Fotomontage: Obama auf dem "Eisernen Thron" von Game of Thrones.

Barack Obama war nicht nur US-Präsident und Killer-Politiker, sondern auch Führer jener Polit-Sekte die sich Obamismus-Hillaryismus nennt. Nun ist er weg. Sektenkritiker meinen das sei gut so für die Welt.

Von Viribus Unitis

Der ehemalige Pope (= Pfarrer der russisch orthodoxen Kirche) Iossif Wissarionowitsch Dschugaschwili, sich selber Stalin nennend, hatte der Sowjetunion die Polit-Religion des Marxismus-Leninismus verordnet. Lenin, von Stalin posthum mit dem Unfehlbarkeitsdogma des katholischen Papstes ausgestattet, wurde so zur mystischen Polit-Heiligenfigur. Der ehemalige Pope Stalin machte so eine politische Bewegung zu einer religiösen Sekte.

Wie der Marxismus-Leninismus ist auch der Obamaismus-Hillaryismus keine politische Richtung, sondern eine Polit-Religion. Im Unterschied zu Lenin erhielt Obama schon zu Lebzeiten die Weihen als irdischer Messias. Begleitet von seiner kongenialen Mentorin, der jungfräulich-reinen (mit allen Wassern gewaschenen) Gottesmutter Hillary, begründeten sie die neue Religion des Obamismus-Hillaryismus.

Die Jesuiten auf den Medien-Kanzeln wurden nicht müde, die Genialität der ach so weisen neuen Götter zu würdigen. Gläubige, sonst jedem Glauben abhold, schufen Herrgottswinkel mit Bildchen der neuen Götter (ja das gab es tatsächlich), und die Welt hielt den Atem an, ob des Glücks, in dem sie sich befand.

Loading...

Halleluja, hallte das Credo durch die Welt, glücklich unsere Zeit, die wir Messias Obama und die jungfräulich-reine (mit allen Wassern gewaschene) Gottesmutter Hillary als Regenten unseres Zeitalters genießen dürfen.

Natürlich ist Obama auch intelligent – also denkfähig innerhalb seiner Möglichkeiten. Grundsätzlich wird Obama von den Gläubigen im Obamismus-Hillaryismus als göttlich Weise angesehen. Göttlichkeit, die sich auch in seiner Affinität für die Sience- Fiction Serie "Game of Thrones" zeigt.

 

Obama erhält die neuen "Game of Thrones" als "Führer der freien Welt" vor dem normalen Publikum. Weiss sagte: Ich denke, für uns beide – herauszufinden, dass der Präsidenten im Voraus Kopien der Episoden haben möchte – das war ein Aha-Moment. Benioff ergänzte: Wenn der Oberbefehlshaber sagt, "Ich möchte die Folgen vorher sehen" – was macht man da?

Es gibt Kommentatoren die glauben Ähnlichkeiten zwischen den Handlungsabläufen bei Games of Thrones und der Außenpolitik Obamas erkannt zu haben. Mir ist es nicht möglich, darüber eine Aussage zu machen, weil ich mich bei „Game of Thrones“ nicht auskenne. Aber Atomknopf und Game of Thrones passen doch gut zusammen – oder etwa nicht?

Was die Öffentlichkeit aber sicher weiß ist, dass Obama einen großen Prozentsatz seiner Amtskollegen für verrückt hält: "Was denken Sie, wie viele Führer der Welt sind komplett verrückt?", fragen Seinfeld. "Ein ordentlicher Prozentsatz", antwortete Obama.

Böse Zungen meinen, dieses Urteil – die sind doch verrückt – käme daher, dass sie nicht Games of Thrones schauen. Obama kann dem Vernehmen nach nicht verstehen, dass man diese Serie nicht anschauen will.

Obama sei jener Messias, dessen Weisheit, als Lichtstrahl durch Äonen, unser Zeitalter und noch zukünftige erleuchten würde, so das Credo der Gläubigen im Obamismus-Hillaryismus. So sagte Obama, die USA (50 Bundesstaaten) würden 57-58 Bundesstaaten haben. Eine Weissagung für die Zukunft, so jene, die zu wissen glauben wie man Obama zu deuten hätte. Nostradamus war gestern, Nostra-Obamus ist heute.

Halleluja, hallte das Credo durch die Welt, glücklich unsere Zeit, die wir Messias Obama und die jungfräulich-reine (mit allen Wassern gewaschene) Gottesmutter Hillary als Regenten unseres Zeitalters genießen dürfen.

