Das Vereinswappen in seinen Varianten. (Bild: screenshot twitter)

Wenn Sie diese Überschrift jetzt für einen ausgemachten Hoax halten, geht es Ihnen wie mir als ich es das erste Mal las. Doch es ist tatsächlich wahr: Die Millionärstruppe aus der spanischen Hauptstadt entfernt tatsächlich das Kreuz aus dem Vereinswappen. Das hat ein „G‘schmäckle“, oder? Sehen wir uns einige Fakten an …

Von Marcello Dallapiccola

Auf den ersten Blick: Islamisierung, ganz klar. Doch gemach, gemach: Das Kreuz wird nicht endgültig und unwiederbringlich aus dem Wappen der „Königlichen“ entfernt. Und hier wird auch die PR-Abteilung der Vereins ansetzen, wenn sie noch halbwegs bei Sinnen ist (was allerdings nicht so ganz klar scheint). Die einfachste (meist aber auch blödeste) Erklärung bieten immer „strategische Marketing-Entscheidungen“. Denn das Kreuz wird nur auf Fan-Artikeln entfernt, die in einen ganz bestimmten Teil der Welt exportiert werden, genau genommen geht es dabei nur um sechs Länder.

Man ahnt es schon, was diese Länder gemeinsam haben, aber lassen Sie uns trotzdem ein Gedankenexperiment anstellen: Der südostasiatische, radikalo-buddhistische Block (Thailand, Laos, Südkorea,…) weigert sich, auf den Märkten ihrer Länder weiterhin Artikel zu vertreiben, auf denen das Symbol einer „westlichen Irrlehre“ prangt, das noch dazu ein Folterwerkzeug repräsentiere …

Sie schmunzeln jetzt vermutlich – weil diese Geschichte einfach zu weit hergeholt klingt. Viel mehr Sinn ergibt die Sache wenn wir uns die Namen der sechs Länder auf der Zunge zergehen lassen, die in Zukunft tatsächlich Fanartikel von Real Madrid ohne Kreuz auf der Krone geliefert bekommen.

Loading...

Es sind dies: Saudi-Arabien, die vereinigten arabischen Emirate, der Oman, Kuwait, Bahrein und Katar. Es sind also wieder einmal die dank Petro-Dollars genauso pervers reichen wie islamisch-fundamentalistischen Golfstaaten, die von den Toleranz-degenerierten Vermarktungsdeppen westlicher Konzerne eine Extrawurst gebraten bekommen – garantiert halal, Effendi!

Statt Rückgrat zu zeigen und den Wüstensöhnen klarzumachen, dass dieses Logo die königliche spanische Krone repräsentiert, die nun einmal eine christliche ist, drum eben ein Kreuz drauf hat und dass sie ja niemand zwingt, die Fanartikel ihres Vereins zu kaufen, ergeht man sich wieder einmal in Kriecherei und verbiegt sich bis zur Verkrüppelung. Wegen ein paar Dollar Umsatz mehr beschneidet man sein eigenes Wappen, verstümmelt es und ist sich dann nicht mal zu blöd, dieses hausgefertigte Symbol der Unterwerfung den lachenden Fanatikern auch noch zum Kauf feil zu bieten.

Angesichts dieser Entwicklungen muss man sich ernsthaft fragen, wie lange Real-Star Christiano Ronaldo wohl noch seinen Vornamen führen darf.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende unter dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE54 7001 1110 6052 6763 88, BIC: DEKTDE7GXXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

23 KOMMENTARE

  1. Um auf dem proletoiden Wirtschaftsstrich zu laufen, bedarf es keines Rückgrats!

    Denn ihre unersättliche Gier ist im Stammhirn lokalisiert und das Geld wandert von alleine! Muß nicht im Laufschritt in diese Länder gebracht werden!

  2. Wegen ein paar Dollar Umsatz mehr beschneidet man sein eigenes Wappen, verstümmelt es und ist sich dann nicht mal zu blöd, dieses hausgefertigte Symbol der Unterwerfung den lachenden Fanatikern auch noch zum Kauf feil zu bieten.

