Köln: Linker Protest wegen “Nafris” und “ethnic profiling”

Weil vor einem Jahr vor allem Nordafrikaner in Gruppen Frauen sexuell belästigten und vergewaltigten, lag diese Gruppe speziell im Visier der Polizei. Aus der linken Ecke kommen Rassismus-Vorwürfe.

Von Michael Steiner

Die Polizei musste nach dem Versagen vor einem Jahr in der letzten Silvesternacht nun alles Mögliche unternehmen, damit sich die Gruppenvergewaltigungen und die vielen Übergriffe nicht wiederholen. Nachdem klar ist, dass es vor allem diverse Nordafrikaner waren, die solche Taten verübten, standen diese auch verstärkt im Visier der Polizei. Doch dafür wird sie nun von der politischen Linken kritisiert.

Die Kölner Polizei hatte am Samstagabend getwittert: "Am HBF werden derzeit mehrere Hundert Nafris überprüft." Polizeipräsident Jürgen Mathies sagte dazu am Sonntag bei einer Pressekonferenz, nach seiner Einschätzung hätte der Begriff "Nafri" als Abkürzung für "Nordafrikaner" bzw. "Nordafrikanische Intensivtäter" besser nicht nach außen verwendet werden sollen. Eine Häufung an Straftaten von Personen aus dem nordafrikanischen Raum lasse sich aber nicht bestreiten, und dafür müsse dann polizeiintern auch ein Begriff gefunden werden.

Der frühere Piratenpolitiker und jetzige SPD-Politiker Christopher Lauer, der sich natürlich völlig politisch korrekt gibt, sagte der Deutschen Presse Agentur: "Ich halte diesen Begriff für in hohem Maße entmenschlichend." Er sieht die Verwendung als äußerst problematisch: "Wenn die nun in der Silvesternacht hunderte Menschen so bezeichnen, ist das eine pauschale Verurteilung einer ganzen Bevölkerungsgruppe nur nach dem Aussehen."

Loading...

Doch wenn man ganz genau weiß, dass gerade die jüngeren männlichen Vertreter aus diesem Raum schon vor einem Jahr massive Probleme verursachten, wie es durch die Verdächtigen und Verurteilten der damaligen Straftaten bekannt wurde, dann ist das Vorgehen der Polizei sehr wohl korrekt. Die rund 1.700 im Einsatz befindlichen Polizisten versuchten dabei, die feiernden Menschen zu schützen und überprüften dabei auch die Identität von 650 Personen – vorwiegend aus dem nordafrikanischen Raum. Die Polizei sprach 190 Platzverweise aus und nahm 92 Personen in Gewahrsam. 27 Personen wurden vorläufig festgenommen. Es wurden zehn Sexualdelikte angezeigt, Vergewaltigungen waren nicht darunter.

Der Vorwurf des "racial profiling", also des gezielten Vorgehens der Polizei nach ethnischen Gesichtspunkten, sei absurd, hieß es seitens des Polizeipräsidenten. Es sei um das Verhalten dieser Männer gegangen, betonte er. "Der ganz überwiegende Teil war so, dass mit drohenden Straftaten zu rechnen war", sagte Mathies. Dies habe die Polizei mit ihrem Einsatz verhindert. Im Übrigen seien genauso auch Deutsche überprüft worden.

Wolfgang Wurm von der Bundespolizei berichtete, dass mindestens 1000 "fahndungsrelevante Personen" nach Köln gereist seien. Viele von ihnen hätten offenbar im Hauptbahnhof bleiben wollen, was die Polizei aber nicht zugelassen habe. Doch wenn solche Personen "fahndungsrelevant" sind (Was immer das auch genau heißen mag… Wissen die Deutschen vor lauter politischer Korrektheit schon gar nicht mehr, welche Begriffe sie verwenden sollen?), also offenbar verdächtigt werden, Straftaten begangen zu haben und es Ermittlungen gegen sie gibt – warum wurden diese dann nicht in polizeilichen Gewahrsam genommen?

