Soros-Farbrevolution: Versinken die USA im Chaos?

In immer mehr US-amerikanischen Städten protestieren Menschen gegen die Politik Donald Trumps. Der Plan von Soros & Co könnte aufgehen und das Land im Chaos versinken.

Von Marco Maier

Es kein Geheimnis, dass George Soros und seine Freunde alles Mögliche unternehmen, um die Präsidentschaft Donald Trumps möglichst umfangreich zu sabotieren. Auch wenn es gewiss genügend Menschen in den Vereinigten Staaten gibt, die sich mit dem neuen Präsidenten und dessen Administration nicht anfreunden können, so sorgen die ganzen Organisationen von Soros & Co dafür, dass diese Proteste orchestriert ablaufen.

Inzwischen macht schon die Warnung vor einer "Farbrevolution" die Runde – wenn man die vorherrschende Farbe "Pink" sieht, dürfte dies sogar der Farbcode für die orchestrierten Proteste in den USA sein. Zudem sind diese Farbrevolutionen eine "Spezialität" von Soros, der solche Aufstände und Putsche schon in anderen Ländern unterstützt hat – und offenbar auch in den Vereinigten Staaten plant. Immerhin hat er durch den Sieg Trumps einen Haufen Geld verloren und dazu noch – wegen Clintons Niederlage – keine Vertretung mehr im Weißen Haus.

Da müssen dann eben dazu noch Fake News herhalten, um die Menschen möglichst noch weiter gegen den US-Präsidenten aufzuwiegeln und mittels Hasskampagnen werden die Menschen weiter aufgehetzt. Eine konstruktive Auseinandersetzung mit Trumps Aktionen ist so natürlich gar nicht mehr möglich, weil das Klima immer weiter aufgeheizt wird. Man könnte dies mit der "Orangenen Revolution" in der Ukraine vergleichen, die schlussendlich zu den anhaltenden Maidan-Protesten und dann in weiterer Folge zum Putsch gegen Präsident Janukowitsch führten.

Unter Umständen könnten diese aktuellen Proteste sogar zu bürgerkriegsähnlichen Szenarien in den USA führen, wenn Gegner und Anhänger Trumps auf der Straße aneinandergeraten und die Auseinandersetzungen eskalieren. Angesichts dessen, dass die Amerikaner dazu noch Unmengen an Waffen zu Hause horten, kann man sogar davon ausgehen, dass diese früher oder später auch zur Anwendung kommen. Ob es das ist, was Soros & Co wollen?

Loading...
Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

39 Kommentare

  1. Interessant ist nur, daß fast alle europäischen Politiker in seinen Allerwertesten kriechen und seine Agenda der Destabilisierung in ihrem Bereich dulden, wenn nicht sogar unterstützen! Zumindest in Westeuropa.

    Sie haben schon seinen Geruch angenommen, der unerträglich ist!

     

    1. So auch unser Bundeskanzler Kern, der ohne Probleme mal kurz den Herrn Soros junior vor 4 Monaten im Bundeskanzleramt empfangen hat.

      Orban und Putin haben ihm schon den Mittelfinger gezeigt; Ich bin schon gespannt wie lange es dauert, bis Trump diesen völlig irren Soros auf die (Abschuss-) Liste setzt.

      1.  

         

        Ich bin schon gespannt wie lange es dauert, bis Trump diesen völlig irren Soros auf die (Abschuss-) Liste setzt.

        ———–

        Hat der schon:

        US-Petition fordert Haftbefehl für George Soros

        Auf der Petitionsseite des Weißen Hauses wird die Ausstellung eines internationalen Haftbefehls für Georg Soros gefordert. Dem 86-jährigen milliardenschweren Philanthropen wird vorgeworfen, durch seinen linkspolitischen Einfluss  Staaten zu destabilisieren und die Demokratie zu gefährden

        http://www.metropolico.org/2017/01/26/us-petition-fordert-haftbefehl-fuer-george-soros/

        Ihr könnt mitmachen, Ihr braucht nur die Petitionsseite des Weißen Hauses anklicken!

        Macht davon Gebrauch!

        Bislang versuchts der Donald demokratisch. Wenn das nicht funktioniert, wird das patriotische US-Militär (das vermutlich geschlossen hinter Trump steht) schon einen Weg finden, dieses Reptil in Menschengestalt zu eliminieren. 

         

  2. Es würde der Anfang vom Ende der Juden in Amerika sein.

    Die Menschen wissen mittlerweilen, dass nicht nur "Soros" dahinter steckt, sondern dass es "die Juden" sind.

    Es ist auch nicht nur "Soros" der die Invasion Deutschlands und Europas mit überwiegend männlichen Muselmanen im wehrfähigen Alter organisiert; da gehört genauso "Trump's Netanjahu" und das restliche "jüdische Leben" mit dazu.

