Silvester: Angst vor „Köln 2.0“

Während Kölns Polizeipräsident eine "Sicherheitsgarantie" für Silvester abgibt, will Sachsen-Anhalt 800 Polizisten einsetzen. Ein "Köln 2.0" soll sich nicht ereignen.

Von Michael Steiner

Als Migrantenhorden zum Jahreswechsel 2015/2016 in Köln und anderen Städten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz Frauen überfielen, sie sexuell belästigten, vergewaltigten und/oder auch bestohlen haben, kochte die Volksseele über. Vor allem auch wegen der versuchten Vertuschung von Polizei, Politik und Medien. Nun soll alles anders werden.

Gegenüber dem "Kölner Stadt-Anzeiger sagte der Polizeipräsident der Stadt, Jürgen Mathies, während eines Doppelinterviews mit der Feministin Alice Schwarzer: "Ich verspreche Ihnen, dass Sie sich dort am Dom außerordentlich sicher fühlen können". Dies, so Mathies, sei sein oberstes Interesse, "dem dient die Präsenz-Offensive der Kölner Polizei für die Silvesternacht". Insgesamt 1.500 Polizisten sollen in der Stadt in der Silvesternacht unterwegs sein, davon 300 in Dreier-Streifen. Auch eine Interventionseinheit der Bundespolizei stehe zur Verfügung.

Auch in Sachsen-Anhalt setzt man auf eine verstärkte Polizeipräsenz während des Jahreswechsels. Insgesamt 800 Polizisten sollen in dem Bundesland im Einsatz sein, was mehr sei als noch im vergangenen Jahr, so der Sprecher des sachsen-anhaltinischen Innenministeriums, Christian Fischer, gegenüber der "Mitteldeutschen Zeitung".

Offenbar zeigte die wütende Reaktion der Bevölkerung nach der ganzen Affäre Wirkung. Ob die versprochenen Maßnahmen auch eine entsprechende Wirkung haben werden, wird sich allerdings noch zeigen müssen. Immerhin können die Sicherheitskräfte nicht alle Areale absichern.

Loading...

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat und auch Sie die Medienvielfalt retten wollen, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht zudem die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Spread the love
Lesen Sie auch:  Migrantenkrawalle in Stuttgart: Die linksgrüne Saat geht auf

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

22 Kommentare

  1. Sicherheitsfirma holte Amateure für Silvesternacht !
    http://www.blick.ch/news/ausland/koelner-silvesternacht-sicherheitsfirma-setzte-fluechtlinge-ein-id5965601.html
    5-Euro-Flüchtlinge sollten Köln beschützen. 59 Flüchtlinge sollten an der Silvesternacht von Köln (D), an der ein Sexmob wütete, für Sicherheit sorgen. Doch die Männer waren kaum vorbereitet, und einige brachen den Einsatz einfach ab.
    Dümmer geht's nimmer. Ich hau mmich weg 🙂 🙂 🙂

    1. Ich glaub nicht mal dass das Dummheit war, soooooooo dumm kann man nämlich garnicht sein. Wer es ernst meinen würde, würde nicht so eine unglaublich bescheuerte Sch… abziehen !

      Das war Absicht, aber 100 pro !

      Bin gespannt welche Hirrnrissigkeiten sie sich dieses Jahr ausdenken um die Bürger zu verar…en.

      Mir persönlich erstmal egal, – in den letzten 5 J. hab ich den Jahreswechsel immer verpennt und dieses Jahr mach ich das genauso. Das einzige was stört ist der Krach und Gestank !

       

      1. Denke, dieses mal wird die "Freiheit der Bürger" endgültig vorbei sein zwecks Totalüberwachung der Skalven in dieser Fascho-Diktatur. Werde den Jahreswechsel hier im tiefverschneiten Wallis geniessen. Wer weiss, was uns ab Januar in Schland blüht.

  2. In Köln wird nix passierendie Barbaren ziehen eine Stadt weiter

    …. nach Bad Godesberg z.B.

    Dort gibt es keine Bullen – die sind alle in Köln.

    1. Achtung !  Achtung !  Die Kölner Polizei gibt bekannt:

      Die Kölner Domplatte ist zu Silvester wegen einer geschlossenen Veranstaltung gesperrt ! Der Haupteingang zum Bahnhof bleibt ebenfalls geschlossen ! Auf der Domplatte feiern ca. 1.800 polizisten mit ca. 300 nordafrikanisschen Wachmännern div. Security-Firmen ein ganz sicheres Hûpfen in das Neue Jahr.  Gleichzeitig soll die neue Deeskalationsstrategie  und zwischenmenschliche Kommunikation besonders mit weiblichen Polizistinnen geübt werden.

      Bitte weichen Sie auf die zahlreich vorhandenen anderen Abenteuerplätze aus ! ! !

