Kritik an Merkel: Diktatur-Gefahr?

Immer öfter werden Stimmen laut, die die dritte Kandidatur von Angela Merkel mit großem Unbehagen verfolgen, denn sie fühlen sich an die so oft kritisierten Autokraten wie etwa den türkischen Staatschef Erdogan erinnert. 

Via Watergate.tv

Und genau dieser behauptet von sich selbst lange, die Demokratie zu verteidigen, während nun klargeworden ist, dass er doch das genaue Gegenteil tut und zum modernen Diktator mutiert ist. Kann dies auch mit Angela Merkel passieren? Ist es tatsächlich so, dass man in der CDU nunmehr nur Karriere machen kann, wenn man „Merkeltreu“ ist? Wir schauen uns die Regierung Angela Merkels einmal etwas genauer an.

Liegt die Macht des Staates tatsächlich bei unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel und einer kleinen Gruppe von deren Getreuen? Kann das in einem demokratischen Land wie Deutschland überhaupt passieren und zwar direkt unter der Nase der Bundesbürger? 

Nun, das politische Establishment scheint in der Tat etabliert und „Merkels Regime“ würde daher tatsächlich sämtliche Grundbedingungen einer postmodernen autoritären Diktatur erfüllen. Wirklich? Nun, immerhin hat Angela Merkel unter Helmut Kohl gelernt und durchaus einiges von diesem seinerzeit unbestrittenen Herrscher in der Union übernommen. Außerdem während ihres Aufstiegs konnte sie sich gegen zahlreiche Gegner durchsetzen. Wie genau, kann niemand so recht sagen.

Loading...

Im Zuge der allgemeinen Unzufriedenheit fällt auch das Urteil über die deutschen Medien nicht gerade besonders schmeichelhaft aus, denn ihnen wird als gleichgeschaltete „Lügenpresse“ die Unterstützung der Merkel-Diktatur vorgeworfen. Immer wieder wird hier ein Staatsversagen moniert, gerade im Bereich von Organisierter Kriminalität und Flüchtlingspolitik. 

Tatsächlich scheinen viele Menschen auch die Nase voll zu haben von dem was derzeit in der EU passiert. Diese stützt die von Deutschland verfolgte Politik und ist eng verwoben mit dem was als Lügenpresse bezeichnet wird. Das Ende der demokratischen Freiheit wird ebenso befürchtet wie das landen in einer Diktatur, die nicht als solche erkannt wird. Dies spiegelt sich dann auch nicht zuletzt an der niedrigen Wahlbeteiligung.

Lesen Sie auch:  Sind die Vereinigten Staaten in ihrem Todeskampf?

Sie wollen mehr zum Thema erfahren? Dann lesen Sie unseren vollständigen Beitrag auf:  Watergate.tv

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

45 Kommentare

  1. Angesichts der vielen taktischen Fehler, welche sich die GroKo aktuell leistet, wird die Machtfülle der Altparteien bei der nächsten Wahl vermutlich so nicht mehr weiter bestehen.

    Denn der Führungsrat der öffentlich-rechtlichen Sender setzt sich primär aus den Wahlgewinnern zusammen. Und sollte die AfD reichlich Stimmen abräumen, kann es schnell dazu kommen, dass die AfD eigene Dokus in ARD und ZDF laufen lassen kann, welche die Altparteien diskreditieren.

    Zusätzlich wird die AfD dann in den Talkshows sitzen und den Altparteien den Marsch blasen.

    Die Angst der Altparteien vor der AfD liegt weniger in den von ihr gewonnenen Prozenten, als vielmehr in der Macht, die sie bei Wahlerfolg über die Staatssender erhält. Die AfD wird so Einfluß über die Meinungsbildung der Bevölkerung erlangen. Das kann schnell der Anfang vom Ende der Besatzer-Parteien sein.

        1. Das weiß keiner. Wenn man aber nicht in die Ecke Israel connection geschoben werden will, fährt man da gar nicht erst hin.

