Fettes Plus für Arbeiter: Fünf bis zehn Euro im Monat netto mehr Einkommen

Arbeitnehmer mit kleineren und mittleren Einkommen werden durch die Änderungen bei Steuern und Sozialabgaben zum Jahresbeginn 2017 um monatlich fünf bis zehn Euro entlastet. Große Sprünge wird man damit nicht machen können. 

Von Redaktion/aek

Das geht aus einer noch unveröffentlichten Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" vorliegt. Wer jedoch 80.000 Euro oder mehr im Jahr verdient, muss demnach geringfügige Mehrbelastungen gegenüber dem vergangenen Jahr hinnehmen. "Die meisten Single, Ehepaare, Alleinerziehenden und Familien werden leicht entlastet", heißt es in der Studie. "Etwa fünf bis zehn Euro bleiben ab Januar im Monat mehr vom Bruttoeinkommen", so die Berechnungen des Instituts. "Haushalte mit Kindern profitieren durch die Erhöhung von Kinderfreibetrag und Kindergeld stärker als Kinderlose", schreiben die IW-Autoren.

Allerdings treffe dies nur für Einkommen bis etwa 80.000 Euro im Jahr zu. "Für Höherverdienende bedeuten die Änderungen ein Minus in der Haushaltskasse, da der steigende Beitragssatz in der Pflegeversicherung und die höheren Beiträge aufgrund der verschobenen Beitragsbemessungsgrenzen für die gesetzliche Kranken- und Rentenversicherung die Steuerentlastung überkompensieren", so die IW-Studie.

Alle Steuer- und Abgabenänderungen zusammen führen laut den Berechnungen dazu, dass ein Single mit einem Jahreseinkommen von 30.000 Euro brutto um 55 Euro im Jahr 2017 gegenüber 2016 entlastet wird. Bei einem Einkommen von 45.000 Euro liegt die Entlastung bei 87 Euro, bei 60.000 Euro bei 58 Euro. Bei einem Einkommen von 80.000 Euro hat der Single dagegen 54 Euro netto weniger als 2016 auf dem Konto. Eine Familie mit einem Einkommen von 30.000 Euro gewinne 113 Euro netto hinzu, so das IW. Bei 45.000 Euro Einkommen liege das Plus bei 131 Euro, bei 60.000 Euro noch bei 74 Euro. Bei einem Brutto-Verdienst von 80.000 Euro dagegen verliere die Familie 32 Euro im Jahr.

Loading...

Fazit: Bevor man so eine "fette" Steuerentlastung den Bürgern unterbreitet, macht man besser gar keine. Eine Maßnahme welche dem Staat beim Sparen helfen würde: Migrantische Asylbetrüger dingfest machen und rigoros ausweisen. 

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

24 Kommentare

  1. Für wen gehen wir arbeiten? Brutto Mindestlohn müßte inflationsbereinigt bei 37,28 Euro statt 8,50 Euro je Stunde liegen

    Schon aufgefallen, daß in den Preisen bis zu 50% Zinsen stecken?
    Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
    Schon mal den Unterschied zwischen Brutto und Netto gesehen?
    Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
    Schon aufgefallen, daß die Rente nicht mehr sicher ist?
    Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
    Schon mal aufgefallen, daß Du Steuern zahlst, andere Menschen keine?
    Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
    Schon mal den Kaufkraftschwund von DM zu EURO gesehen?
    Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
    Schon aufgefallen, daß der EURO an Kaufkraft verliert?
    Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
    Schon aufgefallen, daß ein Bargeldverbot diskutiert wird?
    Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
    Schon aufgefallen, daß ein Goldhandelsverbot diskutiert wird?
    Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
    Schon aufgefallen, daß ein Generalstreik verboten ist?
    Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
    Schon mal aufgefallen, daß die Gebrauchsgegenstände immer kürzer halten?
    Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
    Schon mal drüber nachgedacht, für wen Du eigentlich arbeiten gehst?
    Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
    Schon mal drüber nachgedacht, Sozialhilfe zu beziehen?
    Schon aufgefallen, wer davon profitiert?

