Donald Trump: „Merkel hat einen katastrophalen Fehler gemacht“

In einem gemeinsamen Interview mit der britischen "Times" und der "Bild" hat der künftige US-Präsident Donald Trump die deutsche Kanzlerin kritisiert: "Sie hat einen Riesenfehler gemacht, indem sie all die Flüchtlinge ins Land ließ."

Von Andre Eric Keller 

Er, Donald Trump, möge und respektiere Merkel, worauf er auch mehrere Male im Interview darauf verwies. Angesprochen auf eine Unterstützung ihrer Wiederwahl, wollte Trump sich noch nicht festlegen. Aber Merkels Umgang mit dem Flüchtlingszustrom bleibt sein größter Kritikpunkt: „All diese Leute hereinzulassen, wo auch immer sie herkommen, und niemand weiß, woher sie überhaupt stammen. Sie werden herausfinden, dass Sie schon einen klaren Eindruck davon bekommen haben“, sagt Trump mit Blick auf den Lkw-Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz letzten Dezember.

„Also ich bin der Meinung, dass sie einen katastrophalen Fehler, einen sehr schwerwiegenden Fehler gemacht hat“, so der künftige US-Präsident. Die Grenze für alle Flüchtlinge zu öffnen war ein „großer Fehler für Deutschland, besonders für Deutschland. Deutschland war früher eines der strengsten Länder, wenn es um die Regelung der Einwanderung geht“, glaubt Trump.

Sicherheitszonen in Syrien einzurichten, wäre auch deutlich günstiger gewesen, als die Flüchtlinge aufzunehmen: „Die Golf-Staaten hätten für dafür zahlen müssen, immerhin haben die ja Geld, wie kaum wer sonst“, schlug Trump in dem Interview vor. „Die ganze Sache wäre spürbar günstiger geworden als das Trauma, welches Deutschland nun durchmacht.“

Loading...

Trump benennt klar die Ursachen des Übels. Es war der Irakkrieg, der den Terrorismus befeuerte und die anschließende Flüchtlingskrise anstieß: „Schauen Sie, diese ganze Sache hätte nie geschehen dürfen. Vor allem hätte der Irak niemals angegriffen werden dürfen, richtig?“, so der nächste Präsident der USA. „Das war eine der schlimmsten Entscheidungen, wahrscheinlich sogar die schlimmste Entscheidung, die je in der Geschichte unseres Landes getroffen wurde." 

Spread the love
Lesen Sie auch:  Pippi Katha im Islamistenland – Schusseliges Aussehen und „gewaltfreie“ Sprache zur Durchsetzung menschenfeindlicher Interessen

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

26 Kommentare

  1. Unterstützung ihrer Wiederwahl??? Ich hatte die Aufruhr, um eine angenommene Einmischung Russlands in die BTW 2017, dahin gehend verstanden, dass ausländische Staaten sich nicht in die deutschen Wahlen einmischen dürfen. Da muss ich völlig falsch gelegen haben.

    1. Soviel geballte Dummheit ist selbst nach einstein unmöglich

      ——

      Ob sie dumm ist, kann ich nicht beurteilen, aber vor allen Dingen ist diese Frau bösartig und bis auf die Knochen anti-deutsch und anti-weiß!

      Und mit ihr die ganze Clique von rückgratlosen Speichelleckern und armseligen Kriechern, mit denen sie sich umgibt. Allen voran die Herren Kauder, Pofalla, de Misere, Laschet  & Konsorten

      Und DAS wiederum kann icht beurteilen!

       

      1. …ach was….diese Kræhen kenn ich doch aus alten Zeiten….jede Wette…wenn der Wind sich dreht und das Volk die vor Gericht zerrt beruft die sich auf Befehlsnotstand und zeigt mit dem Finger Richtung Ostkueste! IM Erika & Konsorten…die sind Profiwendehælse mit einer einzigen, druchstechenden Eigenschaft – totale Charakterlosigkeit! Die sind so glatt, dass selbst ein Aal wie ein Reibeisen dagegen wirkt.