          Die sogenannte Scheinalternative afd hat keinerlei Interesse, am Besatzerstatus BR in Deutschland etwas zu ändern, im Gegenteil, sie erkennt die BRD mitsamt ihrem im Grundgesetz gestrichenen Grenzen ausdrücklich an. Natürlich erkennt sie auch an, dass der Steuerzahlersklave die Besatzungskosten trägt.

          Wahrlich eine nette Alternative.

          1. Würde die AfD die BRD mitsamt GG ablehnen, wäre sie automatisch "verfassungswidrig" und könnte sich dementsprechend nicht mehr friedlich betätigen, da sie vom Regimeschutz dann offen verfolgt werden würde.

            Was passiert, wenn keiner zur Wahl geht?

            In Tschechien ignorierten ca. 80 % der Wahlberechtigten die Europawahl. Hat das etwas geändert?

            Wie sieht Deine Alternative aus?

          2. Fanatismus verlegt die Informationskanäle zum Gehirn. Dem politischen System, das man fanatisch bekämpfen will, in die Hände spielen ist ein Symptom!

          3. Europawahl ist kein Vergleich.Da herrschen ganz andere rechtliche Voraussetzungen.

            Alternativen wurden von mir benannt. Ich wiederhole mich nicht andauernd. Tipp: jonacast/youtube

    1. In Talksshows hat ein seriöser Politiker nichts verloren. Das zeigt von Unausgegorenheit. Grünlinge.

      Würden sie sich mit einem 10cm Messer auf einen Kampf mit mehreren Messerstechern von 20 cm Klingen einlassen, bei deren Bewertung es der Zuseherseite nur auf das Aufblinken an Häufigkeit der längsten Klingen darauf ankommt?

  2. Das Problem ist die deutsche Parteiendiktatur..dessen große Vorsitzende Miss Murksel ist.

    Diktatorischer Eintopf..an den sich der Michel offenbar gewöhnt hat..oder sich vielleicht im Herbst ein neues Rezept wünscht..?!

    Warum braucht die eigentlich Leibwächter..so ein ''guter Mensch''..sollte allein Gott vertrauen.

    Wer sollte ihr böses wollen..da sie den Wohlstand aller Bürger vermehrt hat…sollte sie täglich in der Menge baden…und die Früchte ihrer Politik genießen./Grins

    1. Das Problem ist die deutsche Parteiendiktatur..

      nein, keine Parteiendiktatur sondern eine Diktatur der Oligarchen, die hinter den Parteien stehen. In engem Schulterschluß mit den transatlantisch, d.h. pro USA-Israel ausgerichteten Medien. Parteien sind nur Attrappen fürs Volk, damit das schön brav weiter wählen geht. Und um es zu spalten. Klappt, wie man sehen kann, ganz vorzüglich.

      1. Der braucht eigentlich gar nich so fit sein..er muß sich nur vor Murksel werfen..fall's sie mit Gummibären beworfen wird…oder die vielen Rosen abwehren..deren Stacheln die zarte Haut Murksel's verletzen könnten.

  3. Ich erinnere immer gerne an den Strohmann. Wir leben ohnehin in einer Diktatur. Parteien sind Vereine. "Regierungen" sind nur Geschäftsführungen einer NGO. Diese Welt wird als Firma geführt. Jeder muss exponentiell immer schneller rennen wegen Zinseszins. Diktatur ist sowieso diese ganze Welt auf der Basis, wie sie jetzt beherrscht wird.

    http://www.atx-netzteile.de/strohmann.html

  4. Generalstreikverbot, eingeschränkte Meinungsfreiheit, Bundeswehr im Inneren,  Bargeldverbot…  (deutet doch auf eine Diktatur hin.) Das Bargeldverbot bedeutet doch auch: Wer demnächst den Mund aufmacht, dem wird einfach das Konto gesperrt. Die heute mit Karte bezahlen, die müsste man in die Fresse hauen, die wissen gar nicht was sie da anrichten. Aber ich glaube nicht, dass Merkel eine Diktatur will. Sie ist nur einfach zu blöde die Demokratie zu bewahren und ihre Hofschranzen sind nicht minder schuldig daran.

