Die Berliner Politik kämpft gegen die Polizei und die Sicherheit der Bürger!

Die Angriffe auf die Polizei in Köln durch die Berliner Politik haben nur einen Grund: Die Diskreditierung der Polizei, um so einen Militäreinsatz im Inneren zu ermöglichen.

Von Viribus Unitis

Die Polizei in Köln wurde heftig wegen Ihres effizienten Einsatzes zu Sylvester 2016 in Köln kritisiert. Es gelang der Polizei, Sicherheit für die feiernden deutschen Bürger im Rahmen der Kölner Party-Meile zu schaffen. Schlüsselelement dazu war, dass man mögliche "Gefährder" nicht zu den Feiernden ließ. Die Polizei hatte dazu ungefähr 1.000 Nordafrikaner, in Kurzform "Nafris" genannt, eingekesselt und nicht weiter gelassen. Diese Technik des "Einkesselns" ist nicht neu, wird ständig angewandt, man kennt sie von Fußballspielen. Da werden am Bahnhof ankommende Fans auch in dieser Weise abgefangen, so unter Kontrolle gebracht, damit sie "brav" bleiben.

Das Problem das dahinter steckt ist klar. Die Polizei hat mit ihrem Einsatz für die Bürger Sicherheit geschaffen. Sie hat damit auch Vertrauen der Bürger zurückgewonnen. Das wird von der Berliner Politik sehr negativ gesehen. Die Berliner Politik sieht die Polizei als notwendigen Südenbock, um sich selbst von ihren Fehlern reinzuwaschen. Wenn nun die Polizei ihre Effizienz beweist, so entsteht ein Vertrauensverhältnis der Bürger zu "ihrer" Polizei, was von der Politik unerwünscht ist.

Die Politik versucht mit allen Mitteln, den Rechtsstaat national wie international, also auf europäischer Ebene auszuhebeln. Zentrales Element ist dabei, die Polizei in den Augen der Bürger zu diskreditieren. Zielgerichtet wurde von der Politik das "Flüchtlings-Mehrfach-Identitäten-System" installiert. Ein System das der Polizei, national wie international, jede Chance auf effiziente Polizeiarbeit im Rahmen von Flüchtlingskriminalität und Flüchtlingsterror nimmt. Die Polizei soll so als "unfähig" dargestellt werden und das Vertrauen der Bürger verlieren. Wenn es die Polizei nicht schafft, dann muss man eben Militär einsetzen – so die langfristige politische Grundüberlegung. Karlsruhe hat den Weg dazu schon freigegeben.

Geplant war offensichtlich, ein weitergehender "Übergriffs-Sylvester" mit "Mehrfach-Nutzen" für die Berliner Politik rund um Merkel. Einerseits sollte es wohl ausufernde weitere sexuelle Übergriffe geben. Wie sonst ist es zu erklären, dass überhaupt 1000 "Nafris" im Pulk in Köln ankommen? Solche Mengen von Reisenden sind normalerweise nur im Rahmen von Fußballspielen bekannt. Wer hat diese Nafri-Massenreise nach Köln organisiert? Wieso kamen nur junge Flüchtlingsmänner – wollten die Flüchtlingsfrauen nicht feiern? Woher hatten die Flüchtlinge das Geld für diese Reise? Es gibt viele Deutsche die im Bereich ihres Wohnortes feiern, beispielsweise Hartz-IV-Empfänger, weil sie sich keine Reise zu einer Top-Party leisten können. Diese Flüchtlinge schon – wer hat das bezahlt?

Loading...

Die Berliner Politik kritisiert dabei massiv die Polizei. Einerseits weil die Polizei den Begriff "Nafri" verwendete, und andererseits weil die Polizei die vorhergehend beschriebene "Fußball-Fan-Einkesselungs-Technik" bei Flüchtlingen anwandte. Interessant ist, dass die Berliner Politik die Anwendung dieser Technik bei potentiell gefährlichen Fußball-Fans als positiv ansieht, bei potentiellen Flüchtlings-Gefährdern aber negativ bewertet. Warum? Beide Male wird im Rahmen eines Generalverdachtes eine Gruppe von Personen eingekesselt. Für deutsche Fußballfans scheint das zumutbar, für Flüchtlinge offenbar nicht. Warum bewertet dies die Politik so unterschiedlich?

