Unverstandene Bürger & das Ende der EU!

Angst und Unsicherheit gehen um in Europa. Während sich die Bürger Sorgen um ihre Zukunft und gar um ihre Länder machen, schreitet eine zunehmende Verunsicherung voran was die eigene Sicherheit betrifft. – Nicht nur finanziell gesehen, sondern ganz grundsätzlich, um das eigene Leben. 

Via Watergate.tv

Denn auch der Terror scheint angekommen in der Festung Europa. Fast lachhaft ist diese Wortschöpfung mittlerweile, wo die Tore so weit offen zu stehen scheinen, dass Terroristen nach einem Anschlag noch ganz gemütlich durch drei Länder reisen können. Es ist die Angst von dem Unbekannten, die Angst vor der Zerstörung von allem was uns lieb und teuer ist, die derzeit in allen europäischen Nationen umzugehen scheint.

Und die Politik? Die bügelt die Sorgen, Nöte und brennenden Fragen der Menschen einfach ungesehen und unbeantwortet glatt. Wer gar Zweifel äußert, der wird heutzutage in eine Schublade gesteckt auf der ein Wort ein bestimmtes Extrem beschreibt. Sei es Wutbürger, Hass oder ein Extrem nach rechts oder links. Doch die Wahrheit ist, dass die Menschen gar nicht extrem sind. 

Sie sind vorsichtig und ängstlich und wollen schlicht und einfach nicht verlieren was sie sich erarbeitet haben. Das schlimme ist, dass sich durch die anhaltende Ignoranz der Politik zu dieser Unsicherheit noch eine Wut hinzugesellt, die alles andere als gesund ist.

Loading...

In sämtlichen europäischen Ländern fühlen sich die Menschen heute missverstanden und Experten warnen, dass sich dies, im Angesicht von Bankenkrisen und Flüchtlingsproblemen noch ausweiten wird. Sollte etwa Marine Le Pen die Wahl in Frankreich gewinnen, können wir fast sicher davon ausgehen, dass sich Frankreich aus der EU verabschieden wird. Wenn dann andere Nationen folgen, wird auch der Euro bald Geschichte sein. 

Lesen Sie auch:  Macron trifft in Bagdad ein

Und mal ehrlich, wenn man sich vor Augen führt, dass unsere Regierung uns sogar dazu ermutigt, Notvorräte für Notfälle zu bunkern, dann läuft uns doch wirklich der Angstschweiß in Strömen über die Stirn. Denn liest man hier zwischen den Zeilen, dann sieht es gar nicht gut aus. Vielleicht ist auch das der Grund warum unsere Politiker sich nicht zu den wirklichen Problemen äußern, die unsere Gemüter bewegen. Es könnte sein, dass sie einfach keine Antworten auf die Frage haben wie es eigentlich weitergehen soll.

Sie wollen mehr zum Thema wissen? Dann lesen Sie unseren vollständigen Artikel zum Untergang der EU auf:  Watergate.tv

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

32 Kommentare

  1. Es gibt ja Stimmen die sagen, dass wenn Frankreich austritt, die EU Geschichte sei. Schön wär's, aber ich glaub gar nicht mehr dran. Die werden ihre EU verteidigen bis Deutschland als letztes EU-Land übrig bleibt.

    Das wird der reinste Horror, wenn wir nicht bald unsere Landesgrenzen schützen – zur Not müssen wir es selber tun !

    1. Mit Britannien entfällt der zweitgrößte Nettozahler der EU. Das wars schon.

      2017 soll es sein, sagt der "Heilige Vater", i.e. einer der Oberteufel.

      (Der Krüppel der wandelnden Raute will vorher noch schnell ein paar Geschenke verteilen, wie den mit fossilen Brennstoffen gesegneten Griechen, die Schulden auf Michels Kosten streichen).

  2. Diese EU-Missgeburt und der Euro stirbt,es ist nur eine Frage der Zeit.

    "Politiker "aller EU-Vasallenländer haben riegeros versagt.Lügen, Versprechen und Beschwichtigungen ziehen nicht mehr.

