Kalifornien will Zahlungen an Washington einstellen

Nachdem die Trump-Regierung drohte, Kalifornien Bundesgelder zu streichen, antwortete Sacramento mit der Drohung, kein Geld mehr an Washington abzuliefern. Der Bundesstaat ist ein Nettozahler.

Von Marco Maier

Die Trump-Administration drohte damit, jenen Counties die finanzielle Unterstützung zu streichen, die mit Steuergeldern illegalen Einwanderern eine Unterkunft bieten. Da alleine Kalifornien mit Los Angeles/L.A. County und San Francisco bereits zwei solcher "Sanctuary Cities" in den Top 10 hat, ist der Bundesstaat besonders stark davon betroffen. Hierbei geht es um rund 500 Millionen Dollar jährlich.

Trump sagte nämlich, er wolle jene Städte und Bundesstaaten finanziell abstrafen, die nicht mit den Bundesbehörden kooperieren, wenn es um die Erfassung von illegalen Einwanderern geht. Der Republikaner will nämlich die Zahl der sich illegal im Land aufhaltenden Personen massiv reduzieren und ist dabei auf die Mithilfe von lokalen Behörden angewiesen.

Die Kalifornier, die allgemein als eher liberal gelten, hatten schon nach der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten damit gedroht, sich notfalls auch von den USA zu lösen und sich für unabhängig zu erklären. Nun suchen die Politiker in Sacramento Wege, um den Geldfluss von der West- zur Ostküste zu unterbinden. Der hochverschuldete Staat ist (siehe Grafik unten) einer der Nettozahler für den US-Bundeshaushalt, so dass Trumps Vorgehensweise zu einer (finanziellen) Schwächung Washingtons führen könnte.

Loading...

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

8 Kommentare

  1. Manche schaffen sich selber ab, indem sie ihren Untergang selbst organisieren:)

    Irgendwann kommt jedes Wirtschaftswachstum zum Stillstand, das hierfür demographisch notzwendige steigende Potential bleibt mit enormen Kosten erhalten!

  2. "Der hochverschuldete Staat ist (siehe Grafik unten) einer der Nettozahler für den US-Bundeshaushalt, so dass Trumps Vorgehensweise zu einer (finanziellen) Schwächung Washingtons führen könnte." ….. der Satz ist ja wohl sehr missglückt.

    Wer ist denn nun hier "hochverschuldet" ?

    Und außerdem, wenn die Pfeffersäcke in Kalifornien nichts an die Zentrale überweisen, dann kommt die >National Garde< und holt das Geld. Dafür sind die ja u.a. auch da.

    1. Ja, ich frag mich grad wer die im Krieg beschützen soll ?

      Bestimmt eine Armee bekiffter Blumenkinder ! Die heißen dann die Chinesen willkommen und richten die ersten Auffangbordelle ein – Willige haben's ja genug und es ist für jeden was dabei.

      Ich würd' 'ne fette Mauer um Kalifornien ziehen, da dürfte keiner mehr raus. Die Mischpoke will da nämlich ihren eigenen festen Stützpunkt in den USA aufschlagen und den Staat voller lauter Verirrten dazu benutzen ganz Amerika bei Laune zu halten.

  3. Wie billig und durchschaubar! Da will man in Kalifornien nur die Gunst der Stunde nutzen und die Trump-Hetze für die eigenen Vorteile nutzen!

    Denn Kalifornien spielt doch schon lange mit dem Gedanken sich lösen zu wollen.

    Geben ist halt nicht so sexy wie nehmen, siehe Bayern!

    Aber, irgendwie paßt die Aussage und die Karte nicht zusammen, da kann man sich nur @Eckart anschließen!

  4. Die Trump-Administration drohte damit, jenen Counties die finanzielle Unterstützung zu streichen, die mit Steuergeldern illegalen Einwanderern eine Unterkunft bieten.

    ——-

    Die linken Spinner in C a l i f o r n i a, die Kalifornien mit Millionen und Abermillionen von illegalen, niedrigst IQ  Mex und Latinos überschwemmt haben, um das Weiße Element auf Null zu bringen, machen einen auf dicke Hose, obschon inzwischen das einstmalige 'Shangri La' der USA (in den 40-er und 50-er Jahren als erster failed state der USA

    https://www.theguardian.com/world/2009/oct/04/california-failing-state-debt
     

    bezeichnet werden kann.

    Wenn dieser einstmals blühende Staat als Unternehmen geführt werden müsste, hätte es längst Bankrott anmelden müssen.

    In Kalifornien ist der Traum vieler Mexikaner von der 'Reconquista' erstmals in greifbare Nähe gerückt!

    Es wird Zeit, dass der Präsident diesen Augias Stall mit eisernem Besen ausmistet!

  5. Zahlt Kalifornien dann direkt an den Vatikan ohne den Umweg über Washington D.C.

    Steuern gehen zum Vatikan – Taxes go to the Vatican

    https://www.youtube.com/watch?v=Nq2oDH5LbIU

    Einkommensteuer geht zum Vatikan und der Bank von England – IRS Tax dollars go to Vatican/Bank of England

    https://www.youtube.com/watch?v=5LxeIw3594o

    Es gibt viele Probleme aber nur eine Ursache, wo alle Probleme zusammen kommen!