  2. Ein "Dummchen" als Kanzlerin kann nie gutgehen. Das Dumme dabei ist auch noch, dass unsere Politiker durch die Lobbyisten abgeschafft wurden. Eigentlich können die nur noch dampfplaudern. Man schiebt sich gegenseitieg den schwarzen Peter zu und macht doch die gleiche Politik.

  3. Donald muss noch viel lernen.

    1. Die größte Kanzlerein aller Zeiten macht keine Fehler.

    2. Jeder der dem alternativlosen Handeln der GröKaZ Fehler vorwirft ist ein neurechter, brauner, esotherischer, sexistischer, homophober, populistischer, ewiggestriger Nazi und Reichsdeutscher wenn nicht gar Reichsbürger. Egal ob er Deutsch-Amerikaner wie Xavier N. sein sollte oder ein Nachfahre eines deutschen Auswanderers wie Donald. T.

    3. Jeder der nicht bereit ist Blockflöte zu spielen für den Kulturkampf ist selber Schuld.

    4. Wir schaffen das auch wenn wir alle in einem auf dem Berliner Weihnachtsmarkt fahrenden  LKW mitten in Berlin angetanzt, ausgeraubt und vergewaltigt werden. Auch das Explodieren der Sozialsystem ist egal, wir schaffen das. Wir schaffen das. Wir schaffen das.

    5. Wer der guten und reinen Gesinngungstruppe rund um Roth, Mioska, Seibel nicht mehr glauben mag, möge zur Selbstfindung bitte einmal unter Punkt 2 nachsehen, um seinen aktuellen Status abzufragen.

    6. Wer dem Zugriff der Hohen Hand auf sein Konto nicht zustimmen möchte ist ein Asozialer und sollte mit Entzug der Staatszugehörigkeit bestraft werden.

    7. Wer nicht gechiped werden möchte ist ein Verschwörungstheoretiker.

    8. Jeder, der zwischen Europa einem der vielfältigsten und ältesten Kulturräume und der EU unterscheidet ist unter 2 zu finden.

    9. Jeder der unter 14 Minuten klatscht ist ein Erfolgsverweigerer der erfolgreichsten Regierung aller Zeiten.

    10. Wer nicht gegen Russland hetzen mag oder sich anmaßt dies zu kritisieren ist ein Spiegelphober, elitenphober Systemgefährder.

    11. Wer Claudia Roth ekelhaft findet ist ein Straftäter im Namen des Volkes.

    12. Wer sich darüber wundert, daß das Justizbearbeitungsgesetz mit der Schlußformel endet: "Im Namen des Reichsministers für Justiz" ist ein Anti-Dritte-Reichsdeutscher und gehört sofort in Sicherheitshaft gebracht.

    Ich hoffe, die Klärung der Punkte trägt nun dazu bei, daß sich alle konform zu der Weltanschauung der Regierung Nordkoreas  der Bundesrepublik Deutschland verhalten und wenn nicht, dann melden sie dies bitte dem Verfassungsschutz oder einer Stiftung aus dem demokratischen Köcher des Justizministers.

    Wäre ich der Pressesprecher des Selbigen und würde ich in diesem Moment in einer mit Zwangsmitgleidschaftsbeiträgen finanzierten 4 gegen Willy Sendung sitzen, so würde ich jetzt nicht nur am lautetesten klatschen, sondern auch am längsten.

    P.S. Die Partei und die Systemmedien haben immer Recht.

  4. Merkel hat immer noch nicht verstanden das sie nicht mehr in einen SED Unrechtsstaat wohnt  und hier Diktatoren unerwünscht sind. Hier werden Verbrechen gegen das eigene Volk unter Zwang nicht bejubelt. Diese Frau hat uns einen Alptraum bescheert für den sie sich verantworten muss. Dafür soll sie in der Hölle schmoren bis ans Ende dieser Welt.