    ———-

    Durch den Turbokapitalismus  – Materialismus ersetzt Idealismus- haben wir unsere Werte und unseren moralischen Kompass verloren.

    Lenin wusste schon:

    ' Die Kapitalisten verkaufen uns die Stricke, an denen wir sie aufhängen werden!"

    Was mich allerdings wundert ist, dass dies bei den 'stolzen Castillanos' passiert, welche ja die Hauptlast der 'spanischen Reconquista' -die Rückeroberung Spaniens von den musl. Mauren – zu tragen hatten. Beim FC Barcolona wundert mich gar nichts mehr, die haben schon längst ihre Seele an die Ölscheichs verkauft.
     

  3. Hm, unter den Kreuz sind jahrhunderte lang die schlimmsten Verbrechen an den Menschen begangen worden im Namen der Kirche die von den Königen unterstützt wurden, An diese schrecklichen Verbrechen die die Kirche begangen hat mit den Segen dieser Könige muss man wirklich nicht erinnern. Es kann nicht sein das eine Verbrecherorganisation heute noch schön geredet wird.

    • Und sie haben nicht verstanden, dass der Wahre Glaube an Christus und dem Kreuz nichts mit der Kirche in dieser oder der früher kriegerischen Form zu tun hat. Was hat denn Christus oder Gott mit dem Popanz der Kirche zu tun? Meinen sie, dass es eine Urkunde von Gott gibt, die der Kirche den Auftrag dazu erteilt hat? Denken sie noch einmal genau darüber nach, wenn sie Menschen und das Kreuz anprangern, wenn ein Atheist wie Sie in Zeiten gedanklich lebt, welche lange vorbei sind und augenblickliche Formen der dunklen Seite der Kirche ein Werk von Satanisten sind. Nur weil die Kirchen schon immer Popanz hatten und unterwandert sind. So Ist doch das Kreuz nicht schuld daran. Sie können auch den Fisch nehmen, wenn sie wollen. Das Kreuz ist das Symbol der Christen. Ob es Wahre Christen sind, oder welche die dem Popanz fröhnen. Das ist der Unterschied zwischen den Böcken und den Schafen. Das trennt sich ja bald endgültig. Lesen sie lieber mal die Bibel. Dann lernen sie was.

      Aber ich gebe ihnen einen Tip. Wenn sie das gehieme Evangelium von Jesus selbst lesen, welches von der Kirche nicht anerkannt wurde, Dann merken sie, dass iohre Einstellung zum Wahren Glauben und dem Kreuz ein schlechter Witz ist.

      In dem schrieb Jesus, oder sagte. "Ihr braucht keine Gebäude aus Holz und Stein um mich zu finden. Spaltet ein Stück Holz, oder dreht einen Stein um und ich bin da".

      Haben sie es jetzt verstanden?!

      • Wer einen Spargeltarzan,den man an ein Folterinstrument genagelt hat als Heilsbringer anbetet, der muss sich nicht wundern, dass Unmenschen diesen Irrsinn heftig zur Erlangung eigenen Vorteils ausnutzen.

        "Helfe dir selbst – dann hilft dir Gott" –  Das ist der einzig wahre Glaube, eben einfach nur klarer Menschenverstand.

      • Sehr witzig von was kommen denn diese ganzen Verbrechen einzig und allein von eingebildeten Göttern für den es keinerlei Beweise giebt. Können Sie mir ihren Gott zeigen, da werden Sie sich aber schwer tun. Glaube heist nicht wissen und schon gar nicht eingebildetes Wissen.

      • Ja Andreas, wir haben das verstanden, wir glauben trotzdem nicht an Gott, aber das sollte dich nicht erschüttern, mich erschüttert dein Glaube an Gott auch nicht mehr.

        Das Leben an sich, unsere lebenserhaltende Natur, Gerechtigkeit und Freiheit ist uns beiden gleich heilig !

        Wichtig ist nur : Du bist bereit für mich zu kämpfen und ich bin bereit für Dich zu kämpfen !

