SPD stürzt ab: Keine anderen Mehrheiten möglich – Droht uns die nächste GroKo?

Wenn die SPD weiterhin so schwächelt und die Union so stark bleibt oder sogar noch ausbaut, dann könnte es sein, dass die Koalition nach der Bundestagswahl im September in eine Neuauflage förmlich gezwungen wird. Das ist genau das, was wir eigentlich nicht hoffen.

Von Redaktion/aek

Trotz der anhaltenden Kontroversen innerhalb der Union kommen CDU und CSU zu Beginn des Wahljahres im "stern-RTL-Wahltrend" unverändert auf 37 Prozent. Die SPD dagegen verliert im Vergleich zur Vorwoche einen Prozentpunkt und steht nun bei 20 Prozent. Drittstärkste Kraft bleibt nach wie vor die AfD mit 12 Prozent. Die Grünen können ihre 10 Prozent halten, die Linke verharrt weiterhin bei 9 und die FDP bei 6 Prozent. Auf die sonstigen kleinen Parteien entfallen zusammen 6 Prozent. Der Anteil der Nichtwähler und Unentschlossenen beträgt 27 Prozent.

"Eine regierungsfähige Mehrheit von mindestens 47 Prozent hätte derzeit sowohl eine Große Koalition, ein schwarz-grünes Bündnis als auch eine schwarz-grün-gelbe Jamaika-Koalition", sagt Forsa-Chef Manfred Güllner. Nicht reichen würde es mit 39 Prozent für Rot-Rot-Grün und schon gar nicht für eine Ampel aus SPD, Grünen und FDP, die Sigmar Gabriel gerade ins Spiel gebracht hat und aktuell nur auf 36 Prozent käme.

"Gabriels schwächelnde SPD", so Güllner, "müsste für die Ampel elf und für Rot-Rot-Grün acht Prozentpunkte zulegen – und damit ihr Ergebnis von 2013 weit übertreffen." Bei der letzten Bundestagswahl schnitt sie mit 25,7 Prozent ab. 

Loading...

Datenbasis: Das Forsa-Institut befragte vom 2. bis 6. Januar 2017 im Auftrag des Magazins stern und des Fernsehsenders RTL 2501 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger, die durch eine computergesteuerte Zufallsstichprobe ermittelt wurden. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei +/- 2,5 Prozentpunkten.

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Union, SPD & Grüne im Umfragefluss

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

54 Kommentare

  1. Welchen Wert hat die Umfrage eines SPD-Mitgliedes Güllner?

    Die Umfrage für neutral zu halten beleidigt doch den Verstand!

    Tatsächlich kann es durchaus sein, dass die AfD, wie Zeitungsumfragen nahelegen bereits jenseits der 25% liegt. Wo genau ist aber schwer einzuschätzen. Da besteht noch einiges an Überraschungspotential.

    Bis zur Wahl im September ist es noch einiges an Zeit. Da wird voraussichtlich noch mancher Terroranschlag und manches Zivilverbrechen durch Merkels "Flüchtlinge" verübt, was der AfD, so makaber das auch ist, weiteren Zulauf verschaffen.

    Wer weiß, vielleicht wird man nach der Wahl "überrascht" feststellen, dass die AfD 30% der Stimmen bekam. Eine solch starke Opposition wird die Altparteien dann vor sich hertreiben.

    1. Da muss ich sie leider enttäuschen.

      Oposition bleibt lediglich Oposition, also letzlich so gut wie ohne Mitgestaltungskraft. Ja gut, Sie kann ans Mikro treten und ihren Unmut äußern, aber das war es auch schon.

      Wenn die Regierungskoalition etwas beschließt, kann die Oposition dies leider nicht verhindern. Das ist ja gerade das perfide an diesem System, das so große Teile der Bevölkerung quasi entmachtet bleiben.

      Und das es in Wirklichkeit nur eine Einheitspartei gibt, zeigt sich immer dann schön deutlich wenn eine neue Partei hochkommen will, denn dann schließen sich die Altparteien, die zuvor ihrn Kasperlspiel vom "Gegeneinandersein" spielten, plötzlich, und ohne viel aufhebens brüderlich zu einem Bündnis gegen den "Neuen" zusammen 😉

      Leute erkennt es endlich: Wer einmal an der Macht ist will sie nie mehr abgeben!

