Böse Patrioten, gute EU-Nationalisten?

Die Brüsseler Eurokraten warnen stets vor einem wachsenden Nationalismus und dem Patriotismus in Europa. Doch ihren eigenen EU-Nationalismus soll man gut finden?

Von Michael Steiner

Zeigen Deutsche, Österreicher, Franzosen, Spanier und so weiter ihren Patriotismus, werden sie von der etablierten Politik und den Mainstreammedien als "Ewiggestrige" und als "Rechtsextreme" desavouiert und diffamiert. Doch gleichzeitig würden die Brüsseler Eurokraten samt Anhang es begrüßen, wenn die Menschen in Europa der EU-Flagge den Fahneneid leisten und sich unter der Europahymne vereinen.

Im Grunde genommen geht es also darum, die eigene regionale und nationale Identität aufzugeben und dafür die neue europäische Identität anzunehmen, welche als Vorstufe zum Weltenbürger der Neuen Weltordnung gelten kann. Im Grunde genommen sollen also die über die Jahrhunderte natürlich gewachsenen Identitäten zu einer neuen umgeformt werden, um dann der Brüsseler Eurokratie huldigen zu können.

Wenn man sich dies aus dieser Perspektive betrachtet, kann man eigentlich nur noch den Kopf schütteln. Warum sollten die Menschen ihre gewachsene Identität zugunsten einer neuen aufgeben, die eigentlich nur von oben herab übergestülpt wird? Vor allem: Sollen sich die Menschen wirklich mit einem Europa identifizieren, welches von einem Lobbyisten-verseuchten Politbüro geführt und zugrundegerichtet wird? Wohl kaum, oder?

Teilen Sie diesen Artikel:
Lesen Sie auch:  Europa protestiert gegen Lockdowns und Impfpflicht

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Loading...

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: redaktion@contra-magazin.com nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

8 Kommentare

  1. Diese verbalen Schlachten sind tatsächlich ein Machtkampf zwischen Kapital und Bevölkerung.

    Die EU-Regierung vertritt in erster Linie die Interessen der Bankster und deren Konzerne, während eine nationale Regierung die militärische Macht hat, die verbrecherischen Spiele des Kapitals zu unterbinden.

    Folglich hat das Kapital ein Interesse, die National-Regierungen abzuschaffen, um selber regieren zu können.

    Parteien wie FrontNational, AfD, Deutsche Mitte oder Fünf-Sterne-Partei sind also Bewegungen der Bevölkerung, sich die Macht zurück zu holen. Es geht um viel.

    In diesem Zusammenhang leuchten Patrioten wie Björn Höcke wie Sterne am Himmel.

    Patriotismus – die schärfste Waffe gegen das Kapital.

  2. Es geht denen ja auch nicht um eine gemeinsame Weltbevölkerung, welche dann irgendwann zu den Sternen reist. Es geht um die Versklavung der Menschen, welche dann von einigen wenigen ausgebeutet werden. Die Ziele welche die da vorgeben sind ein einzige Lüge. Schon alleine der Islam wäre unfähig, auch nur einen Schritt dahin zu tun.

    Aber die Menschheit wird genau diesen Weg gehen. Allerdings ohne diese Satanisten. Ohne Lügner, Betrüger, Heuchler und Denunzianten. Und ohne den Islam, oder einer anderen Religion außer der Wahren Kirche Christi. Deshalb endet es ja auch bald mit der 72 stündigen Finsternis. Wo alles abgeräumt wird, was der glücklichsten Zeit der Menschheit für 1000 Jahre im Wege steht. Und in den 1000 Jahren werden die Menschen verstehen, das alles Leben Träger des Lichts ist und es wird am Ende des Jahrtausends eine Sprache sein. Und das Gott wirklich alles erschaffen hat. Das Kreuz wird bleiben. Alles andere wird verschwinden. Aber es wird noch hässlich. Sehr hässlich.

    Glaubt ihr nicht. Hat Johannes von Jerusalem geschrieben. 10/11 Jh.

     

  3. Vielleicht ist jemand schon einmal der Zusammenhang zwischen Genderwahnsinn, der die Geschlechter abschaffen will, in dem er sie ins quantitative Extrem katapultieren will und der EU aufgefallen.

    In beiden Fällen wird versucht, eine natürliche vorgegebene Ordnung zu gunsten eines irrealen und perfiden Konstruktes aufzulösen!

    Mit dem Verlust der Verwurzelung als Mitglied zu einer bestimmten Nation bzw. Landes mit seinen typischen Eigenheiten sowie die vorsätzliche Aberkennung des von der Natur vorgebeben Geschlechtes durch den unwissenschaftlichen Genderwahnsinn verliert man jegliche Identität als Mensch, die notwendig ist, um autark und selbstbestimmt zu entscheiden und zu handeln!

    Und somit ist der Versklavung durch diesen Identitätsverlust nichts mehr im Wege.

    Die Ersatzidentifikation ist dann am Ende die Ientifikation mit der glorreichen NWO, deren Agenda den Menschen die Rolle apathischer Passivität ohne Eigenwillen aufzwängt!

     

     

  4. Hallo Leute, Ihr habt das nicht richtig verstanden! (Ironie)

    Die EU ist nur die Vorstufe, danach sollen wir in die USA eingegliedert werden. Wir sind dann ein weiter Stern in deren Flagge!

    1. Nein, das haben wir sehr wohl verstanden. Aber vorher muß Europa im Chaos versinken, damit das "hilfsbereite Amerika" uns rettet, in dem es uns in seine Gefängnismauern einsperrt!

  5. als Besatzungsmacht wird gleich in den besetzten/annektierten/gepachteten Gebiten die neue Flagge samt Phosten tief eingerammt,, um das Fremdkörper gegen das "geRüttel u. geSchüttel" resistent zu machen,, aber ein solches ist nicht für die Ewigkeit ausgelegt..

    Menschen und Volk sind und bleiben Zweieerlei Wesen.. ein 2-Flaggen-Systematik gerät leicht aus seinem kuven folgt den Weg mit dem geringsten Wiederstand.

    Das was die EUkraten kostspielig nach Assimilationsstoffen zusammen brutzel was nicht zusammen gehört – Zeigt den Coleteralschaden woran bereits andere Imperien scheiterten und untergingen..

    Was bleit ist Kulturschock inkl. Kauderwelsch und die Tatsache das nunmal die Rasse der Neandertaler ausgestorben sind..

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.