Donald und Barron Trump. Bild: ABC-News

Aus dem Medienbereich und von den "Künstlern und Intellektuellen" der USA wird gegen US-Präsident Trump und dessen Familie der totale Krieg geführt. Nun hat man Trumps zehnjährigen Sohn Barron als neues Opfer. Medien, Künstler und Intellektuelle begehen gezielten emotionalen Kindesmissbrauch um Trump zu treffen. Ekelhaft!

Von Viribus Unitis

Attentats-Aufrufe gegen Trump aus den Reihen von Medienmachern – also von "Künstlern und Intellektuellen" und Medien werden schon als normal angesehen.

Interessant ist die mediale Darstellung der Auseinandersetzung von Rosie O´Donnell mit Trump. Während die Ursache – schwere Beleidigungen von Rosie gegen Trump in ihrer Sendung "The View" in 2006 nicht mehr im Detail angesprochen wird, werden Trumps Erwiderungen und Rosies Action im Nachhinein sehr datailliert dargestellt.

Rosies schwere Beleidigungen sollen vergessen werden, nur mehr Trumps Antworten sollten zählen, so die Absicht. Rosie O´Donnell ist auch auf Twitter mit Anti-Trump-Körperkunst aktiv.

Loading...

Interessant ist, dass Rosie seit 2017 mit neuen Qualitäten auffährt. Waren vorher einfache Beleidigungen die Regel, so wird Trump nun als "schlimmster Mensch der Welt" tituliert, und – das sollte man beachten – "Donald Trump ist geisteskrank", twitterte Rosie nun. Also geisteskrank und nicht mehr zurechnungsfähig. Sehr geehrter Leser, merken Sie sich das – weiter unten werden Sie zum Thema Putin genau die gleichen Termini finden.

Ziel der "Künstler und Intellektuellen" und der Medien ist aber seit Neuestem nicht mehr Trump selbst, sondern sein zehnjähriger Sohn Barron.

Nachdem die "Künstlerin und Intellektuelle" Rosie O´Donnell nicht an Trump selbst rankam, versuchte sie über die Familie eine Vernichtungsinitiative umzusetzen – so wurde Trumps Sohn Barron zur neuen Zielscheibe und von Rosie öffentlich als Autist dargestellt. Sehr geehrter Leser, merken Sie sich das – weiter unten werden Sie zum Thema Putin genau die gleichen Termini finden.

Man darf gespannt sein, welche weitergehenden Krankheiten die Medien in der Trump-Familie entdecken werden.

Vorerst konzentriert man sich aber auf den zehnjährigen Barron. Wer die Trump-Angelobung im Fernsehen sah, konnte nichts Unnatürliches an Barron Trump feststellen. Er wurde schon lange Zeit vor der Angelobung im Promi-Bereich neben dem Rednerpult "platziert". Er bekam einen Stehplatz zugewiesen und sollte warten. Rundum nur ältere Frauen und Männer (immerhin Ex-Präsidenten – was Barron nicht beeindruckte), aber keine Gesprächspartner, keine Action, nichts los – außer warten, ziemlich langes warten. Barron war genau so wie man es von einem Zehnjährigen erwartet, er war sichtlich gelangweilt. Außerdem regnete es immer wieder – Barron ohne Schirm – Barron war auch noch durchnässt und deshalb etwas sauer und ihm war kalt, darf man vermuten.

Aus der Langeweile und der durch das Wetter hervorgerufenen Verstimmtheit eines durchnässten und durchfrohrenen Zehnjährigen kann man als Künstler und Intellektueller oder Jounalist viel machen.

Der Künstler und Intellektuelle Stephen Spinola in Selbstbeschreibung:  @Mr_McStevie Stand Up Comic, Director. Producer. @ComedyCentral Content Contributor. NYC´s #1 MC – Master of Cum. Snapchat & Instagram: mr_mcstevie

Anmerkung: Comedy Central hat zwischenzeitlich jeden Kontakt zu Stephen Spinola bestritten. Natürlich hatte die Firma nie und zu keiner Zeit Kontakt zu ihm – völlig klar. Dass „Comedy Central Midnight“ einen der Barron Trump-Tweets von Spinola retweetet hat, ist… naja. Also es besteht kein Kontakt von Comedy Central zu Spinola und bestand nie einer – völlig klar – ja sogar noch klarer.

Spinola hat während der Inaugurationsfeier für Trump und nachher über den zehnjährigen Barron Trump getwittert – und zwar das:

10:12 AM – 20 Jan 2017  Barron Trump looks like a very handsome date-rapist-to-be  (Barron Trump wirkt wie ein sehr gutaussehender Möchtegern-Verarbredungs-Vergewaltiger)

08:25 PM – 20 Jan 2017 I don´t want my Mom to get raped, but if she does I hope it´s by Barron Trump – small pp would be painless & we´d win lots of money in court (Ich möchte nicht, dass meine Mutter vergewaltigt wird, aber wenn, dann hoffe ich von Barron Trump – kleiner Penis wäre schmerzlos und wir würden viel Geld beim Prozess gewinnen)

Nun darf man sich fragen, was für einen kranken Geist muss man haben, wenn man eine Darstellung wie die obige Macht. Der zehnjährige Sohn des Präsidenten möge die eigene Mutter vergewaltigen, damit man nachher beim Prozess eine große Summe an Entschädigung bekommt. Das ist nicht mehr irre – das ist auch nicht psychopathisch – das ist gelebter emotionaler Kindesmissbrauch, gelebter pädophiler Kinderschänder-Wahnsinn!

In meinem Artikel "Kinderschändung: Ein integraler Bestandteil der westlichen Kulturszene?" habe ich die Frage gestellt, ob die Kinderschändung, basierend auf Realitäten die sich darstellen, im Rahmen von "Künstlern und Intellektuellen" tatsächlich positiv berwertet wird.

Es ging weiter im Rahmen der Trump-Inauguration. Es sind hier natürlich nur perfekt aufeinander abgestimmte zufälligen Zufälle abgelaufen – logisch so etwas ist nie geplant und aufeinander abgestimmt, sondern die Einzelaktionen sind immer im Rahmen der zufälligsten aller zufälligen Zufälle passiert – ganz zufällig eben als Zufall – völlig zufällig. Im Rahmen der zufälligen Zufälle gab es eine weitere zufällige Twitter- Aktion:

Katie Rich bei ABC7
Die zu den führenden "Künstlern und Intellektuellen" in den USA zählende Katie Rich, sie ist gut beschäftigte Drehbuch-Schreiberin in Hollywood, twitterte die "Künstlerin und Intellektuelle" während der Angelobung:

12:07 PM   20 Jan 2017   "Barron will be this country´s first homeschool shooter" (Barron wird der erste zu Hause unterrichtete Schütze [Anm.: Anspielung auf die Schul-Massenmorde in den USA] seines Landes werden)

Katie Rich hat hier sehr geschickt – fast darf man sagen genial – an die "Barron der Psychopath"-Schiene von Rosie O´Donnell angeknüpft. Rosie O´Donnell hatte Barron ja als Autisten dargestellt. Emotionaler Kindesmissbrauch wird das auch genannt.