    Vor allem die "Politiker", die in ihrem Elfenbeinturm fernab der Sorgen und Nöte der kleinen 

    Leute schalten und walten wie selbstherrliche Patriarchen, werden erfahren zu was Volkswut im Stande ist.

    Sie haben den Draht zum Volk verloren, herrschen über ein "Königreich", das ihnen zunehmend entgleitet. Ihre Worte sind oft nur leere Hülsen und ihre Taten noch viel weniger.

    Doch anstatt das der Bevölkerung die Umstände begreiflich zu machen, warum und weshalb es in vielen Ländern weniger Wohlstand und Gerechtigkeit gibt, dafür Armut, soziale Ungerechtigkeit, Massenarbeitslosigkeit und die Enteignung von Vermögen und Altersvorsorge zunimmt,und wer und was dafür verantwortlich ist, werden die Menschen von diesen Leuten die sich als "Politiker" bezeichnen, verhöhnt und verspottet.

    Als „Wutbürger“, „Abgehängte“, „Mob“, „Pack“ oder gleich als „Populisten“ und „Nazis“ beschimpft und diffamiert man normale, besorgte Bürger.

    Menschen die begreifen und sehen welch ein Chaos ,die verbrecherische Politik der EU -Diktatur angerichtet hat.

    Wir nähern uns dem Tag X.

  3. Es gibt eine Rautenfrau die extrem dazu beigetragen hat, das unser Wohlstand,unsere Sozialsysteme und unsere Sicherheit wie Freiheit gefährdet ist.

    Auch lesen: OE24: Studie belegt: Merkel ist ein Risiko für die ganze Welt

    Warum ausgerechnet die deutsche Kanzlerin Europa gefährlich werden kann………

  4. Unverstandene Bürger?

    Anders wird ein Schuh daraus, die Bürger verstehen nicht, dass die EU im Palast des Vatikan gegründet worden ist, an Tischen, die standen zwischen zwei meterhohen Papstskulpuren. Die EU wird geführt von Jesuiten! Van Rampuy: wir sind alle Jesuiten.

    Wer hat im Mittelalter die Inquisition angeführt, die Bischöfe und die Jesuiten. Wer hat den Faschismus an die Macht gebracht, in Deutschland, Italien, Argentinien, Spanien und Chile. Wir haben Faschismus in der EU und das wird täglich deutlicher. Regimegegner der Diktatur in Argentinien wurden auf Anweisung der katholischen Bischöfe vom Flugzeug aus betäubt ins Meer geworfen. Die Zeitung Die Woche berichtete bereits am 5.5.1995, dass die argentinische Militärjunta Regimekritiker und Menschenrechtler betäubte und aus dem Flugzeug ins offene Meer kippte. Den Segen dazu gab die römisch-katholische Kirche z.B. durch ihren Militärkaplan. Er tröstete nach dem Flug die ausführenden Soldaten mit den Worten, ,,es sei ein christlicher Tod, weil sie nicht leiden". Und er versuchte ihr Gewissen auch damit zu beruhigen, indem er sagte, ,,dass Krieg Krieg sei und auch die Bibel sage, dass die Spreu vom Weizen getrennt werden muss".

    http://www.theologe.de/theologe16.htm

    Kommen die Henker und Scharfrichter des Vatikan zurück? Von der Lehre her ist alles vorbereitet – 2016: 200jähriges Jubiläum der Aufstellung der Guillotine im Vatikan

    http://www.theologe.de/theologe16.htm#Henker_und_Scharfrichter

     

    1. Das von den Juden erfundene Christentum ist das troyanische Pferd.

      Der von den Juden erfundene Islam ist sein Schwert.

      Juda-Rom-Tibet-Mekka.

    2. @ camilotorres

      Ihre verzerrte und vor allem manipulative Sichtweise setzen Sie wohl im Auftrag Ihrer Hintermänner bewusst in Szene.

