Bild: Flickr / B Rosen CC BY-ND 2.0

Die Wahl Donald Trumps spaltet die USA. Vor allem das Establishment versucht die Menschen aufzuhetzen. Doch das Ziel ist viel größer, als nur einen Regime Change einzuleiten.

Von Marco Maier

Es sind vor allem Vertreter des globalistischen Establishments, wie zum Beispiel George Soros, die Unsummen in diverse "Bürgerbewegungen" stecken, welche jedoch nur ein Ziel haben: Unfrieden und Hass zu säen, sowie die Menschen gegeneinander aufzuwiegeln. Gerade die Polarisierung im Wahlkampf sorgte dafür, dass sich die Anhänger Trumps und dessen Gegner faktisch unversöhnlich gegenüberstehen. Das konnte noch nicht einmal der Kriegstreiber George W. Bush schaffen, obwohl es auch rund um seine Wahl heftige Diskussionen gab.

Inzwischen geht in den Vereinigten Staaten schon das Gespenst des Bürgerkriegs um. Anstatt die Wahl Trumps zu akzeptieren und sich darum zu kümmern, im politischen Wettbewerb der Kräfte künftig bessere Kandidaten aufzustellen und so bei den Wahlen auch eine Chance zu haben, soll ein Regime Change herbeigeführt werden. Zu groß ist die Angst, dass Trump in diesen paar Jahren seiner Regentschaft zu viel Vorarbeit der Globalisten vernichten könnte.

Allerdings mehren sich inzwischen schon die Überlegungen, wonach diese enorme Polarisierung im Wahlkampf sogar gewollt war um die Menschen in den Vereinigten Staaten völlig gegeneinander aufzuhetzen. Eigentlich war man davon ausgegangen, dass Hillary Clinton gewinnt und dann die "bösen Rechten" als Auslöser eines Bürgerkriegs verantwortlich gemacht werden können. Doch andersherum geht es auch.

Nun kann man sich im Namen von "Bürgerrechten", "Toleranz" und "Anti-Rassismus" gegen die neue US-Regierung unter Donald Trump stellen – und so aus dem ohnehin schon umfangreichen Polizei- und Überwachungsstaat dann im Zuge der Niederschlagung des Bürgerkriegs das Militärregime zu errichten, welches vom "shadow state" ohnehin schon in Planung ist.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

34 KOMMENTARE

  1. is egal wie es kommt, es kommt was kommen soll, lieber früher als später,hauptsache es verlieren diese sackgesichter wie der von soros gnaden

    • ja, richtig stimme zu..

      den beide Marionetten dienen der  US-Imperium

      US-Imperium wäre kein US-Imperium wenn Sie es auf "Demokratischen-Wegen" zugelassen hätten – vom Volk wählen zu lassen (das ist so, als würden Sie in Ihren einen Blut-Adern schneiden würden)

      Dem Yenkee's wird 2 vorbestimmte Kandidaten zur auswahl gestellt (Oligarchie-System)

      Es wäre anders,, wenn jeder Bettler oder Schüler,, sich für den Präsidenten stellen würde..

      Leider wurden die Kandidatin, Jil Stein oder Even McMullin – Weggemobbt!!

      Den Sie sind die einzigen – die in der Senat nicht vertreten waren

      Ein US-Senator ist ein Oligarch bzw. Eliterer-Superreicher

  2. Die Spielchen mit Neuauszählungen, welche die grüne Jüdin Stein zugunsten von Hilary gerade veranstaltet sind tatsächlich ein Spiel mit dem Feuer.

    Denn sollte dies zu einem Umschwung des Wahlergebnisses führen und Trump dann, wie er es bereits tat von andern Wahlfälschungen zugunsten Hilarys reden, könnten sich die Trumpsieger betrogen fühlen und eine Revolte starten.

    Man darf ja nicht vergessen, dass die US-Amerikaner bis an die Zähne bewaffnet sind – eben für solch einen Fall.

    Es steht auch in der us-amerikanischen Verfassung, dass der Bürger das Recht hat mit der Waffe gegen eine diktatorische Regierung vorzugehen. Eine Machtergreifung Hilarys könnte als solch ein Fall interpretiert werden.

    Die Lage dort drüben ist also tatsächlich explosiv.