      1. Die heutige Realität widerspricht schon Ihrer Einschätzung.

        Denn obwohl die AfD heute nicht mal im Bundestag sitzt bringt sie die Altparteien bereits unter Druck, was man daran erkennen kann, dass sich aktuell De Maisere und Seehofer aus dem Parteiprogramm der AfD bedienen, zumindestens propagandistisch.

        Sollte die AfD tatsächlich über 20% bekommen und im Bundestag sitzen wird der Druck noch höher, denn dann kann sich die AfD in die Talkshows der öffentlich-rechtlichen Sender einklagen und die Regierung vor den Augen der Bevölkerung bloßstellen.

        Dann müssen die Altparteien befürchten, bei der darauf folgenden Wahl noch mehr Stimmen zu verlieren. Das kann zu einem Domino-Effekt führen.

        Also, man muß nicht erst 50% erreichen, um politisch Einfluß zu gewinnen. Die Treibjagd auf die Altparteien beginnt schon deutlich früher.

      2. Deshalb wäre es dringend erforderlich, die Zahl der Amts- und der Mandatsperioden auf zwei zu beschränken. Eine Verringerung der Quote der von den Parteien zu vergebenden Listenplätze (am besten durch Streichung) wäre ebenfalls nötig.

         

         

         

         

         

         

    2. Wer weiß, vielleicht wird man nach der Wahl "überrascht" feststellen, dass die AfD 30% der Stimmen bekam. Eine solch starke Opposition wird die Altparteien dann vor sich hertreiben.

      Da hat aber einer fein die Propaganda des Systems verinnerlicht! Darauf deutet die reflexartitge Wiederholung gewisser Floskeln wie als Opposition die Altparteien vor sich her treiben hin. 

      Im derzeit an der Macht befindlichen System kann es keine Änderung geben. Alle Wahlen sind seit 1956 ungültig. Aber was interessiert das den Michel. Der geht da trotzdem hin und macht sein Kreuzchen. Was ein richtiger Deutscher ist, der ist halt konsequent bis in seinen eigenen Untergang!

      Die neue, derzeit aktuelle Scheinalternative wurde in weiser Voraussicht von den entsprechenden Kräften vor Jahren gegründet. Daß es sich um eine Systempartei handelt, erkennt man spätestens beim Blick in das Parteiprogramm, sowie an der Tatsache, daß diese neue Partei von den Medien nicht totgeschwiegen wird.

      Dann wählen die Leute halt Afd anstatt Spd, es wird sich nichts ändern, es ist egal, ob Afd, Spd, Linke, CDU oder sonst ein Kasperlverein gewählt wird.

      1. @Teutoburgs Wälder: evor sie ande "Michel" beleidigen und die Schuld für alles zuschieben wollen sollten sie einmal ihre letzten zwei Hirnzellen einschalten

        ein System kann man nur mit den Gesetzen des selbigen bekämpfen und hätten die Nichtwähler und sich "freiwillig Frei" erklärten den Mut gehabt wären die Altparteien längst beseitigt. Typen wie sie sind es denen die Gesellschaft es zu verdanken hat das die jetzigen Machthaber solange existieren konnten. Aber ich kann Typen wie ihnen schon einmal aufzeigen wie ihre Zukunft ausehen wird

        Es wird zu Aufständen kommen und willde Horden werden ihre Frau und Töchter vergewaltigen und sie aus ihrem Anwesen vertreiben bzw. gleich erschlagen. Nicht winmal Teuteburgs Wälder werden ihnen Schutz bieten, denn die werden lichterloh in Flammen stehen

        Sie sollten es besser lassen andere für ihre Vollverblödung an den Pranger zu stellen

        Schon bald werden Typen wie sie ihren Preis dafür zahlen bzw. mit ihrem Leben

        1. Euch Schwachmaaten habe ich jahrelang, was Mut angeht, alle in die Tasche gesteckt.

          IHR seid das feige Gesocks. Ihr seid diejenigen, die sich verkriechen wenns ums Kämpfen geht.

