Deutsche Pioniere bilden Soldaten in Mali aus. Bild: Flickr / Bundeswehr CC-BY-ND 2.0

Für ca. 650-1.000 Soldaten steht nun ein Einsatz im afrikanischen Mali bevor, nachdem der Deutsche Bundestag über den UN-Einsatz abstimmte. Zuvor wurde bereits über einen Einsatz in Afghanistan abgestimmt. Unter anderem ist die „Saarland-Brigade“ in Mali gefragt, die beim bewaffneten Einsatz involviert ist.

Von Christian Saarländer

Noch-Bundespräsident Joachim Gauck forderte ein Ende der Zurückhaltung und eine stärkere Rolle Deutschlands in der Welt. Ausdrücklich schloss er darin militärisches Engagement ein, berichtet die FAZ Ende Januar 2014. Gauck reagierte damals, nachdem man sich sonst eher zurückhaltend gegenüber den westlichen Bündnispartnern gab. Nun soll nach der Luftaufklärung in Syrien für die US-Kriegskoalition eine UN-Mission folgen. Zuvor wurde durch das 2016 erschienene Weißbuch die Grundlage für ein erweitertes Aufgabenspektrum geschaffen, um überall auf der Welt präsent zu sein.

Warum eine zurückhaltende Außenpolitik? Im Jahre 2011 enthielt sich Deutschland noch vor dem UN-Sicherheitsrat als es darum ging eine Flugverbotszone in Libyen einzusetzen — auch ein anderes Wort für einen illegalen Angriff, wie ihn Frankreich ebenso tätigte. Auch Frankreich entsendete nach 2012 Truppen in das Krisengebiet. Die politische Krise in Mali startete auch im Jahre 2012 nachdem die Tuareg-Miliz einen Aufstand machte und den Norden des Landes nun kontrolliert. Soll Deutschland hier nun die Fehler der westlichen Bündnispartner in Afrika kompensieren?

Loading...

Wie bereits gesagt, hat Deutschland als bislang immer noch stärkste Wirtschaftskraft auch den Militäretat erhöht. Nicht nur für hybride Bedrohungen aus dem Osten, sondern auch für weltweite Friedensmissionen, die unter anderem im Rahmen der Vereinten Nationen abgehalten werden. Die Mission in Mali, über deren Einsatz am 11. Januar abgestimmt wurde, legitimiert die Entsendung von Bundeswehr-Soldaten nach Mali. Insgesamt sollen 12.000 bewaffnete Soldaten, die Bevölkerung Mali vor Aufständischen schützen. Im Regiment der Saarland-Brigade sind ca. 4.100 Soldaten stationiert, viele von ihnen haben bereits Kampferfahrung aus Afghanistan gesammelt. Insgesamt stellen die Regimenter 26 und 52 rund 350 Soldaten, die in den Einsatz geschickt werden. „Die Soldaten der Saarland-Brigade durchlaufen dieses Jahr eine Einsatz vorbereitende Ausbildung, um optimal auf den anstehenden Einsatz vorbereitet zu sein“, sagte Hauptmann Lehnert der Saarbrücker Zeitung. Auch in Litauen und im ehemaligen Jugoslawien befinden sich Soldaten der Bundeswehr, wie auch in der Türkei, wo man ebenfalls ohne Einwilligung der syrischen Regierung Luftaufklärung für die US-Kriegskoalition betreibt, die den Terror in Syrien finanziert hat und unterstützt.

Die Enthaltung im Hinblick auf den Krieg in Libyen ist unter anderem einer, weswegen Deutschland als unzuverlässiger Partner angesehen wurde, wenn es um Angriffskriege und Militärschläge des Westens geht. Hinzu kommt noch die terroristische Bedrohung, die durch die Migrationskrise beflügelt wurde. Weiter nennt er die aus westlicher Sicht aufkommende Bedrohung durch Russland, wobei er die baltischen Staaten und die Ukraine-Krise als Beispiele nennt. Schließlich noch die Tatsache, dass Deutschland in Europa immer noch die stärkste Wirtschaftskraft ist und deswegen sich weltweit auch militärisch weiter behaupten muss. Inzwischen wurde durch das Weißbuch der Bundeswehr und durch die Aufstockung des Militärhaushaltes entsprechende finanzielle Ressourcen dafür getätigt, schreibt RIA Novsti-Autor Ilja Plechanow über den Einsatz in Afrika, der den neuen Einsatz der Deutschen in der Welt kritisch analysiert. Da Deutschland als stärkste Wirtschaftskraft nun auch militärisch gefordert ist, könnte es zu einer Renaissance einer imperialistischen Außenpolitik kommen, die es beispielsweise auch in der Zwischenkriegszeit gegeben hatte. Über einen neuen deutschen Imperialismus schrieb der deutsch-russische Sowjet-Journalist Richard Sorge eine marxistische Analyse, wo er einen aufkommenden Imperialismus bereits 1928 erblickte.