  3. Ich glaube wenn H.Clinton durch und über   landsmannschaftliche Manipulationen doch  noch Präsidentin werden sollte  aber auch wenn  Trump seine Zusagen langsam aber sicher einkassiert ,wird es in den USA jämmerlich krachen. Ich habe den Eindruck, dass dieses Mal die Ostküstenadelstruppe extrem überzogen hat. Dieser riot könnte  auch Auswirkungen auf Deutschland haben, die noch blutiger als in den USA sein könnten.,

    • Dieser riot könnte  auch Auswirkungen auf Deutschland haben, die noch blutiger als in den USA sein könnten.,…

      Wenn in 'Deutschland' (= Doisselaaahn) Blut fließen sollte, dann höchstens das Blut von Bunzeln. Oder glaubst du tatsächlich, daß das herrschende Regime zulassen würde, daß irgendeinem 'Reffjewgee' ein Häärchen gekrümmt werden würde – geschweige denn, daß auch noch 'das Blut eines Reffjewgee fließen' könnte??

  4. Nicht nur in den USA herrscht Angst vor einem Bürgerkrieg. Die EU hat ja vorsorglich eine Massnahme in den Lissaboner-Vertrag aufgenommen, wie vorzugehen ist, wenn die Bürger sich gegen die EU-Diktatur wehren. Die sogenannten Eliten wissen genau, dass es irgendwann zu Aufständen kommen wird und je näher der Zeitpunkt kommt, um so unverfrorener gehen sie Ihren gegen die Bürger gerichteten Weg weiter.

  5. Es sind Juden, die die Welt wieder in Richtung Weltkriege treiben.
    Nur ein Faktor, wer wollte den 1. Weltkrieg – die Rothschilds. Wer hat die USA in den Ersten Weltkrieg getrieben? Der jüdische Jesuit und Rothschild-Agent Edward Mandel-House – Rothschilds Gründer der FED und des Council on Foreign Relations. Wer hat den Friedensvertrag von Versailles (ohne deutsche Beteiligung) so gestaltet, dass der 2. Weltkrieg unvermeidbar war? Edward Mandel House! Wer finanzierte  Adolf Hitler? Rothschilds Wall Street und FED taten das.Rothschild entwickelte  die beiden ersten Weltkriege. Und er  entwickelt nun den 3. Weltkrieg. Es ist nur eine Frage der Zeit.

    • @Ernst Ja genau so ist und war es und als Kriegsintermediär hat man "routinemäßig "andere Völker mißbraucht wie heute Syrien und die Ukraine.

    • @ Vox populi

      Sind Sie Moslem?

      Mein Gott, wo bin ich hier gelandet.

      Und das in meinem schönen Deutschland.

      Man glaubt wenn man hier liest man wäre in Islamien.

      Tschüss.

      Bleibt unter Euch ihr verdammten Judenhasser.

      Auf Nimmer wiederlesen.

      • Lesen hilft verstehen! Damit ist nicht Dein linksgrünes Schulgeschichtsbuch gemeint.

        Die Zuschreibung von Verantwortung für geopolitsche Ereignisse ist kein "Judenhass". Oder glaubst Du, dass seit '45 die Juden alle mit weisser Weste unterwegs sind? Warum sollten sie? Nur, damit Sie besser Deinem Schulbuchopferbild entsprechen? Denkste! Seit '45 haben die Juden erstmals in Ihrer mehrtausendjährigen Geschichte einen echten Freifahrtschein in weiten Teilen der Welt. Soviel Freiraum, Chancen und Imunität hat es zuvor für Juden noch nie gegeben. Wieso sollten sie das nicht für sich ausnutzen? Dann wären sie ja blöd – und das sind Juden sicher nicht!

        Historisch bedingt, sind Juden ein sehr gebildetes und intelligentes Volk. Ewige Verfolgung, Vertreibung, Enteignung, Berufs- & Niederlassungsverbote usw. nötigten die Juden stets Kopf & Hirn als ihr wertvollstes Gut zu betrachten. Das Hirn konnte ihnen niemand wegnehmen und man kann das Hirn auch leicht überall mit hin nehmem… wenn man auf der Flucht oder Wanderschaft war. Zudem sind Juden (auch historisch bedingt) sehr aufmerksam ihrer Umwelt gegenüber und schnell anpassungsfähig… infolge geschäftig und letztlich meist sehr erfolgreich – zumindest im eigenen Interesse.

         

         

      • Bleibt unter Euch ihr verdammten Judenhasser.

        Der war gut! 😆 Was glaubst du wie gerne wir das würden, aber leider laßt IHR das ja nicht zu!