          Ab sofort dürft ihr das alleine machen. MIT mir NICHT mehr.

          Und nicht vergessen: Immer schön weiter wählen gehten, wie es sich für einen dummen Michel gehört!

        2. Das ist ein Systemagent der fragt nicht nach der Realität sondern der sucht nur nach Methoden die geäusserte Wahrheit zu zersetzen. So wie das auch die Altparteien methodisch betreiben.

    3.   Moin Richard jeder Terroranschlag in DE treibt den Michel leider in die Arme von Mutti. Nur die Aktivierung der Nichtwähler kann uns Retten, auch die Aufklärung der wahren Hintergründe von Paris Niza Berlin ( Auftraggeber und Finanzierung )

  2. Ist doch völlig gleichgültig

    Solange die AfD nicht aus eigener Kraft über 50% kommt, werden wir das Kanzler-Reptil nicht los.

    Bei  der nächsten Wahl ist das nicht zu erwarten, es wäre schon ein Hammer. käme sie über 33%, um weitere Grundgesetzänderungen zu blockieren.

    Dabei ist es egal, ob das Reptil im Kanzleramt hockt oder davor : Der Merkelismus hat Deutschland dermaßen verpestet, dass wir ihn auf jeden Fall behalten werden.

    Dafür sorgen all jene, die sich unseren Staat wie einen Gürtel umgeschnallt und ihr Hemd darüber zugeknöpft haben.

    1. Also mich freut es, wenn Systemidioten wie Sie das Reptil nicht mehr los werden! Selbst schuld, kann ich da nur sagen. Soviel kognitive Dissonanz muss bestraft werden.

      Übrigens sollten Sie auf die Begrifflichkeit wir verzichten. Ich bin nicht Ihr wir. Und viele andere Millionen Aufgewachte auch nicht!

      1. Du hättest damals die Spende von Mona Lisa annehmen sollen

        … und dir dafür ein paar Gesangsstunden nehmen, statt einfach auf dem Sofa sitzenzubleiben und weiterzujammern, du "Aufgewachte".

        Das hätte nicht nur Deiner "Musik" gutgetan, sondern mitgeholfen, Deine Giftdrüsen zu verkleinern.

        Was für uns alle eine Wohltat gewesen wäre

        Und – nur für's Protokoll :

        Wenn ich "wir" sage, meine ich solche wie dich ausdrücklich nicht.

         

         

          1. Ich brauch keine Gesangsstunden

            In gewisser Weise hast du natürlich recht, weil solche Stunden sich erst dann lohnen, wenn ein gewisses Mindestniveau vorhanden ist.

          2. Davon hast du mit Sicherheit ganz viel Ahnung du Hassbruder. Du bist so widerlich wie dein gesamtes deutsches Dreckspack die ihr nichts anderes könnt als euer Land in den Ruin treiben lassen, ihr armseligen Witzfiguren von ehemals Deutschen!

            Nicht vergessen: immer schön brav weiter wählen gehen, egal, was kommt!

          3. Mal wieder typisch Nachwuchsmusel

            Breite Hose und kein Argument.

            Kannst TW ja gerne in Deinen virtuellen Lynchmob aufnehmen.

            Der – also der Mob – schwächelt noch ein bisschen mit seinen zwei Beistell-Kommentatoren und einem halb toten Eber – mit ihr gibt's geistige Erbauung

            Bevor ich jetzt noch deutlicher werde, zitiere ich lieber einen Dichter :

            "Ein Mensch, das trifft man gar nicht selten …

            …der selbst nichts gilt, lässt auch nichts gelten"

            Man liest sich ….

             

          4. Kreativität gehört nicht gerade …

            …. zu den Eigenschaften, die einen guten Moslem ausmachen.

            Wahrscheinlich erzählst du deshalb immer dasselbe.

            Und deine Volksgenossen, seit 1400 Jahren

            Und das ist auch der Grund, warum wir Wir sind und ihr Ihr seid.

            Langweiler

            Und Merke : Ein Esel, der in einem Pferdestall geboren wird, ist noch lange kein Pferd.