        Alles andere ist zweitrangig !

  4. Andras,

    hier gibt es nichts zu verstehen und der ganze Religionsschrottgehört auf den Müllhaufen der Geschichte!

    Im Übrigen, widersprechen Sie sich selber, wenn die Kirche nicht das ist was Sie vor gibt zu sein, weshalb rennen dann millionen Narren in diese sog. Gotteshäuser??

    Glauben Sie an was Sie wollen, meinen Segen haben Sie!

     

  5. Die Kreuz-Abschaffung ist ein Anfang.

    Die Abschaffung der Konkordate und die Ausschaffung der Priester- & Polit-Scharlatane mitsamt Juden-Kontingent und Muselmanen muss folgen.

  6. "Krone", die Krönung ist ein interessante Sache.

    Die Krone ist ein Symbol für das Licht des Heiligen, das unsere Führer früher trugen; eine natürliche Krone der Erhellten, der Hellen unter uns – Grüße an alle Helmuts.

  7. Manche raffen es aber auch wirklich nicht !

    Ich wills mal versuchen zu erklären : Die gläubigen Christen unter uns BRAUCHEN ein Symbol ihres Glaubens. Das ist Superwichtig für sie ! Jede Gemeinschaft hat ihre Symbole, die sorgen für das gegenseitige Erkennen und die Inhalte der Symbolik schweißen zusammen.

    Nehmt den Christen ihre Symbole – wie es bei uns von den Herrschenden ja durchgesetzt werden will – und ihr beraubt sie jeglicher Kraft !

    Wofür sollten sie dann noch kämpfen, wenn ihre tiefste Überzeugung keine Lobby mehr hat ? Dann ist bei denen Ende Gelände – rein psychologisch betrachtet. Bekämpft das Christentum und ihr schickt die Christen in ein Deproloch.

    Also, wenn wir klug sind, dann hören wir sofort damit auf, den Christen was auch immer ausreden zu wollen.

    1. wird uns das nicht wirklich gelingen,  2. verschwenden wir ihre Kraft im Kampf gegen uns und 3. sind wir gemeinsam viiiiiiieeeeeeel stärker !!!

    Glauben darf doch jeder was er will, dieses Recht muss doch jeder haben. Ich kann doch nicht selbst glauben an was ich will, aber der andere darf das nicht. Ein Unding ! Das Minimum ist auch nicht zu verwechseln mit übertriebener Liberalität, das ist einfach nur gerecht !

    Und ich sag euch was : Für und mit Christen zu kämpfen, ist allemal besser als sich irgendwann dem Islam unterzuordnen oder diese verf*ckte jüdische Globalisten-NWO-Sche*ße zu ertragen !

    Wir brauchen hier Masse, wir haben hier wahrlich keine Zeit in einem brennenden Haus die Feuerwehrleute in Christen und Atheisten zu spalten !!!!!

    Wir leben hier in einer weißen christlich geprägten Welt und die haben wir gemeinsam zu verteidigen – PUNKT

  8. Juda-Rom-Tibet-Mekka.

    Unterstufe: "Was fällt dir an dieser Reihe auf? Streiche das Ungleiche"

    Das Christentum ist nicht das Christentum. Das Kreuz ist teuflisch. Es versperrt die Seele der Getauften. Die Bekreuzigung tun sie schon den Babies an.

    Das Christentum ist das troyanische Pferd der Juden-Freimaurerei.

    Tibet ist seine Propaganda.

    Der Islam ist sein Schwert.

    • Die spanischen Piraten und Freibeuter sind die Juden los geworden?

      Die Spanier werden auch das Kreuz los werden?

      Die Freibeuter von Real säckeln die Araber aus?

      Wo liegt das Problem?

       

  9. geld stinkt nicht

    wußten schon die römer

    ist halt auch eine frage von stolz und integrität und den bzw die haben sie in madrid eben versilbert

    warum werden nicht mal die oben genannten ölstaaten demokratisiert und befreit in libyien

    ging s ja und zu holen wäre sogar noch viel mehr

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here