Ukraine: Kiew nimmt verstärkt den Donbass unter Beschuss – Weihnachtsfest in Donezk

Gestern nahmen die ukrainischen Streitkräfte und Freiwilligen-Bataillone den Donbass wieder verstärkt unter Beschuss, wobei auch Journalisten von News Front und ANNA News gefährdet wurden. Ukrainische Nazis haben zudem eine Synagoge mit Schweineköpfen beworfen, über die Tatenlosigkeit der OSZE wird sich beschwert. In Donezk waren Festlichkeiten bezüglich Weihnachten ohne Zwischenfälle möglich.

Von Christian Saarländer

Während sich Deutschland noch wegen dem LKW-Attentat in einem Schockzustand befindet und die Sicherheitsdebatte im Land bezüglich Terrorismus wieder auflebt, haben die von Kiew aus kontrollierten Streitkräfte den Donbass wieder unter Beschuss genommen. Besonders die Stadt Debalzelwo war betroffen, die bereits im Frühjahr 2015 stark umkämpft wurde. Hier gerieten auch Journalisten der Agenturen News Front (Krim) und ANNA News (Abchasien) unter Beschuss,  wie unter anderem Content-Partner RT Deutsch berichtet.

In der Stadt wurde ein Kindergarten, eine Schule und mehrere Häuser schwer beschädigt, nachdem trotz Waffenruhe wieder mit schwerem Gerät die Stadt unter Beschuss genommen wurde. News Front hat ein Video vor Ort auf YouTube veröffentlicht.

Loading...

Es ist bekannt, dass die westlichen Leitmedien mehr als verhalten über die faschistischen Umtriebe im Bürgerkriegsland Ukraine berichten, der seit dem Umsturz vor zwei Jahren den Alltag vor allem im Donbass bestimmt. In der Nähe von der Stadt Tscherkassy, die durch die Kesselschlacht im Jahre 1944 (Dnjepr-Karpaten-Operation) bis heute in Deutschland bekannt ist, bewarfen ukrainische Nazis eine Synagoge mit Schweineköpfe. Das Video aus der ukrainischen Kleinstadt Uman wurde von News Front veröffentlicht. 

Ruhiger ging es in der Stadt Donezk zu, die ansonsten nahezu wöchentlich ins Visier der ukrainischen Streitkräfte gerät. Von dort aus veröffentlichte ANNA News ein Video über die Festlichkeiten in der Stadt.

Im ukrainischen Bürgerkrieg sind nach offiziellen UN-Angaben inzwischen über 10.000 Menschen getötet worden. Der Krieg wurde durch den Umsturz 2014 ausgelöst, nachdem es seit 2013 auf dem Kiewer Maidan immer wieder zu Protesten gekommen ist. Über diese Vorgänge auf dem Maidan findet in Moskau gerade ein Prozess statt, wo über den rechtlichen Umgang mit dem Regierungswechsel verhandelt wird. Doch selbst Präsident Poroschenko strebte selbst im vergangenen Jahr auf verfassungsrechtlicher Ebene die Feststellung an, dass der vom Westen unterstützte Regierungswechsel nicht verfassungskonform war. In Moskau sprach vergangene Woche unter anderem der ehemalige Viktor Janukowitsch, den man von westlicher Seite loswerden wollte, nachdem er sich im Jahre 2013 weigerte das EU-Assoziierungsabkommen mit der Ukraine zu unterschreiben.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat und auch Sie die Medienvielfalt retten wollen, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht zudem die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

9 Kommentare

  1. der orthodoxe kalender hat eigentlich ja eine zweiwöchige verspätung – russen und serben feiern sylvester sowohl am 31.12. als auch in der nacht vom 13. zum 14.01. weihnachten findet in beiden ländern nur einmal, im januar, statt. ich dachte, in der ukraine wäre das genau so – kein weihnachten am 24. bzw. bis zum 26.12.  

  2. Langsam wird es Zeit das diese Naziverbrecher gestoppt werden. Unsere Faschistenbande schaut sogar noch zu wie unschuldige Bürger ermordet werden. Das kann doch nicht wahr sein und das an Weihnachten. Ich hoffe nur das Russland bald eingreift und die Leben unschuldiger Menschen rettet.

  3. Wer unsererseits die Nase unnötig hinter die Tür der vermeinlichen Probleme, oder inszenierten Probleme anderer steckt, für den habe ich kein Verständnis an seiner folgenden Heulseusentour.

    Wir haben ausreichend genug zu tun, vor unserer eigenen Tür zu kehren.

  4. Die Meinung der Staatengemeinschaft bezüglich der Ukraine, die ohne irgendwelchen ethischen Grundsätzen, nur das von ihr einseitig definierte Unrecht verurteilt, hat sich als moralischer, richtungsweisender Maßstab disqualifiziert und sollte vor allem, da dieses von der Ukraine begangene Unrecht massiv von der EU im Geheimen unterstützt wird, als Hilfe zur Beurteilung der dortigen Ereignisse wohl besser ignoriert werden!