            Selbst wenn er Wiehern gelernt hat.

    1. Ich bin auch kein Deutscher, besitze zwar zwansgweise einen sog. Personalausweis und muß zwangsweise Steuern und Abgaben blechen, aber Deutscher?

      Bimbo, geboren in Ghana und mit dem gleichen Personalausweis wird ja auch Deutscher genannt.

      Nein, ich bin gebürtiger Duisburger mit germanischen Wurzeln, Stamm der Salier.

       

  3. Was auch herauskommen wird, ich stelle micht der Zukunft. Schon lange herrscht die Reaität:

    nur dümmsten Kälber wählen sich den Metzger selber. Und sie fühlen sich wohl dabei. Keine große Änderung dieses Gebarens in Sicht. Von mir aus bitte. Wenn die Küchenmaid befugt ist die Aktienkurse zu empfehlen, ist es an der Zeit sich aus dem Markt zu verabschieden. Tschüß. 

    Eure Zukunft läßt mich kalt.

    1. Schließe mich ausdrücklich an: Wenn man hier die Kommentare durchliest, muss man leider feststellen: Es herrscht Vollverblödung.

      Ausnahme: kanu, RR, und ein paar andere wenige, Sie natürlich auch.

      Jeder der hier trötet, wählen würde was ändern, ist ein Systemknecht und unterstützt das System. Das gilt auch für GvB. Der zwar vorgibt, was verändern zu wollen, das stimmt aber nicht. Es handelt sich um eine sehr interessante Showeinlage.

      Die damit mehr oder weniger überflüssig wird, Zeitverschwendung.

  4. Wer bestimmt in diesem Land eigentlich ? Wer hat diese Rechte? Frau Merkel und Co ? Sind nicht wir alle aufgefordert endlich hier mal unsere Rechte durchzusetzen? Wem gehört dieses Land denn, wer trägt die Rechte daran ? Es wird Zeit für eine Volksabstimmung , die uns die Politikschauspieler da oben verwehren, also machen wir es eben selbst, wir brauchen diese Mischpoke dort oben nicht!

    Ein verfassungswidrig besetztes Parlament ist kein legitimierter Gesetzgeber und kann nach rechtsstaatlichen Grundsätzen keine Gesetze erlassen, die verfassungsmäßig in Ordnung sind. Auch kein neues Bundeswahlgesetz!!!
    Und da nach den Rechtssätzen des Bundesverfassungsgerichts die „Nichtigkeit“ des Bundeswahlgesetzes mit dem Datum 7. Mai 1956 festzustellen ist, hatte die Bundesrepublik spätestens seit diesem Tag zu keiner Zeit eine legitimierte Regierung. Die Rechtsfolgen sind, daß sämtliche Gesetze, Beschlüsse, Verträge, Verordnungen, Gesetze und Gesetzesänderungen, Zahlungen, Forderungen etc. die in der Zeit zwischen 7. Mai 1956 bis zum heutigen Tag ungültig und nichtig sind.
    Der Bundestag von heute ist nicht legitim. 

    Da der Bundestag und damit der Gesetzgeber verfassungswidrig zusammen gesetzt ist, kann er auch kein neues Wahlrecht beschließen. Hier ist offenkundig alles weggebrochen und nur durch einen Volksentscheid neu zu legitimieren.

    Die Kriminellen haben Angst. Sie fürchten um ihre Ämter und Pöstchen. Sie befürchten Macht und Einfluss zu verlieren. Und gerade deshalb haben sie jetzt die „Populismus-Lüge“ erfunden und eine noch nie dagewesene Desinformations-Kampagne gestartet.
    Dahinter steckt in Wahrheit die Angst vor dem eigenen Volk. Die Angst, bei den nächsten Wahlen seinen Stuhl zu verlieren, die Angst, sein Pöstchen abgeben zu müssen, die Angst, Macht einzubüßen.und für ihre Untaten am deutschen Volk zu Verantwortung gezogen zu werden.