        Ich glaube es war  so um 1973 herum als damals die ersten Ausländer an unsere Schule gekommen sind. Zwei Italiener und so ein kleiner fetter Grieche – und haben sich auch gleich genau so eingeführt, wie wir vorurteilsbeladenen, rassistischen Nazis das befürchtet hatten… jede Woche eine Schlägerei, wobei DIE welche von UNS verdroschen – oder es zumindest versuchten.

        Ich habe das damals als totalen Bruch erlebt … einen Einbruch in unsere geschlossene vergleichsweise h-e-i-l-e deutsche Welt, um den niemals irgendeiner von uns gebeten hatte. Es war  – und ist – schlicht und einfach … eine VERGEWALTIGUNG!!! Und leider ein ausgesprochen erfolgreiche!

        Das Land von damals, das zumindest in ethnischer Hinscht noch als 'Deutschland' bezeichnet zu werden verdiente, ist heute ein Irgendwas, das bestenfalls noch mit einer Bahnhofs- oder einer Flughafenabflughalle verglichen werden kann.

        Aber natürlich ist auch das noch immer nicht genug: In München haben vor ein paar Tagen ca. 2000 Idioten doch für noch mehr 'Vielfalt' und in jedem Fall 'gegen Grenzen' demonstriert. Und der deutsche Depp? Sitzt in seinem Ohrensessel und glotzt in den Elektrojuden… 😥

        Ach, daß diese finsteren Tage meine sein müssen …
        (König Theodin in 'Die zwei Türme')

        Und wem haben wir das zu verdanken? Danke 68er! Danke linkes Sauvolk!! Danke jüdische Masterminds!!! Ja, ich weiß … ich bin ein widerlicher, fieser unverbesserlicher alter Nazi… – aber soll ich euch was sagen: IHR habt mich zu dem gemacht, was ich heute bin – und ich habe kein Problem damit. Nicht das geringste. Und ihr glaubt nicht, wie sehr ich mir wünsche und darauf hoffe, daß es EUCH irgendwann eben auch noch mal erwischt … trotz eurer Schlauheit, Raffinesse und eures bösartig manipulativen Charakters…

        Und wißt ihr was das Beste ist? Ich denke, es wird tatsächlich irgendwann geschehen!!! Denn wenn man heute auf Seiten wie diese geht, kann man feststellen, daß man nicht mehr allein ist mit seinem Wissen um euer wirkliches Treiben … und ich denke, irgendwann wird es die ganze Welt wissen – und dann könnte ihr niemanden mehr täuschen! Alle werden sich (wenn sie klug sind) einfach von euch abwenden … und von da an könnt ihr dann bis zum Ende der Welt mit euch selber spielen!!

        Da könnt ihr greinen und jammern  –  Oi … Vey … Gewaaahlt …  –  und ansonsten den ganzen Tag versuchen euren komischen Gott mit irgendwelchen semantischen Tricks 'über den Tisch zu ziehen' – und wenn ihr Abwechslung brauchen solltet, dann könnt ihr sie ja im Streit mit euren levanthinischen Brüdern, der Muselbrut, suchen und finden. Aber aus den weißen Ländern werdet ihr, so Gott will, ausgeschlossen sein. Und bleiben!

         

         

      • Julian

        Ein wenig Kenntnisse über deutsche Geschichte wäre hilfreich den Hintergrund zu verstehen.

        Geschichtsbücher der heutigen Zeit eignen sich nicht besonders dafür.

  6. Es hieß einmal so: "Wenn in der Politik etwas geschieht, kann man sicher sein, dass es auch so geplant war"

    Ich glaube nicht, dass Trump aus Zufall kam. Diese rechte Scheiße ist schon vor langer Zeit in den Think Tanks geplant worden

  7. Einen Bürgerkrieg sehe ich nicht. Höchstens, daß linker, schwarzer und Latinopöbel zu sehr randaliert und so Polizei wie Nationalgarde zum Reagieren zwingt. Die Leute, die Trump gewählt haben, ließen sich bis jetzt auch durch schlimmsten Terror nicht zu Vergeltungsaktionen provozieren. Das dürfte so bleiben.

  8. Das ist das Ergebnis, wenn dumme Menschen Macht bekommen, wie Soros, Merkel, Bush, Obama & Co.. Bei diesen Menschen haben idealistische und moralische Werte keinen Wert, sondern nur zählbares Geld oder andere materialistische Habseligkeiten. Sie haben kein Ziel ausser dieses und die Macht dieses zu erreichen. 

