Österreich: Innenministerium will 50.000 Zuwanderer pro Jahr

Obwohl die Arbeitslosigkeit – auch infolge der Automatisierung und Digitalisierung – weiter steigen wird, fordert das österreichische Innenministerium jährlich 50.000 Zuwanderer für den Arbeitsmarkt.

Von Michael Steiner

Österreichs Innenminister, Wolfgang Sobotka (ÖVP), kann sich Umsiedlungsmaßnahmen vorstellen. So brauche der österreichische Arbeitsmarkt jährlich eine Nettozuwanderung von 50.000 Personen, wie der Migrationsrat des Innenministeriums in einem Bericht hevorhebt. "Dass Österreich aufgrund seiner demografischen Struktur Migration braucht, versteht sich von selbst", sagte der Innenminister, der von Ökonomie offenbar keine Ahnung hat. Dafür soll auch ein Umsiedlungsprogramm von syrischen Flüchtlingsfamilien aus Jordanien oder dem Libanon gestartet werden.

Noch weniger Ahnung von Ökonomie hat der "Integrationsexperte" Heinz Faßmann. Laut dem "Standard" fordert er zu Ausgleichung der negativen Folgen der Überalterung der Gesellschaft eine jährliche Nettozuwanderung von 140.000 bis 260.000 Personen. Das heißt: Im Durchschnitt müssten alleine über die nächsten zehn Jahre rund zwei Millionen Zuwanderer nach Österreich kommen. Dass so etwas völlig unsinnig ist, erklärt sich von selbst, zumal die zunehmende Automatisierung in der Industrie und der Wegfall vieler Dienstleistungsjobs durch die Digitalisierung den Arbeitsmarkt ohnehin noch weiter unter Druck setzen wird. Weiters ist das ein niemals endendes Pyramidenspiel, da man in diesem System auf immer mehr Wachstum (Bevölkerung und Wirtschaft) setzen muss, damit es nicht zusammenkracht.

Zudem kann die Veränderung der Altersstruktur in Österreich mit einer Reform des Wirtschafts- und Finanzsystems locker gestemmt werden. Man muss beispielsweise davon abgehen, die Arbeit (bzw. die Einkommen) zu besteuern und stattdessen die Vermögen (Grund- und Immobilien, Erbschaften). Gleichzeitig müssen alle Einkommensformen (auch Zinsen und Dividenden) der Sozialversicherungspflicht unterliegen und auch die bisher geltende Höchstbemessungsgrundlage muss fallen. Dann können der Übergang durch die Pensionierung der "Babyboomer", die geringere Kinderzahl und die Arbeitsplatzverluste durch die Automatisierung und Digitalisierung auch bewältigt werden.

Lesen Sie auch:  USA: 500.000 Covid-Tote?

Wenn ihnen dieser Artikel gefallen hat, können sie uns mit einer Spende (hier) unterstützen. Es besteht auch die Möglichkeit ein ePaper oder ein eBook im Shop (hier) käuflich zu erwerben.

Loading...
Teilen Sie diesen Artikel:

Wir brauchen ihre Unterstützung!

Liebe Leser, wenn Sie keine Premiumartikel lesen möchten, aber uns dennoch unterstützen wollen, dann können sie das auch mit einer Spende auf unser Bankkonto tun. Fragen Sie per eMail: [email protected] nach den Bankdaten oder übersenden Sie einen Unterstützungsbeitrag einfach per Paypal. Danke für Ihre Hilfe!

Loading...

19 Kommentare

  1. Das ist ein wirklich charakterlich dreckiger Mensch KRETIN und somit passend für die faschischtische ÖVP wie ich meine dieser Sobotka !!

    Und der vielgerühmte KURZ kommt auch aus dieser ÖVP ECKE!!!

  2.  

    Man sollte diese Umvolkungsverbrecher so schnell wie möglich vor ein Volks-Gericht bringen und entsprechend aburteilen.

    50.000, das macht mit dem üblichen Familien-Nachzug garantiert 200.000 pro Jahr. In der EU denkt man aber schon darüber nacht, den Begriff 'Kernfamilie' zu erweitern und dann wären es nicht 200.000 sondern garantiert mindestens 500.000 Scbhwerstbereicherer pro Jahr

    Ich hoffe nur, dass diese bösartigen Spinner bei den anstehenden Wahlen die entsprechende Quittung vom österreichischen Wähler erhalten werden.

