ENF-Kongress, Dreyer und Gabriel: Alle für ein freies Europa?

In Koblenz hatten sich am Samstag einige bekannte Politiker Europas zu einem Kongress versammelt. Neben der französischen Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen nahmen unter anderem der Niederländer Geert Wilders, AfD-Chefin Frauke Petry, der österreichische FPÖ-Generalssekretär Harald Vilimsky und der italienische Lega Nord-Chef Matteo Salvini, teil. Und dann gab es noch die Gegendemonstranten…

Von Andre Eric Keller

Was war das für eine Veranstaltung. Die Rhein-Mosel-Halle in Koblenz war bis auf den letzten Platz gefüllt, die Stimmung war ausgezeichnet, denn die Vertreter der europäischen ENF (Europa der Nationen und der Freiheit) sprachen die Dinge an, welche in Europa, eigentlich in der EU, falsch laufen würden und unbedingt zurückgenommen oder korrigiert werden müssten. Dass die Vertreter der ENF für ein Europa der Vaterländer einstehen, was nicht auf Nationalismus basiert, aber mit einem vernünftigen Umgang mit dem natürlich gewachsenen Staatengebilde in Europa, welches niemals in den "Vereinigten Staaten von Europa" aufgehen werde, ist auch kein Geheimnis mehr.

Und diese Vertreter sind nicht nur Austrittsbefürworter. Den meisten der ENF-Politiker reicht bereits eine Zurückdrängung des EU-Molochs, welches schon längst bis in den letzten Winkel des Lebens hineinregiert. Diese ENF-Vertreter und Führer von nationalen Parteien in deren EU-Mitgliedsstaaten stehen alle außerdem für eines der wichtigsten Dinge die ein Mensch im Leben braucht: Freiheit. Bekannte Szenarien, deswegen aber nicht minder richtig, erklären uns die Politiker der ENF. Von Strategien gegen eine „Massenimmigration“ nach Europa, die wir entwickeln müssen, bis zum baldigen Euro-Austritt, ist alles dabei, was die EU zwar nicht haben will, über kurz oder lang aber anstehen wird. 

Gegen ein "braunes" Europa, aber dafür ein "rotes"?

Klar war, dass das ganze Linkspektrum von extremistisch bis regierungstauglich an den Demonstrationen gegen die "braunen" Vertreter Europas, sprich gegen die Feinde Europas, gegen die Ewiggestrigen, die an den Nationalstaaten festhalten oder die noch von Souveränität träumen, teilnahmen. Die Argumente sind flach und gehen leicht aus, jedoch den Nazi und Hitler hat man immer schnell hervorgeholt. Das geschah dann auch mit Pappkameraden mit überdimensonalen Bildern politisch historischer Personen. Einfallsreich sind die Antifanten und ihre politischen Arme die im Bundestag vertreten sind. Dass sich auch die Vorzeige-Sozialisten Sorgen machen, Rheinland-Pfalz könnte vom Nationalismus erfasst werden, wenn die europäischen Nazis die Rhein-Mosel-Halle besetzen, ist nur logisch.

Lesen Sie auch:  Brech über sie weg

Loading...

Wie der WDR berichtete kamen zu den Protesten gegen den ENF-Kongress in Koblenz neben Malu Dreyer auch SPD-Chef Sigmar Gabriel, die Grünen-Vorsitzende Simone Peter und Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn. Auch Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) und Landesinnenminister Roger Lewentz (SPD) nahmen an der Kundgebung teil. SPD-Chef Gabriel sagte am Rande der Demonstration dem WDR: "Die Rechten glaubten, dass mit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump der Nationalismus und das soziale Aufeinanderhetzen von Menschen wieder populär geworden ist". Dann aber auch Pech für Gabriel, denn er wurde nach Polizei-Angaben von den eigenen (gut bezahlten) nicht beherrschbaren "Antifa-Demonstranten" in Koblenz bedrängt und beschimpft. Wer so unermüdlich für ein freies und buntes Europa kämpft, wird am Ende doch belohnt, nicht wahr? 