Auf jeden Fall ist das Vorgehen der Polizei in Köln in der vergangenen Silvesternacht deutlich besser als jenes vor einem Jahr. Hätten sie sich – wie aus der linken Ecke gewünscht – nicht vor allem auf die Nordafrikaner konzentriert, sondern "politisch korrekt" verhalten, gäbe es wohl erneut dutzende Fälle von Vergewaltigungen im Umfeld des Kölner Hauptbahnhofs. Die Mehrheit der Bevölkerung dürfte jedenfalls hinter dem Vorgehen der Polizei stehen.

[Juna_IT_Poll id=”9″]

 

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

42 Kommentare

  1. Linke machen das was sie schon seit Jahren betreiben die Sicherheit aushöhlen in dem sie die Sicherheitskräfte schwächen durch politische Unterwanderung, Stellenabbau, verbale Kampagnien (Hetze) gegen die Polizei, Entwaffnung und Anleitung des importierten Mobs zur Demütigung und Respektabbau. Alle linken Parteien (rotgründunkelrot) sind wahrscheinlich noch ein größeres Sicherheitsrisiko, als Drahtzieher, wie der importierte Mob.

    1. "@ Lümrod

      "Linke machen das was sie schon seit Jahren"

      ——–

      DAS sind keine Linken, zumindest keine ökonomischen Linken, sondern pseudo-linkes, kulturmarxistisches Gesindel, die nütlichen Idioten der Strippenzieher hinter der Genozid-Agenda fürs Deutsche Staatsvolk, ausgeheckt in den Kommandozentralen der 'informellen Eliten' und den Scharfmacher Rabbis an der Ostküste und der City of London.

      Wenn es echte Linke wären, dann wäre vermutlich kein einziger dieser im Kopf verwahrtlosten Niedrig-IQ Flachhirne aus dem 'märchenhaften Orient' und 'Dunkelst Afrika', dem Herz der Finsternis, in schönen Deutschland.

       

      1. Nachtrag:

        Hier das Zitat eines echten deutschen Linken und seine Liebe zu Deutschland:

        Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk; und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation. Eine ritterliche, stolze und harte Nation. […] Ich bin Blut vom Blute und Fleisch vom Fleische der deutschen Arbeiter und bin deshalb als ihr revolutionäres Kind später ihr revolutionärer Führer geworden." – Ernst Thälmann: Antwort auf Briefe eines Kerkergenossen, Berlin 1961, S. 73.

         

      2. Ja, ich weiß, daß die heutigen Linken mit den Linken früherer Jahre nicht zu  vergleichen sind! Es zeigt sich eben das j e d e  Ideologie in Richtung Faschismus entarten kann.

  2. Wieso kommen diese Höhlenmenschen mit den Zug in die Städte und rotten sich da zusammen ? Es gab trotzdem vergewaltigungsversuche usw nur nicht so viele weil dieses Mal die Polizei nicht geschlafen hat. Dieses Linke Faschistenpack weint jetzt weil ihre Kumpels nicht ihren gewohnten Verbrechen nach gehen konnten und schimpft über unsere böse Polizei, das ist ungeheuerlich.

    1. Jetzt stellen sie sich mal vor,die Grünen und Linken wären ab Herbst mit in der Regierungsverantwortung, bei dem Gedanken wird mir speiübel….

       

  3. Die Polizei hat alles richtig gemacht. Man hätte wahrscheinlich sogar noch mehr tun können. Das Rot-Rot-Grüne Pack soll einfach nur das Maul halten!

  4. Das Kritisieren, um Hauptsache zu Kirtisieren und der Selbstprofilierung Willen, soll ja die Kritische Theorie der Frankfurter Kulturzersetzer sein. Will heißen, nicht jeder Gedankenfurz in Wortform ist ernst zu nehmen.

    1. Richtig: "Hauptsache kritisieren" ist deren Devise. Kritik aber soll nur demjenigen zugestanden werden, der gewillt und befähigt ist, eine Sache besser zu machen. Was dieser rot-grüne Pöbel als Kritik bezeichnet, ist lediglich "meckern" und zwar meckern in übelster Form. Hoffentlich lernt die Polizei endlich, wer in diesem Land hinter ihr steht.