„Die deutsche Regierung hat jüngst ein neues Weißbuch zur Sicherheitspolitik angekündigt, das Leitlinien für den Aus- und Umbau der Bundeswehr und der Sicherheitsapparate angesichts veränderter weltpolitischer Krisenlagen und einer gewachsenen „Verantwortung“ des mittlerweile als eine europäische Führungsmacht angesehenen Landes beinhalten soll. Während die Bundesrepublik sich schon länger als einer der größten Waffenlieferanten profiliert, soll nun auch die Fähigkeit zu militärischen Interventionen in weltweitem Maßstab weiter gestärkt werden“, heißt es in der Einleitung eines Beitrags auf dem Portal Linksnetz.de, der sich aufgrund der jüngsten Ereignisse sich mit dem Thema von Sorge befasst. Jedenfalls erweitert sich das Aufgabenspektrum der Bundeswehr auf allen relevanten Ebenen, wie Europäische Union, die NATO, die OSZE und schließlich die UNO, wo man je nach Bedarf immer wieder auch Soldaten in Kriegsgebiete schickt.

Bitte unterstützen sie uns!

Wir konnten im Laufe der Zeit viele Leser dauerhaft für uns begeistern. Wenn Sie liebe Leser, uns dauerhaft unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

38 KOMMENTARE

  1. Meiner Meinung nach ist der neue deutsche Imperialismus bereits seit längerm Realität. Nur hat es niemand bemerkt, der sich in der msm und im Staats-TV "informiert", da alle BW-Einsätze als humanitäte Hilfe verkauft wurden.

    Inzwischen sind die deutschen Politiker offensiver geworden und in alte Zeiten wie vor dem 2. Wk zurückgefallen. Ein gauck, eine merkel und konsorten denken natürlich, sie sitzen dann fein im Trocknen in der Sonne irgendwo in den USA, wenn hier ein Krieg ausbricht und die in ihren Augen völlig überflüssige Bevölkerung kann es wie immer ausbaden. Das gilt nicht nur für eine direkte kriegerische Auseinandersetzung, sondern auch für die Folgen der Flüchtlingsströme, die mit deutscher Hilfe (Waffenverkäufe oder direkte) zu uns reinströmen.

    • " Meiner Meinung nach ist der neue deutsche Imperialismus bereits seit längerm Realität. "

      Da hst du recht und im Zusammenhang mit Mali ist das ein sehr gutes Beispiel. Mit welchen dreckigen Tricks da gearbeitet wird, zeigt sich  hier sehr gut, denn die UN-Resolution kam am 11.01.2016 , nur sind Deutsche Truppen bereits seit fast 2 Jahren in Mali !

    • Das ist nicht deutscher Imperialismus, sondern USA-Imperialismus, für den sich die deutsche US-Vasallen-Regierung hergibt und nach USrael-Oberclique deren Anweisungen befolgt. Die Deutschen selbst würden dazu ganz anders entscheiden.

      Es ist aber typisch für die US-Regierung, dann alle dummen Vasallen für die hinterhältige imperialistische US-Dreckpolitik den Kopf hinheben zu lassen, während sie sich selbst die Hände in Unschuld wäscht. Sie scheut sich dann auch nicht, wieder bei den dummen Vasallen für die kriegerischen Freveltaten Wiedergutmachungsgelder abzukassieren, die dann die Bevölkerung zahlen kann. Dieses Dreckspiel hört erst dann auf, wenn die Bevölkerung dessen Spielart voll durchschauen und ihre Regierung zum Teufel jagen.

    • ..Deutsch-Französische-Freundschaft..

      Im Auftrag des "Vatikan" für die einhaltung der Kolonie-Ambitionen der GrandNation- France..