  5. Der Bilderberger und Springer-Verlag-Vorstand Kai Diekmann und der ehemalige britische Minister unter David Cameron, Michael Gove, führten gemeinsam ein Interview mit dem designierten Präsidenten der Vereinigten Staaten Donald Trump in seinem Büro im Trump Tower in New York. Die Interviews wurde jeweils in der Bild-Zeitung und in der London Times am Sonntag zeitgleich veröffentlicht (nur gegen Bezahlung online lesbar). 

    Was Trump darin äusserte zeigt, er hat seine Meinung über die wichtigsten Themen nicht geändert. Er sagte, man sollte Putin vorläufig trauen, nannte die NATO überflüssig, sagte voraus, es würden mehr Länder aus der EU ausscheiden, und drohte den deutschen Autofirmen mit heftigen Importsteuern, wenn sie die Autos für die USA nicht im Lande bauen. Über Merkel sagte er, ihre Flüchtlingspolitik sei "katastrophal". 

    Dann sagte er, der Brexit wird für England ein Erfolg sein und er nannte die EU als Instrument zur Dominierung von Europa durch Deutschland. Er gab zu verstehen, ihm ist es egal, ob die EU auseinanderbricht oder zusammenbleibt. Er hält auch nicht viel von den Handelsvereinbarungen, die er entweder kündigen oder neu verhandeln will. Alles das bedeutet, er steht im krassen Gegensatz zu der Politik von Merkel.

    Ob er denn weiter Twitter verwenden werde, wenn er ins Weisse Haus einzieht, antworte Trump: "Ich dachte, ich würde es zurückschrauben, aber die Presse berichtet so unehrlich über mich – so unehrlich -, dass ich mich über Twitter äussere." Für ihn haben die Medien jede Glaubwürdigkeit verloren, speziell weil sie so viele Lügengeschichten über ihn verbreitet haben. 

    Quelle -alles schall und rauch – the best!!

     

  6. Merkel ist ganz einfach Erfüllungspolitikerin. Sie hat nicht nur den einen Fehler bezüglich Asylanten gemacht, sie hat viele Fehler gemacht, Abkommen gebrochen, Gesetze gebrochen, und das auf Anweisung ihrer transatlantischen Freunde. Wenn Trump also Merkel derart kritisiert, kritisiert er gleichzeitig auch die USrael-Oberclique, mit der er ja bestens liiert ist. Er hat offensichtlich noch gar nicht kapiert, dass deutsche Politik amerikanische Politik ist, für die die Deutschen jeden Tag den Kopf hinheben und blechen müssen. Der grossmaulige Trump hat wahrlich noch Einiges zu lernen.

    1. @ Elisa

      Vor allem hat Trump noch zu lernen, daß er es bei Angla Merkel mit einer 'outlaw' zu tun hat, die ihre Gegner, entgegen des Ehrenkodex des Westens, mit Vorliebe in den Rücken schießt, wovor er sich in acht nehmen sollte.

      1. Elisa, da sachste was, ich hab auch den Eindruck hier stimmt was nicht, Trump müsste doch wissen, wem Merkel verpflichtet ist.

        Oder sind seine Worte nur für's dumme Volk gesprochen ?

        Kann doch nicht sein, das unsereins mehr spannt als der zukünftige Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika !

  7. Dieser Frau könnte der liebe Gott den selben Vorwurf machen, er würde in gewohnter Selbstüberschätzung vom Tisch gewischt werden.

    Also, Kritik an dieser Frau ist sinnlos, er prallt ab wie von einer Stahltüre!

    1. Die Dimension des Schadens, den diese Frau Deutschland und Europa zugefügt hat, wird erst in drei Generationen zu ermessen sein.

      Nämlich dann, wenn Europa islamisch ist und die europäische Bevölkerung bestenfalls als ungläubige Minderheit ihr Dasein fristen darf oder eh schon vorher masakriert wurde! Gilt auch für die Nachkommen der Gutmenschen und linksgrünen Chaoten!