  5. Hinter den Aussagen "Deutschland du mises Stück Scheiße" und "Deutschland verrecke" haben sich alle Bundestagsparteien versammelt, das heßt auch CDU, CSU, FDP.

    Nur den Dumpfbürger wird es nicht raffen, auch nicht wenn ein oder mehrere Opfer in jeder deutschen Familie zu beklagen ist.

  6. Man kann es nicht glauben !!

    Da macht die Polizei ihren Job, und schon kommt das Geheule der Grünen und Linken!

    Diese Nafris sind nicht kostenfrei nach Köln gefahren, um zu feiern!

    1. Letztes Jahr wurde die Polizei von den Grünen und Linken sowie SPD daran gehindert ihren Job zu machen. Das Rassismusgeschrei dient ja auch nur dem Zweck die Polizisten zu verunsichern und zu schwächen. Es wird die Kriminalität und der Terror gegen die heimische Bevölkerung gefördert!

    2. Ich bin noch nicht mal sicher, ob "Nafris" wirklich eine Abkürzung für nordafrikanische Intensivtäter ist oder einfach nur für Nordafrikaner. Denn dies erscheint mir in diesem Fall doch viel wahrscheinlicher.

      Wir Deutschen dürfen gerne als "Kartoffeln" gehandelt werden – das ist kein Problem. Wann wird die Kartoffel endlich in "lebensspendende Erdfrucht" umbenannt, um uns nicht mehr zu diskriminieren?

      Wann wird der "Hamburger" in "Frikadelle zwischen Brötchen"? und der "Berliner" in "XYZ-Gebäck mit eingespritzer Marmelade und Zuckerguß-Überzug oder Puderzucker-Bestreuung" umbetitelt?

      (Nein, das war nur eine provakative Frage – ich möchte gerne, dass die Kartoffel weiter Kartoffel heißt, auch wenn wir Deutsche gelegentlich als solche bezeichnet werden – und der Hamburger, Hamburger – und der Berliner, Berliner. – Mein Gott, ist das alles albern – und Leute mit solchen Problemen wollen unser Land regieren?!?! – Das muss man sich mal reinziehen!)

      Gesunde und gestandene Bauersfrauen an die Macht – kann ich da nur sagen! Oder gesunde Kinder! Auf jeden Fall besser als solch kranke TypInnen dort oben!

      Die Grünen haben doch den Schuß nicht mehr gehört! Wir können froh sein für alle deutsche Frauen, dass die Polizei in diesem Jahr ihre Arbeit so gut gemacht hat – ansonsten hätten wir noch ein größeres Disaster gehabt als letztes Jahr.

      Mal die Grünen fragen, ob sie nicht noch Probleme mit dem Gendering an diesem Abend haben. (Diese Aussagen sollen Sarkasmus sein!)

      Grüne sind inzwischen für mich das Unwählbarste, was überhaupt möglich ist. Eine (nur aus meiner Sicht) inzwischen total faschistische Partei. (Dies ist lediglich eine rein subjektive Meinungsäußerung!)

      Wo sind wir nur gelandet? (Dies ist eine ernsthafte Frage!)

       

      1. Sorry, manchmal kommt mir so die Galle hoch – und wenn ich mich dann wieder etwas beruhigt habe, gewinne ich den Eindruck, dass es genau dafür gemacht ist. (Denn so bescheuert kann doch kein halbwegs normaler Mensch sein!)

        Gemacht dafür, um uns Deutsche in den Bürgerkrieg zu drängen?

        Pustekuchen, ungeliebte Grünen! Mein Eindruck ist, dass ihr dies aus einem höher stehenden Grunde leider nicht erreichen werdet!

        Wir wissen, dass IHR da oben Schuld am Ganzen seid – und nicht die "Nafris" oder sog. "Flüchtlinge"!