  9. Bürgerkrieg ist doch gut für die USA dann können sie sich endlich mal mit sich selbst beschäftigen und nicht die ganze Welt mit ihren Verbrechen überziehen. Haut rein Jungs wir freuen uns.

  10. Ich lese immer "Bürgerkrieg" und möchte daher einmal daran erinnern was der Wallstreet Spekulant Warren Buffet in den Jahren 2003 bis 2006 sagte. Und nun bin ich leider kein ZwangsTV Meinungshoheitsdeutungsexperte aus einer Stiftung mit einem schönen tragenden Namen, jedoch sieht es nicht wie ein Bürger-gegen-Bürger-Krieg aus.

    2003

    „If class warfare is being waged in America, my class is clearly winning.“ – Jahresbrief an die Investoren seines Fonds „Berkshire Hathaway“, 2003, S. 7

    "Wenn in Amerika ein Klassenkampf tobt, ist meine Klasse dabei, ihn zu gewinnen."

     

    2005

    „It’s class warfare, my class is winning, but they shouldn’t be.“ – Interview mit Lou Dobbs, CNN, 19. Juni 2005

    „Es herrscht Klassenkampf, meine Klasse gewinnt, aber das sollte sie nicht“

     

    2006

    ”There’s class warfare, all right, […] but it’s my class, the rich class, that’s making war, and we’re winning.” – im Interview mit Ben Stein in New York Times, 26. Novemberr 2006

    „Es herrscht Klassenkrieg, richtig, aber es ist meine Klasse, die Klasse der Reichen, die Krieg führt, und wir gewinnen“

    • Also wenn der sich das schön redet, können wir das auch !!!

      Behaupten kann man viel und ich wüsst jetzt nicht, dass Buffet Wahrsager oder Hellseher ist – stinkend reich mit großem Maul – das ist er !!!

      Wie macht ihr das – ständig lasst ihr euch die moralische Butter vom Brot nehmen, nein schlimmer, ihr tut es selbst. Kaum macht einer von denen sein Maul auf, werden seine Ergüsse in Gold gerahmt und wie heilige Götzenbilder vor sich hergetragen. Geht's noch ?

      Also in Sachen : Selbstdemoralisierung macht euch so schnell keiner was vor !

      • Wer ist Euch?

        Ich kenne bislang immer nur wir.

        "Wir sind Papst"

        "Wir schaffen das"

        "Wir haben Milan an die Kurden geliefert"

        "Wir sind schuld"

    • Warren Bufett hat (nach eigenen Angaben) ein durchschnittliches Einkommen von 35.000$ pro Stunde… (aber mal 24 Stunden. ) Das entspricht etwa einem durchschnittlichen Jahreseinkommen (netto) eines Otto-Normal-Amerikaners.

      Wer pro Stunde zu leisten vermag, wofür andere ein ganzes Jahr brauchen, der gewinnt jeden Krieg und kann sich solche Prognosen erlauben/leisten – mit Sicherheit! …weil er ein Superman sein muss… gegen den die Fingernägelfresser einfach alt aussehen.

       

       

  11. FOCUS MAGAZIN

    Sehr geehrter Wladimir Putin,

    http://www.focus.de/politik/ausland/nach-trump-wahl-brief-von-ulrich-reitz-an-wladimir-putin_id_6250395.html

    Sonntag, 04.12.2016, 08:28 · von FOCUS-Redakteur Ulrich Reitz

    Brief von Ulrich Reitz an Russlands Führer, dessen Welt mit Donald Trumps Wahlsieg jetzt völlig anders aussieht. Viel freundlicher.

    Sie sind am Ziel Ihrer Träume: Der Westen ist fix und fertig.

    Putin wollte immer ein gespaltenes Europa – nun hat er es

    Fazit: Sie wollten immer ein gespaltenes Europa – nun haben Sie ein zwischen West und Ost gespaltenes Europa. Westliche Werte wie Friedfertigkeit hielten Sie für eine Schwäche. Nun wird Deutschlands pazifistischer Postheroismus und sein in Jahren antrainierter Antiamerikanismus zu seiner und zu ganz Europas Schwäche. Von den gespaltenen USA haben Sie nie zu träumen gewagt. Nun sind selbst die Republikaner zwischen alten Falken und neuen Dealmakern gespalten. Plötzlich erscheint der Westen als Ihre schöne neue Welt.

