Türkische Soldaten. Bild: Youtube

Die aktuellen Vorgänge in Syrien könnten das zwischenzeitlich wieder bessere Verhältnis zwischen Russland und der Türkei wieder ins Gegenteil umkehren. Die Neocons in den USA haben einen Anteil daran.

Von Marco Maier

Um zu verstehen, warum trotz der inzwischen wieder etwas besseren Beziehungen zwischen Moskau und Ankara immer noch ein Krieg zwischen Russland und der Türkei möglich ist, muss man sich mit der geopolitischen Lage, den einflussreichen Kräften, historischen Parallelen und den geostrategischen Zielsetzungen der Neocons und der Globalisten auseinandersetzen.

Der (nicht zu Papier gebrachte) Deal zwischen Trump und Putin steht auf dem Prüfstand, zumal sich im Umfeld der noch zu bildenden Administration des neugewählten US-Präsidenten eine Rückkehr der Neocon-Kabbale abzeichnet, die schon unter George W. Bush weltweit für Chaos und Krieg sorgte. Deren Ziel, Zentralasien – das "Herzland" – zu beherrschen, ist ungebrochen. Die Bombardierung syrischer Stellungen durch die israelische Luftwaffe gehört hier mit zum Plan.

Doch insbesondere die türkische Position im Syrienkonflikt beinhaltet ein großes Gefahrenpotential für einen Krieg zwischen Russland und der Türkei. Denn die zwischenzeitlich angekündigte Kooperation Ankaras mit Moskau hinsichtlich der Vorgehensweise in Syrien hat sich als Luftnummer erwiesen. Präsident Erdogan hat den guten Willen seines russischen Amtskollegens dazu ausgenutzt, die türkische Einflusszone in Nordsyrien massiv auszuweiten und sein eigenes Ding durchzuziehen. Auch der Sturz von Syriens Präsidenten, Baschar al-Assad, steht wieder auf dem türkischen Programm.

Loading...

Zudem sind die türkischen "Grauen Wölfe", deren politische Ideologie auf dem türkischen Osmanentum und dem sunnitischen Islam fußt, auf der Krim aktiv. Die Krimtataren gelten ihnen (wie die syrischen Turkmenen) als Brudervolk. Auch wenn sie der rechtsextremen türkischen Partei MHP entspringen, so kommen deren Aktionen durchaus auch der Außenpolitik Erdogans entgegen. Der alte Spruch von Staaten, die Interessen jedoch keine Freunde haben, wird von Präsident Erdogan strikt befolgt. Präsident Putin hingegen ist stets auf der Suche nach "Partnern". Doch was will er mit "Partnern" machen, die ihr Verhältnis zu Russland je nach geopolitischer Wetterlage neu auslegen?

Den Neocons (die neben den paar Russland-freundlichen Kräften sitzen werden) in Trumps Administration kommt die verzwickte Lage in Syrien recht. Das doppelte Spiel, welches Erdogan derzeit mit Russland (aber auch mit der EU, den USA und der NATO) spielt, kennt man in Washington nur zu gut. Insgeheim dürfte man dort ja sogar darauf hoffen, dass die Türkei die NATO verlässt und einen Krieg mit Russland vom Zaun bricht, damit man ein ähnliches Spiel wie damals schon nach dem Ersten Weltkrieg zu spielen, als man die Nationalsozialisten in Deutschland mit Geld unterstützte um sie groß zu machen, dann in einen Krieg gegen die Sowjetunion zu schicken und sowohl die verhassten Deutschen als auch die verhassten Bolschewisten sich gegenseitig ausrotten zu lassen und dann beide Länder zu übernehmen.

Im Idealfall kann man nämlich über Syrien die Türkei, Russland, den Iran, Saudi-Arabien und auch Israel samt dem ganzen Anhang in einen großen Krieg schicken. Und wieder einmal werden historische Gebietsansprüche (siehe die alten Karten, die Erdogan und andere AKP-Politiker immer wieder vorzeigen) und der glühende Nationalismus samt Führerkult von den Globalisten für die Erreichung eigener Ziele ausgenutzt. Und wieder einmal erkennen die Menschen (in diesem Fall die Türken) nicht, dass sie nur Marionetten in einem Spiel sind, die sich hervorragend für die Pläne einer kleinen Elite eignen. Wenn dann ein paar Jahre später (wieder einmal) zig Millionen Menschen tot sind, ist es jedoch zu spät.