    Offensichtlich sind die Österreicher (Gott sei Dank)  ja noch nicht so Gehirn gewaschen wie ihre deutschen Vettern.

    *

    "Ausgleichung der negativen Folgen der Überalterung der Gesellschaft eine jährliche Nettozuwanderung von 140.000 bis 260.000 Personen."

    Die allergrößte und allerübelste Lüge dieser Umvolkungsverbrecher.

    Was willste mit orientalischen oder afrkanischen Flachhirnen mit einem Durchschnitts-IQ von 70 (Schwarze) und max. 80-85 (orientalische Bereicherer) anfangen?

    Nix!

    Darum geht es diesen Halunken auch gar nicht. Das ist nur die Scheinpackung mit denen man den Dummen die Umvolkung schmackhaft machen will.

    Der renommierte Bevölkerungswissenschaftler, Prof. Herwig Birg, hat schon von Jahren klipp und klar dargelegt, dass Massenzuwanderung nicht das Demografieproblem der Deutschen oder Österreicher losen kann.

    Guckst Du auch hier:

    Fachkräftemangel und Demografiewandel: Worthülsen befeuern Diskussionen über Arbeitsmarktpolitik

    http://crosswater-job-guide.com/archives/54340

    Merke: 'Demografie-Problem'  und 'Fachkräftemangel' sind die  Code-Worte für deutschen oder österreichischen Genozid

    Die gleichen Kräfte, die für legalisierte Abtreibung der weißen Frauen auf Krankenschein  sind – einschl. der 'Pille danach' sind auch für Massenimmigration nichtweißer Kuffmucken aus der bunten 3. Welt, die uns 'bereichern' sollen.
     

    1.  

       

      Man kann durch Einwanderung keine Altersstrukturprobleme lösen."

      Interview mit dem Bielefelder Bevölkerungswissenschaftler Herwig Birg:

      Also die Begründungen für mehr Zuwanderung stimmen nicht, denn wir hätten bis 2020 etwa aus der einheimischen Bevölkerungsentwicklung noch genügend Nachwuchs. Auch die Frauenerwerbsquote könnte noch angehoben werden, um alle Arbeitsmarktbedarfe, wenn die Konjunktur anspringen würde, zu decken. Erst danach, nach 15 bis 20 Jahren, wird es dann immer knapper,
      und bis dahin könnte eine erfolgreiche Familienpolitik auch das Problem mit entschärfen.

      http://www.deutschlandfunk.de/man-kann-durch-einwanderung-keine-altersstrukturprobleme.694.de.html?dram:article_id=60750

       

  3. Das sind doch alles unhaltbare vorgeschobene Gründe, – Alibi-Ausreden und Lügen-Gutscheine ! Und sie wissen es ganz genau !

    Viele kluge Köpfe in Österreich und Deutschland haben längst schlüssige Sozialreformen erdacht und vorgelegt, um der Demographie wirkungsvoll zu begegnen – alles wird blockiert oder einfach schlicht übergangen.

    Und das nur aus einem Grund : Die Umvolkung darf nicht behindert werden und steht an erster Stelle jeder faschistischen Regierungs-Agenda in fast ganz EUropa !

    Ihr werdet das Pack schon noch kennenlernen ! Wenn die AfD als letzte Alternative in DE nicht die gewünschten Ergebnisse liefert und zwar binnen einem Jahr, dann nehmen wir das Gesetz in die eigene Hand – definitiv !!!

  4. Interessant an österreichs Situation ist, dass die Bevölkerung die Möglichkeit hat über die nächste Wahl den Staat in völlig unterschiedliche Richtungen zu lenken.

    FPÖ oder ÖVP, Remigration oder Migration – der Wähler hat es in der Hand.

    Eine solche Macht hat der Wähler in der Vergangenheit selten gehabt. Ich wünsche den Österreichern für die nächste Wahl viel Weisheit!

    1. Natürlich ist eine Wahl ein Allheilmittel für staatliche Probleme. Wird man jetzt bald nach der erst erfolgten Wahl  sehen, wie jetzt alles flutscht. Wird alles noch viel viel besser werden. Hoffentlich wird nicht alles zu gut. Wäre ja dann kaum mehr zum Aushalten.

  5. Ich verstehe nicht mehr was in solchen Köpfen vor sich geht. Warum gibt uns denn kein Journalist, der interviewt, Aufschluß darüber, was der Geschmack solche Patienten ist?