Mit "Homeschool" macht Katie Rich eine Überleitung zu einem Tweet von Chelsea Clinton. Homeschool soll der Öffentlichkeit vermitteln, Barron Trump würde zu Hause unterrichtet. Das ist eine sehr gute, zielgerichtete und vorsätzliche Lüge. Wie allgemein bekannt, geht Barron Trump seit Jahren auf die 1765 gegründete Columbia Grammar and Preparatory School in New York City.

Chelsea Clinton übernahm auch wiederum sehr geschickt von Katie Rich und twitterte Ihrerseits:

06:21 PM – 22 Jan 2017  “Barron Trump deserves the chance every child does — to be a kid. Standing up for every kid also means opposing POTUS policies that hurt kids,” (Barron Trump verdient die Chance die jedes Kind haben sollte – ein Kind zu sein. Sich für jedes Kind einzusetzen, meint Opposition gegen POTUS [President Of The United States] Politik die Kinder verletzt)

Chelsea Clinton spielt hier sehr geschickt die vorgeblich "Besorgte", um über die "Besorgnis" um Barron Trump Gas zu geben. Auch hier wird Barron emotionell von einer Frau, die selbst sogar Mutter ist, emotionell missbraucht.

Trump will das Zip-gebundene Schul-Vocher-System von Obama durch ein Zip-ungebundenes Vocher-System ersetzen. Das würde dazu führen, dass es für die Eltern eine freie Schulwahl gibt. Das nimmt aber den unter Obama entstandenen Privatschul-Firmen viel Geld weg, weil die im Rahmen der Zips entweder ein Monopol hatten, oder durch die fixierten Zuweisungen sichere Einnahmen.

Trump will – ähnlich wie bei der Obamacare – Reform – die Monopole der Geschäftemacher auflösen. Das gefällt nicht allen, besonders nicht jenen, die von diesen Geschäftemachern finanziert werden. Beispielsweise der Clinton Foundation, die der Vater von Chelsea, Bill Clinton betreibt. Chelsea Clinton ist darüber nicht erfreut – Opfer wird Barron Trump im Rahmen eines emotionalen Kindesmissbrauchs, den Chelsea umsetzt. Sie ist zweifache Mutter – macht sie das bei Ihren Kindern auch so?

Nun könnte man meinen, diese Tweets seinen – wie schon angesprochen zufällige Zufälle. Natürlich kann man das meinen. Man sollte aber berücksichtigen, dass es solche zufälligen Zufälle schon einmal gegeben hat – im Zusammenhang mit Putin – traten die selben zufäligen Zufälle auf.

Paranoid sei Putin, also geisteskrank (wie obig Trump), Putin sei ein Diktator (wird Trump auch zugeordnet), Putin sei Autist (wie obig Trumps zehnjähriger Sohn Barron), und – etc. Sehr geehrter Leser vergleichen Sie mal Putins Presse zu der von Trump und den Psycho-Anschuldigungen an den zehnjährigen Barron Tump:

West-Medien behaupten, Putin sei ein schwacher und paranoider (Focus), gefährlicher Psychopath (Independent), autistischer, also am Asperger-Syndrom leidender (Handelsblatt), narzisstischer (Die Welt), autokratischer (Die Welt), unberechenbarer (Hamburger Abendblatt), Diktator (Huffington Post), Endzeitherrscher (NZZ), der Flüchtlinge benutzt um Merkel zu stürzen (Huffington Post), der Flug MH370 nach Kasachstan entführen hat lassen (CNN) – ob in Komplizenschaft mit dem kasachischen Präsidenten Nasarbajew bleibt offen) und … einiges mehr – die Liste von Putin-Krankheiten und Verfehlungen, die die Westmedien präsentieren ist fast unendlich.

Sehr geehrter Leser, mit Derartigem wurden sie die letzten Jahre von den sogenannten "Qualitätsmedien" gefüttert. Eigentlich sind dies alles intellektuelle Beleidigungen für die Leser. Die Redakteure halten ihre Leser wohl für die dümmsten aller völlig Verblödeten – sonst würden sie sich nicht trauen, dass ihren Lesern vorzustzen!

Man sieht hier klar – und kann aus vorhergehendem erkennen – dass praktisch die gleiche Psycho-Vernichtungstaktik die man bisher für Putin verwendete, jetzt auf Trump und vor allem auf dessen Kinder angewendet werden soll. Rosie O´Donnell bezeichnete Donald Trump als verrückt – und erhielt gute Presse (siehe vorig) und seinen Sohn bezeichnete die "ach so liebe" Rosie als Autisten. Sehr geehrter Leser, schauen Sie mal mit welchen Attributen Putin versehen wurde. Erkennen Sie die Ähnlichkeit?

Man stürzt sich nun mit den gleichen Methoden auf den zehnjährigen Barron Trump, mit denen man vorher Putin fertig gemacht hat. Putin als Autist – Barron ist auch einer. Putin als gefährlicher Psychopath – Barron wird auch einer (ein Schulmörder). Und, und … vieles mehr wird uns dahingehend noch erwarten.

Es werden wieder die so genannten Qualitätsmedien sein, die diese miesen Psycho-Aktivitäten gegen Barron Trump umsetzen. Sehen sie sich an, wer die Psycho-Linie bei Putin gefahren hat. Handelsblatt, Focus, Die Welt, Huffington Post, NZZ – alles so genannter Qualitäts-Journalismus.

Nun könnte man meinen, Trump habe über den Atlantic Council die Medien zumindest im deutschen Sprachraum doch im Griff. Könnte man meinen, ist aber nicht so. Das Atlantic Council macht was … naja was gewisse Leute wollen, nicht was Trump notwendiger Weise will. Bei G.W. Bush hat man das gut gesehen. Die deutschsprachige Presse ist wegen allem – wirklich jedem – über Bush hergefallen. Er konnte nichts richtig machen. Wie bei Putin und Trump auch gegeben – das genau gleiche System. 

Interessant ist, dass es Frauen sind, ausgenommen Spinola, die die Angriffe gegen den zehnjährigen Barron Trump machen. Rosie O´Donnell, Katie Rich und Hillary Clintons Tochter Chelsea. Es werden auch vermutlich Frauen sein, die die Psycho-Artikel über Barron in den Qualitätsmedien schreiben werden.

Es werden Frauen sein, die mit mitleidiger Stimme im Fernsehen Aufnahmen vom ach so armen Psycho-Barron kommentieren werden. Einen Vorgeschmack gibt es schon. Es sind die Frauen, die die – im Vergleich zu Michelle Obama – ach so ungebildete Melinda Trump medial fertig machen. Melinda ist die Vorstufe – Barron ist das Hauptziel. Diese Frauen werden den emotionellen Mißbrauch den sie an Barron Trump begehen als Fürsorglichkeit verkaufen. Was für Ekelpakete!