Frage an Sie sehr geehrte Leser: Die Politik beschwert sich über die Polizei wegen des Begriffes "Nafri" und der Anwendung der "Fußball-Fan-Einkessel-Technik". Wann, sehr geehrte Leser, haben Sie einen Politiker gehört, der sich wegen "Massengrapscherei Köln Silvester 2015" oder wegen "Vergewaltigung und Ertränken" öffentlich, über die Medien, bei den Flüchtlingen beschwert hat? Sehr geehrter Leser: Wann?

Die Polizei hat mit ihrer Effizienz der Berliner Politik die politische Suppe versalzen. Man hatte vermutlich geplant, eventuelle sexuelle Übergriffe Russland, Putin und dem russischen und syrischen Geheimdienst anzulasten. Das sollte die sowieso angespannten Beziehungen zu Russland noch weiter belasten.

Auch sollte eine weitergehende Verschärfung der Sicherheitslage offensichtlich werden, um den Weg zu einem deutschen Kriegsrecht frei zu machen. Frankreich hat so ein Kriegsrecht schon, nennt es aber aus Marketing-Gründen "Ausnahmezustand" (hört sich tatsächlich besser an). Frankreich hat wegen "Überforderung" der Polizei schon das Militär im Rahmen der öffentlichen Ordnung eingesetzt. Das französische Modell als deutsches Kriegsrechts-Vorbild?

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

40 Kommentare

  1. Ziemlich verschrobene Denke

    Die vom massiven Polizeieinsatz geschaffene temporäre Sicherheit wird sich die Politik als Feder an den Hut stecken.

    Eine neuerliche Massenvergewaltigung hätte ihr eher geschadet, selbst wenn Angela "das Schwein" Merkel sich heimlich die Hände gerieben hätte.

    So bleibt nur noch zu konstatieren, dass die politik nicht fähig war, die außengrenze Deutschlands zu schützen, dafür aber Tausende von Grenzen und Kontrollen im Inland errichtet.

    DAS ist allerdings ganz im Sinne unserer verschrobenen Politik.

    Übrgens schaffte sie – die Politik – zum 1. 1. 2017 den Straftatabestand der Planung eines Angriffskriegs ab – mit der überwältigenden Mehrheit aller "Abgeordneten"

    Das neue Deutschland mit seinem neuen Volk nimmt langsam sichtbare Gestalt an.

  2. Die Kriminellen wollen sich schnell noch reinwaschen………

    Vorbereitung eines Angriffskriegs“ aus Strafgesetzbuch gestrichen: § 80 StGB entfällt am 01.01.2017

    man hat wieder einmal klammheimlich, am Volk vorbei,im Strafgesetzbuch rumgeschmiert, schnell noch ein paar Paragraphen gestrichen, umformuliert und geändert, im Falle einer Anklage der Gesetztgebung zu entkommen

    http://www.buzer.de/gesetz/12344/index.htm

    Initiatoren:

    "Der Bundespräsident"

    Joachim Gauck

    "Die Bundeskanzlerin"

    Dr. Angela Merkel

    Der Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz

    Heiko Maas

    Die Diktatur dieser Leute wird immer offensichtlicher.

    Zitat: "Political correctness ist eine Doktrin, die von einer verblendeten, unlogischen Minderheit gehegt und die von den kranken Mainstream-Medien unterstützt wird, die nämlich die Behauptung aufrechterhält, dass es tatsächlich möglich ist, ein Stückchen Scheiße an seinem sauberen Ende aufheben zu können.

  3. Also die Polizei hat mit ihrer zur Zeit möglichen Handlung und Taktik vollkommen richtig gehandelt. Leider ist dafür ein sehr hoher Personalaufwand nötig. Viele Ehe- oder Lebenspartner von Polizisten mußten deshalb den Jahreswechsel alleine oder bei Verwandten/Freunden verbringen. Die ganze Bundes-Flüchtlingspolitik einer Frau Merkel wird auf dem Rücken von Behörden, die sich jeden Tag mit diesem gezielt erzeugten Schlammassel herumschlagen müssen, ausgetragen. Irgendwann macht es dem Polizisten keinerlei "Spaß" mehr, diese "Flöhe" zu hüten und einige Zeit später festgenommene Straftäter wieder frei und grinsend rumlaufen zu sehen. Auch wird das Maß irgendwann voll sein, denn die Polizei ist stets Teil des Volkes und nicht der politischen Parteien und einer Frau Merkel, die sie voll und ganz ausnutzen.