In gewisser Weise kann man Erdogan hierbei doch mit Hitler vergleichen: Mit wohlwollender Unterstützung der angloamerikanischen Eliten an die Macht gebracht, avanciert er zum Bösewicht der dann bekämpft wird und gleichzeitig noch dafür sorgt, dass ein Krieg gegen die "bösen Russen" losgebrochen wird. Die Deutschen stehen zwar auch schon (wieder einmal) in Osteuropa an der Front zu Russland, doch im Endeffekt ist dies nur eine Ablenkungsmaßnahme. Für die Neocon-Kabbale ist es viel wichtiger, dass sich die Türkei und Russland gegenseitig zerfetzen um so endlich auch Zentralasien kontrollieren zu können – und somit die Westflanke zu China, dem Hauptfeind, der das "New American Century" bedroht.

Man muss das Ganze aus der Perspektive der Neocons sehen und verstehen, dann weiß man auch, in welche Richtung das Spiel gedreht werden soll. Putin dürfte die Grundzüge längst schon erkannt haben und deshalb versuchen, trotz der unberechenbaren und teils feindseligen Art Erdogans einen Krieg mit der Türkei – und somit den Sieg der Neocon-Kabbale – zu verhindern. Ob dies tatsächlich gelingt, ist jedoch eine andere Sache.

Bücher zum Thema:

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Loading...

34 KOMMENTARE

  1. Ich habe mich immer über die versuchte Annäherung Russlands an die Türkei nach dem hinterhältigen Abschuß des SU Bombers gewundert.

    Daß Erdogan nicht zu trauen ist, ähnlich der EU, müßte ihnen doch klar gewesen sein.

    Putin hat das für ihn anscheined kleinere Übel gewählt, und Erdogan beim Putsch gegen ihn geholfen. Er dankt es ihm nicht!

    Russland steht fast alleine da. Bei den vielen Ländern, sich gegen Russland zusammengeschlossen haben, ein Kompliment, sind die Anführerstaaten doch kriminellen, mafiösen Gangstern gleich zu setzen!

    Allen voran die USA, England und als ihr Vasall, die NATO!

     

    • "Putin hat das für ihn anscheined kleinere Übel gewählt, und Erdogan beim Putsch gegen ihn geholfen. Er dankt es ihm nicht!"

      Hahaha, was soll denn Putin gemacht haben? Hat er ihn angerufen und gesagt: Hau bloß ab. Die kommen dich holen. Ich kann das sehen über unseren Sateliten…..

      Oder wie kann man sich diese "Hilfe" vorstellen?

       

  2. "…, Russland. Treffen zwischen dem russischen Ministerpräsidenten Dmitri Medwedew, dem Vorsitzenden des Föderationsrates Valentina Matviyenko und dem türkischen Premierminister Binali Yildirim…"

    schreibt Katehon für heute. Danach wird Moskau wohl etwas zu den Beziehungen sagen.

  3. Wenn der Russe es geschickt anstellt, wird sein Geheimdienst Erdogan ausschalten und es aussehen lassen, als wären es die Saudis oder der Mossad gewesen. Gleiches Spiel wie 9/11 – nur ein anderer Auftraggeber.

    Vom Feind lernen, heißt siegen lernen !

     

  4. Ich habe mich am WE umfangreich mit einem türkischen Unternehmer unterhalten.

    Seine Sichtweise fand ich auch sehr interessant. Er sagte, daß die EU die Türkei nur ewig hingehalten hat und nie ernsthaft, jedoch aus für ihn verständlichen Grund, die Türkei in die EU zu nehmen.Und nun sind eigentlich schon alle Länder, die da drin sind desillusioniert, pleite und werden mit Verordnungen, die die Freiheit und Rechte der Bürger einschränken zugeworfen, daß es einer üblen Diktatur gleichkomme auf die man als nicht Masochist auch keine Lust habe.

    MIt der Nato sei es so, daß die Stationierungen der Nato dort vergleichsweise zu den Stationierungen in D seien, denn die Länder auf deren Grund sich das abspielen haben nie etwas zu melden.

    Die Türkei ist nun hin und hergerissen und er meinte, daß man nun wohl selbst nicht wissen wie das ausgehen werde, zumal der gesamte Exekutive und Judikative Bereich durch die Verhaftungen leergeräumt seien. Es erinnere an das Massaker von Kattowitz, da die größte Natoarmee von Europa damit auch etwas Kopflos wurde und genau das ist auch gleichzeitig die Frage, warum wurde das gemacht? Sollte die Türkei geschwächt werden, um Russland nach Zentraleuropa zu locken?