Nicht jeder genoss. Arabien wurde im Rahmen des Obamismus-Hillaryismus mit dem "Arabischen Frühling" beschenkt. Bürgerkriegszustände waren die Folge, tausende Tote das Ergebnis. Nur durch harte Maßnahmen und das Eingreifen des Militärs (z. B. Militärputsch in Ägypten) kam die Lage wieder unter Kontrolle.

Arabien wurde im Rahmen des Obamismus-Hillaryismus und des Arabischen Frühlings mit Kriegen beschenkt. Fast eine Million Tote sind durch diese Kriege bisher allein in Libyen, Jemen und Syrien zu beklagen.

Loading...

Durch den Arabischen Frühling wurde den Ländern auch ihre wirtschaftliche Zukunft erschwert. Allein 600 Milliarden Dollar an Wirtschaftswachstum wurden durch den Obamismus-Hillaryismus in Arabien vernichtet. Von den Kriegen in Libyen, Jemen und Syrien gar nicht zu reden.

Diese „Erfolge“ führten zu nur noch mehr Jubel durch die Jesuiten auf den Medien-Kanzeln. Halleluja hallte das Credo durch die Welt, glücklich unsere Zeit, die wir Messias Obama und die jungfräulich-reine (mit allen Wassern gewaschene) Gottesmutter Hillary als Regenten unseres Zeitalters genießen dürfen.

Hatte man Bush noch dafür kritisiert dass er Arctic Drilling, also die Ölförderung in der Arktis, in Erwägung zog, so wurde Obamas Entscheidung, Arctic drilling zu erlauben (mit den gleichen Auflagen wie Bush geplant hatte) als Entscheidung auf Basis göttlicher Weisheit begrüßt. Genauso war es auch beim Offshore Drilling, das Obama erstmals genehmigte.

Obama hat die Waffenexporte der USA im Vergleich zur G. W. Bush-Ära verdoppelt. Das brachte ihm nicht Kritik, sondern die Achtung im Westen und die Begeisterung der Bevölkerungen.

G.W. Bush hatte in kleinem Maßstab mit Drohnenangriffen angefangen (Bush hat in 8 Jahren so viele Drohnenangriffe gemacht wie Obama in den ersten 2,5 Jahren seiner Amtszeit). Laut einem neuen Buch über Obama sagte dieser: "Ich bin wirklich gut im Menschen mit Drohnen zu töten".

Bei Bush definierten die Medien diese Drohnenangriffe noch als gesetzlos (Hinrichtung ohne Gerichtsverhandlung) sowie Verbrechen gegen die Menschlichkeit (per Drohnenangriff gibt es meist insgesamt ca. 15 Tote = Begleiter der Zielperson UND reine Zivilisten bzw. völlig Unbeteiligte). Als Obama – mit Außenministerin Clinton – diesen Drohnenkrieg massiv ausweitete, wurde dies als vorbildhafte Friedenspolitik der Öffentlichkeit verkauft – und der Friedensnobelpreis gegeben

Bush hatte 4 Länder bombardiert und war dafür kritisiert worden. Obama hat sieben Länder, also 3 Länder mehr bombardiert, bekam dafür den Friedensnobelpreis und die positive Anerkennung der Gläubigen im Obamismus- Hillaryismus.

Halleluja, hallte das Credo durch die Welt, glücklich unsere Zeit, die wir Messias Obama und die jungfräulich-reine (mit allen Wassern gewaschene) Gottesmutter Hillary als Regenten unseres Zeitalters genießen dürfen.

Selbst die Deutschen waren begeistert, als Obama den Beschluss bekannt gab, sechs neue Atomkraftwerke zu bauen. Die Deutschen – sonst seit Fukushima eher gegen Atomkraft – sahen in Obamas Entscheidung eine göttliche Fügung, der sie ohne denken und murren zu folgen hatten – was sie auch taten.

Nun darf man sich fragen: wenn man all diese Fakten kennt, wie kann man dann Obama und Hillary als Götter verehren? Nun es war eine Verehrung und Liebe auf kindlichem Niveau, die die Deutschen Obama entgegenbrachten, und noch immer bringen.