Frauen wie sie sind gnadenlos. Wie bei Polanski. Berühmte Frauen, wie Isabelle Adjani, Isabelle Huppert, Jeanne Moreau, Tilda Swinton, Nadine Trintignant, Senta Berger etc. . Diese Frauen hatten nicht etwa Mitleid mit der damals 13-jährigen Samantha Gailey, sondern bekunden Solidarität mit Polanski. Auch hier – gnadenlos versuchen Frauen den zehnjährigen Barron Trump fertig zu machen – gnadenlos wie bei der 13-jährigen Samantha Gailey. Wobei, diese ekelhaften Kreaturen verdienen die ehrenvolle Bezeichnung "Frau" nicht.

Diese Akteure sind nicht einmal Abschaum. Wer sich so an einem Kind vergreift ist kein Abschaum. Das ist entmenschlichter Müll. Wer sich an Kindern vergreift, weil er an die Erwachsenen nicht rankommt, ist nichts weiter als der letzte Dreck den diese Welt zu bieten hat. Dieser letzte Dreck, jene Personen die obig dargestellt sind, und die in Europa respektvoll als "Künstler und Intellektueller" dargestellt werden, verdient es nicht, Mensch genannt zu werden. Man vergreift sich nicht an Kindern. Das ist so, das hat so zu sein – und das ist nicht verhandelbar!

Das sieht nicht jeder so. Es ist wohl geplant, eine Art "Verfolgungs-Szenario" für Rosie O´Donnell, Spinola, Katie Rich und Chelsea Clinton zu basteln, das praktisch darstellt, diese vorbildhaften medienschaffenden "Künstler und Intellektuellen" würden in den diktatorischen Trump-USA bereits einer ersten Verfolgungswelle im Rahmen der Trump-Medien-Hetze ausgesetzt sein.

Es gibt Gerüchte, dass eine der Personen zum Life-Ball 2017 in Wien eingeladen werden soll. Die Organisatoren haben das bisher weder bestätigt noch dementiert. Chelsea Clintons Vater, Bill Clinton, war schon einige Male auf dem Life-Ball, jeweils bezahlt, gegen eine Spende an die Clinton Foundation (angeblich 250.000 Dollar). Polanski ist in Cannes (siehe vorig) und … naja – wer kommt nach Wien?

Um Chelsea Clintons ekelhafte Rolle im Rahmen des obigen Ablaufes zu verschleiern Wiener Zeitung "Kurier" Chelseas Posting unvollständig – vor allem aber bezogen auf "ungefährliche" Tweets – nämlich diese: "Er sieht immer gelangweilt, müde und arrogant aus. Tu wenigstens so, als wurdest du richtig erzogen", hieß es unter anderem. Oder: "Jemand sollte Barron Trump ein Red Bull geben."

Ziel der Aktion ist es Chelsea Clinton von allen Schweinerei-Aktivitäten reinzuwaschen. Warum eigentlich? Warum stellt der Kurier das nicht ehrlich so dar wie es wirklich war. Warum sollte Chelsea Clinton reingewaschen werden? Polanski ist in Cannes (siehe vorig) und … naja – wer kommt nach Wien?

Dass ein Mitglied dieser Kinderschänder- Ekelgruppe auch noch eingeladen und als "Trump-Opfer" tituliert an einem Event in Europa teilnimmt ist schwer verdaulich – aber in heutigen politischen Zeiten völlige Normalität (leider).

Loading...

45 KOMMENTARE

  1. Der Zustand der meisten Mainstream – Medien weltweit ist an einem Punkt angekommen, der die Zielgerade zur Hölle markiert. Im Besitz nur noch einer Handvoll jener Gangster,  die die sogenannte zivilisierte Welt an den Abgrund gebracht haben,  arbeiten sehr viele Mietmäuler dieser Propagandamaschinerie willfährig an der Zerstörung der zwischenmenschlichen Kommunikation.

    Dabei sind sie selbst bereits derart degeneriert,  dass sie ihre eigene Perversion offenbar  als etwas Salbungsvolles zur Weltverbesserung missverstehen, freilich  ohne dabei zu begreifen, einen Pakt mit dem Teufel eingegangen zu sein. Und so senden diese Kreaturen nun ihren verpesteten Atem über die Landschaften, und einem jeden kann nur angeraten werden,  sich diesem zumindest zu entziehen. 

    Mein eigener Weg gestaltet sich in der konsequent absoluten Vermeidung des Kontaktes mit diesen Medien, einer völlig selbstständigen Erkenntnissuche mittels Internet und Literatur und natürlich einer Teilnahme an der Gegenbewegung über andere Wege des geistigen  Austausches mit Menschen. 

    Selbst Filme aus der Höllenproduktion kann ich nur noch schwer ertragen, weil ich stets hinterfrage,  welcher der Darsteller und sonstiger Produzenten zu den  Systemknechten gehört. Letzte prominente Beispiele haben mich hierin nur bestätigt.

    Nur wenn dieser Stall, ausgemistet wird, hat die Menschheit eine Chance. Parallel dazu die Zerschlagung des Fiat-Money-Systems.  Sind ja nur zwei Aufgaben…. 

    • Leider mehrere Augias-Ställe, die ausgemistet gehören. Wer übernimmt diese "herkulische" Aufgabe, bevor wir alle unfreiwillig zu "Stallknechten" werden? Man kann nur hoffen, dass die Richtigen schon unterwegs sind. Lasst uns diese unterstützen, solange es noch möglich ist!

  2. Also, dass der Kleine bei Papas Amtseinführung sichtlich gelangweilt und unbeeindruckt vom TamTam war und beim ausdauernden Gähnen auf seinem Stuhl nicht mal die Hand vor den Mund hielt, ist mir auch aufgefallen, aber so sind Kinder eben, sie sind unverstellt natürlich und das macht sie u.a. so liebenswert.

    Die Medienschlammschlacht auf dem Rücken von Kindern sollte verboten werden und so wie eine Caroline von Monaco gerichtlich bewirkt, dass nur noch von ihrem Haus autorisierte Privataufnahmen und die Familie betreffende Berichte veröffentlicht werden, wird es auch für den Präsidenten der USA ein leichtes sein, diese verunglimpfende Praxis zu stoppen.

    Obama und Putin haben es auch geschafft ihre Familien zu schützen !

    Besagte Frauen, die im Auftrag der Unaussprechlichen agieren, wird es immer wieder geben – Frauen sind keine Heiligen – und selbstverständlich muss man ihnen das Maul stopfen !

     

  3. Vielen Dank, für daß Löschen meines Beitrages.

    Über die Systemmedien sich aufregen, aber selbst feste Zensur betreiben!

    Man darf eben auch hier, nichts über den Jud bzw. die Zionisten sagen!