    Bemerkenswert fand ich die Aussage, daß man der Türkei aufdiktiert habe, das russische Flugzeug abzuschießen, um Russland auch noch zu reizen und auf der anderen Seite fleigt ein Hubschrauber mit desertierenden Generälen und einem ausländsichen Berater unbehelligt weg. Das alles geht nicht mehr mit normalen Dingen zu.

    Er sagte, wenn die Russen durch dei Türkei marschieren, dann spielen die ganzen Türken und Russen hier auch verrückt, weil D eben das Land ist, wo von beiden Bevölkerungsgruppen am meisten vorhanden sind.

     

    • Das alles geht nicht mehr mit normalen Dingen zu.

      genau so.

      Das große Spiel wird entweder von völlig verdummblödeten Politikern gespielt, die nicht mehr wissen was sie tun – oder von einer so hohen Intelligenz, dass sogar Raumkampfkreuzer Rommel vor Respekt zu Boden sinken würde. Und Raumkampfkreuzer Rommel hat, was ja bekannt sein dürfte, vor nichts Respekt.

  5. Hat ja prima funktioniert

    sowohl die verhassten Deutschen als auch die verhassten Bolschewisten sich gegenseitig ausrotten zu lassen

    Als der Rauch sich verzogen hatte, war die russische Grenze an der Elbe.

    Das Kennzeichen für Wahnsinn ist, dasselbe immer wieder zu versuchen und zu erwarten, dass das Ergebnis ein anderes sein wird.

  6. Offensichtlich waren die Kriege seit 45 in und um Europa etwas zu "bescheiden", es muss etwas Größeres her. Vorher sollte man,  zumindest in intelligenten Regierungen/Völkern und objektiven Medien, die Kostenfrage stellen.(dito die Frage nach den Nutzern) Und auch, wer denn die Kosten für Flüchtlinge, Wiederaufbau, Kriegsverbrecherprozess, Versorgung der direkt Betroffenen usw. usf. tragen soll. CDUCSUSPDGrüneFDP sind bei derlei Fragestellungen völlig inkompetent, die Linke im Ausklinken begriffen …..Das Trauerspiel Deutschland im vorletzten Akt, ob der Verlotterung der deutschen Pseudoelite.

  7. Was wirklich hier geschieht ist völlig undurchsichtig. Vermutungen Werbung Bla Bla helfen hier nicht weiter. Das die sogenannte Deutsche Regierung am Ende ist wird von Tag zu Tag klarer, ebenso wie die EU. Diese Irren haben etwas angezettelt das uns allles kosten wird für das wir gelebt hat. Wir sind nach Strich und Faden betrogen worden.

  8. Guter Artikel nach meiner Erkenntnis. Nur dass China – da bin ich mir nicht sicher – eben auch von den "Kabalen" gesteuert und beherrscht wird?. Es findet ja längst eine Verlagerung Weltfinanzen gen Osten statt, für "die Zeit danach" also mit neuem Weltfinanzsystem (NWO). Und ob Herr Putin nicht auch Teil vom Hegelspiel ist, muss sich ja erst noch zeigen?. Man kann auch sagen dass Putin die Hitlerrolle hat?. Was aber war die Rolle von Hitler? Finanziert wurde er ja von der Hochfinanz zB IG Farben wie im Netz zu lesen ist?, so dass das Drama überhaupt erst stattfinden konnte. Die Rolle Hitler ist mir bis heute unklar. 

  9. Fakt ist: Der alawitische Assad Clan (Vater und Sohn) ist verantwortlich für den tausendfachen Mord an der sunnitischen Bevölkerung und Russland unterstützt den Massenmord wo es nur geht.

    • Hm, vielleicht sorgte man sich nur um sein Land und seine Bürger. Soviel ich weis konnte damals jeder in Syrien leben solange er kein Terrorist war wie es eben bei einen Vielvölker Staat so ist. Und genau da haben die Amis eingehackt um Syrien zu zerstören. Denken wir an den Irak an Lybien die einigermasen stabile Länder waren und jetzt ?  Jetzt haben wir die IS am Hals. Danke Amerika 

      • Dann lass es mich mal so formulieren…

        Angenommen heute dürfte jeder syrische Staatsbürger wählen. Er/Sie hätte die Option für oder gegen Assad zu stimmen.

        Wieviel % Zustimmung würde das Regime deiner Meinung nach bekommen?

        Bedenke das 75% aller Syrier Sunniten sind und das dieser Glaube im Gegensatz zum alawitschen steht.

        Fazit: Russland unterstützt eine Minderheit, die versucht eine Mehrheit mit Gewalt zu beherrschen. Diese Strategie hat keine Zukunft.