     

    Berechnung der jährlichen durchschnittlichen Inflationsrate am Goldpreis

    15.08.1971 : 35,00 US Dollar je Feinunze Gold
    23.08.2011 : 1.914,50 US Dollar je Feinunze Gold

    Zeit in Jahren = 23.08.2011-15.08.1971 = 40,6055556 Jahre
    1.914,50 US-Dollar = 35,00 US-Dollar x 1,1035747/Jahr ^ 40,6055556 Jahre
    (1,00 – 0,8964253) * 100 = 10,35747 Prozent pro Jahr

     

    Berechnung des inflationsbereinigten Brutto-Mindestlohnes für 2015

    Brutto-Mindestlohn im Jahr 2000 : 8,50 Euro/Stunde
    Brutto-Mindestlohn im Jahr 2015 : 37,28 Euro/Stunde

    37,28 Euro/Stunde = 8,50 Euro/Stunde * 1,1035747/Jahr ^ 15 Jahre

     

    ^ steht für potenzieren

     

    Betriebsstunde eines PKW (Honda Civic) liegt bei 23,52 Euro hier

    Und ich sehe draußen Menschen, die fahren mit ihrem PKW jeden Tag für eine Personaldienstleistung zur Arbeit wo sie lumpige 7,86 Euro brutto je Stunde verdienen. Andere wiederum fahren mit ihrem PKW über 30 Kilometer um an einer Tankstelle für 8 Euro je Stunde zu arbeiten (450 Euro). Und der gesetzliche Mindestlohn soll bei 8,50 Euro brutto je Stunde liegen. Na klasse!

     

    Für wen gehen wir arbeiten? Brutto Mindestlohn müßte inflationsbereinigt bei 37,28 Euro statt 8,50 Euro je Stunde liegen

    https://aufgewachter.wordpress.com/2015/04/15/fur-wen-gehen-wir-arbeiten/

  2. Aktuelles „Lohnabstandsniveau 2013“ zur Sozialhilfe unter 79,85 Euro im Monat

    Brutto Arbeitsentgelt je Stunde 7,86 Euro (Zeitarbeit 2013)
    Arbeitsstunden je Monat 160

    Bruttolohn                1.257,60 Euro
    Nettolohn                     948,22 Euro
    – Regelsatz 2013         382,00 Euro
    – Kosten Unterkunft 383,39 Euro*
    – Beitragsservice          17,98 Euro
    – Ticket ÖPNV              85,00 Euro

    Lohnabstandsniveau 79,85 Euro**

    * 383,39 Euro = angemessene Kaltmiete 232,00 Euro + angemessene Nebenkosten 76,70 Euro +  angemessene Heizkosten 74,69 Euro für 2013 im Kreis Soest (ab 01.04.2013)

    ** vorausgesetzt der Winter hält sich auch an die angemessene Heizperiode innerhalb der Richtlinien des Kreises für die Kosten der Unterkunft (Heizung & Warmwasser) und die Stadtwerke kalkulieren ebenfalls angemessen und maßvoll ihre Strom-, Gas- und Wasserpreise

     

    Aktuelles „Lohnabstandsniveau 2013“ zur Sozialhilfe unter 79,85 Euro im Monat

    https://aufgewachter.wordpress.com/2013/11/05/aktuelles-lohnabstandsniveau-2013-zur-sozialhilfe-unter-7985-euro-im-monat/

  3. So hoch kann die Entlastung für Arbeitnehmer gar nicht sein wie ihnen auf der anderen Seite aus den Solidarkassen, unter Vorspiegelung falscher Tatsachen, gestohlen wird. Es sind Gelder der Arbeitnehmer die an einen Invasorenmob verteilt werden der dazu angetan ist die Staatsordnungsstrukturen und das Sozialsystem zu zerstören. Darüber sollten die Arbeitnehmer mit Partei und Gewerkschaft reden wenn sie sich das "Gerechtigkeitsmäntelchen" umhängen wollen.

  4. Linke Tasche – rechte Tasche !

    Keine Sorge! Jeder Euro den es "scheinbar" mehr gibt, wird hintenrum doppelt wieder einkassiert!

    – steigende EEG-Umlage
    – Erhöhung Mehrwertsteuer auf Lebensmittel / Fleisch
    – steigende Soziallversicherungsbeiträge
    – sinkendes Rentenniveau
    – sinkende Leistung der Krankenkassen
    – niedrige Zinsen bei hoher Inflation
    – steigende Gebühren und Bußgelder      …usw. usw.

    Vorgebliche Steuerentlastung des Bürgers = Optimierung des Blutsaugesystems !!! 