    Die Groko erlaubt fortlaufende Wählertäuschung.Es kann nicht dem Wählerwillen entsprechen, wenn Parteien, die während des Wahlkampfs nicht müde werden ihre Unterschiedlichkeit herauszustellen, dann gemeinsam regieren. Bei einer solchen „Scheinehe“ kann nichts Vernünftiges herauskommen, denn letztlich kann keiner der Partner das wirklich durchführen, was er dem Wähler als Merkmal seiner Politik vor der Wahl präsentiert hat.

    Wir werden belogen, betrogen und hinters Licht geführt in einem unvorstellbaren Ausmaß. Durch Verschweigen und sich ständig widersprechende Meldungen, wo sich jeder aussuchen kann, was gerade in sein Weltbild passt.

    Die "Demokratie" als solche wird ad absurdum geführt mit großen Koalitionen, die keinen Raum mehr lassen für echte Opposition. Jeder denkt nur noch an seine persönliche Karriere, an die fette Pension, an die gutbezahlten Pöstchen in der Industrie nach der Politkarriere.

    Niemand mehr wagt es, eine unbequeme Position ohne Wenn und Aber zu vertreten. Es könnte und würde bei der nächsten Wahl wahrscheinlich zu einem aussichtslosen Listenplatz führen und so hält man lieber den Mund, auch wenn es der eigenen Überzeugung widerspricht.

    Ein Land kann nur dann wirklich vorankommen, wenn eine Partei und deren Führung allein für ihr Handeln verantwortlich gemacht werden kann.Alles andere ist Betrug, aber ich erwarte von dieser Verbrecherriege nicht,s anderes………..nur so halten sie sich am Fressnapf.

  5. An alle bis dahin Nichtwähler !

    ………..auch ich habe bis zum jetzigen Zeitpunkt nie gewählt, der Grund ,keiner war je würdig,

    …das ich meine Stimme, und damit das Recht abtrete , das Recht auf mein Denken und Handeln, das Recht auf mein Gewissen, das Recht auf meinen Spürsinn, an irgendwelche "dahergelaufene selbsternannte Weltverbesser ab zu geben, mein Selbstbestimmungsrecht billig an Politmarionetten zu verhökern………..auch dieses Jahr sehe ich ehrlich gesagt kein Heil für unser Volk in irgendwelchem Wahltheater………..auch nicht in der AFD !

    ………..aber diesmal werde ich wählen gehen, nur um die bisherigen Verbrechercliquen zu schwächen, das diese nie wieder Boden auf der politischen Bühne erhalten

    ……….man muss den "Teufel mit dem Bezelbub" austreiben, und dieses kann nur , entgegen seinem Gewissen in Dummland mit der Wahl geschehen………….noch!

    Obwohl Wahlen und das "Wahlgesetzt eine riesengroße Lüge sind, bleibt zur Zeit kein anderes Mittel, als diesen Schritt zu gehen.Die AFD ist leider zur Zeit das einzigste Mittel ,um dem Treiben der berliner Verbrecherbande ein Ende zu setzen.

    1. @ernst

      Auch ich wäre bereit über meinen Schatten zu springen und diverse Offenkundigkeiten bezüglich Nicht-Legitimität, Parteienfilz, komplett korrumpiertes System in allen Ebenen usw. mal beiseite zu schieben.

      So billig gibt es meine Stimme aber nicht.

      Da ERWARTE ich noch einiges mehr von der AfD.

      Eine Partei, die sich zum Ziel setzt, unter diesen Umständen ausschießlich in der Opposition tätig sein zu wollen, bekommnt meine Stimme schon mal GENERELL NICHT – heißt für mich nicht wählen mangels Alternativen.

      Eine Koalition mit einem Mitglied dieser volkszersetzenden Blockpartei verbietet sich von selbst.

      Es hat festgesetzt zu werden, daß diese ganzen Invasoren und Landnehmer unverzüglich ausgeschafft werden. Integration dieser Massen ist INDISKUTABEL.

      Das heißt für mich: entweder die AfD geht auf vollen Angriff über und gibt als Ziel die ABSOLUTE MEHRHEIT aus und handelt entsprechend oder ich WÄHLE NICHT.

      PUNKT ENDE AUS.