    Nur Vasall, oder gleich Irrenanstalt oder etwa beides? Oder die 4. Variante, Journalist gleich mit im Boot der Enddiagnose: aus dem Häuschen.

     

    1. @Samuel

      »Wozu??? Was macht die alternde Gesellschaft Israel???«

      Juden, die dies wünschen, erhalten pro Jude 2800 Sklaven. Sie selbst haben es so für sich und gegen die Menschheit verfügt; und kein Feind, kein Antisemit, kein Gott, kein »Holocaustbeauftragter«, verordnete jemals solches.
      Ich rate jedem Juden, solche fluchbehaftete Abschaumgesinnung, Böse-Geister-Anordnung, schnellstens abzulegen, sich dagegen zu stellen, auszurotten.

      Denn in der Tat erhalten dieses – beginnend mit heutigem Tag – jeder persönlich, seine 2800 Sklaven, um diese Herren zu bedienen. Jeder einzelne Sklave ist ein Meister seines Faches. Wie das? Das sind konkret und exakt 2800 fürchterlichste Krankheiten und Flüche über und gegen diese Herren. Jedes versuchte Gegenmittel, verstärkt nur den selbst ausgefassten Fluch. Hin zum Siechtum, bis ins erbärmliche Ende, werden euch die ausgesandten Sklaven vorbehaltlos bedienen. Ihr werdet qualvoll schreien vor Schmerzen und Pein, sie mögen euch um Himmels Willen, verlassen; doch keiner der Diener weicht, von seinen unerbittlichen Herren. Ihr werdet ihnen alles Geld und Reichtum hinwerfen, bloß für 10 Minuten Ruhe, fürs kurze Freisein von dieser euerer selbstverordneten Dienerschaft. Euer Oberboss Netanjahu vorne voran.

      Warum geschieht das diesen »Herren«?

      »Denn diese Menschen haben nie daran gedacht, einem anderen Volk Güte, oder gar Gutes zu erweisen.
      Die Armen und Bedürftigen haben sie weltweit verfolgt, die Hoffnungslosen global in den Tod getrieben.
      Sie haben das mit Fluch Bedrohte geliebt, darum soll der Fluch sie treffen; sie haben sich geweigert, anderen zum Segen zu sein, darum ist aller Segen von ihnen gewichen.
      Sie haben mit einem Fluch ihre Unschuld beteuert und sich in diesen Fluch gehüllt, als wäre er ein schützender Mantel.
      Und der Fluch ist in sie eingedrungen, wie Wasser, das man trinkt, wie Öl, mit dem man sich einreibt.«
      (Nach Psalm 109, 16-19)

      Zum Landraub in Palästina: »Fluch über jeden, der den Grenzstein zwischen ihm und seinem Nachbarn verrückt! Fluch über jeden, der einen Blinden auf den falschen Weg führt! Fluch über jeden, der einem Fremden, einer Witwe oder Waise ihr Recht vorenthält! Und das ganze Volk sagt: 'Amen!'«  Dtn 27,17-19

      Infolge welchen Grundes ihr Israeliten (zumeist) bloß Auftragskriege und Auftragsmorde erteilt? »Fluch über jeden, der sich dafür bezahlen lässt, einen Schuldlosen zu ermorden!« Dtn 27,25 Eure altstinkende Amoral interpretiert: Schuld sind nicht die Auftraggeber, sondern die Vollstrecker. Bis heute schickt ihr eure Kuriere damit aus: »Die Römer haben Jesus ans Kreuz geschlagen. Wir haben nichts damit am Kappl!«. Und weil ihr damit nichts am Judenhut habt, bekämpft ihr fortgesetzt das Meinige, die Meinigen, alles mir Geweihte?

      Deshalb: »Der HERR wird einen Fluch auf euer Tun legen [2800 Diener]; er wird euch so verwirren, dass euch nichts mehr glücken wird. Weil ihr den HERRN mit euren bösen Taten beleidigt und euch von ihm abgewandt habt, wird es in kürzester Zeit mit euch zu Ende sein.« Dtn 28,20 »Daran wird dann für alle Zeiten zu erkennen sein, dass euch und eure Nachkommen der Fluch des HERRN getroffen hat.« Dtn 28,46 Ist nun Gott auch unter die "Antisemiten" zu rechnen?