     

    1. Das ist ja der Trick. Und so sieht der eigentlich geplante Weg in die Versklavung aus. Wie der Frosch im wärmer werdenden Wasserkessel. Durch das Geldsystem, die stetige Umverteilung von unten nach oben und die permante Neuverschuldung des Staates über die Zentralbank werden wir langsam ausgeblutet. Auf der einen Seite lassen Sie sich von ihrer Systempresse für ihre "Wohltaten" feiern, auf der anderen Seite holen sie sich es ohne Aufschrei der selbigen Presse doppelt und dreifach zurück. Beispiel die letzte Rentenerhöhung. Prima. Etwas Klientelpolitik vor dem Wahljahr betrieben. Na und dann. Wie viele Rentner sind durch diese Aktion in eine Steuerfalle gerutscht. Die haben auf einmal weniger als vorher. Die Unverschämtheit überhaupt, ist doch, dass man nach jahrzenten des einzahlens auf seine Rente Steuern entrichten muss?! Und so können wir das als weiter führen. Wie halt auch oben schon geschrieben.

  5. Wie man an den Kommentaren schon ablesen kann empfindet die Bevölkerung die Aktionen der Regierung als Verhöhnung.

    Von daher ist es durchaus möglich, dass den Altparteien dies bei den nächsten Wahlen auf die Füße fällt.

    Die Altparteien verhalten sich aktuell erstaunlich instinktlos und treiben die Wähler mit derartigen Aktionen reihenweise in die Arme der AfD.

    Wenn die so weiter machen würde es mich nicht wundern, wenn die AfD auf über 25% kommt. Man darf gespannt sein!

      1. Das AfD-Parteiprogramm spielt keine Rolle! Wir könnten meinetwegen auch die Zeugen Jehova wählen – hauptsache Merkel kommt weg !!! Danach sehen wir's schon!

        Es muss ein Anfang vom Ende gemacht werden – egal mit welchen Buchstaben!

        1. "Wir könnten meinetwegen auch die Zeugen Jehovas wählen" – da sagen Sie was. Ich erinnere mich an die 70er Jahre, als die ihre Missionare losgeschickt haben mit der Parole –  "Einen Zeugen Jehova trifft keine Atombombe".  –  Wo wir doch auf einem Pulverfass sitzen, –  ach was, wir sind das Pulverfass -, könnte diese Wahl die Überlebensstrategie sein.

        2. Einen Anfang vom Ende macht man nicht, indem man

          wählen geht.

          Das macht man ganz anders.

          Dazu ist der Michel aber nicht fähig und willens.

          Er hat den Ernst der Lage immer noch nicht erkannt.

          Tja dann muss er halt weiter leiden.

  6. Was definiert einen heutigen Sklaven? Sich finanziell bis zum nächsten Gehalt über Wasser halten.

    Sich dieses und jenes zu verkneifen und liebe Gewohnheiten aufzugeben, um zu sparen.

    Noch einen Tag überstehen, an dem die ungeliebte Arbeit besonders schlimm war – morgen wird es sicher wieder besser.

    Noch ein paar Jahre überstehen, dann ist das große Ziel in Sicht – die Rente. Dann endlich kann das Leben losgehen.

    Dann geht es uns gut.Viele Menschen sind abhängig, von dem was Ihnen der Staat, oder ein Unternehmen gibt.Niemand kann zum Beispiel wirklich frei seine Wohnung wählen, wenn das Geld nicht reicht.

    Wenn der Geldbeutel beim Einkauf das Regiment führt, kann man nicht mal frei wählen, was man essen und trinken will und in welcher Qualität. Von der Freiheit, hin zu gehen wo man will, wann immer man das will, ganz zu schweigen.

    Außer im Urlaub natürlich, sofern man sich den leisten kann.Die heutigen Ketten bestehen aus Angst, Unwissenheit und mangelndem Selbstvertrauen. Man macht sich zum Sklaven eines Systems, das wie eine Schlange ist, und wir sind die Kaninchen, drehen wir der Schlange den Rücken zu, frisst Sie uns mit Haut und Haaren.

    Man wirft ab und zu dem "Pöbel" einpaar "Brocken" hin, und schon ist die Welt wieder in Ordnung………..wie dumm!

  7. Sowohl die Kindergeld-Erhöhung als auch diese Sache sind einfach nur ein Hohn gegenüber der werteschaffenden Bevölkerung!

    (Keine Bange, ich mache schon kalte Umschläge, damit ich nicht vor Wut platze!)

    1. Petra! Hallo! Aufwachen! Kleinvieh macht den Mist 🙂

      Kindergelderhöhung sind zwar nur etwa 2-3€… aber Du musst das mal mit Millionen Kuffmuckenplagen multiplizieren, die jetzt aus der Wüste nachrücken… oder schon im neuen Heim als Staatsbürger angesetzt sind bzw. vor der Niederkunft stehen.