      Es ist ein Überfall, den Heuschrecken nicht besser machen könnten!

       

      1. @ Analyst

        Das kann ich nicht so recht glauben.

        Eines dürfte klar sein, wenn die Amis West- und Mitteleuropa – hypothetisch gedacht – zum Kriegsschauplatz machen, um gegen Russland loszuziehen, dann kennt Russland kein Halten mehr. Denn für Russland und Putin sind die westlichen kriegerischen Feldzüge mittels Terroristen-Banden und NATO eine existenzielle Gefahr. Die Terroristen-Banden sind bereits in Deutschland und Europa und bekommen ständig weiteren Einlass in diese geostrategischen Gebiete. Es ist nicht schwer zu erraten, warum das passiert. Die US-Regierung und ihre europäischen Vasallen-Regierungen bereiten kriegerische Auseinandersetzungen vor.  Nur, dieser Stellvertreter-Krieg wird anders ablaufen als in den arabischen Ländern. Immer mehr Teile der europäischen Bevölkerungen von west bis ost haben die politisch verlogenen anglo-amerikanischen Raubzug-Krieger durchschaut und werden gemeinsam gegen sie losziehen.

        Die Araber werden in diesem von den Westregierungen angezettelten Dreckspiel zermalmt werden. Nichts mit Islam in Europa, das kann ich jedem heute schon verraten. Und dann passiert genau das, was die anglo-amerikanischen Kräfte um alles in der Welt verhindern wollten, nämlich dass West-, Mittel- und Osteuropa (Russland) inkl. Eurasien ein einziges geostrategisches Gebiet zusammenfassen, innerhalb dem die genannten eurasischen Kräfte ihr wirtschaftliches und politisches Auskommen gestalten.

        Bleibt noch der Atomkrieg. Wenn West-, Mittel- und Osteuropa streckenweise atomar verseucht werden, werden die Russen und Chinesen die USA auch mit solchen Geschenken beglücken, das dürfte sicher sein. Wer hat dann noch irgendetwas von dieser Welt? Ein atomarer Vernichtungskrieg wird von keinem politisch relevanten Land überstanden.

    2. Heuschrecken oder Stahl. Egal. das Endresultat ist das darniederliegende Europa. Und der Begriff Heuschrecken sollte nur die enorme Anzahl an Migranten symbolisieren.

  8. Die Golf-Staaten hätten für dafür zahlen müssen, immerhin haben die ja Geld, wie kaum wer sonst“, schlug Trump in dem Interview vor. „Die ganze Sache wäre spürbar günstiger geworden als das Trauma, welches Deutschland nun durchmacht.“

    ——-

    Da isser, der echte Trump!

    Und WAS ER sagt, entspricht schlicht und einfach der Wahrheit!

    Zum Einen ist die UMMA, eie 'Muslemische Gemeinschaft'  aufgerufen ihren angeblich notleidenen Religions-Brüdern und -Schwestern zu helfen.

    Dafür ist auch die 'ZAKAT', da die sog. 'Religions-Pflicht-Steuer', die den Armen, den Witwen und Waisen und den 'in Not Geratenen' zugute kommen soll.

    ‘Der Mensch’, sagte der Prophet, ‘sagt: Mein Reichtum! Mein Reichtum!’ Habt ihr keinen Reichtum, außer dem, was ihr an Almosen gebt und so bewahrt ihr ihn, bekleidet euch und zehrt davon, eßt und braucht ihn auf?”

    Da kommen Woche für Woche, Jahr für Jahr Milliarden und Abermilliarden rein, die bislang für den Dschihad, den Glaubenskrieg gegen die kuffr (die Ungläubigen) Moscheen und Korane drauf gehen.