  5. Merkel will eigentlich keine Diktatur – sie ist nur unfähig die Demokratie zu erhalten. Hatten wir seit Kaiser Wilhelm II schon sowas Beschränktes.

    1. Ich glaube nicht, dass Kaiser Wilhelm II beschränkt war. Da gab es 26 echte Staaten und darüber das Deutsche Kaiserreich. Da stand alles auf rechtlich einwandfreien Füßen, sogar mit Sozialversicherung.

      Seit 1918 (Weimarer Republik) ist Deutschland eine Firma. Alles basiert auf Handelsrecht / Vertragsrecht / Seerecht. Jeder ist nur eine Sache, ein Gegenstand, eine Handelsware.

      Unter Wilhelm II gab es diesen Satanismus nicht.

          1. Der Start der Zersetzung war die Einlassung der Juden, insbesondere durch die Wilhelms. Die Wilhelms waren schon verjudet. Dementsprechend hat der letzte es mit Bismarck nicht ausgehalten. Aber selbst wenn Wilhelm II und nicht Bismarck abgedankt hätte, hätten sie uns die Zerstörung angetragen. Das war dann schon beschlossenen Sache.

          2. nicht nur einwandfrei sondern auch vorbildlich und bis heute weltweit unerreicht! seit 27 jahren besteht die möglichkeit die situation wiederherzustellen / die jurisdiktion wiederzubeleben, der personalausweissklave zieht es aber vor durch seine teilnahme an der wahlen der zeitweiligen verwaltung BRD, eine ewige aus ihr zu machen, propagiert alternativ dazu bestehfalls irgendeinen "bundesstaat deutschland" (ohne erklären zu können, zu welchem bund dieser "staat" denn gehören soll) oder irgendwelche "verfassungsgebenden versammlungen", wie bspw. falschspieler Ernst, dessen auftrag es ist, die handlungsfähigkeitswiederherstellung des staatenbundes "Deutsches Reich römischen Rechts" (http://nestag.de/index.php?cat=c2_Buch-Buecher.html&XTCsid=4462l2mn1ml1osurbadbtio1g3) mit allen mitteln zu verhindern.  

          3. … wenn ich bei dieser gelegenheit mal so juden, wie mona lisa und versteckte faschos, wie vox populi der abwechslung zuliebe mal aussen vor lassen darf. 

          4. Beweise das ich jüdisch bin, Du verlogenes A*schloch und Rommel-Nachplapperer.

            Und wenn hier jemand Fascho ist, dann bist das Du und 2-3 andere, die ihren unverhohlenen Deutschenhass nicht mehr unter Kontrolle haben.

            Der Abwechslung zuliebe, könntest Du mal dein verlogenes Maul halten !

  6. Diktaturgefahr?

    ………..wie leben bereits in einer Diktatur mit der Fratze der DDR 2.0.

    Das sind keine Deutsche sondern nihilistische Kommunisten, die nur an sich selbst denken und den kollektiv geschaffenen Wohlstand für sich auszunutzen wissen.

    Politik ist das Gemeinwohl, welches die Gesellschaft steuert, der Schlüssel der Gegenwart und Zukunft, der jedem sein Leben bestimmt und beeinflusst.

    Diesen Schlüssel hat eine kleine gierige Minderheit, unrechtmäßig in Besitz genommen, um über die Menschen zu herrschen und um diese auszubeuten. Dabei haben diese Leute eiskalt, das Vertrauen der Menschen missbraucht. Viele Menschen glauben diese Minderheit wäre etwas besonderes, man nennt sie die „Großen“ oder auch die „Elite“, dabei sind diese Leute die größten Nieten – die Menschenrechte mit Füßen treten.