    Aber unsere Zei wird kommen!

    Mit freundlichen Grüßen.

    • Das liegt daran, dass es in der BRD eine Straftat darstellt und Contra Magazin sicherlich jede Art der staatlichen Zensur vermeiden will. Bleiben Sie doch einfach sachlich und nicht Antisemitisch und der Kommentar wird auch nicht entfernt.

      • Haaallooo, ich weiß zwar nicht, was der Optimist schreiben wollte, aber wenn hier die Rede ist von : "Bleiben Sie doch einfach sachlich und nicht Antisemitisch", dann muss ich schon mal einwerfen, das halb Deutschland Antisemitisch ist und zwar gegen uns !

        Darf man sich noch wehren, verteidigen und mit gleicher Münze seine Schulden bezahlen, oder nicht ?

        Ja toll, in der BRD stellt es eine Straftat dar, wenn man die Wahrheit sagt und den ganzen Lügen die Beine kürzt – wollen wir auch darauf warten und uns fügen, wenn es eine Straftat darstellt sich seiner Erschießung zu entziehen ?

        Gibt es da ein Ende, wo hören die "Straftaten" denn auf ?

      • ….muss mich da mal gewaltig auf die Seite von "Optimist" stellen! Wieso, ums verrecken, darf man nicht "Antisemit" sein???? Ich darf gegen alle sein….ich darf Antirussich sein, Antibriefmarkensammler, Antienglisch, Antikatholisch, Antisozialistisch und Anti-Anti aber nicht Antisemitisch??? Ich mag Juden nicht und es ist mein gutes Recht auf dieser Welt, jemanden oder eine Gruppe nicht zu møgen!…und ueberhaupt….unter Semiten versteht man sæmtliche Nomadenhorden da untern welche sich der semitischen Sprache bedienen, ergo, zur Familie der Semiten gehøren und dass sind, verdammt noch mal, NICHT nur Juden! Jedoch haben Juden diesen Begriff "Antisemit" als Erpressungswerkzeug erfunden und den Begriff "Semit" vergewaltigt und gestohlen. Noch mal – ICH MAG JUDEN NICHT und "Optimist" wahrscheinlich auch nicht so wie viele Millionen andere Menschen dieser Welt Juden nicht ausstehen kønnen…und dies aus sehr verstændlichen Gruenden! Sie sind seit altersher Zersetzer, kønnen nichts als Geldeinsammeln auf Kosten der einheimischen Bevølkerung und hassen und verachten die Vølker bei denen sie untergeschluepft sind…æhnlich den Mohamedanern. (stammen ja – bezeichnender Weise – auch aus der selben verdammten Gegend) Ausnahmen bestætigen die Regel! Und das ist mein gutes und freies Recht!…und was die sogenannten "Gesetze" des Besatzungskonstrukt's "BrD" besagen….die interessieren mich wie ne polnische Ruebenernte denn ich lebe dort nicht und soweit ich weiss, ihr (die Redaktion) auch nicht! Also was soll die eifrige Zensur? Vor wem habt ihr Angst?

  4. Eine widerliche Bagage hat die gesamte westliche Welt unterwandert. Man sollte sie finanziell austrocknen wo das noch möglich ist und in der Politik abwählen koste es was es wolle!

    •  

      Eine widerliche Baggage hat die gesamte westliche Welt unterwandert

      ———-

      So isset. Es ist ja nicht nur das Geldmonopol und das Zockemonopol, sindern auch das Öl- und Engergiemonopol, das Medienmonopol (95 Prozent der Medien weltweit werden von der Bagaage kontrolliert), das Bildungs- und Erziehungsmonopol, das Show-Biz Monopol (einschl. Hollywood und Porno-Industrie) und last but not least das Kulturmonopol, wobei die Kunstszence fast zu 100 Prozent von den Herrschaften kontrolliert wird.

      Und hier gilt die Maxime: Entethisierung der Kunst; nicht mehr das Schöne oder Erhabene dominiert sondern das Häßliche, das Bizarre, das Ördinäre!

       

      Zurück geht das alles auf die Baggage der talmudisch-marxistisch-freudschen 'Frankfurter Schule', der Herren Horkheimer, Marucuse, Fromm, Adorno (Wiesengrund) zurück, die mit ihren kruden, unwissenschaftlichen Ergüssen (Theorien), den Grundstein zur Zersrörung der westlichen Gesellschaft gelegt haben. Übrigens werden diese Herren bei uns 'Philosophen' genannt und man windet diesen Verbrechern, Menschenfeinden auch noch Kränze.

      Worum geht es letztendlich?

      Das kann man auch mal wieder  an Donald Trump festmachen: Es geht um die Vernichtung des weißen, christlich-abendländisch geprägten , hetero-sexuellen Mannes!!

      Deswegen auch der unglaubliche Hass, der sich seitens der jüdischen und kulturmarxistischen Mischpoke (in den USA 'Liberals' genannt) in der sog. 'Westlichen Wertegemeinschaft'  auf Donald Trump konzentriert!

      Du musst heute als Präsident Bi-Sexuell und ein sexueller Maniax sein, wie 'Wild Dick' Bill Clonton oder ein Kryprto-Jude, wie George Dubbelju (oschon man dem auch genug am Zeug geflickt hat) oder ein marxistischer homsexueller/bi-sexueller Schwarzer . Dann ist alles ok.

      Im Zusammenhang mit Trump wundert mich, das die 'Kulturschaffende', vom Stamm der Auserwählten, Sarah Silverman, sich noch nicht in die Diskussion um Donald Trump und seinen Sohn 'eigebracht' hat.

      Hier lässt sie mal die Hosen runter, worum es ihr und ihrer Landsmannschaft im Grunde genommen geht:

      Sarah Silverman says "I would kill Christ again"

      https://www.youtube.com/watch?v=GSrhJGGDqx0

       

       

      • Und hier gilt die Maxime: Entethisierung der Kunst; nicht mehr das Schöne oder Erhabene dominiert sondern das Häßliche, das Bizarre, das Ördinäre!

        …wen wundert's….diese Seuche passt "die Kunst" ihren eigenen Grundzuegen, ihren eigen Charaktereigenschaften an, und diese sind nun mal in der Mehrheit hæsslich und ordinær, dass es einem graust!

  5. Trump hat doch jetzt alles um zurück zu schlagen. Diese Säue greifen sogar unschuldige Kinder an hinterhältiger und verwahrloster geht es wohl nicht mehr. Was hier aufgeführt wird ist längst jenseits von irgendeiner Politik.

  6. Lieber Donald Jun. halte es wie eine deutsche Eiche. Je mehr Mist auf Dich geworfen wird, umso größer und stärker wirst Du und umsomehr fallen die Werfenden in Deinen Schatten.

    Und wenn Sie alle in Deinem Schatten unter Deine Krone sind können sogar die Vögel auf sie scheißen.