     

  5. Frau Merkel als letzte Verteidigerin des Westens schickt alle ihre frohen Weihnachtsgrüsse an die Bevölkerung des Donbasses nachdem ihre besten Freunde aus Allepo abziehen mussten. 

  6. tja die ukraine

    was soll man da noch sagen

    besonders witzig find ich ja daß die " nazis " dort die ja angeblich so judenfeinlich drauf sein sollen

    im grunde juden bzw. jüdischen kreisen zu arbeiten

    sorros und co, ausbeutung der ukraine mit hilfe des iwf, khaserenreich etc.

    nur n paar stichworte

  7. Was genau dieser Krieg ist, zeigt sich am Meer der Ukraine.

    Asow´sches Meer oder Khasarisches Meer – das ist hier die Frage.

    Für die Slawen waren dei Asen Göttergeschlechter und ow steht wie auch in Mecklenburg heute noch für Au also kleiner Fluss. Die anderen sehen das Meer als Khaesarisches Meer. Also das Meer derer, dei auch den Caesar,- Zar oder auch den Kaiserkult nach Europa brachten.

    Es sit wie bereits an der römischen Figur zu sehen. Rom-ulus und Remus unter der Wölfin.

    Die Völker der Roma, dei auch ihre Stadt Roma gegründet haben als geheimes Machtzentrum des Caesarkultues saugen das Volk der Wölfe (Beowulf = weißer Wolf) aus.

    Und das ist genau das was heute noch in der Ukraine gespielt wird.

    Und auch 800 in Zentraleuropa im großen Stile mit dem heiligen Römischen Reich fränkischer Nation und später deutscher Nation stattfand.

  8. Merkel hat sich im Laufe Ihrer Kanzlerschaft selbst zu einer üblen Person aufgeschwungen, was aber bedeutet, dass sie eigentlich im Innern immer schon eine charakterlose Person war.

    Erst gegen Multikulti, erst für gute Beziehungen zu Russland, erst gegen den verbrecherischsten Präsidenten der USA Obama.

    All dies hat sie nach relativ kurzer Zeit über den Haufen geworfen und sich der schrecklichen Aggressionspolitik von Obama angeschlossen.

    Sie hat sich auch angeschlossen an die finsteren Pläne der US-Eliten hinter Obama, nämlich die Zerstörung Deutschlands und seiner Kultur durch Aufnahme zahlloser, niemals integrierbarer Muslime.

    Sie hat mit der Konrad Adenauer-Stiftung in der Ukraine den Regime Change von Obama zu unterstützen, der einzig und alleine drauf gezielt hat einen Keil zwischen Russland und Europa zu treiben.

    Es ist vollkommen unverständlich, weshalb noch irgendwelche Leute solch eine Person zur Vorsitzenden der CDU wählen…..da kann man nur noch von vollkommenen Irrsinn reden.

    Seit dem Führer hat Deutschland keine solche untragbare Person zum Kanzler gehabt, über die wir uns im Inland wie im Ausland schämen müssen.

  9. CIA-Chef räumt erstmals US-Verantwortung am „grausamen Blutvergießen in Syrien“ ein

     

    http://www.epochtimes.de/politik/welt/verspuere-verantwortung-fuer-grausames-blutvergiessen-in-syrien-cia-chef-raeumt-us-verbrechen-im-syrien-krieg-ein-a2009793.html

    CIA-Chef John Brennan räumt erstmals nach sechs Jahren Kriegsbeteiligung die direkte Verwicklung in die Kämpfe und die Verantwortung der USA am Blutvergießen in Syrien ein. Er verspüre "einige Verantwortung für das grausame Blutvergießen im Krieg um Syrien", so Brennan.

     

     

    Galster kommentiert

    Wo bleiben die Konsequenzen ??? Der Westen sollte umgehend nun Russland helfen Syrien wieder in Ordnung zu bringen, wieder alles Zerstörte aufzubauen und natürlich auch das Geld für die Flüchtlinge zu bezahlen !

    Und mit dem Westen meine ich USA, GB und Frankreich, das waren die Nationen die ab 2011 das Land gebombt und den IS dort etabliert haben.

    Als letzte Konsequenz wäre noch zu fordern, dass die damaligen verantwortlichen Politiker der USA, GB und Frankreich der Justiz vorgeführt werden und möglicherweise lebenslänglich hinter Gitter kommen.

    Da dies sicher nicht geschieht, können wir erkennen, was die westlichen Demokratie und die Wertegemeinschaft tatsächlich wert sind…..nämlich nichts !!

     

    Raffaelo kommentiert

    War doch klar, wusste ich auch vor Brennans Geständnis schon und das war und ist nicht nur in Syrien so, dass die USA und deren Regierung, ihre Hände vor Blut nicht mehr sehen können.

    Ja Herr Friedensnobelpreisträger, Sie hintervotziger Drecksack, wenn Sie Charakter hätten, würden Sie sich selbst hinrichten und ihre Vorgänger "Erbsenhirn" Bush jr. gleich mit!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.