     

    1. @ernst das stimmt. Das ist zum Teil wie die frühere DDR, nur auf höheren Level. Und deshalb sind auch die Ossis die jenigen, die sich etwas mehr dagegen stemmen. Wir kennen das und sind 1989 nicht auf die Straße gegangen, um ähnliches noch mal zu erleben.

      1. >>….und sind 1989 nicht auf die Straße gegangen….<<

        Ihr könnt gerne auf mich einschlagen, wenn ich behaupte: Ihr DURFTET auf die Straße gehen.

        Wer die zeitlichen Abfolgen: EU, EURO, NATO- Osterweiterung WK III genauer betrachtet und mit Arabischem Frühling, Maidan u.v.m. vergleicht, dem wird es dämmern, dass die "Revolution" 1989 von langer (CIA?) Hand geplant wurde.

  7. Mir egal. Schlechtere Diktatur, als die der nach oben gespülten Prletariat Demokraten, gibt es für mich keine, denn die steigen für ihrerlei Fortschritte aber wirklich mit jedem ins politische Bett.

  8. Es gibt ja nur ein einziges Problem,die NAIVITÄT  der letzten deutschen Wähler…………..

     

    Des is euer Problem,aber quasi UNSER PROBLEM!!!

     

    Bei uns in Österreich ist das ähnlich….

     

    Und i NIX wollen zusammenschluss mit EUCH -zeiten sind vorbei – ihr zu dumm!!!

     

    meglich?? vielleicht meglich mit den Bayern zusammen trinken ,oba nix do mit dem nördlichen Weisswirstläquator trinken und essen wollen,di dort viel stinken mögen (Berlin)………..

    Oba erst waun Bayern, Seehofer,Söder und die bumsta Dirne entfernt hot,jo daun kem ma eventuöi a mo#hr im hemd gemeinsaum konsamieren!

  9. "!…immerhin hat A.Merkel unter H.Kohn gelernt…." – das hat sie , so wie es aussieht. Unter anderem wohl auch, mit Messer und Gabel zu essen. Der "größte" deutsche Kanzler hatte zu Anfang der politischen Laufbahn des Hosenanzgs Kritik daran geübt, das sie auf Empfängen herumlungerte und nicht adäquat mit dem Besteck umgehen konnte. Eine steile Karriere hat sie seitdem hingelegt, der neuernannten "Führerin des Westens" scheint auch das Essen auf den unzähligen Empfängen seitdem gut bekommen zu sein., wenn sie weiter in die Breite geht, wird sie orientalische Kleidung wählen müssen.

  10. – konnte sie sich gegen zahlreiche Gegner durchsetzen –

    Angela Merkel bedient sich der Kernbotschaften anderer Parteien, ohne sich zu deren Werten zu bekennen. Machterhalt geht vor Parteienvielfalt, womit die Parteienlandschaft der BRD, auf dem Weg zu einer Einheitspartei nach dem Muster der SED ist. Mal liberal, mal konservativ, mal christlich sozial werden ihre Widersacher gandenlos entsorgt. Nur in dieser Hinsicht ist die Kanzlerin beständig wenn sie sich auch sonst nicht festlegen läßt. Sie steht nicht für bestimmte Werte oder Positionen. Vielmehr bedient sie sich – je nach politischer Stimmungs- und Aktualitätslage – den Kernbotschaften anderer Parteien und schleift damit die Parteienvielfalt nach dem Muster der ehemaligen SED. Sie ist die Drahtzieherin, die einmal sichtbar und einmal unsichtbar die Fäden zieht, um ihren eigenen Machterhalt, gemäß ihrer Schulung als IM Erika, zu sichern. Eine gefährliche Intrigantin für Deutschland und Europa, Versprechen werden vermieden, Moral wird zur Manöviermasse, die Gering-schätzung von Tugenden zum Programm. Die Folgen: der Ausstieg aus den wichtigsten Spielregeln von Demokratie, Vertragstreue und Wettbewerb. So nivelliert die Politikerin Merkel allmählich die politischen Institutionen und etabliert eine zentralistische Regent-schaft. Der Unterschied zu Erdogan ist, daß dieser seine Türkei im Auge hat, während Merkel die Zerstörung Deutschland vorantreibt, nach dem Motto, nach mir die Sintflut und sowas wird auch noch gewählt????