  3. Bin schon gespannt, wo sie heuer zuschlagen. In Köln sicher nicht, sind ja gewarnt. Dass diese Viecher wieder zuschlagen, daran besteht kein Zweifel. Es geht ihnen ja drum, den öffentlichen Raum für sich zu erobern.

    1. Der Punkt ist, dass ein Gemeinwesen …

      das von INNEN HERAUS angegriffen wird, sei es durch Terroristen oder Sex-Terroristen, sich nicht verteidigen KANN.

      Es ist unmöglich, alles gleichzeitig zu verteidigen, wie wir noch früh genug erfahren werden.

      1. Eben drum, werd ich mir dieses Jahr zum ersten mal die Riesen-Böller sichern, – der Kampf um Haus und Hof kommt garantiert. Und nur zu Sylvester kann man sich legal mit "Sprengstoff" eindecken – damit lässt sich auch bestimmt was Überzeugendes basteln !

        Leute, denkt an morgen, sagt die Vorsorge-Tante !

  4. Der Count Down läuft, Frau Merkels Redenschreiber wird schon ein passendes Gesülze verfasst haben das sie dann widerwillig vortragen kann, siehe Berlin. Ihr selber fällt ja dazu nichts ein.

    1. Die Rede ist garantiert schon unter Dach und Fach.

      Der soll die Vokabel "Deutschland" im Hals stecken bleiben !

      Wollen wir wetten, wie oft sie "die Deutschen" sagt ?

      Ich tippe auf Null mal !

       

      1. Ich möchte nicht wissen, wie viele sich "die hier schon länger Lebenden" die Neujahrsberuhigungsansprache der Rauten-Teufelin reinziehen und alle sind wieder beruhigt. Freue mich schon auf den Veriss ihres Gestammels vor versammelter Mannschaft in den Fake News des Internets. 

        1. Bekomme bei Ton oder Bild der "Rauten-Teufelin" sofort Brechreiz und unternehme Gegenmaßnahmen mittels Fernbedienung oder Stecker ziehen. Sonst müßt ich fast jeden Tag ko..

  5. Das, was hier mit diesen kleinen Gaunern-auch Schutzsuchende genannt- passiert, geht nicht mit rechten Dingen zu !!

    Als Einwanderer in ein Land zu kommen,Asyl zu beantragen und gleichzeitig hochkriminell aufzufallen ,passt nicht!!

    Diese Mistkerle sind ganz gezielt aufgehetzt worden,mit der Zusicherung,dass ihnen nichts passiert! Das erklärt auch, warum die fast alle nach Straftaten wieder auf freiem Fuss gesetzt werden /müssen……..

    Die Hexe klatscht jeden morgen in die Hände….

  6. Sicherheit kann die Polizei nicht mehr gewähren – Migrantenmob ist nicht mehr kontrollierbar.

    Alibiaktionen an Tatorten der Vergangenheit dienen nur dem vorgaukeln von längst verlorener Sicherheit im öffentlichen Raum.

    Denn der Migrantenmob kann an jedem beliebigen anderen Ort zuschlagen – die Polizei hat jedoch zu wenig Polizisten, um überall in notwendiger Stärke präsent zu sein.

    Merkel hat durch Abbau von Polizeistellen bei gleichzeitiger Masseneinwanderung von kriminellen Ausländern die Sicherheit Deutschlands gezielt vor die Wand gefahren.

    Die AfD will diese verbrecherische Politik konsequent beenden, wie man im AfD-Parteiprogramm nachlesen kann:

    "Die AfD fordert, das Abschieberecht zu ertüchtigen, zu vereinfachen und es konsequent anzuwenden […]

    Die AfD fordert, dem Schutz der Bürger, vor einwanderungsbedingter Kriminalität oberste Priorität einzuräumen. […]

    Wir wollen die rechtlichen Möglichkeiten schaffen, um ausländischen Straftätern leichter und schneller das Aufenthaltsrecht entziehen zu können."

    1. Wenn wir auf die AfD bauen wollen, dann nicht nur als Oppositionspartei. Dann soll die AfD gleich als Führungskraft zeigen was sie kann und wir werden sehn was dabei rauskommt.

      Was wir brauchen ist keine Opposition deren Einwände mal zur Diskussion stehen und dann mehrheitlich abgelehnt werden.

      Was wir brauchen ist eine Partei die von jetzt auf gleich die Führungsposition bekommt !!!

      Wenn das nicht klappt, dann sind wir auf uns allein gestellt und dann kämpft jeder für sich selbst !!!