      1.  Sehe ich genau so aber ich wuerde diese AfD trotzdem wæhlen (nach uber 23 Jahren wære dass das erste mal)….im uebrigen bin ich der Meinung, dass es ueberhaupt keine Parteien braucht denn die sind anfællig fuer Korruption und schwænzelnde Lobbyjuden ohne Ende….eine direkte Demokratie wære besser….oder man mag es nennen wie man will, nur das direkte Mitbestimmen des Volkes muss zu 100% garantiert sein und die mohamedanischen Invasoren und Bimbos aus Dschungelafrika inkl. derer, die schon vor Jahrzehnten hier eingeschleust wurden aber keiner produktiven, der Gemeinschaft nutzbringenden Arbeit nachgehen oder polizeilich aufgefallen sind oder sich nicht nachweislich assimiliert haben, muessen ohne Ausnahme sofort ausgeschafft werden!

        1. Das sehe ich genau so, Parteien sind Interessenverbände die nur Ihr eigenes Ziel verfolgen, dabei wird auf Ehrlichkeit und Allgemeinwohl gepfiffen.

          Als eigentlicher souveräne Rechteträger in unserem Land, können nur landesweite Volksentscheide entscheiden, in denen wir zusammen mit unseren Mitmenschen unseren freien Willen realisieren  und unseren Kindern eine positive Zukunft  schaffen können. Dazu brauch es keine Parteien, noch sonst irgendwelche Lobbyverbände.

          Unser, des Volkes Wille, wird in unserem Land schon zu lange von den herrschenden Politdarstellern böswillig ignoriert und unterbunden. Dabei hat sich durch „Wahlen“ in unserem Land, noch nie etwas zum positiven verändert. „Parteien“ fungieren heute nur noch, um den Willen des Volkes zu verwässern und auszubremsen – und folglich der "Demokratie" zu schaden.
          Die Bewegung VOLKSENTSCHLUSS, organisiert und gibt den ersten freien deutschen Volksentscheid für das Jahr 2017 bekannt.
          Das Volk wird dazu aufgerufen sein, als Entscheidungs- und Rechteträger abzustimmen.
          Volksentscheide sind zum Wohle aller Menschen im Land!
          http://willkommen-in-der-realitaet.blogspot.de/2016/12/neue-bewegung-volksentschluss.html

           

          1. Ich wähle ungültig oder einen mit dem Zeugs zum Diktator. Keine Vorschußlorbereere mehr an niemanden, dem auch nur der leiseste Geruch von opportun anhaftet.

            Schon Haider war mir nicht glasklar genug, und ich sollte Recht behalten. Er wurde letztendlich Opfer seiner "Brücken", die ich nie verstand. Es gab seinerzeit aber keine kantigere Alternative als ihn und momentan haben wir die Situation, daß überhaupt keiner in Sichtweite ist.

    2. Obwohl Wahlen und das "Wahlgesetzt eine riesengroße Lüge sind, bleibt zur Zeit kein anderes Mittel, als diesen Schritt zu gehen.

      Das zeugt von einem besonders scharfsinnigen Verstand! *IRONIEOFF*

      Wer die Lüge bedient, bei ihr mit macht, ist Teil der Lüge.

  6. Diese Regierung ist eine Last für jeden gesunden Menschen ! Es ist eine phantastische Regierung, die nur noch Millionäre und Suppenküchen züchtet. Die den Gutmenschen spielt, aber nicht wisen will, dass Gutmenschen keine Waffen in Kriegsgebiete liefern sollten. Diese Regierung fördert die Waffenindustrie und lässt dann das Deutsche Volk für die Folgen aufkommen. Diese Regierung hätte mal "ihr Land" aufrüsten sollen, anstatt stets auf den Ami zu zählen.. Der zählt ohne Krieg schon lange nichts mehr.

  7. Was soll das denn heißen ….wenn die Union CDU/CSU so stark bleibt …?

    Fakt ist , die Union liegt nur laut der regierungsnahen  Umfragen bei 36% und was wir von solchen Umfragen zuhalten haben, weiß ja wohl jeder denkende Mensch . 

