St. Germania – die Schutzheilige der kriminellen Mehrfachtäter?

In Deutschland können Asylbewerber und anerkannte Flüchtlinge tun und lassen was sie wollen. Die "Strafen" sind oftmals ein Hohn, was sie zu Mehrfachtätern werden lässt. Darunter leidet die ganze Gesellschaft.

Von Michael Steiner

Letztens fragte mich ein mir bekannter Amerikaner, ob es denn wahr sei, dass in Deutschland Flüchtlinge quasi Narrenfreiheit genießen. Er habe es in den Nachrichten gesehen. Auf meine Bejahung hin schüttelte er nur den Kopf und meinte, dass dies nicht normal sei. Dies würde doch nur dafür sorgen, dass "the Nazis" (er meinte damit wohl die AfD) immer stärker werde, weil sich dies "the Krauts" doch nicht gefallen lassen würden.

Ein türkischer Freund, der inzwischen Marktleiter bei einer großen Supermarktkette ist, regte sich erst letztens wieder einmal darüber auf, dass immer wieder irgendwelche jungen Männer aus der nahegelegenen Flüchtlingsunterkunft beim Ladendiebstahl ertappt werden. Viele davon mehrfach. Auch die Geldbörsen von Kunden werden in seinem Supermarkt immer wieder gestohlen. Doch die Polizei lässt sie immer wieder laufen. Für meinen Freund, den Marktleiter, der es in Deutschland zu etwas brachte und selbst die türkischen Jugendbanden am liebsten zu Resozialisierungszwecken in die Türkei schicken will, sind dies unhaltbare Zustände.

Egal ob Eigentumsdelikte, sexuelle Belästigungen (oder gar Vergewaltigungen), Gewaltdelikte oder auch Drogen – es gibt kaum einen Bereich, in dem es nicht schlimmer wird. Doch anstatt hier eine harte Linie zu verfolgen (wie es eigentlich in fast jedem Land dieser Welt gehandhabt wird), übt man sich in Deutschland als Schutzheilige der kriminellen Mehrfachtäter.

Dabei müsste man den ganzen Zuwanderern und Flüchtlingen schon von Anfang an eintrichtern: Wir haben hier Gesetze, die für alle Menschen gelten. Dazu kann man ihnen auch eine Broschüre in ihrer Landessprache aushändigen, die ihnen die wichtigsten Grundsätze und gesellschaftlichen Normen ausführlich erklären. Und dann muss man ein Fehlverhalten auch entsprechend scharf sanktionieren, wie es bei den Deutschen selbst der Fall ist.

Loading...

Die Herkunft aus einem Kriegsgebiet samt anerkanntem Asylgrund darf die Behörden jedoch nicht davor abhalten, kriminelle Mehrfachtäter wieder gnadenlos zurückzuschicken. Wenn diese Leute sehen, dass man dem Rechtsstaat nicht einfach so auf der Nase herumtanzen kann, dann werden sie sich auch eher am Riemen reißen (müssen) – oder eben die Konsequenzen zu tragen haben. Und die heißt Abschiebung aus Deutschland, egal was ihm da in seinem Heimatland droht. Denn der Gastgeber hat das Hausrecht und kann jeden seiner Gäste wieder vor die Türe befördern, wenn sich der nicht zu benehmen weiß – und wenn draußen gerade ein eiskalter Wintersturm durchzieht.

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Spread the love

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

28 Kommentare

  1. Das ist ein Grund für die Zustände in der BRD: Eine grundsätzlich antideutsch agierende Justiz. Auch darum würden selbst haushohe Wahlsiege der AfD nichts ändern. Weil das Personal halt bleibt.

    Kommt hinzu, daß man mit Moslems und Afrikanern in deren Sprache reden muß. Also eher auf der deren Niveau angemessenen emotionalen Ebene, weniger Bemühen um geistige Anstrengung voraussetzen. Aber an den nächsten Baum binden und auspeitschen ist schlecht möglich, Menschenrechte und so.

    1. man muß gar nichts, man muß dieses pack einfach nur wieder aus deutschland vertreiben und schon ist wieder gut, mit ihren ansichten wird es eher schlechter !!!

  2. Eine Broschüre mit Strafrechtsaufklärung in Herkunftslandessprache ???

    Also, sowas wie: bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt o. Apotheker !?

    Soll das ein Witz sein ???

