Diverse Zeitungen. Bild: Flickr / Javier Micora CC BY 2.0

„Neusprech“ wurde es in George Orwells 1984 genannt. Das Wort bezieht sich darauf, dass dem Volk mit der Besetzung bestimmter Dinge mit bestimmten Meinungen etwas weißgemacht werden soll. Etwa, dass bestimmte Dinge gut, andere wiederum schlecht sind. 

Via Watergate.tv

Wer sich derzeit in der deutschen Politik und auch in der Medienlandschaft umschaut, der muss erkennen, dass auch hier, ganz offen gesagt, eine unvorstellbare Maschinerie der Meinungsmache in Gang geraten ist.

Denn das Volk verhält sich derzeit nicht wie gewünscht und ab den kommenden Bundestagswahlen geht bereits jetzt bei den Etablierten die Angst um. Die Angst vor einem Rechtsruck, gewiss, doch bestimmt auch die Angst um den eigenen Posten und um die Macht, die politische Einflussnahme eben mit sich bringt. 

Loading...

Derzeit, so eine Umfrage, könnte die AfD auf 15 Prozent kommen. Das ist für die etablierten Parteien durchaus beängstigend. Um zu verhindern, dass die Zahlen, die in einer Umfrage nun ans Licht kamen, im kommenden Jahr Wirklichkeit werden, wird deshalb eine groß angelegte Kampagne gefahren, von der wir noch nicht einmal etwas merken.

Denn unsere Nachrichten sind geprägt von Meinungsmache. Wir sollen dem Establishment nicht von der Schippe springen und stattdessen brav wie gewohnt – und eben nicht das Extrem – wählen. Das wäre an sich nicht so schlimm, wer wählt schon gerne ein Extrem, doch hier wird, wie immer, nicht thematisiert warum sich die Menschen anders orientieren. Warum sie nach Alternativen suchen. Wäre alles gut so wie es ist, dann bräuchten sich die etablierten Parteien nicht zu sorgen.

Doch so läuft nun fröhlich eine Kampagne gegen den sogenannten „Populismus“, um unbequeme Wähler wieder „umzudrehen“. Denn hält man ihnen nur lange genug vor, dass es sich bei den unbequemen Parteien und deren Wählern um „Populisten“ oder gar „Rechtspopulisten“ handelt, dann, so hofft das Establishment, werden die Schäfchen schon tun was der Schäfer sagt.

Nun, ob diese Rechnung so aufgeht, das wird sich wohl erst im nächsten Jahr zeigen. Wenn Sie mehr zum Thema erfahren möchten, dann lesen Sie unseren vollständigen Artikel auf:  Watergate.tv

Loading...

10 KOMMENTARE

  1. Eine diktatorische Klicke kämpft verzweifelt um ihren Machterhalt.

    Dieses verzweifelte Strampeln kommt nicht von ungefähr. Denn die Klicke weiß, dass die meißten Umfragen reine Propagandalügen sind, welche die Bevölkerung über den Herdentrieb manipulieren sollen.

    Tatsächlich ist die absolute Mehrheit der Deutschen gegen Merkels Masseneinwanderung.

    Sollten die Bürger ihren Willen bei der Wahl zum Ausdruck bringen, kann dies der AfD zumindestens theoretisch die absolute Mehrheit bringen. Das wäre das Ende der Altparteien-Diktatur.

    Die Hütte brennt – jetzt liegt es am Bürger.

  2. Also mal generell: Ich nehme Artikel / Medien absolut nicht ernst, die mir mehrfach die endgültigen 7 Wahrheiten KOSTENLOS versprechen, wenn ich JETZT HIER klicke.

  3. Ende im Gelände mit diesen Lügenbaronen und das  ist gut so. Unser Volk hat zum grösten Teil verstanden was hier abläuft. Durch immer neue Lügen gegenüber den Tatsachen kann man die Bürger nicht mehr befrieden eher beleidigen. Wir sind keine Deppenrepublik auch das Volk hat die Fähigkeit zu denken und zu unterscheiden. Man hat uns lange genug an der Nase herum geführt. Aber jetzt habt ihr einen sehr großen Fehler gemacht in den letzten Jahren. Faschismus will niemand nochmals wieder. Wir haben gelernt,ihr nicht. Es war ein böser Fehler euch jahrelang zuzuhören aber wir haben inzwischen gelernt was Einigkeit und Recht und Freiheit ist.

  4. Könnten die letzten sogenannten freien Wahlen werden..nächstes Jahr.

    Fascho's lassen sich nicht gern die Butter vom Brot nehmen.

    Also auf auf…die noch schlafenden Michel..bevor Murksel&Konsorten die Tür zuknallt.

    ''Für die Demokratie gibt es keinen Ewigkeitsanspruch.'' Zitat Fascho Murksel.

  5. Die "AfD" macht teilweise auf extrem, ist es aber nicht. Sie ist auf Kiel gelegt worden, u.a. durch die INSM, um die ausscherenden Unzufriedenen auf der rechten wie linken Seite möglichst einzufangen und in die Irre zu führen. Ehemaliger Meister in diesem Fach ist die Spezialdemokratie. Stramm neoliberal und voll auf NATO-Kurs wird die AfD artig mitspielen, soweit sie wirklich einmal zählen sollte und vor keinem Verrat der Wähler zurückschrecken. Von Gefahr also weit und breit keine Spur!

    P.S. Und bzgl. Flüchtlingskurs – die AfD kriegt da nicht mehr auf die Reihe als das Symptom (Flüchtlinge) anzuprangern, nicht aber klar und deutlich gegen die Ursachen des Übels deutlich Stellung zu beziehen 😉

    • Die AfD., ist zwar für einen schlankeren Staat, was das auch immer bedeutet und sein soll, aber sie hat zu den sozialen Zu- und Umständen in Deutschland, keine Aussage getroffen. Aber gerade die verarmten Deutschen, werden AfD., wählen, und sympathisieren mit der AfD. Und das, verträgt sich nicht, ich kann keine Partei wählen, und mit dieser sympathisieren, ohne das diese in ihrem Programm eine klare Aussage zur Sozialpolitik und den Lebensbedingungen für uns Deutsche als verbindliche Thematik aufführt.

  6. https://www.youtube.com/watch?v=BuLTf2m7VZY

    Hat das Grundgesetz noch Gültigkeit?

    Published on Nov 24, 2016

    Beweisdokument! AuszuG: "Das Grundgesetz ist entgegen Ihrer Behauptung weiterhin vorhanden und seit dem 01. Januar 1991 fester Bestandteil des bundesdeutschen Privatrechts…Sofern es der deutschen Rechtsprechung nicht widerspricht, ist das Grundgesetz auch heute noch partiell in Anwendung….

  7. Alles was nicht nach dem sozialistischen Gang geht und jeder und alles was für klare Verhältnisse sorgt wird von dieser einseitigen tendenziösen Presse als 'Populist und Rechtspopulist' bezeichnet. Hätte die deutsche Presse rechtzeitig jounalistisch für klare Verhältnisse gesorgt, dann stände diese 'EU' jetzt nicht vor dem angerichteten Chaos, zu dem man nur noch sagen kann:' Hier sieht man ihre Trümmer rauchen, der Rest ist nicht mehr zu gebrauchen'

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here