Vereinigte Staaten von Amerika geben ‘Fehler’ beim Luftangriff auf syrische Truppen zu

US-Vertreter bezeichneten den Angriff auf syrische Truppen als Fehler. Centcom: die Tötungen waren „bedauerlich”.

Von Jason Ditz / Antikrieg

Am 17. September, inmitten eines von den Vereinigten Staaten von Amerika und Russland vereinbarten Waffenstillstands, griffen US-Kriegsflugzeuge eine syrische Militärbasis in der Provinz Deir Ezzor an, töteten mindestens 62 Soldaten und bereiteten den Weg für eine Offensive des ISIS in die Region.

Regierungsvertreter der Vereinigten Staaten von Amerika haben es endlich geschafft, einen Bericht über diese Angelegenheit herauszugeben, in dem der Angriff als „Fehler” bezeichnet wird, der durch „menschliches Versagen“ verursacht wurde. Des weiteren bezeichnete Centcom die Tötung all der syrischen Soldaten als „bedauerlich“. Generalleutnant Jeff Harrigan fügte hinzu, dass US-Streitkräfte „besseres leisten müssen als das.“

Der Angriff am Wochenende fügte der Position der syrischen Armee rund um die wichtige Stadt Deir Ezzor schweren Schaden zu, und die syrische Regierung trat wenige Tage nach dem Angriff der Vereinigten Staaten von Amerika aus dem Waffenstillstand aus, indem sie sagte, dass es keinen Sinn mache, den Waffenstillstand angesichts der Schwere der gegen sie gerichteten Angriffe weiter aufrecht zu halten.

Das Vereinigte Königreich, dessen Kriegsflugzeuge ebenfalls bei dem Angriff mitmachten, gab sich noch weniger zerknirscht als die Regierungsvertreter der Vereinigten Staaten von Amerika und blieb dabei, dass man das “syrische Regime“ mitten in einem Waffenstillstand „in gutem Glauben“ angegriffen hat, und behauptete, dass der US-Bericht ergeben habe, dass der Angriff „vernünftig war“.

Loading...
Spread the love
Lesen Sie auch:  Warum China das 'amerikanische Jahrhundert' übernimmt

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

13 Kommentare

  1. Das war kein Versehen bzw. Fehler!! Das war zynische Anwendung von Gewalt im bekannten US Stil!!

    Es demonstriert, wozu die USA auch in Zukunft fähig sein wird!

    Da wird sich auch mit Trump nichts ändern. Er kann nicht jahrzehntelange Killerausbildung der US Soldaten bzw. Offiziere, denen gelehrt wurde, das der Zweck die Mittel heiligt, auslöschen!

  2. Ja, es war menschliches Versagen. Charakterliches Versagen eines Präsidenten namnes Obama und seines Verteidigungsministers!

    Das sind Kriegsverbrechen, wobei man es anders benennen müßte, denn die USA und England haben Syrien nie den Krieg erklärt, sondern tun alles in ihrer Macht stehende, um Syrien zu destabilisieren mittels Terroristen, die wiederum die Kinder von Terroristen sind. Nämlich von den USA und Großbritannien, deren Politik sich auf Staaten wie Syrien wie eine Säure auswirkt!

  3. "Generalleutnant Jeff Harrigan fügte hinzu, dass US-Streitkräfte „besseres leisten müssen als das.“

    Das einzig Bessere : Abzug der ausschließlich räuberischen Soldaten  und sofortige Beendigung des unrechtmäßigen Krieges in Syrien, der einzig und allein Ausdruck der Verbrechensmaschinerie der VSA ist, welche die Menschheit seit ihrer Existenz tyrannisiert. Ein satanisches System, das ausschließlich  der Unterwerfung aller Menschen und der Zerstörung des Planeten dient.

    Das Abartigste an diesem Moloch ist die  Verkleidung des Säbelzahntigers   als Friedenstaube und die  unverschämte Postulierung ihrer treibenden Hetzer und Demagogen als Philantropen. Und die geradezu idiotisierte Menschheit glaubt es auch noch und schreit nicht auf, wenn die von ihr weltweit aufgekaufte verklebte Lügenmafia aus dem Fernseher speit! 

    Ami go home !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  4. ist mir echt NEU, das US-Imperialmacht sich Entschuldigt,, wird wohl so ein Fake-Meldung sein…  das mal gelenkt von der anderen seite der Mainstream..!!

    Das wäre ja, Eingeständniss gegen über dem Mörder-Regiem Assad – um nochmehr Menschen zu töten.. bisher über 1mio Tode und über 5mio auf der Flucht

    Nach AdamRiese : min. 6mio..!!! Kostenstelle Assad

    zzgl. nochmals 2mio die Restlichen-Vernichter (Russen/Iraner/Chinesen//US-Imperialmacht/England/Frankreich/Belgien/Deutschland/Australien/IS/PKK/AlNusra/Hisbollah/usw. usw.)

  5. Anderes Thema

    Wahnsinn, man kann nur noch den Kopf schütteln – beim Flugzeug-Absturz im Kolumbien sollen die Treibstofftanks vollkommen leer gewesen.sein.

    Da frag ich mich – welche "Schläfer" da ihre Hände im Spiel hatten ?!

    Es ist doch bekannt, das vor jedem Flug aufgetankt wird !!!!

  6. Wie also kann das passieren, das die Maschine mit fast leere Tanks starten konnte ?!

    Wer waren die Kontrolleure  – einsame Wölfe ???

    Oder Schlamperei von Menschen die die Regeln und Gesetze nicht so ernst nehmen ???

     

  7. Gegen Kriegsverbrechen kann man garnichts tun? In einem Krieg passieren immer Lateralschäden und genau darum sollen Kriegsmanisten nur CT-Kriegsspiele machen. Aber da ist wahrscheinlich das tolle Gefühl der Macht nicht da. Aber vielleicht kann man sich mit Drogen vollstopfen um Lustgefühle zu dabei zu kriegen. Wichtig wäre, die idiotischen Kriegsspiele endlich  zu lassen. Vielleicht sollten sie auch Räuber und Gendarm am Spielplatz spielen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.