      Deshalb weil der Vatikan eine Verbrecherbrut ist, deshalb sind die Machtjuden, die offensichtlich bestens mit den römischen Falschspielern kooperieren, nicht weniger verbrecherisch. Hier nützt der eine den anderen wohlwissend zu seinen Gunsten aus. Solche Verhältnisse haben noch nie das Leben überdauert, auch wenn dieses Dreckspiel schon Jahrhunderte andauert. Zum Schluss gehen immer alle Verbrecher-Beteiligten vor die Hunde, erst recht dann, wenn Ihnen die Öffentlichkeit auf die Schliche gekommen ist. Da kann auch schon jetzt voraussehen prognostiziert werden, dass das Ende der verlogenen Religionen mit all ihrem okulten, naturwidersprechendem Geschwurbel besiegelt ist.

  5. Karlspreis für Papst Franziskus – Politiker und Kirche hängen sich gegenseitig die Orden um

    Der Papst und Karl der Große – das passt zusammen
    Was zeigt das Geschehen an? Papst Franziskus hat am 6. Mai 2016 in Rom den nach dem Gewaltherrscher Karl dem Großen (746 oder 747-814) benannten Karlspreis erhalten, zwölf Jahre nach dem Karlspreis für Papst Johannes Paul II und in Gegenwart der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel sowie von Mario Draghi von der Europäischen Zentralbank, Jean-Claude Juncker und Donald Tusk von der EU, Martin Schulz vom Europäischen Parlament und weiteren hochrangigen Politikern und teilweise früheren Preisträgern. Es geht um ,,angebliche" Verdienste um die europäische ,,Einigung". Betrachtet man die Empfänger, dann haben jedoch die meisten die Spaltung zwischen West und Ost, in diesem Fall Russland, mehr oder weniger verschärft. Politisch ließe sich hierzu vieles sagen, doch was ist die Rolle der Kirche? Dass der Westen in dieser Zeitepoche ausgerechnet den katholischen Despoten Karl den Großen als eine der Gallionsfiguren an seine Spitze stellt, lässt tief blicken. Deshalb ist Kritik an der Verleihung des Karlspreises 2016 an Papst Franziskus auch unlogisch. Denn der Papst und Karl der Große – das passt zusammen.

  6. Wer bekommt den Karlspreis? Fakt ist, dass 2016 im vierten Jahr hintereinander den Preis immer jemand verliehen bekommen hat, der sich klar auf Seiten der durch den Maidan-Aufstand an die Macht gekommenen Ukraine-Regierung und gegen die Politik der russischen Regierung stellte: Die straff römisch-katholische litauische Staatschefin Dalia Gribautskaite (2013), der katholisch gläubige Jesuitenschüler Herman Van Rompuy aus Belgien von der EU-Kommission (2014), der deutsche Katholik Martin Schulz, Präsident des EU-Parlaments, der im katholischen Privatgymnasium der "Spiritaner" ("Missionsgesellschaft vom Heiligen Geist unter dem Schutz des unbefleckten Herzens Mariens") zur Schule ging (2015) und jetzt der Papst (2016) selbst, der dazu aber nicht eigenes nach Aachen fährt wie die anderen Preisträger. In diesem Fall begeben die Preisverleiher sich in den Vatikan nach Rom zu einer Art Gruppenaudienz.
    Zur Erinnerung noch einige weitere Beispiele für Inhaber des Karlspreises: Im Jahr 2012 bekam den Preis der deutsche Protestant Wolfgang Schäuble (Jesuiten-Universität Ludwig-Albert, Freiburg), 2010 der katholische derzeitige EU-Ratsvorsitzende Donald Tusk aus Polen, 2008 die evangelische deutsche Pfarrerstochter Angela Merkel, 2007 der katholische EU-Generalsekretär und ehemalige NATO-Generalsekretär Javier Solana (der 1999 ohne UN-Mandat den Befehl zur Bombardierung Jugoslawiens gab) und 2006 der römisch-katholische EU-Ratspräsident Jean-Claude Juncker, Absolvent der Klosterschule Clairefontaine, die von so genannten ,,Herz-Jesu-Priestern" geführt wird, und Träger sehr vieler weiterer Preise, darunter dem Benediktpreis, dem Großkreuz des Erlösers, dem Großkreuz des portugiesischen ,,Christusordens" oder der St.-Liborius-Medaille.