Die Gläubigen im Obamismus-Hillaryismus sind ohne jede Form eigener intellektueller Existenz. Jede Form von Gedächtnis – bezüglich ihrer Götter im Rahmen negativer Fakten – ist ihnen verboten. Es sind ferngesteuerte "Intellekt-Zombies", deren geistige Kapazitäten gerade ausreichen, damit das Gehirn die korrekten Steuerimpulse an die lebenswichtigen Organe sendet, um so das physische Überleben sicher zu stellen.

Weitergehende intellektuelle Leistungsfähigkeit ist nicht gegeben – und im Rahmen des Obamismus-Hillaryismus auch nicht notwendig. Die Gläubigen existieren rein im Rahmen jener Vorgaben die ihnen von ihren Hohepriestern – den Medien – übergestülpt werden. Daraus entwickelt sich jener Sektenfanatismus, der den Gläubigen im Obamismus- Hillary-ismus jede Form der Realitätswahrnehmung verbietet, und Ihnen so auch jede Form der rationalen politischen Urteilsfähigkeit raubt.

Liebe Leser, wenn sie kein Abo abschließen möchten, können sie uns auch mit einer Spende auf folgendes Empfängerkonto: Andreas Keltscha, IBAN: DE96100110012620778424, BIC: NTSBDEB1XXX oder per Paypal und Kreditkarte, unterstützen. Danke für ihre Hilfe!

Loading...

35 KOMMENTARE

  1. Obama, sie haben vergessen ihre liebste Freundin das Merkel mitzunehmen.

    Wir wollen und brauchen das Merkel genauso wenig wie sie.

    Also flüssiger als flüssig, nämlich überflüssig.

    Ist egal wir schicken das Merkel einfach hinterher und dann können sie sich weiter ihre Lügengeschichten austauschen.

     

  2. "Nun es war eine Verehrung und Liebe auf kindlichem Niveau, die die Deutschen Obama entgegenbrachten, und noch immer bringen."

    Diese Art der Verehrung war in Deutschland schon mal en voghe.

    Sie basiert auf dem Bedürfnis heraus, seine eigene individuelle Bedeutungslosigkeit als Massenteilchen durch eine bigotte Verehrung jener Personen, die es geschafft haben, aus dieser Anonymität herauszutreten, zu mindern, in dem man sich mit diesen Leuten identifiziert!

    Der Umkehrschluß daraus heißt, man muß die Menschen in der Masse halten, ihnen damit das individuelle und enzigartige an ihrem Dasein rauben, damit sie den Ausgang aus dieser Bedeutungslosigkeit durch die Verehrung der sich autokratisch über das Volk gestellten "politischen Ikonen" suchen!

    Eine sichere Falle, aus der die Mehrzahl niemals entkommt, weil sie den Mechanismus  darin nicht erkennt, der sie gefangenhält, sondern im Gegenteil sich in einer herdenartigen Sozietät sicher fühlen.

    • Jegliche Fragen dieser Richtung beantwortete Gustave Le Bon in seinem genialen Werk "Psychologie der Massen", welches man jedem ans Herz legen muss, der sich verzweifelt fragt, weshalb die Menschenwelt sozusagen nach Manipulation schreit. 

      • @ Susan

        So isstet.

        Gustave Le Bon und Edward Bernays (Neffe es Scharlatans Freud) muss man sich reinziehen.

        Dann versteht man, warum unsere heutige Welt nur noch von Psychopathen regiert wird, speziell Europa und Deutschland.

         

    • Ziemlich einleuchtend und treffend diagnostiziert! Das sind allgemein menschliche Verhaltensweisen die nicht nur von der Politik genutzt werden!

  3. Der ehemalige Pope (= Pfarrer der russisch orthodoxen Kirche) Iossif Wissarionowitsch Dschugaschwili

    ——

    Das ist falsch.

    Stalin besuchte zwar das russ. orth. Priesterseminar in Tiflis, wurde dort jedoch wg. revolutionärer Tätigkeiten rausgeschmissen:

    1894
    Eintritt in das orthodoxe Priesterseminar von Tiflis, wo er sich erstmals mit marxistischen Schriften befaßt.
    1898
    Stalin wird Mitglied der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Rußlands (SDAPR).
    1899
    Wegen seiner Beteiligung an revolutionären Aktivitäten wird er aus dem Priesterseminar ausgeschlossen.