        Wenn vielleicht auch nicht mit Wahlen – aber wir werden einen kreativen Weg finden, euch aus dem Reichtstag zu jagen und Volkes Sache wieder in die eigene Hand zu nehmen!

        "Noch sitzt Ihr dort oben …" Aber nicht mehr lange!

        Zorn gegen Euch in Liebe zu meinem Volk wandeln, ist für mich die Devise! Mich im Herzen verbinden!

        Und sollte ich gerade schwach sein, wird irgend jemand hier in Europa, der genauso fühlt wie ich, dafür gerade besonders stark sein. Denn es geht hier nicht nur um Deutschland, sondern um ganz Europa!

        Zählt Eure Tage!

        Wir Völker hier in Europa werden zusammenstehen wie eine Eins!

        Während Ihr euch zerfleddert ob Eurer Postenschacherei und dem Vertuschen Eurer Verbrechen, die dennoch jetzt alle ans Tageslicht kommen werden!

        Hoffnungsvolles 2017! Das Ende Eurer Macht ist nahe!

        (Dieser Beitrag spiegelt nur meine Meinung und Träume wieder!)

         

         

         

  7. Die Links und Grünen Deutsch-Hasser sowie Staats-Zerstörer dürfen ihrer gerechten Strafe nicht entgehen.

    Es kommt eine andere Zeit und dann werden dieser Links und Grünen Extremisten in die Schranken gewiesen.

    Grüne, SPD und Linke sind verantwortlich für die schweren Staatsgefährdenden Straftaten die von den Links und Grünen Extremisten verübt werden.

    Der Staat hat seine Autorität schon längst an die Links und Grünen Extremisten abgegeben und hetzt gegen Rechts obwohl die Gefahr von den Links und Grünen Extremisten weitaus schwerer wiegt.

    Links und Grüner Terror ist die Schlimmste Globale Gefahr unserer Zeit.

    Wer Rot-Rot-Grün wählt, wählt den Untergang und ist dem Verfall aller moralischen Lebenswerte ausgeliefert.

     

     

  8. Die Sicherheitskräfte in der BRD können doch inzwischen machen was sie wollen, so werden sie doch, nach dem altbekannten Muster des Anklammers an der Protestroutine kritisiert, da diese Kreise eine panische Angst davor haben bei der kommenden Bundestagswahl 2017 an Bedeutung zu verlieren und aufgrund der erstandenen ungewohnten Opposition zu scheitern.

  9. Da macht die Polizei ihren Job und anstatt Lob auszusprechen wird kritisiert. Da haben scheinbar einige Politiker den gesunden Menschenverstand verloren. Alle Migranten und Narfis die hier straffellig werden und uns nur geld kosten gehören sofort und konsequent abgeschoben. Wenn sie keine Papiere haben dann ab in den Flieger und über der Wüste Tür auf und raus mit dem Pack (hauptsache sie kosten uns keine Steuergelder mehr). Wir haben hier in Deutschland genug eigne "Probleme" die gelöst werden müssen und uns Steuergelder kosten, da muss das nicht auch noch für straffellige Migranten und Nafris die klauen, Frauen belästigen uns vergewaltigen verschwendet werden. Unsere Regierung und Politiker verfolgen irgendwelche Ziele aber keines das zum Wohle des eigenen deutschen Volkes bei tragt. Eine solche Regierung muss abgewählt werden.

    Und jeder von diesen "Gut Menschen" kann gerne mit auswandern und sich um dieses Pack kümmern. Aber nicht von unseren Steuergeldern, das deutsche Sozialsystem gehört den deutschen und die die dafür einbezahlt haben.