    Also laß sie werfen und freue Dich über jeden Dreck, der da kommt.

  7. Genau so stellt sich auch die sogeannte europäische Künstlerszene für mich dar. Von Kunst weit entfernt, nenne ich sie für mich zerebrale Masturbierer, weil nichts fruchtbares aus ihrem seltsamen Treiben entsteht!

    Eine unerhörte Beleidigung für frühere Künstler, die durch ihre Werke beeindruckten,  und nicht durch hirnlose Agitation.

    Früher ist Kunst ohne Politik ausgekommen, seit Ende des zweiten Weltkrieges ist die Kunstszene in weiten Teilen meiner meiner Meinung nach eine prostituierende Beziehung zur Politik eingegangen, die lukrative Staatsaufträge garantieren, und der mangelnden künstlerischen Begabung eine unwichtige und nachrangige Bedeutung zuweisen!

    Abgesehen davon ist sie linksgrün positioniert, und daher darf man von ihr meines Erachtens weder Objektivität bzw. Äquidistanz noch korrektes Wahrnehmen der Realität erwarten.

    Kunst ist zu einer linksinfiltrierten Idologie mutiert, deren erschreckende Ausmaße ich für mich persönlich als absolut gesellschaftsgefährdend einschätze.

    Auch in den USA haben diese Gruppen nicht nur den guten Geschmack verloren, sondern jeden Respekt, der sie mit ihren schamlosen Akteuren für eine zivilisierte Gesellschaft disqualifiziert.

    Man muß leider sagen, daß sie denjenigen, den sie unter anderem berechtigterweise wegen seiner sehr rüden und plumpen Diktion kritisieren, bei weitem in dieser Hinsicht übertreffen und es mir unverständlich ist, warum sie sich auf grund ihres schlechten Benehmens in seinem Lager nicht heimisch fühlen?!

    Die Angriffe auf einen Zehnjährigen sind tatsächlich einem Mißbrauch gleichzustellen.

     

    • Ja, volle Zustimmung, allerdings könnte man es auch anders herum betrachten : Früher ist Politik ohne Kunst ausgekommen. Zumindest musste man die Politik vor der Erfindung des TV in Romane und Zeitungsgeschichten verpacken und war darauf angewiesen dass sie auch gelesen werden. Und auch hierzu wurde manipuliert, nur der Mensch galt als gebildet, der auch las.

      Heute wird die künstlerische oder auch künstliche Popularität eines Künstlers – hier aber vorwiegend die der Schauspieler, weil sie jeder Bildhaft aus der Glotze kennt – dazu benutzt, die Meinungsbildung der Masse vorzunehmen. So nach dem Motto : Till Schweiger find ich toll, also muss auch das was er sagt toll sein. Das funktioniert natürlich vorwiegend bei der jüngeren Generation und so ist es ja auch gewollt.

      So ein jugendlicher Fan, wird nicht lange hinterfragen, wenn es um sein Idol geht. Und so kann man ganz generell am Alter der vielen Talkshowgäste ablesen, welches Bürgerklientel angesprochen werden soll. Selbstverständlich werden nur solche eingeladen, deren Ansichten gewünscht sind und man zeigt sich für deren Besuch gerne spendabel – und so wäscht hier eine Hand die andere.

      Das schlimmste an diesen Volksmanipulationen ist die Unausgewogenheit, manipuliert ist man immer, sobald man die Kiste auch nur anstellt, aber wenn die "Meinungsbildung" nur eine Richtung kennt, dann ist allerspätestens Gefahr in Verzug !

    • ja.. es trifft zu aber wie folgt:

      Kunst wir von Kunstschaffenden-Erschaffen als "Einzig-Artig"

      Trick7 : funktonaglet inmmer noch wiefolgt..

      früher war es überzogen mit übervölkerten Pöbeln (unwissende-analphabeten-gesocks-kanonenfutter-fussabtreter) usw. usw.

      gestern lernten wir den unterschied zwischen Eliten u. Pöbelndas somit den tiefen zerklüftnis zwischen den Beiden – also wurde dem Pöbel das knigge Regeln beigebracht damit Sie sich richtung (Arbeiterklasse-Mittelschicht-Industriellen) verhelfen konnten

      heute gibt bloss noch "Appartheit" zwischen "Pöbel und Elite" der Grad der Wanderung ist unsichtbar getarnt so das ein Identifizierung nicht auslessbar ist.

      Es sind immer diese "Künstler u. Kunstschaffen" die uns Manipuliert haben und noch heute tun und es nie unterlassen würden – den Ihren Brennstoff erhalten Sie wie immer von den Eliten..

      So sehe ich kein unterschied zwischen *Michaelangelo zu Mainstream" und den Anderen s.g. Kulturschaffenden.. wie Sie sich auch nenen.. Polansky und Co…

      alle diese sind "Maulwürfe" als Mittel zu Zweck sind um unseren "Geist in den Kerken" einsperren damit wir uns aus dem "Dornröschenschlaf" nicht erwachen..

      Wieso.. wird "Roman Emmerich, Gene Roddenberry, Geoge Lucas, James Camoron" nicht als Kulturschaffende Ausgezeichnet,, ANTWORT : Sie sind kein Geschmaksträger für ein Elitäreneintopf fehlt es an Zutaten wie "Politik-Religion-Sexualität"

       

  8. Früher gab es Künstler und heute ist jeder der nicht mehr ganz richtig im Kopf ist Künstler. Somit bin ich auch Künster wenn ich jeden Tag mein Klo benutze. Alles gute kommt von oben,oder irre ich mich da ?

  9. Politisch geht es darum die Ästhetik zu beseitigen und am globalisierten Kunstbetrug zu verdienen. Die echte in der Vergangenheit geschaffene ästhetische Kunst ist längst in den Händen der globalen geldverleihenden Turbokapitalisten. Die  auf den Kunstmärkten befindliche neue"Kunst"  ist großteils der Kategorie "des  Kaisers neue Kleider" zuzurechnen.

    •  

       

      Politisch geht es darum die Ästhetik zu beseitigen und am globalisierten Kunstbetrug zu verdienen

      ——–

      Exakt formuliert und den Nagel auf den Kopf getroffen!

      Es geht aber um noch viel mehr, um sehr viel mehr, denn das Ziel ist es, die christlich abendländische Kultur zu zerstören. 

      Und in diesem Zusammenhang muss man die sog. 'Frankfurter Schule' nennen, welche ihren nützlichen Idioten, den Alt 68-er Revoluzzern und ihren Enkeln, den Grünen und Teilen der SPD (sowie Linke) das geistige Rüstzeug zur Zerstörung unserer Gesellschaft geliefert haben.