    Und die 'Vergötterung' des uns angedienten Homo- und Bi-Sexuellen hardcore-Marxisten, Obambi,  als 'Messias' wurde von der kulturmarxistischen, pseudo-linken Medienlandschaft und dem verkommenen Merkel-Regime täglich gefördert und propagiert.

    Da die Deutschen ohnehin sei WK II täglich Gehirn-gewaschen werden, haben sie tatsächlich die fake-Propaganda und Hype um diese Sprechpuppe des George Soros/Rothschild geglaubt.

    Ich plädiere daher auf 'mildernde Umstände'.

    • Obama ein "hardcore-Marxist"?

      Hinter all diesen Etiketten steckt nur Schwindel.

      In Wirklichkeit sind Berufspolitiker – Priester & Politiker – nur Gestörte und Hasser, die sich dann vornehm (auf Kosten anderer) hinter einer mit ihren zu schleifen Äxten korrespondierenden "Ideologie" hervortun mit Besserungsvorschlägen "für die Menschheit"; auf Kosten anderer – immer schön sozial auf Kosten anderer, und wenn die anderen ganze Völker sind, sei es drum.

      • @ Vox popoli

        Ist ja alles richtig, was Du sagst.

        Gleichwohl ist Obama hardcore Marxist und hatte enge Verbindungen zur linken Terrorszene, u.a. verband ihn eine enge ähäm….Freundschaft zu Bill Ayers, dem Vorturner der 'Weathermen'.

        Genau deshlab hat ihn der Marxist, George Soros, gefördert und auf den Sessel im Oval Office gehievt.

         

        • Danke für die Erwiderung.

          Wie wird es weitergehen mit diesen Verbrechern?

          Trump & Team loben nun Obama und selbst die Clintons.

          Wie massiv wurde Trump am Wahlabend und danach bedroht?

          • Trump & Team loben nun Obama und selbst die Clintons.

            ——–

            Nicht überbewerten, das ist gute, alte, amerikanische Person. Dabei geht es in erster Linie nicht um die Person, sondern um das Amt!

            Das was Trump gestern über die 'Eliten' vom Stapel gelassen hat – und das im Beisein der Eliten – ist ein Novum in der Geschiche der US-Amtseinführung.

            So etwas hat es noch nie gegeben!

             

  4. Genauso! Folgendes habe ich auf meiner Facebok Seite am 20.01 geschrieben: >>

    WORST PRESIDENT OF ALL TIMES!
    Barack Hussein Obama (2009-2017) – Wir weinen Dir keine Träne nach, außer villeicht mal eine Freudenträne!

    Der Wolf im Schafspelz muß das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika nach acht disaströsen Jahren verlassen. Er war eine gelenkte Marionette wie sie im Buche steht.

    Der Friedensnobelpreisträger mit seinen unsäglich, blutverschmierten Händen wird seine Biografie nicht mehr reinwaschen können und befindet sich u.a. mit Henry Kissinger, einen weiteren Kriegsverbrecher, in teuflischer Gesellschaft.

    Wie von mir seit Anfang an vorhergesehen hat Obama nicht ein einziges seiner Versprechen, die er jeweils vor Amtsantritt lauthals verkündet hatte, und damit das Volk böswillig und vorsätzlich getäuscht hat, eingelöst! Hier sei nur erwähnt das Versprechen Guantanamo zu schließen, die Truppen aus dem Irak und Afghanistan abzuziehen, die Verbechensrate zu minimieren, die Bildung zu stärken und den Afro-Amerikanern eine bessere Zukunft zu geben, etc..

    Während Obamas Regierungszeit und durch die CIA ausgeführten Aktionen wurden u.a. die ISIS/IS/DAESH gegründet, ausgerüstet, ausgebildet und angeführt, sowie militärisch im Schulterschluss beigestanden – siehe u.a. Lybien, Irak und auch Syrien.
    Finanzierte Putsche waren ebenfalls an der Tagesordnung, wie z.B. in Ukraine, wo man verbrannte Erde zurückgelassen hat, aber auch der gesteuerte Coup in Brasilien.
    Sieben zerbombte Länder hat die Friedenstaube auf den Gewissen. Unzählige Regime Changes; Millionen von Toten und auf die Flucht getriebene; Millionen von Menschen ins Elend gestürzt.
    Die gesamte Weltlage befindet sich in einem disaströsem Zustand und es könnte jederzeit zu einem großem Krieg ausarten.
    Unerwähnt will ich aber auf keinen Fall die Abertausende von Drohnenmorden lassen, die der Massenmörder einmal pro Woche mit seiner Unterschrift bestätigt und somit angeordnet hat, dies ohne ein ordentliches Verfahren, geschweige denn einem Gerichtsbeschluß. Der Tyrann Obama war hier Anwalt, Richter und Henker zugleich.