    … von Soros kriegen sie die Sozialbetrugs-Fibel und von uns kriegen sie ein Merkheft für was ist billiger.de – klauen oder ficki ficki !

    Sollen wir uns hier zum absoluten Volltrottel machen, oder was ?

    Verteilt lieber Elektroschocker und scharfe Waffen an UNS ! (ja, an UNS, man muss es echt dazuschreiben, sonst könnte es passieren, dass die Affen es kriegen).

    Alle komplett durchgeknallt hier …. !!!

     

  3. Unterlassene Strafverfolgung ist die Anbahnung von Straftaten.

    Wo liegen die Ursachen?

    Der Fisch stinkt vom Kopf her. Die Politiker der Altparteien geben den Richtern keine Rückendeckung um gegen kriminelle Ausländer, die hier mittlerweile organisiertes Verbrechen aufgezogen haben anzugehen. Deshalb weichen auch die Richter vor den Kriminellen zurück.

    Der Fall Kristin Heisig führt den deutschen Richtern vor Augen, wie es einem Richter ergeht, wenn er ohne Rückendeckung durch die Politik gegen kriminelle Ausländer vorgeht. Das fatale Signal, dass die berliner Justizsenatorin damals aussendete war, dass die Politik diesen vermutlichen Mord nicht aufklären, sondern vertuschen will.

    Um den kriminellen Saustall BRD auszumisten müßte die Politik den Richtern einen rund-um-die-Uhr Personenschutz stellen. Desweiteren müßten die Gesetze so geändert werden, dass auf Straftat umgehend die Ausweisung erfolgt, notfalls inklusive dem Entzug der Staatsbürgerschaft.

    Die AfD hat die Ausweisung von ausländischen Kriminellen in ihr Programm geschrieben:

    "Die Ausweisungsvoraussetzungen sind herabzusetzen und das Ausweisungsverfahren ist zu straffen, in dem die Strafgerichte die Ausweisung von Kriminellen schon zugleich mit dem Strafurteil aussprechen."

    1. Die Richter und Staatsanwälte werden selbst bedroht

      … und darum hagelt es Quasi-Freisprüche

      Das ist das schmutzigste und peinlichste Geheimnis unserer Justiz.

      Ich wohne in einer ziemlich zurückgeblieben, also mit deutschen Resten gesprenkelten Gegend, woraus sich ergab, dass ein Richter, der hier von einer Kurdengang bedroht wurde, um einige der Mitglieder dieser Gang wieder laufen zu lassen, sich empört an seine Vorgesetzten und an die Lokalpresse wandte, die auch prompt darüber berichtete.

      Einen Tag lang – dann kehrte weites und breites Schweigen ein

      Die Kurden bekamen Bewährung, und seitdem herrscht auch bei uns Kuscheljustiz.

      Nun wird aber kein Richter oder Polizist zugeben, ein Feigling ohne Rückendeckung von oben zu sein – trichtert ihr ihnen aber 10 Bier und fünf Kurze ein, dann könnt ihr was lernen.

      Da gibt es spannende Geschichten zu hören – selbst der kleine Ortsbulle wird ins Bockshorn gejagt : "Isch weiße wo du wohne"

    2. Diesbezüglich muß man den Realitäten ins Auge sehen. Diese Kriminellen wurden importiert um die zivilisierte Ordnung in unseren Ländern zu zersetzen. Das ist vor allem der Grund weshalb deren Verbrechen verharmlost und gedeckt werden sie dienen dem Politpersonal auch zur Demoralisierung der autochthonen Bevölkerung. Die derzeitigen Politiker stecken mit denen unter einer Decke. Ethische Barrieren sucht man bei den Systempolitikern vergeblich.

  4. "Die "Strafen" sind oftmals ein Hohn …". Die so genannten Strafen sind der Anlass für erneute kriminelle Handlungen. Es handelt sich hierbei folglich um Anstiftung zu Straftaten – begangen von "Juristen", d. h. Richtern!!!

  5. Drecks-Staat Deutschland leckt den Flüchtlingen die Füße und tritt die eigenen Bürger in den Rücken.

    Merkel ist die Anführerin für die Staatszersetzung und liebt ihre Flüchtlinge mehr als den eigenen deutschen Souverän.