      Die 2800 ausgesandten Sklaven sind mit heutigem Tage ausgesandt, jeden einzelnen von euch zu bedienen. Jedem, der daran festhält auch bloß EINEN oder 2800 oder mehr Sklaven haben zu müssen. Weshalb mehr? In der Tat habt ihr bereits mehr Sklaven, als ihr euch selbst »rezeptpflichtig« verschrieben habt. Teilt die Menge der Erdbewohner abzüglich euch, durch geschätzte 15 Millionen Juden, dann wisst ihr, wie viele Sklaven auf jeden Einzelnen von euch längst kommen.

      Weil ihr aber fortgesetzt betreibt, die Abtreibung des Meinen, wie lebendige Leibesfrucht, deshalb erhält jeder weltweit, acht Euro für die Stunde, in der er im Neuen Bund liest. Wie das geschehen soll? Was geht es euch an, ihr Toten? Alsdann und dadurch, wird niemand mehr in nichts auf euch Verbrecher angewiesen sein. Eure Lügenlehren sind mit euch schon untergegangen!

      Es ist mein Gegenwort auf euren Frevel: Jeder erhält weltweit acht Euro für die Stunde, in der er im Neuen Bund liest; von seinem Nächsten, von den Eltern und Verwandten, von den Freunden, von den Feinden! Und dann schaue einmal – dreh dich um, wie Lots Frau – wo du bleibst, Ausgeburt Israel, Ausgeburt Politik, Ausgeburt Geistlichkeit. Niemand braucht sich mehr euch dienstbar zu machen, wegen euch zu prostituieren, wegen euch zu hungern, zu verhungern, für euch zu malochen, wegen euch in Kriege zu marschieren, wegen euch …

      »Himmel und Erde sind meine Zeugen: Ich habe euch heute Segen und Fluch, Leben und Tod vor Augen gestellt. Wählt das Leben, damit ihr am Leben bleibt, ihr und eure Nachkommen!« Dtn 30,19 

      »Und wünscht euch keine Sklaven!«, so spricht der Herr. Welcher Herr?, das dürft ihr euch selbst aussuchen, denn ihr kennt ja keine Herren, ausgenommen euch selbst und euren Höllenfürsten. 

  6. Das ist doch nicht mehr zum aushalten.

    Laut EU kostet ein Zuwanderer (über 10 Jahre gerechnet) 250 000€ .

    Und diese Zuwanderer sollten die Pensionen sichern ?

    MSM wie der "Standard" scheinen immer noch ein Gesinnungsmonopol zu haben, anders ist es nicht vorstellbar, dass so außerordentlicher Humbug weiter die öffentliche Meinung bestimmt.

    1. Völliger Humbug !

      Der Trick ist der : kommt man mit der katastrophalen Kosten-Nutzen-Rechnung zu Lasten der Kosten, kommen die mit Humanität und Toleranz !

      Sagt man dann irgendwann, man hat keine Humanität und Toleranz mehr, kommen die wieder mit der Kosten-Nutzen-Rechnung zu Gunsten des Nutzens !

      Man kann sich also aussuchen, entweder ein ökonomischer Analphabet oder ein Human-Schwein zu sein.

      Man wird kasteit, so oder so !

  7. Warum tun solche Menschen das? Was gibt es als Belohnung, schließlich haben viele von denen ja auch Kinder und Familie, wie stellen die sich das vor, bzw. in welcher Blase leben die?

    1. Die folgen der Anweisung der Zionisten auf dem Weg zur Weltherrschaft. Da diese Individuen alle käuflich sind, manche obendrein Pädo, und pervers, ist es denen egal was nach ihnen kommt.

      Die heutigen Schwerverbrecher sitzen alle in Amt und Würde.

  8. Ist als Aufnahmebedingung für den Job im Innenministerium ein IQ von max. 60 vorgeschrieben und müssen die Verantwortlichen dort ausgewiesene Österreichhasser sein??????

    Werden wir in Österreich von debilen Verrätern immer noch in Schach gehalten`???

    Ja, sie sind alle Freimaurer bzw, deren Werkzeuge zur Umsetzung des Coudenhove Kalergi Planes, der die Blaupause zur Vernichtung Europas und seiner Bevölkerung darstellt!

    VDB wurde gewählt und nun wird weiter mit der Migrantenwaffe auf Österreich gefeuert.

    Wo wurde die Grenze von 37000 Asylanten entsorgt, die an sich selbst schon ein bodenloser Angriff auf die Gesellschaft und Kultur Österreichs ist!!!!

