Wahlmänner wählten Trump – Bundesgericht soll ihn nun verhindern

Die Hoffnungen des Clinton-Lagers, dass genügend Wahlmänner für sie und nicht für Trump stimmen, erfüllten sich nicht. Nun soll ein "Juristenputsch" folgen.

Von Marco Maier

Donald Trump hat es nun geschafft: Nachdem er schon die Wahlen am 8. Dezember für sich entscheiden konnte, haben nun auch die Wahlmänner mehrheitlich für ihn gestimmt. Theoretisch hätten mindestens 37 Wahlmänner die Seite wechseln müssen, insgesamt jedoch stimmten ganze 7 der 538 Wahlmänner anders als sie sollten – die bislang höchste Zahl, nachdem 1808 sechs Wahlmänner der "Demokratisch-Republikanischen Partei" gegen James Madison stimmten.

Drei Wahlmänner aus Washington State, die eigentlich Hillary Clinton wählen sollten, stimmten für Colin Powell – einen pensionierten General (und Republikaner). Diese wollten einen Block bilden und die anderen Wahlmänner dazu aufrufen, einen anderen Republikaner zum Präsidenten zu wählen und entschieden sich für Powell. Ein vierter Wahlmann aus Washington State stimmte für den Indianer-Aktivisten Faith Spotted Eagle. Eine fünfte Stimme gegen Clinton kam aus Hawaii – er stimmte für Bernie Sanders.

Die einzigen beiden Anti-Trump-Stimmen kamen aus Texas. Einer von ihnen stimmte für den Gouverneur von Ohio, John Kasich, der sich bei den Vorwahlen nicht gegen Trump durchsetzen konnte. Ein anderer stimmte für den libertären Politiker und früheren Präsidentschaftskandidaten Ron Paul, so "Politico".

Indessen hoffen die Clinton-Anhänger noch auf die Möglichkeit eines "Juristenputsches" gegen Trump. Denn eine Entscheidung des Bundesgerichts von Pennsylvania im Jahr 1994 bietet die Möglichkeit, einen gewählten Politiker aus dem Amt zu entfernen und ihn durch seinen ehemaligen Konkurrenten zu ersetzen.

Loading...

Als Grundlage für solch eine Entscheidung sollen die angeblichen Einmischungen Russlands in den US-Wahlkampf herhalten, die jedoch schon in weiten Teilen widerlegt wurden, jedoch weiterhin Teil des Propagandafeldzugs des Establishments sind. Nun suchen die Clinton-Unterstützer nach Möglichkeiten, Trump eine Mitwirkung bei dem Ganzen unterzuschieben. Denn wenn – so die Gerichtsentscheidung – man nachweisen kann, dass ein Kandidat eine ausländische Einmischung in den Wahlkampf unterstützte und dies einen Effekt auf das Wahlergebnis hatte, kann man dies auch durchziehen.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat und auch Sie die Medienvielfalt retten wollen, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht zudem die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

22 Kommentare

  1. Obwohl offensichtlich eine Juristenmanipulation des Ergebnisses noch immer möglich ist, scheinen die USA unter demokratischen Gesichtspunkten noch zu "leben", wenn auch nicht ganz ausschließbat ist, dass den Eliten ein Umdrehcoup im Hinblick auf die  dann möglicherweise aufbegehrenden Weißen zu riskant war. Jedenfalls kann man wieder aufatmen und sollte das Attentat in Berlin und ihre mittelbaren Täter Merkel u d Co langsam massivst angreifen. Es paßßt irgendwie!!

  2. Das ist eine sehr gute Nachricht, dass nur 7 Wahlmänner umgefallen sind. Man hat im Vorfeld ja viel über Bedrohungen und Einschüchterungen gehört und gelesen. Nachdem die Wahlprozedur nun erledigt ist, wird hoffentlich auch der angekündigte Juristenputsch keine Änderung mehr bringen. Dann wäre die Bahn für Trump frei, seine Visionen in praktische Politik umzusetzen. Davon wird dann hoffentlich auch Deutschland in der Weise Nutzen haben, als auch hier dann ein Politikwechsel und eine Regierung mit anderen Köpfen möglich wäre.