      1. Was wir brauchen, ist ein Staatsstreich, nur weiß ich nicht, ob Militär und Polizei hinter uns stehen. Dafür muß es noch viel schlimmer werden. Ich weiß nur, dass die Militär- und Polizei-Basis mächtig unzufrieden ist. Aber wie das bei uns Deutschen so ist, brauchen wir starke Persönlichkeiten und Fürsprecher. Ansonsten sehe ich schwarz und wir haben ab September 2017 eine rot-rot-grüne Regierung und da sei des Deutschen Verstand oder … ich weiß nicht wer, vor.

        Das ganze System muß gekippt werden und zwar von oben. Wir hier in den Foren wissen das und haben keine Lösung. Ich glaube nicht, dass selbst 1 oder 10 Mio Demonstranten etwas ändern, wenn es keinen Anführer gibt. Wer sollte das sein. Höcke, Hörstel, Wagenknecht…. ? Verlassen wir uns auf die Wahlen in Frankreich und den Niederlanden und hoffen, dass diese EU sich erübrigt und wir wieder ein Europa der Vaterländer werden im Zusammenschluss mit Russland. Vielleicht braucht Trump ja seine Männer, um Amerika wieder stark werden zu lassen. Dann können sie in Frieden hier und in Europa abziehen und endlich ihrem Land richtig dienen, nämlich vor Ort. 

        1. ….sehr richtig!!!! Das Einzige was dieses Land retten kann ist eine Gewaltkur! Da kann man alles drehen und wenden so lange man will….es wird nichts dabei herauskommen. Der Laden ist dermassen versifft und vermodert, so dass er komplett ausgekehrt werden muss…bis in die kleinste Amtsstube!

          1. Leute, hört auf zu träumen, das System wird nicht gekippt und schon mal garnicht in Deutschland.

            Im Moment ist die beste Alternative eine direkte Demokratie. Und über eine direkte Demokratie kann man versuchen weiteres zu erwirken. Sollte sich dieser Weg als Sackgasse herausstellen, bleibt nur die Revolution.

            Vielleicht ergibt sich in der Zwischenzeit auch die "Geburt" einiger Führungspersönlichkeiten, die den Widerstand voranbringen können.

            Überlegt doch mal : Wer will die Demokratie abschaffen ?

            Die NWO-Befürworter wollen sie abschaffen und zwar zugunsten einer faschistoiden Zentralregierung.

            Unser Werkzeug ist noch die Demokratie – noch !

            Und mittels dieser müssen wir zusehen, dass wir einigermaßen heil über die Zeit kommen, bis unser Land wieder seine Grenzen hat.

            Wenn wir unsere Grenze wieder haben, kommt der nächste Schritt, dann können wir uns auf die Parteienlandschaft stürzen und Großreinemachen.

            Andersherum wird es nicht funktionieren, weil die schneller sind und eh wir uns versehen eine Regierungsspitze etablieren, die die NWO durchzieht.

            Wenn Ihr das System jetzt kippt, dann arbeitet ihr dem Feind in die Hände – denn darauf wartet er nur.

            Wir haben nur eine Wahl und das ist die nächste Wahl !

            Sollte sich aber herausstellen das die AfD eine gelenkte Opposition ist, bleibt sowieso nur die Revolte.

            Andersherum ist es aber utopisch zu glauben, die Revolte ließe sich schon jetzt herstellen. Die Menschen werden sich weder dazu aufraffen können, noch werden sich alle zum Wahlboykott durchringen.

            Es bringt überhaupt nichts, sich immer nur mit "hätte, könnte, wenn und aber" zu beschäftigen. Man MUSS realistisch bleiben, ohne Realismus kann man es auch gleich ganz bleiben lassen !

        2. Der Staatsstreich  wurde schon Merkel und Co durchgeführt. Wir brauchen die Restauration des von ihnen abgeschafften Systems und die Entmachtung der Putschisten!

  7. Meine Phantasie reicht aus, zu vermuten, dass, wer Unschönes im Schilde führt, sich einfach einen anderen Wirkungsort sucht als belebte Straßen oder Plätze die eine hohe Konzentration an Polizeibeamten oder Sicherheitsleuten haben. Wenn ich nicht weiß ob ich heile nach Hause komme fehlt mir die Feierlaune. Da bleibe ich lieber zuhaus.

  8. Jeder Ausländer der äusserlich als solcher erkennbar ist, ist auf öffentlichen Plätzen nach Waffen zu durchsuchen! Das umsomehr als jedermann bekannt ist, daß diese Leute durchgängig zumindest Messer bei sich tragen und die Bereitschaft mitbringen diese auch wegen Nichtigkeiten tödlich einzusetzen. Das ist eine allgemein bekannte Tatsache und wird daher auch den Sicherheitskräften und der  Politik bekannt sein. Bei dieser Gelegenheit wären auch gleichzeitig Identitätsnachweise einzufordern. Solange solche Maßnahmen  und ähnliche nicht gesetzt werden ist das Politpersonal für  jeden körperlichen Angriff auf deutsche Bürger verantwortlich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.