  10. Peinlich, was da Grüne und TEILE der Linken hier abliefern. Ich möchte  jedoch auch bemerken, dass durchaus auch Linke gegen die Flüchtlingsflutung Position beziehen. Nach allgemeiner Kenntnis sponsert G. Soros die Antifa (=Rotfaschisten), und ganz sicher nicht, um linken Positionen zum Durchbruch zu verhelfen. Teile und herrsche (und Diskreditierung) heißt das Kalkül dieses "Menschenfreundes", und desorientierte und denkfaule Linke folgen dem Falschmünzer. Und ganz offensichtlich sind viele linke Funktionsträger nicht gewillt, hier klare Kante zu zeigen – wieder mal ein Beleg dafür, dass selbst die Linke ihre Wählerschaft veralbert und selbst Defizite nach CDU/SPD-Art aufweist. Nun, in solchem Fall sollte man zu einer Alternative greifen! Zu Köln: Selbstverständlich hat die Polizei da richtig gehandelt. Aber auch welche Frechheit der Nafris, auch dieses Silvesters eine soche "Sause" zu versuchen! Höchste Zeit für Großabschiebungen, Grüne und Linke gleich mit. Weitere Erkenntnis, Lern- und Erkenntnisunvermögen bei Grünen und Linken. Mit in Haftung für die Kosten nehmen!

     

  11.  

    Vor einigen Wochen kam beim öffentlich rechtlichen Rundfunk ein israelischer Sicherheitsexperte zu Wort, der die Deutschen dazu aufforderte endlich das ethic profiling einzuführen. Das wäre schließlich auch der Grund so sagte der Experte wie Israel sein Sicherheitsproblem in den Griff bekommen habe. Er äußerte jedoch noch, daß die Deutschen jedoch eine Aversion gegen soetwas hätten und er vermutete, daß sie die Überkorrektheit auch gegenüber den Kriminellen aufgrund eines Gendefektes hätten.

    Das war übrigens nicht irgendein Experte, sondern er bekleidete eines der höchsten Ämter in dem Land.

    Als ich das hörte, dachte ich gut, daß das keiner von der AfD gesagt hat, sondern ein Israelischer Sicherheitsexperte. Wieso ich das dachte weiß ich jetzt zwar nicht mehr, aber es könnte vielleicht an seiner Vermutung liegen.

    Das alle Deutschen einen Gendefekt haben und deshalb so sind wie sie sind, wieso eigentlich nicht, dann sind wir zumindest entschuldigt und nur bedingt am Gensuizid bedingt schuldigfähig.

     

    1. Ach, Käse, wir haben keinen Gen-Defekt, sondern nur seit 70 Jahren durch entsprechende Propaganda massiv eingetrichterte Schuldgefühle!

      Gibt es eine Woche im Fernsehen ohne Nazi-Schuld-Berichterstattung?

      Je länger es her ist, desto intensiver betreiben sie es. Es ist eine Methode, den Willen eines Volkes zu brechen!

      Sorry, ich ziehe mir weder so eine Art Gen-Defekt, noch eine Erb-Schuld, noch eine General-Schuld meiner Großeltern-Generation rein. Ich habe bisher noch niemandem was getan – und strebe an, dass es auch so bleibt.

      Ich allein bin für meine Taten oder Nicht-Taten verantwortlich. Und diesbezüglich habe ich mir gegenüber anderen Völkern nichts vorzuwerfen. Und warum sollte ich mir etwas anderes einreden lassen?

      1. Und ich bin bzgl. unseres deutschen Volkes auch keineswegs freiwillig todesdürstig! Also meinerseits keine gen-bedingte Suizid-Gefahr – im Gegenteil!

        (Schmeißt die Parteien raus und lasst bitte gesunde Bauersfrauen an die Macht! Oder gesunde Kinder! Es wäre besser für uns alle auf Erden!)

        1. Da kann ich mich nur zu 100% anschließen !

          Das fehlte noch, dass man uns erst die Kollektivschuld einreden will und wenn das nicht klappt, wird behauptet sie sei genetisch – also quasi etwas, wo keiner drummrum kommt.

          Am ende wird noch behauptet, wir seien von Gott so ausgestattet, denn irgendein Volk müsste in der göttlichen Ordnung nun mal das Opfer sein.

          Die Nummern ziehen bei mir Null – ganz im Gegenteil, tendiere ich schon bei nur Ansatzweisen Manipulations-Versuchen in die Richtung zum genauen Gegenteil !

