingonen" wollen Krieg, ihre alte Währung, mehr Sozialhilfe, … oder sonst was verwerfliches.

    Als Klingone ist man frei :o)

  15. Ein interessanter Beitrag aus einem anderen Onlinforum, was nachdenkenswert ist

    Ich würde nicht empfehlen irgendwelche Hoffnungen auf Trump zu setzen. Er ist ein trojanisches Pferd. Eingesetzt von der Bankelite. Er soll der Vorzeigesündenbock sein, für den in den kommenden 4 Jahren gesteuerten Kollaps des Finanzsystems. Trump soll als Beweis stehen, dass alles was gegen Globalismus aktiv war, falsch ist. Nach dem Kollaps wird dann auf total Globalismus gewechselt, 1 (rein digitale) Weltwährung, 1 Weltregierung…. und da der böse Trump daran schuld sein wird, ist für den normalen Menschen bewiesen das man nur den ,,alten" Kräften trauen darf und kann.

    1. Ich würde nicht empfehlen irgendwelche Hoffnungen auf Trump zu setzen.

      ——-

      Nein, WIR setzen alle Hoffnungen auf den mittlerweile (seit dem 2. Vatikan. Konzil) satanisch-talmudsch-freimaurerischen 'Heiligen Stuhl' und den 'Erlöser Luzifer' (diesmal nicht Obama)  sowie die krypto-jüdischen Jesuiten mit ihrer besten ausgerüsteten, von Deutschland und den USA gelieferten Panzer- und U-Boot Armee, verstärkt noch durch einige Flügzeugträger der Nimitz-Klasse, die fast 1 Million 'Ritter von Malta-Söldner' unter Waffen hält, wobei das  13,000 Mann starke 'Jesuiten-Corps', als Stoßtruppe und 'Special Forces' agieren könnte!

      Damit werden wir dann die Wall-Street, die US-Fed und die City of London stürmen und alles ist paletti!

       

  16. „…im Auftrag des Magazins stern 1003 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger,…“
    Dieser Teil sagt alles über diese Umfrage aus, ab in die Mülltonne damit!

    1. Warum befragen sie nicht 666 repräsentativ ausgesuchte "Bundesbürger"?

      Die 1003 sind wahrscheinlich aus dem Haufen namens Bundesversammlung, die den Gauckler hoch hievten und auf den Souverän scheißen.

  17. >>Die Deutschen halten Trump für charakterlich ungeeignet<<

    Ich bin Deutscher (ich weiß, Pech..), aber ich hate Trump nicht für Charakterlich ungeeignet, also bitte ich um Klarstellung:

    TEILE(!) der deutschen Bevölkerung halten….

    Danke

  18. Kein Wunder, bei der einseitigen Berichterstattung und Hetze gegen Trump – der Merkel Kriecherpresse.

    In keinem anderen Land wird das Volk von dem MSM so manipuliert wie in Deutschland.

  19. Man kann nur hoffen das Trump morgen und in Zukunft alles gut übersteht und er nicht das gleiche Schicksal erleidet wie so manchen anderen unliebsamen Menschen in der USA die den Mächtigen ein Dorn im Auge waren.

    Mysteriöse Todesfälle gibt es mehr als genug . Oder Trump womöglich wie Kennedy einfach  um die Ecke gebracht wird.

     

  20. CIA der kriminelle Verein, hat nämlich für solche Menschen immer Lösungen , und ansonsten gibt es ja noch die Giftpfeile ( schon seit 1974) die sich schnell auflösen – genauso wie das Gift ……?!

  21. Auch interessant:

    Alles Schall und Rauch: Neue Medien (Mitglieder der alternativen Medien und sogar bekannte Blogger) werden Teil der Weissen-Haus-Presse.

  22. US-Präsidenten-Amt: Die Deutschen halten Trump für charakterlich ungeeignet

    ———————

    Sieht man klar und deutlich, was die 68-er in diesem Land angerichtet haben.

  23. „Katastrophaler Fehler"

    Trump erneuert Kritik an Merkels Flüchtlingspolitik

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/trump-erneuert-kritik-an-merkels-fluechtlingspolitik/

    NEW YORK. Der designierte US-Präsident Donald Trump hat seine Kritik an der Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erneuert. „Ich finde, sie hat einen äußerst katastrophalen Fehler gemacht, und zwar, alle diese Illegalen ins Land zu lassen“, sagte er im Gespräch mit der Bild. „Sie hat einen katastrophalen Fehler gemacht, einen sehr schlimmen Fehler.“ Niemand wisse, woher diese illegalen Zuwanderer herkommen.

    Es wäre sinnvoller gewesen, auf die Syrienkrise mit der Einrichtung von Schutzgebieten zu reagieren als mit einer Politik der offenen Grenzen, erläuterte Trump. „Ich finde, wir hätten Sicherheitszonen in Syrien einrichten sollen. Das wäre wesentlich billiger gewesen. Und die Golfstaaten hätten dafür zahlen sollen, die haben doch schließlich Geld wie kaum ein anderer.“ Diese Lösung wäre bei weitem besser gewesen „als das Trauma, das Deutschland jetzt durchmacht“.