  6. Die Merkel und Grünen Justiz wird ja irgendwann ein Ende haben. Ich zum Beispiel Dusche mich nur noch einmal die Woche um es den Ermittlungsbehörden im Ernstfall zu erleichtern unterscheiden zu können mit was sie es zu tun haben.

  7. Ich glaube das die wenigste Menschen das System begriffe haben.
     Die Judikative ( Justitz ) und die Exekutive ( Polizei ) sind nicht das was man versucht dem Volk vorzugaukeln.
     Mitnichten ist es die Hauptaufgabe der Polizei den Staatsbürger zu schützen oder Straftaten zu verhindern. Es ist auch nicht die Aufgabe der Justiz geltendes Recht durchzusetzen.  Beide dienen der Niederhaltung des evtl. aufsässig werdenden Volkes. Entweder mit Gewalt ( Polizei ) oder mit juristischen Mitteln ( Justitz ) . Alles andere ist doch nur Beiwerk um die eigene Existenz, dem Volk gegenüber zu rechtfertigen,welches diese Bande bezahlt. Leider glaubt die große Masse immer noch an den " Rechtsstaat " und die " freiheitlich demokratische Ordnung ".  Die Blödheit stirbt halt niemals aus. Sie wird eher noch größer.

  8. Und genau dieses Übel zieht den Rest Krimineller Afrikaner auch noch hierher, dazu braucht man kein Abitur um das zu erkennen. Da diese elende linke Justiz auch nicht im Traum daran denkt,daran was zu ändern,werden wir hier in den nächsten Jahren richtig,richtig üble Zustände bekommen…auch nicht schwer zu erkennen! Und ja dieser widerliche Saustall müßte ausgemistet und von Grundauf erneuert werden. 

  9. die an den heuschrecken verdienen……………

    Trauer ist also nicht angebracht.“ ·  SPENDEN BLACKLIST GLOSSARY

     
    action medeor
    ADRA (Freikiche)
    Aktion Deutschland Hilft
    Aktion Mensch
    Amadeu Antonio Stiftung
    Amnesty International
    Anna Lindh Foundation
    Anne Frank-Fonds
    arche nova
    ARD Fernsehlotterie
    Ärzte der Welt
    Ärzte ohne Grenzen
    ASB Arbeiter Samariter Bund
    AWO Arbeiter Wohlfahrt
    Bewegungsstiftung
    BILD hilft – Ein Herz für Kinder
    Bischöfliches Hilfswerk MISEREOR
    Brot für die Welt
    BUND Naturschutz
    Bundesliga Stiftung
    Bundesverband Rettungshunde
    Bürgerstiftung Hamburg – (Fonds Flüchtlinge und Ehrenamt)
    CARE Deutschland
    CARE Österreich
    Caritas
    Children for a better World
    Das Deutsche Hilfswerk (Fernsehlotterie)
    DEMIRA – Deutsche Minenräumer
    Der Paritätische Gesamtverband
    Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
    DGzRS Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
    Diakonie
    Die Heils­armee in Deutsch­land, Körperschaft des öffent­lichen Rechts
    DIE LINKE Fraktionsverein
    DLRG Deutsche Lebensrettungs Gesellschaft
    Doris Wuppermann-Stiftung
    Eberhard-Schultz-Stiftung
    Ein Herz für Kinder – BILD hilft
    eudim – Stiftung
    F. C. Flick Stiftung
    Fernsehlotterie
    filia – die Frauenstiftung
    Freudenberg Stiftung
    Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners
    Greenpeace
    Habitat for Humanity
    Hamburgische Kulturstiftung
    Hammer Forum
    Handicap International
    HDL Hilfswerk der Deutschen Lions
    Heilsarmee
    Help – Hilfe zur Selbsthilfe
    Help Age
    Hoffnungsträger Stiftung
    Humedica
    Johanniter
    Josefs-Gesell­schaft
    KHW Kinderhilfswerk Global Care
    Kindernothilfe
    Kinderschutzbund
    LandsAid
    Lebenshilfe
    Lions Hilfswerk
    Malteser
    McDonald´s Kinderhilfe
    medico international
    Mercator Stiftung
    MISEREOR Bischöfliches Hilfswerk
    Missionswerke der Evangelischen Kirche
    NABU
    NAJU
    Netzwerk – der politische Förderfonds
    NUE – Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung
    Oak Foundation
    Oxfam
    Paritätische
    Plan International Deutschland
    Preuschhof-Stiftung
    Pro Asyl
    Robert Bosch Stiftung
    Rosa Luxemburg Stiftung
    Save The Children
    Sebastian Cobler Stiftung
    Seenotretter DGzRS Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger
    Sigrid Rausing Trust
    SODI Solidaritätsdienst International
    SOS Kinderdorf
    Start Stiftung
    Sternensinger
    Stiftung Helfen
    Stiftung Mitarbeit
    Stiftung Nord-Süd-Brücken
    Stiftung RTL – Wir helfen Kindern
    Stiftung Umverteilen
    Support International
    Terra Tech
    terre des hommes Deutsch­land
    THW Technisches Hilfswerk
    UNHCR
    UNICEF
    UNO Flüchtlingshilfe
    Weisser Ring
    Wilhelm-von-Türk-Stiftung (Brandenburg)
    World Vision
    Wort und Tat
    ZWST Zentralwohlfahrtstelle der Juden in Deutschland