    (Quellen u.a. G.H.)

  11. Diktaturgefahr?

    Wir leben in einer Diktatur. Kanzlerin und Regierung brechen die Gestze und das gleichgeschaltete Parlament, was eigentlich die Aufgabe hat die Regierung zu kontrollieren, macht mit.

    Früher nannte man das Diktatur. Warum sollte es heute anders heißen?

  12. Naja bei der SED hat sie ja nicht so viel zum Essen bekommen und das ist schon verständlich das man sich so richtig vollfrisst im goldenen Westen. Was dieser H.Kohn uns mit dieser Gestalt angetan hat, dafür soll er in der Hölle schmoren. Da gibt es Gerüchte das die SED Dirne irgendetwas hatte mit H.Kohn, behaupten will ich es nicht man munkelt halt.

    1. @  Walter

      Auf jeden Fall wirft die Karriere von IM Erika ein Schlaglicht auf die zweifelhaften politischen Qualitäten der gefeuerten CDU/CSU Männer, die sich von Kanzler Kohls 'mein Mädchen' mit den schlechten Tischmanieren, auch noch über diesen Tisch ziehen ließen. So fragt man sich weiter was für Erziehungsmethoden in diesem Pfarrhaushalt, in dem Angela Merkel groß geworden ist, geherrscht haben müssen? Oder war Angela Merkel schwer erziehbar?

    1. Das muss er auch, denn es heißt ja "bogy"guard. Wenn die  fette merkel noch fetter wird, muss er auch zunehmen oder wird rausgeschmissen.

  13. Das schrecklichste Unglück das über unser Land hereingebrochen ist heist Merkel und wir alle haben geschlafen im Wiedervereinigungsrausch. Bei diesen H.Kohn sollten eigendlich schon damals die Alarmsirenen bei uns geschrillt haben. Unser Land verraten und verkauft, unserer Bürger hinters Licht geführt und das haben wir jetzt davon weil wir viel zu lange geschlafen haben.

  14. Politische Parteien bzw. Regierungen die gegen das Grundgesetz und den Rechtsstaat putschen haben sich zweifelsfrei bereits ausserhalb der freiheitlich demokratischen Grundordnung gestellt! Das kann zum jetzigen Zeitpunkt keine offene Frage sein. Das Volk konnte deshalb kaltschnäuzig übertölpelt werden weil die Gesinnungspluralität vorher schon von den Drahtziehern sukzessive vernichtet wurde. Es führt kein Weg daran vorbei die jahrelange linke Gehirnwäsche zu überwinden und bei Wahlen das rechte Gesinnungsspektrum stark zu unterstützen. Die Deutschen haben keine Volksvertreter mehr sie werden von den "Knechten" Soros und seiner Kollegen in den Abgrund geführt!

  15. Merkel führt uns schleichend in die Diktatur und niemand merkt es ?!

    Deutschland pennt und glaubt immer noch – alles wird gut und der Krug zieht an uns vorbei- wie naiv ist das denn ?!

  16. Es muss endlich öffentlich geklärt werden ob Merkel nun mit der Grenzöffnung illegal gehandelt hat. Wenn ja gehört sie vor Gericht, die Regierung abgesetzt und neu gewählt. Solange das nicht klar ist, geht es weiter wie bisher. Nur leider scheint sich keiner (der das auch kann) zu trauen…

  17. Heute habe ich gelesen, daß die Opfer des islamischen Berliner  Anschlages die Bundesregierung verklagen wollen! Wenn das wahr wäre würde ich einen Spendenbeitrag zu den Prozesskosten leisten!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.