Das transatlantische Militärbündnis hat sein erstes Zentrum in der Golfregion eröffnet. Offiziell geht es darum, die Kooperation im Bereich der militärischen Sicherheit mit den dortigen Staaten zu festigen. Jüngste Trump-Äußerungen sorgen für Unruhe.

Via RT Deutsch

Das neue NATO-Zentrum in Kuwait City basiert auf den Vereinbarungen, die in der Istanbul Cooperation Initiative (ICI) aus dem Jahr 2004 festgehalten wurden. Ziel der ICI ist eine verstärkte Sicherheitskooperation zwischen der Militärallianz und den Staaten des Nahen Ostens. Der zur Eröffnung anwesende NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg erklärte dazu: "Es handelt sich nicht um eine vollwertige Militärkooperation im Sinne gegenseitiger Sicherheitsgarantien, sondern um einen Weg der NATO, mit engen Freunden und guten Partnern in der Golf-Region noch enger zusammenzuarbeiten."

Weiter erläuterte Stoltenberg: "Dieses neue NATO-Zentrum in Kuwait bietet der NATO ein neues Zuhause und exzellente Möglichkeiten, um unsere Kooperation weiter auszubauen. Wir werden auch mobiles Training durch unseren Joint Force Command in Naples zur Verfügung stellen, der mit Mitarbeitern und Offizieren in der Region zusammenarbeiten kann."

Das neue "Zuhause" der NATO wird sich offiziellen Verlautbarungen zufolge vor allem auf die Bereiche Terrorismusbekämpfung, Verbreitung von Waffen, Energiesicherheit, Cyberabwehr, biologische und nukleare Angriffe sowie maritime Sicherheit konzentrieren.

Die Eröffnung kommt zu einer Zeit, in der die Beziehungen zwischen den USA und der NATO vor einer vermeintlich ungewissen Zukunft stehen. Während seines Wahlkampfs bezeichnete der neue US-Präsident Donald Trump die NATO als "veraltet" und beklagte die enormen Kosten für die USA, die nun auf die Mitgliedsstaaten des Militärbündnisses verteilt werden müssten. Darüber hinaus kritisierte Trump, dass die NATO kein effektives Instrument im Kampf gegen aktuelle Probleme sei, vor allem jenes des internationalen Terrorismus.

Loading...

Während der Eröffnungsveranstaltung ließ Stoltenberg jedoch wissen, dass er mit Trump gesprochen habe und dieser seine Sorgen zu zerstreuen wusste: "Ich habe mit Präsident Trump nur wenige Tage nach seiner Wahl im November gesprochen und er gab mir sehr deutlich zu verstehen, dass er sich persönlich der NATO und den transatlantischen Verbindungen sehr verpflichtet fühlt."

Stoltenberg merkte jedoch an, dass es in der Tat notwendig sei, die Militärausgaben gleichmäßiger auf die Mitglieder zu verteilen: "Ich stimme vollkommen mit der Botschaft von Präsident Trump, aber auch der von Verteidigungsminister Mattis während unserer Telefonate überein. Wir brauchen eine fairere Verteilung der Lasten. Die europäischen Verbündeten müssen mehr ausgeben, müssen mehr in ihre Verteidigung investieren und ich freue mich darauf, mit Präsident Trump und Verteidigungsminister Mattis zusammen zu arbeiten, um diese Agenda voranzubringen."

Als ICI-Gründungsmitglied war es Kuwait, das sich im Jahr 2012 während einer NATO-Konferenz in Chicago für das neue Zentrum stark machte. Bisher besteht das ICI aus den Mitgliedsstaaten Bahrain, Kuwait, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Doch auch weitere Staaten wie Saudi-Arabien und Oman haben bereits ihr Interesse an einem Beitritt bekundet.