    …….diese hier aufgeführten NGO,s und Scheinorganisationen, sind Merkels Handlanger ,welche alle ein "Stück vom Kuchen" bezahlt von arbeitenden Händen , bezahlt werden……….nicht vom Bund, nicht von Merkel, nicht von Maas, nicht von Schäufele, nein von uns, dem deutschen Volk!

    1. … und die fahren fast alle nebenbei noch Spenden ein und können auch nur mit Spenden überleben. Deshalb sage ich : Nix mehr spenden, alles unseren Armen und Kranken bar auf die Kralle geben.

      Wenn ich 'Stiftung' lese, schwillt mir schon der Kamm. Diese "Vereine" sind nicht Rechenschaftspflichtig wie normale Vereine und können mit den gestifteten Geldern machen was sie wollen ohne dass es überhaupt jemals bemerkt wird – genauso wie die Oberverbrecher – Kirchenvereine !

  10. ……….und die in dieser Liste sind nur ein Bruchteil……….ich spende schon lange nicht,s mehr, ich gebe lieber einem Obdachlosen direkt etwas auf der Strasse, es ist schon beschämenswert, das in diesem Land, wo alles mögliche an Grobzeug von Volksverrätern und Dummmenschen hoffiert wird, und Einheimische…….."die schon länger hier leben" von den eigenen "Landsleuten" missachtet und drangsaliert werden.Für diese Gesellschaft und scheinheilige Bande, kann man sich nur schämen.Das sind nicht die Deutschen die man einst Deutsche nannte.Eine Gesellschaft von arroganten kaltherzigen Verbrechern, Egomanen und Neidern, hat heute in dieser "Gesellschaft" Vorrang, ohne Stolz ,Ehre und Menschlichkeit fürs eigene Volk, die diesen Leuten, die heute von der unmenschlichen "Politik" dazu gezwungen werden, ihren Lebensunterhalt mit Flaschensammeln zu bestreiten.

    Diese Menschen haben einst unser von den "Allierten" Kriegslügnern und Verbrechern unser Land erblühen lassen, heute ächtet man Sie, und schreit wieder nach dem deutschen Volkstod.

  11. Diese juristische Bevorzugung von Zuzuüglern ist ein Teil des deutschen Besatzungspolitik.

    Besonders RotGrün dürfte diese rassistische antideutsche Politik eine Herzensangelegenheit sein. Der Selbsthaß ist unter Deutschen verbreitet wie in keiner anderen Nation und das Besatzungsregime treibt diesen Hass weiter und weiter.

  12. Kriminelle Flüchtlinge/Ausländer werden immer wieder freigelassen. (Ja, ich weiß, der Richter spricht sie frei), bzw. es kommt gar nicht zur Anzeige.  Die Polizei soll über kriminelle Aktivitäten der Flüchtlinge/Ausländer schweigen und usw.

    Silvester in Köln und vielen anderen deutschen Städten sind ein Beispiel für unterlassene Hilfe der Polizei, obwohl das deren primäre Aufgabe ist und sie von Steuergeldern bezahlt werden: das Volk vor Übeltätern zu schützen! Daran kann wohl jeder erkennen, dass deutsche Polizisten die Feinde der Deutschen sind, oder anders gesagt: Purer Abschaum!!!!