      Die BW.. ist neben "KolonialHerren" auch für die "Imperialisten" im Einsatzt… das WeltWeit in 60-Ländern

      Die Anführer sind die Deutsche-Oberpriester und Betuchte-Kardinale. "Merkel-Gaug-Leyen…usw."

      Auch die Weihmeier-Republik und NS-Regiem.. führten Kriege wie Heutiges-Regiem… aber der feine Unterschied.. Sie waren weder Stiefelleckerhorden noch Kreuzritterarmada…

      • @ Wahrheitssager

        Lerne doch bitte mal die deutsche Sprache. Ich schäme mich deutscher zu sein wenn ich so was lese

         

        • Warum ? Ist doch lustig und gibt uns die Möglichkeit, daß Bildungsniveau der deutschen Bevölkerung zu beurteilen. Sie schämen sich doch auch. Deutscher wird in diesem Zusammenhang groß geschrieben ! Ist nicht böse gemeint, aber eine Tatsache. Nicht meckern wenn man selber Fehler macht .

        • @NurIdiotenHier

          Du hast hier noch keinen einzigen gehaltvollen Kommentar hinterlassen, immer nur unterirdische Angriffe, insofern besteht für dich jede Berechtigung, dich zu schämen. Aber kannst Du nicht wenigstens das im stillen Kämmerlein machen, wie es sich gehört !

    • Meiner Meinung nach trifft dies nicht zu, da die BRD im Windschatten des kolonialen Frankreichs Unterstützung (Kolonialverträge Frankreichs mit verschiedenen afrik. „Staaten“ sind weiterhin in Kraft) liefert. Um diese Unterstützung der BRD- Bevölkerung zu verkaufen und schmackhaft zu machen, dass die BRD als Handlager für andere agiert, wird dies auch im Weissbuch als globale Verantwortung deklariert.
      Der Grund, warum die BW in Mali stationiert wurde, galt damals als Unterstützung Frankreichs gegen den „Terror“. Ob dies nun ein genügender völkerrechtlicher Grund für die Stationierung der BW in Mali gilt sei einmal dahingestellt.
      Ich glaube nicht, dass sich Frankreich seine Kolonien in Afrika durch die BRD abjagen lassen würde.

  2. Der Gipfel des Irrsinns ist erreicht, es kann nun nur noch abwärts gehen. 

    Die Mutation der Masse der Deutschen zu willfährig vor sich hin radelnden Hamstern durch Schuldkult und Hirnterror über Indoktrination in alle Lebensbereiche hinein. Jetzt werden die militärisch geschulten Restgebilde unserer Ethnie als eine Art RoboCop für die Globalistenmafia verheizt. 

    Und als Krönung des Ganzen ein selbstgefälliger alter Pfaffe, der gottvergessen nach Krieg schreit. 

    Nicht mehr zu überbieten an Widersinn und Widerlichkeit. Der Pfaffe sowieso und die Deutschen als zertretenes Volk leider auch. 

    Befreiung aus diesem Trauerspiel kann es nur noch von außen geben. Oder hört ihr außer unserem kleinen heiseren Weinens hier das Volk aufschreien? 

    • Nicht einmal die Installation einer dauergrienenden Föhnfrisur mit Kitas und Sex-Seminaren für die RoboCops im Gepäck hat hier nennenswert einen aufgeschreckt. Was für eine lächerliche Vorstellung als Abgesang der Resterampe in Mitteleuropa! 

    • ..dieses Fragezeichen könnte auf Neuausrichtung und Fortsetzung von Reparationsleistungen beziehen..

      1x, 2x, 3x, x-mal bezahlt,, nach dem Motto – wer einmal zahlt der wird immer zahlen…

  3. Mit dem Abgang von Horst Köhler im Jahre 2010 endete auch die Phase der sgn. "menschlichen Globalisierung". Danach begann die offene imperialistische Politik in Berlin.

    Bisdahin galt für die BW : Sie solle das beschützen was uns gehört. Fortan sollte sie auch das beschützen was wir gerne hätten. 

    In Westafrika gibt es sehr wichtige Bodenschätze die wir gerne hätte, wie Uran, Seltene Erden,  Lithium, usw. und jede Menge Öl.

    In Bolivien richtet sich die Bundeswehr auch schon auf eine entsprechende Rolle vor. 