    Folgendes Szenario geht um in der Nato: Nachdem Sie und Trump den Syrien-Deal gemacht haben, ruft die beachtliche russische Minderheit in Litauen Sie um Hilfe, weil sie sich unterdrückt fühlt. Sie schicken Paramilitärs. In der Zwischenzeit streitet Trump sich mit den Europäern ums Geld. Was macht der US-Präsident jetzt: Hilft er den Litauern, die doch immer schon zu Ihrem Einflussbereich gehörten? Setzt er dafür seinen grandiosen Syrien-Konsens aufs Spiel? Und gibt den quengeligen Europäern nach, obwohl die jahrzehntelang billig unter US-Schutz standen und dafür lustvoll seine Amis beschimpften?

     

    Europa erträumt sich seine Welt als Streichelzoo. Für Trump und Sie ist die Welt ein Urwald. Er ist der Adler. Sie sind der Bär. Auf der Jagd nach Beute.

    Doswidanja.Ihr Ulrich Reitz….DIESE FALSCHDARSTELLUNGEN SOLLTE JEDER GANZ LESEN !!!

     

     

    Mein Kommentar

    Putin hat erneut auf seiner Jahresrede gute Zusammenarbeit und Frieden beschworen.

    Das Europa und USA immer mehr gespalten sind ist angesichts der seit Jahren verfolgten Konfrontationspolitik der NATO-Staaten völlig normal.

    Es gibt eben, Gott sei Dank, immer mehr Menschen im Westen, die die Unsinnigkeit der seit Jahren betriebenen Politik sehen und sich dagegen auflehnen….auch auf dem Wahlzettel.

    Alleine schon die unsinnigen Kosten der Militär Budgets von USA und Europa, könnte man viel sinnvoller für Arbeit, Bildung und Soziales verwenden.

    Ausserdem hat ja gerade die westlich Kanonenpolitik zu den vielen Flüchtlingen und zu hundertausenden von Toten geführt….DAS IST NICHT PUTINS SCHULD !!! 

    Darüber sollten mal alle Schreiber solcher Kommentare nachdenken…und zwar bevor sie schreiben !!!

     

     

    Galster kommentiert

    So einen wie Putin wünschen sich viele als Staatspräsident in den europäischen Ländern.

    Mir fällt auf, dass von der US-geführten schmutzigen Attacke auf die Ukraine nicht die Rede ist.

    Obama hat bereits selbst zugegeben, dass er die ganze Schweinerei dort eingetütet hat.==> https://www.freitag.de/autoren/hans-springstein/obama-bestaetigt-us-gefuehrten-putsch-in-kiew

    Er wollte damit nicht zuletzt absichtlich einen Keil zwischen Europa und Russland treiben, da dies schon seit hundert Jahren die Phobie der USA ist, das Russland und Deutschland gut zusammenarbeiten.

    Obama ist überhaupt einer der schlimmsten Kriegs-Präsidenten der USA…man sollte an die ganzen von ihm inszenierten Kriege im Nahen Osten denken, die zahllose Menschen getötet und zu Flüchtlingen gemacht hat, die nun Merkel hier willkommen heisst.

    Man kann nur froh sein, wenn eine solche verbrecherische Politik, auch von unserer Regierung unterstützt, zu Ende geht !!! 

  12. „Gegen Angela Merkel hat keiner eine Chance“: Schäuble rechnet mit Unions-Wahlsieg in Größenordnung von 2013

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/gegen-angela-merkel-hat-keiner-eine-chance-schaeuble-rechnet-mit-unions-wahlsieg-in-groessenordnung-von-2013-a1991156.html

    Zu Kritik an der Kanzlerin sagte Schäuble: "Jeder Mensch macht Fehler. Für einen Minister ihrer Regierung wäre es auf jeden Fall ein Fehler zu sagen, was möglicherweise ihre Fehler waren. Die meisten Menschen in Deutschland erkennen ihre großen Leistungen an und vertrauen ihr auch für die Zukunft."

     

     

    Gartenfreund kommentiert

     Ich hab gerade gestern überlegt, was Merkel für mich Gutes getan hat in ihrer Amtszeit…..Mir ist nichts eingefallen! 

    Da hat der Hund meiner Nachbarn mehr getan, er hat auch auf mich aufgepasst. 

    Und ab Januar wird die Krankenversicherung teurer wegen der Asylanten. 

    Wer jetzt noch Merkel oder die Altparteien wählt, muss geknechtet werden, damit er das Rentenalter nicht mehr erreicht. 

    Das spart Geld und das kann umverteilt werden, nach oben zu den Superreichen……… Alle Nullen wählen Merkel!