    >> BREAKING NEWS!<<
    Noch während ich diese Abrechnung schrieb, musste ich von folgender, neuer Aktion hören:
    Am letzten Tag seiner Amtszeit, kaum ist Obama aus der Tür raus, hat er noch eben schnell Lybien bombardiern lassen – wohl der Guten alten Zeiten wegen.
    Diese teuflische Kreatur ist eine widerliche Schande! Mir fehlen die Worte…

    Aber auch Innenpolitisch war der leidenschaftliche Golfspieler eine Katastrophe. Selbst bei Anschlägen oder Krisensituationen ging Obama oft lieber Golf spielen als sein Amt auszuüben. Jüngstes Beispiel das angebliche Berliner Attentat im Dezember 2016.

    Die USA hat unter Obama die höchste Staatsverschuldung in der Geschichte der Menschheit ($20 Trillionen); Obama hat während seiner Amtszeit mehr Schulden gemacht als alle US Präsidenten vor ihm gemeinsam angehäuft hatten.

    Es gibt bis heute über 50 Millionen Menschen in den USA, die nur mit Essensmarken überleben können.

    Eine Komplettabwanderung der Industrie aus den USA Richtung Asien und Südamerika – Teile der USA komplett marode, z.B. Detroit. Fast 100 Millionen Arbeitslose oder Menschen mit mehr als 2 jobs parallel, Altersarmut und Arbeiten bis zum Tode.

    Und dann noch diese unerträgliche ObamaCare Versicherung, die Krankhaltungsreform. Kaum noch für die wenigen verbliebenden Arbeitgeber und Mitgliedern bezahlbar, bei weniger Leistungen und Rechten.

    Aufrüstung der Polizei zu hochbewaffneten Kombatkämpfern, es lebe der Polizeistaat.

    Er ist als erster schwarzer Präsident maßgeblich mitverantwortlich für die Spaltung des Volkes in Black und White (Black Life Matters-Parolen) und anderen "Teile und Herrsche Spiele".

    Der selbsternannte Imperator Obama hat unzählige sogenannte "Executive Order", also bindende Dekrete, erlassen und die Verfassung in mehreren gravierenden Fällen gebrochen.

    Nach allen uns bekannten Rechtslehren inkl. die der USA ist Obama ein Kriegsverbrecher, Landesverräter und Massenmörder.
    Er gehört gemeinsam mit vielen anderen Regierungsverantwortlichen auf die Anklagebank des Internationalen Tribunals in Den Hag.
    Würde man allerdings US Amerikanische Gesetze anwenden müsste Barack H. Obama, genauso wie beide Bush Präsidenten, die Clintons, D. Cheney, McCain, L. Graham und andere nach zum Tode verurteilt werden, zumindest aber Lebenslag hinter Schloß und Riegel gebracht werden.

    Barack Hussein Obama wird in die Geschichte als Kriegsverbrecher eingehen und wieder wird es heißen: "Haben die Menschen denn nichts gewußt?!"

    Es möge eine neue Ära beginnen zum Wohle der Menschheit. Die NWO Agenda wird offensichtlich teilweise ausgebremst

    • Bin beeindruckt von dieser gnadenlosen Abrechnung mit dem Friedensnobelpreisträger!!  Dein Text müsste (etwas verkürzt) als Leserbrief an alle US-hörigen Medien gehen. Wenn du erlaubst, werde ich ihn schon mal auf der fb Seite von Merkel posten! Mir wurde fast schlecht  zu sehen, wie sie den Massenmörder  immer angehimmelt hat als wäre sie ein Teenager.

  5. Wenn man sich gestern die Vereidigungszeremonie sowie die Berichterstattung im Mainstream angesehen hat, dann ergab sich hier ein gänzlich anderes Bild!

    Die Kommentatoren überschlugen sich mit Lob für Obama, und waren den Tränen nahe. Und das Schlimme daran, es war nicht einmal gespielt.

    Ich hatte das schräge Gefühl hier einem Bericht aus einem Paralelluniversum zu sehen. Zum Erklären ist soetwas ohnehin nur mehr für mich, dass Mindcontrol bei einem Teil der Leute funktioniert, bei Anderen nicht!