  7. Wer steckt hinter der Ukraine-Krise und wer finanzierte diese?

    Amerika ist das zweite Tier aus der Offenbarung 13 und dient dem ersten Tier, dem Vatikan

    Während des Maidan-Aufstands in Kiew übernahm die römisch-katholische Kirche die komplette Verpflegung der Aufständischen und Demonstranten, und der dem Papst unterstellte Erzbischof Schewstschuk reiste in die USA, um die dortige Regierung zum Eingreifen in der Ukraine gegen die Regierung aufzufordern, die mit Russland verbündet war. Kurz vor seiner USA-Reise war Schewtschtuk noch beim Papst zur Audienz und Besprechung.
    Nach Kriegsausbruch in der Ostukraine erhielt US-Präsident Obama eine Privataudienz im Vatikan, wo Franziskus mit dem Präsidenten das weitere Vorgehen in der Ukraine besprach. Und der ebenfalls in der Ukraine aktive Chef des US-Geheimdienstes CIA John Brennan ist nicht nur dem Papst unterworfener Laien-Katholik, sondern auch noch Jesuiten-Schüler und dem Jesuiten-Papst in Rom auf besondere Weise verbunden. Der CIA-Chef stammt aus einem "strengen und devoten" katholischen Elternhaus (washingtonpost.com, 24.10.2012), genoss eine ,,klassische jesuitische Erziehung" und ist Absolvent der Fordham University, der Jesuiten-Hochschule von New York. John Brennan hatte sich vor allem mit der Lehre des katholischen ,,Heiligen" Augustinus vom ,,gerechten Krieg" beschäftigt und dessen Leitsätze auf die Politik der USA übertragen

      1. Und die Herrenrasse sind Juden? Du bist auch ein vatikanischer Fehlinformant. Darum gibt es ja die alternativen Medien, damit man auf die Fährte der Juden geführt wird. Schon mal aufgefallen, dass die alternativen Medien alle die Zielrichtung Juden haben?

        Hören wir einmal was ein Insider dazu zu sagen hat, der 6 Jahre das Bindeglied zwischen Papst und Jesuitengeneral war:

        Am 25 Sept. 2006 sagte der ehemalige Bischof von Guatemala, Gérard Bouffard: ,,Ich weiß aus erster Hand, dass der Vatikan mit der Absicht der Vernichtung der Juden alles in Israel steuert und überwacht”, sagte Bischof Bouffard und fügte hinzu, der wahre Zweck des Jesuitenordens sei, alle Staats-und Regierungschefs der Welt zu orchestrieren und kontrollieren, um einen weltweiten Konflikt, der letztendlich Amerika, den Nahen Osten und Israel zerstören wird, herauszubringen (Albert Pike, Matth. 24, Lukas 21, Offenbarung 17-18, Jeremia 25.

        Das ist richtig und zutreffend ausgedrückt: alle Regierungschefs der Welt werden orchestriert und kontrolliert!

        Die Jesuiten haben schon immer These und Antithese aufgebaut, Kapitalismus und Kommunismus (Paraguay – Jesuitenstaat). Sie haben durch ihre Freimaurer die Gewerkschaften aufgebaut und sie stecken auch sicher hinter der AFD, man lässt nichts unkontrolliert. Wenn sich etwas bilde wie ATTAC, was nicht kontrolliert ist, dann kommt ein Heiner Geissler SJ und ein Jesuitenprofessor und macht die Organisation platt.