    Die Bundeswehr ist zu einer Berufsarmee (Söldnerarmee) gemacht worden, gerade weil man mit ihr die imperialistischen Ziele der Berliner Politik real umsetzen kann.

    Unsere Rüstungsindustrie hat es inzwischen auf Platz drei in der Welt geschafft.

    Die Frage des Artikels stellt sich überhaupt nicht mehr – denn es ist bereits Fakt.

    • Der Abgesang dieser " so genannten " Verteidigungsarmee begann schon sehr viel früher. Nachdem der " Warschauer Pakt " untergegangen war ging es sofort und mangels eines Gegengewichtes auf Expansionskurs. Jugoslawien ist das Beispiel per se.Die Bundeswehr ist nie eine Verteidigungsarmee gewesen. Nur der Gegner, bestehend aus den Warschauer Paktstaaten hat einen Krieg verhindert. Leider !!!
      Diese so genannte " Bundeswehr " wurde nicht ohne Grund umgebaut. So kanalisiert man den Abschaum der Gesellschaft. Leute welche in der freien Wirtschaft untergehen würden, welche nichts gelernt haben und es auch nie werden, welche nur diese Möglichkeit haben  zu überleben, Leute ohne Moral oder Ethik, bereit jeden Befehl auszuführen, werden als Kanonenfutter benutzt um die Interessen einiger weniger Verbrecher mit Waffengewalt durchzusetzen. Die berkommen das noch nicht einmal mit das sie bezahlte Mörder sind weil sie nicht selbständig denken können. Man könnte jetzt mit dem Bildungssystem dieses Staates und den daraus resultierenden Zielen weitermachen, was ich besser lasse. Sonst tippe ich noch nächste Woche.

  4. Es gibt keine imperialen deutschen Ambitionen. Höchstes Ziel deutscher Politik ist die Rolle des geliebten Pudels. In diesem Falle möchte man Ostküste und Paris gefallen.

  5. der deutsche imperialismus des DRrR vor 1918 lief darauf hinaus, dass das DRrR in die hauptsächlich in westafrika KÄUFLICH ERWORBENEN und nicht kriegerisch eroberten kolonien INVESTIERTE. der ILLEGALE, HOCHKRIMINELLE BUNDESDEUTSCHE imperialismus wird das genaue gegenteil davon sein. insofern kann man beim besten willen nicht von "wieder" reden. 

  6. Mali – es geht um Uranminen

    Tatsächlich hält sich Frankreich Mali als Kolonie, um die dortigen Uranvorkommen billig ausbeuten zu können. Frankreich beschickt damit seine AKWs und baut daraus Atombobmen.

    Deutschland hat ebenfalls AKWs. Es ist also zu vermuten, dass Frankreich Deutschland angeboten hat, Uran an Deutschland zu liefern, wenn es als Besatzungstruppe mitmacht.

    Uranminen – geopolitische Schlüsselstellung

    Das Kontrollieren der Uranminen dieses Planeten macht tatsächlich Sinn, auch wenn das besetzen eines Landes ethisch verwerflich ist. Und dies deshalb, weil unkontrollierte Uranminen im Endeffekt zu einer unkontrollierten Verbreitung von Atomwaffen führen. Und dass die religiösen Irren in den islamischen Staaten an Atomwaffen gelangen ist nicht in unserem Interesse.

    Fazit: Die Stationierung deutscher Truppen in Mali ist völkerrechtlich verwerflich  – militärtaktisch hingegen absolut sinnvoll.

  7. Also unter Imperialismus stell ich mir aber was anderes vor !

    Wie kann man nur einen solchen Schwachsinn schreiben und Wasser auf die Mühlen derer kippen, die nichts anderes wollen, als Deutschland wieder mal schei*e aussehen zu lassen.

  8. das passiert auf Befehl Washingtons!

    Die Bundeswehr ist der neue Militärstiefel für die imperialistischen Anwandlungen der USA in der Welt!

    Deutschland und Europa ist quasi bereits durch die USA kolonialisiert und hat nichts zu melden außer "Truppen zum Verheizen bereit"!

    • Die BW.. ist auf die Amis angewiesen

      "Engländer-Franzosen-Türken" sind imun gegen die Amis,, Ihre Systeme sind National was bereits bei "Freund-Feind" Erkennung ansetzt..