    • Richtig – Mind Control, der Gedanke kam mir auch schon das ein oder andere Mal.
      Wenn ich mir ansehe, wie flächendeckend wir in den letzten Jahren mit Rund-/Richt-/Mobilfunkanlagen eingedeckt wurden und das mit dem unglaublichen Realitätsferne bestimmter Kasten abgleiche, muß da etwas dran sein.

    • Korrekt. Henning Witte spricht davon sehr einleuchtend.

      Anders kann man gewisse Aussagen nicht verstehen.

      Die Masse aber als Herdentier sucht immer einen Führer, die je größer sie ist, umso blinder dem Führer folgt.

      Sie kommen in den Panikmodus, wenn sie ein vertrautes Alphatier verlieren. Kopflos geworden wissen sie nicht, was zu tun ist und wie sich das neue Alphatier sich verhaltet.

      Es ist egal, was der Führer am Ende macht, sobald man mit ihm vertraut ist, hat er praktisch Narrenfreiheit.

      Und ihn herausfordernde Konkurrenten werden als Gefahr gesehen. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, weil Selbstverantwortung ein aktiver Akt bewußter Entscheidung und mit Anstrengung gepaart ist

      Individuelles Handeln funktioniert nur bis zu einer bestimmten Gruppengröße.

      Deshalb ist die Anzahl der Mitglieder wirkllicher Geheimgesellschaften begrenzt!

    • @Big Jim

      … glaubst doch nicht wirklich, dass das, das reale Meinungsbild war – wer Mainstream guckt muss doch wissen, dass immer nur die zu Wort kommen und über den Äther geschickt werden, die sagen was gewünscht wird.

      Meinungsäußerungen im System-Medien-Wald sind IMMER NICHT repräsentativ !

  6. Obama hatte keinerlei Anrechte auf die VSA-Präsidentschaft.

    Seine Geburtsurkunde war gefälscht. Das wusste man in den fake-news vor seiner ersten Periode und vor Beginn der zweiten mit "offizieller Sicherheit".

    Obama hat sich die Präsidentschaft zweimal erschlichen.

    Folglich sind alle seine Handlungen rechtswidrig. Er ist ein Betrüger. Seine völkerrechtswidrigen Handlungen sind nicht nur vor dem Hintergrund seines Hochverrats Mord und Raubmord.

    Er hat nicht weniger als den elektrischen Stuhl verdient.

    Obama muss der Prozess gemacht werden und zwar unverzüglich. Nix Schwamm drüber. (Das ist Trump's Schwäche oder Feigheit vor dem Feind?)

    Im Rahmen der Aufklärung der Obama-Clinton-Kerry-Nuland-Verbrechen muss Amerika die Verhaftung und Bestrafung der Beihelferin Kasner-Kacmierczak alias Merkel vollziehen.

    • Tatsächlich ist die ganze Bande im Reichstag von der Besatzermacht zu verhaften (inkl. Linksfraktion für die Zustimmung und Beihilfe der Invasion islamischer Kriegshorden).

  7. Obama war die Kreatur seiner Administration. Seine Verbrechen sind Ausdruck der kriminellen Energie dieser NWOfaschistischen Clique! Das gleichgesinnte EU Vasallen Kartell befindet sich nunmehr in der politischen Sackgasse in welcher man sich mit jeder Wortmeldung mehr und mehr eingräbt.

  8. Es ist immer wieder erstaunlich, dass einem Menschen der äußerlich adrett und in der Öffentlichkeit manierlich auftritt, alles verziehen wird, besonders in den Medien! Höchste Weihen bekommt er, wenn er auch noch Humor hat und singen kann.

    Obama kam wir wir wissen aus dem nichts, es gab Jahre vor seinem Amtsantritt einen Hollywoodfilm mit dem Titel: The Manchurian Canditate, indem es erstaunlich viele Parallelen zu Obama gibt.

    Ein Präsident Obama, der wissen muß, dass er Hundertausende auf dem Gewissen hat, ist entweder eine programmierte Puppe oder eben dieser unsägliche Verbrecher. Die Kriegsverbrechen Obamas interessieren die Mainstreammedien nicht, nur sein elequentes Auftreten.

