Loading...

Das US-Unterhaus bestätigte ein Gesetz, welches die Verfolgung von US-Bürgern mittels Mikrochips – vorerst eingeschränkt – erlaubt.

Von Marco Maier

Das Gesetz "H.R. 4919", welches auch als "Kevin and Avonte's Law" bekannt ist, wurde mit einer überwältigenden Mehrheit von 346 zu 66 Stimmen im Unterhaus des US-Kongresses durchgewunken. Es erlaubt den Behörden "Lokalisierungs-Verfolgungs Technologieprogramme" zu erstellen, etablieren und zu bedienen.

Offiziell dient das Programm dazu, Individuen zu finden, die an "Formen von Demenz, wie Alzheimer, oder Kinder mit Entwicklungsstörungen, wie Autismus" zu finden, die "aus sicheren Umgebungen" ausbrechen", schreibt der Daily Caller. Zudem verlangt das Gesetz, dass der Generalanwalt den Gesundheitsminister und Gesundheitsorganisationen konsultiert, um so die besten Umsetzungsmöglichkeiten für die Verfolgungssysteme zu evaluieren.

Allerdings gilt das Gesetz quasi als "Türöffner" für die umfassende Überwachung der US-Bürger durch die Implantation von Mikrochips – also einem weiteren "Big Brother"-Programm zur totalen Kontrolle und Überwachung der Menschen. Denn was mit Demenzkranken und Autisten anfängt, kann sehr schnell auch ausgeweitet werden. Dies haben schon andere Überwachungsgesetze gezeigt.

Loading...

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Bitte unterstützen sie uns!

Wir konnten im Laufe der Zeit viele Leser dauerhaft für uns begeistern. Wenn Sie liebe Leser, uns dauerhaft unterstützen wollen, dann tun sie das am besten mit einer Spende oder mit einem Dauerauftrag mit dem Kennwort "Contra Magazin" auf folgendes Konto: IBAN: DE28 7001 1110 6052 6699 69, BIC: DEKTDE7GXXX, Inhaber: Andreas Keltscha oder per Paypal und Kreditkarte. Wir bedanken uns herzlich!

Loading...

21 KOMMENTARE

  1. Genauso wie man einen Chip auf den Personalausweis durch einen starken Magneten ändern oder ausschalten kann ist es möglich einen Chip unter der Haut zu manipulieren. Bisschen Kenntnis ist erforderlich. Es könnte dann sogar möglich werden seine Daten oder Bankkonten zu manipulieren 🙂 Schließlich hat ja jeder W-Lan

    • Das ist ein Hirngespinst. Magnetische Strahlung liegt auf weit niedriger Frequenz als RFID, es ist nicht Möglich den RFID Impuls zu stören oder gar sinnvoll zu verändern.

      Nat. kann man den RFID Impuls überlagern (Jamming) oder gar den RFID durchbrennen mit entsprechend starkem Sender, sinnvoll verändern kann man ihn nicht.

      Und nat. kann  man überhaupt nur etwas machen solange die Politik nicht jegliches überlagern/durchbrennen unter schwere Strafen stellt… was einige Jahre später kommen wird.

  2. Mit der Massenzuwanderung ist die Bevölkerung endgültig gespalten und die Auseinendersetzungin die Bevölkerung getragen.

    Das ist das Ziel der Machthaber und sie sind mit der Untergrabung von effektiven Widerstand gegen ihre globalisierungsfaschistische Politik bereits weit fortgeschritten.

  3. Eine Gefahr für die Menschheit geht bestimmt nicht von solchen Personengruppen aus, sondern z.b. von einem einseitig ausgebildeten Militärpersonal, welches unsinnige politische Befehle zur Vernichtung von Menschen auszuführen hat. Nicht auszuschließen ist, daß im Rahmen der 'techn. Entwicklung' chips entwickelt werden, die nicht nur die moralische Hemmschwelle senken werden, sondern auch gleich die Auslösung des Abzugs, je nach Bedarf ohne menschliches zutun, mit eingespeist bekommen.

     

  4. Auch ein Chip geht nicht ohne Internet W-Lan Funkverbindung etc sollte man nicht vergessen. Hacker freuen sich über neue Möglichkeiten. Die Überwachung mag vielleicht gar nicht das große Problem sein eher eine riesige Spielwiese für Leute die es nicht so genau nehmen. Euere Daten liegen dann auf riesigen Servern die man plündern kann..wenn man sich auskennt. Ich weis von was ich schreibe 🙂

  5. Niemals werde ich mir diesen Dreck implantieren lassen……….sollen Es doch die "sogenanntenEliten" machen……….das passt, das sind alles Hornochsen.

  6. Einfacher Mosfet! Starker Magnet reicht dann hat sich der! Wer auf Nummer sicher gehn will 1sek. in die Mikrowelle! Wer ein Progger hat, kann mal kurz 6mhz darauf geben ist der ebenfalls durch. Ändern wird man daran nicht viel könne da der Bootloader verschlüsselt ist und ohne den kann man mit dem Datenteil nicht viel anfangen! Lockbit wird ebenfalls auf 0 gesetzt sein also Schreibschutz um den zu umgehen braucht man einen High Voltage Programmer und soetwas hat man nicht mal eben zuhause! Damit liese sich dann der Lockbit auf 1 umstellen und könnte den lesen wäre da nicht eine Verschlüsselung! 😉

  7. Zum Thema "Mikrochip" werden hier Exemplare angezeigt, die eher Fernsehbauteilen gleichen. Die Möglichkeiten bestehen bereits seit Jahren, Chips einer max. Größe von 0,4 mal 0,4 mm per Injektion ( Impfserum etc. )zu verabreichen, OHNE das dem "Geimpften" überhaupt bewußt ist, dass er solch ein Teil in sich trägt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here