      Un hierzu muss ich etwas weiter ausholen:

       

       

      Der bekannte Rechtsphilosoph und sozialdemokratische Justizminister der Weimarer Republik, Gustav Radbruch, hat den Satz formuliert:

      »Jede Idee, die der menschliche Geist erzeugt hat und den Kopf verläßt, also zur “Sprache kommt”, strebt danach, verwirklicht zu werden. Auf dem Wege der Verwirklichung verändert sie das Bewußtsein und die Gesellschaft.«

      Dieser Satz erscheint zunächst banal, denn jedermann weiß, welche gesellschaftlichen und bewußtseinsmäßigen Folgen die Ideen etwa von Jesus Christus, von Martin Luther und Immanuel Kant oder von Friedrich Nietzsche, Karl Marx und Wladimir I. Lenin hatten.

      Die Erfolge der Frankfurter in der Gesellschaft nach  Prof. Habermas, dem Staatsfeind Nr 1 der Deutschen

      Und es hat ja ausgezeichnet funktioniert!

      Übrigens sind die meisten dieser “Wissenschaftler” der jüdisch-kommunistisch-marxo-freudianischen ‚Frankfurter Schule‘ in die USA abgehauen. Nachdem sie in Europa geistig herumgezündelt hatten, ließen sie die Menschen dann doch ziemlich feige ohne das eigene, persönliche Opfer ihrer Ideologien ausbluten. Als Europa in Schutt und Asche lag, machten Sie dann wieder dicke Arme diese hochintelligenten Herrschaften.

      Habermas – wohnhaft in der nahezu nationalbefreiten Zone am Starnberger See – ist m.É. DER geistige Schreibtischtäter und Verfassungsfeind Nummer I in der Bunten Republik Deutschlandistan.

      Er hat uns das Tausendjährige Reich beschert (“Unseren täglichen Addi gib uns heute, vergib uns nie unsere Schuld …”) und das ewige antiautoritäre Gesabbel und die Allesversteherei (“herrschaftsfreier Dialog”).

      Die ganze Agenda 'philosophisch' vorgelegt, die bei dem Schlachterssohn im Parteiprogramm der Grünen steht (“Ausdünnen”, “Umvolken”, “Verschwinden”) und von den Genossen Merkel und Schäuble in die Tat umgesetzt wird.

      Nach 1980 hat Habermas in verschiedenen Beiträgen sechs Veränderungen genannt, die von der Kritischen Theorie ausgegangen sind und das geistige Klima in Deutschland zwischen 1960 und 1980 revolutionär verändert haben. Habermas verbucht diese Veränderungen als Erfolge, als Siege über die bürgerliche Gesellschaft, die er selbst in polemischer Absicht als “spätkapitalistische” bezeichnet:

       1. Ent-Christlichung der Öffentlichkeit

       Habermas sieht sich darin bestätigt, daß die Zeit der Hochreligion Christentum abgelaufen sei, daß das Christentum kein allgemein anerkanntes Weltinterpretationssystem mehr sei, sich Massenatheismus ausbreite und der (bisher christlich orientierte) Bürger dem Staate seine (schuldige) Loyalität entziehe. Es kann in diesem Zusammenhang weder als Zufall noch als Betriebsunfall betrachtet werden, daß im sogenannten Andachtsraum im Berliner Reichstag kein Kreuz zu finden ist, sehr wohl aber ein Hinweis auf Mekka und auf die Klagemauer von Jerusalem.

       Das Kreuz wird aus der deutschen Öffentlichkeit verdrängt; es könne ja “bei Bedarf” aus dem Schrank hervorgeholt werden. Auch im Andachtsraum der UNO fehlen christliche Symbole, es befindet sich dort nur ein großer schwarzer Stein.

       Auch durch den Spruch des Bundesverfassungsgerichts (Kruzifixe in öffentlichen Schulen) wird das Christentum aus der Öffentlichkeit verdrängt, obwohl sich die große Mehrheit des Volkes zum Christentum bekennt.

       2. Ent-Institutionalisierung der Gesellschaft

      Die den Staat tragenden Institutionen werden “umfunktionalisiert”, sie werden ihrer bisherigen Aufgabe “enteignet” und mit neuen “alternativen” Aufgaben betraut.

      Die Umfunktionalisierung ist den Frankfurtern am durchgreifendsten bei den obersten Gerichten, den Universitäten und Schulen, aber auch bei den Massenmedien und sozialen Diensten, nicht zuletzt in den Verwaltungsapparaten der Kirchen gelungen.

       3. Ent-Ethisierung des Rechts

      Die Rechtsnormen des Staates, die Gesetze, enthalten und schützen nicht länger das sittliche Minimum der Rechtsgemeinschaft, sie dienen fortan außerethischen Zwecken wie der Abschreckung oder der Veränderung der gesellschaftlichen Institutionen.

      Nach Abschaffung des §175 StGB und Einführung des §218 StGB wäre die gesetzliche Aufwertung der Prostitution zum Beruf (Bundesfamilienministerin Bergmann, SPD) ein weiterer kulturrevolutionärer Schritt in Richtung “Ent-Ethisierung des Rechts” und Enteignung der Familie von ihren bisherigen Privilegien (Art. 6 GG).

       4. Ent-Kriminalisierung des Verbrechens

      Verbrechen werden weniger individuell dem Täter zugerechnet und angelastet als kollektiv den gesellschaftlichen Verhältnissen. Man ist (fast zwangsläufig) kriminell, weil man unter “kriminell-kapitalistischen” Verhältnissen, unter “struktureller Gewalt” aufwachsen mußte und lebt. Gemäß dieser Argumentation müßten eigentlich die bedingenden Ursachen bestraft und “resozialisiert” werden und nicht der Täter.

       5. Ent-Pathologisierung der Krankheit

       Man ist nicht etwa krank, weil der Naturhaushalt aus dem Gleichgewicht geraten ist, sondern weil man durch gesellschaftlichen Streß, durch vergiftende Umwelt, durch Leistungsdruck der kapitalistischen Wirtschaft oder durch repressive Normen der christlichbürgerlichen Moral (Triebverzicht/Askese) beschädigt wurde.

       6. Ent-Ästhetisierung der Kunst

       Die moderne Kunst folgt nicht mehr den Regeln des Schönen, Wahren, Guten, des Ehrwürdigen oder der Harmonie der Ordnung, sondern ganz bewußt und provokativ der Veralberung und Verächtlichmachung, der Propaganda und Agitation: Das Häßliche, Sinnlose, Anstößige wird dominant.

      Aus diesen sechs Entwicklungen wird deutlich, daß Auflösung, Destruktion, Negation die Absicht der Frankfurter und ihrer Epigonen war und ist.

       

      • Und bumm, steh ich schon wieder mal unter 'moderation'?

        Gebt doch mal ne Richtlinie raus, welche 'bösen' Worte Heiko und Anetta nicht akzeptieren und darauf wie die pavlowschen Hunde reagieren!

         

      • … unfasslich mit welcher Klarheit die komplette Umgestaltung unserer Gesellschaft in diesen nur 6 verwirklichten Theorien beschrieben steht.