     

     

    Karl Stülpner kommentiert

    Herr Schäuble betreibt Wahlkampf vom Feinsten: Gehirnwäsche, Suggestion,  Meinungsmanipulation, Falschaussage und Drohung gegen mögliche Konkurrenten. Nicht gegen Linke und R-G, wie man vermuten sollte, sondern gegen die AfD. 


    Wie das geht, kann man ja schon zur Genüge erfahren: Medienüberwachung, Diffamierung der Politiker, auch jener in den Landesparlamenten, sowie Anhängerschaft ("Pöbel", "Pack" ), Verschweigen oder Unterdrückung von Nachrichten zu Aktivitäten der AfD, Instrumentalisierung und Finanzierung der Antifa, Überfälle auf Büros und Wohnungen, Einschüchterung von Sympathisanten. 

    Und viel Geld wird er ausschütten! Ist auch eine Art Stimmenkauf.
    Es wird hart werden, aber wir haben nur eine Alternative !!!!

     

     

    Ingo Müller kommentiert

    Genau wie den Pastor Gauck, kann ich den senilen Schäuble und das Merkel-Monster auch nicht mehr ertragen. 

    Will der denn gar nicht abtreten? 

    Selbst die DDR war ja gegen dieses Regime die reinste Wohltat. 

  13. Die Angela war kerngesund,
    Im Hosenanzug kugelrund,
    Sie hatte Backen rot und frisch;
    Regieren tat sie hübsch bei Tisch.
    Doch einmal fing sie an zu schrei’n :
    „Will keine Obergrenze! Nein !
    Nein, eine Grenze will ich nicht !“

    Im n ä c h s t e n Jahr, – ja sieh nur her !
    Da war die CDU schon magerer.
    Da fing sie wieder an zu schrei’n :
    „Will keine Obergrenze ! Nein !
    Ich will die Obergrenze nicht !
    Nein, eine Grenze will ich nicht !“

    Im d r i t t e n Jahr, o weh und ach !
    Wie war die CDU schon schwach !
    Doch als der Syrer kam herein,
    Gleich fing sie wieder an zu schrei’n :
    „Will keine Obergrenze ! Nein !
    Ich will die Obergrenze nicht !
    Nein, eine Grenze will ich nicht !“

    Im v i e r t e n Jahre endlich gar
    Die CDU ein Fädchen war.
    Erreichte drei Prozent mit Not –
    Und war im f ü n f t e n Jahre tot.

    Ciao, CDU.

    Lorbeeren an Goldseitenblog

  14. USA gegründet vor 239 Jahren, davon 222 im Krieg (93%)

    http://www.gegenfrage.com/usa-gegruendet-vor-239-jahren-davon-222-im-krieg-93/

    Seit der Staatsgründung der USA vor 239 Jahren verging kein Jahrzehnt ohne eine kriegerische Auseinandersetzung mit einem anderen Land. Insgesamt 222 Jahre bzw. 93 Prozent des gesamten Zeitraums befanden sich die Vereinigten Staaten im Krieg.

    Pentagon Autor: Mariordo Camila Ferreira & Mario Duran, Lizenz: CC BY-SA 3.0

    Seit der Gründung der Vereinigten Staaten von Amerika im Jahr 1776 sind 239 Jahre vergangen. Davon befanden sie sich 222 Jahre, also 93 Prozent der Zeit, im Krieg mit anderen Ländern.

    Mit anderen Worten gab es im gesamten Zeitraum zusammengerechnet nur 17 Kalenderjahre, in denen die USA keinen Krieg führten. Um dies in Perspektive zu setzen: Alle US-Präsidenten führten während ihrer Amtszeit mindestens einen Krieg. Es verging seit 1776 kein einziges Jahrzehnt, in dem die USA keinen Krieg führten. Der längste friedliche Zeitraum seit der Unabhängigkeitserklärung der USA waren fünf Jahre während der Weltwirtschaftskrise (1935-1940), was danach folgte ist traurige Geschichte.

    Aktuell befinden sich die USA laut einem Statement des Weißen Hauses gleich in 14 Ländern auf einmal in kriegerischen Auseinandersetzungen: Afghanistan, Irak, Syrien, Somalia, Jemen, Kuba, Niger, Tschad, Uganda, Ägypten, Jordanien, Kosovo, Zentralafrikanische Republik und Tunesien. Hier ein Artikel mit einigen Details über die Kriege der USA:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here