    „Steine in ein Bienennest werfen“

    Scharf rechnete Trump auch mit den Nahost-Interventionen seiner Vorgänger ab. „Diese Geschichte hätte nie passieren dürfen“, empörte sich der Unternehmer. „Der Irak hätte gar nicht erst angegriffen werden dürfen, nicht wahr? Das war eine der schlechtesten Entscheidungen, möglicherweise die schlechteste Entscheidung, die in der Geschichte unseres Landes je getroffen wurde.“ Amerika habe damit etwas entfesselt. „Das war, wie Steine in ein Bienennest zu werfen.“

  24. CNN und auch die hiesiger West-Presse hetzen gegen Trump (wünschen schon seine Ermordung), der nachweislich die Kriege seiner Vorgänger kritisiert und sagte, dass die Menschen miteinander auskommen müssten.

    Diese Hetze ist der Beweis, dass die West-Medien in den Händen von Rothschild und Soros befinden, die natürlich an einem friedlichen Präsidenten nicht interessiert sind, sondern ständige Kriege brauchen um ihr Geld zu vermehren.

    Obama, Merkel, Gabriel und der Rest der europäischen Politiker, so wie die Köpfe der etablierten Parteien sind alle nur bezahlte Mitarbeiter von diesen beiden Vorgenannten.

    Wenn die Westlichen Länder wirkliche Demokratien wären, müßten all diese Kriegstreiber nebst den gekauften Helfern

    schon lange lebenslänglich im Gefängnis sitzen.

    ———-> https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1239062572826088&set=gm.390047324675391&type=3&theater

    HALLO MEIN NAME IST JACOB ROTHSCHILD

    MEINE FAMILIE HAT EINEN REICHTUM VON 500 BILLIONEN US-DOLLAR WIR BESITZEN FAST JEDE ZENTRALBANK IN DER WELT

    WIR FINANZIEREN BEIDE SEITEN JEDER KRIEGE SEIT NAPOLEON

    WIR BESITZEN EURE NACHRICHTEN DIE MEDIEN EUER ÖL UND EURE REGIERUNG

    SIE HABEN WAHRSCHEINLICH NOCH NIE VON MIR GEHÖRT

    ABER AUCH SIE SIND MEIN SKLAVE.

  25. „Katastrophaler Fehler"

    Trump erneuert Kritik an Merkels Flüchtlingspolitik

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2017/trump-erneuert-kritik-an-merkels-fluechtlingspolitik/

    NEW YORK. Der designierte US-Präsident Donald Trump hat seine Kritik an der Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) erneuert. „Ich finde, sie hat einen äußerst katastrophalen Fehler gemacht, und zwar, alle diese Illegalen ins Land zu lassen“, sagte er im Gespräch mit der Bild. „Sie hat einen katastrophalen Fehler gemacht, einen sehr schlimmen Fehler.“ Niemand wisse, woher diese illegalen Zuwanderer herkommen.

    Es wäre sinnvoller gewesen, auf die Syrienkrise mit der Einrichtung von Schutzgebieten zu reagieren als mit einer Politik der offenen Grenzen, erläuterte Trump. „Ich finde, wir hätten Sicherheitszonen in Syrien einrichten sollen. Das wäre wesentlich billiger gewesen. Und die Golfstaaten hätten dafür zahlen sollen, die haben doch schließlich Geld wie kaum ein anderer.“ Diese Lösung wäre bei weitem besser gewesen „als das Trauma, das Deutschland jetzt durchmacht“.

    „Steine in ein Bienennest werfen“

    Scharf rechnete Trump auch mit den Nahost-Interventionen seiner Vorgänger ab. „Diese Geschichte hätte nie passieren dürfen“, empörte sich der Unternehmer. „Der Irak hätte gar nicht erst angegriffen werden dürfen, nicht wahr? Das war eine der schlechtesten Entscheidungen, möglicherweise die schlechteste Entscheidung, die in der Geschichte unseres Landes je getroffen wurde.“ Amerika habe damit etwas entfesselt. „Das war, wie Steine in ein Bienennest zu werfen.“

     

     

    Heiner kommentiert

    Danke, Herr Trump, dass Sie auch die fatale Flüchtlingspolitik von Merkel angesprochen haben.

    Diese politische Geisterfahrerin ist ja immer noch so uneinsichtig, dass sie der Meinung ist, sie hätte richtig gehandelt.


    Gut, dass Trump Merkel kritisiert hat. Mit seinen Aussagen hat er 100% recht. Er müsste ihr jede Woche eine Standpauke halten und den Marsch blasen.

    Auch andere deutsche Politiker sind wie ein Hühnerhaufen aufgeschreckt wurden. Selbst EU-Schulz und ehemals Muttis Liebling, Röttgen" überschlagen sich in ihren unqualifizierten Stellungnahmen zu Trump.

    Es tut sich was in Deutschland, vor allem in Berlin sollte Trump mal die ganzen Kriegshetzer und Kulturzerstörer entsorgen !!!

  26. https://www.youtube.com/watch?v=y3ISghY7_fI (1:51:18) Die Zeit sollte man sich unbedingt nehmen

    Etwas lang, das Video, dafür aber erschöpfend in seiner Information über den bereits 2010 klar abzeichnenden Beginn der letzten Phase des Völkermordes an den Deutschen (und anderen germanischstämmigen und/oder deutschsprachigen Europäern) durch Umvolkung. Und auch so von Herrn Ulfkotte interpretiert, obwohl es 2010 hauptsächlich noch um die finanzielle Vernichtung des Besatzungsgebietes ging.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.