Dieser Artikel erschien zuerst auf RT Deutsch und wurde im Rahmen einer Contentpartnerschaft übernommen.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

8 thoughts on “NATO: Stoltenberg eröffnet neuen Außenposten in Kuwait”

  1. "Stoltenberg merkte jedoch an, dass es in der Tat notwendig sei, die Militärausgaben gleichmäßiger auf die Mitglieder zu verteilen: "Ich stimme vollkommen mit der Botschaft von Präsident Trump, aber auch der von Verteidigungsminister Mattis während unserer Telefonate überein."

    Flucht nach vorne nennt sich das. Wollten die Grünen, eure Busenfreunde zu Beginn nicht das Wehretat ganz abschaffen? 

    Erinnert mich an die weisen Gebrüder Grimm. Rotkäppchen: an den Wolf (heute die Grünen): warum haust du aber ein so großes Maul? Der Ausgang ist bekannt!

  2. Soso er stimmt da überein, das die Ausgaben gleichmäßiger verteilt werden. Lachhaft. Die NATO dient den Amis also sollen se auch finanzieren. Wer die Musik bestellt der Zählt auch. So einfach ja das. Ergo. Wenn der Schäuble mehr Geld für Rüstung ausgeben will einen auf Gutmensch machen und sofort den Pazifisten in sich entdecken. ☺ Und den linken applaudieren. Der Feind meines Feindes…..

  3. In Kuwait? Nato? Nanu leigt der Atlantik nun schon in Kuwait? Ist die Co2 Steuergemachte Klimakatastrophe nun schon so weit fortgeschritten?

    Oder will man dort ein Denkmal errichten vielleicht für die begnadete schauspielende Diplomatentochter "und dann sah ich wie die bösen irakischen Soldaten die Kinder aus den Brutkästen genommen haben und und wüuaaaaaaaaaa die Babies auf den Boden gelegt haben zum Sterben…

    Kurzum ein Pearl Habour, eine Lousitana, ein Tonkin, Kriegstreiberin, deren Werk mittlerweile Millionen Menschenleben gekostet hat.

  4. Wenn die USA sich ausbreitet, dann bedeutet das, dass sich ein Arm der Krake Vatikan ausbreitet. Amerika ist das zweite Tier in der Offenbarung 13, welches dem ersten Tier dient (Vatikan).

    Amerika und Europa spielen die These und Russland, China und seine Verbündeten spielen die Antithese. Das System ist wie immer Teile und Herrsche, das römische System. Der Vatikan beherrscht alle Seiten, so wie die Jesuiten das Bankensystem beherrschen und den Kapitalismus, beherrschen sie auch den Sozialismus oder Kommunismus. Schliesslich haben die Jesuiten über 120 Jahre bei der Urbevölkerung den Kommunismus ausprobiert.

    Wer das Wissen bestimmt und steuert kontrolliert die Welt, weil das Wissen die Handlung bestimmt – wer hat also die Macht und die Universitäten und Internate? Die Jesuiten oder die Juden? Die Juden dürfen für den Vatikan das Geld verwalten und die Drecksarbeit machen, sie stehen im Rampenlicht und werden bald dem primitiven Mob zum Frasse vorgeworfen.

    Hitler hat die Juden verfolgt, er war ein Satanist, der hilflose Menschen in Psychiatrien ausgerottet hat, der Studenten wie Sophie Scholl, ihren Bruder und andere köpfen ließ. Nun haben wir schon sichtbare Zeichen von Foristen wie Dietrich von Bern, der folgendes geschrieben hat: Na, Holgerchen, dann bring uns doch mal den Beweis, dass der letzte Reichskanzler des Deutschen Volkes dem Satanismus anhing!

    Deutlicher kann man seine faschistische Einstellung nicht offenbaren. Die nächste Judenverfolgung und Verfolgung anders denkender ist eingeläutet!

