Terror-Warnung für Wien

Nach der Festnahme eines potentiellen islamistischen Attentäters in Wien gilt in der österreichischen Bundeshauptstadt nach wie vor Terror-Alarm.

Von Michael Steiner

Die österreichischen Behörden wurden von ausländischen Geheimdiensten darüber informiert, dass "eine Gruppierung albanisch-stämmiger, radikaler Islamisten einen Terroranschlag in Wien in der Zeit zwischen 15. und 30. Jänner 2017 planen soll", so zitiert die "Krone" unter Berufung auf ein internes Papier das Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT).

Laut der Polizei wurde daraufhin ein bereits seit einiger Zeit überwachter 18-jähriger Verdächtiger in Wien-Favoriten festgenommen. Innenminister Wolfgang Sobotka sagte in einer Pressekonferenz, dass es gelungen sei, "einen potentiellen Anschlag in Wien zu verhindern". Wobei sich das noch herausstellen muss, zumal eine Person von mehreren festgenommen wurde und andere Personen der islamistischen Zelle immer noch auf freiem Fuß sind. In der "ZiB 2" sagte der Innenminister, es gebe Anhaltspunkte, "dass ein etwas größeres Rahmenwerk dahintersteht". Mögliches Anschlagsziel sei die U-Bahn gewesen. Die Polizei werte diese Hinweise aus.

Die Polizei richtete eine Warnung an die Bevölkerung. Vor allem an stark frequentierten Orten möge man aufmerksam sein. Bei Sichtung von zurückgelassenen Gegenstände wie Gepäckstücken solle die Polizei verständigt werden. Dass der festgenommene Verdächtige in Deutschland bereits einen Sprengsatz gebaut haben soll, wurde vorerst nicht bestätigt.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

15 Kommentare

  1. Man beginnt, auch die Menschen in Österreich in den Angstmodus zu versetzen!

    Und ich könnte mir gut vorstellen, daß das die Antwort gewisser ausländischer Kräfte auf Österreichs neue Außenpolitik ist, und gleichzeitig der Weg, Österreich zu warnen, den eingeschlagenen Russlandkurs zu verlassen!

    1. Wenn es inÖsterreich Terror gibt,

      sind EU/US/NATO/Israel im Hintergrund.

      Es sind auch noch die Anschläge des Franz Fuchs genauer zu untersuchen.   Sogar der damalige österreichische Innenminister Caspar Einem hat die Einzeltäterthese bezweifelt.

  2. Man könnte auch fragen, ob die Einbrüche, Diebstähle und Vergewaltigungen durch Merkels "Schutzsuchenden" nicht auch bereits eine Form von Terror darstellen.

    Ist nicht die Masseneinwanderung asozialer Moslems an sich eine Form des Terrors?

    Dann ist Merkel eine Terrorhelferin.

    1. Die Frage ist berechtigt und ist meines Erachtens mit Ja zu beantworten. Denn die Bevölkerung zahlt den Preis für diesen Wahnsinn!

      Ich würde es sogar so ausdrücken, daß die Migranten nur der Sprengsatz sind, die Terroristen sind woanders zu suchen!

  3. Na toll, die Terrorgang weiß also nun Bescheid, wird die Anschläge auf unbestimmte Zeit verschieben und Wien bleibt im Terrormodus –

    – vorausgesetzt man veranstaltet die Schow nicht selbst. Ist doch schon komisch, dass sie Terroralarm ausrufen, obwohl sie wissen, dass sie die Terroristen damit vorwarnen.

    Und wie so oft, kamen die Hinweise aus dem Ausland, da fragt man sich, was unsere Geheimdienste eigentlich so den lieben langen Tag machen.

    Die haben Nix, Null, Nada im Griff !

    Aber die ganze Nacht auf ZDFinfo ein Putinbashing nach dem anderen senden, das geht immer – elende Versager, soweit das Auge reicht !

    1. Der Terror wird von der "Elite" veranstaltet. Andernfalls würden die Terrorsiten einer geballten Macht von Sicherheitskräften gegenüberstehen, die sie nicht an eine Kuscheljustiz ausliefern, sondern den sicheren Fangschuß abgeben!

      Interessant ist nur, daß man nach der Verhaftung keine Gerichtsverhandlung wahrnehmen kann, die "Verdächtigen" verschwinden wahrscheinlich in ein sicheres Drittland auf Kosten Soros!