     Wobei zu erwähnen wäre, daß der wirkliche Flüchtlingsanteil wesentlich geringer ist als uns vorgemacht wird.

    Was in Europa getan wird, sind die von den USA und auch meines Erachtens von Israel als Unterstützer oder gar als Eltern des IS begangenen Verbrechen in den EU Raum auszudehnen, in dem man unsere Kultur durch diesen Migrantenstrom nicht nur unterminiert, sondern regelrecht aushöhlt.

    Und am Ende dem Untergang zu gunsten eines islamischen Europas preisgibt!

    Man ist als Bürger dazu verdammt, diesem kulturellen und gesellschaftlichen Suizid, der meines Erachtens von einer verantwortlungslosen Clique forciert wird, tatenlos zuzuschauen.

    Mir scheint, daß der Charakter, der dafür verbogen und geopfert wird, nicht von hoher Qualität ist, denn etwas wirklich Wertvolles tauscht man nicht gegen eine lächerliche zeitlich begrenzte Pseudomachtposition ein.

    In ihrer Unfähigkeit, Arbeitslosigkeit effektiv ohne statistische Tricksereien zu bekämpfen, bewerte ich persönlich als die Absicht, 50000 Asylanten pro Jahr als "Arbeitskräfte" für die Wirtschaft zu immigrieren, alsTerrorakt gegen die arbeitende Bevölkerung Österreichs!!!!!

    Man sollte den Begriff "Politiker" für diese Leute eintauschen und das Wort Versager verwenden! Das trifft ihre Arbeit wohl eher!

     

  9. Jedem klar denkenden Menschen ist doch klar dass "Fachkräftemangel" und "Demografiewandel" dicke Lügen sind. Und das wissen die ja auch, die behaupten das aber weiter, weil sie wissen dass eh keiner was gegen sie unternimmt. Sie fühlen sich sicher und werden immer dreister.

    Der wahre Grund warum so viel aus anderen Nationen hergeschafft werden sollen, wurde ja schon erwaehnt und ist eindeutig Globalisten- und NWO-Politik.

    Ziel der NWO ist alle Nationen und auch alle unterschiedliche Religionen aufzuloesen und den einen Weltstaat unter einer Weltregierung zu bilden. Und noch anderes mehr.

    Dazu ist es eben noetig, dass ueberall in allen Laendern die Bevoelkerung sich in etwa gleich zusammensetzt, also aus einem Mix aus Nationen aus aller Welt, je mehr Verschiedene desto besser. In keinem Land soll es nur noch eine Nation oder nur noch eine Kultur oder Religion geben. Denn das waere eine potentielle Quelle des Widerstandes.

    Ueberall sollen somit nur noch Minderheiten leben. Also ueberall z.b. 10 % Deutsche 10 % Franzosen, 10 % Inder, 10 % Englaender und so weiter. Die Zahlen sind nur symbolisch, ich hoffe ihr wisst was ich meine. Die Prozentzahlen koennen auch abweichen, die Hauptsache ist jedoch dass keine Nation oder Volksgruppe irgendwo noch eine Mehrheit darstellt. Demm dadurch koennte sie Kotrolle über das Land bekommen.

    Wenn es z.B. nur noch 10 % Deutsche in Deutschland gibt, dann kann man ja nicht mehr von Deutschland sprechen, genauso mit Frankreich. Wenn in Frankreich nur noch 10 % Franzosen leben und der Rest Andere sind, dann ist das doch kein Frankreich mehr.

    Ja was ist es denn dann? Eben !! Es ist nur noch eine Provinz, von vielen anderen aehnlichen Provinzen, in dem einen Weltstaat, die von einer zentralen Weltregierung, der Elite, regiert wird. Die NWO.

    Deswegen sind sie auch derart wütend, wegen Trump. Der ist ein christlicher Nationalist, der gegen die Globalisierung ist. Das gefällt den Globalisten und ihren bezahlten Mietmäulern, den Medienvertretern, überhaupt nicht.

  10. Wir können liefern – Österreich! Wieviele braucht ihr? 

    Fragt sich, warum die Österreicher 2015 die so dringend benötigten Bereicherer erst nach Deutschland durchgewunken haben ??? Da hätte man sich doch aus der Kolonne rausnehmen können, was einem beliebt, oder?

    Wer ist eigentlich blöder? Die Deutschen oder die Österreicher?
    Diese Frage muss mittlerweile erlaubt sein und steht zur Diskussion!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.