        Der Honigmann: Die Jesuiten-Elite hat aber eine besondere Tagesordnung: Sie will im Namen ihres wirklichen „Gottes“, Luzifers, die ganze Welt mit einer Weltreligion aus Jerusalem beherrschen und benutzen dafür die Freimaurerei aller Glaubensrichtungen und Religionen als Werkzeug. Daher ist ihr der Multikulturalismus und die Auslöschung der exklusiven Christenheit wichtig.

        Jesuiten sind der Ursprung des Kommunismus, den sie im 18. Jahrhundert in Südamerica (Reductiones) entwickelt hatten: Marx, Lenin, Fidel Castro, Mao Tse-tung wurden von den Jesuiten Kommunismus gelehrt.

        Der Jesuit, Pierre Teilhart de Chardin, ist der Vater des New Age NWO-Heidentums – predigte Entwicklung geistiger und sozialer globaler Religions-Einheit. Er identifizierte sich mit Luzifer.

        Die Juden sind nur der Furunkel am Gesäß des Bösen. Wer das Wissen kontrolliert durch seine Universitäten und Internate bestimmt das Weltgeschehen und das sind nicht die Juden.

         

         

         

         

         

        1. Und die Herrenrasse sind Juden? Du bist auch ein vatikanischer Fehlinformant. Darum gibt es ja die alternativen Medien, damit man auf die Fährte der Juden geführt wird. Schon mal aufgefallen, dass die alternativen Medien alle die Zielrichtung Juden haben?

          ja,mir. Ale haben diese Stoßrichtung, Terra Germania, National-Journal, Trutzgauer Bote und wie sie alle heißen. Gibt ja nicht gerade wenige von diesen Seiten.

          Man kann diese Herrenrassenspinner aber auch sehr gut daran erkennen, daß sie nicht kritikfähig sind. Ich habe schon seit langem auf dieen Seiten Schreibverbot, für die bin ich ein "Jude", dabei bin ich nachweislich deutsch, und gehöre sogar dem alten germanischen Glauben an. Von diesen Leuten ist keiner fähig, sich offen, dh. ohne den vermeintlichen Schutz des internets, mit Kritik auseinander zu setzen. Statt dessen verbreiten sie gerne Lügenmärchen über ihre Kritiker – wie z.b. über mich. Wahrscheinlich gehört Mona Lisa auch dazu. Deshalb ist sie so schnell auf diesen Zug aufgesprungen. Soviel dazu.

          Das Herrenrasse-Gerede ist natürlich Quatsch. Wer erwacht ist, fällt auf den Feindbildaufbau in Richtung Juden nicht mehr rein. Dasselbe gilt für den Feindbildaufbau in Richtung Moslems. Dies betreiben auch viele Seiten, PI-News, Michael Mannheimer, Jürgen Elsässer und so weiter.

          Unser Restvolk ist leider sehr verwirrt. Der Feind hat ganze Arbeit geleistet. Dabei wäre eine Umkehr ja ganz einfach, in Richtung völkisch-national, aber ohne Herrenrassen-Dünkel, sondern einfach Heimat, Recht auf unseren Grund und Boden, Grenzen zu, Heimat als Identitätsträger und Basis für alles weitere. So einfach wäre das. Aber das Einfache scheint nicht erwünscht zu sein.

  8. Es ist die Angst von dem Unbekannten, die Angst vor der Zerstörung von allem was uns lieb und teuer ist, die derzeit in allen europäischen Nationen umzugehen scheint.

    Ihr seid doch längst tot. Ihr habt zugelassen, dass alles, was schön war in diesem Land, kaputt gemacht wird.

    Euch stören nicht die vielen Fremden. Euch stört es, dass ihr nun Angst kriegt, Angst um eure Sicherheit. Euch stört nicht dass eure Kultur längst kaputt ist, das hat euch noch nie gestört. Welcher Michel braucht schon Kultur. 