      1. … und kommen mit neuer Identität zurück !

        Normalerweise halte ich mich – tief überzeugt von ihrer Kontraproduktivität der Deutschen Volksseele gegenüber – zurück mit solchen Äußerungen, aber jetzt muss ich es doch mal sagen : Nur die allerdümmsten Kälber, zahlen ihren Schlachter selber !

        Also, wie kommt man ran, an diese Giftpfeile ?

        1. Ich bin überhaupt nicht negativ gegen die deutsche Volksseele eingestellt. Im Gegenteil! Nur gegen die selbsternannetn Vertreter der Deutschen! Traurig schaue ich nach Deutschland und registriere, was da für einen unglaublicher Verrat an der Bevölkerung die Politiker begehen!

          1. Sorry, ich drückte mich wieder mal mißverständlich aus.

            Dich, hab ich garnicht gemeint, sondern die deutsche Allgemeinheit.

  4. Ich gründe gerade eine Firma für Kameraüberwachungssysteme. Wieviele braucht Ihr Österreicher? Für "gute Nachbarn" wird es Mengenrabattstaffeln geben 🙂

    1. Ich glaub, hier braucht man Nix mehr zu beobachten – unsere Terroristen können bald mit Dynamit in den Taschen und raushängenden Lunten rumlaufen, Sprengstoffgürtel als alleiniges Kleidungsstück tragen, ihre Macheten als Butterbrotmesser mit sich führen und den ganzen Tag mit einem fröhlichen Allahu Akbar – Lied auf den Lippen rumschlendern.

      … verkauf lieber die hochgelobten Giftpfeile !

  5. @Richard

    Die bedingsloses Öffnung der Grenzen für alle und somit auch für alle Verbrecher und Terroristen ist de facto schon ein terroristischer Akt! Für Juristen natürlich nicht, sie verkennen solche Staatsstreiche zu humanistischen Aktionen! Humanismus für wen?

    Wenn man zynisch wäre, ist die Terrorwarnung in Wien wohl nötig, weil den meisten Deutschen der Terrorakt in Berlin am Arsch vorbeigegangen ist! Wo blieb denn der Aufschrei der Anständigen?

    Vielleicht ist ein "gesundes Maß" an Fatalismus die beste Reaktion auf organisierten Terror, wer immer ihn plant und durchführt. Das Unterbleiben einer wie auch immer gearteten Reaktion muß die Terrorplaner zur Verzweiflung führen, denn Terror ist immer nur an die Überlebenden adressiert!

    Trotzdem muß man sich selbst bestmöglich schützen! Den besten Schutz erreichen wir aber durch die Rückgängigmachung der illegalen Migrantenströme und die Abschaffung des Neoliberalismus/Globalismus! Hier stellt Trump eine berechtigte Hoffnung dar!

     

    1. Einige Hoffnung setze ich auch in AfD und Deutsche Mitte.

      Die AfD will Auffanglager in Nordafrika errichten, wohin Merkels "Flüchtlinge" abgeschoben werden sollen. Sie will erst den Asylantrag außerhalb Deutschlands prüfen, bevor sie jemand nach Deutschland einwandern läßt.

      Wirtschaftspolitisch will sie von Neoliberalismus auf Soziale Marktwirtschaft nach Muster von Ludwig Erhardt umsteigen.

      Auch die Deutsche Mitte von Christoph Hörstel will ein akzeptables Bürgergeld einführen und Ehrenamtliche Berufe gut bezahlen. Mit bezahltem Ehrenamt kann man so die Arbeitslosigkeit abschaffen.

      Es scheint mir wünschenswert, dass AfD und Deutsche Mitte in den Bundestag einziehen und dort vielleicht sogar eine Koalition bilden, denn beide haben gute Ideen.

    1. Nein, die werden sich nicht erfüllen und weißte auch warum ?

      Weil der Bibelquatsch von denen geschrieben wurde, die sich die Erfüllung wünschen !

      Aber unser Leben auf der Erde gehorcht anderen Gesetzen, als denen von Menschen geschriebenen.

      Unser Drehbuch wurde woanders geschrieben und das ist das Einzige woran wir glauben müssen, und es ist das Einzige, was sich erfüllen wird –

      – so einfach kann das sein !

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.