          Übrigens, kenne ich viele denen es da ganz ähnlich geht !

  12. Typisch : Die Bullen retten den Grünen-Arsch …

    und werden dafür angefurzt.

    Die "Grünen" haben vergessen, auf wessen Konto neuerliche Massenvergewaltigungen gegangen wären.

  13. Wieso "… pauschale Verurteilung einer ganzen Bevölkerungsgruppe … " . 

    Es geht nur um den Teil (!), der zu hunderten-bis weit über tausend – gezielt versuchte erneut Silvester nach eigenen (!) Vorstellungen, sozusagen  griffig (!) zu feiern … … 

    lch schicke jedenfalls ein DANKE an Polizei, Feuerwehr, Rettungskräfte – und allen die geholfen haben ein Chaos wie im Vorjahr zu verhindern – die hätten sicher auch lieber gefeiert mit ihren Familien, Freunden und Nachbarn anstatt sich mit DIESEN (!) NAFRIS herumzuärgern, mitunter sogar beleidigt/angegriffen/verletzt zu werden. 

    Linke und grüne, wie generell alle Möchtegern-Besserwisser … bitte, bitte demnächst in die forderste Front bei solchen – leider erforderlich gewordenen … – Einsätzen ! ! 

     

     

  14. Schuld haben nur die Frauen in Köln Berlin Hamburg. Die Deuschen Frauen hätten doch bei ihrer Landesregirung einen Antrag stellen können Freies Ficken für Nafris mit Blonden Frauen. 10 Stunden Straffreiheit für Pädophilie Grüne SPD Antänzer Schwule Lesben.

  15.  

    Fundstück:

    Vera Lernsfeld: Es ist Wahnsinn und hat Methode

    Das Jahr 2017 begann wie das unselige 2016. Trotz massiver Sicherungsmaßnahmen, über die im Vorfeld ausführlich berichtet worden war, versuchten etwa 1700 von der Polizei Nafri genannte Nordafrikaner die Silvesterfeier auf der Kölner Domplatte zu erreichen. Es handelte sich nach Feststellung der Ordnungshüter um das Klientel, das im letzten Jahr für die massenhaften Übergriffe verantwortlich war. In Dortmund Duisburg und Essen gab es ähnliche aggressive Ansammlungen junger Nordafrikaner, begleitet von Pöbeleien oder Angriffen auf Polizisten, Feuerwehr oder Rettungskräfte.

    http://www.pi-news.net/2017/01/lengsfeld-es-ist-wahnsinn-und-es-hat-methode/

     

    1. Ich verstehe auch nicht warum hier nichts über die massiven Vorfälle in den anderen Städten kommt.

      In Köln wurden 2000 bekannt Gesichter kontrolliert und teilweise fest gesetzt. In Hannover, Berlin, Frankfurt, Hamburg, Bremen, überall waren große Gruppen gewaltbereiter Afrikaner unterwegs, bis zu Gruppen von 1000 und mehr, Dortmund hab ich vergessen. Ich glaube denen fehlen nur noch die Waffen um los zu schlagen. Sie waren aber organisiert.

      Wer hat die organisiert? Eichelburg fragt das und Eva Hermann auch. Alles andere schläft in Deutschland, wie immer.

      1. Die gehören samt und sonders inhaftiert und bei nächster Gelegenheit hochkantig hinausgeschmissen. Das ist nachhaltig von den staatlichen Sicherheitsinstitutionen und der Politik zu fordern. Parteien und Politiker die politisch dem entgegen arbeiten sind untragbar und  m ü s s e n  radikal entmachtet werden.

      2. Nicht ganz, das war das erste was ich mich fragte, und ich könnte wetten, dass das nicht nur mir so ging.

        Wer hat die Wie organisiert ?

        Derart große Gruppen organisieren sich nicht einfach so selbst !

        Und ganz genau : Wieso wird hier nichts über die Vorkommnisse in den vielen anderen Städten berichtet ?

        Fragen über Fragen, und ich glaube, die Antworten finden wir nicht bei CM ….