    D.h. doch nichts anderes, dass Obama genau der Präsident dieser Washingtoner, New-Yorker Cliquen war! Er hat – immer mit einem breiten Grinsen im Gesicht – die Drecksarbeit für sie gemacht!

    Dieser Mann wird erst zur Besinnung kommen, wenn ein kleiner Junge aus Afghanistan, Syrien, Libyen, Irak oder Jemen an seiner Villa klopft und ihn fragt: "Herr Obama, warum haben Sie meine ganze Familie ausgerottet? Wir waren friedliche Bauern und auf einem Feld, als Sie mit Ihrer Drohne auf uns geschossen haben!"

     

  9. Sind wir mal froh das dieser gekaufte Sektierer und Mörder weg von Fenster ist. Das schlimme ist ja das unsere Regierungen mit diesen Abschaum der Menschheit zusammen gearbeitet hat. Der Lack ist ab und die Fratze dieses Betrügers zeigt sich jetzt deutlich. Hoffen wir nur das Trump ein echter Mensch ist und kein Genverändertes Kunstprojekt.

  10. Sehr geehrter Herr Präsident Trump!

    Herzliche Gratulation zu Ihrer Präsidentschaft, sie möge von Gott gesegnet werden.

    Die ganze Clique um den Militärisch-Indurtriellen Komplex und auch Soros müssen vom Weissen Haus ferngehalten werden.

    Diese haben zusammen mit Ihren Vorgängern die USA heruntergewirtschaftet, indem sie nur in Kriege und Eroberungen der ganzen Welt investiert haben.

    Die Infrastruktur und auch die Industie liegt am Boden und die Menschen haben in vielen Orten keine Arbeit.

    Auch das antike Rom hatte nur in Eroberungen investiert und ist darum auch unter gegangen.

    Die Menschen brauchen Arbeit und eine gute Industrie nach dem Vorbild von Deutschland.  Dazu gehört aber auch ein besseres Bildungssystem, besonders für die handwerklichen Berufe.  Auch hier könnte Deutschland ein Vorbild sein.

    Es ist wichtig, dass das ganze unnötige Militär endlich auf eine Minimum reduziert werden und das die NATO aufgelöst wird, denn diese betreiben nur Kriegstreiberei.

    Die Aussöhnung mit Russland und allen anderen von den USA diskriminierten Staaten sollte ganz oben auf der Agenda stehen.

    Lassen Sie sich nicht von den europäischen Kriegshetzern und Russlandphoben beeindrucken, denn Merkel, Hollande und wie sie alle heissen sind alle von Soros gekafte Kreaturen, die weiterhin hinter den Kulissen gegen Sie arbeiten wollen und sollen. 

    Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Erfolg.

  11. Für mich waren die wichtigsten Schlüsselsätze seiner Rede, "wir wollen uns nicht einmischen und mit allen Völkern in Frieden leben"(frei zitiert)"!

  12. Sehr vollmundiger Pathos von Präsident Trump.

    Meine Hoffnung ist natürlich auch mit Trump (im Eigeninterresse) .

    Da die Wahrscheinlichkeit einer weiteren Eskalation des Konfrontationskurses USA vs. Russland / Russ. Förderation mir geringer erscheint wie mit einer Killary Clinton.

    Leider übernimmt die Juncker-Merkel-EU den Staffelstab der Agitation und Konfrontation gegen Russland im Auftrag von Soros & CO.

    Aktuell mit Zugriff auf Ukraine, Weißrussland, Georgien etc.

    • ich will ja nich unken,ich find es ja auch gut daß killary verloren hat.aber wenn ich mir diesen narzistischen trump ansehe, bin ich mir nicht sicher ob nun statt der pest nicht cholera kommt.

  13. Nun kann sich der Negerkuß mit Frau Michael  wieder in die Schwulengemeinschaft einführen lassen. siehe auf You Toube- ist Michelle ein Kerl eingeben ?!

    • Der Obama passt voll ins vatikanische Konzept, der Vatikan ist die grösste Schwuleninstitution auf der Welt. Obama ist mit Michael LaVaughn Robinson verheiratet, einem Transvestiten, ihre Kinder haben sie irgendwo adoptiert. Das amerikanische Volk wird noch mehr verarscht als wir in Deutschland.

  14. Benedikt XVI. unser Ratzinger, segnete Obama!

    Die Verbindungen zwischen Barack Obama, den Jesuiten und dem Vatikan laufen tief, aber die meisten Amerikaner machen sich darüber keine Sorgen.