      Die BW-Tornados.. können jeder Zeit manupuliert gar flugunfähig gemacht werden… 

      Die Englischen-Tornados hingegen können Ihren Auftrag unbelastet zu ende führen.. 

      So alles was die BW als sein-eigens bezeichnet,, trägt die Signatur von Amis.. 

      • Aber doch nicht der hoch moderne und in seinen Flugeigenschaften unübertroffene " Tornado " . Der knackt jede SU-37 oder MIG-29.

        Nö Nö Nö ! Die Bundeswehr ist einfach unschlagbar mit ihrer unglaublich modernen und zukunftweisenden Technik. Putin zittert schon. Keine Ahnung ob vor Angst oder vor Lachen. In dem Zusammenhang fällt mir dann noch der " Leopard 2 " ein. Aber das ist dann schon wieder ein anderes Thema .

  9. Steht ein neuer deutscher Imperialismus bevor

    Ich frage mich, wie das gehen soll, immerhin ist die BRiD nur eine Treuhandverwaltung der alliierten Besatzer und kein Staat. Es dürfte also so laufen wie immer, die Söldner – Kombattanten sind es nicht! – machen die Drecksarbeit für die Alliierten (vor allem die USA), und dürfen sind mit den Krumen zufrieden geben. Wäre ja auch okay, wenn es alle wüssten und sich frei dafür entschieden hätten, aber so ist es nun mal leider nicht, weil in diesem professionelle Politverbrecher im ausschließlichen Interesse USraels unterwegs sind, und bei der Lügenpresse ist nicht anders.

    https://sapere-audete.blogspot.com/p/einstieg.html

  10. Mona Lisa

    14. Januar 2017 at 8:39

    Nein, das stimmt nicht, ihr verkennt die Deutschen und euer Dauerabgesang auf die Deutschen, ist genau das, was man von euch erwartet – checkt das vielleicht mal jemand hier ?

    Respekt. Du bist schon einen Schritt weiter. Aber die wenigsten sind soweit, dies zu erkennen. Deshalb einen Schritt nach dem anderen.

  11. Da die schwer lernfähige EUdSSR mit ihrem EUROsions-Projekt in Europa gescheitert ist, will man wahrscheinlich erst einmal vorfühlen, ob man in einem zweiten Anlauf ein Afro-Projekt starten kann, bei dem im fliegenden Wechsel die europ. Bevölkerung gegen die afrikanische ausgetauscht werden kann.

  12. Wenn man dort schon völkerechtswidrig agiert, warum nicht ein paar Brunnen bohren? Die einheimische Landbevölkerung hat es dort wirklich schwer . Oder dörfliche Milizen ausbilden und bewaffnen? Boko haram ist wirklich ein Sauhaufen von Killern!

     

  13. Noch-Bundespräsident Joachim Gauck forderte ein Ende der Zurückhaltung und eine stärkere Rolle Deutschlands in der Welt. Ausdrücklich schloss er darin militärisches Engagement ein, berichtet die FAZ Ende Januar 2014.

    Dann soll doch der alte Greis seine Kinder respektive Enkel hinschicken! Aber vermutlich sitzen die dann nur in irgendwelchen Verwaltungsstuben oder Rekrutierungshallen! Es ist immer die selbe Leier! Die, die das Maul am lautesten aufreißen, sind dann die, wenn es richtig losgeht, am leisesten!

  14. „Dienste für DIESE Heimat?“
    Dieses Bundeswehr-Video sollten Bewerber sehen: gepflegte Leichenüberführung  https://www.youtube.com/watch?v=4FDc34IsOzg

    Gerade aber die junge umworbene Zielgruppe sollte sich vor ihrer Entscheidung zu ihrer Berufswahl, in der Bundeswehr anzuheuern, auch dieses Video als abschreckendes Beispiel anschauen. Zitat: „der (Verstorbene hat) auch nach dem Tode ein Recht darauf, mit Würde und Anstand behandelt zu werden“.

    Wer möchte wirklich so gepflegt, rasiert und würdevoll als Leiche in allen Ehren im Zinksarg, bedeckt mit der Deutschlandfahne, überführt nach Deutschland zurückkehren, gefallen im „Dienste für die Heimat?“ Ist es das wirklich wert?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here