        • Ich habe Syrer in meinem Freundeskreis, Moslems wie Christen, und alle sagen das Assad ein guter Prasident ist. Der Bevölkerung ging es gut, Syrien war für ein Islamisches Land weit entwickelt und die Minderheiten wurden von Assad geschützt. Assad hat sich für das wohl aller Bürger eingesetzt, das war einigen Hardlinern nat. zuwieder, gibt ja genug schwachsinnige Mossis die glauben sie seien die Krone der Schöpfung… davon gibt es sogar in DLand genügend, in der Türkischen Version.
          Somit kam der IS hoch allerdings erst nachdem eben die Allawiten begannen Probleme zu machen, denn die wollten über den Sunniten stehen und nicht auf gleicher Stufe. Somit begannen die Alawiten mit der Rebellion, Assad verteidigte somit die hauptsächlich die Sunniten und Christen.
          Nun, wer würde wohl Assad wählen… ???

          Die Russen sind auf Bitte des Syrischen Präsidenten dort, daran geht nix vorbei. Sie sind ausser den offiziellen Syrischen Truppen die einzige legale Armee in Syrien.

          Da du dich der Türke nennst gehe ich mal davon aus das du nationalistisch bist und schon alleine deswegen alles hasst was Jüdisch, Kurdisch, Syrisch, Libanesisch ist oder sonstwo auf dem Gebiet des ehemaligen Osmanischen Reiches lebt, was übrigends nichts als ein Überbleibsel des ehemaligen Oströmischen Imperiums ist und von den Türken einstmals lediglich übernommen wurde, soviel zu eurer stolzen Grösse.

          Troll dich woanders aus.
          Mit Sicherheit ist Assad kein Heiliger, wer ist das schon? Aber er ist mit Sicherheit nicht der Psychophat als der er dargestellt wird. 

          Mord und Folter an der Bevölkerung?
          Machen alle von Muslimen regierten Länder von jeher. Kommt vllt. davon das es unmöglich ist einem verblendetem Mossi den Wert des Lebens verständlich zu machen.
          Mittlerweile macht ihr Moslems das sogar in Europa, mit der Duldung unserer unfähigen politischen Arschkriecher.
          Und Erdogan ist einer der grössten politischen Psychphaten die es gibt und kann nur darum ein grosses Maul haben weil die NATO ihn zur viert grössten Armee hochrüstete. Überhaupt, ohne die Technik des Westens würde die Moslemische Welt noch in der Steinzeit verweilen, das solltet ihr moslemischen Grossmäuler NIEMALS vergessen. Schau nach Anatolien und du weisst was ich meine.
          Eure Machtfantasien sind bereits gescheitert bevor sie begannen, aber ihr träumt noch.

          • "Da du dich der Türke nennst gehe ich mal davon aus das du nationalistisch bist und schon alleine deswegen alles hasst was Jüdisch, Kurdisch, Syrisch, Libanesisch ist oder" bla bla bla

            Da dies deine Logik ist mit der Du deine Schlußfolgerungen triffst wundert mich auch nicht der restliche Mist, den Du geschrieben hast.

            Kannst dich also austrollen wo und wie Du willst, juckt mich nicht.

          • Das ist die Logik die sich aus deinem Gegeifere gegen Assad und Putin/RU ergibt, du Troll. Geh und schreib im Forum von Stern oder Spiegel, hier bist du definitiv falsch.

          • Du dagegen bist nirgendwo richtig, tut mir echt Leid für dich.

            Dennoch, versuch es mal beim Spiegel, da sind Putin/Assad basher gut aufgehoben und man kann mit Lügen, unbewiesenen Behauptungen und einigen wenigen Schlagworten wie Fassbomben und Diktator Karriere machen… wenn man sich für nichts zu Schade ist und vor allem keine Verbindung zu Wahrheit und Logik sucht.

          • @UKsoft, so ist das immer mit denen : erst mal wird auf jeden Fall gelogen, dann ist da jemand der es besser weiß und dann kommt von denen blablabla und hahahahaha.

            Mit Schimpansen reden macht mehr Sinn !

  10. Sorry aber das ist ausgemachter Blödsinn.

    Die Türkei ist ein NATO Land, somit können die Russen die Türkei nicht auf derem Boden bekämpfen oder besser gesagt angreifen. Es sei denn die Türken beschiessen Russland von innerhalb der Landesgrenzen oder marschieren gar in RU ein, was eine Kriegserklärung der Türkei an RU bedeutet und in dem Falle hätte die NATO augenblicklich den Beistandspakt aufgegeben denn NATO ist nach wie vor ein Verteidigungsbündniss (auch wenn sie sich nicht so verhalten, die Satzung besagt immer noch lediglich Verteidigung).