        Ich kann das ja kaum fassen, dass hier aber auch wirklich alles bis auf's i-Tüpfelchen geplant wurde.

        Da muss man sich ja fragen : Bin ich's oder bin ich's nicht !

        Nr. 5 hab ich auch zum großen Teil so gefressen, aber Nr. 6 – das Ding mit der modernen Kunst, das hat bei mir bis heute nicht gezogen, bin halt doch ein Ästhet und bei mir steht nach wie vor ganz oben auf der Liste das Kunsthandwerk – praktisch und schön müssen die Dinge sein, dann erfüllen sie ihren Zweck und bereiten Freude während ihres Gebrauchs.

        … von mir aus kann Beuys in die Ecke sch…..  und Christo es verhüllen, ich erfreu mich derweil an anderen Dingen !

  10. Die Verfotzung

    nennt man das unsägliche Treiben dieser Wesenheiten in Frauenkörpern.

    Zur Clinton-Tochter kann man persönlich nur sagen: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

    Zum Trump Sohn: Dieser Junge liebt seinen Vater. Die ganze Familie scheint den Vater zu lieben und dankbar zu sein. Es gibt unglaublich schöne Aufnahmen von Vater & Sohn im Internet. Sehr schön. Siehe selbst.

    Das entschädigt für alle die sonnstigen, hässlichen Priester & Politiker-Fratzen in den Medien.

      • @ Vox populi

        So isset, Kennedy's starker Vater, Joe Kennedy war ja germanophil und sympathisierte sogar, das darf man eigentlich ja nur hinter vorgehaltener Hand sagen, mit den Unaussprechlichen.  Und Trump ist erst  zweite Präsident der USA, der stolz auf seine deutschen Wurzeln und ein Freund der Deutschen ist.

         

    • Auch richtig:
       

      Ein Teil des Problems: Allgemeine Verfotzung (klingt zwar vulgär, ist es aber nicht)

      Im Kern wird die Verkommenheit der europäischen Völker in der Gegenwart durch den Begriff der totalen Verfotzung erfasst. Das klingt vulgär, ist aber absolut treffend. Die Männer werden ihrer Männlichkeit beraubt, die Frauen werden zu verzogenen, egoistischen und fordernden Schlampen gemacht.

      Dahinter stehen natürlich die Psychomanipulationstechniken des Neue-Welt-Judentums (von der Ostküste) : Psychoanalyse, Feminismus, 68er-Bewegung, Ökologie, Friedensaktivismus, Gender-Mainstreaming, „soziale Gerechtigkeit“, Antirassismus, Friedensbewegung und Flüchtlingshilfe etc.

      Alles wird durch den Appell an die Emotionen und Angst vor sozialer Ächtung durchgesetzt.

      https://verbotenesarchiv.wordpress.com/2016/12/31/ein-teil-des-problems-allgemeine-verfotzung/

       

       

      • Einspruch euer Ehren !

        Also, bei allem was recht ist, aber das führt eindeutig zu weit !

        Welcher Macho-Vollspacken hat sich denn diesen Begriff dafür ausgedacht, dass Frauen endlich mal wie aufrecht gehende, selbstbestimmte Menschen leben wollen und nicht bloß ein gebährfähiges Anhängsel ihrer Männer sind.

        Wenn das falsch ist, müssen wir ja dem Islam für unsere Befreiung die Füsse küssen – was die Musels übrigens auch genau so denken, sie müssen uns befreien von dem ganzen Schmutz, der sich bei uns angesammelt – u.a. von dem Selbstverständnis westl. Frauen !

        No way, unsere Art zu leben ist nicht verhandelbar und sie wird auch nicht mehr von Männern bestimmt – so weit kommts noch, davon wüsste ich aber …

        … und wenn eure aufrechte, echte Männlichkeit von der unterwürfigen, unechten Fraulichkeit abhängt, dann taugt sie sowieso Nix !

        • In Bayern verstehen wir unter einer "Fotze" ein freches "Maul", ein großes Mundwerk. D'Fotzen aufreißen und nichts dahinter. Das bedeutet "Verfotzung" – Weiber die das falsche Maul aufreißen, ohne ihren Mann zu stellen, d.h. ohne wirklich Frau zu sein.

          Hinter einer echten "Fotze" (ein wirklich negativer Ausdruck ist das), also hinter einer echten "Muschi" ist das Leben pur. Wenn eine Frau sich im wahrsten Sinne des Wortes öffnet, bedeutet das i.d.R. neues Leben; außer es handelt sich um versaute, verjudete Frauen, sprich falscher Sex mit Pille etc. Das Vögeln ist nur zum Kinderkriegen da…

          Diese Fotzen an den Mikrophonen sind auch unser Unglück. Seht euch die ganzen Wesenheiten in Frauenkörpern im Bundestag an: Welche von diesen Wesen ist eine echte Mutter, die ihrer Familie dient und dreimal am Tag Essen auf den Tisch "zaubert"?

          Wenn sie nicht kann, weil sie arbeiten muss, damit die Familie über Wasser bleibt, kann sie sich bei den emanzipierten Priesterinnen und Politikerinnen bedanken. Sie haben mitgeholfen, dass die Frau frei wird – für die Arbeit, die endgültige Versklavung und Zerstörung der Familie und damit der Folge-Generationen. (Hier hat insbesondere auch die katholische Kirche mitsamt Ratzinger unglaubliche Schuld auf sich geladen.)

          • Also, es muss doch eine Gesellschaft hinzukriegen sein in der Frauen nicht bloß Kinder kriegen und sich um Haus und Hof zu kümmern haben.

            Mit "bloß" sollen diese Tätigkeiten keineswegs herabgewürdigt sein, ganz im Gegenteil ist das ein Vollzeitjob der manigfaltige Fähigkeiten voraussetzt und abverlangt, und meiner Meinung nach, sind es leider auch nur die Frauen, die diesen Job zufriedenstellend bewerkstelligen können.

            Aber Frauen wollen sich auch in der Politik, der Wirtschaft, den Wissenschaften usw. usf. einbringen, – wollen mitbestimmen und auch Wegweisend sein.

            Es ist doch widersinnig in einer Gesellschaft leben zu wollen, deren eine Hälfte nur funktioniert, während die andere dirigiert. Das hatten wir lange genug und das was wir heute haben ist ein Resultat dessen.

            Unsere Frauen an der Macht sind doch nicht gleichberechtigt, nein, sie sind korumpiert, beeinflusst und werden fremdgesteuert, sie sind ein Mittel, ein Werkzeug mächtiger Männer im Hintergrund geworden, die das Potenzial der Frauen wiedermal für ihre Agenden nutzen.

            Die Frauen dürfen endlich wählen und nun braucht es auch Frauen an der angbl. Macht, damit die Frauen auch richtig wählen – so siehts doch aus !

            Das muss man doch als westl. Mann durchschauen : es sind hier keineswegs Frauen für die Gesellschaft am Werk, hier sind Frauen am Werk die als Werkzeug von Männern benutzt werden.