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected]in.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

20 Kommentare

  1. Die Sozialisten haben aus ihren Feldversuchen der Vergangenheit (und Gegenwart), die ausschließlich Armutsgesellschaften ergeben haben nichts gelernt! Jetzt wollten sie der EU ihre ideologischen Irrläufer aufzwingen und haben damit die EU Idee sowie die Prosperität von ganz Europa zerstört. Schulz war diesbezüglich ganz besonders umtriebig.

  2. Herr Gabriel irrt sich. Die Rechten werden zum Schluss siegen. Und das auch ohne Herrn Trump.

    Die Menschen in Europa werden es nicht zulassen, das sich die Armut dieser Welt wie ein Tsunami über unseren Kontinent ergiesst. Sie werden es auch nicht zulassen, das die kranke Ideologie des Islams unsere Gesellschaften und unsere Werte zerstört. Vielleicht ist es noch zu früh, aber die Zeit wird kommen. Und das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche. Wenn du deine Arbeit verlierst und deine Kinder nicht mehr satt bekommst, dann ist es dir scheiss egal, wie es den Leuten in Afrika geht oder wie es mit der Befindlichkeit der Moslems bestellt ist. Wenn es um das Überleben geht, denkt man zuerst an sich. Das ist nicht Rechts, das ist die Natur des Menschen.

  3. Eigentümlich ist schon, dass die aufmarschierten selbsternannten "Demokraten" immer wieder Schilder mit schleppen: " D muß BUNT" bleiben. Dabei sind es doch gerade Diese die Deutschland braun färben wollen. Denn nicht umsonst schleppen sie immer mehr Menschen mit dunkelbrauner und mittelbrauner Hautfarbe in unser schönes buntes Deutschland. Zusätzlich ergibt ihre Mischung aus Roten und Grünen nach der Farbenlehre BRAUN!!! Na ja, wer so viele NUR-Absolventen von Grundschulen, Studienabbrechern, Ungelernte, Bonusmeilen BETRÜGER an der Spitze seiner Vereine hat, der kann  freilich nicht so leicht erkennen, dass sie die jenigen sind, die Deutschland zu einem Land der BRAUNEN machen wiollen.

    Und besonders schön und erbaulich war für die Zuschauer in Koblenz, das der Siggi- Pop mit  Polizeishutz von der Bildfläche geführt werden musste. "Herr, die ich rief (die Antifa- Banden) werd ich nun nicht los!!!"

  4. Vera Lengstfeld berichtet, das Frau Schwesig, SPD, die Antifanten aus Steuergeldern finanziert – für ihren "Kampf gegen Rechts".

    Insofern war es lustig, dass diese bezahlten SA-Verschnitte dann Gabriel zuriefen: "Hau ab, hau ab!"

    Schwesig und Gabriel beweisen mit ihrem finanzieren von Schlägern, dass sie gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung sind und sogar Kriminelle engagieren, um an der Macht zu bleiben.

    Die SPDler entlarven sich damit als Anti-Demokraten.

    1. Sie sind auch einverstanden mit der Plünderung der Solidarkassen der Arbeitnehmer! Es handelt sich um eine Enteignung der Masse des arbeitenden und werteschaffenden Volkes.

  5. Ein freies Europs nennen sie das bei dem sie machen können was sie wollen um ihre infame Kontrolldiktatur unbemerkt aufbauen zu können. Das Volk ist ihnen egal sie tun nichts für unsere Bürger, beschützen uns nicht und haben den Untergang eingeläutet für uns alle. Alle für ein freies Europa ? Ihr könnt euch selbst verarschen mit eueren Geschwafel aber den größten Teil unserer Völker nicht mehr. Ihr habt fertig und zum Glück wird euer Lügengebäude bald einstürzen.

  6. Das wird Gabriel wohl am meisten geärgert haben, das er nicht von Rechts sondern vor der linksversifften Antifa flüchten musste, die doch von den etablierten Parteien mit finanziert wird.

    Und von daher wurde das in den MSM auch nicht erwähnt.

    Diese Nachricht gab es fast ausschließlich nur in den alternativen Nachrichten.

  7. Finde es immer wieder erstaunlich, wie die etablierten Parteien sich selbst feiern,  obwohl ihnen  die Mitglieder und Wähler in Scharen davonlaufen.

    Das zeigt doch nur wie realitätsfremd sie sind und in ihrer verlogenen  kleinen Scheinwelt leben.