    Der Pluralismus der Juden ist nur pseudo – wie all ihre anderen "Wissenschaften". Wenn es drauf ankommt zu verteidigen und/oder Beute zu machen agieren sie unisono, egal ob und wie sie sich sonst als Gleichgepolte abstossen mögen.

    Trump und Amerika können sich nur auf das weiße Amerika mitsamt einigen wenigen erhellten Schwarzen verlassen.

    Auch die Jüdin Merkel mischt sich dreisterweise und entgegen dem Grundgesetz, ganz zu schweigen von der Deutschen Verfassung, schon wieder ganz frech und unter Schützenhilfe der Juden-Propangda-Maschinerie in die Angelegenheiten Amerikas ein.

    Trump muss ganz hart durchgreifen und keine Sekunde zögern und den Notstand ausrufen und Mischpoke in ihre eigenen FEMA-Lager sperren und aburteilen.

    1.  

      Warum Soros auf Trump stocksauer ist.

      ER hat durch Trump bislang eine Milliarde US-Dollar verloren:

      Wie jetzt das "Wall Street Journal" mit Verweis auf informierte Personen schreibt, hat der Hedgefonds-Lenker seit der Wahl Trumps zum US-Präsidenten rund eine Milliarde Dollar am Aktienmarkt verloren.

      https://www.wsj.com/articles/billionaire-george-soros-lost-nearly-1-billion-in-weeks-after-trump-election-1484227167
       

      Aus Angst vor weiteren Verlusten, so heißt es in dem Bericht, habe Soros schon Ende vergangenen Jahres  viele seiner Wetten auf fallende Kurse aufgelöst – und die Verluste damit realisiert.

       

      1. Noch besser! Ich dachte, bei der knappe Milliarde war der 3stellige Mio.Betrag, für Clinton, welchen Soros in den letzten Jahren investiert hatte, schon mit drinne! Aber so hat er ja dann mehr als 1 Milliarde schon verloren! Wobei, wer weiß, ob er überhaupt sein Geld verzockt!? Hat sich Erdogan eigentl. schon bei Trump bedankt, weil Soros sich zur Zeit so an Trump abarbeiten muß, das er kaum Zeit hat andere Regierungen zu stürzen?!  😉

         

  3. So verfault, wie der Mensch aussieht, macht er es ohnehin nicht mehr lange.

    Im übrigen glaube ich nicht, dass sich Soros und co das so gewünscht haben. Ich denke eher, hier gilt das alte Sprichtwort: Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, für den sieht jedes Problem aus wie ein Nagel. Farbrevolutionen sind Soros Spezialität, für wahr. Leider sind sie auch die einzige, die er hat. Was anderes hat der alte Hutständer offenbar nicht drauf. Folglich muss er – ob er will oder nicht – sein einziges Kunststückchen jetzt auch in den USA durchziehen, oder er muss schweigen und zugeben, dass er verloren hat.

    Was Psychopathen in der Regel nicht können, daher wird billigend (wenn auch zähneknirschend) in Kauf genommen, dass bei dieser Aktion auch die eigene Grundlage angegriffen wird, und falls tatsächlich Kugeln anfangen zu fliegen, er selbst in die Schusslinie gerät.

  4. Ich empfehle mal den Big Joe auf RT zu googlen.Was das Kriegsrecht in VSA betrifft muß Trump wohl darauf zurückgreifen wenn er nicht weiter von den Clintonjüngern vorgeführt werden möchte.Hier ist eine ganze Generation Hirnverseucht worden.VSA führte Krieg gegen diverse Länder und diese verkommene Meute hat keinen Moment daran gedacht zu protestieren.Was Trump machen wird,ob er die Hoffnung vieler erfüllen wird,wissen wir nicht aber das eine Wahl auch nach der Wahl so hintertrieben wird ist nicht hinnehmbar.Für mich ist aber nicht erklärbar wieso Soros noch nicht inhaftiert ist in Guantanamo.

    1. Deshalb wird Donald auch die Folter wieder einführen! Soros in Guantanamo? Wozu der Aufwand? Das rentiert sich erst bei mehr als 100 Leuten! Würde man aber das ganze Gesox einfangen, würde es in Gitmo sehr eng werden? Das würde Cuba nicht mehr dulden!

      Vielleicht braucht Donald "the final solution"? Immerhin hat er deutsche Vorfahren!