  16. Bitte lesen… WER steckt hinter der linkskriminellen Vereinigung *ANTIFA- Berlin*?
    Hinter der (links-) faschistischen Terrororganisation *Antifa* verbergen sich offenkundig als finanzielle und logistische Unterstützer/Partner folgende bundesdeutsche Behörden, Organisationen und Firmengeflechte:

    Die bundesdeutsche Behörde Senatsverwaltung für Arbeit,

    Integrationsentwicklung und Frauen Berlin,

    Berliner Stadtreinigung- BSR,

    Antonio Amadeu Stiftung,

    Lesben- und Schwulenverband Berlin- Brandenburg,

    der Konzern Vattenfall GmbH,

    Firma Mediaservice,

    Handelsverband Berlin- Brandenburg,

    Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Verdi,

    Deutscher Gewerkschaftsbund DGB,

    Landesseniorenbeirat,

    Werkstatt der Kulturen,

    Die vereins- und länderübergreifende Fan-Initiative „FUSSBALL-FANS GEGEN RECHTS“,

    Club Commission,

    Theater Heimathafen Neukölln,

    Gesicht zeigen, Gesicht Zeigen!

    Für ein weltoffenes Deutschland e.V.,

    Typographus GmbH – Die Aufkleber Druckerei,

    Arbeiterwohlfahrt AWO- Landesverband Berlin e. V.,

    SPD,

    Bündnis 90/die Grünen

    Türkischer Bund in Berlin-Brandenburg (TBB),

    Landesseniorenbeirat Berlin,

    Fußballclub BSC Eintracht Südring,

    Migrantenverein Türkiyemspor Berlin e.V.,

    York Kinogruppe Y, Theater TIPI am Kanzleramt,

    Unternehmen QUARTIERMEISTER – Das Bier für den Kiez Quartiermeister –

    Korrekter Konsum GbR c/o Thinkfarm, Clubcommission |

    Verband der Berliner Club-,Party- und Kulturereignisveranstalter e.V. usw..
    https://rsvdr.wordpress.com/2016/12/30/wer-steckt-hinter-der-linkskriminellen-vereinigung-antifa-berlin/

  17. Schwer vorstellbar, dass sich zufällig jeweils hunderte Personen sammeln, um gezielt verschiedene Städte zu einem bestimmten Zeitpunkt anzureisen, wobei man weiß, dass dort in großem Maße Polizei anwesend sein wird, um die Angereisten zu empfangen. Das ganze wirkt ein wie ein schlechtes Possenspiel. Es wäre interessant zu erfahren, wer diese Leute organisiert und bezahlt hat.

    1. Eben drum, es war bekannt im ganzen Land, dass Köln überproportional bewacht werden wird an Sylvester – wieso kommen die dann trotzdem zu hunderten ?

      Hier stimmt was nicht, aber ganz und gar nicht !!!

      Aber was stimmt hier schon ?

    2. Das werden wir, wenn überhaupt, wohl erst später erfahren.

      Ich tippe eher auf Gruppen, die von Soros finanziert werden. In Vermischung mit Linksfaschisten. Aber das Geld kommt woanders her. Geld scheint bei diesen Dingen keine Rolle zu spielen.

      Das muss man sich mal vorstellen: Arme Deutsche sitzen Silvester zuhause aber diese hochkriminellen Banden/Bataillone werden mit Tausenden von Euros ausgestattet, um quer durchs Land zu reisen und Unruhe zu stiften.

  18. Schwächung der Polizei, Förderung des primitiv afrikanischen Mobs,  Subversierung der inneren Sicherheit und Demoralisierung der Deutschen, das sind die Motive für die Wortspende der grünen Politikerin. Ein Lichtblick im Bezug auf die Stimmung im Volk ist die Tatsache, daß das diesmal nicht das Signal zu einem allgemeinen Kesseltreiben gegen die Sicherheitskräfte des gleichgeschalteten politischen Mainstream geführt hat sondern zu einem "Zurückrudern" der grünen Hetzerin.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.