Qualvolle Tierversuche auf Kosten der Steuerzahler?

Dass Tierversuche grausam und unmenschlich sind, das ist uns allen klar, wenn wir uns vor Augen führen, was die Tiere in Versuchslabor über sich ergehen lassen müssen und wie sie leiden müssen. Doch nicht nur ist diese Art von Tests schmerzhaft und qualvoll, sie ist zudem mittlerweile unnötig geworden.

Via Watergate.tv

Über 90 Prozent der Tierversuche stellen sich im Nachhinein als irrelevant heraus, da sich in klinischen Studien herausstellt, dass die Ergebnisse so nicht auf den Menschen übertragen werden können. 

Dabei sind solche Tests mittlerweile, auch durch den technischen Fortschritt im Mikrochipbereich, wahrlich nicht mehr nötig. Schließlich sind es Lebewesen, die gefangen gabelten, gefoltert und gequält werden und die das Leid und den Schmerz, der ihnen zugefügt wird, durchaus fühlen.

Umso erstaunlicher und auch unverständlicher ist es, dass auch hierzulande, im ach so fortschrittlichen Deutschland, nicht nur noch immer Tierversuche im großen Stil durchgeführt werden, sondern dass zudem auch noch neue Tierversuchszentren gebaut werden. – Aus Steuergeldern. Diese Tatsache ist unglaublich, aber dennoch wahr. 

Loading...

So wird gerade in Freiburg im Breisgau ein neues Tierversuchslabor geplant, das mit Steuergeldern bezahlt wird und an dem das unmenschliche Testen an wehrlosen Tieren munter weitergeht. Anstelle ein Umdenken einzuleiten, wird das Festhalten an längst überholten Methoden hier sogar von der Politik unterstützt. Und zwar von einer Seite, der man dies eigentlich nicht zutraut: Den Grünen! 

Tatsache ist, dass Baden-Württemberg, wenn es um Tierversuche geht den traurigen Rekord in Deutschland anführt und die politische Führung haben dort die Grünen inne. Dieter Salomon, der Oberbürgermeister der Stadt und gehört ebenso der Partei an wie Winfried Kretschmann, der für ganz Baden-Württemberg steht. Hier wird also, trotz des Bildes der Tier- und Naturschützer, in dem die Grünen-Politiker sich allgemein gerne sonnen, auf Kosten der Steuerzahler ein Tierversuchslabor gebaut in dem dann Tests durchgeführt werden, von denen man jetzt schon weiß, dass sie zu 90 Prozent hinfällig und unnötig sind. Wo liegt da der Sinn? Und wo bleibt da die Menschlichkeit?

Lesen Sie unseren vollständigen Artikel zum Thema und erfahren Sie mehr auf:  Watergate.tv

Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

7 Kommentare

  1. Leider eine Tatsache! Die Versuchstierindustrie, die die Tiere liefert, macht einen enormen Gewinn und forciert als eine meiner Meinung nach kaltschnäuzige Lobby diese Tierquälerei, um den "Gesetzgeber" dahingehend zu manipulieren, untaugliche Experiment als einen Beweis der Unbedenklichkeit von Medikamenten zu zuzulassen!

    Je nachdem, welchen Metaboliten ich am Ende der Tortur haben will, wähle ich die Tierart aus!

     

    1. In  den 70er Jahren sind bei uns plötzlich überall Katzen verschwunden. Es stellte sich dann heraus das Fänger unterwegs waren die an Labore verkauften, an deutsche Labore. Teilweise konnte man unsere Lieblinge nicht frei laufen lassen deshalb gab es dann Ausführleine. So wie wir damals drauf waren hätte wohl keiner dieser Verbrecher den nächsten Tag überlebt. Meine Genossen sind meine Seele und wage es niemand sie anzu tasten.

  2. Dann ist doch das ein gegebener Aufhänger, diesen Herren Kretschmann und Salomon mal krätigen Wind durch die Hemden zu machen. Sinnvollerweise setzt man die als Versuchstiere ein. Das ist kein Schaden – unabhängig vom Versuchsergebnis!

  3. Tiere sind Lebewesen die genauso leiden wie wir. Wann kommt es soweit das sie auch an uns Experimente durchführen. Man sieht was diese Leute sind, vor nichts oder Leben Achtung und dann nennen sie sich Christen, sie machen mit ihrer Geldgier vor nichts halt. Schöne Grüße von Herrn Mengele. Kotz

  4. Man sollte diese sadistischen Tierquäler an die Wand stellen und abknallen ! Was sagen eigentlich unsere Penner, die uns hier regieren zu diesen Schandtaten. Ein Mensch kann sich wenigstens noch verteidigen und die armen Tiere sind diesen Wichsern in den Laboren vollständig ausgeliefert.

  5. Vielleicht kann man diese Gebäude demnächst anders nutzen! Die Täter könnten dort ihre eigene Medizin schmecken! Solche Tierversuche werden u.A. auch dazu genutzt, um die schlechten Energien in dieser Welt zu halten! Deshalb begehen diese Dreckseliten auch satanistische Rituale etc.! Sie sind auf diese Art von Energien angewiesen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.