  5. Weiter weiß man nicht, wer Trump ist, was er kann und will. Seine bisherige Vorstoße sind eher ein Kabarett als Bedrohung für die US Oligarchie. Es sieht so aus, als ob er den Strategieplan von Brzezinski und Kissinger folgt: sich mit Russland versöhnen, China bekämpfen. Das aber ist eine Täuschung auf die Russland nicht reinfällt, weil dies bedeutet, dass Russland nach der China Unterwerfung dran ist und dass dies Russland schwächen würde in jetzigen und zukünftigen Auseinandersetzungen mit USA/Westen. Wenn man seine Ankündigungen in voller Länge ernst nimmt, wird USA nicht nur ein Krieg mit China und Iran haben, aber auch mit Russland und das wäre nichts anderes als der IIIWK. Also dasselbe, was die US Oligarchie anstrebt. Das ist das Spiel von D.Trump. Die in Moskau und Peking müssen das bestens klar sehen, also das ist nicht mal ein Spiel, um sie zu täuschen, sondern die Schäfchen in USA und sonst. Also es sieht so aus, als ob Trump die Pläne der US Oligarchie weiter führt.

    1.  

       Seine bisherige Vorstoße sind eher ein Kabarett als Bedrohung für die US Oligarchie.

      Na, das sehe ich aber total anders:

      Mnuchin Dashes Banker Hopes That Prop Trading Is Coming Back

      "Steven Mnuchin made clear he doesn’t want Wall Street banks getting back into the business of making risky market bets with their own capital, after Senate Democrats pushed him to clarify his responses to questions they asked during his confirmation process to be Treasury secretary."

      http://www.zerohedge.com/news/2017-01-30/mnuchin-dashes-banker-hopes-prop-trading-coming-back

       

  6. Soros ist nur ein Rad im Getriebe des Systems der NWO, wenn auch ein sehr grosses und wichtiges-Dem Bilderberger Konglomerat.

    https://www.youtube.com/watch?v=w7YigAq9TbM

    Hier sitzt also jedes Jahr streng geheim folgendes Gesocks zur Planung im Hinterzimmer:

    Das Militaer(NATO), die Politiker, Die Konzerne (Incl. Ruestungslobby,Banken, Oelkonzerne), UNO, Medienbosse , ,die groessten Massenmoerder wie Henry Kissinger etc.

    Google: Bilderberger meeting participants list:

    https://publicintelligence.net/2015-bilderberg-participant-list/

    Auch Kanzler Kern, Ferkel, Kohl, Feymann etc waren auf diesen Meetings, bevor sie Kanzler wurden, merkwuerdig oder?

    Wuerde Soros alleine agieren, ohne den Schutz dieser geballten Macht wuerde er schon laengst im Haefn sitzen, auch als Milliardaer.

  7.  

    http://new.euro-med.dk/20161231-rothschild-agent-soros-frustrationen-mit-nwo-versagen-und-dikt[email protected] Ski-Wa-ggon

    Nein!

    Das werden Trump und seine Unterstützer (auch das jüdisch, konservative Lager) nicht mehr zulassen!

    Fundstück:

    Diesem tückischen Talmud-Juden , der mit den Nazis in Ungarn zusammenarbeitete, seine Mit-Juden für KZ-Lager angab und ihr Eigentum verkaufte (und sich daran bereicherte) , schwant böses.

    Deshalb warnt er vor faschistischen, “geschlossenen” Staaten, die seinen  Plünderungsgesellschaften und seiner weltkommunistischen Agenda 21 die Türen schliessen.

    Hier folgen Auszüge aus der Neugestaltung der Geschichte durch Soros – ein sehr bitteres Stück, das für die Zukunft nichts Gutes ahnen lässt

    Rothschild Agent Soros' Frustationen

     

    http://new.euro-med.dk/20161231-rothschild-agent-soros-frustrationen-mit-nwo-versagen-und-diktator-trump-der-weltweit-beziehungen-statt-kriege-haben-will.php

     

    1.  

      @ Ski-Wa-ggon
       

      Nein!

      Das werden Trump und seine Unterstützer (auch das jüdisch, konservative Lager) nicht mehr zulassen!

      Fundstück:

      Diesem tückischen Talmud-Juden , der mit den Nazis in Ungarn zusammenarbeitete, seine Mit-Juden für die KZ-Lager verpfiff und ihr Eigentum verkaufte (und sich daran bereicherte) , schwant böses.

      Nämlich, dass sein Globalismus und die 'offenen Gesellschaften' durch Trump und das Aufkommen von nationalen Bewegungen in Europa, scheitern könnten.

      Deshalb warnt er vor faschistischen, “geschlossenen” Staaten, die seinen Plünderungsgesellschaften und seiner weltkommunistischen Agenda 21 die Türen schliessen.

      Hier folgen Auszüge aus der Neugestaltung der Geschichte durch Soros – ein sehr bitteres Stück, das für die Zukunft nichts Gutes ahnen lässt

      Rothschild Agent Soros' Frustationen
      http://new.euro-med.dk/20161231-rothschild-agent-soros-frustrationen-mit-nwo-versagen-und-diktator-trump-der-weltweit-beziehungen-statt-kriege-haben-will.php

       

  8. Tja, gute Frage : Warum kann oder will Trump nichts gegen Soros machen ?

    Das müsste ja gar nicht mal auf ihn zurückfallen. Stellvertreterdienste in Anspruch zu nehmen ist doch die Spezialität der Amis.