    1. Die POLIZEI hat keinen Respekt verdient, weil sie …

      einfach im Streifenwagen sitzen bleibt, wenn deutsche Frauen vor ihren Augen sexuell belästigt werden.

      keine Hartz-IV Empfänger zum Jobcenter begleitet, wenn Fallmanager kein Geld oder unterschriebene Lebensmittelgutscheine ´rausrücken.

      sich in sozialen Brennpunkten diverser Städte aus Angst vor rivalisierenden bewaffneten Banden überhaupt nicht mehr blicken läßt, um für Gesetz und Ordnung zu sorgen.

      die Augenlichter der Demonstranten im Stuttgarter Schloßgarten mit Wasserwerfern gefährdet, statt umgekehrt.

      sich für den verfassungswidrigen Beitragsservice zum Erfüllungsgehilfen beim Öffnen von Wohnungen macht, statt umgekehrt.

      sich für pleite Kommunen mit RADAR/LASER-Verkehrs-Geschwindigkeitskontrollen zum Geldeintreibungs-Erfüllungsgehilfen macht.

      politisch nicht gewollte aber angemeldete Demonstrationen einfach auflöst, statt sie zu schützen damit sich demokratische Strukturen überhaupt bilden können.

      gegen Bürgerwehren, welche o.g. Mißstände beseitigen wollen, vorgeht, statt über die Entlastung Solidarität zu bekunden.

      sich über die Mietmäuler der Politiker den Respekt von der deutschen Bevölkerung wünscht, ohne als gut bezahlte Transferleistungsempfänger, dafür etwas zu tun.

      https://aufgewachter.wordpress.com/2016/01/19/die-polizei-hat-keinen-respekt-verdient-weil-sie/

  4. Wenn das wirklich so ist – ich nehme an, der Journalist hat entsprechende Infos – dann ist das eine Katastrophe unabsehbaren Ausmasses. Dann ist die deutsche Bevölkerung tatsächlich der Feind der deutschen Regierung und Hilfsdiener für einen europäischen Krieg. Das macht mich vor Entsetzen sprachlos.

    1. Nein, so ist es nicht

      Die Polizei wird nicht aus eigenem Entschluss tätig, sondern auf "Befehl von oben"

      Eine neue öffentliche Massenvergewaltigung hätte der Politik insoweit geschadet, als dass ihre Feindseligkeit gegenüber den deutschen Deutschen allzu offensichtlich geworden wäre.

      Ihre 80% Mehrheit bei den wählenden Wählern und die 100% Zustimmung bei den Nictwählern will Merkel sich bis zu ihrer Wiederwahl erhalten.

      NACH ihrer Wahl allerdings – dann werden wir abserviert.

      1. Tolerant bis zurSelbstaufgabe

        Die Bösen können nur erfolgreich sein,wenn die Guten nichts tun. Und die Deutschen wollen unbedingt gut sein und tun nichts, außer sich in sozialen Medien die Finger wundschreiben. Das tangiert Merkel nicht mal peripher! Ihr müsst jetzt was unternehmen und auf die Straße gehen. Nicht erst dann, wenn ihr nichtsmehr zu verteidigen habt. Merkel gibt euer schönes Land preis und ihr schaut zu !

    2. Dann ist die deutsche Bevölkerung tatsächlich der Feind der deutschen Regierung…

      sieh an, sieh an – wir werden wach!

      es ist aber nicht nur die aktuelle "deutsche" regierung… 

  5. Ich sehe das ganz ähnlich wie es in diesem Artikel formuliert wurde. Denn würde dieser Truppe in Berlin das Wohl und die Sicherheit der Menschen auch nur in minimalster Form am Herzen liegen, dann müsste es jetzt Lobeshymnen über die Polizei zu hören geben. Doch anstatt dessen stellt man Sie an den Pranger!