     

    Sie werden nur dann aktiv, wenn sie falsch parken, Hasskommentare auf fratzenbuch schreiben, (heute ist alles Hass, was nicht der gängigen Meinung entspricht), schwarz fahren; dann spüren sie die Härte des Rechtsstaates. Deutsche gehen auch in Knast, wenn sie die Zwangsgebühren (Beitragsservice (Haha) GEZ) nicht zahlen…..

    Die Polizei muss sich entscheiden auf welcher Seite sie steht: Den korrupten Politikern oder ihrem Volk. Ansonsten werden auch sie den Zorn des Volkes zu spüren bekommen. (Bsp. ausgrenzen!!! Alle sollen Kontakte mit den Polizisten abbrechen. In der Öffentlichkeit ächten! Alles sehr wirkungsvoll!!!)

    Politiker sind nur einige Hundert – das Volk sind zig Millionen……

    Sie haben die Wahl……….

     

     

     

     

     

     

  13. Die sogenannten „Präzedenzfälle“ gibt es in einer Demokratie nicht; denn nicht irgendwelche Juristen legen fest, wie Gesetze ausgelegt werden sollen, sondern das Volk entscheidet darüber.

    .

    Richter, Politiker, Polizisten haben in einer Demokratie keinerlei eigene Macht, sondern sind dem Volk untertan, sie werden über Schweiß und Hände Arbeit vom Volk finanziert.

    Wenn die BRD eine Demokratie wäre und ein Polizist würde sagen: „Wir können nicht für die Sicherheit des Volkes garantieren“, dann ist die einzig adäquate Reaktion: „Dann seid ihr gefeuert. Wofür zahlen wir euch denn Geld, wenn ihr euren Job nicht machen wollt oder könnt?“In der faschistischen rot-grünen Merkeldiktatur ist aber die Realität ganz anders………

    …….

     Das "Gesetz" steht über dem Volk (Gottesstaat, Monarchie, Tyrannei, Freiluft-KZ „BRD“, USA, etc.)

    In diesem Falle hat das Volk keinerlei Mitspracherecht, völlig gleichgültig, ob 99% des Volkes ein Gesetz ablehnen, es bleibt in Kraft, es wird nicht geändert.

    GEZ-Zwangsgebühr? Das entscheiden die "Richter" und "Politiker" für uns.

    Krieg in Afghanistan? Das entscheiden die "Politiker" für uns.

    Bewährungsstrafe für Mörder? Das entscheiden die "Richter" für uns.

    Lebenslang wegen Propagandadelikten? Das entscheiden "Politiker" und "Richter" für uns.

    Ausweitung der Siedlungspolitik? Das entscheiden die "Politiker" für uns.

    .

    Richter und Politiker sind die mächtigsten Personen in diesen Staatsformen, denn sie machen die Gesetze und legen sie natürlich so aus, daß sie selber auf Kosten des Volkes leben können und von jeglicher Verfolgung für ihre Straftaten ausgeschlossen sind.

    Denn was eine Straftat ist, bestimmen sie!

    Was bilden sich diese selbsternannten Despoten überhaupt ein, wer Sie sind?

    Sie sind nicht in der Lage und Willens das eigene Volk , von welchen sie jeden Monat Ihre Bezüge erhalten, zu schützen.

    Mich widern derartige Rechtverdreher und Beuger an.

    Mich widern die an, die gegen ihre eigenen Leute entscheiden.

    Die, die gegen ihre eigene Heimat stehen.

    Mich widern die an, die einfach nicht den Mut haben, die wirklich wichtigen Themen anzusprechen, sich aber in selbstdarstellerischer Art und Weise präsentieren!
    Mich widern diese Leute an, die unsere Zukunft ,die unserer Kinder und Generationen auf dem Altar von politischen Lügen und Vorschriften opfern.

     

    1. Ja, mich widern sie auch an, – mindestens genauso wie der Treppenstürzer, weil sie genau das gleiche tun wie er, sie treten den Menschen, die sie bezahlen und denen sie ihre  Daseinsberechtigung in unserem Land verdanken, hinterrücks in den Rücken und stürzen sie in's Verderben.

      Aber nicht etwa einen einzelnen, sondern Millionen von Menschen mit nur einem Fußtritt / Handstreich.

      Dafür reicht kein Lebenslänglich von 15 Jahren und auch der Tod wäre eine zu milde Strafe.

      Sie sollten lange leben und zwar in Armut und Krankheit bis zur letzten einsamen Stunde !

       

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.