    Also, hört auf Trump und schickt sie alle zu ihren Glaubensbrüder in die superreichen Golfstaaten oder nach Saudi Arabien, den selbsternannten 'Hüter und Wächter des Islam'

    Dort sind sie besten aufgehoben, brauchen kein Schweinfleisch zu essen, müssen sich nicht mit Alkohol, Drogen und Pornografie rumschlagen und können ihre Religion ausleben, so wie sie wollen. Und WER sich daneben benimmt, kriegt was in die Fresse und WER vergewaltigt, raubt oder gar mordet kriegt ruck zuck die Rübe ab!

    So einfach ist das. Das versteht diese Klientel am besten.

    Da herrschen  noch Zucht und Ordnung.

    Und da lebt kein so links-liberales, verkommenes Gesocks -die Allesversteher- wie in unseren Ländern.

    Kleine Bemerkung am Rande: Jeder Euro –dort vor Ort- aus Hilfe ausgegeben, erzielt die 30-fache Wirkung (Lt. Minister Müller) wie hierzulande.

    Vor Ort können wir mit dem Faktor 30 den Flüchtlingen helfen

    Der Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) sprach laut einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 11. März 2016 (Seite 18) mit dem Titel

    "Schnelle Syrien-Hilfe angemahnt

     Minister Müller: Das Geld ist vor Ort dreißig Mal effektiver"

    davon, dass die Hilfe vor Ort viel wirkungsvoller sei. Wir merken an, dass Hilfe vor Ort Menschen nicht aus ihrem Kulturraum entwurzelt hätte. Viele Menschen prallen hier in Europa auf eine Kultur, die mit ihrer nichts gemein hat.

    http://www.silberjunge.de/merkel/

    In Saudi Arabien, steht in MINA (b. Mekka) eine ganze luxuriöse Zeltstadt praktisch (bis auf 5 Tage) leer, die locker 3 Millionen 'traumatisierte und verzweifelte' Moslem-Flüchtlinge aufnehmen und beherbergen könnte. Das ist eine riesige Zeltstadt Anlage mit ca. 100.000 luxuriösen und mit allen Schickanen ausgestatteten Zelten.

    Warum schicken wir die 'armen, verzweifelten und traumatisierten' Verfolgten und Kriegsflüchtlinge nicht einfach nach Mina und stellen Schilder an unseren Außengrenzen auf mit der Aufschrift:

    Freunde: Hier geht's entlang nach Mina, Saudi-Arabien zu Euren Religions- und Kulturbrüdern und -Schwestern.

    Dort erwartet man Euch schon mit der bekannten, warmen saudi-arabischen 'Willkommens Kultur!"

    Schon ist das Ding gelaufen.

    Tja, die Neue Parole heißt jetzt: 'Von Donald lernen, heißt siegen lernen!

     

     

  9. "Er, Donald Trump, möge und respektiere Merkel"

    ——-

    Hier ist er mal -aber das ist wohl seinem Amt geschuldet- unehrlich.

    ER mag diesen antideutschen-Besen, genannt Murksel, überhaupt nicht. Im Wahlkampf hatte Donald sie noch als 'insane' (verrückt, bekloppt, wahnsinnig, geistesgestört) bezeichnet.

    Ich sags mal so: Ich verwette zwar nicht meinen alten Hut darauf, dass die Tage der Deutschen-Hasserin Merkel gezählt sind, aber es wird vermutlich so kommen, Selbst wenn sie die Wahl im Herbst nochmal überstehen sollte.

    Der Donald wird sie loswerden wollen, der kann und will kein islamisiertes Europa sehen, wo früher oder später der Bürgerkrieg ausbricht.