    Die Frage die sich mir hier stellt ist ja nicht, ob sich diese Spitzbuben wieder bereit gemacht haben ein ähnliches Szenario wie im Vorjahr abzuziehen, sondern WER ORGANISIERT DIESE SZENARIEN generalstabsmäßig? Der Zionist Soros alleine kann das wohl nicht sein! Wer hat die Macht sagen wir zB. auf Marokko solch einen Einfluss auszuüben, dass die Behörden dort ihre Gefängnisse aufsperren, um diesen Abschaum nach Europa zu karren. Natürlich geht in diesen Ländern das Meiste mit Korruption, aber trotzdem müssen hier Geheimdienste mit von der Partie sein. Denn schließlich ist das ja logistisch doch eine gewisse Chellange!

    Will man doch schlussendlich gewährleisten, dass sich die Investition auch lohnt, und die Wunschkandidaten auch an ihrem Zielort (Die BRD Bahnhof Zoo) einfinden! Und last but not least muss das auch jemand bezahlen. Die Knackis selbst zahlen es mit Sicherheit nicht!

    Bereits nach den Sylvester Vorfällen im letzten Jahr wusste man über diese Tatsache der generalstabsmäßigen Planung Bescheid! Deshalb glaubt das wohl nicht einmal mehr der Dämlichste unter den Dämlichen, dass der BND nicht ganz genau weiß wer hierfür verantwortlich ist. Und dass eben dieser BND sowie die Politik dazu schweigt bzw. nichts dagegen unternimmt bedeutet nichts Gutes bzw. zeigt das, dass hier eine stärkere Macht am Werk ist, gegen Die der BND sowie die Politik in deren jetziger Form nicht ankommen!

    Hier ein Artikel vom 21 Jänner des Vorjahres! Über Serge Boret Bokwango hatten wir hier ja schon berichtet. Bokwango war oder ist Mitglied der Ständigen Vertretung des Kongo bei den Vereinten Nationen in Genf (UNOG). Am 8. Juni 2015 veröffentlichte die italienische Nachrichtenseite Julienews einen offenen Brief von ihm. Darin hieß es: »Die Afrikaner, die ich in Italien sehe, sind der Abschaum und Müll Afrikas. Ich frage mich, weswegen Italien und andere europäische Staaten es tolerieren, dass sich solche Personen auf ihrem nationalen Territorium aufhalten … Ich empfinde ein starkes Gefühl von Wut und Scham gegenüber diesen afrikanischen Immigranten, die sich wie Ratten aufführen, welche die europäischen Städte befallen. Ich empfinde aber auch Scham und Wut gegenüber den afrikanischen Regierungen, die den Massenexodus ihres Abfalls nach Europa auch noch unterstützen.«

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/-fluechtlinge-aus-dem-knast-direkt-nach-europa-.html

    Oder diese Meldung: Der Zürcher Tagesanzeiger zitierte einen Telefonmitschnitt, in dem ein libyscher Schlepper sagte: »Ich hole jetzt 150 Flüchtlinge aus dem Gefängnis – 20 Flüchtlinge am Tag, das fällt nicht so auf.« Der 34-jährige Eritreer kaufe Gefangene frei, »um diese später in Richtung Europa verschiffen zu können. Dabei kassiert [der Schlepper] Medhane doppelt von den Flüchtlingen: einerseits für den Freikauf, andererseits für die Überfahrt«.

    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/Die-Schlepper-des-Todes/story/21992028

    ALSO WER SIND DIE WAHREN HINTERMÄNNER? UND WAS HABEN DIESE HINTERMÄNNER IN DER HAND UM DIESEN PLAN DURCHZUSETZEN?

     

    1. Es sind die globalen Geldverleiher, jüdische Weltherrschaftspolitiker, israelische Politik, das sie umgebende , zuarbeitende und gekaufte (auch erpressbare) westliche Politestablishment unter Führung des amerikanischen. Die verantwortungslose Schuldenpolitik getarnt unter dem Mäntelchen der Tugend (u.a.geldvernichtende Sozialpolitik,für Geldabflüsse sorgende innerstaatliche Politiker etc.) und das Aufbrechen nationalstaatlicher Ordnungsstrukturen durch die EU und ihre Betreiber, hat global das Machtinstrumentarium geliefert um Europa in die derzeitige Situation bringen zu können. Die europäische Union hat sich als tödliche Krankheit Europas erwiesen und ihre Drahtzieher als "Gendefekt".