  8. Bundestagswahl: 

    Union (CDU/CSU) unter 30%

    SPD unter 20%

    Grüne unter 10%

    denke das sind die realistischen Zahlen, aber sie feiern sich –  als wenn sie einen Sechster im Lotto hätten.

     

    1. Besser wäre Grüne unter 5% !!! Im Moment gibt es absolut für alle Etablierten nichts zu feiern und hoffentlich bleibt das so.

  9. Das wundert mich auch immer diese Leute sind, wie schlecht erzogene Kinder die ihren Trotzkopf durchsetzen wollen, aber wir das Volk sind euere Eltern und unsere Pflicht ist es Euch in euere Schranken zu weisen das ihr euere Kinderzimmer nicht total zerstört.

  10. die als US-Filiale eingerichtete EU versucht autonom zu werden, 

    während die BRD mal eben so den SHAEF-Gesetzen ihre gültigkeit entzieht.

    und das alles dank dem inkompetenten Trump – dass ich das noch miterleben darf – wow!   

  11. Schön vor einiger Zeit im ZwangsTV, da sagte doch ein Teilnehmer einer 3 gegen Willy Veranstaltung, daß der Faschismus links sei und das schon bei den Nazis. Schnell wurde abgewiegelt, daß das jetzt ja überhaupt und rein gar keine Rolle spielen würde.

    Aber vergessen wir nicht Mussolinis Spruch, daß Faschismus die Fusion zwischen Staat udn Konzern sei und vergessen wri auch nicht, daß Mussolini chef der Internationalen war und vergesen wir auch nciht, daß es heute Sigmar Gabriel ist und vergessen wir auch nciht, während 250.000 Menshcen in Berlin gegen den Konzernfaschismus demonstrierten und die MSM dem Ganzen nicht mal den Raum schenkten wie eine Zugverspätung der DB auf dem Weg nach Düsseldorf, während dieses Aufmarsches der Menschen ließ Gabriel mit Steuergeld bezahlte Schiffe mit TTIP Werbeplakaten die Flüsse hoch und runter fahren.

    Der Nazi von gestern ist der Glozi von heute und der Duce auch.

    Allein was die Sozis Herr Steinmaier, Albig, Stegner, Gabriel, Frau Barley sich in den letzten Wochen für höchst unverschämte Dinge gegenüber Herrn Trump herausgenommen haben. Von sexistischen Heuchler, wütende alte Männer, Niveaulos,… so eine Beschimpfung nehmen die Herren eignetlich nur gegen die eigene Bevölkerung vor, wenn sie nicht mehr folgen weil sie ja wie Gauck erkannt hat "Das Problem sind" oder zu dumm ihre Stimme zu erheben, weil alles ja so kompliziert sei, oder auch einfach nur "Pack", weil sie eben nicht mehr Alternativlosigkeit am Horizont sehen.

    Allein dem Präsidenten mit "sei vorsichtig" zu drohen von einem BRD Justizminister von dem selbst sein Kollege sagte, daß er zurücgetreten wäre, wenn er anständig gewesen wäre… Was soll man dazu noch sagen. Bemerkenswert.

    IM Viktoria, IM Erika, IM Larve,… so haben sich dei Leuchtfeuer der DDR Freiheitsbewegung sich sicherlich nicht ihre Früchte vorgestellt.

    Ich denke, wir bekommen noch spannende Zeiten und ich weiß nicht ob das Gegenseitige Lobpreisen der Sozis, das Dauerhändegeklatsche bei Merkels Wortmeldungen und die perfiden Moralvorstellungen von Christal Grün wirklich den Zeitgeist treffen.

    Wir werden sehen.

  12. Ich habe mir die verschiedenen Reden bei dieser Veranstaltung angehört.

    Jeder normal denkende Bürger sagt  – ja – , nichts ist falsch, nichts ist aufgebauscht.

    Leider wird nichts in den Medien berichtet.

    PS.  es wird von der Politik wohl nicht mehr vom Bürger gesprochen sondern

    "Menschen draußen im Lande" , einmal heißte es so  dann wieder

    "die, die schon länger hier leben.."

    Hallo, aufwachen

     

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.