    Wenn Türkische Truppen sich zB. in Syrien mit den Russsen anlegen… LOL.

    ALSO:
    -Angriff der Russen gegen Türkei: Vollkommen unwahrscheinlich.
    -Angriff der Türken gegen Russland: Unwahrscheinlich da die NATO nicht mitspielt.
    -Angriff vom einen gegen den anderen ausserhalb Russischem/Türkischem Gebiet: Vollkommen uninteressant.

        • Ach so, jetzt habe ich gar nicht mitgekriegt, dass du mit dir selbst gesprochen hast.

          Hinzu kommt also noch fundierte Grenzdebilität.

          • Zuviel der weiblichen Logik ist nichts für das zarte Männergehirn. Was ich aus deinen komischen Sätzen rausgehört habe ist, dass UKsoft und du dieselbe Person sind. Oder dass ihr zusammen im Bett liegt. Aber du scheinst eh ein seltsames Faible für Schwachmalten zu haben.

            Ich ahnte es, nun ist es raus. Danke.

          • Nicht wundern Mona, der kommt immer wieder auf so schräge Dinger. Letztens in einem andern Post fragte ich warum er mich als Scharlatan bezeichnet und er schreibt ne wirre Story von jmnd der jemand anders ist in einem Forum und dann irgendwie das Forum übernimmt und blahblah, hab nicht wirklich verstanden was er damit aussagen wollte… aber wer versteht diesen Kasper schon?

          • UKsoft , du Pflegefall ! :-)))

            Alles klar! Die Zeit der Großmäuler mit ihren Perversen und Kinderschänder und deren Schutzpatron.innen ist bald wieder vorbei. Abartige Mutionen dieser Art haben sich in der Natur nie lange gehalten. Von daher: Fröhlicher Niedergang.

            UKsoft scheint im übrigen nun Pflegestufe 3 zu sein. Herzlichen Glückwunsch. Nicht nur Querulant und vergesslich, jetzt schiebt er die eigenen Kommentare auch noch anderen in die Schuhe. Was soll man davon nur halten. https://www.contra-magazin.com/2016/10/land-der-invaliden-76-millionen-schwerbehinderte-menschen-leben-in-deutschland/#comment-200981 Die Demenz ist nicht mehr zu übersehen.

            Fazit: Der Pflegefall ist es, der kein gutes Haar an niemandem lässt. Und wer sich für solche Schmierfinken stark macht, ist selbst einer.

          • PS: Dass ich ins Land der Invaliden und Schwerbehinderten verlinkt habe, war jetzt nur Zufall.

            aber … passt schon :-)) HOHOHO

  11. damit man ein ähnliches Spiel wie damals schon nach dem Ersten Weltkrieg zu spielen, als man die Nationalsozialisten in Deutschland mit Geld unterstützte um sie groß zu machen, dann in einen Krieg gegen die Sowjetunion zu schicken und sowohl die verhassten Deutschen als auch die verhassten Bolschewisten sich gegenseitig ausrotten zu lassen und dann beide Länder zu übernehmen.

    genau so

  12. Also…es wäre sinnvoll mal die Füße vom Tisch zu nehmen. Natürlich provoziert der Artikel regelrecht zum Kommentieren…..aber….ein Krieg zwischen diesen beiden Staaten ist genauso Nonsens wie die VSA denkt sich einen Krieg gegen die RF leisten zu können.

    Erdogan ist ein Spieler, unbesonnen richtig. Aber zgZ jhat er immer noch beizeiten begriffen wo Schluß ist. Es wird wegen Syrien keinen Krieg geben und das zu 100%. Wenn Aleppo fällt und das ist eigentlich schon geschehen, ist ein wichtiges Trumpfblatt erledigt.

    Alles weitere wird sich dann ergeben. RF und Iran haben hier die Karten in der Hand. Sauarabien als Finanzierer muss aufpassen das es nicht vom Süden her aufgerollt wird und hat andere Sorgen als sich mit den Russen in Syrien anzulegen. Man vergesse nicht, China hat sich eindeutig und klar, erstrmalig, laut zu Wort gemeldet und den UK Heinis einen ordentlich Rüffel im Sicherheitsrat verpasst.

    Die Welt dreht sich weiter…auch ohne Krieg in Nahen Osten….also bitte mal etwas sachlicher bei der Diskussion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here