      Also 3€ x 12Monate x Millionen……. könnte man auch in die Tafeln investieren, oder in den Tierschutz, oder, oder, oder.

  8. Ich möchte es wirlich noch erleben, dass wir diesem ganzen Gesocks endlich den Garaus machen! (Allzu lange Lebenszeit habe ich nicht mehr, also beeilt euch, Leute! Ich bin dabei!)

    Bereichern sich an der werteschaffenden Bevölkerung wie Vampire! Es ist ekelhaft!

    Kinder, Alte, Behinderte, Kranke – alle sind ihnen egal – Hauptsache "Profit" landet in der Kasse.

    Ethische Grundlagen für das Zusammenwirken innerhalb einer Gesellschaft kennen diese Leute nicht! Sie sind ohne Verbindung zur Schöpfung und auch ohne Achtung, Dankbarkeit und Verbindung zu ihren Vorfahren!

    Mich ekelt diese Art von Ausbeutungs-Gesellschaft nur noch an, da sie nichts Schönes, nichts Göttliches, nichts Sinnliches, nichts Erbauendes und vor allen Dingen nichts Spirituelles mehr hervorbringen kann. Flasche leer!

    Dabei sind wir Menschen so reich gesegnet mit Gaben und Fähigkeiten, die sich einfach nur zu verwirklichen wünschen!

     

    1. Sorry, durch Kopieren und Einfügen ist folgender Fehler entstanden: Statt "Spirituelles" hätte es "Verbindendes" heißen sollen – denn das Spirituelle ist für mich schon im "Göttlichen" enthalten. Also:

      "Mich ekelt diese Art von Ausbeutungs-Gesellschaft nur noch an, da sie nichts Schönes, nichts Göttliches, nichts Sinnliches, nichts Erbauendes und vor allen Dingen nichts Verbindendes mehr hervorbringen kann. Flasche leer!

    2. werteschaffende Bevölkerung

      Aha. Müsste man erst mal klären, was Werte überhaupt sind.  Ein Großteil der sogenannen Dienstleister ist überflüssig. Echte Werte schafft kaum mehr jemand in Deutschland, weil die nicht mehr gefragt sind. 

      Mich ekelt diese Art von Ausbeutungs-Gesellschaft nur noch an, da sie nichts Schönes, nichts Göttliches, nichts Sinnliches, nichts Erbauendes und vor allen Dingen nichts Spirituelles mehr hervorbringen kann.  Dabei sind wir Menschen so reich gesegnet mit Gaben und Fähigkeiten, die sich einfach nur zu verwirklichen wünschen!

       Die Fähigkeit an sich hat nicht den eigenen Willen, sich zu verwirklichen, das muß der Mensch selbst tun. Der Mensch muß also der Fähigkeit zum Durchbruch verhelfen.

      Da der Mensch aber nicht alleine lebt, sondern in einer sogenannten Gesellschaft, und mit dieser in Wechselwirkung steht, muß auch die zum Menschen gehörende Gesellschaft ihr Entsprechenes dazu tun, damit einzelne Teile der Gesellschaft eben diese Fähigkeiten ausüben können.

      Interessiert sich die Gesellschaft insgesamt nicht mehr für das Schöne, das Gute, das Wahre und das Edle, weil sie in Dekadenz und Schmutz versunken ist, und dies sogar noch gut findet, freudestrahlend jauchzend ihre eigene Verkommenheit feiert, dann stirbt auch das Schöne, das Gute, das Wahre und das Edle.

      Oder vielleicht kommt es noch irgendwann mal zurück auf diese Erde. Aber erst dann wenn die kaputte Gesellschaft nichts mehr zerstören kann, weil sie vom Erdboden verschwunden ist.

  9. Dagegen mal eine kurze Berechnung was unsere Politversager mehr bekommen:

    Soweit ich mich erinnere war die letzte Erhöhung 2,8%

    Das macht für die Todesraute bei ca. 15.000 Euro/Mtl. etwa 450 Euronen mehr, also mehr als ein Hartzer überhaupt bekommt im Monat, oder auch etwa 1/5 des Monatlichen (Netto) Lohnes eines Klein- oder Normal -verdieners, der Grossteil der Arbeiterschaft (also jene die jetzt diesen "satten Aufschlag" bekommen) geht mit etwa 2.200 nach Hause.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.