    Das einze, was euch stört ist eure Angst und dass die Fremden so viel kosten. Ihr denkt nur in den Kategorien Geld und Sicherheit. Alles andere interessiert euch nicht.

    Ihr seid längst tot. Ihr merkt es nur noch nicht.

  9. Alles was ich hier lese-auch in den Kommentaren-ergibt einen Sinn wenn ich mir die wöchentlichen Berichte des Benjamin Fulford ansehe.

    Problem:Es ist alles so unglaublich das es an der Breiten Masse abprallt.Je tiefer man eindringt um so extremer wird es.Wer glaubt schon die Okkulten Dinge die uns inzwischen sogar öffentlich vorgeführt werden?(Gotthard Tunnel)Sie-die grauen Eminenzen im Hintergrund tun Dinge die der Otto Normalo nicht in seinen schlimmsten Alpträumen ahnt.

    1. Fulford ist mit sehr großer Vorsicht zu genießen.

      Man soll nicht nach Leuten suchen, die einem die all-inclusive-Lösung auf dem Silbertablett servieren, das geht garantiert schief und es ist nur was für Denkfaule und Führergläubige.

  10. Europa  geht an der Gleichgültigkeit,  Naivität,  Ignoranz, Dekadenz, Faulheit , der geistigen Trägheit,  Feigheit , Dummheit,  dem Egoismus,  Gier, Verrat und dem voelligen Verlust am Humanismus zu Grunde ! Somit also zum plündern und morden freigegeben ! Ausweg , Wahrheit, Recht , Ehre, Solidarität , Menschlichkeit und Werhaftigkeit !

          1. Dieses Jahr verlieren wir noch unser Bodenrecht. Durch Hitler sind wir schon 1935 staatenlos geworden.

  11. Der Artikel suggeriert, dass die EU Bürger arme, unverstandene Menschlein sind und die zur Führung verdammten hilflos.

    Wo die EU Bürger abstimmen durften, in Griechenland, England und Italien wurden sie ignoriert  (Italien finanziert seine Banken jetzt offiziell direkt mit Steuergeldern, England mit dieser Frau, die nie gewählt wurde, erinnert sich an Kolonialzeiten und die Griechen können nur beten, dass dieser Spuk ein Ende hat). So was passiert nicht aus Versehen. So was ist Absicht.

    Was den "Terror" betrift, könnte man es auch Mord nennen. Wollte man die Anstifter wirklich finden, müsste man sicher nicht in der Ferne suchen.

    1. Sie sitzen alle eng beieinander in Rom. Vatikan, 33. Grad Freimaurer (Schottische Rite), Ritter von Malta, die Nachfahren der Templer und der Club of Rom.

      Die kümmern sich um uns durch Nahrungsmittel als Waffe, Chemtrails, Skalarwellen, WLAN, Impfungen, Chemotherapie und andere Programme, wie Mind Control. Damit unser Denken gelenkt wird. Protestanten wie Goethe, Schiller, Kant, Schopenhauer und für Juden wie Heine oder Tucholsky ist da kein Platz.

  12. Für eine Weltreligion sind monotheistische Religionen wie das  Judentum, Christentum und der Islam ein Hindernis. Darum hetzt man die Religionen gegeneinander. Die Jesuiten haben die Weisen von Zion geschrieben und das ist rein zufällig in Arabien der Hauptlesestoff. Es wird sogar im Fernsehen gezeigt als Verfilmung. Da wir zu träge sind, hat Franziskus uns die Moslems beschert, die bringen uns ob wir wollen oder nicht auf die Beine. So löst sich für den Jesuitenpapst das Problem von ganz alleine. Schliesslich hat auf Vorgabe des Vatikans schon 2014 in Seoul die Vertragsschliessung von allen Weltreligionen stattgefunden. Für den Vatikan unterschrieb der Bischof von Manila.

    Ziel der Jesuiten ist eine Weltreligion, eine Weltregierung und Umzug in einen Palast in Jerusalem, da sind auch die Juden fehl am Platz.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.