    Die meisten Amerikaner in der Tat sehen kein Problem in Obama, er küsst dem Papst die roten satanischen Schuhe oder macht Georgetown University der Jesuiten für den Vatikan zur zweiten Heimat. Die Idee, dass die Jesuiten und der Vatikan nichts Gutes tun, um Amerika von innen zu zerstören, fällt den Amerikanern nicht auf.

    Die Grundsätze der protestantischen Reformation (Gewissensfreiheit) wurde von den schlauen, verstockten Jesuiten, die sich gerne die ,,Großen Erzieher" nennen, vergessen gemacht oder weggewischt. Aber wenn die Wahrheit der Gesellschaft des Satans bekannt ist, besser bekannt als Jesuiten, sollten die größten Lügner und Miss-Erzieher genannt werden, die die Welt je gekannt hat.

    Das Obama im Bett mit dem Vatikan ist und in der Tat, der wirklich traurige Teil ist, dass die meisten schwarzen Amerikaner denken, das höchste Amt im Land hat ein Schwarzer. Jedoch wenige wissen, Obamas Loyalität liegt beim Weißen Papst, der Neuen Weltordnung und der bevorstehenden Luciferianischen Weltregierung, die dazu neigt, die meisten Schwarzen, die ihn jetzt unterstützen, zu töten. Tatsächlich sagt Farbe wenig, wie Obama glaubt, dass Leute Sie und ich sind nicht mehr als Vieh, egal ob wir weiß, rot oder schwarz sind.

    OBAMA'S JESUITEN-VERBINDUNG

    Nach einem äußerst auffälligen und unglaublich wichtigen Buch Codewort Barbelon, von Autor PD Stuart, Obama ist unter der Kontrolle der Jesuiten und dieses seit vielen Jahren.

    Wir entdeckten auch, dass sogar der Papst Benedikt XVI Obama seinen Segen nach seinem Wahlsieg im November gab. Soweit ich weiß, ist es das erste Mal, dass ein Papst die Präsidentschaft so offen gesegnet hat.

    Strautmanis, der jetzt 39 ist und ein älterer Anwalt des Obama-Präsidentschaftsteams, besuchte eine ganz besondere Schule: das Jesuiten-St. Ignatius College Prep, eine der einflussreichsten katholischen Schulen in Chicago. Sie können denken, dass dies ein Zufall ist, aber Strautmanis ist nicht Herr Obamas einziger oder sogar sein wichtigster Jesuitenvertrauter!

    Es war um diese Zeit [Obama arbeitete als Organisator für das Developing Communities Project (DCP) der Calumet Community Religious Conference (CCRC) in Chicago], dass Herr Obama dauerhafte Bindungen mit der katholischen Kirche und ihren geheimsten Agenten entwickelt hat. Den Jesuiten.

    So viel, dass Obama nicht vermeiden kann, Jesuiten zu seinem inneren Kreis von Beratern und Managern zu haben. Diese Jesuiten sind alle mit der wunderbarsten Hartnäckigkeit, deren einziges Ziel es ist, nach einem ihrer früheren Schüler mit dem höchsten Amt der Staatsmänner, die sie mit ihren Maximen vergiftet haben, zu sichern. (siehe, Jean Lacouture, Jesuiten: Eine Multibiographie, S. 340. Anmerkung: Jean Lacouture ist selbst ein ancien élève der Jesuiten, dh. ein ehemaliger Schüler.

    Kein Wunder, dass Edmund Burke schrieb, dass die Jesuiten ,,eine ansteckende Pest, die die Vorsichtsmaßnahmen der schwersten Quarantäne bedarf''. Auch Papst Gregor IX musste zugeben: die Jesuitenfüchse haben verschiedene Gesichter, aber alle hängen zusammen an ihren Schwänzen.

    Genug davon, lasst uns sehen, was der Autor von Codewort Barbelon über Obamas Jesuiten Füchse sagt: Obamas Chicagoer Mentor ist ,,Gregory Galluzzo – ein ehemaliger" Jesuitenpriester, (Jesuit Temporal Coadjutor) und vorgestellter Schriftsteller für die amerikanische neo-faschistische Initiative ,,Intelligence Review''.

    Welcher Trottel kann also glauben, dass Donald ,,Duck'' Trump irgendetwas positives ändern kann, wenn er von den gleichen Mächten gesteuert wird?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here