    Das ist die Freimaurerei, die vom Vatikan ausgeht. Von den Geheimgesellschaften, Templern, Rosenkreuzern und dann den Jesuiten. Ob es heute die Ritter von Malta sind, der Club of Rom, CFR, UNO, WHO, die Bilderberger, alles geht von Rom aus und alles ist geheim. In den Geheimgesellschaften sind Juden, Zionisten, alle möglichen Religionsgemeinschaften, aber alle unterstehen dem Papst.

    Der Jude Pulitzer bringt es auf den Punkt: Es gibt kein Verbrechen, keinen Kniff, keinen Trick, keinen Schwindel, kein Laster, das nicht von Geheimhaltung lebt.

    Daher auch die Rede von Kennedy vor den Medien, alles was geheim ist, ist gegen die Interessen unserer Lebensgemeinschaft.

    Pulitzer sagte: Eine zynische, käufliche, demagogische Presse wird mit der Zeit ein Volk erzeugen, das genauso niederträchtig ist, wie sie selbst.

    Das gleiche Spiel der Geheimhaltung betreibt die AFD, sie ist auch von Jesuiten, die hinter der Freimaurerei stehen, gegründet worden. Sie sind Verräter, werden das Volk spalten, sie haben nicht das Ziel aus der EU oder Nato auszutreten, das einzige Ziel ist, dass die Regierung legitimiert wird und die DÄMO(N)-kratie weiter die Sklaverei betreiben kann.

  6. Die okkulte Elite – Illuminaten, Rothschild und die Jesuiten

    https://www.youtube.com/watch?v=G7BBTeobUTk

    Jeder sollte sich diesen Film anschauen, dann weiß er, in welcher Gefahr wir leben.

    Es wird alles behandelt, die Abschaffung des Bargeldes, die Verchippung der Menschen, alle Fragen werden beantwortet.

    Wir sind wieder in der Zeit der Inquisition. Willkommen im Mittelalter.

    Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. Versteckt lauert sie hinter dem sogenannten EAN-Code, dessen Streifen längst fast sämtliche Konsumartikel schmücken. Mit wachsender Dreistigkeit bringt man sie nun auch offen ins Spiel: sie steht auf jedem deutschen Arztrezept, sie wird von Banken, Zeitungen und großen internationalen Konzernen als Hausnummer zur Schau getragen, als vielbenutzte Telefonnummer hoffähig gemacht oder als Warenpreis getarnt. Sogar die Computer der Europäischen Union benutzen einen 666-Code zur Umsetzung des Schengener Abkommens; genau 66 Satelliten ermöglichen inzwischen nicht nur das weltweit drahtlose Telefonieren, sondern überwachen zugleich lückenlos jede Bewegung der Handy-Besitzer auf der gesamten Erdoberfläche! Auch das bargeldlose Bezahlen im Zeichen der 666 wird stetig vorangetrieben. In einigen Ländern müssen mittlerweile die Altersrenten per elektronischer Chipkarte vom Konto abgehoben werden; in manchen Kirchen können die Gläubigen nur noch am elektronischen Terminal ihre Opfergroschen loswerden; das bargeldlose Kaufen und Verkaufen am Computer per Internet wird bereits grenzübergreifend erprobt – mit einer Chipkarte als elektronischer Unterschrift. Schlimmer noch: der sanfte Druck auf die Menschen, sich die Einpflanzung eines Identifikations- und Zahlungs-Chips unter die Haut an Handgelenk oder Stirn gefallen zu lassen, wächst zusehends. Hotelgäste in Mittelamerika erhalten Armbänder mit Personen-Kennziffern, Touristen in Österreich dürfen mit einem Chip in einer Uhr am Handgelenk Eintrittsgelder und Hotelrechnungen bezahlen, in Deutschland wird diskutiert, Kindern elektronische Kennmarken unter die Haut zu pflanzen, um sie ggf. leichter wiederzufinden! In Singapur ging man bereits 1988 aufs Ganze: 10000 Einwohnern dieser Millionenstadt wurde ein Vierteljahr lang probeweise ein elektronisch ablesbares Malzeichen auf das Handgelenk und die Stirn verpaßt, mittels dessen sie nunmehr kaufen und verkaufen mußten, rund um die Uhr perfekt kontrolliert von einem Zentralcomputer! Es ist höchste Zeit, aufzuwachen! Nur wer diese antichristlichen Machenschaften kennt, kann sich dagegen wappnen!

  7. Ein Blick in die Zukunft, die der Vatikan uns vorgibt: Abschaffung des Bargeldes, das Malzeichen des Tieres, die Verchippung der Menschen – die absolute Sklaverei!

    Das erste Tier: Der kriminell-satanistische Vatikan mit seinem Organisierten Verbrechen – auf den ,,sieben Bergen". Das zweite Tier übte ,,die ganze Gewalt des ersten Tieres […] vor ihm aus", d.h. das zweite Tier könnte die Grundlage für das ,,erste Tier" sein, das ist die USA.