    1. Wobei es ja um viel, viel mehr als nur um einen Wechsel-wohin??-geht. Das ganze politische System-Verfassung, Souvernität, EU,NATO, Russland etc- muß von der Volksgemeinschaft hinterfragt und ggf umgestülpt werden. Wahlen sind übrigens nach Aussagen des BVerfG alle nichtig, so dass an sich nach dem Jetztsystem gar nicht gewählt werden kann und Merkel als GmbH-Geschäftsführerin sich ihre Position nur anmaßt. Ein einmaliger historischer Zustand und alle Juristen in Deutschland halten die Klappe!!!!!!

  3. Soweit erst mal schon herzlichen Glückwunsch.

    Wir würden als Geschenk zur honorigen Anerkennung eine kleine Sammlung unserer besten Politiker, die sich abfallend über Herrn Trump geäußert haben dauerhaft nach Washington entsenden. Dies soll der Besserung der Parteifunktionäre und kulturellen Bereicherung des Landes dienen sowie der Völkerverständigung (darf man das Wort überhaupt noch benutzten oder ist es schon anrüchig)

    Wir schlagen hierfür unseren Twitter Hasszwitscherer Ralf Stegner, seinen Freund mit dem hochroten Kopf Steinmeier, unseren 2010 SPD Parteitag in Essener NGO Vizegeschäftsführer Gabriel, den Zirkusdomteur Kauder, Muttis Besten Russlandhetzer aus der 4-ten Reihe + Mutti vor. Wir hätten auch noch einige Studienabbrecher aus der grünen Ecke, sowie Symphatisanten von Kinderehen und Kindersex aus gleichem farblichen Anstrich, sowie einige Lebenslauferfinder aus dem roten Umfeld, die wir bei Bedarf zur Verfügung stellen können.

    Für die Einführung eines verpflichtenden Drogentests nicht nur bei UmdieWetteFahrradfahrern, sondern auch bei Politikern, die klaren Verstandes sein sollten wären wir dankbar.

    Falls es in den USA irgendein Gesetz gibt, daß Verleumdung, üble Nachrede, Ehrverletzung … bestraft, bitte bringt es zur Anwendung, dank der NSA werden Euch sicherlich die Äußerungen zugänglich sein. Sollte es das nciht geben, macht eines und zwar am besten mit rückwirkender Gültigkeit.

    Eine Strafverfolgung in der BRD ist hier leider nicht möglich, da die Staatsanwaltschaft eine weisungsgebundene Behörde ist und nur unter politischer Zustimmung handeln darf.

    Und Parteien nur dann als kriminelle Organisationen bezeichnet werden dürfen, wenn Richter dies urteilen, die sie selbst nominiert haben.

    Also letzendlich ein perfektes System, aber eben nicht für alljene, die an Gerechtigkeit glauben.

    Mr. Trump please make it better.

  4.  Was D.T. nun daraus macht, ob er der Hoffnungsträger wird, einen komischen Unfall hat oder was auch immer, bleibt abzuwarten. Ich betrachte das Ganze mal realistisch nach dem Motto :

    Er:   „ Hallo, ich bin Donald T.,  73 J., Präsident und ehrlich  „
    Sie: „ Hallo, ich bin 32 J., Prostituierte und Jungfrau „

  5. "so die Gerichtsentscheidung – man nachweisen kann, dass ein Kandidat eine ausländische Einmischung in den Wahlkampf unterstützte und dies einen Effekt auf das Wahlergebnis hatte, kann man dies auch durchziehen. "

     

    Dies gilt hoffentlich auch für Wahlen im Ausland. Haben die USA bei der Wahl von Fr. Merkel Einfluss genommen.?

    1. Langsam kommt man zu der Frage, wo nicht auf eine Wahl von irgendeinem Machtgierigen  Einfluß genommen worden ist.. Zu den Wahlen in Germany kann man nur fragen " Wahlen"  Wann denn?Wo denn? Wie denn?  Antwort: Wahlen überall natürlich wie gewünscht mit dem richtigen Ergebnis.

  6. Glückwunsch ! Trump hat es wieder geschafft ! Der Mann der mit Putin für Frieden auf der Welt sorgen kann.

    Epoch Times:

    1.Trump twittert Klartext nach Berliner Terroranschlag : Zivilisierte Welt muss ihr Denken ändern.