  6. 'Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren'

    Besonders wenn man die Gedankenfreiheit bekämpft, welche sich angeblich die etablierten Parteien auf die Fahnen geschrieben haben, aber alle anderen, die mit ihrer vorgegebenen Gedankenwelt nicht einverstanden sind, als 'populistisch' bezeichnen und jede Diskussion und Fragestellung einer Opposition ablehnt und diese mit den billigen Argumenten der 'fake-news' mit polizeilichen, und wenn das nicht fruchtet, mit militärischen Mitteln zu unterdrücken sucht. So kann dieses Anklammern der etablierten Parteien an ihr Routinedenken mit der Bekämpfung anders Denkender, nicht unbegründet, als die Angst vor dem Scheitern bei den nächsten Bundestagswahlen 2017 bezeichnen.

  7. Was ja nichts anderes bedeutete, als dass Koeln -I-  aus dem Kanzleramt konzertiert wurde….direkt auf die Smart Phones der Ficklinge.Und genau der Gedanke kam mir schon damals sofort in den Sinn. Es ist etwas faul im Staate Daenemark: wer moechte daran noch laenger zweifeln?

  8. Die deutsche Bevölkerung hat selbst die C.D.U. und S.P.D. gewählt. Dann bekommt man die Sekretärin für Propaganda und Agitation Frau Merkel.Jetzt soll man den Becher mit bittere Inhalt bis zur Neige trinken.

  9. "Bei den heute bekannt gewordenen Infos über den Nafri Terror sticht eine Info besonders heraus: 900 wurden von der Polizei sofort rausgepickt, weil sie als Täter von 15/16 identifiziert wurden.

    Nun, es gibt natürlich Kopfschütteln über die Dreistigkeit, dort einfach nochmal aufzutauchen. Aber das läßt mich eigentlich ziemlich kalt, weil es nicht der wahre Knaller dieser Info ist.

    Was steckt sonst noch in dieser Info? Es steckt zunächst die Info darin, daß von fehlenden Identifikationsmöglichkeiten, unklaren Beschreibungen der Opfer und dergleichen mehr überhaupt keine Rede sein kann! Die Täter sind und waren eindeutig bekannt. Und jetzt kommt die echte Unverschämtheit: Keinem wurde anscheinend auch nur ein juristisches Härchen gekrümmt, alle sind noch hier, von Ausweisung keine Spur. Und alle werden Vollkasko fettgefüttert, werden zum großen Teil sogar die üblichen Tricks anwenden, um mehrfach zu kassieren, kriminellen Geschäften nachgehen, aggressiv gegen Deutsche vorgehen, Frauen belästigen.

    Völlig unbehelligt, seit einem Jahr! Und das grüne Viehzeugs regt sich sogar noch über das Ethnic Profiling und das Wort Nafri auf! Widerwärtiger geht es nicht. Hier sind in dieser einen Info jede Menge unglaublicher Demokrattenskandale enthalten, die man sich erstmal ins Bewußtsein rufen muß!

    Und es wirft natürlich noch eine Frage auf: Was, um alles in der Welt, haben Nafris denn hier überhaupt zu suchen? Da gibt es keine Asylgründe. Nicht einen einzigen.

    Sagen wir es so: die Mächte des Systemwechsel wollten, dass diese Nafris wieder so auftauchen. Die "beeinflussen" auch Politik und Justiz entsprechend, dass das wieder passieren konnte.WE."

    aus hartgeld.com / Deutschland

  10. Boa ich habe geträumt das meine Alarmanlage los gegangen ist und ich habe im Halbschlaf meine Kalaschnikow gesucht aber da war keine. Als ich dann richtig wach war fand ich neben den Klo einen Personalausweis mit meinen Foto und sofort wurde ich wieder totmüde aber ich konnte nicht mehr schlafen überall waren Stimmen die mir Angst gemacht haben.

  11. Offensichtlich waren diese Überfälle gut orchestriert und die Täter perfekt vernetzt. 

    Die Organisatoren der Angriffe auf die deutsche Bevölkerung haben sich auch bereits gemeldet über Simone Peter, der Chefin der Grünen,die den Polizeieinsatz heftigst kritisierte. 

    Das wird wohl nicht das letzte grüne Wunder sein, dass den Deutschen widerfahren wird.. 

    Die Abschaffung des §80 StGB lässt nichts Gutes erahnen. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.