    Ich nehme also gut geneigt an: Trump weiß ganz genau, dass es mit der alten Hyäne nicht getan wäre. Ein Untoter hat viele Schatten und letztere sind nicht so einfach zu erledigen.

     

  9. Californien u. NewYork,, sind Kandidaten die sich von Abspalten könnten..

    die Beiden streben die gleiche Idiologie an – sind aber von einander weitentfernt

    könnte ein 2.0 U-Sezzionskrieg (niedlich-diplomatisch Formuliert) auszeichnen

    es darf ja auf keien Fall "Bürgerkrieg" od. "Bürgerkriegsähnliche Zustände" ausgesprochen und über die Medien verbreitet werden – das ist ein "Tabu u. Zensur"..  daher wird auch als "Ausseinandersetzungen" runtergespielt "wenn gerade mal 2mio. Ihren Wut gegen die Regierung ablassen will"

    Es liegt garnicht am Person Donald als President,, die Bürger-Bevölkerung wurden immer diskriminiert in diesem "Appartheitsstaat USA" der Donald hat dem Volk die Augen geöfnet.. Donald bitte für den nächsten "Friedensnobelpreis" nominieren lassen..

     

  10. Auf die Farbe "lila" sollte man mehr ein Auge werfen. Denn viele Soros Unterstützer tragen zu besondere Anlässe auch  die Farbe Lila- wie z.B. die Grünen .

    Zufall ? Wohl kaum.

     

     

    1. Die Krawattensignale sind unter Politiker beliebt. Daher hat mich irritiert, daß Strache neuerdings oft "hellblaue" Krawatten trägt. Was Merkel ihre Raute ist, ist dem Politiker die Krawattenfarbe.

  11. Wieviel US Bürger gibt es?

    Und wieviel Systemlinge u.Dumme gehen in Wirklichkeitn (nicht die MSM-Zahlen) da auf die Straße?

    Das selbe Spiel hatte man doch schon in Russland mal probiert, wo uns die widerlichen MSM erzählen wollten, weil in einer 12Mio. Stadt wie Moskau ein paar Tausend bezahlte West-Lakaien auf der Straße sind, das ganz Moskau/Russland gegen Putin wäre (und das, obwohl der Westen die überwältigenden Zustimmungswerte, für Putin, nie abstreiten konnten. Selbst der schlimmste Putin-Hetzer, bei n24, Christoph Wanner, der sonst nur am lügen u.hetzen ist, mußte das zugeben)

    Sobald Trump auch nur erste Ansätze von Erfolg hat, mit seiner Politik (und davor hat der ganze Westen ja Angst), verstummen alle ganz schnell und die "normale" Bevölkerung wird sich sogar gegen die Soros-"Demonstranten" stellen und sich nicht, wie bisher, zurückhalten!

     

     

    1.  

      Tja, der Donald, der hat 'guts', weil er doch tatsächlich die Dreistigkeit besessen hat, auch andere Opfer zu erwähnen, was dem 'Opfervolk' natürlich sauer aufstößt, weil es bislang das Copyright als 'Opfervolk' exklusiv besaß..

      Am vergangenen Freitag den 27. Januar hat das Weisse Haus anlässlich des "Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus" einen Text von Präsident Trump dazu veröffentlicht, den der Chef der Anti-Defamation League (ADL) scharf kritisiert hat. Was Jonathan Greenblatt überhaupt nicht passt, Trump hat von "unschuldigen Leuten" gesprochen, die durch den "Nazi-Terror" umgekommen sind, statt nur von Juden.

      Das wäre "rätselhaft und beunruhigend", wenn das Weisse Haus "die Juden nicht erwähnt", so wie es Präsidenten beider Parteien in der Vergangenheit getan haben, meint er.

      Die hochkriminlle rassistisch, faschistische Spionageorganisation ADL und Greenblatt haben Trump sowieso schon während des Wahlkampfes unerbittlich bekämpft, auch wegen des Slogans, "America first" – "Amerika zuerst", der laut ADL …ähäm….."antisemitisch" sei..

      Klar 'Israel First' ist völlig 'politisch korrekt und muss so sein (denn man ist ja das 'auserwählte Volk' . aber 'America First' ist absolut Nazi und 'antisemitisch!"

      Man schaue sich nur die Visage, des Herrn Greenblatt an, dann weiß man alles!

      Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Nennt die ADL Präsident Trump einen Antisemiten? http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2017/01/nennt-die-adl-prasident-trump-einen.html#ixzz4XMYoo88Y

      So wie ich das sehe, wird es für die Schacherer und Abzocker noch viel dicker kommen. Der Donald hat's drauf!

       

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.