            Es ist ein echtes Armutszeugnis der westl. Männer, das sie sich kein anderes Gesellschaftsmodell für ein Leben mit Frauen vorstellen können, als das was die Frau zurück in die Kinderzimmer, die Küche und den Keller zwingt.

            So wird das aber nix, wir haben Freiheit geschnuppert und jetzt wollen wir auch mit in's Boot, wir wollen selbst über uns bestimmen.

            Und keine Frau ist eine Fotze, wenn sie keine Kinder haben möchte, wir sind doch keine Gebährmaschinen, wir sind Menschen die ein Recht auf Selbstbestimmung haben und nur weil wir die Einzigen sind, die Kinder bekommen können, heißt das noch lange nicht, das es auch jede zu tun hat.

            Gehts noch ???

            Wieviele alleinerziehende Mütter haben wir denn in Deutschland, soviel wie nie !

            Dann überlegen wir doch mal lieber mal, warum Frauen noch Kinder kriegen sollten, wenn sich die Väter reihenweise aus der Verantwortung stehlen.

            Die Allgemeinheit muss diese Kinder allimentieren, weil Männer plötzlich die Vaterrolle über den Kopf wächst. Aber das ist ja dann wieder die Schuld der Frauen, weil sie die Männer zur Mitarbeit in der Familie verpflichten wollen.

            Aber dass Frauen Kinder haben, den Haushalt schmeißen UND arbeiten gehn, das kommt den Herrlichkeiten nicht spanisch vor und anstatt die Last zu teilen, machen sie sich aus dem Staub.

            Memmen, verzogene Muttersöhnchen, Jammerlappen, Angeber, Nichtsaushalter, Lügner, Verschwörer, Unterdrücker, Sexprotze, Kinderschänder, Schläger, Säufer und einiges mehr, DAS sind solche Männer und es werden täglich mehr !

            Nein, mit sowas will keine Frau Kinder haben und auch sonst nichts zu tun haben – und bevor wir uns wieder solchen unterordnen, da geht eher die Welt unter – Hand drauf !

    • @Vox populi

      Na, ich glaub, die eine jüngere Tochter von Trump, weiß grad nicht wie sie heißt, aber ihr wisst wen ich meine, die macht mir einen ganz seltsamen Eindruck.

      Ich weiß es nicht, aber mein Bauchgefühl sagt mir, durch das Mädel gibts noch mächtig Ärger.

  11. Nun ja. Dieser Putin liebt es, nackig auf Bären zu reiten. Und der Trump hat als einziges Buch eines vom Hitler im Schlafzimmer.
    http://www.businessinsider.com/donald-trumps-ex-wife-once-said-he-kept-a-book-of-hitlers-speeches-by-his-bed-2015-8
    Merkwürdige Leute. Auch war es tatsächlich reichlich unsensibel gegenüber den Minoritäten, ausgerechnet ein blondes, blauäugiges, nichtweibliches und nichtLGBTusw. – Kind da hinzustellen. Frau Merkel hätte das sicher besser gemacht, kleines Arabermädchen oder so, mit mehr Respekt vor anderen Religionen und sexuellen Identitäten. Gott schütze die Kanzlerin.

  12. Nachdem alles fehlgeschlagen ist was man gegen Trump aufgefahren hat,wundert es mich nicht,dass jetzt der Junge dran ist…

    Mein Gefühl sagt mir ,dass das noch ziemlich dreckig wird, wird Trump vier Jahre durchhalten ??

  13. Es gibt einen feinen Unterschied zwischen Kunst,

    die natürlich auf aktuelle mögliche Missstände aufmerksam machen kann und soll

    UND

    emotionalem Missbrauch eines unschuldigen Kindes –

    DAS gehört angezeigt und ich denke mal

    JEDE Mutter und JEDER Vater wird alle erdenklichen und möglichen Wege gehen,

    um dies zu unterbinden und dafür Sorge zu tragen,

    dass dies anderen Kindern NICHT mehr passieren kann.

    KINDER sind HEILIG – das LEBE IST HEILIG!!!

  14. Guten Tag Herr Trump,

    auf ihrem Weg Mordaufrufen bzw. Mord verharmlosenden Industrie Gerechtigkeit beizubringen möchten wir sie herzlich bitten Herrn Joppe nicht zu vergessen.

    Herr Joppe hatte ja so einen interessanten Einfall, der ihre Person betraf. Glücklicherweise durfte er diesen Einfall im Zwangsmitgliedschaftsgebührenfernsehen veröffentlichen, so daß es der Nachwelt und der Justiz erhalten bleibt.

    Vielleicht irgendwann "Make Justice great again" darf auch ein Staatsanwalt mal unabhängig arbeiten oder aber es werden dafür Sonderstaatsanwälte geschaffen, die sich ihrer Verantwortung gegenüber der Bevölkerung bewußt sind.

    Es war auch ausgesprochen interessant Herrn Joppe im Gespräch mit Herrn Gehard Schröder zuzuhören, wo man gemeinsam so allerherzlichst lachen konnte über den Völkerrechtswidrigen Krieg, den man gegen Serbien gemacht hat und den man doch auch so originell vergaß zu erwähnen. Noch heute stehen dei Mahnmale dieses Krieges im alten Belgrad.

    Serbien liegt heute noch am Boden. Und Herr Joppe spielt den Moralapostel.

    Schön, daß Hochmut vor dem Fall kommt.

  15. DANKE Viribus Unitis, für solche Artikel !

    Es zeigt sich, das es höchste Zeit wird den Kampf gegen diese linksfaschistischen Vasallen und Speichelleckern, des Establishment, aufzunehmen und diese selber anzuprangern!

    Wenn jetzt schon von der "demokratischen Elite" gegen Kinder gehetzt wird, ist eine "rote Linie" überschritten (um mal im Kontext zu bleiben)!

     

  16. In jedem Fall der gleiche – Verzeihung – Scheiß wie bei V. Putin. Femen und Pussy Riot lassen grüßen. Nun ja. geteiltes Leid ist halbes Leid.

    Ja, und auch deswegen trifft oder zieht es nur noch 'so halb', das ist mein Eindruck. Grüße

  17. Guter Artikel, danke.
    Vielleicht sollte Trump da einfach Anklagen hageln lassen und diesen „Künstlern und Intellektuellen“ durch ein ordentliches Gericht das letzte Hemd ausziehen lassen.
    Verfolgungsverdacht hin oder her, Fehlverhalten, vor allem auch noch in der Öffentlichkeit, sollte geahndet werden.

  18. Hört sich für mich einfach nur dumm an, was soll das bringen? Die Masse hat einen funktionierenden Kompass, das in den Dreck ziehen von Kindern führt eher dazu, das MItläufer anfangen nachzudenken. Diejenigen die von soetwas angestachelt werden sind eh schon voll auf der Linie.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here