     

     

     

  5. Ich wollte ja berichten.

    Dann ging alles ganz schnell. Uniformeierte stürmten mein Haus. Stellten aber ganz schnell fest, dass ich weder Computer noch Internet habe. Tja, ich bin halt mit Haut und Haaren Landwirt :-)))

    Der Rest klärte sich dann nach einem Blick in die Ermittlungsakte auf. Eine Kopie der Akte besorgt jeder Feld- Wald- und Wiesenanwalt vor 50 Euronen. ML und DM (die -wie dreist- immer noch schreiben…) waren tatsächlich Handpuppen made in Kahane. Ihr kennt mich: Das hat richtig Dampf gegeben.

    Wer immer meine IP-Adresse herausgefunden hat, sehr erstaunlich. Dann aber habe ich aber den Spieß rumgedreht. Ich hatte nämlich das Forum abgezogen und konnte die vielen schrägen Kommis (ML/DM) OFFLINE nachweisen, die mittlerweile nicht mehr da sind. Weitere Ermittlungen wurden wohl deswegen eingestellt, um Schaden von der deutschen Internetüberwachung fernzuhalten. Ich habe nämlich noch weit mehr zu bieten als die Aufdeckung des Schmutzes einer Frau Kahaaaaaane!!

    ML und DM können sich übrigens die Hand reichen. Kahane ist genau DESWEGEN aus der Amadeu Antonio Stiftung rausgeflogen! Ja, sie ist weg! Dass die „beiden“ weiter schreiben, ist reine Desinformation.

    1. Guten Tag,

      sie hatten Besuch von EinFörmigen wegen der Kommentierung hier im Forum?

      Ich hatte übrigens mal Besuch von zwei Einförmigen wegen einer Kommentierung auf der Seite des ZwangsTVSenders und dort wies ich auf die merkwürdige Konstellation eines behördlichen Abteilungsleiter" der gleichzeitig Prokurist und seine Frau geschäftsführende Geselslchafterin eines von den Lizenzen profitierenden Unternehmens sind.

      Ich hatte zudem die Gewinne, die man damit gemacht hatte noch aufgeführt.

      Alle meine Angaben sind im Handelsregister und Bundesanzeiger öffentlich einsehbar. Man sollte meinen kein Problem, aber 1+1 zusammenzählen wird mit Strafanzeige belohnt. Früher nannte man es Journalismus, heute undenkbar. Selbst nachdem die Anzeige fallen gelassen wurde, stellte meine Fakten nicht wieder rein und sah sich beim ÖR auch nicht in der Lage über die Situation zu berichten.

      Daher wünsche ich mir jeden Tag, daß "Make Justice great again" auch hier mal herkommt.

       

      1. Ach, das ist doch alles nicht mehr feierlich. Gesetze scheinen nur noch was für Do~ofe zu sein, die den Knall nicht gehört haben. Und die von der Regierung halten sich für besonders schlau; die scheren sich ja aktuell am wenigsten um Recht und Ordnung.

        Der Leiter der hiesigen Kripo (jepp, Kripo war es. Man gönnt sich ja sonst nichts) steht schon ein Jahr namentlich am Internetpranger, und die wissen das. Und wissen auch, wer es war. Sie kriegen’s aber nicht gelöscht, und mir auch nicht die §§ gezeigt. Weil es WAHR ist, was da steht! Kein ruhiges Leben für mich, aber ein interessantes. Und ein sehr abwechselungsreich, ich liebe es :-)))

        Eine Schande für den menschlichen Verstand ist dagegen – mich schüttelt es – dass ML und DM weiter schreiben, und das auch dürfen. Niemanden scherts – und das ist das eigentlich schräge.

        Das Land besteht aus Intelligenzbestien vom Schlage eines Daniel Küblböck. Ein Blinder erklärt dem anderen Blinden den Weg, und dabei bedrohen sich alle gegenseitig. Jeder ist der Batman, und alle anderen die Joker. Man muss sich nicht grämen, wenn man das sieht, sondern kann sich einfach nur noch schämen. Wenn man sieht, in welche Nationalität von Bl~ödmännern und -frauen man hineingeboren ist … es ist so bitter und jämmerlich ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.