    (Merkel äußert sich erst jetzt,ein Tag nach der schrecklichen Tat (auf N24-TV)

    2.Nach Berlin-Anschlag: Internationale Leser kritisieren POLITIKER scharf: jetzt vergießen die EU-Politiker wieder "falsche Tränen" ( wie Merkel gerade bei ihrer Rede zu Berlin im TV).

    Viele User geben den Politikern die Schuld am mutmaßlichem Anschlag in Berlin und werfen ihnen Heuchelei vor.Vor allem Kanzlerin Merkel wird von den Lesern scharf kritisiert und fordern Merkel (wenn sie Anstand hätte) zum Rücktritt auf.

    User – Kommentare selbst weiterlesen…..

  7. Nachtrag:

    Merkel in ihre heuchlerische Rede zu Berlins Anschlag – schafffte es sogar in knapp 4 Minuten darauf hinzuweisen, das ihre GÄSTE die nach Deutschland illegal eingedrungen sind, auch weiterhin unseren Schutz brauchen und auch sie keine Antwort auf die Sicherheit hätte, die wir brauchten.

    Das ist eine Frechheit, denn SIE und auch ihr Regime sind es, die ALLE reinlassen und deshalb unsere Sicherheit immer fragwürdiger wird.

    Sie ist es, die immer noch für OFFENE GRENZEN ist  – sie und ihre Regierung wie auch die LINKS-GRÜNEN !

     

    1. das ist doch die absicht der globalisten einen bürgerkrieg zu schüren, damit dann kräftig durch militärgewalt die spreu vom weizen getrennt werden kann, wenn du verstehst was ich damit meine !!!

  8. ………für diese Situation sind bestimmt die FEMA-CAMPS, die viele Tonnen Munition, die vielen Plastiksärge, versteckt auf stillgelegten Farmen und uneingeschränktes Recht der Homeland -Security……………da kommt noch einiges, da bin ich sicher.

    1. Vielleicht fallen auch Nanopartikel vom HImmel, die uns alle dank elektromagnetischer Impulse zu Zombies machen.

      Wer weiß das schon. Sicherlich diejenigen, die das dann nicht einatmen werden, aber diejenigen sind für uns vermutlich nicht zu sprechen.

      1. Herr befreie uns von diesen Eliten, denn sie sind von einer anderen Welt, sie sind die Weltverpester aller Völker. Die Welt braucht eine zweite Aufklärung, eine Aufklärung über Moses , Buch 4 +5!!

  9. Das wird ebenso nach hinten losgehen wie die anderen Versuche davor, siehe Beeinflussung der Wahlmänner. 7 Mann wählten anders als gesollt, davon 5 DEMOKRATEN die nicht Clinton wählten, 2 Republikaner die AUCH NICHT Clinton wählten. Das ist so dermassen LOLlig….

    Oder auch "Wer anderen eine Grube gräbt…"

  10. Tja, der Soros Clan und Washington geben nicht auf, aber das Volk ist stärker – wenn es sich erhebt.

    In Deutschland ist es nach wie vor immer noch träge, es wenn das ganze Elend bei jeden ankommt, werden sie wach !?

    Besonders ein großer Teil der Frauen und Gutmenschen (eher Blindmenschen).

  11. Unfassbar, Trump hat die wahl gewonnen gehabt. Dann sollten die Wahlmänner unter Druck gesetzt werden, aber auch das hat nichts genutzt – und jetzt versucht die ELITE durch das Bundesgericht Trumps Präsidenten-Amt zu verhindern.

    Wer immer noch an ehrliche Politik glaubt, dem ist einfach nicht mehr zuhelfen.

  12. Die Psychopathen gehen All in! Da muss wirklich SEHR viel auf dem Spiel stehen, wenn die Psychos rund um Killary (oder darf man sie bald Jaillary nennen?) mit solchen Aktionen noch punkten wollen.

    Was wird wohl ein Präsident Trump tun, mit all seiner Macht und seinen Möglichkeiten, nachdem man ihm so an die Karre fährt? Ich gehe von Enthüllungen aus, die viele Leute auf den elektischen Stuhl schicken werden. Daher alles oder nichts, das scheint wohl die Devise zu sein bei den Clintons.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.