    Doch was ist eigentlich das ,,erste Tier"? Die Johannes-Offenbarung 17 weiss Rat: ,,Und einer von den sieben Engeln, welche die sieben Schalen hatten, kam und redete mit mir und sprach zu mir: Komm! Ich will dir das Gericht über die grosse Hure zeigen, die an den vielen Wassern sitzt, mit der die Könige der Erde Unzucht getrieben haben, und von deren Wein der Hurerei die, welche die Erde bewohnen, trunken geworden sind. Und er brachte mich im Geist in eine Wüste. Und ich sah eine Frau auf einem scharlachroten Tier sitzen, das voll Namen der Lästerung war und sieben Köpfe und zehn Hörner hatte. Und die Frau war gekleidet in Purpur und Scharlach und übergoldet mit Gold und Edelsteinen und Perlen; und sie hatte einen goldenen Becher in ihrer Hand, voll von Greueln und der Unreinheit ihrer Unzucht, und auf ihrer Stirn war ein Name geschrieben: Geheimnis, Babylon, die Grosse, die Mutter aller Huren und der Gräuel der Erde. Und ich sah die Frau berauscht vom Blut der Heiligen und vom Blut der Zeugen Jesu; und ich verwunderte mich sehr, als ich sie sah. Und der Engel sprach zu mir: Warum verwunderst du dich? Ich will dir das Geheimnis der Frau sagen und des Tieres, das sie trägt, das die sieben Köpfe und die zehn Hörner [S.298] hat. Das Tier, das du gesehen hast, war und ist nicht mehr, und es wird aus dem Abgrund heraufkommen und ins Verderben laufen; und die auf der Erde wohnen, deren Namen nicht geschrieben stehen im Buch des Lebens von Grundlegung der Welt an, werden sich verwundern, wenn sie das Tier sehen, das war und nicht ist und doch ist. Hier ist der Verstand nötig, der Weisheit hat! Die sieben Köpfe sind sieben Berge, auf denen die Frau sitzt." Bei der ,,Hure Babylons" kann es sich nur um den Papst handeln, und das Tier, auf dem sie bzw. er sitzt, ist die katholische Kirche, die ihr Hauptquartier in Rom, der Stadt der sieben Hügel, aufgeschlagen hat. Der Papst kleidet sich in den sündigen Rot-Tönen "Purpur und Scharlach", schmückt sich "mit Gold und Edelsteinen und Perlen" und hat bei der Papstmesse "einen goldenen Becher" in seiner Hand. [Ausserdem sind im Vatikan fast alle Leute schwul und die Bezeichnung "Frau" ist gerechtfertigt]. Da die katholische Kirche Kontrolle über das römische Imperium ausübte, sass sei "an vielen Wassern", d.h. sie hatte Einfluss auf viele Völker und Nationen. Sogenannte "Ketzer", die sich den Dogmen des Papstes entgegenstellten, wurden von der Kirche auf den Scheiterhaufen geworfen, deswegen war sie "berauscht vom Blut der Heiligen". Sakramente wie das Trinken des Blutes Jesu und das Essen seines Fleischs in der katholischen Kirche [in Form von Brot] stammen von babylonischen Ritualen, in denen Blutopfer dazugehörten. Genau wie Israel unter König Salomo wird Rom unter dem Papst in der Bibel als Hure dargestellt. Eine Hure ist [nach "christlichem" Verständnis] eine Frau, die dem Herrn abtrünnig ist und sich geistlicher Hurerei schuldig macht. Rom war für mehr als ein Jahrtausend das herrschende heidnische Weltreich. Der Papst machte sich der Ketzerei schuldig, indem er seinen religiösen Einfluss zum Zweck der Machtpolitik einsetzte.

    Machtentfaltung und wirtschaftlicher Einfluss im Namen Jesu waren der römischen Priesterkaste immer wichtiger gewesen als spirituelle Erlösung. Als "Stellvertreter Gottes auf Erden" setzte sich der Papst, ähnlich Nimrod oder König Salomo, über das Irdische hinweg. [Der Vatikan und seine Rituale bis hin zum Massenmord] Er führte neue unheilige Sakramente wie den Ablasshandel, Waschungen mit Heiligem Wasser, das Verbrennen von Weihrauch oder das Opfer von Oblaten in die Kirche ein. Mit Mitteln der staatlichen Macht wurden alle Andersdenkenden verfolgt und umgebracht. Die Faktenlage spricht für sich: Selbst überzeugte Katholiken sollten bei genauer Betrachtung der Indizien zu der Schlussfolgerung gelangen, dass die Wurzeln der katholischen Kirche im babylonischen System des Götzendienstes [S.299] liegen. Die Johannes-Offenbarung spricht von Babylon als "die Mutter aller Huren und der Greuel auf Erde". [Symbolik in Babylon – Symbolik im Vatikan] Wer die Symbolik der babylonischen und katholischen Kirche miteinander abgleicht, wird weitere Parallelen finden. Es besteht kein Zweifel: Babylon ist die Mutter aller hurerischen Falschreligionen, und die katholische Kirche war im Mittelalter ihr erfolgreichstes Flaggschiff.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.