    Die Realität wird wohl eher so sein das die Union (CDU/CSU) höchstens auf 30% kommt. Und wie wir wissen besteht die Union aus zwei eigenständigen Parteien von daher kann man die bundesweiten 8% CSU von den 30% abziehen und dann liegt die CDU Merkel Partei nur noch bei 22% ! Also da, wo eventuell auch die AfD hinkommen wird !?

  8. Wer nicht weis welche Partei er wählen soll kann immerhin seine Stimme ungültig machen.Man stelle sich vor 30 Prozent geben eine ungültige Stimme ab .Dann kann es schon richtig eng für so manchen Volkszertreter werden.

    1. Genau. Das ist ein Muß.

      Weil die Leute das bisher nicht beherzigten, aber dennoch  keiner einer Alternative im Kopfe einen Raum frei gibt, sind für mich diese eingefleischte Demokraten ohne Hirn die pure Verkörperung von Jammerlappen. Wie sehr ich sie nur verachte, können sie sich in Folge ausmalen. Wixer auf ewig; von der ersten eingestempelten Indoktrination hin bis zur Totenschaufel. Jeder Hund erfährt von mir mehr Achtung.

      1. Wieso soll das ein Muß sein?

        Sehe ich nicht so.

        Ich sehe die System-Veranstaltung, die allgemein Wahlen genannt wird, als vollständig zu boykottieren an. Das ist ähnlich wie mit der Matrix: Entweder rote oder blaue Pille. Eine lila Pille für Unentschlossene gibt es nicht.

  9. Uha!
    Hier wird aber heute mit der Zensur-Keule rumgefuchtelt…

    Mindestens ein halbes Dutzend Beiträge haben sich wundersam in Luft aufgelöst – noch Stunden nach ihrer (zunächst) Veröffentlichung. Man spürt förmlich die fleißigen Bienchen summen… sssssb… sssssb… und weg.

    Hat das Maasmännchen "Urlaub auf den Philippinen" angekündigt, oder warum ist so groß Reinemachen?

  10. So negativ wie hier (?scheinheilig) der Absturz der SPD gemalt wird, ich halte das für ein Zeichen der Hoffnung. Ganz offensichtlich begreifen nun zunehmend mehr frühere SPD-Wähler, dass mit dieser Partei der bewusste Blumentopf für Deutschland nicht zu gewinnen ist. Hat sich über etliche Jahre langsam aufgeschaukelt, der Vertrauensverlust ggü. SPD und dem dicken Siggi. Hohe Zeit für die rote Karte an beide. Der Erkenntnisgewinn steht den Anhängern von CDU (?CSU) erst noch bevor, befürchte jedoch noch 1-2 Wahlperioden bis dahin, wegen des geringeren IQ und größerem Desinteresse bei deren Wählern an politischen Fragen. Andererseits bieten diese Defizite enorme Vorteile für klarsichtige und aufgeweckte Menschen, um sich auf den unausweichlichen Absturz der Gesellschaft / Wirtschaft / Politik etc. hier vor zu bereiten – bei allen damit verbundenen Problemen auch für oppositionelle Leute. Die unfähige/unglaubwürdige Elite kann und will nicht umsteuern, lassen wir deren Wähler , relativ mehr für deren Blödheit, durch unsere Einstellung auf das Unvermeidbare, bezahlen. Halte ich für gerechtfertigt.  Was bedeutet eigentlich der Begriff Volksverräter?

  11. Sie scheinen sich von "Verstand" besonders bedroht zu fühlen weil sie mit solchem Furor auf meinen Verstand einzudreschen versuchen aber auch auf den von allen anderen. Jemand der glaubt, daß ihm auf der Straße unzählige Geisterfahrer entgegen kommen geht nicht fehl in der Annahme, daß er selber der einzige ist. Dieses Beispiel ist auch auf anderen Ebenen stimmig.

    1. Schon wieder daneben geraten.  Sie machen sich langsam lächerlich.

      Ich fühle mich von Ihnen nicht bedroht auch von niemandem anderen hier. Falls das eine Unterstellung Ihrerseits sein sollte, dient dies nur der ausdrücklichen Klarstellung meinerseits. Sie sind mir egal.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.