     

  10. Sicherheitszonen in Syrien einzurichten, wäre auch deutlich günstiger gewesen, als die Flüchtlinge aufzunehmen: „Die Golf-Staaten hätten für dafür zahlen müssen, immerhin haben die ja Geld, wie kaum wer sonst“, schlug Trump in dem Interview vor. „Die ganze Sache wäre spürbar günstiger geworden als das Trauma, welches Deutschland nun durchmacht.“

    …ach Mensch Tumpy….das du nicht weisst, dass diese Horden nicht auf einem fliegendem Teppich ueber all die sicheren Drittlænder nach Deutschland einschwebten oder weil sie IM Erika persønlich einlud, sondern auf Grund eines seit langem bestehen Plans, einer Angenda zur Zerstørung der europæischen Nationen….ausgesonnen von jenen  Unantastbaren mit denen du ja selbst sehr vertraut bis und zum Zwecke der ewigen Machterhaltung dieser winzigen, parasitæren Minoritæt….und  das du nicht weisst, dass IM Erika nichts weiter ist als ein billiger, austauschbarer Herold, genau wie euer Obimbo….dass, mein lieber Trump, das kaufe ich dir Schlitzohr niemals ab!

    1. Und dass du nicht weisst, dass IM Erika nichts weiter ist als ein billiger, austauschbarer Herold, genau wie euer Obimbo….das, mein lieber Trump, das kaufe ich dir Schlitzohr niemals ab!

      ————–
      Ich auch nicht.

      Aber das kann er jetzt wohl nicht mehr sooo deutlich sagen (wenn er es denn jemals sooo deutlich hätte sagen können), denn das wäre gegen sämtliche Nettikette gegenüber den Beschnitttenen und Auserwählten und Alle aber auch Alle würden über ihn herfallen, selbst seine ähäm…'Parteifreunde'.

      Wenn er etwas bewegen will, dann geht das nur peu a peu und nicht mit der Brechstange. Sonst ergeht es ihm wie Nixon oder noch schlimmer, wie Kennedy.

      Die Frage ist für ihn (wie auch für uns): Wie weit geht die Nibelungen-Treue der Ostküsten- und City of London Eliten für Merkel?

      Sehen sie in ihr den Garant für ihre geplante 'Roll back Action' in 4 oder 8 Jahren, dann wird Merkel uns auf ewig erhalten bleiben, wenn nicht, dann wird 'uns Angela' früher oder später den Sessel räumen müssen.

       

  11. Merkel und ihre Büttel müssen verurteilt und bestraft werden.

    Gemäß Deutscher Verfassung steht auf Volks-, und/oder Landes- und/oder Hochverrat die Todesstrafe.

    Die "Schutzsuchenden" müssen so behandelt werden, dass sie Hals über Kopf in ihren Heimatländern Schutz suchen.

  12. ""Political correctness ist eine Doktrin, die von einer verblendeten, unlogischen Minderheit gehegt und die von den kranken Mainstream-Medien unterstützt wird, die nämlich die Behauptung aufrechterhält, dass es tatsächlich möglich ist, ein Stückchen Scheiße an seinem sauberen Ende aufheben zu können."

    Wenn wir diese Politiker nicht los werden, wird Europa in wenigen Jahren ein islamisch-afrikanischer Kontinent sein, in welchem die Weißen zur absoluten Minderheit geworden sind und von den Migranten gejagt und verfolgt werden.

    Wer dies als „rechte Verschwörungstheorie“ abtut, hat die Augen noch nicht aufgemacht für das, was bereits heute geschieht in Europa.

    Merkel ist eine Volksverräterin und selbsternannte psychisch-kranke Despotin, samt Ihrer Vasallen……..

    http://www.silberjunge.de/merkel/

  13. Sie hat es schon vor dessen Wahl bei Trump verschissen, sie hat es bei Putin verschissen, sie hat in China ungebührlich weit ihr Maul aufgerissen. Wohin soll die deutsche Wirtschaft nun exportieren.

    Und das die sich das einfach so gefallen lassen, verstehe ich ohnehin nicht.

    1. Und das die sich das einfach so gefallen lassen, verstehe ich ohnehin nicht.

      —-

      Der Maul aufreißende Hosenanzug bekommt noch die Rechnung präsentiert – Garantiert!

      Gottseidank verwechseln die beleidigten Genannten den zu eng sitzenden Rauten-Anzug nicht mit dem Deutschen Volk!

       

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.